Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Adler ohne Krallen

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495

    Adler ohne Krallen

    Bin jetzt erst zum Lesen dazu gekommen und wundere mich etwas, dass es da noch keinen Thread dazu gibt. Möglicherweise wurde der Titel bislang von den meisten übersehen. Sportcomics sind ja jetzt glaube ich generell nicht so das populärste Genre.

    Leute, das ist eines der besten Comics, die ich heuer bislang gelesen habe. Man wird regelrecht in die Geschichte hinein gesaugt, so historisch dicht ist das gewebt, trotz einem Minimum an Jahreszahlen und Personen. Die Zeichnungen sind auch toll, hätte sie im Albenformat zwar noch lieber gehabt, aber die gewählte Größe ist jedenfalls vertretbar, man kann den Comic auch so geniesen.

    Was mir aufgefallen ist: der verlorene Tourteilnehmer gleich zu Beginn sieht aus wie ein gealterter Antoine, zunächst dachte ich, dass ab der dritten Seite eine Rückblende beginnt. Das wird natürlich mit der Zeit in mehrfacher Hinsicht klar, dass das nicht der Fall sein kann, ich will da nicht spoilern warum. Aber es fällt auf, dass bei den Tourfahrer der ersten beiden Seite die nackten Füße deutlich gezeigt werden und insofern frage ich mich, ob das bewusst so gelöst wurde: Lax die Leser einerseits auf eine falsche Fährte locken wollte, eben die, dass dies Antoine Jahre später ist, und andererseits über die Füße klar gemacht hat, dass dem nicht so ist.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.488
    Das ist für mich kein Sportcomic, sondern eine wirklich schöne Geschichte, wie jemand mit Beharrlichkeit an der Realisierung seines Traums arbeitet. Sportcomic würde ich höchstens gelten lassen, weil man etwas über die frühen Jahre der Tour de France erfährt-nebenbei.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    In gewisser Weise tut man dies doch auch. Ich denke schon, dass das mit der Reglementierung der Einzelfahrer, die Verknüpfung der Tour mit der Sportzeitung, ect. historisch korrekt recherchiert wurde. Mit Sicherheit weiß ich das zwar nicht, und der Comic wäre jetzt auch nicht schlechter, wenn er frei erfunden wäre. Es wäre aber wesentlich unwahrscheinlicher, dass das ein nach Außen hin stimmiges Bild abgibt, wenn alles frei erfunden wäre.

    Gipfel der Götter und Wie hungrige Wölfe würde ich im Übrigen auch in die Schiene stecken. Da arbeiten die Protagonisten ebenso mit Beharrlichkeit an der Realisierung eines Traumes. Und gerade bei Gipfel der Götter erfährt man ja auch nebenbei eine ganze Menge über die Entwicklung der Extrembergsteigerei im Allgemeinen und Touren auf den Mount Everest im Speziellen.

    Aber ganz egal, wie man das etikettiert, wichtig ist, dass dieser wirklich schöne Titel nicht übersehen wird.

  4. #4
    Erzählt Lax in seinem Vorwort nicht etwas darüber, dass die Tour früher nahe oder sogar durch sein Heimatdorf verlief? Oder verwechsele ich da was. Sicher wird er vieles recherchiert haben, ich hatte aber den Eindruck, dass viele Eindrücke auch seine eigenen waren aus der Erinnerung. Oder steht es im s&l magazin?

    Grüße,
    Philipp

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Nun ja, jetzt wo du's sagst, das steht tatsächlich so im Magazin. Im Vorwort beschreibt Lax das dann aber doch anders. Da hatte er keine Möglichkeit fernzusehen, er war aber fasziniert von dem im Cafehaus ausgehängten Sportmagazin. Eine jugendliche Faszination für die Tour de France hat ihn aber sicherlich als Hobby-Radfahrer und auch für dieses Werk geprägt. Es ist eine Herzensangelegenheit, nichts, wo der Verlag gesagt hat: "Geh, mach uns doch mal was mit Radfahrern", und das merkt man auch. Nur spielt die Geschichte ja nochmals einige Jahrzehnte vor seiner Jugendzeit.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.434
    Lax liebt wohl das Fahrradfahren. Bringt ihr den ggf. auch?
    http://www.bdgest.com/preview-1156-B...omplet__1.html

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  7. #7
    Da sind auch noch zwei weitere Titel von LAX, "Pain d'alouette" heißen die glaube ich. Adler ohne Krallen geht ganz ok, also schon möglich, dass wir da noch was nachlegen. Wir hatten mit etwas weniger Interesse gerechnet, weil wir dachten, die Schnittmenge zwische Fahrrad-Fans und Comiclesern ist eher klein...

    Grüße,
    Philipp

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Das freut doch! Sowohl, dass sich euer Mut zur Veröffentlichung da gelohnt hat, als auch, dass ihr noch weitere Titel in Erwägung zieht.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    805
    Ich habe den Titel erst jetzt entdeckt. Schade, dass er hier seit 6 Jahren keine Resonanz mehr gefunden hat. Ich kann Susumu und Borusse nur beipflichten: ein wirklich guter Comic.

    http://archiv.comicgate.de/rezension...e-krallen.html
    https://www.tagesspiegel.de/kultur/c...t/6851850.html

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •