szmtag Eigene Comics veröffentlichen (war: "Ähnlich wie dc marvel etc.")
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Mitglied Avatar von Karlson
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    118
    Nachrichten
    2

    Eigene Comics veröffentlichen (war: "Ähnlich wie dc marvel etc.")

    Wo gibst es in Deutschland solche verlage wie dc, Marvel etc. ?

    mfg

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.381
    Nachrichten
    0
    Dieser Thread muß wohl verschoben werden.

    Beiläufig stellt sich aber die Frage: Wie meinst Du das, Karlson? Verlage, die Superheldencomics veröffentlichen? Verlage, die Comichefte veröffentlichen? Das wäre derzeit in erster Linie Panini.
    Oder Verlage, die eine Horde eigener Zeichner beschäftigen? Da gibt's nichts Vergleichbares - am ehesten vielleicht Alligator Farm, Weissblech, Gringo (die Liste ist wahrscheinlich unvollständig).
    Oder Verlage, die die ewiggleichen Serienmuster unablässig recyclen und verzweifelt versuchen, sie durch häufige Neustarts doch interessant und innovativ erscheinen zu lassen? Sowas gibt's hier - im Moment - nicht - oder?

  3. #3
    Mitglied Avatar von Karlson
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    118
    Nachrichten
    2
    Eigene Comics drucken lassen und veröffentlichen, das meine ich.
    Der Job eines Zeichners oder Illustrator sind nicht direkt identisch wie andere Jobs heutzutage.

    mfg

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.381
    Nachrichten
    0
    Es gibt einige deutsche Comiczeichner, die von ihrer Arbeit leben können. Allerdings sind das meist Werbecomics oder Zeitungscomics, mit Comicalben funktioniert das nur selten, das Angebot von Comicheften ist derzeit sehr überschaubar (wobei es da doch ein erfolgreiches Modell gibt: "Mosaik").

    Es gibt aber einige meist kleinere Verlage, die vorwiegend oder ausschließlich mit einheimischen Künstlern arbeiten und zumindest Honorare und Tantiemen zahlen. Die habe ich oben zum Teil schon genannt: Weissblech, Gringo, Schwarzer Turm, Zwerchfell... die Liste ist unvollständig. Marvel und DC haben ihre Glanzzeiten lange hinter sich, sind aber im Vergleich dazu immer noch sehr große Verlage. Jemand, der monatlich 50 Heftserien oder mehr produziert - sowas gibt's hier nicht.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Karlson
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    118
    Nachrichten
    2
    Bei welcher Zeitung kann man eigene Comics / Skripts veröffentlichen?
    Nicht alle Zeitungen machen das, habe schon bei einigen nachgefragt.

    mfg

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.381
    Nachrichten
    0
    Die Frage kann ich Dir nicht beantworten. Das müßtest Du halt mal probieren. Einfach anfragen - ist bei Zeitungen grundsätzlich kein Problem.

    Ich kann dir aber mal aufzählen, welche Zeitungscomics "made in Germany" ich persönlich kenne. Das sind schon einige.

    Süddeutsche Zeitung: "Fußballgötter" von Guido Sieber, "MUC-Cartoon" von Sebastian Metschl, "Werner & Waldemar" von Dieter Hanitzsch in der Golf-Beilage. Jan Reiser zeichnet regelmäßig einen Comic für die Kinderbeilage. Früher gab's noch "Der große Max", ebenfalls von Hanitzsch (heute als Animation im BR).

    In der FAZ gab's lange "Strizz" von Volker Reiche (im Moment lese ich nur die Samstagsausgaben).

    Augsburger Allgemeine: "Popel" von Thorsten Trantow, früher "Josef" von Andreas Kurz.

    Donaukurier: "Härringers Spottschau" von Christoph Härringer.

    Früher in der Welt am Sonntag (weiß nicht, ob die Serie heute noch läuft): "Hilmar, der Hauptstadtreporter" von Heiko Sakurai.

    Fuldaer Zeitung: "Käptn Blaubär" vom Honk Studio.

    Kim Schmidt zeichnet einige Zeitungscomics, zum Beispiel "Local Heroes", ich glaube fürs Flensburger Tageblatt.

    Vielleicht würde mir mit etwas Blättern im Archiv und Nachdenken noch mehr einfallen. Es gibt ziemlich viel. In einem Comic-Forum wurde auch schon eine Liste angelegt. Bei Werbecomics sieht's ähnlich aus - ich nenne nur die Bank-Magazine "Knax" und "Primax".

  7. #7
    Mitglied Avatar von Karlson
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    118
    Nachrichten
    2
    Dann werde ich mal danach schauen.

    Danke

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.381
    Nachrichten
    0
    Vielleicht ist dieser Artikel für Dich interessant:

    http://www.zeit.de/2012/34/C-Beruf-C...omplettansicht

    (Ich denke immer noch, daß dieser Thread eigentlich nicht hierher gehört.)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    490
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
    (Ich denke immer noch, daß dieser Thread eigentlich nicht hierher gehört.)
    Naja, das "alte" Comic Forum verstand sich als Magazin immer auch als Marktplatz zur Produktion von Newcomern, aber in der Tat: Dieser Thread ist bei den "allgemeinen Comic-Themen" sicher besser aufgehoben.

  10. #10
    Mod Comicgate-Forum, ansonsten SysOp Avatar von Asher
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    4.359
    Nachrichten
    0
    Da es hier ums eigene Comicmachen und -veröffentlichen geht, habe ich den Thread vom "Comic Forum Verlag"-Forum ins Künstler-Café verschoben.
    Comicgate-Magazin 7 - Apokalypse in Comics (Artikel, Interviews, Comicbesprechungen, Kurzcomics)

    Comicgate bei Twitter und bei Facebook

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.381
    Nachrichten
    0
    Danke, Asher!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.