szmtag Der Hobbit - Seite 4
Seite 4 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 256

Thema: Der Hobbit

  1. #76
    Mitglied Avatar von Black Sheep
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    3.412
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Vainamoinen Beitrag anzeigen
    Hobbit NACH dem Herrn der Ringe gelesen?
    Nein, davor. Aber, ist das denn so wichtig?

    Beziehungsweise nicht mit 12 Jahren?
    Ich war so um die 15/16. Aber was hat das Alter damit zu tun?

  2. #77
    Mitglied Avatar von Vainamoinen
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    zwischen den Flüssen
    Beiträge
    679
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Black Sheep Beitrag anzeigen
    Nein, davor. Aber, ist das denn so wichtig?


    Ich war so um die 15/16. Aber was hat das Alter damit zu tun?

    Beides sehr wichtig - für die Wahrnehmung des Werkes als Kinderbuch einerseits und als individuelles Werk andererseits.

    Peter Jackson wird jede Anstrengung unternehmen, beide Eindrücke so weit als möglich zu verwischen.

  3. #78
    Mitglied Avatar von Moeykaner
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    203
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Vainamoinen Beitrag anzeigen
    Das Argument höre ich oft. Nur darf die Triologie offenbar bereits Abermillionen an Fans haben, denen nicht gesagt wird: "Jetzt wartet doch erst mal ab, vielleicht wird er ja doch nur Müll".

    Diese oder jene bekannte Szene oder Änderung oder Trailer ist gar nicht so relevant für die Kritik im Vorfeld. Es ist viel schlimmer - da Peter Jackson meiner Ansicht nach bereits im Detail offenbart hat, mit welcher Philosophie er den Hobbit verfilmen möchte.

    Wenn ich ein Buch verfilme, gibt es einige hervorragende Gründe, Dinge gegenüber der klassischen literarischen Vorlage zu ändern:


    • Aufgrund meines guten Verständnisses der Materie kann ich Änderungen anbringen, die der Autor vielleicht begrüßt hätte;
    • um die spezifischen Vor- und Nachteile des Mediums Film auszunutzen, kann ich Szenen oder ganze Handlungsstränge anders umsetzen;
    • der ursprüngliche Autor hat seiner Unzufriedenheit mit einigen Stellen seines Buches Ausdruck verliehen;
    • vom Autor [versehentlich?] vernachlässigte Handlungsstränge/Charaktere/Gedanken kann ich durch weitere Szenen bekräftigen.


    Solche Änderungen gibt es in der Herr der Ringe-Triologie recht oft. Ich habe etwa Aragorns Konflikt mit der Krone in den Filmen stärker wahrgenommen als in den Büchern; die Extraportion Pathos in Boromirs Todesszene und seine späte Erkenntnis des wahren Königs wäre auch Tolkien sicher sehr recht gewesen.

    Wenn ich ein Buch verfilme, gibt es jedoch auch geradezu entsetzliche Gründe, Dinge gegenüber der klassischen literarischen Vorlage zu ändern:


    • Ich habe eine größtenteils andere/ erheblich breitere Zielgruppe als das Buch [Hobbit: Kinder- und Jugendliteratur].
    • Mir passt der Geist des Buches nicht und ich hätte lieber den Geist der Folgewerke des Autors im Film.
    • Ich möchte so viele Charaktere/Schauspieler wie irgend möglich aus meinen früheren Filmen unterbringen.
    • Ich möchte aus finanziellen Gründen und aufgrund forcierter Monumentalität meiner Werke aus einer kurzen Erzählung drei Filme mit Überlänge machen.
    • Ich möchte so viele Elemente wie möglich aus meiner früheren Filmtriologie kopieren, um einen ähnlichen Erfolg zu erreichen.


    Der Hauptunterschied zwischen der "guten" und der "schlechten" Philosophie ist: Mit den ersten Überlegungen zeige ich Interesse an der Geschichte und einer guten Erzählung, die zweite Liste ist narrativ extrem destruktiv.

    Es ist komplett vorhersehbar, wo Jackson sich hinbewegt. Mit jeder Längung für sein 11-Stunden-Epos wird er weniger Hobbit und mehr hobbitferne Erfindung unterbringen MÜSSEN. Der gesamte "Aragorn geht verloren"-Schwachsinn aus Jacksons "Zwei Türmen", bei denen er essentiell Gandalfs Geschichte schlecht dupliziert, hat gezeigt, wie grauenhaft dilletantisch seine beiden Schreibermädels agieren, wenn sie aus Streckungsgründen irgend etwas aus dem Hut zaubern müssen (übertroffen wird dieses Spucken auf Tolkiens Werk nur in der extrem charakterfremden "Sam, wir sind zwar in der Mitte von Mordor, aber du kannst jetzt trotzdem alleine nach Hause gehen"-Szene aus der "Rückkehr", in der sich Fran und Philippa mindestens als Alkoholikerinnen entlarvt haben). Aufgrund des jetztigen Umfangs ist ohne viel Extrapolation zu erwarten, dass mutwillige Streckung einen Großteil dieser Filme ausmacht.

    Wir haben gehört, dass Jackson sich für diese Ausstaffierung auf die "Anhänge" beziehen möchte. In den Anhängen ist Hobbitrelevant vom weißen Rat die Rede und von der Vertreibung des "Necromancers", jeweils ca. drei Zeilen. Aus gutem Grund hat uns Tolkien hier nur sehr wenig Material gegeben: Es ist prinzipiell irrelevant und nur als Verbindung zum HdR von Nutzen. Aber wer hier glaubt wirklich, dass wir eine Szene weißer Rat und eine Szene hobbitfremde Schlacht bekommen werden? Oh nein, diese kompletten Nebenschauplätze werden MINDESTENS auf zwei Stunden (eher drei oder vier) aufgeblasen. Wo soll den sonst das ganze Material herkommen? Das wird Jackson dann immer schön zwischenschneiden. Und dafür gibt es eben leider NUR die "schlechten" obigen Gründe.

    Wir haben gehört, es wird eine Rahmenhandlung mit dem alten Bilbo und Frodo geben. Es gibt in der Literatur ein paar extrem grandios aufgezogene, sinnvolle Rahmenhandlungen (etwa bei Conrad Ferdinand Meyer) und in Filmen ebenso. Ich sage, Peter Jackson hat keine wirkliche Verwendung für eine Rahmenhandlung. Er weiß nichts damit anzufangen. Der einzige Grund sind Holm und Wood, eine Starinjektion. Das ist ein schier entsetzlicher Grund, der jede gute Erzählweise im Keim erstickt. Möchte er den Film alle halbe Stunde unterbrechen, damit Ian Holm lamentieren kann: "Jahjah, damals habe ich niemandem von dem Ring erzählt, was war das doch für ein großer Fehler"? Damit filmisch weniger kunstvoll mehr gesagt und weniger gezeigt werden kann?
    Ich stimme dir vollkommen zu. Leider wird aus kleinen Erwähnung stundenlanges Filmwerk geschaffen und charaktere aus den HdR Filmen genommen, um ........
    Ich kann es einfach nicht verstehen.
    Es wird ein Fantasy/Action/Abenteuer/Popcorn-Kino Film, der auf Grunde seiner ganzen Handlungsstränge, die im Hobbit nicht großartig oder gar nicht behandelt werden, unnötig verändert und entstellt wird.

    Normalerweise ist es ja ok, wenn kleinere Anpassung gemacht werden, aber hier wird eindeutig übertrieben.
    Dumm ist der, der Dummes tut!!!

  4. #79
    Mitglied Avatar von RoArdnas
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    2.340
    Nachrichten
    0
    Ich hatte den Hobbit geschenkt bekommen da war ich um die 12 Jahre alt und hab es nie ganz gelesen. Es war mir zu langweilig *hüstel*
    Vielleicht sollte ich noch einmal einen neuen Versuch starten.
    Das Glück, das man nicht kaufen kann, ist ziemlich teuer

  5. #80
    SysOp Künstlerbereich Avatar von Jenny
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.308
    Nachrichten
    0
    Das fiel mir grade vors Gesichtsbuch.


  6. #81
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    7.865
    Nachrichten
    629
    Ich habe den Hobbit vor dem Herr der Ringe gelesen, war da auch ungefähr 11 oder 12...und ich habe es ganz durchgelesen (so als Vergleich: Dune kam mir auch in dem Alter auch vor die Nase). Es ist ein eigener Stil und eben merkbar ein Kinderbuch, das doch gut unterhalten kann. Mit etwas Witz (Fassreiten und der Schnupfen in der Stadt), Tragik etc.

    Mir graut es ehrlich gesagt schon vor den drei Verfilmungen. Zwei hätte ich passend und angemessen gefunden, um all die Abenteuer und die grosse Schlacht, die Flucht, das Wüten des Drachen und die Verzweiflung der Menschen, die Verführung durch Gold etc. darzustellen. Aber drei finde ich dann doch zu viel des Guten, besonders da man die Filme ja wie beim Herrn der Ringe auch in einer gewissen Länge gestalten kann...
    Und mir sitzt die Änderung von Faramirs Charakter noch immer ungut im Gedächtnis. Um so alles halbwegs zu ändern, wurde er mal um 180 Grad geändert und Frodo musste wieder zurückgeschleift werden. Lässt halt bei zwangsweisen Verlängerungen des Stoffes nicht auf allzu viel Gutes hoffen.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi, Aijin Incubus, Ajin, Deadlock (Novel), Ilegenes, Lucky Dog, S, Terra Formars (!), Togainu no Chi; etwas von Akira Norikazu

  7. #82

  8. #83
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    7.865
    Nachrichten
    629
    Woher sie den ganzen Stoff dafür nehmen wollen, ist mir ein veritables Rätsel. Da muss ja ne Menge geredet werden...und Abschweifungen eingeführt.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi, Aijin Incubus, Ajin, Deadlock (Novel), Ilegenes, Lucky Dog, S, Terra Formars (!), Togainu no Chi; etwas von Akira Norikazu

  9. #84
    Mitglied Avatar von Vainamoinen
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    zwischen den Flüssen
    Beiträge
    679
    Nachrichten
    0
    Das war gerade grandios. Ich klicke den Link und lese instinktiv: "Der Hobbit - eine unerwartet lange Reise".

    Wenn Philippa und Fran nur wüssten, wie ADAPTION funktioniert... aber jede Abweichung von der Buchvorlage Herr der Ringe, die über zwei Minuten gedauert hat, war bei den Ladies verlässlich stinklangweilig. Die "Rahmengeschichte" und der weiße Rat werden einfach episch... dilletantisch. Fan fiction for beginners. Minus den Sex. Der mir bei meinem Erwartungsgrad an diese Triologie am Ende noch willkommen gewesen wäre. Also, so ein schöner Zungenkuss zwischen Gandalf und Saruman...

    ...entschuldigung.
    Geändert von Vainamoinen (05.10.2012 um 23:22 Uhr)

  10. #85
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.265
    Nachrichten
    25
    Hört sich verdammt gut an und wenn diese Special Extended Editionen auch solch episches Bonusmaterial bieten wie bei "Herr der Ringe", dann freue ich mich umso mehr auf die DVD. Ich finde nämlich, das jene Filmreihe in Sachen Bonus nach wie vor ungeschlagen ist - absolut sehenswert und jedes einzelne Bild interessant

  11. #86
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    7.865
    Nachrichten
    629
    Zitat Zitat von Vainamoinen Beitrag anzeigen
    Das war gerade grandios. Ich klicke den Link und lese instinktiv: "Der Hobbit - eine unerwartet lange Reise".
    Das wird schon zutreffen. Wenn's drei Jahre dauert, bis alle drei Teile draussen sind und in den drei Teilen ein Taschenbüchlein abgehandelt wird...wird's lang werden. Mich ärgert eben auch, dass es extrem nach reiner Geldmache aussieht. Zwei Teile finde ich angemessen, da das Tempo im Hobbit etwas höher ist als im Herr der Ringe (der mehr ins Detail geht und wundervolle Beschreibungen liefert - eben die ganze Welt). Aber SO hoch ist es auch nicht. Vielleicht schaffen sie es, die einzelnen Sachen spannend zu gestalten, ohne wieder Charaktere völlig zu entstellen (Faramir), aber ich zweifle.

    Zitat Zitat von Vainamoinen Beitrag anzeigen
    Fan fiction for beginners. Minus den Sex. Der mir bei meinem Erwartungsgrad an diese Triologie am Ende noch willkommen gewesen wäre. Also, so ein schöner Zungenkuss zwischen Gandalf und Saruman...

    ...entschuldigung.
    *Prust* Die Gesichter des Filmpublikums DABEI wären sehr witzig anzusehen. Shipping für Fortgeschrittene oder so.
    Wobei es ja passieren könnte, dass man hollywoodtauglich eine Liebesgeschichte aus dem Ärmel zaubert (zwischen welcher weiblichen Figur und welcher männlichen auch immer). Das wär fanfiction genug...
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi, Aijin Incubus, Ajin, Deadlock (Novel), Ilegenes, Lucky Dog, S, Terra Formars (!), Togainu no Chi; etwas von Akira Norikazu

  12. #87
    Mitglied Avatar von Vainamoinen
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    zwischen den Flüssen
    Beiträge
    679
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Minerva X Beitrag anzeigen
    Vielleicht schaffen sie es, die einzelnen Sachen spannend zu gestalten, ohne wieder Charaktere völlig zu entstellen (Faramir), aber ich zweifle.
    Sie bringen Hugo Weaving als Elrond zurück - und der hat vom ultimativen Philantrophen in den Büchern ("as kind as summer") zum dreckigen, mühsam kontrolliert cholerischen Rassisten in den LotR-Filmen bereits eine weite Reise aus seinem Charakter heraus zurückgelegt.

  13. #88
    SysOp Künstlerbereich Avatar von Jenny
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.308
    Nachrichten
    0
    Bei "So freundlich wie der Sommer" hätte ich bei der Vorlesestunde mit meiner Tochter neulich fast angefangen zu weinen, ja.

    Heute stieß ich auf ein Gerücht, dem zufolge Tauriel eine der besten Kämpferinnen von Düsterwald sowie Leibgardekommandantin des Elbenkönigs ist und zusammen mit Legolas die Zwerge vor den Spinnen rettet.

    Der Schauspieler von Fili oder Kili oder sonst einem dieser bartlosen Zwergelben ließ ferner verlauten, sein Charakter "laufe Tauriel hinterher".

    Ich glaube, ich leihe mir lieber Dungeons & Dragons von lovefilm aus und lach darüber ab, mit ordentlich Kirschbier, das ist besser auszuhalten.

  14. #89
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    7.865
    Nachrichten
    629
    Zitat Zitat von Jenny Beitrag anzeigen
    Heute stieß ich auf ein Gerücht, dem zufolge Tauriel eine der besten Kämpferinnen von Düsterwald sowie Leibgardekommandantin des Elbenkönigs ist und zusammen mit Legolas die Zwerge vor den Spinnen rettet.

    Der Schauspieler von Fili oder Kili oder sonst einem dieser bartlosen Zwergelben ließ ferner verlauten, sein Charakter "laufe Tauriel hinterher".
    Oh weh. Um so mehr man hört, um so schlimmer wird es. Bei HdR war ich ja von den Aufnahmen begeistert, die Charakteränderungen haben mich da schon ziemlich gestört (Frodo war im Buch deutlich willensstärker, Faramir komplett anders, Elrond...ja...), aber okay. Ich fand die Filme trotzdem gut und unterhaltsam.
    Aber beim Hobbit jetzt noch x Charaktere einzufügen und viele Sachen komplett abzuändern muss nicht sein. Besonders wenn es wohl nur ist, um es hollywoodtauglicher zu machen und aus 2 Teilen 3 zu machen. Das ist doch nicht deren Ernst, die Zwerge von Elben retten zu lassen...hoffentlich bleibt das ein Gerücht. Eigentlich hatte ich mich vor Urzeiten gefreut, dass der Hobbit verfilmt wird...
    Geändert von Minerva X (08.10.2012 um 19:45 Uhr)
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi, Aijin Incubus, Ajin, Deadlock (Novel), Ilegenes, Lucky Dog, S, Terra Formars (!), Togainu no Chi; etwas von Akira Norikazu

  15. #90
    Mitglied Avatar von Black Sheep
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    3.412
    Nachrichten
    0
    Am meisten freue ich mich ehrlich gesagt auf den Soundtrack. Der war schon bei HdR ziemlich gut und ich hoffe mal nicht, dass ich beim Hobbit enttäuscht werde. Zumindest war da wieder Howard Shore am Werk und da wird sicher alles gut

  16. #91
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.689
    Nachrichten
    0
    Und die Special Extended Edition ist nach obigem Link schon wieder Geschichte.

    Laut Warner war die Ankündigung wohl ein Versehen... Blaaaaaaaaa. Klar, wenn jeder auf die SEE warten würde, könnte man ja weniger BluRays der Kinoversion verkaufen... Also wird irgendwann nächstes Jahr gaaaaanz plötzlich die SEE wieder auf der Release Liste stehen...
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  17. #92
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.606
    Nachrichten
    0
    @Major
    So isses! Heutzutage kommt doch kein größerer Film mehr ohne Directors-special extended-Collectors-etc-Cut mehr aus deshalb hol ich mir keine erste Version mehr, wenn die was anderes behaupten ist das Mumpitz und soll nur dafür sorgen daß man eine DVD nach der anderen kauft.

    Nachtrag weil irgendwie passt : http://www.geierheim.blogspot.de/2012/09/hobbits.html
    Geändert von Geier (10.10.2012 um 09:40 Uhr)

  18. #93
    Mitglied Avatar von Towbson
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.754
    Nachrichten
    0
    @geier
    sehr geil, hab ich gestern schon gesehen.
    der blick ist super.

  19. #94
    Mitglied Avatar von Vainamoinen
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    zwischen den Flüssen
    Beiträge
    679
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Jenny Beitrag anzeigen
    Heute stieß ich auf ein Gerücht, dem zufolge Tauriel eine der besten Kämpferinnen von Düsterwald sowie Leibgardekommandantin des Elbenkönigs ist und zusammen mit Legolas die Zwerge vor den Spinnen rettet.
    Ich fürchte, diese Szene würde mit meinem Selbstmord enden.

    Dann ist ja noch nicht mal ein 120-Minuten-"Purist Cut" drin, wenn hinten und vorne nix stimmt. Da die Autorinnen jene Mary Sue Itharil nun unschneidbar untergebracht haben, ist ja wenigstens der Fan Fiction-Status der Triologie nicht mehr zu verleugnen.

    Beim "Herrn der Ringe" hatte Jackson noch Angst, zuviel zu ändern, weil er dachte, die HdR-Fans würden ihn erwürgen. Ich sehe für den Hobbit keinerlei solche Angst auf dem Pfad in die trashigste Tolkien-Verfilmung aller Zeiten (einschließlich der animierten Filme).

    Aber ich erwürge den Mann. Ich mach's.
    Geändert von Vainamoinen (14.10.2012 um 19:37 Uhr)

  20. #95
    Mitglied Avatar von Towbson
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.754
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Vainamoinen Beitrag anzeigen
    Aber ich erwürge den Mann. Ich mach's.
    Jaaaaaahaaaa.
    Dabei wäre es doch so einfach gewesen. Ein Film mit etwas Überlänge hätte doch völlig gereicht.

  21. #96

  22. #97
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    7.865
    Nachrichten
    629
    Na das klingt immer düsterer...niemand hat's gewusst. Hm...Geld stinkt halt nicht. Zwei Filme hätte ich ideal gefunden.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi, Aijin Incubus, Ajin, Deadlock (Novel), Ilegenes, Lucky Dog, S, Terra Formars (!), Togainu no Chi; etwas von Akira Norikazu

  23. #98
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Ich freu mich und über eine Extended Version würde ich mich auch freuen. Bei allem Gehinweise auf Geldmacherei, so ist diese doch zumindest in besten Händen. Und mal ehrlich: man nenne mir fünf Kinofilme der letzten 15 Jahre, die jeden Cent mehr Wert gewesen wäre als HdR. Ich sitze zwar hier auf Sylt nicht gerade an der Quelle des guten Kinofilms (hier läuft HP 7.2 in der 120. und Amazing SM in der 45. Woche, Watchmen, Avengers, RE 5, Cabin in the woods, Pina uvm. liefen gar nicht), aber ich finde trotzdem, dass der Film an sich sich ganz dem Popcorn ergeben hat. Und da glänzt HdR (und wahrscheinlich auch der Hobbit) in einer sehr kleinen Gruppe von guten Filmen. Ich finde, ihr klagt hier teilweise auf außerordentlich hohem Niveau.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  24. #99
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    7.865
    Nachrichten
    629
    @Exphilosoph: Das Problem ist aber, dass der Hobbit nicht die Menge an Material bereitstellt. Und die Vorlage doch ein deutlich anderes Flair hatte, als Herr der Ringe. Zudem muss man nur die Länge vom Hobbit mit der vom Herr der Ringe vergleichen. Selbst wenn man rechnet, dass beim Herrn der Ringe viele Landschaftsbeschreibungen drin waren und Bombadil und das wichtige Heimkehrkapitel gestrichen wurden (dafür die Liebesgeschichte ausgebaut wurde), ist es weit länger als der Hobbit. Mit mehr Schlachten, mehr Charakteren etc.
    Beim Hobbit muss man dann also einiges einfügen (und wenn sie die Zwerge z.B. von einer Elfin retten lassen, ist das ein massiver Eingriff der darauf hindeutet, dass Bilbo downgegraded wird)...und was mich stört, ist dass ganz offensichtlich ursprünglich 2 Filme geplant waren. Das fände ich okay. Da lässt sich auch gut extended draus machen. Die gleiche Menge Film wie für HdR für Hobbit ist einfach ein bisschen seltsam.

    Wir werden es ja sehen, wie es wird. Ich überlege halt, ob es sich lohnt, wieder drei Jahre in Folge in die Kinos zu gehen...oder erstmal die ersten zwei Filme abzuwarten und ein Triple Feature mitzunehmen, wenn die Filme super werden würden.
    Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass mich das auch deswegen dermassen stört, weil mir im HdR die Sache mit Faramir und dass er dort Frodo zurück bis fast nach Minas Tirith geschleppt hat, ziemlich...ungut in Erinnerung blieb. Und das war eben auch, weil offenbar sonst zu viel Zeit übrig geblieben wäre im zweiten Film. Ergo: Änderungen sind schnell mal massive Änderungen, die eine Figur völlig verändern.
    Geändert von Minerva X (19.10.2012 um 08:50 Uhr)
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi, Aijin Incubus, Ajin, Deadlock (Novel), Ilegenes, Lucky Dog, S, Terra Formars (!), Togainu no Chi; etwas von Akira Norikazu

  25. #100
    Mitglied Avatar von Vainamoinen
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    zwischen den Flüssen
    Beiträge
    679
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Minerva X Beitrag anzeigen
    @Exphilosoph: Das Problem ist aber, dass der Hobbit nicht die Menge an Material bereitstellt. Und die Vorlage doch ein deutlich anderes Flair hatte, als Herr der Ringe. Zudem muss man nur die Länge vom Hobbit mit der vom Herr der Ringe vergleichen. Selbst wenn man rechnet, dass beim Herrn der Ringe viele Landschaftsbeschreibungen drin waren und Bombadil und das wichtige Heimkehrkapitel gestrichen wurden (dafür die Liebesgeschichte ausgebaut wurde), ist es weit länger als der Hobbit. Mit mehr Schlachten, mehr Charakteren etc.
    Der Hobbit ist erheblich straffer, konziser und auch episodaler erzählt. Was im Herrn der Ringe zwei lange Kapitel, wäre im "Hobbit" vielleicht ein kurzes. Ich denke deshalb schon, dass sich die Handlung ohne narrative Schwangerschaftsstreifen filmisch auf zwei Stunden dehnen ließe. Bei Jackson allerdings... platzt der Bauch.

Seite 4 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.