Die Sprechblase 231

November 2014
€ 9,90
39. Jahrgang
Nr. 231


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 Marcel Remacle, der Mann, der SCHWARZBART war
21 SPIROU-News
21 ALIX-Comic
22 HARRY-Magazin: Comic aktuell, News, Generation Lehning, Pedrazza-Buch
42 Mein Freund Erwin Moser
44 Interview zum Leihbuchkatalog
46 MIRACLEMAN
50 Bernie Wrightson
56 Erlangen 2014
58 Die Obesssionen des Benedikt Taschen
64 Max & Moritz (wienerisch)
66 Seths neues Werk
67 Ein Mann namens SCHOCK
68 ILL. KLASSIKER – Nachtrag
71 ILL. KLASSIKER – Checkliste
74 MISTER X
76 Burne Hogarth im Zitat
78 TV-Klassiker: DER MANN MIT DEM KOFFER, RAWHIDE
82 SIGURD-Comic Teil 3
92 Leserbriefe


Leserbriefe:
Gerhard Förster
info@die-neue-sprechblase.at

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
die.sprechblase@t-online.de

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Mit Leib und Seele Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    21.661
    Nachrichten
    86
    Blog-Einträge
    43

    Bonusbeitrag 225: Das versteinerte Gebet

    Dieser BONUSBEITRAG ist eine Ergänzung des Artikels über die Karl May-Comics in der Taschenbuchreihe DAS FRÖHLICHE FEUERWERK (Bastei) in SB 225.

    Das versteinerte Gebet

    Kara Ben Nemsi und Halef fällt ein geheimnisvoller Brief in die Hände. Durch den Ustad von Isfahan erfahren sie, dass der Brief für den mächtigen Ghulam, den man den Henker von Isfahan nennt, bestimmt ist. Er soll den Prinzen Schdafar, den Freund und Berater des Schah-in-Schah, in drei Tagen, anlässlich eines Pferderennens, töten. Kara hat nun einen Plan, um den Anschlag zu verhindern. Er schickt Halef mit dem Brief zu Ghulam. Halef tut wie geheißen, wird jedoch von Henker Ghulam gefangengesetzt und verschleppt, da ihn dieser als Zeugen beseitigen will. Kara ist sehr beunruhigt und besucht den Ustad...


    Nach der Befreiung von Halef preschen die Freunde an den Ort, wo der Anschlag stattfinden soll. Ghulam hat den Prinzen jedoch bereits gefangensetzen lassen. Kara gelingt es, ihn zu befreien und die Schurken zu besiegen. Als schließlich das Pferderennen stattfindet, gewinnt es Halef auf einem Abkömmling von Karas Hengst Rih.

    Hier noch eine etwas bedenkliche Szene aus "Der Ölprinz":

    Winnetou schnappt sich das herzige Bärenbaby und verspeist es genüsslich mit Old Shatterhand. Mahlzeit!


    Zum Ausklang noch die stimmungsvolle letzte Seite von "Der Sohn des Bärenjägers":


  2. #2
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.571
    Nachrichten
    0
    Die letzte Seite aus dem "Bärenjäger" fand ich besonders schön.

    Zitat Zitat von Bernd Glasstetter Beitrag anzeigen
    Er soll den Prinzen Schdafar, den Freund und Berater des Schah-in-Schah, in drei Tagen, anlässlich eines Pferderennens, töten. Kara hat nun einen Plan, um den Anschlag zu verhindern.
    Ergänzend ist hierzu anzumerken, daß "Schdafar" natürlich Mirza Dschafar ist. Nachzulesen im Originalroman "Im Reiche des silbernen Löwen IV" (KMV-Titel: ""Das versteinerte Gebet"): Der abgefangene Brief ist ja in einem quasi unknackbaren Geheimcode verfasst, nämlich von hinten nach vorne zu lesen. Unser Kara Ben Nemsi knackt den Code natürlich trotzdem (im Buch der Ustad), und so wird aus "Rafadsch Azrim" wieder der korrekte Name seines alten Freundes aus dem Wilden Westen, nur hier im Comic vertut er sich mit "Schdafar". Ob das nun ein Fehler des Übersetzers ist oder auch im Originalcomic so steht, weiß ich nicht.

    Den kompletten Roman kann man sich (wie auch die Teile 1-3) kostenlos auf den Kindle laden.
    Geändert von Zyklotrop (18.09.2012 um 20:33 Uhr) Grund: Link eingefügt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •