szmtag YPS Nr. 1258 - Rezensionen, Meinungen, Eindrücke
Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 128
  1. #1
    YpsFanpage Moderator Avatar von YpsFanpage.de
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Alfter
    Beiträge
    1.041
    Nachrichten
    0

    YPS Nr. 1258 - Rezensionen, Meinungen, Eindrücke

    Die neue Ausgabe 1/2012 mit Gimmick Nr. 1258 hat inzwischen die Druckerei verlassen und befindet sich jetzt auf dem Weg in den Einzelhandel. Die Zeit für erste Rezensionen ist gekommen.

    Diesen Thread bitte nur benutzen, um über eure Eindrücke vom neuen Heft zu diskutieren. Wer das Heft noch nicht hat, hat hier nix zu sagen!

  2. #2
    YpsFanpage Moderator Avatar von YpsFanpage.de
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Alfter
    Beiträge
    1.041
    Nachrichten
    0
    Ehapa war so nett mir vorab ein Rezensionsexemplar zu schicken, so dass ich euch schon kurz nach Mitternacht meine Rezension präsentieren kann. Mit Bildern findet ihr den Artikel auch auf der YPS Fanpage. Jetzt bin ich auf eure Meinungen gespannt!



    Mit dem neuen YPS wagt Ehapa etwas fast revolutionäres: Das in die Jahre gekommene Heft wird für die heute erwachsenen Leser von damals neu aufgelegt! Somit kann sich die mit früheren YPS-Lesern besetzte Redaktion voll und ganz auf die nostalgischem Gefühle der Leser konzentrieren. Ob das neue Konzept aufgeht erfahrt ihr in meiner Rezension.

    Von Dominik Scherer

    Ersteindruck:
    Die Titelseite kommt völlig ohne die sonst für YPS übliche Coverzeichnung aus. Auf schwarzem Hintergrund werden stattdessen in Retro-Schrift die Heftinhalte ankündigt. Das wohl erwachsener wirken, ist aber auch gähnend langweilig. Der stolze Preis von 5,90 € wird durch den enormen Heftumfang von 100 Seiten, das Hochglanzcover und gutes Papier gleich wieder relativiert. Die Gestaltung der Innenseiten ist zum Glück deutlich farbenfroher und in Retro-Optik; kultig und elegant in einem! Beim Durchblättern fällt der größte Unterschied zu bisherigen Heften auf: Den Großteil der Seiten füllen redaktionelle Artikel, mit Comics werden nur 25 Seiten bestritten.

    Der Inhalt:
    Thematisch bietet das "Lifestyle-Magazin für Erwachsene" einen Streifzug durch alles mögliche was für YPS-Leser kultig war und ist. Eine Chronik verschafft einen Überblick über die Geschichte von YPS und mit aktuellen Fotos und Beiträgen berichten damalige Leser über ihre YPS-Erlebnisse. Kultobjekte aus den guten alten 80er Jahren werden mit ihren heutigen Pendants verglichen und Gimmicks für Männer von heute werden vorgestellt. Insgesamt ist dieser Teil sehr unterhaltsam.
    Weitere Artikel versuchen, an die Träume der damaligen Leser anzuknüpfen und greifen Themen über Dino-Forscher, Abenteurer und Geheimagenten auf. Man merkt, dass diese Beiträge von Experten geschrieben sind und erfreulicherweise werden immer wieder direkte Bezüge zu alten YPS-Heften hergestellt. Ein Bildvergleich zwischen Automarken von damals und heute ist nicht nur für die Autofans unter den Leser unterhaltsam. Die drei Interviews dagegen schwanken stark im Unterhaltungswert.
    In der Neuauflage des Kleinanzeigenmarkts YPS-Extrablatt werden geschickt Nostalgie mit Ironie kombiniert, so dass die Anzeigen zum Schmunzeln einladen. Reine Platzverschwendung dagegen sind ganze acht Seiten auf denen die Comic-Tiere Yps, Kaspar, Patsch und Willy für das Vorstellen verschiedener Klamotten missbraucht werden. Das ist weder witzig noch informativ.

    Die Comics:
    Auch in einem YPS-Heft für Erwachsene dürfen Comics natürlich nicht fehlen, dabei bewies die Redaktion ein gutes Händchen bei der Auswahl von Klassikern. Erfreulicherweise haben Yinni + Yan nach 12 Jahren endlich wieder einen Auftritt. Und der diesmal in schwarz-weiß abgedruckte und neu geletterte Hombre hinterlässt sogar einen besseren Eindruck als in den 1980er Jahren. Zu diesen Nachdrucken gesellt sich dann auch noch der "Comic zum Gimmick" aus YPS Nr. 102. Egmont Ehapa versucht zudem auch, die Leser an neue Comics heran zu führen. Das gelingt mit Pondus, der sich zielgruppengerecht an uns ältere Semester richtet, ohne niveaulos zu sein. Zombillennium hätte wohl auch Potential wenn die Geschichte nur nicht so abrupt enden würde. Da wird man den Eindruck nicht los, der Verlag wolle einem das dort erscheinende Album aufs Auge drücken.
    Unverständlicherweise wird im Comicteil ordentlich Platz verschwendet. So werden die neuen und klassischen Comics jeweils mit einer fast leeren Seite angekündigt. Und die Cartoons von Ralph Ruthe und Nichtlustig werden jeweils auf eine ganze Seite aufgeblasen, da hätte auch eine Viertelseite gereicht und sich Platz für weitere Comics geboten.

    Das Gimmick:
    Dem neuen Heft ein altes Gimmick beizulegen wird jetzt schon kontrovers diskutiert. Einerseits sind die Urzeitkrebse mit ihrer 22. Auflage nicht grade mehr innovativ, aber andererseits auch für viele Leser schlichtweg das Identifikationsgimmick schlechthin. Gelegenheits-Nostalgiker werden sich sicherlich wie Bolle über das Pulver freuen, die eingefleischten Fans sich aber langweilen. Immerhin: Egmont Ehapa hat dran gedacht dass das Sehvermögen der gealterten Leserschaft vielleicht nicht mehr so gut wie früher ist und dem Heft diesmal auch noch eine Lupe beigelegt!

    Fazit:
    Ohne Zweifel kann man Ausgabe 1258 als das beste je vom Ehapa-Verlag produzierte YPS bezeichnen. Ein Vergleich zu den Heften aus den 1970er Jahren ist aber auf Grund der neuen Ausrichtung kaum möglich. Man merkt dem Heft aber an, dass hier YPS-Fans am Werk waren und auch, dass der Rat von zahlreichen YPS-perten eingeholt wurde. Sich auf den Nostalgie-Effekt zu konzentrieren ist vielleicht die letzte Chance für YPS.

    Aber erst die zweite Ausgabe wird zeigen, ob sich die Leserschaft von damals dauerhaft an so ein Konzept binden lässt. Wenn Ehapa bis zum nächsten Heft in einem halben Jahr noch die Kinderkrankheiten der ersten Ausgabe auszubügelt, dann stehen die Chancen gut dafür. Also: Weniger Mode, mehr gute Comics und die retro-wissenschaftlichen Artikel auf hohem Niveau halten.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Yps 1
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Niedersachsen, Landkreis
    Beiträge
    4.085
    Nachrichten
    0
    Mein Gesammteindruck von Yps: Sehr gut gemacht Ehapa! Endlich kommt bei mir Yps Feeling wieder auf! Ehapa sind endlich auf dem richtigen Weg und ja es sieht wirklich so aus als ob sich die Schreiberrei im Yps Forum bzgl. Vorschlägen zu Yps gelohnt hat. Der Comicanteil könnte etwas größer sein und auch Yps und Co und Pif und Herkules könnten mal vorbeischauen. Ansonsten weiter so!!!!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Schweiz, Appenzellerland
    Beiträge
    269
    Nachrichten
    0
    In der Hoffnung das die neuen Yps Macher hier auch mitlesen möchte ich mal mein Eindruck vom neuen Yps 1258 schildern.

    Es ist inzwischen Ausgabe Nummer 39 die der Egmont Ehapa Verlag rausbringt (alle Ausgaben 1-1219 lagen beim ursprünglichen Verlag Grunar+Jahr, mit Ausgabe 1253 war nach vielen Jahren erstmal Schluß und es folgten vor 6 Jahren die Ausgaben 1254-1257 (wobei manche behaupten (ich übrigens auch) das diese Ausgaben 1254-1257 nur von Ehapa rausgebracht wurden um die Rechte an Yps zu behalten und man damals NIE vorgehabt hatte Yps wieder wöchentlich rauszubringen, wäre ja wieder Konkurenz zum "erfolgsprodukt" Mickey Maus).
    Das aber nur am Rande, nun aber zur neuen Ausgabe 1258:

    Preis: BRD 5,90 Euro, Österreich 6,40 Euro, Schweiz: sage und schreibe 11,80 (was in Euro nach heutigem Umrechnungskurs 9,76 Euro beträgt!!!!).
    Gut, dies kann logistische Gründe haben, kann ich nicht beurteilen.

    Cover: Dickes schönes Ypslogo mittig plaziert (erster Pluspunkt!), Gimmick links unten aufgeklebt, ansprechende schwarze und Optik und Textstyle (zweiter Pluspunkt!).
    Fazit des Covers: Der Layouter hat hier sehr gute Arbeit geleistet!
    Etwas besonderes gibt es noch auf der Heftrückseite. Es ist zwar Werbung (siehe unten Abschnitt Werbung) aber eine besondere. Ich muß sagen gut gemacht, wer sich das ausgedacht hat, Hut ab, mal was neues an Werbung und wo man hinterherschaut..

    Heftbindung: geleimte recht stabile Heftbindung (dritter Pluspunkt)!

    Inhalt: erstes dickes Minus für die Seitenzählung, es fehlt die Seite 1, gibt es einfach nicht! Es fängt an wenn man das Heft aufschlägt mit Seite 2 und Seite 3 (Doppelwerbung), Seite 4 und 5 ist das Inhaltsverzeichnis und es endet mit Seite 98 mit Yps Humor und Seite 99 mit einem Werbecomic. Wer jetzt mitgezählt hat kommt auf 98 Seiten, wo sind die versprochenen 100 Seiten?
    Spricht man über das neue Yps muß man zuerst über die Werbung sprechen:

    Werbung: fast das ganze Heft ist damit überfüllt, was soll das bitte? Gut, ich kann es verstehen wenn man den Heftpreis halten will, aber wir wollen kein Werbeheft sondern ein Yps-Comic-Heft!!!

    Gimmick: Zu großen Überraschung (und täglich grüßt das Murmeltier) gibt es (wieder, oder besser schon wieder) die Urzeitkrebse. Vermutlich dachten sich die Macher, ach die Urzeitkrebse kommen immer gut an. Damit haben sie sogar recht! besonders bei ner ersten (Test)Ausgabe war das gut gedacht, es würde ja auch Neukunden ansprechen.
    Es grüßt trotzdem das Murmeltier weil in der letzten Testausgabenreihe Ausgabe 1255 schon mal die Urzeitkrebse drin waren, damals aber zumindets mit einem "Aquarium", diesmal allerdings nicht!
    Diese Urzeitkrebse und das muß ich zugeben habe ich schon lange auf meinem Schreibtisch stehen, als Sea-Monkey Mini-Aquarium. Sieht dann so aus:


    Das ganze ist ein etwa 0,3l großer Behälter. Sea Monkeys sind im Grunde das gleiche wie Urzeitkrebse. Was es nun zuerst gegeben hat, Sea Monkeys oder Urzeitkrebse kann ich nicht sagen, ich hatte damals zumindest in einem Comic (ich glaube sogar das es Yps war) so eine Anzeige gesehen:


    die dann aber auf deutsch war. Man sollte ein paar Mark hinschicken und bekam die Sea Monkeys (in Pulverform, wie bei den Urzeitkrebsen). Das "Mars Aquarium" bekam ich damals mal geschenkt, seit dem ziert es meinen Schreibtisch mit besagten Urzeitkrebsen/Sea Monkeys.

    Die Comics:
    Yinni+Yan: (Nachdruck aus einem alten Yps) Klasse, mehr davon!!!
    Hombre: (Nachdruck aus einem alten Yps) Kult, auch super gemacht.
    Yps Gimmick Comic (1seitig): der übliche Gimmick-Yps-Comic, war mir immer zu langweilig, aber gehört einfach in jedes Heft!
    Pondus: sehr stylisch und moderner Comic, kommt aber an, also ok (da er nicht zu lang ist und unnötig Platz wegnimmt für andere Sachen).
    Zombillenium: auch ein neuer Comic. Stylisch überhaupt nicht ansprechend und hat nichts mit einem Comic zu tun. Grafisch sieht er aus wie aus nem Märchenbuch. Also hier Daumen ganz tief runter, bloß nicht wieder im nächsten Yps diesen Comic reinbringen!

    Extra-Blatt: Es findet sich wirklich ein Oldstyle Extra-Blatt im neuen Yps - super (ich glaube es kam so um die Ausgaben 450 rum auf).
    Leider und hier gibts die Abzüge in der B-Note: Es sind nur Jokes und Fake Anzeigen! Leider auch Hinweis zur Anzeigenaufnahme für die nächste Ausgabe
    Ich hoffe es wird das Extra-Blatt wieder geben, eine kleine An- und Verkauf Flohmarkt-Seite (aber bitte bitte bloß keine gewerblichen Anbieter, die gibts im Internet reichlich, die brauch ich nicht noch im Yps)

    Berichte:
    Was steht noch außer oben genanntes im Yps? Na Berichte und nochmals Berichte. Ich habe vor gut nem Jahr beim Zahnarzt gesessen, der gute Mann hatte im Wartezimmer ne aktuelle Mickey Maus Ausgabe (auch aus dem haus Ehapa). Was soll ich sagen, die Mickey maus ist einfach nur noch schlecht, aber nicht wegen den Comics sondern wegen den ganzen Überflüssigen Mist der sonst drin ist und mehr als die Hälfte ausmacht: Berichte, Reportagen und sonst Mist. Das gleiche in bunt nun im neuen Yps. Zwar sind die Berichte zugeschnitten auf Ältere, aber trotzdem noch überflüssig!! Wir lesen z.B. einen Bericht über Autorücksitze der 80er. Bon Jovi hat mal in einem Song gesungen:"Erinnerst du dich als wir unsere Schlüssel verloren? In der Nacht hat du noch mehr verloren, auf meinem Rücksitz". Also wir Kinder der 80er brauchen keine Flashbacks zu Autorücksitzen, wir wissen selbst wo wir unsere ersten Dates verbracht haben und erinnern uns bestimmt auch noch alle an die Rückenschmerzen am nächsten Tag..
    Ein anderer Bericht über Michael Groß. Liebes Typ Team, wenn wir wissen wollen (wollen wir es überhaupt wissen?) was dieser Typ heute macht würden wir googeln oder bei Wikipedia nachlesen. Das dürfte doch wohl alles sagen, oder?
    Ein weiterer Bericht ist über die Homecomputer der 80er, ganz nett gemacht, nur was fehlt hier liebes neues Yps-Team? Es fehlen Links und zwar zu Emulatoren. Das sind kleine kostenlose Windows Programme mit denen man auf heutigen Computern die alten Heimcomputer nachbilden (emulieren) kann und die alten Spiele von früher zocken kann. Kein Satz von Emulatoren für den PC im Bericht! Für den Amiga gibt es WinUAE, für den C16 gibt es Yape, für den C64 gibt es WinVice und für den Schneider CPC gibt es WinApe oder CPCE. Entsprechend gibt es auch im Internet die alten Spiele dazu (als Diskettenimage, nennt sich dann Roms), viele davon inzwischen sogar zum kostenlosen und legalem download.
    Weitere Berichte sind einige vorhanden, aber naja wenn interessierts?

    Zauberseite:
    Richtig gelesen, gibts auch noch im neuen Yps, kleine Zaubertricks für zwischendurch. Aber auch, und ewig grüßt das Murmeltier, Zaubertricks gabs auch ich glaube mich zu erinnern in der letzten Ehapa Testreihe vor 6 Jahren..

    es fehlt im neuen Yps ganz klar: der Bastelbogen!!!!
    Richtig gelesen liebes neues Yps-Team, ein Bastelbogen. Und zwar einer der anspruchsvoll und hochwertig ist und wo man ein paar Stunden was zu tun hat und wo was rauskommt was im Regal oder auf dem Schreibtisch gut aussieht. Ob nun nen Modell von etwas historischem oder sonst was, laßt euch da was einfallen für die nächste Yps Ausgabe im März.

    Fazit:
    Beim Fazit möchste ich mit den Comics anfangen, für 98 Seiten sind da eindeutig zuviel Berichte und viel zu wenig Comics drin! Gute Comics wie:
    Yps Comic (mehrseitig), Pif + Herkules, Gespenster Gmbh, Mister Melone, Percy Pickwick, Robin Ausdemwald, hätte da noch locker reingepaßt und dann hätte man auch von einem guten Yps sprechen können!!
    Sucht ihr liebes Yps-Team neue Comics, fragt doch bei Peter Wiechmann an, der schon seit 40 Jahren super Comics macht (auch schon reichlich für das Yps), hier schauen:
    http://www.peter-wiechmann.de/40_Jahre_Comicer.html

    aber verschont uns mit solchem Schrott wie solchen Zombillenium Zeichnungen, die nix mit Comics wie wir sie kennen zu tun haben!

    Fazit zu den Gimmicks und dem Rest:
    Der Esel Urzeitkrebse trägt unermüdlich die Testausagebn, naja ok. Das nächste Gimmick steht leider auch schon fest:
    der Solar Zeppelin solls laut den Medien sein, die berühmte Mülltüte die fliegen kann.
    Liebes Yps-Team, gute Gimmicks sind HOCHWERTIGE Gimmicks, ich erinnere z.B. an die Yps Extra Hefte:
    - das rote Radio
    - das Mikroskop das 100fach vergrößert (wobei beim Mikroskop sich ein Folge-Yps lohnen würde: Eine Linse mit Anschluß für den USB-Port, so könnte man das Mikroskop mit Software (als download) benutzen um es an den PC mit USB anzuschließen, gibts im Cent Bereich über Händler in Fernost).
    - Das Chemie-Experimentier-Labor (mit entsprechenden Berichten, siehe weiter unten)

    Auch die Yps-Grün Ausgaben wären gute Gimmicks für die nächsten Yps, die kamen damals schon gut an!
    Bringt man dazu nun Berichte, z.B. wie man im Garten ein Gewächshaus selber baut (Beton anrühren, gießen, Baumarkt Holz besorgen und Rahmen bauen und das ganze mit Glas oder Plexiglas oder Folie verkleiden wäre es ein guter und auch PASSENDER und vor allem interessanter Bericht im Yps.
    Das ganze z.B. auf Chemie-Experimentier-Labor bezogen würde bedeuten das man dort über erfährt wie man sein Chemielabor weiter ausbaut, welche Chemikalien es in der Apotheke gibt und wie man z.B. Kristalle züchtet oder etwas chemisch versilbert/verkupfert.
    Bei einem Astro Gimmick wäre es halt ein Bericht über Astrologie (z.B. als kleinen Crashkurs mit keinen Bauanleitungen).

    Also Gimmick plus einen mehrseitigen (10 Seiten von den 100 wäre dafür ok) Bericht zum Gimmick und was man damit machen/erweitern/bauen kann, mehr Berichte sind im Yps wirklich nicht nötig!! - den Rest für Comics nutzen!!
    Die derzeitigen Berichte im aktuellen Yps interessieren nämlich nicht wirklich.

    Und auf die Witzeseite gehört ein Rätzel, ob nun Sudoku (oder in Varianten als Samurai Sudoku oder Nonomino-Sudoku), oder noch besser ein Nonogramm.

    Was fehlt ist nun eine Gesammtnote für das neue Yps Ausgabe 1258. Dort würde ich dem Heft so wie es derzeit ist eine 3 geben, aber mit noch deutlichen Tendenzen in Richtung 4. Ein gutes Yps sieht anderes aus und habe ich oben beschrieben.

    Ich hoffe einer vom neuen Yps-Team liest das und setzt im neuen Yps das auch um!

    Grüße
    Geändert von quink (12.10.2012 um 13:07 Uhr)

  5. #5
    Mitglied Avatar von Han Solo
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    South-West
    Beiträge
    229
    Nachrichten
    0
    Das meinen die "Anderen"

    http://www.welt.de/vermischtes/artic...das-Geile.html

    http://www.stern.de/wissen/technik/y...s-1908161.html

    http://kress.de/alle/detail/beitrag/...thiebonus.html


    ... wie auch immer, hoffentlich kriege ich morgen irgendwo noch eins.
    1/2 jährliche Erscheinungsweise: Ich hoffe doch jetzt bei Ausverkauf gibt es eine weitere Auflage.
    "Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Cajun
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    298
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von quink Beitrag anzeigen
    Inhalt: erstes dickes Minus für die Seitenzählung, es fehlt die Seite 1, gibt es einfach nicht! Es fängt an wenn man das Heft aufschlägt mit Seite 2 und Seite 3 (Doppelwerbung), Seite 4 und 5 ist das Inhaltsverzeichnis und es endet mit Seite 98 mit Yps Humor und Seite 99 mit einem Werbecomic. Wer jetzt mitgezählt hat kommt auf 98 Seiten, wo sind die versprochenen 100 Seiten?
    Außen, bei Heften wird normalerweise das Cover als Seite 1 gezählt und die Rückseite wäre dann Seite 100. Guck in Micky Maus, TV Movie... was dir grad in die Hände fällt, ist meistens so.
    "Namen sind was für Grabsteine, Baby!"

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    779
    Nachrichten
    0
    Oh Mann, immer wieder schön, wenn Leute wie Herr quink, die wirklich von nichts eine Ahnung haben, sich aber detailliert zu allem äußern müssen: Das Heft hat keine Seite 1 (physikalisch-mathematisch unmöglich), die vielen Anzeigen haben die Ehapa-Menschen ins Heft gepackt, um die Leser zu ärgern, nicht etwa, um es zu finanzieren (klar, 120.000 Hefte drucken und in die Läden bringen zu lassen, zahlt man mal eben aus der Portokasse), Peter Wiechmann zeichnet so schöne Comics (hat der Mann überhaupt schon mal einen Zeichenstift in der Hand gehabt?) und Zombillennium hat nichts mit einem Comic zu tun, denn Comics müssen immer so aussehen wie vor 30 Jahren, sonst sind es nämlich keine.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.443
    Nachrichten
    0
    Sie müssen nicht, aber die Zombillennium-Leseprobe ist in der Tat reine Platzverschwendung.

    Im Prinzip ist YPS #1258 recht amüsant zu lesen. Aber die Erstausgabe ist wohl nur wegen des Hypes (und den Ebay-Spekulanten) vielerorts ausverkauft, unterm Strich wird für den horrenden Preis doch viel zu wenig geboten. Ich glaube nicht, daß sich das Konzept auf längere Zeit halten kann.

    Ypsfanpage hat zwar recht, wenn er meint es wäre das beste Ehapa-Yps aller Zeiten, aber diese Latte lag ja auch sehr, sehr niedrig. Der Comicanteil sollte bei mindestens 50% liegen, um den Preis einigermaßen zu rechtfertigen. Gerade die Absenz von Pif & Herkules sowie Piffi schmerzt - von diesen Serien wäre übrigens noch massig bei uns nie erschienenes Material aus Frankreich verfügbar.

    Ein totaler Rohrkrepierer ist der beigelegte Löffel fürs Urzeitkrebse-Futter. Das riesige Ding passt doch nie im Leben in die winzigen Mäulchen der Krebse.
    Geändert von Zyklotrop (12.10.2012 um 11:13 Uhr)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    103
    Nachrichten
    0
    Das ist ja hier auf einmal eine Schlagzahl an Beiträgen fast schon wie im Indiana-Jones-Forum. Ich hab mein Yps erst heute in den Händen, der Zeitschriftenladen meines Vertrauens hat gar keine bekommen, weil die Auflage so klein sei, am Karlsruher Hauptbahnhof heute morgen war es ausverkauft - bei einem großen Supermarkt hatte ich schließlich Erfolg.

    Ich finde das YPS sehr gelungen und habe viel weniger erwartet. Die Texte sind oft wirklich üpsig, Fotos und Aufmachung auch - herausragend für mich die Bilder von Rüdiger Nehberg und Michael Groß, ich bin halt, wenn auch in den Siebzigern geboren, ein Kind der Achtziger. Alles was ich bisher gelesen habe, ist interessant und unterhaltsam, auch die Kleinanzeigen. Natürlich sind sie aus Spaß geschrieben: Wer wirklich etwas kaufen, verkaufen oder sich über Yps austauschen will, geht sowieso ins Internet, und wer einen Detektivclub gründen will, sollte, naja, vielleicht in Therapie gehen.

    Kritisch sehe ich weniges, natürlich hätte man vieles anders machen können, aber objektiv besser? Die "Neue Gimmicks"-Seite stößt mir auf wie auch die Modenschau, da wird Werbung als redaktioneller Beitrag verkauft. Das finde ich aber auch, z.B., beim Magazin der ZEIT vollkommen daneben, dort habe ich sogar den Eindruck, dass die Redaktion Kreationen von befreundeten Designern, Autoren und anderen Gutmenschen aus Berlin Mitte bewirbt. Unter dem Gesichtspunkt passen die Sachen ganz gut zu YPS, sollten aber als Anzeige gekennzeichnet sein.

    Mit Kindercomics kann ich mittlerweile so wenig anfangen wie mit Detektivclubs, aber die gehören dazu und sind für viele Ypser wichtig, und da muss man auch nicht in Therapie für gehen. Das Gimmick ist für den größten Teil der normalen Käufer sicher toll, ich würde mittlerweile Triopse bevorzugen, das wäre eine Art Erwachsenwerden. Als nächstes Gimmick fände ich etwas zum Basteln gut, von mir aus den Mars-Rover (nicht verwechseln mit dem Marsauto, das die Fensterscheibe runterfährt), aber als Plastikbausatz, danach einen Zaubergarten aus Pappe mit dem Chemiepulver drin und der Flüssigkeit dazu, und dann ein Iguanodon-Lechtskelett genau nach Art des T-Rex aus 306. Und für einen Bastelbogen bin ich auch.

    Gut und gleichzeitig ungut ist meines Erachtens, dass Dominik beteiligt wurde mit einem Artikel, damit hat sich meines Erachtens seine Rezension hier erübrigt. Auch die weitere Unbefangenheit ist für mich hin, wenn es nicht bei diesem einen Mal bleibt. Ernsthaft, ich glaube nicht, dass die Rezension nicht vom Verlag gegengelesen und freigegeben wurde, es liest sich über weite Teile fast wir ein Pressetext. Und die kritischen Anmerkungen überzeugen mich so wenig davon, dass die Rezension unbefangen sein kann, wie die Yps-Figuren die Modenschau-Seiten für mich zu einem redaktionellen Beitrag machen.

    Aber, wie gesagt, ich selbst finde die Ausgabe sehr gelungen und freue mich auf ein nächstes Heft.
    Geändert von Palinger (12.10.2012 um 13:51 Uhr)

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    35
    Nachrichten
    0
    es ist einfach gigantisch wieder ein yps in der hand halten zu dürfen.mein erstes yps kauft ich 1975,kinder wie die zeit vergeht.ich finde es toll das es wieder yps gibt,daran hängen viele erinnerungen.man ist wieder zurückverstetzt in seiner kindheit.hab das yps gleich bei meinen laden in apo laufen,der legt mir gleich immer eines weg,damit ich keines verpasse,oder gar vergriffen ist.yps ist einfach ein muß für jung und alt.der preis ist etwas hoch,aber die qualität ist überzeugent.nicht lange grübeln,kaufen und gut behüten.es ist auch erlaubt ein wenig zu träumen wie es früher war im yps zelt,das klappfehrnglaß war ein muß,ohne denn ist es nich gegangen.bin schon gespannt wieviele verkauft werden und was so alles in denn heften als gimmik drin ist.ich finde es geil das es wieder yps gibt.

    viel spaß euer urzeitkrabs

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Schweiz, Appenzellerland
    Beiträge
    269
    Nachrichten
    0
    @HerrHase
    eigentlich wollte ich dir per PN zurückschreiben, aber da du mir hier öffentlich Beleidigungen an den Kopf wirfst und wohl auf Schlammschlachten stehst, kriegst du auch eine Antwort im öffentlichen Bereich

    Oh Mann, immer wieder schön, wenn Leute wie Herr quink, die wirklich von nichts eine Ahnung haben,
    Das Heft hat keine Seite 1 (physikalisch-mathematisch unmöglich),
    Ich lese seit vielen Jahren keine Comics mehr, nur noch gedruckte Bücher, und die haben ALLE eine Seite 1, daher war ich es von da gewöhnt Deckblatt und dann erst Seite 1.

    die vielen Anzeigen haben die Ehapa-Menschen ins Heft gepackt, um die Leser zu ärgern, nicht etwa, um es zu finanzieren (klar, 120.000 Hefte drucken und in die Läden bringen zu lassen, zahlt man mal eben aus der Portokasse),
    Ein stinknormales Buch mit 300 Seiten kriegst du schon ab 5,95, welche die gebunden sind und mit Prägungen schon ab 9,95. Also erzähl mir jetzt nicht das man ein 100 seitiges Heft mit Gimmick für den BRD Preis von 5,90 nur finanzieren kann wenn man da auf mehr als 1/3 der Seiten Werbung pflanzt.
    Ich glaube auch nicht das andere Comics, egal welche, solche Mengen an Werbung enthalten.
    Sicher es geht nur ums Geschäft, was meinst du was alleine BMW hat springen lassen um die letzte Seite Vollwerbung zu bekommen. Für BMW sicher nen Klacks, aber zur Gegenfinanzierung fürs Yps hats sich bestimmt mehr als gelohnt.
    Und wenn du jetzt immer noch im Gegenargumenten kommst solltest du mal ein paar Vorlesungen BWL nachholen, vielleicht verstehst du dann was ich gemeint habe.

    Peter Wiechmann zeichnet so schöne Comics (hat der Mann überhaupt schon mal einen Zeichenstift in der Hand gehabt?)
    Ich glaube er ist in diesem Forum hier auch unterwegs als Moderator. Aber ich möchte etwas vorwegnehmen, Hombre das du im neuen Yps lesen kannst stammt übrigens von ihm, ist seine Schöpfung und der spanische Meisterzeichner Mêndez hat sie gezeichnet.

    und Zombillennium hat nichts mit einem Comic zu tun, denn Comics müssen immer so aussehen wie vor 30 Jahren, sonst sind es nämlich keine
    Ist ja schön wenn dir Zombillenniumgefällt, deine Meinung, meine Meinung ist aber halt anders.

    Noch als Abschluß, zukünftig solltest du dir einen anderen Tonfall angewöhnen, mit deinem derzeitigen bist du hier völlig falsch.
    Geändert von quink (12.10.2012 um 13:21 Uhr)

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    2.524
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Oh Mann, immer wieder schön, wenn Leute wie Herr quink, die wirklich von nichts eine Ahnung haben, sich aber detailliert zu allem äußern müssen: Das Heft hat keine Seite 1 (physikalisch-mathematisch unmöglich), die vielen Anzeigen haben die Ehapa-Menschen ins Heft gepackt, um die Leser zu ärgern, nicht etwa, um es zu finanzieren (klar, 120.000 Hefte drucken und in die Läden bringen zu lassen, zahlt man mal eben aus der Portokasse), Peter Wiechmann zeichnet so schöne Comics (hat der Mann überhaupt schon mal einen Zeichenstift in der Hand gehabt?) und Zombillennium hat nichts mit einem Comic zu tun, denn Comics müssen immer so aussehen wie vor 30 Jahren, sonst sind es nämlich keine.
    Danke, besser hätte ich es auch nicht schreiben können.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Han Solo
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    South-West
    Beiträge
    229
    Nachrichten
    0
    Glücklicherweise noch ein Exemplar heute früh ergattert ... und hier ein Feedback dazu:

    Stichwort Seitenzählung: Ja, Titelseite und Rückseite zählen seit ewig im Bereich Comic und Magazine dazu. Ist nichts was zu erwähnen wäre.

    Stichwort Werbung: Dieses "Produktplacement" ist umfangreich, aber wenigstens originell und gut gemacht (und dafür spart man sich Seitenstrecken von ganzen Werbeseiten). Jeder James Bond Film Fan kennt Produktplacement und im TV wird auch gerne ein Laptop einer bestimmten Marke oder ein Auto mit Logo benutzt. Gibt Schlimmeres. Daraus den Vergleich 70/80iger Jahre vs Heute zu machen, ist wenigstens höchst einfallsreich. Genau wie die originellste Produktwerbung auf der Rückseite, die ich seit langem gesehen habe. Hauptsache es bringt die nötige finanzielle Grundlage, um hochwertiges Papier und Aufmachung zu ermöglichen. Produktion und Vertrieb sind auch nicht gerade billig heutzutage. All das ist leider so. Comics in Deutschland sind eben, auch aufgrund geringerer Auflagen, nicht mehr das "Groschen-Heft". Die 2,50 DM der ersten YPS-Hefte waren in Kindertagen auch viel Taschengeld.

    Stichwort Comics: Yinni + Yan und Retro-Stories sind eine tolle Idee, so macht es Spaß. Das Rad muss hier nicht neu erfunden werden. Trotzdem auch kombiniert mit neuen Comic-Ideen ist natürlich richtig. Etwas mehr Comic-Anteil allgemein, wäre aber schon wünschenswert für die Zukunft.
    Beispiel: ZACK (auch ein Beispiel aus den 70igern) ist heute in kleiner Auflage, mit guten neuen franko-belgischen Comics und hochwertiger Aufmachung, mit alten und neuen Helden, ebenso erfolgreich. Geht doch.

    Stichwort Gimmicks: Okay, die Urzeitkrebse werden möglicherweise am Ende als das Enden was sie sein sollen: Fischfutter. Trotzdem cool das wieder mal zu versuchen.

    Stichwort Zauberei: Wunderbar das solche "kleinen Tricks" gleich mit im Heft sind. Also ein Zauber-Gimmick sollte bald wieder folgen.

    Stichwort "Früher vs Heute": Schöne Idee und macht Spaß sich zu erinnern (auch wenn, siehe oben, mit Werbung verbunden). Weiter so.

    Stichwort "YPS"-Logo: Genau richtig, das gute alte, große und rote "Y" mit gelbem Hintergrund mittig angeordnet. Bestimmte Markendesigns sind zeitlos und müssen nicht mit Gewalt an einen Zeitgeist angepasst werden. (Mit Schrecken erinnere ich mich noch an die letzten Jahre in den 90igern.)

    Stichwort Auflage: So wie es ausschaut ist die Auflage binnen eines Tages schon vielerorts vergriffen. Neben einer Neuverteilung der gedruckten Exemplare sollte EHAPA auch über den Druck einer Nachauflage echt nachdenken, denn immerhin sind noch ein halbes Jahr hin bis zur nächsten Ausgabe, dazu steht Weihnachten bald vor der Tür ... und YPS könnte dann noch für die "großen Kinder" auch unter den Weihnachtsbaum! (Da hilft keine digitale Onlineausgabe, gell )
    Geändert von Han Solo (12.10.2012 um 15:55 Uhr)
    "Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    2.524
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Sie müssen nicht, aber die Zombillennium-Leseprobe ist in der Tat reine Platzverschwendung.
    International scheint diese Serie ein Erfolg zu werden. Auf dem Comic-Salon in Angouleme erhielt diese Serie den "Prix Jeunessse". Zudem bringt EPSILON vom gleichen Zeichner die Serie "Jugendsünden". Und SPLITTER (!) hat diesen Zeichner mit "Marsch der Krabben " im Programm.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    2.524
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von quink Beitrag anzeigen
    . Also erzähl mir jetzt nicht das man ein 100 seitiges Heft mit Gimmick für den BRD Preis von 5,90 nur finanzieren kann wenn man da auf mehr als 1/3 der Seiten Werbung pflanzt.

    DOCH, DOCH, DA HAT ER RECHT. bad co.

    Aber ich möchte etwas vorwegnehmen, Hombre das du im neuen Yps lesen kannst stammt übrigens von ihm, ist seine Schöpfung und der spanische Meisterzeichner Mêndez hat sie gezeichnet.
    DIE SERIE LIEGT KOMPLETT ALS GESAMTAUSGABE BEI CROSSCULT VOR. bad.co.


    Noch als Abschluß, zukünftig solltest du dir einen anderen Tonfall angewöhnen, mit deinem derzeitigen bist du hier völlig falsch.

    UND DU NICHT? bad co.
    Meine Kommentar siehe bad co. !

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    2.524
    Nachrichten
    0
    Ich habe das Heft im Supermarkt mal aus der Hülle entnommen , durchgeblättert und wieder verpackt. Zuwenig Comic, zuviel Mode usw.
    Und das Heft STINKT gewaltig.

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    779
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Aber die Erstausgabe ist wohl nur wegen des Hypes (und den Ebay-Spekulanten) vielerorts ausverkauft, unterm Strich wird für den horrenden Preis doch viel zu wenig geboten. Ich glaube nicht, daß sich das Konzept auf längere Zeit halten kann.

    Ypsfanpage hat zwar recht, wenn er meint es wäre das beste Ehapa-Yps aller Zeiten, aber diese Latte lag ja auch sehr, sehr niedrig. Der Comicanteil sollte bei mindestens 50% liegen, um den Preis einigermaßen zu rechtfertigen.
    Das sehe ich (leider) genauso.


    Zitat Zitat von Han Solo Beitrag anzeigen
    Beispiel: ZACK (auch ein Beispiel aus den 70igern) ist heute in kleiner Auflage, mit guten neuen franko-belgischen Comics und hochwertiger Aufmachung, mit alten und neuen Helden, ebenso erfolgreich. Geht doch.
    Das Problem ist halt, dass die Auflage von ZACK für einen Großverlag wie Ehapa kein Erfolg wäre. Ansonsten wäre mir ein Yps mit überwiegend Comicinhalten + zwei, drei nostalgische Artikel zum alten Yps natürlich auch lieber als ein Lifestyle-Heft mit ein paar Comics. Aber wahrscheinlich interessieren sich die meisten Yps-Käufer von heute gar nicht mehr für Comics.

    Zitat Zitat von quink Beitrag anzeigen
    Ein stinknormales Buch mit 300 Seiten kriegst du schon ab 5,95, welche die gebunden sind und mit Prägungen schon ab 9,95. Also erzähl mir jetzt nicht das man ein 100 seitiges Heft mit Gimmick für den BRD Preis von 5,90 nur finanzieren kann wenn man da auf mehr als 1/3 der Seiten Werbung pflanzt.
    Bei einer Startauflage von 120.000 Stück würde ich sagen: Ja, genau so ist es. Mit dem Buchgeschäft kenne ich mich nicht so aus, aber ein Taschenbuch dürfte im Druck wesentlich billiger sein als eine hochwertige Zeitschrift, weil das Papier viel besser ist, und Bücher mit Startauflagen von 120.000 (die ja erst mal vorfinanziert werden muss) fallen mir, abgesehen vllt. von Harry Potter, auch kaum ein. Außerdem werden Buchauflagen ja nicht komplett an die Läden ausgeliefert, sondern teilweise erst, nachdem Leute sie bei ihren Buchhändlern bestellen. Der Vertrieb dürfte also auch billiger sein. Da ich selbst eine Zeitschrift herausbringe, weiß ich jedenfalls, dass das ohne Anzeigen nicht zu finanzieren ist.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    35
    Nachrichten
    0

    Yps heft

    soviel ich weiß kommt es alle 14 tage.das gezoffe hier is doch sinnloß,die einen lieben yps,die anderen hassen es.wer es hasst,der hasst sich auch selber.ich finde yps ist das kultigste heft das es gibt.gruß urzeitkrebs


    Stichwort Seitenzählung: Ja, Titelseite und Rückseite zählen seit ewig im Bereich Comic und Magazine dazu. Ist nichts was zu erwähnen wäre.

    Stichwort Werbung: Dieses "Produktplacement" ist umfangreich, aber wenigstens originell und gut gemacht (und dafür spart man sich Seitenstrecken von ganzen Werbeseiten). Jeder James Bond Film Fan kennt Produktplacement und im TV wird auch gerne ein Laptop einer bestimmten Marke oder ein Auto mit Logo benutzt. Gibt Schlimmeres. Daraus den Vergleich 70/80iger Jahre vs Heute zu machen, ist wenigstens höchst einfallsreich. Genau wie die originellste Produktwerbung auf der Rückseite, die ich seit langem gesehen habe. Hauptsache es bringt die nötige finanzielle Grundlage, um hochwertiges Papier und Aufmachung zu ermöglichen. Produktion und Vertrieb sind auch nicht gerade billig heutzutage. All das ist leider so. Comics in Deutschland sind eben, auch aufgrund geringerer Auflagen, nicht mehr das "Groschen-Heft". Die 2,50 DM der ersten YPS-Hefte waren in Kindertagen auch viel Taschengeld.

    Stichwort Comics: Yinni + Yan und Retro-Stories sind eine tolle Idee, so macht es Spaß. Das Rad muss hier nicht neu erfunden werden. Trotzdem auch kombiniert mit neuen Comic-Ideen ist natürlich richtig. Etwas mehr Comic-Anteil allgemein, wäre aber schon wünschenswert für die Zukunft.
    Beispiel: ZACK (auch ein Beispiel aus den 70igern) ist heute in kleiner Auflage, mit guten neuen franko-belgischen Comics und hochwertiger Aufmachung, mit alten und neuen Helden, ebenso erfolgreich. Geht doch.

    Stichwort Gimmicks: Okay, die Urzeitkrebse werden möglicherweise am Ende als das Enden was sie sein sollen: Fischfutter. Trotzdem cool das wieder mal zu versuchen.

    Stichwort Zauberei: Wunderbar das solche "kleinen Tricks" gleich mit im Heft sind. Also ein Zauber-Gimmick sollte bald wieder folgen.

    Stichwort "Früher vs Heute": Schöne Idee und macht Spaß sich zu erinnern (auch wenn, siehe oben, mit Werbung verbunden). Weiter so.

    Stichwort "YPS"-Logo: Genau richtig, das gute alte, große und rote "Y" mit gelbem Hintergrund mittig angeordnet. Bestimmte Markendesigns sind zeitlos und müssen nicht mit Gewalt an einen Zeitgeist angepasst werden. (Mit Schrecken erinnere ich mich noch an die letzten Jahre in den 90igern.)

    Stichwort Auflage: So wie es ausschaut ist die Auflage binnen eines Tages schon vielerorts vergriffen. Neben einer Neuverteilung der gedruckten Exemplare sollte EHAPA auch über den Druck einer Nachauflage echt nachdenken, denn immerhin sind noch ein halbes Jahr hin bis zur nächsten Ausgabe, dazu steht Weihnachten bald vor der Tür ... und YPS könnte dann noch für die "großen Kinder" auch unter den Weihnachtsbaum! (Da hilft keine digitale Onlineausgabe, gell )[/QUOTE]

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    300
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von urzeitkrebs Beitrag anzeigen
    soviel ich weiß kommt es alle 14 tage.das gezoffe hier is doch sinnloß,die einen lieben yps,die anderen hassen es.wer es hasst,der hasst sich auch selber.ich finde yps ist das kultigste heft das es gibt.gruß urzeitkrebs
    Das ist falsch. Das Heft soll alle 6 Monate kommen.

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Schweiz, Appenzellerland
    Beiträge
    269
    Nachrichten
    0
    @Bad Company
    Ich habe das Heft im Supermarkt mal aus der Hülle entnommen , durchgeblättert und wieder verpackt.
    Bist nen echter Held. Einer wird das Heft gekauft haben und vielleicht als Sammler es sammeln und hat nun kein Zustand 1 mehr, aber das ist dir vermutlich scheiß egal. Toller Charakter auch. Man man, Leute gibts..

    Man sollte den Yps Machern unbedingt schreiben das die diese wiederverschließbare Klebetüten sein lassen sollen, man sieht ja was da rauskommt. Besser komplett einschweißen, dann weiß man wenigstens das nicht irgendwelche Flachzangen es vorher rausgezogen, durchgeblättert und wieder reingestopft haben..
    Geändert von quink (12.10.2012 um 19:36 Uhr)

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    300
    Nachrichten
    0
    Ach Gottchen, aufgemacht und sogar durchgeblättert. Das ist jetzt aber ganz ganz böse. Na und? Es soll auch Leute geben, die das vorsichtig machen und vorsichtig lesen. Ich kann den Hype um Zustand 1 sowieso nicht vollziehen. Comics sind zum lesen da. Abgesehen davon gibt es bei uns Buchhandlungen, wo man sich ins Sofa hinsetzen kann, um in den Büchern zu lesen. Und auch die werden weiterverkauft, weil die meisten die Bücher auch sorgfältig behandeln.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    35
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Bad Company Beitrag anzeigen
    Danke, besser hätte ich es auch nicht schreiben können.
    erbsenzähler wird es immer geben,auf andere sachen schimpfen,aber selber das totale chaos in der bude

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    35
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Das ist falsch. Das Heft soll alle 6 Monate kommen.
    alle 6 mon. na super,warum nich alle 6 jahre

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2009
    Beiträge
    74
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von urzeitkrebs Beitrag anzeigen
    alle 6 mon. na super,warum nich alle 6 jahre
    In gewisser Weise war das ja vorher so

  25. #25
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    3
    Nachrichten
    0
    kann man nirgends mehr eins erhalten?
    ich war jetzt an verschiedenen geschäften, und überall waren sie schon gestern ausverkauft und riesige nachfrage
    wo kommen denn die ganzen yps fans her?beim letzen revival war das doch auch nicht so schlimm??
    bin nicht bereit mir bei ebay teuer ein heft zu kaufen
    da muss doch noch was nachkommen????

Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •