szmtag DC gegen Marvel - Reboot vs. Relaunch
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Mitglied Avatar von Valeta
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    41
    Nachrichten
    0

    DC gegen Marvel - Reboot vs. Relaunch

    Irgendeine Meinung zu den Neustarts der beiden Großverlage?

    Marvels Verantwortliche winden sich derzeit in leicht peinlicher Weise, wenn sie betonen, dass es sich bei ihrer für den Herbst vorgesehenen Initiative unter gar keinen Umständen um einen Reboot handelt. Erst verlacht Quesada DCs Konkurrenzereignis als reine Marketing-Kampagne (im Gegensatz zu Marvels üblicher Marktstrategie?), um dann das hauseigene Produkt namens Marvel NOW! als die große Revolution in der Comiclandschaft anzupreisen…

    Das Konzept etwas halbherzig kopiert, sollten die Macher bei Marvel wenigstens den Anstand haben, das Kind beim Namen zu nennen und die Leser nicht für dumm zu verkaufen.

    Wie dem auch sei, erwartet jemand die angekündigten neuen Start-Ausgaben mit großer Spannung? Oder ist es eher ein Grund bzw. Anlass zum Abspringen? Welche Reaktion hat DC vor einem Jahr bei euch hervorgerufen?

    Ich selbst habe zunächst – obwohl alles andere als ein DC-Fan – die Nase gerümpft, als DC seinen Reboot bekannt machte. Nach mehreren guten Kritiken gewann jedoch letztlich die Neugier die Oberhand; und tatsächlich bin ich nach diversen Leseproben jetzt bei einigen Titeln hängengeblieben.

    Im Gegensatz dazu bin ich zunehmend marvelmüde geworden. Ein paar vereinzelte Paperbacks und ein einsamer Abo-Titel sind aus der einstigen Ideen-Schmiede verblieben. Der besagte Relaunch (in diesem Fall ein mangelhafter Neubeginn, in dem etwas Hype um die Neubesetzungen der Serien mit bekannt-bewährten Autoren/Zeichnern entfacht wird und v.a. wichtig ist, den Markt mit Heften zu fluten, auf denen eine #1 prangt) löst keine frische Begeisterung aus.

    Auch weiterhin streiten sich Avengers und Mutanten um die Titel-Vormachtstellung… ach ja, und Spidey gibt’s natürlich nach wie vor (wenn auch nicht meinen, den pre-Quesada). Ansonsten……………. - Einmal hielt ich bei Marvels Ankündigungen doch kurz inne: Da fiel der Name Mark Waid (der Mann, der es zu meiner maßlosen Überraschung und Freude schaffte, Daredevil stante pede zu altem Lesevergnügen zurückzuverhelfen) als Autor für den Neu-Neustart des Hulk, aber – nun ja, is’ halt leider der Hulk…

    Also, Neuanfänge: Lust oder Frust?

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    1.985
    Nachrichten
    0
    Lust bei DC mit:
    - Animal Man
    - Swamp Thing
    - Justice League Dark
    - Batman (Snyder)
    - Dial H

    Lust bei Marvel mit:
    - Daredevil (kommt langsam)
    - Hawkeye (Fraction)
    ... ich bin dann mal weg.

  3. #3
    Mitglied Avatar von TomBerry
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    651
    Nachrichten
    202
    Also wird es neun kein Neustart bei Marvel?
    Würde mir auch irgendwie nicht gefallen und sehr nach eine DC Nachahmung aussehen...
    Für mich bleiben natürlich nach wie vor Deadpool, Punisher und Avengers im Mittelpunkt.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Valeta
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    41
    Nachrichten
    0
    Na ja, den Lesern soll das Ereignis zunächst als Nicht-Reboot verkauft werden (andernfalls hätte Marvel die Idee ja von DC unoriginell abgeschaut…); gleichzeitig wird es aber in Kürze insoweit einen Neubeginn geben, als dass - relativ willkürlich - etliche etablierte Serien neu gestartet, einige Titel eingestellt und andere wiederum frisch aus der Taufe gehoben werden. (Wie Du das nennen möchtest, bleibt Dir überlassen.)

    So wird es beispielsweise für Deadpool eine neue #1 geben, Ruckas Punisher wird beendet, und unter Remenders Federführung erscheint die brandneue Serie Uncanny Avengers!

    Weitere Neustarts liegen u.a. für Captain America, Hulk, Thor und die Fantastic Four an.

  5. #5
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2011
    Beiträge
    18
    Nachrichten
    0
    Marvel Now ist kein Reboot, da m.W. die Continuity nicht angefasst wird. Vielmehr handelt es sich nur um einen Relaunch, d.h. die Serien bekommen einen neue #1, ein neues Kreativteam und evtl. einen neuen Namen.

    Auch die New 52 waren z.T. nur ein Relaunch. Dort wurden nur ein Teil der Serien rebootet (z.B. die Batman- und Green Lantern-Familie, LoSH und Legion Lost, All-Star-Western, Animal Man, Swamp Thing sind alle nur gerelauncht).

    Ansonsten würde ich sagen, dass sowohl DC als auch Marvel aktuell ein paar richtig gute Sachen hat - neben einer Menge Mist. Ich werde Marvel Now nutzem um ein paar weniger Serien (aus finanziellen Gründen) zu pullen. Lediglich Waids Hulk-Serie kommt erstmal auf die Pullliste. Ansonsten laufen doch einige ganz hervorragende Serien neben Daredevil bei Marvel, z.B. Ruckas Punisher, Hickmans wirklich epischer Fantastic Four/FF-Run, Bendis neuer Ultimate Comics Spider-Man, Aarons Wolverine & the X-Men, oder Gillens Journey into Mystery. Nicht zu vergessen die gerade gestarteten Serien von Fraction (Hawkeye) und DeConnick (Captain Marvel). Ach und Remender macht ja noch Uncanny X-Force und Venom. Und ehrlich gesagt, würden mir noch ein paar mehr einfallen, die m.E. richtig gut sind oder es zumindest sein sollen (zB. Winter Soldier, Scarlet Spider)

    Klar, wenn man sich die etlichen Avengers-Serien, die x-tausend X-Men-Serien und Events usw. antut, dann ergibt es ein trauriges Bild der aktuellen Marvel-Serien. Aber wenn man mal ein wenig weiter guckt, gibt es doch etliche echt gute Serien.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.694
    Nachrichten
    0
    Wobei zB New Avengers gar keine üble Serie ist. Alles andere rund um die Events ist auch durchaus lesbar.... Man erinnere sich nur an frühere Katastrophen wie Maximum Security oder Zero Tolerance. Dagegen geht es heute seit Civil War direkt auf "Vertigo Niveau" zu ;-)

    Bei den New 52 gefällt mir nur Batman so richtig gut, Dial H könnte dazu kommen. Ich bin und bleibe eben ein Marvel Guy, mit ein paar Ausflügen zu Image natürlich ^^
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  7. #7
    Mitglied Avatar von TomBerry
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    651
    Nachrichten
    202
    Also seit dem Relaunch bin ich noch ein größerer DC-Leser.
    Dort les ich auf deutsch von Panini:
    - Batman
    - Batman: The Dark Knight (Hauptsächlich wegen Nightwing)
    - Catwoman
    - Batwoman (kam heute an, muss ich erst noch lesen)
    - Superman
    - JLA
    - Gree Lantern
    - GL Sonderband
    - Red Lanterns
    - Aquaman
    - Flash
    - JL Dark
    - Animal Man
    Außerdem werd ich dann noch holen:
    - Swamp Thing
    - Frankenstein
    - Superboy

    Marvel:
    - Deadpool (ist einfach der beste für mich!)
    - Deadpool Sonderband
    - Punisher (kommt sofort an 2. Stelle!)
    - Punisher Max
    - Avengers
    - Secret Avengers
    - Spider-Man (erst sein Nr. 100)
    Dann kommen meistens auch die Events hinzu. Wie zuletzt eben Fear Itself (dort hab ich mich aber auf die Hauptserie und die Sonderbände beschränkt).

    Also man merkt, DC überwiegt bei mir im Moment stark. Sicher würd ich auch gern auch mal Thor oder Captain America lesen, nur ist das eben immer ne Sache des Geldes :/
    Aber mal sehen, wie es beim Marvel "Relaunch" dann bei uns in Deutschland mit den Veröffentlichungen aussehen wird. Vielleicht werd ich dann mal woanders reinlesen (aber bis dahin ist ja noch nen Weilchen).

  8. #8
    Mitglied Avatar von Valeta
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    41
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von matschi Beitrag anzeigen
    Marvel Now ist kein Reboot, da m.W. die Continuity nicht angefasst wird. Vielmehr handelt es sich nur um einen Relaunch, d.h. die Serien bekommen einen neue #1, ein neues Kreativteam und evtl. einen neuen Namen.

    Auch die New 52 waren z.T. nur ein Relaunch. Dort wurden nur ein Teil der Serien rebootet (z.B. die Batman- und Green Lantern-Familie, LoSH und Legion Lost, All-Star-Western, Animal Man, Swamp Thing sind alle nur gerelauncht).

    Ansonsten würde ich sagen, dass sowohl DC als auch Marvel aktuell ein paar richtig gute Sachen hat - neben einer Menge Mist. Ich werde Marvel Now nutzem um ein paar weniger Serien (aus finanziellen Gründen) zu pullen. Lediglich Waids Hulk-Serie kommt erstmal auf die Pullliste. Ansonsten laufen doch einige ganz hervorragende Serien neben Daredevil bei Marvel, z.B. Ruckas Punisher, Hickmans wirklich epischer Fantastic Four/FF-Run, Bendis neuer Ultimate Comics Spider-Man, Aarons Wolverine & the X-Men, oder Gillens Journey into Mystery. Nicht zu vergessen die gerade gestarteten Serien von Fraction (Hawkeye) und DeConnick (Captain Marvel). Ach und Remender macht ja noch Uncanny X-Force und Venom. Und ehrlich gesagt, würden mir noch ein paar mehr einfallen, die m.E. richtig gut sind oder es zumindest sein sollen (zB. Winter Soldier, Scarlet Spider)

    Klar, wenn man sich die etlichen Avengers-Serien, die x-tausend X-Men-Serien und Events usw. antut, dann ergibt es ein trauriges Bild der aktuellen Marvel-Serien. Aber wenn man mal ein wenig weiter guckt, gibt es doch etliche echt gute Serien.


    Stimme Dir im Kern vollkommen zu und wollte das auch keinesfalls gegenteilig darstellen.

    Semantische Feinheiten jedoch mal außen vor, startet Marvel eine Menge Titel neu (unabhängig von der Lang- oder Kurzlebigkeit der noch laufenden Serien), unter vehementer Beteuerung, etwas völlig anderes – und v. a. natürlich revolutionäres – als DC zu machen… Ob das Kind nun Reboot, Relaunch oder schlicht All-New, All-Different heißt, macht da wenig Unterschied, sofern die Vorgehensweise gleich ist oder zumindest deutliche Ähnlichkeiten aufweist.

    Marvel lässt tatsächlich auch eine Vielzahl an Serien regulär weiterlaufen - was die handverlesenen Neuanfänge mMn lediglich noch etwas wahlloser erscheinen lässt.

    Bezeichnenderweise sind viele Deiner Beispiele an guten Sachen in der einen oder anderen Form vom Relaunch betroffen: Ruckas Punisher wird eingestellt, Hickmans Run bei Fantastic Four und FF endet, Loki verschwindet aus Journey Into Mystery…

    Aber ja, unter dem Stapel an mittlerweile ungezählten Avengers und X-Men Titeln sowie dem Reizthema Event verbergen sich sicher noch ein paar echte Perlen.

    Was mich nur interessiert: Macht diese Verlagsstrategie eher potenzielle Einsteiger neugierig oder verleitet sie mehr langjährige Sammler und Leser zum Aufräumen ihrer Abos?


    P.S.: Mein Abstecher bei DC hat mich übrigens bis dato längerfristig zu Wonder Woman, JL Dark, Demon Knights und Batwoman geführt.

  9. #9
    Mitglied Avatar von TomBerry
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    651
    Nachrichten
    202
    Ach, wo du es erwähnst. Wonder Woman will ich natürlich auch unbedingt lesen, soll ja richtig gut sein.
    Demon Knights kommt ja eher nicht zu uns nach Deutschland, laut Panini :/
    So gut bin ich ja leider nicht in Englisch. Vielleicht bestell ich mir mal das 1. Heft bei meiner nächsten Comic Bestellung mit.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.