Seite 16 von 16 ErsteErste ... 678910111213141516
Ergebnis 376 bis 387 von 387

Thema: "Capitan Terror"-Edition

  1. #376
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.058
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  2. #377
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.628
    Zitat Zitat von Bob Morane Beitrag anzeigen
    6 Monate und der Band ist noch immer nicht in der Druckerei?
    Auch wenn es zwischenzeitlich mal wieder etwas seltsame Entwicklungen rund um "Capitan Terror" gab und gibt, gehen wir weiterhin davon aus, dass wir die fehlenden Bände irgendwie durchziehen. Eine große Freude stellt das Projekt für uns aber wirklich nicht mehr dar. Wenn es wirklich ernst wird, gibt es hier weitere Infos.

  3. #378
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.058
    Seltsame Entwicklungen? Nicht nur die Macher haben die Freude daran verloren. Macht nix. Trösten wir uns mit Speed Racer!
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  4. #379
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    491
    23.7.2015:
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Die Arbeiten sind im Prinzip so gut wie abgeschlossen. Sobald der Band in der Druckerei ist, gebe ich hier Bescheid.
    02.02.2016:
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Wenn es wirklich ernst wird, gibt es hier weitere Infos.

    Ich hoffe, es gibt hier auch einen Bescheid bzw. eine Info, falls das Projekt entschlafen sein sollte.
    Horatio

  5. #380
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.058
    Entschlafen?! Abgesoffen triffts. Käptn Horror bereist für uns nicht länger die halbe Welt.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  6. #381
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.084
    Blog-Einträge
    10
    ...nach Turi und Tolk wäre das dann das zweite JNK-Projekt, bei dem 'die Rechnung nicht auf ging'...
    Ich kann natürlich nicht wissen, 'was wäre gewesen wenn', aber neben der Verschlimmbesserung mit der schwarz/grau-Bearbeitung krank(t)en mMn beide Projekte an der 'Pseudo-Limitierung' und dem (damit verbundenen?) (zu?) hohen Preis.

    Wie seinerzeit bei Hethke mit den Nachdrucken des heiteren Fridolin: Zu 'normalem Preis' hätt ich die gekauft, aber ein Heft zum Albumpreis ist mir zumindest nicht vermittelbar.

    Ich versteh zwar die Auflagen-Argumentation, aber das ist ja auch ein Stück weit ne Wechselwirkung: Wenns zu teuer wird, kann man eben auch nur weniger Exemplare verkaufen.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  7. #382
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.385
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Wie seinerzeit bei Hethke mit den Nachdrucken des heiteren Fridolin: Zu 'normalem Preis' hätt ich die gekauft, aber ein Heft zum Albumpreis ist mir zumindest nicht vermittelbar.

    Das sind aber Äpfel, die mit Birnen verglichen werden. Wobei mich auch interessieren würde, ob noch was kommt.

  8. #383
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.084
    Blog-Einträge
    10
    Och joh... inwieweit ein Beispiel oder Vergleich trifft, hängt natürlich immer vom Grad der Abstraktionsfähigkeit des Rezipienten ab...

    Für mich eine Soße:
    Es wird vermutet, dass es nur ein geringes Publikum gibt. Daraus folgt eine niedrige Auflage. Um nun diese kleine Auflage möglichst an alle potenziellen Kunden zu bringen und das möglichst schnell, etikettiert man die -ungefähr- die Kunden abdeckende Auflage mit 'Limitierung', suggeriert damit eine (letztlich künstlich geschaffene, wenn überhaupt vorhandene) Verknappung in der Hoffnung, dass dadurch die potenziellen Kunden möglichst schnell kaufen.

    An welcher Stelle dieser Kette der (überhöhte) Preis ins Spiel kommt, lass ich mal offen. Kann sein, dass er schon ganz am Anfang steht und die Höhe des Preises mit zu der Einschätzung führt, dass (zu dem Preis!) nicht viele Leute kaufen werden. Kann genauso gut sein, dass der Preis erst weiter hinten in der Kette zum tragen kommt (wenn man schon die Hardcore-Fans möglichst komplett, möglichst schnell mit einem 'raren' Objekt ködern will, dann isses nur konsequent (und dient dem Profit), dass dieses 'Objekt der Begierde' dann auch teuer sein muss... Kann auch sein, dass es irgendwo dazwischen sortiert gehört. Egal. Die Frage ist: Wenn man den Preis niedriger hielte, aufs Limitierungs-Ettikett verzichten würde, würde sich dann der Kreis der potenziellen Kunden vergrößern, könnte damit dann ne höhere Auflage gefahren werden, so dass die größere Menge trotz kleinerem Preis unterm Strich größeren Gewinn erzielen würde? - Die Antwort darauf ist spekulativ, aber die Grundthematik, die Grundfrage ist beim heiteren Friedolin die gleiche wie bei Turi und Tolk und dem Terror-Schiffs-Führer.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  9. #384
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.628
    Nur um dies im Vorfeld klarzustellen: Die "Capitan Terror"-Edition hat sich immer getragen! Es wurden mit ihr keine Reichtümer verdient, aber auch kein Geld verloren. Dass die Edition ins Stocken geriet, liegt mit Problemen in der Zusammenarbeit der beteiligten Parteien zusammen – nämlich dem Verlag, dem Schöpfer/Texter sowie dem Rechteinhaber, wobei Letzterer zwischenzeitlich auch noch gewechselt hat. (Ganz ähnlich übrigens auch die Situation bei "Turi & Tolk", wo der Rechteinhaber die Serie gerne selbst weiterführen wollte, weil er zwischenzeitlich einen Verlag eröffnete.)

    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    (...) Wenn man den Preis niedriger hielte, aufs Limitierungs-Ettikett verzichten würde, würde sich dann der Kreis der potenziellen Kunden vergrößern, könnte damit dann ne höhere Auflage gefahren werden, so dass die größere Menge trotz kleinerem Preis unterm Strich größeren Gewinn erzielen würde? (...)
    Diese Rechnung könnte dann (vielleicht) aufgehen, wenn wir es mit einer ganz normalen Lizenzserie zutun hätten, bei der Daten des fertigen Artworks vorlägen. Bei "Capitan Terror" müssen wir aber noch die Originalseiten scannen, danach die Seiten im Grafikprogramm säubern, ein Seitenlayout mit Textboxen und Sprechblasen aufbauen und den Text erfassen oder sogar komplett neu erstellen sowie abschließend endlich lettern lassen.

    Das macht solche Editionen automatisch zu Liebhaberveranstaltungen – sowohl auf Verlags- wie auch Leserseite. Denn diese immensen Extrakosten müssen von uns auf den Preis umgelegt werden. Der Preis der Bände könnte sich deshalb auch dann nicht auf das Level üblicher Albenpreise einpendeln, wenn wir die Auflage verdoppelten oder sogar verdreifachten (und so eine Auflage ließe sich von "Capitan Terror" im derzeitigen Albenmarkt unmöglich abverkaufen – ganz unabhängig vom Preis).

    Da für diese Produktionskosten jenseits des reinen Drucks normalerweise nur um die 10 Prozent des Verkaufspreises angesetzt werden, die hier aber nie und nimmer ausreichen, rettet uns sowieso nur die Direktvertriebsquote, bei der der Handelsrabattsanteil zusätzlich beim Verlag verbleibt. Deutlich höhere Auflagenzahlen könnten aber allenfalls auf zusätzlichen Handelsvertriebswegen untergebracht werden, womit also wieder die Gewinnmarge in unserer Kalkulation – über die Preissenkung hinaus – zusammenschmelzen würde. Somit müssten noch mehr Bände verkauft werden, was aber höchst unrealistisch wäre usw.

    Ich behaupte einmal, dass das Ganze am Ende bestenfalls ein Nullsummenspiel wäre, das aber gleichzeitig mit hohen Risiken behaftet wäre. Auf keinen Fall könnten sich so zusätzliche "substantielle" Gewinne erwirtschaften, die zum Beispiel die oben angerissenen Probleme zwischen den an der Edition Beteiligten aus der Welt geschafft hätten.

  10. #385
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.628
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    (...) Wobei mich auch interessieren würde, ob noch was kommt.
    Ich habe vom Rechteinhaber die Zusage, dass wir Mitte August nach dem Ende der Urlaubszeit endgültig alle Modalitäten klären. Dann hoffe ich sehr stark, dass wir mit dem größtenteils fertigen Band 4 endgültig in Druck gehen können.

  11. #386
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.084
    Blog-Einträge
    10
    Danke für die ausführlichen Erläuterungen in #384
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  12. #387
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.628
    Heute gingen E-Mails mit folgendem Wortlaut raus ...

    *************************************************

    "Capitan Terror" 4 erscheint in kürze

    Lieber Besteller von "Capitan Terror",

    wir können Ihnen mitteilen, dass endlich alle rechtlichen und organisatorischen Fragen rund um die Weiterführung der "Capitan Terror"-Edition geklärt werden konnten. Deshalb geht der vierte Band jetzt in kürze in Druck.

    Wegen der langen Pause zwischen Band 3 und 4 wollen wir aber zunächst bei allen Beziehern der ersten Bände noch einmal nachfragen, ob sie weiterhin Interesse an den "Capitan Terror"-Bänden haben.

    Bitte teilen Sie uns kurz mit, ob Sie auch bei Band 4 wieder an Bord sind. Dann erhalten Sie von uns eine Vorabrechnung, nach deren Begleichung der Band dann fest für Sie reserviert ist. Bitte antworten Sie möglichst schnell, da wir die Druckauflage sehr strikt am Aufkommen der Vorbestellungen orientieren werden.

    Viele Grüße
    Martin Jurgeit

    *************************************************

    Da wir leider immer noch gewisse Probleme mit unserer E-Mail-Adresse haben, möchte ich alle bitten, die diese Mail nicht erhalten haben, aber zu den Vorbestellern zählen, sich an uns zu wenden. Entweder unter redaktion @ jnk-media.de oder auch unter Tel. 05175-980 230.

Seite 16 von 16 ErsteErste ... 678910111213141516

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •