Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34
  1. #1
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    551

    Ängste und prägende Eindrücke (Umfrage) | Spiel und Spaß

    ICh hab ja schon mal angeschnitten das sie meißten Filme wie sie jetzt zu sehen sind nicht mehr nur der Unterhaltung von Kindern gelten.
    Hatte auch den kleinen Jungen neben mir im Kino erwähnt der wirklich panische Angst vor dem Bären in Merida hatte.

    Wo sind eurer Meinung nach die Grenzen und was habt ihr für Erfahrungen gemacht die euch als Kind wegen solcher Filme richtig doll geprägt haben?


    Ich habe folgendes:

    ET: ich habe soooo schreckliche Angst gehabt als 6jährige und habe noch jahrelang Schlafstörungen deshalb gehabt. Wohingegen ich zB Jurassic Park geliebt habe.

    Die Mumins: Kennt ihr die noch? Da gabs diese Figur "Die Morra". Die war so schrecklich unheimlich und ich hab immer gedacht sie wohnt bei mir unter dem Bett. Außerdem wollte ich nicht mehr alleine in den Garten gehen weil ich dachte dann kommt sie aus dem Wald.

    Arielle die Serie: vor diesem Hirnschwamm hatte ich zwar keine Angst, fand die Figur an sich jedoch grenzwertig für kleine Kinder.

    Was habt ihr für Erfahrungen und was würdet ihr anders machen wenn ihr die Leitung bei Disney hättet?
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  2. #2
    Mitglied Avatar von Trixxy
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Im Hundert-Morgen-Wald
    Beiträge
    527
    Ich muss gestehen, dass ich vor dem gehörnten König aus Taran und der Zauberkessel schreckliche Angst hatte.
    Auch heute finde ich ihn einfach noch zu "krass" für Kinder dargestellt, stimmt Ihr mir da zu?

  3. #3
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    551
    ich glaub das kommt einfach immer aufs Kind an. vermeiden wird man sowas nie. (Taran kommt übrigens Freitag) Vor dem hatte ich allerdings keine Angst
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  4. #4
    Junior Mitglied Avatar von Rotschopf
    Registriert seit
    09.2012
    Beiträge
    9
    Ich hatte als Kind panische Angst vor einer einzigen Nils Holgerson-Folge. Da landeter irgendwie in einer Art Spuk-Haus (ich glaube, das hatte Nils aber nur geträumt) und darin lebte so ein riesengroßer Mann, dessen Gesicht man nie gesehen hat. Und als er an seinem Gartenteich vorbei gelaufen ist, hat man sein Spiegelbild nicht gesehen. Das natürlich mit passender Hintergrundmusik unterlegt und klein Rotschopf war geprägt bis in die Pubertät
    Das lag allerdings nicht an der Folge, sondern an mir, als ich diese Sendung vor einiger Zeit nämlich noch mal im Internet gesucht und angeschaut habe, war wirklich gar nichts schlimmes daran.

    Heute ist aber wirklich (so gut wie) jede Kindersendung Nonsense... besonders irrtümliche Kindersendungen wie Spongebob oder sowas. Wenn Dinge, wie beispielsweise Thaddäus, der einen (vorher nie vorhandenen) Zehnagel ausgerissen bekommt, gezeigt werden, kann ich mir nur an den Kopf fassen. Spongebob ist natürlich nicht das einzige Beispiel.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    551
    Ich steh voll auf Spongebob aber du hast Recht. Thaddäus wird doch auch einmal voll Psycho und das fand ich auch gruselig gestaltet^^
    An die Nils Holgersonfolge kann ich mich allerdings nicht erinnern. Da ist es aber so wie bei den Mumins. Die sind nicht so detailiert gezeichnet und machen irgendwie Angst.
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  6. #6
    Junior Mitglied Avatar von Rotschopf
    Registriert seit
    09.2012
    Beiträge
    9
    Oh, ich hab auch nichts gegen Spongebob, finde aber, dass es aber zumindest ab 12 Jahren freigegeben sein sollte. Mal abgesehen davon versteht man die besten Pointen erst dann!
    Beispiel "Patrick, deine Genialität zeigt sich wieder!" Patrick: "Was?! Oh nein!" *Hände vor den Schoß* :'D Ich hab erst vor kurzem gerafft, dass das ein Wortspiel war.

    Ach, jetzt weiß ich auch wieder, was die "Mumins" waren. Kann nur sagen, dass ich das als Kind sehr ungerne geguckt hab und die mir schon immer suspekt waren. Genau wie "die Retter von Redwall". Hat mir aber weniger Angst gemacht, das war mir einfach zu traurig.

  7. #7
    Mitglied Avatar von ecilA
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    3.629
    Wen ich als Kind als nicht ganz so ansehnlich empfand war Rasputin aus "Anastasia". Aber Angst hatte ich dennoch nicht. Ich finde aber, dass der Film doch eher ab 6 sein sollte. Dabei bin ich alles andere, als jemand, der immer "Denkt doch mal einer an die Kinder! Kann nicht mal einer an die Kinder denken?" schreit.

    @Meg1988:
    E.T.! Ich hab' mich auch total vor ihm gefürchtet! Als Kind konnte ich den Film auch nicht zu Ende sehen. Ich fand's schrecklich.


    Edit:
    Mir ist noch etwas eingefallen!
    Ich habe als Kind an einem Herbstnachmittag mal Disneys "Hocus Pocus" geguckt.
    Die erste Szene mit der Kindesentführung fand ich echt schrecklich. Und als sie dem Mädel dann die Lebenskraft aussaugen, fühlte ich mich total komisch. Irgendwie war ich da wohl ein wenig entsetzt.
    Da waren einige Szenen, bei denen ich die Hände vor Augen hatte und als im Hochbett nicht die kleine Schwester, sondern eine der Hexen liegt, hab' ich mich derbe erschrocken. xD
    Geändert von ecilA (03.01.2017 um 16:51 Uhr)

  8. #8
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    551
    ^^ ohhh man anke ecilA ich hab beim Frühstück echt gelacht grad^^

    Komisch find ich schon das deine Eltern da gar nicht geschaut haben was du dir da ansiehst... Die Gremlins sind klasse aber für eine 6jährige??? ^^ obwohl ich glaube das ich mit denen noch besser klargekommen wäre als mit ET. denn die waren wenigstens noch lustig manchmal.

    Und Rasputin ist ein ganz genialer Bösewicht. Die Texte von ihm sind sooo furchteinflössend. Das hab ich aber als Kind nicht so mitbekommen. Geb dir aber Recht. Der sollte ab 6 sein.


    @ Rotschopf ^^hahhaa. "genial". aber ich denke das sind einfach sachen wo die Macher Erwachsene und Kinder gemeinsam als Zuschauer begeistern wollen. Ich finde es ok so wie es ist. Nur halt für die gaaanz kleinen nicht wegen der schnellen Bilder.
    Und wenn du Spongebob ab 12 einstufen würdest... wo würden dann bei dir die Pixarfilme landen? Oder Harry Potter oder whatever?


    Noch gaaaanz schlimm:

    montags: Abends: 20.15. AKTE X! Alllter ich musste dann ins Bett hab aber jedesmal das Intro noch mitbekommen und wusste im Nebenzimmer passiert grad was ganz furchtbares.
    Habe dank ET und Akte X immernoch angst vor Außerirdischen und geh auch im Dunkeln nicht allzugerne in den Wald.

    Die Haphie (schreibt man das so?) beim Letzten Einhorn und die Musik dazu waren auch schrecklich gruselig und einige Szenen bei Ronja der Räubertochter.
    Meine Schwester allerdings hatte früher sogar Angst vor Herrn Richfield aus der Serie: Die Dinos
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2012
    Beiträge
    107
    Viele Dinge wurden schon genannt (Die Mummins haben mir schlaflose Nächte bereitet ohne Ende ). Mir fällt aber noch eine Folge von Alfred J. Kwak ein, in der Alfred in einem Brunnen fällt und gefangen ist und dieser Rabe ihn von da oben schickaniert usw. Ich weiß nicht wieso, aber diese Folge blieb mir bis heute in Erinnerung.
    In Film hat mich als Kind Das Geheimnis von Nimh und Unten am Fluss verängstigt. Teilweise echt düstere, gruselige Szenen für ein Kind

  10. #10
    Mhh, ich hatte etwas prägende Erinnerungen an Unten am Fluss und Felidae (dort hatte es diese eine Traumszene mit den ganzen tanzenden Katzenleichen). Die Filme sind aber beide nicht wirklich für Kinder so...well, mein Fehler (oder der meiner Eltern eher XD).

    Ansonsten hatte ich eigentlich kaum Probleme mit grusligen Szenen, da ich Monster usw halt generell cool fand, schon als kleines Kind. Der rote Stier und die Harpie in das letzte Einhorn waren meine Lieblingscharaktere und dasselbe auch mit dem T-Rex in "einem Land vor unserer Zeit", so als Beispiel XD
    Was mir aber Albträume bereitet hat, daran erinnere ich mich noch ganz gut. Da war ich 6 und habe mit meinem Dad Indiana Jones geguckt. Jaa, die Szene mit der Bundeslade waren dann doch etwas heftig für mich haha
    Geändert von Huscheli (30.09.2012 um 13:56 Uhr)

  11. #11
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    551
    Huscheli!!!! Felidae? OmG wir reden doch über Kinderfilme^^ Das hab ich allerdings auch etwas zu früh gesehen und mir war sowas von übel. Da sollten Eltern echt besser nach gucken. Meine habens auch versaut.
    Unten am Fluss fand ich weniger beängstigend. das war einfach nur unendlich traurig genau wie "Als die Tiere den Wald verließen".
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  12. #12
    Mitglied Avatar von Mieze.riot
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    75
    Huscheli!!!! Felidae? OmG wir reden doch über Kinderfilme^^ Das hab ich allerdings auch etwas zu früh gesehen und mir war sowas von übel. Da sollten Eltern echt besser nach gucken. Meine habens auch versaut.
    bei uns war Zeichentrick = Kinderfilm. Felidae und Unten am Fluss habe ich auch viel zu früh gesehen, hatte aber keine Angst. Ganz anders bei "the Nightmare before Christmas". Da hatte ich tierisch Schiss ^^

    Ganz schlimm fand ich auch die Szene in " Der Glöckner von Notre Dame" in der Quasimodo mit Tomaten beworfen wird. Ich kann mich noch erinnern, dass ich da als Kind immer einen Kloß im Hals und Tränen in den Augen hatte.

    Abgesehen davon finde ich auch heute noch Puppen-Monster authentischer als computeranimierte Tierchen.
    Audrey II wirkt für mich einfach realistischer als animierte Zombies.
    Als Kind hatte ich da auch ein oder zwei Filme, bei denen ich dann echt schiss bekommen hab.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    551
    ICh fand Audrey 2 immer voll cool... aber da war ich auch schon älter. Ich hatte immer mehr Angst vor den einfach gestrickten, schwer durschaubaren Trickfiguren.
    Die normalen Bösewichte haben ja immer einen irgendwie nachvollziehbaren Plan. Vor dem brauchen wir ja keine Angst zu haben.
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  14. #14
    Mitglied Avatar von ecilA
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    3.629
    Zitat Zitat von Meg1988 Beitrag anzeigen
    Ich hatte immer mehr Angst vor den einfach gestrickten, schwer durschaubaren Trickfiguren.
    ... die nur gruselig gucken (ohne wirkliche Mimik), wenig sagen und sich langsam fortbewegen... *bibber*


    Zitat Zitat von Meg1988 Beitrag anzeigen
    Komisch find ich schon das deine Eltern da gar nicht geschaut haben was du dir da ansiehst... Die Gremlins sind klasse aber für eine 6jährige??? ^^
    Während der Werbung habe ich mir immer Salzstangen aus der Küche geholt. Habe mir wohl nicht anmerken lassen, dass da was Böses im TV lief. xD
    War übrigens ein 6jährigeR.

    Und apropos "Die Dinos":
    Jaa, da hatte ich auch bei einigen Szenen ein schreckliches Gefühl in der Magengegend. xD
    Den Boss fand ich immer total laut, groß, schrecklich, gemein...
    Aber am schlimmsten war der KÜHLSCHRANK der Sinclairs! Wenn die sich da die kleinen (oberhässlichen) Tierchen rausgefischt und knirschend gegessen haben, ging's mir echt kurzzeitig nicht ganz so gut... xD
    Und in einer Folge versucht das Essen das Baby dazu zu bringen, den Kühlschrank zu öffnen, um endlich frei zu sein (oder so ähnlich). Die Musik, die Stimmen, die Optik...PANIK!
    Und dann wuchs dem Baby irgendwann ja mal so ein goldenes Horn und wurde in eine Sekte aufgenommen. Wuuah! xD Und dann brach das Horn auch noch widerlich ab... Iiiiih! Gänsehauuut!

  15. #15
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    551
    Na hauptsache die Salzstangen gingen noch rein^^ dann kanns ja soooo schlimm nich gewesen sein.


    Zitat Zitat von ecilA Beitrag anzeigen
    ... die nur gruselig gucken (ohne wirkliche Mimik), wenig sagen und sich langsam fortbewegen... *bibber*
    Ja da is die Morra das beste Beispiel. Keiner weiß was sie will oder wo sie herkommt. Bei der kannste mit allem rechnen. Bei Dschafar wär das nich so schlimm der will ja nur Sultan sein^^



    Die eine Folge bei den dinos war auch noch krass: "Das Monster unter dem Bett :O Das war aber im nachhinein eine der witzigsten.
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  16. #16
    Mitglied Avatar von ecilA
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    3.629
    Zitat Zitat von Meg1988 Beitrag anzeigen
    Keiner weiß was sie will oder wo sie herkommt.
    So ähnlich wie das Ohngesicht in "Chihiros Reise ins Zauberland". ^^

    Hab' noch was zu "Die Dinos":
    Die scheinen mich doch ein wenig geängstigt zu haben... xD
    Es gab' da doch diese Fernsehserie, in welcher ein kleiner, grüner Dinojunge einen Wissenschaftler (?) mit Fragen löchert, die dieser dann zu beantworten versucht.
    Und jedes mal stirbt der kleine Junge dabei, verliert den Kopf oder explodiert.
    Und dann sagte der Wissenschaftler: "Wir brauchen einen neuen Timmy(?)!"

    Ich meine zumindest, dass das bei "Die Dinos" war.
    Auf jeden Fall fand ich das immer mega schrecklich! Da stirbt jedes mal ein Kind und die holen sich einfach ein neues. Hab' das früher nicht als Running-Gag verstanden...

  17. #17
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    551
    unser nachbarshund timmy ist mal vom balkon gefallen (hat sich aber nix getan) Da haben wir auch gesagt: "Wir brauchen wieder einen neuen Timmy!" hahahahha.
    Na ja das war mehr brutal als Angsteinflössend. Das Baby hat doch die sendung sogar geliebt
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  18. #18
    Mit 14 habe ich Fantasia geguckt und ich hatte ECHT bei der Nacht am kahlen Berge Angst. Habe auf "Next" gedrückt und mir Ave Maria angeguckt. Das war mein einziges Trickfilmgruselerlebnis.^^ Peinlich...
    Viel Glück zum Nicht-Geburtstag!

  19. #19
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    8
    Hallihallo,
    ja ich finde das Spongebob nichts für kleine Kinder ist. Der unterschwellige und teilweise sexistische Humor lässt sogar mir manchmal nach luft schnappen. Ich finds witzig aber meinen Sohn würd ich das nich unbedingt zeigen. Allderdings finde ich das man Kinder nicht immer mit samthandschuhen anfassen sollte, da die welt nun mal ist wie sie ist. Aber man kanns ja auch übertreiben. Ich zum beispiel durfte als kind immer Guck mal wer da spricht gucken. jahre später guck ich mir den an, und denk ach du scheiße der reißt ja sprüche... aber ich habs als kind halt nich verstanden.
    Wenn man mal von Grimms Märchen absieht ist das auch ganz schön brutal. Aber Kinder sehen die welt mit anderen Augen. sie sehen in märchen(so auch disney filme) eher die moral, zB, das das gute immer über das böse siegt. wir sehen die brutalität. kinder eben nicht. wie gesagt, man muss es ja nicht übertreiben. und ich wollte bambi auch nie wieder sehen nachdem die mama erschossen wurde^^

  20. #20
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    551
    Ohhh Guck mal werd da spricht ist einer meiner Lieblingsfilme. Den hab ich auch schon mit 6 gut gefunden und freu mich immernoch wenn er im TV kommt.

    Grimms Märchen mochte ich nie. Ich hab auch "Das Mächen mit den Schwefelhölzern" gehasst. Ich mochte nur die Märchen die ein happy end hatte. Im besten Fall sogar für den Bösewicht. Die 3 kleinen Schweinchen waren toll. Der Wolf wird schließlich nur vertrieben und nicht aufgeschnitten oder sonst was. DAS find ich moralisch total unbrauchbar.
    Is Rotkäppchen eigentlich nur dazu da um den Kindern zu sagen das sie sich unterordnen sollen und immer auf Mutti hören müssen? Das ist für mich Schwachsinn. Und die Ausrottung der Wölfe hat bestimmt auch nicht wenig mit solchen Geschichten zu tun.
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  21. #21
    Mitglied Avatar von ecilA
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    3.629
    Zitat Zitat von Meg1988 Beitrag anzeigen
    Is Rotkäppchen eigentlich nur dazu da um den Kindern zu sagen das sie sich unterordnen sollen und immer auf Mutti hören müssen?
    "Rotkäppchen" soll angeblich Kinder unterschwellig davon abhalten, "vom rechten Weg abzukommen". Schließlich entscheidet sich Rotkäppchen dazu, den rechten Weg zu verlassen, gerät quasi auf die schiefe Bahn und prompt begegnet sie dem Bösen.

    Aber andere deuten daraus auch sowas:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rotk%C3...Interpretation
    Geändert von ecilA (03.01.2017 um 16:52 Uhr)

  22. #22
    Mitglied Avatar von chris-85
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.219
    Als Kind hatte ich auch Angst in der Szene aus "Aladdin" am Ende, in der Dschafar sich als Schlange verwandelt.
    Liebe Grüße Chris

    Wenn die Hoffnung stärker ist als die Angst, wenn der Mut die Verzweiflung besiegt… …gibt es immer ein Morgen.

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    222
    Susi und Strolch: Die Ratte funkelt durch das Holz beim Gewitter und dann die Szene im Haus.
    Basil: Greifer holt Olivia, Greifer im Kinderwagen, Rattenzahn zieht sich aus und kämpft im Big Ben
    Cap und Capper: Der Grizzli erscheint
    Dornröschen: Malefiz schleudert Blitze vom Turm
    Ichabod: Szene auf Brücke mit dem Reiter
    Pinnocchio: Stromboli, Kutscher
    Die Schönsten Weihnachtsgeschichten: Scrooge (Dagobert) geht heim und hört Marley, Scrooge steht am Grab und wird
    dann von Karlo gestossen
    Die Dinos: Ganze Pangea Werwolf Folge! uuah
    Gummibärenbande: Die Nacht des Wasserspeiers - denkt euch nur das Ding kommt zu euch rein und will euch killen wenn ihr von Arielle und Glücksbärchis träumt...

    Taran: habe ich erst später geschaut als ic hschon aus dem gröbsten raus war, aber mit dem König und den Skeletten und das
    alles ist das ganz schön heftig für Kinder

    kein Disney - Charlie, alle Hunde kommen in den Himmel: Traum von der Hölle
    Schwanenprinzessin: Rotbart verwandelt sich in die Kreatur
    Felidae, Unten am Fluss, Die Hunde sind los und Mrs. Brisby und das... ist voller gruseliger Szenen. Ich finde Don Bluth
    zeichnet immer sehr gruselig und düster.
    Geändert von Tony88 (07.10.2012 um 12:16 Uhr)

  24. #24
    Mitglied Avatar von Meg1988
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    551
    ich glaub mit tony haben wir einen Gewinner^^

    aber jetzt wo du es sagst: Ichabod is echt toll, vorallem an Halloween. Hatte zwar keine Angst aber die Stimmung ist da

    Ja jetzt ist mir auch die Werwolffolge wieder eingefallen bei den Dinos. Megacool. die hatte ich schon ganz vergessen
    Die schwierigste Entscheidung eines Hundebesitzers: >Erzieh` ich jetzt oder hol ich die Kamera?<


    Zeichnungen, Collagen, Fanarts (auch Disney) auf meiner Seite: http://goldieretriever.deviantart.com/gallery/ <<< schaut doch mal vorbei!

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    222
    Gewinner!?? oh vielen Dank Meg

    Wie denkst du über Don Bluth?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Ergänzungen und Korrekturen an duckfilm@web.de. This page is in no way sponsored by, created by, or endorsed by
the Disney Company. All opinions, views, and thoughts expressed herein are expressly the authors, and in no way reflect the opinions, views,
or thoughts of the Disney Company. All character images on these pages are Copyright of Disney ©.