szmtag Star Wars - Episode VII
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 116
  1. #1
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0

    Star Wars - Episode VII



    Star Wars" soll zum Universum im "Avengers"-Stil werden

    Nach der Ankündigung, dass Disney für 2015 "Star Wars 7" plant, ist die große Frage: Wie geht es weiter.

    Das Branchenblatt Hollywood Reporter beruft sich nun auf Quellen bei Disney und meldet, dass es Pläne gebe, aus "Star Wars" ein Universum im Stil der "Avengers" zu machen.

    Laut einem aktuellen Bericht des Hollywood Reporters wird bei Disney ernsthaft darüber nachgedacht, ein Universum im Stil der "Avengers" zu entwerfen. Marvels großes Comic-Franchise besteht aus zahlreichen Einzelfilmen rund um die jeweiligen Superhelden wie Iron Man, Thor und Captain America sowie aus großen Zusammenkünften ("The Avengers", "The Avengers 2").

    Disney könnte mit "Star Wars" nun etwas Ähnliches planen. So könnte das Mausstudio zum einen eine abschließende Trilogie umsetzen, daneben aber immer wieder separate Filme veröffentlichen, in deren Mittelpunkt einzelne Figuren aus dem Universum stehen. Mit Querverweisen könnte man dann all diese Filme verbinden.

    Sicher ist: Hinter den Kulissen wird nicht erst seit der Bekanntgabe des Deals fleißig an Ideen gewerkelt und wir dürften schon bald erste Details erfahren.

    Detail am Rande: "Star Wars 7" und "The Avengers 2" sollen beide 2015 kommen. Das dürfte dann ein ertragreiches Jahr für Disney werden.


    Geändert von Bonkiii (01.11.2012 um 12:36 Uhr)

  2. #2
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0


    Neue Details: "Star Wars 7" keine Adaption und mit einem älteren Luke Skywalker

    Nach dem Verkauf von Lucasfilm an Disney und der Ankündigung über eine kommende "Star Wars"-Trilogie, ist die Frage, worum es in "Star Wars 7" und den folgenden neuen Filmen gehen wird. Von offizieller Seite wurde dazu noch nichts bekanntgegeben; aber TheWrap und E!Online wollen neue Plotdetails wissen. Demnach soll das Drehbuch ein Original werden, also keine Adaption eines der vielen "Star Wars"-Romane oder –Comics, und Luke Skywalker soll dann in seinen Dreißigern oder Vierzigern stecken.
    Das "Star Wars"-Universum ist groß: Es gibt Unmengen an Material in Form von Romanen und Graphic Novels, aus denen man Ideen für eine Verfilmung schöpfen könnte. Das haben sich auch zahlreiche Fans gedacht und nach der Ankündigung von "Star Wars 7" mit den Spekulationen begonnen, welches Buch wohl die Grundlage für den neuen Film bilden wird. Ganz oben mit dabei: Die Thrawn-Trilogie des amerikanischen Science-Fiction-Autors Timothy Zahn, die nach den Ereignissen in "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" spielen. Doch E!Online muss die Fans enttäuschen, denn "Episode VII" werde weder auf besagter Vorlage basieren, noch auf irgendeiner anderen. Eine nicht näher spezifizierte Quelle von Lucasfilm erklärte der Internetseite gegenüber, dass es sich um eine neue Geschichte handelt, die buchstäblich nichts mit dem derzeit bekannten Stoff des Star-Wars-Universums zu tun haben wird.

    Außerdem meldete sich Dale Pollock, Verfasser der unautorisierten Biografie "Skywalking: The Life And Films Of George Lucas", zu Wort. Er hat mit George Lucas in den 80er-Jahren über 80 Interviews geführt und hatte nach eigenen Angaben Zugang zu den Entwürfen von zwölf "Star Wars"-Geschichten. "Es war eigentlich eine Saga bestehend aus zwölf Teilen. Die drei aufregendsten Geschichten waren sieben, acht und neun", berichtete er TheWrap. "Sie hatten gute Action, wirklich interessante neue Welten, neue Figuren. Ich erinnere mich, dass ich dachte: 'Ich will diese drei Filme sehen.'" Außerdem wäre Luke Skywalker (damals gespielt von Mark Hamill) in diesen über 30 oder 40 Jahre alt; die Geschichte würde also etwa zwanzig Jahre nach der ersten "Star Wars"-Trilogie spielen.

    Ob die Angaben von Pollack noch aktuell sind, lässt sich zurzeit nicht sagen. Fest steht bisher nur, dass "Star Wars 7" 2015 in die Kinos kommen soll (also im gleichen Jahr wie "The Avengers 2"), die neue Lukasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy als Ausführende Produzentin und Lucas als kreativer Berater (und nicht als Produzent oder Regisseur) fungieren werden und die beiden sich schon mit Autoren zusammengesetzt haben, um über Ideen zu sprechen.

    Die Neuigkeiten zu "Star Wars 7" sind seit der Ankündigung förmlich explodiert: Wir berichteten Mittwoch (31. Oktober 2012) bereits über persönliche Stellungnahmen von Lucas selbst, Kennedy und Disney-Chef Bob Iger sowie darüber, dass Fox die Rechte an "Krieg der Sterne" weiterhin hält und dass "Star Wars" zu einem Universum im "Avengers"-Stil werden soll - d. h. es würde Einzelfilme zu verschiedenen Figuren und deren Zusammenkunft in einem Crossover geben.

    Quelle: Filmstarts

    Geändert von Bonkiii (01.11.2012 um 12:34 Uhr)

  3. #3
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0
    "Star Wars 7": Kevin Smith, Michael Moore und Woody Allen bewerben sich für Regie

    Seit der Ankündigung, dass Disney die Rechte an "Star Wars" erworben hat und plant die Filmreihe fortzusetzen, stellen sich Filmfans weltweit die Frage, wer Regie führen soll. Drei Videos zeigen nun wie "Star Wars 7" aussehen könnte, wenn Kevin Smith, Michael Moore oder Woody Allen Regie führten…
    Talkmaster Conan O’Brien hat mal wieder amüsante Videos produziert, die uns einen Eindruck davon geben, was passieren würde, wenn z.B. "Star Wars"-Hardcore-Fan Kevin Smith ("Clerks", "Dogma") den neuesten Teil der "Krieg der Sterne"-Reihe inszenieren würde: viel Gerede in Schwarz-Weiß. Dialoglastig ging es sicher auch unter der Regie von Woody Allen ("Midnight in Paris") zu, wie ein weiteres Video unterstreicht. Aber wäre nicht auch Dokumentarfilm Michael Moore ("Bowling for Columbine") eine gute Wahl? Mit "Unsere feindlichen Nachbarn" inszenierte der immerhin schon mal einen Spielfilm, warum nicht "Star Wars 7" als Nächstes?

    http://teamcoco.com/video/kevin-smit...-audition-tape

    http://teamcoco.com/video/woody-alle...-audition-tape

    http://teamcoco.com/video/highlight-...-audition-tape
    Geändert von Bonkiii (05.11.2012 um 16:07 Uhr)

  4. #4
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0
    "Star Wars 7": Reaktionen von Jon Favreau, J.J. Abrams und Robert Rodriguez

    Die Reaktionen auf die Ankündigung von "Star Wars 7" sind unter Fans ganz unterschiedlich. Die einen fiebern der Veröffentlichung im Jahr 2015 jetzt schon entgegen, andere sehen in den Händen von Disney keine rosige Zukunft für das Erbe von Goerge Lucas. Nun haben sich einige Filmemacher (unter anderem Jon Favreau, J.J. Abrams und Robert Rodriguez) zu Wort gemeldet und verraten, was sie über die geplante "Star Wars"-Trilogie denken.
    Die Nachricht über den Verkauf von Lucasfilm an Disney kam plötzlich, noch überraschender war allerdings die Ankündigung über eine neue "Star Wars"-Trilogie - und die Reaktionen darauf waren durchaus verschieden. Entertainment Weekly hat nun einige Regisseure nach ihrer Meinung zum kommenden "Star Wars 7" befragt – und (fast) durchweg positive Reaktionen bekommen.

    Jon Favreau ("Iron Man"): "Ich will so sehr, dass es gut wird."

    George Nolfi ("The Adjustment Bureau"): "Star Wars hat mir als Kind 'die Magie von Filmen' nähergebracht. Kein anderer Film hatte mehr Einfluss auf meinen unterbewussten Wunsch, ein Filemacher zu werden. Ich kann mir keinen größeren Blockbuster für unsere Generation vorstellen als eine Fortsetzung zu 'Die Rückkehr der Jedi-Ritter'."

    Shawn Levy ("Real Steel"): "Ich kann mir kein vergleichbareres Kultur-Phänomen vorstellen, welches die Zuschauer so durchdringend geformt und wachgerüttelt hat wie "Star Wars".


    J.J. Abrams ("Star Trek – Die Zukunft hat begonnen"): "Ein Teil von mir ist aufgeregt. Ein anderer Teil von mir ist erschrocken."

    Robert Rodriguez ("Machete", "Sin City"): "Was für eine faszinierende Welt und Erbe, das George Lucas geschaffen hat – und es muss in fähigen Händen fortgeführt werden. Ich denke, Disney ist das beste Studio für den Job und die Tatsache, dass Kathleen Kennedy dabei ist... Ich kann mir kein besseres Szenario ausmalen. Und 2015 kann gar nicht schnell genug kommen."

    Damon Lindelof (Drehbuchautor von Ridley Scotts "Prometheus"): "Alles, was ich dazu sagen kann, ist, dass mein Herz buchstäblich angefangen hat zu rasen."


    Kevin Smith ("Cop Out"): "Ich bin voll dafür. Und kann es kaum erwarten, die ganzen neuen Filme zu sehen, die nun gemacht werden. Der sieben Jahre alte Kevin, der "Star Wars" zur ersten Veröffentlichung im Jahr 1977 gesehen hat, wird nun endlich die damals neun versprochenen "Star Wars"-Filme zu sehen bekommen. Ich bin der erste in der Reihe, der für das zahlt, was sie machen."

    "Star Wars 7" soll 2015 in die Kinos kommen. George Lucas wird als kreativer Berater dabei sein, während Kathleen Kennedy als Ausführende Produzentin fungiert. Ideen für die Geschichte von Episode sieben werden bereits gesammelt; ein Autor, Regisseur oder gar erste Namen auf der Besetzungsliste stehen noch nicht fest.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0
    Gerücht: Womöglich führt "Kick-Ass"-Regisseur Matthew Vaughn Regie bei "Star Wars 7"

    Nach der Ankündigung von "Star Wars 7" und der Bekanntgabe, dass George Lucas nicht auf dem Regiestuhl Platz nehmen wird, stellen sich Fans und Presse nun die Frage, wer Episode sieben denn dann inszeniert. Collider hat darauf vielleicht eine Antwort: Matthew Vaughn (Regisseur von "Kick-Ass", "X-Men: Erste Entscheidung" und "Layer Cake") ist angeblich im Gespräch.
    Steve Weintraub von Collider ließ die Katze aus dem Sack: Er will von einer Quelle erfahren haben, dass Matthew Vaughn ("X-Men: Erste Entscheidung") für den Posten als Regisseur von "Star Wars 7" im Gespräch ist. Allerdings deklariert er diese Nachricht selbst als Gerücht und als definitiv nicht bestätigte Information, auch wenn er seiner Quelle vertraut. Diese verriet dem Journalisten ebenfalls, dass die Gespräche mit Lucasfilm der Grund seien, warum Vaughn jüngst völlig überraschend von der Fortsetzung "X-Men: Erste Entscheidung 2", welche nun von Bryan Singer ("X-Men") inszeniert wird, zurückgetreten ist.

    Vaughn hat bisher vier Spielfilme umgesetzt, neben dem "X-Men"-Prequel ist er außerdem verantwortlich für die Comicverfilmung "Kick-Ass", den Thriller "Layer Cake" mit Daniel Craig und das Fantasy-Abenteuer "Der Sternenwanderer". Außerdem bleibt er Fox als Drehbuchautor und Produzent für die "X-Men: Erste Entscheidung"-Fortsetzung erhalten. Da stellt man sich zu Recht die Frage, warum er nicht auch wieder Regie führt; wurde er doch eigentlich schon Anfang 2012 als Regisseur bestätigt. Ob die Antwort darauf etwas mit "Star Wars 7" zu tun hat, kann man ohne offizielles Statement kaum beurteilen.



    Quelle: Filmstarts
    Geändert von Bonkiii (06.11.2012 um 18:34 Uhr)

  6. #6
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0
    "Star Wars 7": "Han Solo" Harrison Ford kann sich eine Rückkehr vorstellen

    Kehrt Han Solo himself zurück für "Star Wars 7"? Laut eines Berichts des Branchenblatts Entertainment Weekly stehe Harrison Ford der Idee einer Rückkehr sehr aufgeschlossen gegenüber.
    In der Vergangenheit zeigte sich Harrison Ford nicht gerade als großer Fan der Filmtrilogie, die ihn berühmt gemacht hat. Dies ging sogar soweit, dass Harrison Ford gerne mal Fragen über "Star Wars" "überhörte" oder ignorierte und die Filmreihe auch nie bei ihrem Namen nannte. Trotzdem ist er laut einer Quelle der Kollegen von Entertainment Weekly, die in "hoher Position" tätig sei, offen für die Idee, noch einmal als Han Solo vor die Kamera zurückzukehren.

    Als sicher gilt, dass Harrison Ford erst einmal das finale Drehbuch und die Wahl des Regisseurs (aktueller Name in der Gerüchteküche: Matthew Vaughn) abwarten wird, bevor ein Engagement für "Star Wars 7" bestätigen wird. Auf jeden Fall ist der Schauspieler auch ohne "Star Wars" gut im Geschäft. Mit der Sci-Fi-Romanadaption "Ender’s Game", dem Thriller "Paranoia" und dem Sport-Drama "42" hat er bereits drei Projekte abgedreht, die 2013 in die Kinos kommen sollen. Zudem soll er in Kürze für den Thriller "You Belong to me" vor der Kamera stehen. Und dann gibt es ja immer noch Gerüchte über "Indiana Jones 5" und "Blade Runner 2". Schließlich will ihn auch noch Sylvester Stallone für "The Expendables 3" verpflichten…



    Quelle: Filmstarts
    Geändert von Bonkiii (06.11.2012 um 16:38 Uhr)

  7. #7
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    622
    Nachrichten
    0
    ALTER Matthew sieht ja RICHIG aus wie sein Bruder.... das sind doch aber keine zwillinge oder??? sicher das das bild nicht Vince ist nur jünger??? da guck ma lieber nochmal nach

    Harrison sollte wohl einen Cameo ermöglichen, weil er doch schon oft gelästert hat. Ne Hauptrolle würd ich ihm jetzt nicht mehr geben bzw zumuten. Obwohl er es ja mit Gastauftritten nicht so hat. In ET wurde er ja komplett rausgeschnitten
    Geändert von Meg1988 (06.11.2012 um 18:31 Uhr)
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  8. #8
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0
    "Star Wars 7": Independent-Regisseur Colin Trevorrow neuer Favorit

    Wer inszeniert "Star Wars 7"? Nachdem in der Gerüchteküche in den vergangen Tagen Matthew Vaughn ("Kick-Ass") gehandelt wurde, macht nun ein neuer Name die Runde: Colin Trevorrow! Vor allem George Lucas soll ein Fürsprecher des Independent-Regisseurs sein.
    Mit dem Verkauf der "Star Wars"-Rechte an Disney hat George Lucas zwar nicht mehr die Möglichkeit den neuen Regisseur der Reihe zu bestimmen, aber trotzdem dürfte Lucas‘ Wort nach wie vor Gewicht haben. Schließlich ist mittlerweile bekannt, dass der Erfinder der Reihe um Luke Skywalker, Darth Vader und Co. sich bereits in den vergangenen Monaten während der Anbahnung des Disney-Deals mit Drehbuchautoren traf, um Ideen für die Fortsetzung zu diskutieren. Disney baut nun beim der Umsetzung von "Star Wars 7" auf diese Vorarbeit von Lucas auf. Und wenn Lucas einen Regisseur vorschlägt, wird man bei Disney sich diesen Vorschlang zumindest anhören und intensiv darüber nachdenken.



    Laut der Webseite CeleBuzz hat Lucas längst einen solchen Vorschlag gemacht. Lucas habe sich mit dem Regisseur Colin Trevorrow getroffen und dabei auch über "Star Wars 7” diskutiert. Trevorrow ist ein Independent-Filmemacher aus dem Umfeld der Mumblecore-Bewegung um die Brüder Mark und Jay Duplass ("Jeff, der noch zu Hause lebt", "Humpday"). Er sorgte zuletzt mit der schrulligen Tragikomödie "Safety Not Guaranteed" für Aufsehen. Mark Duplass spielt darin einen Mann, der behauptet durch die Zeit gereist zu sein. Aubrey Plaza ("Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt") spielt die zynische Darius, die von einer Zeitung damit beauftragt wird, der Sache auf den Grund zu gehen. Doch nach und nach kommt sie dem angeblich zeitreisenden Sonderling näher. In kleinen Nebenrollen sind unter anderem auch "24"-Star Mary Lynn Rajskub sowie "Veronica Mars" Kristen Bell zu sehen.

    "Safety Not Guaranteed" bekam in den USA nach der Veröffentlichung zahlreiche gute Kritiken. Das Drehbuch von Derek Connolly wurde zudem beim renommierten Sundance-Filmfestival ausgezeichnet. Auch George Lucas gehört angeblich zu den großen Fans des Films und sieht in Regisseur Colin Trevorrow ein großes Talent, auf das es zu setzen gilt.

    Wir dürfen gespannt sein, wie Disney und Produzentin Kathleen Kennedy zu der sicher reizvollen, aber auch riskanten Idee stehen, einem absoluten Newcomer das größte Film-Franchise der Welt anzuvertrauen.



    (http://www.youtube.com/watch?v=xE94RKIE7xQ)


    Quelle: Filmstarts
    Geändert von Bonkiii (07.11.2012 um 09:47 Uhr)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2006
    Beiträge
    758
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Meg1988 Beitrag anzeigen
    ALTER Matthew sieht ja RICHIG aus wie sein Bruder.... das sind doch aber keine zwillinge oder??? sicher das das bild nicht Vince ist nur jünger??? da guck ma lieber nochmal nach
    Das sind keine Zwillinge, das sind noch nicht einmal Brüder!

  10. #10
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    622
    Nachrichten
    0
    Das weiß ich auch man. es ging um das bild was Bonkii jetzt aber schon editiert hat. da war vince drauf und nicht Matt.
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  11. #11
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0
    Carrie Fisher würde in "Star Wars 7" wieder Prinzessin Leia spielen

    "Han Solo" Harrison Ford und "Prinzessin Leia" Carrie Fisher wieder vor der Kamera vereint – und zwar in einer neuen "Star Wars"-Trilogie? Vielleicht bekommen Fans diese Konstellation erneut in "Star Wars 7" zu Gesicht. Zumindest sind die beiden Darsteller alles andere als abgeneigt.
    Erst am Dienstag (6.11.2012) berichteten wir, dass sich Han-Solo-Mime Harrison Ford eine Rückkehr zu "Star Wars" durchaus vorstellen kann – und das, obwohl er sich in der Vergangenheit nicht gerade als Fan der Reihe zeigte. Nun ist auch Kollegin Carrie Fisher gefragt worden, ob sie wieder mitmachen würde, wenn sie gefragt werde und ihre Antwort gegenüber TMZ.com war mehr als eindeutig: "Natürlich. Würden sie nicht?".

    Bis zum geplanten Start von "Star Wars 7" in 2015 kann noch viel passieren und noch existiert kein Drehbuch. Die Ausführende Produzentin Kathleen Kennedy und George Lucas, der als kreativer Berater tätig ist, sind momentan noch damit beschäftigt, Ideen zu sammeln. Autor und Regisseur müssen also erst einmal gefunden werden (- derzeit im Mix für den letzteren Posten ist Independent-Regisseur Colin Trevorrow, "Safety Not Guaranteed"). Ford wolle erst einmal das finale Skript und die Wahl des Regisseurs abwarten, bevor er sein Mitwirken offiziell bestätige.



    Quelle: Filmstarts
    Geändert von Bonkiii (07.11.2012 um 19:31 Uhr)

  12. #12
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    622
    Nachrichten
    0
    das geht alles rasend schnell find ich. ich würde es trotzdem alles noch in der gerüchteküche abstellen
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  13. #13
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0
    "Star Wars 7": "Toy Story 3"-Autor Michael Arndt für Drehbuch favorisiert

    Die Besetzung des Regie-Postens für Teil 7 der "Star Wars"-Reihe gestaltet sich eher schleppend für Disney.
    Zumindest ein passender Drehbuchautor scheint nun aber gefunden zu sein. "Toy Story 3"-Autor Michael Arndt gilt als aussichtsreichster Kandidat für den Job und soll bereits ein Konzept für die neue Trilogie vorgelegt haben, von dem Disney sehr angetan ist.

    2015 wird mit "Star Wars: Episode VII" eine neue Trilogie gestartet. Für Disney heißt das, dass sich der Konzern nicht allzu viel Zeit für die Besetzung von Regie- und Autorenposten lassen kann. Während noch kein Regisseur als sicher gilt, scheint es nun aber schon einen Drehbuchautoren zu geben.

    Wie Vulture berichtet, wird Michael Arndt mit hoher Wahrscheinlichkeit das Drehbuch zu "Episode 7" schreiben. Arndt gilt momentan als gefragter Mann in Hollywood. Mit "Little Miss Sunshine" und "Toy Story 3" machte er sich einen Namen. In nächster Zeit kommen der Sci-Fi-Film "Oblivion" mit Tom Cruise und "The Hunger Games: Catching Fire" aus seiner Feder in die Kinos.

    Wie Deadline erfuhr, hat Arndt bereits ein Konzept bei Disney eingereicht, welches nicht nur den kommenden "Star Wars"-Teil, sondern die gesamte neue Trilogie umfasst. In diesem sollen auch Luke Skywalker, Han Solo und Prinzessin Leia vorkommen. In welcher Weise ihre Rollen in die Gesamthandlung integriert sind, ist aber nicht klar. Außerdem sollen keine Geringeren als Brad Bird, J.J. Abrams und Steven Spielberg über das Konzept drüberschauen. Im kommenden Jahr würde Arndt sich dann an die Realisierung des Drehbuches machen.

    Michael Arndt gilt als großer "Star Wars"-Anhänger. In seinen Vorlesungen über die Kunst des Geschichtenerzählens erwähnt er immer wieder die Genialität von George Lucas' "Star Wars"-Filmen. Ob er jedoch alleiniger Autor bleiben wird, ist noch nicht ganz klar. Möglich wäre, dass weitere Drehbuchautoren hinzukommen und Arndts Konzept erst einmal nur der Anstoß für weitere Ideen ist.



    Quelle: Filmstarts

  14. #14
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0
    Die Suche geht weiter: Quentin Tarantino und Zack Snyder sagen für "Star Wars 7" ab

    Die Suche nach einem Regisseur für "Star Wars 7" geht weiter. Zahlreiche Namen kursieren bereits, beispielsweise Matthew Vaughn oder der Newcomer Colin Trevorrow. In trockenen Tüchern ist jedoch noch nichts und so gibt es zahlreiche neue Gerüchte, wie mögliche Beteiligungen von Brad Bird, J.J. Abrams und Steven Spielberg. Zwei klare Absagen gab es dagegen von Quentin Tarantino und Zack Snyder.
    Mit Michael Arndt wurde möglicherweise bereits ein Drehbuchautor für "Star Wars 7" gefunden. Wie Vulture berichtet, wird Arndt sein Konzept mehren Regisseuren vorlegen. Dazu zählen Brad Bird ("Mission Impossible 4"), J.J. Abrams ("Super 8") und Steven Spielberg. Es ist also möglich, dass die Regisseure als Wunschkandidaten gelten. Vielleicht sollen sie aber auch nur als dramaturgische Berater dienen.

    Eine definitive Absage gab es von Quentin Tarantino. Wie JoBlo berichtet, machte der Regisseur in einem Interview deutlich klar, was er von der Idee einer neuen Reihe hält: "Ich könnte mich nicht weniger dafür interessieren. Vor allem wenn Disney es macht. Ich habe kein Interesse an einer Simon-West-Version von 'Star Wars'."


    Und auch ein weiterer Wunschkandidat vieler Fans hat kein Interesse. "300"-Regisseur Zack Snyder äußerte sich dazu in einem Interview mit der LA Times: "Ich glaube nicht, dass ich daran interessiert bin. Ich bin ein großer 'Star Wars'-Fanatiker. Ich denke, Episode 7,8 und 9 zu machen, ist eine heikle Angelegenheit. Es ist ein ganz anderes mythologisches Experiment, das ich gerne sehen werde, doch es ist ein großer Arbeitsaufwand."

    Quelle: Filmstarts

  15. #15
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    622
    Nachrichten
    0
    Wie JoBlo berichtet, machte der Regisseur in einem Interview deutlich klar, was er von der Idee einer neuen Reihe hält: "Ich könnte mich nicht weniger dafür interessieren. Vor allem wenn Disney es macht. Ich habe kein Interesse an einer Simon-West-Version von 'Star Wars'."
    I love you Quent! Wenigstens mal ein Regieseur der eier zeigt.
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2006
    Beiträge
    758
    Nachrichten
    0
    MICHAEL ARNDT TO WRITE SCREENPLAY FOR STAR WARS: EPISODE VII

    November 09, 2012As pre-production of Star Wars: Episode VII begins, Lucasfilm has confirmed that award-winning writer Michael Arndt will write the screenplay for the new Star Wars film. As revealed in the ongoing video series posted here on StarWars.com, Kathleen Kennedy and George Lucas have begun story conferences with Arndt. Arndt won an Academy Award® for Best Original Screenplay for writing Little Miss Sunshine (2006), and was nominated for Best Adapted Screenplay for writing Toy Story 3 (2010).


    Quelle: http://www.starwars.com/news/michael...isode-vii.html

  17. #17
    Mitglied Avatar von Dukemon
    Registriert seit
    11.2008
    Beiträge
    711
    Nachrichten
    0
    Ich würde in den neuen Star Wars gehen, wenn Disney wirklich da etwas Disney reinpacken würde.
    Ich hoffe immernoch, dass Disney in die Marvel Filme ein wenig mehr schöne Lieder schreiben würde, vielleicht sogar die Allzweckwaffe Alan Menken einsetzen für Star Wars und The Amazing Spider-Man 2.

    Außerdem könnte Disney den Jedi die Liebe bringen.
    Ich warte auf einen Helden bis zum Ende der Nacht
    ja ich weiß er kommt bald
    und ich weiß er ist schnell
    und er eilt zu mir aus der Schlacht

  18. #18
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0
    Ergänzung in deutsch:
    "Toy Story 3"-Verfasser Michael Arndt nun als Drehbuchautor für "Star Wars 7" bestätigt


    Nun ist es offiziell: Der "Toy Story 3"-Autor Michael Arndt wurde als Drehbuchautor für die neue "Star-Wars"-Trilogie bestätigt. Erst am 9. November 2012 berichteten wir, dass er der Favorit für den Posten ist.
    Schon 2015 soll der erste Teil der neuen "Star Wars"-Reihe "Star Wars: Episode VII" in die Kinos kommen. Kein Wunder also, dass die Vorbereitungen momentan auf Hochtouren laufen. Immerhin wurde mit dem Oscar-Gewinner Michael Arndt ("Little Miss Sunshine") jetzt ein Drehbuchautor gefunden. Wie The Hollywood Reporter berichtet, hat Arndt bereits ein 40-50 seitiges Konzept bei Disney eingereicht, das die Geschichte um die Skywalker-Familie zu einem Abschluss bringen soll. Somit werden auch Mark Hamill und Carrie Fisher in ihren Paraderollen als Luke Skywalker und Prinzessin Leia zu sehen sein. Dennoch soll eine neue Generation von Helden in der neuen Trilogie im Vordergrund stehen.

    Leider gestaltet sich die Suche nach einem Regisseur weiterhin als ziemlich schleppend, nachdem in den vergangenen Tagen bereits Quentin Tarantino, Zack Snyder und Steven Spielberg dem Projekt eine klare Absage erteilt haben, gilt nun Brad Bird ("Die Unglaublichen") als Wunsch-Kandidat für den Regieposten. Jedoch arbeitet Bird momentan gerade an einem weiteren geheimen Science-Fiction-Projekt namens "1952" für das Mäuse-Studio. Ebenso ein heißer Kandidat ist der Independent-Regisseur Colin Trevorrow ("Safety Not Guaranteed").

    Wer letztendlich bei "Star Wars: Episode VII" auf dem Regiestuhl Platz nehmen wird, steht momentan noch in den Sternen, da der Film aber bereits 2015 in den Kinos anlaufen soll, dürfte die Suche bald ein Ende haben.

    Quelle: Filmstarts
    Geändert von Bonkiii (10.11.2012 um 10:55 Uhr)

  19. #19
    Mitglied Avatar von Hoyrica
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Düsseldorf, Germany
    Beiträge
    2.374
    Nachrichten
    0
    @ Bonkii:
    Willst Du jetzt eigentlich die kompletten Artikel zum Thema von "Filmstarts" hier posten? Reicht nicht einfach ein Link mit ein paar Stichworten, worum es geht? Durch dieses textliche Zumüllen vergeht einem ein wenig die Lust, hier noch reinzuschauen...

  20. #20
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Hoyrica Beitrag anzeigen
    @ Bonkii:
    Willst Du jetzt eigentlich die kompletten Artikel zum Thema von "Filmstarts" hier posten? Reicht nicht einfach ein Link mit ein paar Stichworten, worum es geht? Durch dieses textliche Zumüllen vergeht einem ein wenig die Lust, hier noch reinzuschauen...
    Ich denke das hat ein Forum an sich Wenns dich stört lies es nicht und klick einfach sofort auf den Link!
    Zudem ist der Informationsfluss auf diese Weise immer nachvollziehbar und nicht zerstückelt, wenn man Informationen ordentlich postet!
    Informationen müssen nicht immer so stark wie möglich kompremiert dargestellt werden
    Man muss auch nicht ständig mit Links weiterleiten, zumal man nicht immer weiß, ob dieser Link letztendlich sicher ist!
    Das gleiche gilt für Links zu Videos... Dies bezüglich, bin ich der Meinung, dass es dort mehr Sinn macht sie ordentlich einzubetten, weil dies eine viel user-freundlichere Art und Weise ist!
    Daher werde ich dies auch beibehalten!

    Und ganz ehrlich mit solchen Kommentaren gestaltet man erst recht das Stöbern und Lesen im Forum sehr unattraktiv! Es stört meiner Meinung nach einfach den Lesefluss von Informationen zu bestimmten Themen!
    Man kann derartige Dinge (Kritik/Vorschläge) auch als PN senden!
    Geändert von Bonkiii (10.11.2012 um 11:59 Uhr)

  21. #21
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    622
    Nachrichten
    0
    also ich bin ehrlich gesagt auch lieber für eine große Fläche frei für Diskussionen. Das war leider hier noch nicht so der Fall.
    Vorallem ist speziell diese Thema gerade so reich an Informationen, dass man gar nicht hinterherkommt.
    Per PN finde ich auch nicht notwendig man sollte hier auch offen anbringen können. Kann ja sein das andere es auch so sehen.

    Andererseits find ich es auch gut das Bonkii mit neuen Infos so verlässlich ist und immer am ball bleibt. eswegen hab ich auch gegen die Posts nichts. Stört mich nicht weiter obwohl ich auch nicht alles lese.
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  22. #22
    Mitglied Avatar von Bonkiii
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    879
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Meg1988 Beitrag anzeigen
    also ich bin ehrlich gesagt auch lieber für eine große Fläche frei für Diskussionen. Das war leider hier noch nicht so der Fall.
    Vorallem ist speziell diese Thema gerade so reich an Informationen, dass man gar nicht hinterherkommt.
    Per PN finde ich auch nicht notwendig man sollte hier auch offen anbringen können. Kann ja sein das andere es auch so sehen.

    Andererseits find ich es auch gut das Bonkii mit neuen Infos so verlässlich ist und immer am ball bleibt. eswegen hab ich auch gegen die Posts nichts. Stört mich nicht weiter obwohl ich auch nicht alles lese.
    Da hast auch du widerum recht! Ich bin auch derselben Meinung! Oben war es auch keine auschließende Alternative.
    Sofern es mehre User interssiert darf ganz klar diskutiert werden und sol es auch! Das ist auch richtig so
    Kleinigkeiten können auch als PN gesendet werden, wie zb. Verbesserungen etc. Das kann man denke ich am besten selber ermitteln, ob es nötig ist es öffentlich zu posten Aber eig. sind anregende & konstruktive Diskussionen immer förderlich.
    Vielleicht sollte man einen extra Thread zum Diskutieren eröffnen, in dem Kritik etc. geäußtert werden kann, ohne damit Threads zu Filmen zu stören... Ich finde das eig. eine sehr gute Idee...

    Und vielen Dank Meg für dein netten Kommentar am Ende. Das freut mich wirklich zu lesen
    Geändert von Bonkiii (10.11.2012 um 12:11 Uhr)

  23. #23
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    622
    Nachrichten
    0
    naja extra würde ich erst was machen wenn disney was auf die beine gestellt hat. soooo groß ist der diskussionsbedarf scheinbar noch nicht. is ja auch alles noch ganz frisch und keiner weiß so genau was er von halten soll.
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  24. #24
    Mitglied Avatar von *melody*
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.465
    Nachrichten
    0
    Und selbst wenn hab ich dafür schließlich Plauderecke eröffnet. Man müsste nur mal den ersten Beitrag auf der ersten Seite dort von mir lesen, dann wäre das auch klar -.-
    -It's been a real slice!-
    -Meg, Hercules
    -Steps to enlightenment brighten the way; but the steps are steep. Take them one at a time.-
    -Cheshire Cat, American McGee's Alice

    -It's just a spark, but it's enough, to keep me going..-
    -Paramore, Last Hope
    -The wind is howling like this swirling storm inside..-
    -Elsa, Frozen



  25. #25
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    622
    Nachrichten
    0
    Plauderecke hatten wir grad per pn als thema. du kannst ma wieder gedanken lesen.
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Ergänzungen und Korrekturen an duckfilm@web.de. This page is in no way sponsored by, created by, or endorsed by
the Disney Company. All opinions, views, and thoughts expressed herein are expressly the authors, and in no way reflect the opinions, views,
or thoughts of the Disney Company. All character images on these pages are Copyright of Disney ©.