Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 60 von 60
  1. #51
    YpsFanpage Moderator Avatar von YpsFanpage.de
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Alfter
    Beiträge
    1.042
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Arcon Beitrag anzeigen
    In welchem Fersehsender lief denn nun der Spot? Und um welche Uhrzeit wurde er gesendet?
    Laut Ehapa-Pressemappe "[...] auf Sendern wie DMAX, RTL Nitro und Animal Planet." Aber ich könnte mir vorstellen dass Ehapa die Spots ganz gestoppt hat, da das Heft schon am ersten Tag vergriffen war. Laut Interview mit Christian Kallenberg (auf der Deutschen Welle glaub ich) hatte man bei Ehapa erst in drei Monaten damit gerechnet.

  2. #52
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Schweiz, Appenzellerland
    Beiträge
    284
    Nachrichten
    0
    Aber ich könnte mir vorstellen dass Ehapa die Spots ganz gestoppt hat, da das Heft schon am ersten Tag vergriffen war.
    Ehapa will einfach keine teuren TV-Werbeminuten mehr zahlen. Ob nun weil es gar kein Yps Heft mehr gibt oder weil man seine gesetzliche Pflicht und Schuldigkeit der Werbemaßnahmen zum erfüllen der gesetzlichen markenrechtlichen Schutzmaßnahmen durchgeführt hat, tja das kann sich jeder selber aussuchen.

  3. #53
    Mitglied Avatar von Han Solo
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    South-West
    Beiträge
    259
    Nachrichten
    0
    ... "gesetzliche Pflicht zur Werbung" ... jo, jetzt wirds peinlich.
    "Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.

  4. #54
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    104
    Nachrichten
    0
    Nach zwei Wochen mach ich mich wieder auf die Rückreise zu meinem Planeten. 3 Lichtjahre hin und zurück, mit 12facher Lichtgeschwindigkeit sollte das klappen, wenn das Yps halbjährlich erscheint. Hoffen wir dass die zweite Ausgabe bei Erscheinen auch wieder halbjährig sein wird, und die Redaktion sich nicht erst acht Wochen vorher ransetzt, um mal zu schauen.

    …beam… …krks...


    Administratormeldung: Kontakt abgebrochen

  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Schweiz, Appenzellerland
    Beiträge
    284
    Nachrichten
    0
    ... "gesetzliche Pflicht zur Werbung" ... jo, jetzt wirds peinlich.
    Tja, keine Ahnung aber dann solche Kommentare abgeben. Ich versuchs dir zu erklären. Nehmen wir das Comicheft Z, dieses Comicheft gab es in der Vergangenheit, aber nun nicht mehr. Nun kommt einer daher, nennen wir ihn der einfachheit mal Han, der setzt sich zuhause hin und erstellt ein Comicheft und nennt es auch Z. Han hällt sich am Vorbild des alten Z, also selbes Logo, selbe Figuren usw. Nun kanns zu 2 Varianten kommen, erstens wäre Z klagt gegen Han auf Unterlassung. Das übliche bla bla des Anwalts mit Unterlassungserklärung und Abmahnung. Han ist aber clever und läßt sich nicht drauf ein sondern stellt vor Gericht einen anderen Antrag: Übernahme des Comics Z
    Zweite Variante wäre das Z nicht gegen Han klagt und so Han sein Schicksal selbst in die Hand nimmt auch vor Gericht klagt auf Übernahme des Comics Z

    Beide führen zu einem netten Prozess bei dem das Logo des Comics Z betrachtet wird, der Name falls er geschützt ist und die Figuren.
    Nun spielt Han sein Ass auf: er kann belegen das Z nicht nur in den letzten Jahren kein Z rausgebracht hat sondern auch das Z keine Werbung gemacht hat, totenstill das ganze. Doch da war was, vor 10 Jahren stellte Z seinen Comic ein, 5 Jahre später brachte Z ein neues Z Comic raus, als Combeback geplant wie Z vor Gericht versichert. Doch leider leider stellte man nach 2 Ausgaben fest das Z sich nicht lohne, keinen Absatz fand und wieder eingestellt werden mußte. Han hat seine Hausaufgaben gemacht und kann aber nachweisen das seinerzeit keine Werbung für Z gemacht wurde als es "neu" rauskam.
    Nun rate wie der Richterspruch ausgeht: Richtig, die Rechte am Z Logo und die Rechte an den Z Figuren gehen an Han über. Argument des Richters: ein oder zwei Ausgaben alle 5 Jahre rauszubringen reicht nicht (es müssen also mehr sein!!). Ebenso muß das Neuerscheinen angekündigt werden (durch Werbung, je mehr umso besser). Punkt, das wars, Han ist stolzer Besitzer des Z Logos (und somit des Z Comics) und nun sitzt Han in seinem Keller am zeichnen und bringt jede Woche ein neues Z raus..

    So läuft die Nummer ab
    Geändert von quink (23.10.2012 um 22:26 Uhr)

  6. #56
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.187
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Und weil Han so'n Cleverle ist, schafft er das, sich an den Z Comics mit dem Z Logo ne goldene Nase zu verdienen, während der ursprüngliche Rechte-Inhaber aus lauter Bosheit auf dieses gute Geschäft verzichtet?... Ja,nee, is klaa...

    Soll ich Dir sagen, wie das in der Realität abgeht, wenn Han wirklich so'n Cleverle wäre? Er würde eingestellt, das Z für den ursprünglichen Rechteinhaber zu machen. Das nennt man dann Win-Win-Situation. Kriegsstrategie ist auch nicht alles...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  7. #57
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Schweiz, Appenzellerland
    Beiträge
    284
    Nachrichten
    0
    Er würde eingestellt, das Z für den ursprünglichen Rechteinhaber zu machen.
    Ja hast vermutlich recht, statt der Abmahnung bekommt der Han den Arbeitsvertrag zugeschickt..

    Und weil Han so'n Cleverle ist, schafft er das, sich an den Z Comics mit dem Z Logo ne goldene Nase zu verdienen, während der ursprüngliche Rechte-Inhaber aus lauter Bosheit auf dieses gute Geschäft verzichtet?... Ja,nee, is klaa...
    Im Z Fall hat Z ja nicht freiwillig verzichtet, sondern schicht das Logo nicht ausreichend benutzt, aber den Anfängerfehler macht (leider) ja nur Z

    den Z Comics mit dem Z Logo ne goldene Nase zu verdienen
    100 Seiten, selbe Größe, das gut designte Titelblatt in den Farben so lassen, 80 Seiten Comics (halb halb würd ich sagen, halb die alten guten Serien, die andere Hälfte neue aber aus dem alten Style/Zeichnungen der Comics der 80er, hier vielleicht auch ein Erwachsenen Comic(kein Porno!), z.B Erlebnisse einer Chaos WG, Abenteuer eines Junggesellen oder eines Yuppies, ein neuer Fritz the Cat der 90er (aber immer noch keinen Gynäkologischen-schau-ganz rein-Hardcore-Porno-Comic!)usw. , ein gutes Gimmick mit ein paar Seiten (Erklärung, Weiterführendes, Interessantes dazu, Selbstbau-Erweiterung - halt je nach Gimmick), und nen bißchen drum drum auf den anderen Seiten, Witze, Rätsel (vielleicht noch ne kurze Berichtsseite über neues Yppie Zeug was es neu zu kaufen gibt auf dem Markt, Reiseabenteuer oder wegen mir ne Selbstausbau-fortsetzungsreihe fürs Wohnmobil oder für den Garten/Haus) usw. dazu noch nen guten Bastelbogen und ich garantier dir das Ding wird ein Goldesel und nach dem Playboy die Nummer 2 der Hefte die Männer sich so kaufen.
    Geändert von quink (23.10.2012 um 23:26 Uhr)

  8. #58
    Mitglied Avatar von Han Solo
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    South-West
    Beiträge
    259
    Nachrichten
    0
    ... "Z" hin oder her, aber bitte sage mir mal jemand in welchem Gesetzbuch und unter welchem § hier eine "Werbepflicht" auferlegt wird. Danke.
    "Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Schweiz, Appenzellerland
    Beiträge
    284
    Nachrichten
    0
    Nicht Gesetz sondern Urteilsspruch. Gesetz ist eine Sache, eine Auslegung aber eine ganz andere, nennt sich dann gesprochenes Recht (wobei das jeder Richter (meistens eine Etage höher) wieder anders auslegen kann). Darum gibt es Listen der Urteilsprüche zu jedem Paragraphen und um die gehts. Und da gibt es reichlich dazu zu diesen Markenansprüchen, die eben sagen 1 oder 2 Ausgaben alle 5 Jahre (oder waren es 6, weiß nicht mehr) reichen nicht, es müssen mehr sein (wobei das mehr nicht genau definiert ist, 3 wäre kritisch an der Grenze, also mindestens 4 und halt das es nicht still und heimlich erscheinen darf, es soll in den Medien angekündigt werden (wobei das wieder schwammig ist).
    Geändert von quink (23.10.2012 um 23:10 Uhr)

  10. #60
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.187
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Ich hab schon mal drauf hingewiesen, quink: Da greifen Markenrecht, Urheber- und Verwertungsrechte, Wettbewerbsrecht und ich weiss nicht was noch alles ineinander. Ganz so einfach wie Du es aus Deiner Welt darstellst, ist die Sache 'in der großen Welt' nicht.

    Und selbst wenn es so einfach wäre, dann gäbe es für Ehapa wahrhaft einfachere (und billigere) Wege, YPS (für andere) zu 'blocken', als alle Jubeljahre einen Relaunch gekonnt vor die Wand zu fahren. Ehapa ist mit Sicherheit kein 'kleiner Player', der es sich nicht leisten könnte, sondern im Gegenteil eher einer von 'den Grossen'. Aber grade die verbrennen nicht gerne Geld, sondern erwirtschaften lieber welches. Und wenn YPS so leicht, wie Du es beschreibst, zur 'Nummer Zwei hinterm Playboy' zu machen wäre, dann hätten das die Marketing-Strategen von Ehapa längst rausgefunden und umgesetzt.

    Wenn man das soweit klar hat, kann man den klassischen Denkansatz 'Cui bono?' (Wem nützt das?, Wem zum Vorteil?) umdrehen und sich fragen: Welchen Vorteil hätte Ehapa von dem Vorgehen, wie Du es ihnen unterstellst? Und genau an dieser Fragestellung krankt Deine 'Verschwörungstheorie'...

    Du kannst gerne weiter glauben, was Du willst. Jeder andere natürlich auch. Aber wenn Dir jemand da nicht folgen mag, dann liegt es an genau dieser Überlegung: Ehapa hat die Lizenz, Ehapa hat die Mittel. Ehapa ist ein profitorientiertes Unternehmen in einer kapitalistischen Gesellschaftsform. Es gibt einfach keinen vernünftigen Grund, für einen profitorientirten Wirtschaftskonzern, einen Goldesel nicht zu melken, solange er heiss ist. Und wenn Ehapa das trotzdem nicht tut, obwohl sie dafür alle Möglichkeiten und Trümpfe in der Hand haben, dann kann das nur einen einzigen Grund haben:

    Nämlich den, dass der Golodesel nicht der Goldesel ist, für den Du ihn hälst. (Und selbst wenn Ehapa zu 'blöd' wäre, einen Goldesel zu erkennen, wenn sie einen sehen, dann hätte Ehapa Kohle genug, jemanden zu bezahlen, der nicht so blöd/blind ist, wie sie selbst. Und würden das -im Sinne der Profitmaximierung- auch tun.)
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •