szmtag Manga Audition - Der internationale Manga-Wettbewerb - Seite 3
Seite 3 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 294
  1. #51
    Mitglied Avatar von Salamandra
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    9.643
    Nachrichten
    1
    oh ich hoffe sehr das splashcomics filmt *__*
    das fände ich auch sehr sehr interessant!

  2. #52
    Mitglied Avatar von dieHolzEsserin
    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    92
    Nachrichten
    0
    Jaoooo MAANNN, wie cool ist das denn? XD

    Tut mir leid, ich feiere gerade nur die Tatsache, das ich aus der Nähe von Kassel komme und ich mir das am Sonntag anschauen kann.

    VIELEN DANK!

  3. #53
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    4.228
    Nachrichten
    0
    Ne Idee habe ich. Ich kann bloß nicht zeichnen

  4. #54
    Mitglied Avatar von Salamandra
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    9.643
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von dieHolzEsserin Beitrag anzeigen
    Jaoooo MAANNN, wie cool ist das denn? XD

    Tut mir leid, ich feiere gerade nur die Tatsache, das ich aus der Nähe von Kassel komme und ich mir das am Sonntag anschauen kann.

    VIELEN DANK!
    ...dann musst DU filmne

  5. #55
    Mitglied Avatar von Justice
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    1.692
    Nachrichten
    21
    @Holzesserin
    Ja, das MUSST du unbedingt!!!!

  6. #56
    Verlagsleiter Tokyopop Deutschland Avatar von Jo Kaps
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.115
    Nachrichten
    0
    Statement: Jaoooo MAANNN, wie cool ist das denn? XD
    Tut mir leid, ich feiere gerade nur die Tatsache, das ich aus der Nähe von Kassel komme und ich mir das am Sonntag anschauen kann.
    VIELEN DANK!


    Antwort: Ja, so sind wir zu euch! Auf der Connichi verteilen wir zudem auch noch mal ein Booklet, in dem die Regeln zusammengefasst sind.

    Trauriger Einwurf: Ne Idee habe ich. Ich kann bloß nicht zeichnen

    Antwort: Das Problem lässt sich bestimmt lösen. Vielleicht gibt es ja Zeichner, die noch keine Idee haben. Mach Dich in den Foren auf die Suche nach einem Partner/einer Partnerin, die zeichnen kann. Teams sind erlaubt!

    Wunsch: oh ich hoffe sehr das splashcomics filmt *__*

    Antwort: Im Moment ist eine Videoaufzeichnung eher unwahrscheinlich. Aber finden bestimmt einen Weg, euch die wichtigsten Elemente aus der Veranstaltung auch so weiterzugeben.
    Geändert von Jo Kaps (10.09.2012 um 17:40 Uhr)

  7. #57
    Mitglied Avatar von dieHolzEsserin
    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    92
    Nachrichten
    0
    Derjenige, der mir eine funktionierende Kamera mit guter Tonaufnahme ausleihen möchte, der schreibe mir bitte eine Nachricht! XD
    Nein, vielleicht tuts auch ein guter alter Notizblock und ich schreibe etwas mit und berichte dann nochmal im hier im Forum!

    Und das mit dem Booklet, das ist wirklich eine feine Sache!
    Geändert von dieHolzEsserin (30.08.2012 um 16:11 Uhr)

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    31
    Nachrichten
    0
    1. Könnt ihr die Regeln aus dem Booklet auch für die, die nicht nach Kassel können, hier veröffentlichen?

    2. Ist eine Geste auch eine Art Liebesbrief?
    Geändert von Chirika (05.09.2012 um 10:49 Uhr)

  9. #59
    Mitglied Avatar von Justice
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    1.692
    Nachrichten
    21
    Da Manga Talente ja nun verschwunden ist...setze ich alles auf diesen Wettbewerb...

  10. #60
    @Devil:
    Aber offiziell wurde ja MT noch gar nicht abgesagt, sondern immernoch um Geduld gebeten.

  11. #61
    Mitglied Avatar von Justice
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    1.692
    Nachrichten
    21
    Das Gerücht geht allerdings um!
    Quelle: http://animexx.onlinewelten.com/forum/thread_5388045/0/
    Weiß das TP Team irgendwas?

  12. #62
    Mitglied Avatar von Salamandra
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    9.643
    Nachrichten
    1
    selbstwenn TP etwas weiß ist es nicht deren sache, sondern das von der LBM^^

  13. #63
    Mitglied Avatar von Red Kite
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    1.054
    Nachrichten
    0
    Ich war auf dem Freitags-Panel mit Comic-ZENON-Redakteur Ishikawa Etsuhiro und Joachim Kaps und habe versucht, die wichtigsten Aussagen mitzuschreiben, die vielleicht noch einige der hier aufgeworfenen Fragen klären dürften.

    Herr Ishikawa beschrieb, dass er nicht einschätzen könne, wir die Akzeptanz ausländischer Zeichner in Japan sei, ganz einfach da angesichts der vielen Eigenproduktionen derzeit kaum Platz für internationale Werke auf dem japanischen Markt sei. Daher sind auch sehr wenige ausländische Manga in Japan veröffentlicht wurden. Herr Ishikawa hofft aber, dass deren Zahl zunehmen wird. Er möchte daher mit dem Wettbewerb auch ausländischen Zeichnern die Möglichkeit einräumen, in Japan publiziert zu werden und sich dort zu präsentieren und so zu zeigen, was nicht-japanische Zeichner alles so drauf haben.

    Nachwuchskünstler gibt es auch außerhalb Japans, und NSP will die Suche nach diesen nicht nur auf Japan eingrenzen. Herr Ishikawa hat auf seinen Reisen zu internationalen Manga-Veranstaltungen wie der Japan Expo viel vielversprechendes Potential nicht-japanischer Zeichner finden können und möchte nun Manga international fördern. In Japan gibt es Manga seit über 60 Jahren, im Westen sehr viel kürzer. Die in Japan erarbeiteten Erzähltechniken und Kniffe sollen nun international weitergegeben werden, um den Manga-Markt weltweit größer zu machen und zu fördern.

    Herr Ishikawa betonte immer wieder die thematische Verwandschaft seines Wettbewerbs (und Manga im Allgemeinen) zum Stummfilm und zeigte zur Illustration seiner erwünschten Resultate den animierten Kurzfilm Ningyo (Mermaid) von Tezuka Osamu aus dem Jahr 1964. Das Filmische ist natürlich von zentraler Bedeutung für den modernen Manga (Tezuka ließ sich für seine revolutionären Erzähltechniken ja auch stark vom amerikanischen Film beeinflussen). Eine filmische Wirkung der Einsendung ist daher wohl auch sehr erwünscht.

    Herr Ishikawa hält es außerdem für die Zukunft für unbedingt wichtig, dass es in den verschiedenen Ländern auch eigene Manga-Zeichner gibt, die sich auch mit ihrer jeweiligen Kultur auseinandersetzen, so wie die Japaner es im Manga mit ihrer eigenen Kultur tun. In diesem spezialisierten Kulturbezug und dem Know-how der langjährigen Mangaproduktion in Japan sieht er den Schlüssel zum weltweiten Ausbau der Mangakultur.

    - Die Verfasser der besten Beiträge werden nach Japan eingeladen und dürfen dort direkt mit japanischen Redakteuren zusammenarbeiten. Ich konnte mir schon kurz redaktionelles Feedback von Herrn Ishikawa anhören und das war unglaublich produktiv und hilfreich. Der Mann hat ein beeindruckendes Fachwissen an Manga-Erzähltechnik, dass einem wirklich einmal aufzeigt, was ein guter Redakteur zu leisten vermag und diese Erfahrung dürfte für angehende Mangaka äußerst lehrreich sein.

    - Das Thema "Manga-Liebesbrief" muss nicht romentisch ausgelegt werden. Liebe muss auch nicht das Kernthema der Geschichte sein. Wichtig und absolut zentral für den Wettbewerb ist allerdings, dass die Emotionen und das Innenleben der Figuren mit möglichst viel Ausdruck dargestellt wird.

    - Soundwords dürfen verwendet werden. Die Emotionen der Figuren müssen allerdings rein im Bild vermittelt werden.

    - Es dürfen mehrere Beiträge eingesandt werden. ("Schickt uns alles, was ihr habt!")

    - Die Seitenzahl ist bewusst variabel gehalten. 5 Seiten können durchaus ausreichen, genauso wie 17 Seiten. (Weitere konkrete Zahlen oder Eingrenzungen wurden nicht genannt.)

    - Ich habe auch noch einmal nach dem Punkt mit der unbegrenzten Rechteabgabe bei Einsendung in den Teilnahmebedingungen gefragt. Leider konnte Herr Ishikawa nicht persönlich darauf antworten, da Jo Kaps das für ihn direkt übernahm. Dieser meinte, der Punkt wäre im Internet bereits geklärt und auch online in den Teilnahmebedingungen bereits vermerkt, dass nämlich die Rechte der Nichtgewinnerbeiträge nach dem Wettbewerb automatisch an die jeweiligen Künstler zurückgehen und dass keinesfalls die Nutzungsrechte der Urheber an ihren eigenen Werken blockiert werden sollen. Ich habe das online ehrlich gesagt noch nirgends so gefunden, aber vielleicht hab ich es auch einfach übersehen. In den Teilnahmebedingungen auf der deutschen Manga-Audition-Homepage steht jedenfalls immer noch dasselbe, was auch in dem Manga-Audition-Promo-Büchlein (siehe unten) vermerkt ist. Auch hier im Forum hieß es nur, man könne sich nicht vorstellen, dass Nutzungsrechte von allen Einsendern einbehalten werden sollten. Wenigstens haben wir jetzt ein mündliches Versprechen von Joachim Kaps, dass die rechte nach dem Wettbewerb wieder freigegeben werden. Ein offizielles Statement von NSP konnte ich dazu leider nicht bekommen.

    - Von Tokyopop wurden während der Connichi kleine Bände mit Wettbewerbserläuterungen von NSP und der Jury verteilt, die zudem Gewinnerbeiträge aus den vorherigen Wettbewerben in Japan enthalten, die ebenfalls ohne Dialoge, aber mit anderen Themen veranstaltet wurden. Auch wenn ich die Beiträge persönlich nicht so sehr beeindruckend fand, zeigen sie doch sehr anschaulich, worauf die Jury offensichtlich Wert legt und sollten daher von allen interessierten Teilnehmern intensiv studiert werden.

    Mein Fazit: Herr Ishikawa hat wirklich sehr gute Überzeugungsarbeit geleistet und ich empfinde sein Interesse an der Förderung der internationalen Mangakultur durch weltweite Talentsuche und Förderung durch japanische Redakteure zur Ausbildung ausländischer Mangazeichner sehr aufrichtig. Also definitiv kein reiner Promo- oder Spaßwettbewerb.

    War jemand auf dem Sonntags-Panel und hat noch anderes gehört?

  14. #64
    Mitglied Avatar von Justice
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    1.692
    Nachrichten
    21
    Danke für die Mühe Red Kite ^^

  15. #65
    Coooool @ Red Kite. Ich hätte mir das gerne selber angeguckt, aber ich verlier immer total mein Zeitgefühl und verpass immer alle Panel! Aber wieso fandest du die Beiträge in dem Büchlein nicht überzeugend? Ich fand die zumindest was Erzähltechnik und Bildabfolge angeht toll und das ist wohl auch das Wichtigste! Story ist ja auch wie gesagt zweitrangig gewesen.

    Ich fänds super coool, wenn wirklich viele Deutsche Zeichner, auch bereits etablierte und professionelle Mangazeichner teilnehmen würde. Am Ende hätte man nen richtigen Pool von deutschen Einsendungen, die man dann vielleicht sogar alle zur Anschaunung sammeln...oder sogar zusammen in ein Buch schmeißen könne :-D
    Lasst mich...Ich will so sein..
    Oh Yeah! Holy Devil!

  16. #66
    Mitglied Avatar von Justice
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    1.692
    Nachrichten
    21
    Coole Idee!

  17. #67
    Mitglied Avatar von Red Kite
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    1.054
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von nana-yaa Beitrag anzeigen
    Aber wieso fandest du die Beiträge in dem Büchlein nicht überzeugend? Ich fand die zumindest was Erzähltechnik und Bildabfolge angeht toll und das ist wohl auch das Wichtigste! Story ist ja auch wie gesagt zweitrangig gewesen.
    Ja Story ist zweitrangig, das hat man den Beiträgen doch irgendwie angemerkt. Hab ein paar Storys auch irgendwie nicht so richtig kapiert. Fand das zeichnerische Niveau auch nicht unbedingt höher, als man das auch aus der deutschen Doujinshi-Szene kennt. Aber vielleicht ist das ja auch ganz gut so, dann sind die Chancen unserer Zeichner vielleicht gar nicht mal so schlecht.

    Zitat Zitat von nana-yaa Beitrag anzeigen
    Ich fänds super coool, wenn wirklich viele Deutsche Zeichner, auch bereits etablierte und professionelle Mangazeichner teilnehmen würde. Am Ende hätte man nen richtigen Pool von deutschen Einsendungen, die man dann vielleicht sogar alle zur Anschaunung sammeln...oder zusammen in ein Buch schmeißen könne :-D
    Darüber hab ich auch schon nachgedacht. Deswegen hake ich auch so wegen dieser Rechtesache nach.
    Geändert von Red Kite (10.09.2012 um 17:01 Uhr)

  18. #68
    Mitglied Avatar von Salamandra
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    9.643
    Nachrichten
    1
    das schweift zwar grade etwas ab, aber ich find die idee klasse evtl eine zusammenfassung der dt. Beiträge zu machen!
    allerdings frag ich mich da (jetzt schon?!) wie?
    den ich bin mir sicher das sehr sehr viele zeichner mitmachen & die entweder alle zu sammeln/aufzufinden od auszuwählen stell ich mir als schwierig vor...

  19. #69
    Mitglied Avatar von Justice
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    1.692
    Nachrichten
    21
    Tokyopop sucht einfach die besten 6-8 Werke aus, kontaktiert die Zeichner gibt ihnen ein kleines Taschengeld und schwups...eine Manga Anthologie ist geboren. ^^

  20. #70
    Verlagsleiter Tokyopop Deutschland Avatar von Jo Kaps
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.115
    Nachrichten
    0
    Frage: Könnt ihr die Regeln aus dem Booklet auch für die, die nicht nach Kassel können, hier veröffentlichen?

    Antwort: Der Inhalt des Booklets ist identisch mit denen, die auch auf der Homepage des Wettbewerb stehen. Das Booklet verteilen wir zudem auch noch einmal auf der Frankfurter Buchmesse.

    Frage: Ist eine Geste auch eine Art Liebesbrief?

    Antwort: Sieh einfach Deinen Manga als einen Brief an. In Kassel hat Ishikawa-san noch einmal bestätigt, dass es vor allem um das Thema Liebe geht und man sich an dem Brief nicht so festbeißen soll.

    Hinweis: Da Manga Talente ja nun verschwunden ist...setze ich alles auf diesen Wettbewerb...

    Antwort: Nachdem die Messe nun offiziell bestätigt hat, dass der Wettbewerb nicht mehr stattfinden wird, wird sicher auch klarer, warum wir unbedingt die Manga Audition unterstützen wollten. Carlsen hat früher ja die Manga-Talente gefördert und wollte sich - vermutlich wegen des neuen eigenen Wettbewerbs auf der »mangaka«-Plattform zurückziehen. Alleine hat die Messe sich den Wettbewerb wohl nicht zugetraut. Diese Info lag uns schon eine Weile vor und wir fanden es sehr schade, dass diese tradtionsreiche Einrichtung verschwindet. Daher wollten wir mithelfen, dass die neue Plattform möglichst vielen bekannt wird und haben NSP daher unsere Unterstützung zugesagt.

    Hinweis: Ich war auf dem Freitags-Panel mit Comic-ZENON-Redakteur Ishikawa Etsuhiro und Joachim Kaps und habe versucht, die wichtigsten Aussagen mitzuschreiben, die vielleicht noch einige der hier aufgeworfenen Fragen klären dürften.

    Kommentar: Danke für das Sammeln der Fragen, Red Kite. Zur Rechtefrage: Ich hätte die Frage natürlich nicht beantwortet, wenn ich die Antwort nicht gewusst hätte. Tut mir leid, wenn Du es lieber noch mal aus dem Mund von Herrn Ishikawa gehört hättest. Hiermit also noch einmal offiziell und schriftlich: Die Übertragung der Rechte ist nur für die Gewinnerbeiträge nötig. Wer nicht gewinnt, erhält seine Rechte natürlich automatisch zurück.

    Idee: Ich fänds super coool, wenn wirklich viele Deutsche Zeichner, auch bereits etablierte und professionelle Mangazeichner teilnehmen würde. Am Ende hätte man nen richtigen Pool von deutschen Einsendungen, die man dann vielleicht sogar alle zur Anschaunung sammeln...oder sogar zusammen in ein Buch schmeißen könne :-D

    Kommentar: Das ist eine extrem coole Idee, danke dafür. Ich werde mit NSP klären, was sie von der Idee halten, dass wir zumindest die besten deutschen Einsendungen in einem Reader veröffentlichen können. Natürlich würden wir dann auch ein Honorar zahlen, aber die Zeichner müssten dem gesondert zustimmen. Aber vorerst muss NSP die Idee mögen, denn ohne potenzielle Gewinner wäre so ein Band ja auch Unsinn.

    Kommentar: Ja Story ist zweitrangig, das hat man den Beiträgen doch irgendwie angemerkt.

    Kommentar: Ein klein wenig mehr Achtung vor der Leistung anderer Autoren könnte man als Zeichner schon haben, oder? Du würdest auch nicht wollen, dass man später so über Deine Einsendung spricht, nehme ich an. Ich zumindest fand die Beiträge gerade mit Blick auf die Erzähltechnik in der Tat sehr beachtlich.
    Geändert von Jo Kaps (10.09.2012 um 18:01 Uhr)

  21. #71
    Mitglied Avatar von Justice
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    1.692
    Nachrichten
    21
    Zitat Zitat von Jo Kaps Beitrag anzeigen
    Kommentar: Ein klein wenig mehr Achtung vor der Leistung anderer Autoren könnte man als Zeichner schon haben, oder? Du würdest auch nicht wollen, dass man später so über Deine Einsendung spricht, nehme ich an. Ich zumindest fand die Beiträge gerade mit Blick auf die Erzähltechnik in der Tat sehr beachtlich.
    Das stimmt *-*...einige sind wirklich gut -ich muss mich ranhalten!!!

  22. #72
    Mitglied Avatar von dieHolzEsserin
    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    92
    Nachrichten
    0
    @ Red kite

    *Hand heb*

    Hier, ich war, wie versprochen am Sonntag bei der Veranstaltung und es hat sich gelohnt, ich glaube nun, den Wettbewerb besser verstehen zu könne. Mitgeschrieben habe ich auch, ich werde im folgenden mal versuchen noch zu ergänzen, aber ich denke das meiste überschneidet sich. Bitte verzeiht mir, wenn sich doch noch etwas wiederholen sollte:

    Ich war wirklich sehr überrascht, als ich hörte man wolle die Gewinner für ein halbes Jahr nach Japan einladen. Dort sollen sie wohl die Technik lernen um dann in Deutschland noch erfolgreicher arbeiten zu können.

    - Zum Thema:
    Das Thema wird zwar als "Liebesbrief" beschrieben, aber so wie ich es verstanden habe, geht es eher um "Zuneigung". Herr Ishikawa, hat mehere Beispiele gegeben, wo Liebe, oder Zuneigung vorhanden sein kann, dabei muss es nicht immer um romantische Liebe geben, nein es ist weitreichender, als man denken mag. Liebe existiert auch bei Eltern, Freunden, Geschwistern und auch bei Rivalen existiert eine gewisse Anziehung (Super Gedankenanstoß, wie ich finde)
    Auch wurde nochmal betont, dass der Brief nicht Gegegenstand der Handlung sein muss, wie Herr Kaps schon sagte, man solle den Manga als Liebesbrief sehen!

    - Auf der Connichi hat Herr Ishikawa, wie er sagte, sehr viele deutschte Werke begutachten können. Er sagte, dass sie ihm sehr gefallen haben. Ein Kritikpunkt seinerseits wäre jedoch die Art, wie Gesichtsausdrücke gezeichnet werden, daran müsste gezielt gearbeitet werden. Die deutschen Zeichner hätten es noch nicht ganz verinnerlicht. Es fehlen noch gewisse Details und Tiefe. Ein interessanter Punkt. Ich hoffe ich verärgere jetzt niemanden, dass ist eben das, was ich verstanden haben. Vielleicht könnte man das mal diskutieren?

    Zu den Technischen Dingen hat Red Kite fast schon alles gesagt.
    - Bei uns kamnochmal die Frage nach dem Format auf, und da wurde uns gesagt, dass in Japan zwar B5 benutzt wird, aber deutsche Größen auch in Ordnung sind.
    - Jeder kann zeichnen, so wie er mag, er solle sich und seinen Stil ja nicht anpassen. Egal ob mit Stiften oder Tusche, alles ist erlaubt. Man muss eben nur beachten, dass die Beiträge in SW abgedruckt werden und dunkle Flächen schnell untergehen.
    - Das Alter ist auch egal!
    - Außerdem wird niemand bevorzugt werden, weil er schon veröffentlicht hat, hier haben also wirklich alle die gleichen Chancen!
    -Teamarbeiten werden auch gerne gesehen!
    - Außerdem wurde immer wieder betont, wie wichtig der Ausdruck ist. Es kommt auch nicht so sehr auf die Technik an, sondern wirklich, wie man Emotionenn vermitteln kann.

    Herr Ishikawa möchte einfach nur, dass deutsche Künstler gute Mangas zeichnen!

    Zum Schluss hat auch Herr Kaps nochmal etwas zum deutschen Markt gesagt:

    Deutsche Zeichner sind wichtig! Außerdem herrsche im westlichen Markt immernoch ein verzerrtes Bild was alles mit Manga und Comic möglich ist und was erfolgreich ist, da wir immer noch nur einen Hauch mitbekommen, was wirklich veröffentlicht wird.

    Und dann zum Schluss sagte er noch, dass er sich wünscht, dass diese "Enge" in Deutschland durchbrochen werden kann, auch mit Manga Audition. "Manga sei schließlich eine Kunst, und die hat gefälligst frei zu sein!"

    Das hat mir gut gefallen.

    Also, ich hoffe ich konnte noch etwas ergänzen und gebe keine verzerrten Informationen weiter.

  23. #73
    Mitglied Avatar von satake
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    111
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von dieHolzEsserin Beitrag anzeigen
    Zum Schluss hat auch Herr Kaps nochmal etwas zum deutschen Markt gesagt:

    Deutsche Zeichner sind wichtig! Außerdem herrsche im westlichen Markt immernoch ein verzerrtes Bild was alles mit Manga und Comic möglich ist und was erfolgreich ist, da wir immer noch nur einen Hauch mitbekommen, was wirklich veröffentlicht wird.

    Und dann zum Schluss sagte er noch, dass er sich wünscht, dass diese "Enge" in Deutschland durchbrochen werden kann, auch mit Manga Audition. "Manga sei schließlich eine Kunst, und die hat gefälligst frei zu sein!"
    haha, stell ich mir das nur so vor oder war der vortrag wirklich so episch?

    *heroische musik spielt*
    *"... ..Manga sei schließlich eine Kunst, UND DIE HAT GEFÄLLIGST FREI ZU SEIN!"*
    *publikum jubelt*
    *revolution bricht aus*

    jedenfalls ein großes dankeschön an red kite und die holzesserin!
    http://www.the-wired.de/blog/?p=1962 hier hat inga steinmetz auch einen blogpost über den wettbewerb gemacht.

  24. #74
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2012
    Beiträge
    8
    Nachrichten
    0
    Ich bedanke mich erstmal für all die aufklärenden Informationen. Dass die Teilnahme so frei gestaltet ist irritiert mich zwar immernoch etwas, aber es wurde ja soweit alles klargestellt. Alles, was nicht falsch ist, ist richtig. Eigentlich simpel.

    Das Engagement von Herrn Ishikawa und die Unterstützung des Wettbewerbs durch Herr Kaps sind da auch sehr bewundernswert und motivierend. Ursprünglich wollte ich nicht mitmachen, da ich nicht der Ansicht war, eine Teilnahme würde mich zeichnerisch weiterbringen. Mich lediglich mit der Ausschreibung auseinanderzusetzen, öffnete mir anfangs noch ausreichend die Augen. Naja, seit gerade eben denke ich anders darüber. Für mich war die Handlung immer wichtiger als die Emotionen. Letztere sollten nur als Mittel zum Zweck dienen. Dann aber tatsächlich einige Seiten zu Papier zu bringen, welche diese in den Mittelpunkt stellen, werden meinen Geschmack in dieser Richtung wohl arg verdrehen. Ich denke, dass es eine positive Veränderung sein wird.

    Abschliessend möchte ich noch anmerken, wie beeindruckend ich es finde die Teilnehmer auch tatsächlich praktisch fördern zu wollen. Das ist eindeutig besser als jeder Geld- und Sachpreis. Ich würde dann auch gerne über die Eindrücke der/ des glücklichen Gewinner/s lesen, nachdem er denn nun in Japan war. Ich werde wohl verfolgen müssen, wer das Rennen macht. Es wäre natürlich toll, überzeugt behaupten zu können, ich werde eh gewinnen. Dafür hätte ich allerdings keine mehrjährige Zeichenpause einlegen dürfen.=(

  25. #75
    Mitglied Avatar von dieHolzEsserin
    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    92
    Nachrichten
    0
    @ satake

    HAHA! Najaaaa...so ganz war es dann doch nicht! XD Also im meinem Kopf war sie da, die heroische Musik.
    Wie es bei den anderen 9 Zuschauern war, das weiß ich nicht.


    Ja, es waren wohl am Freitag nur um die 10 da, ich bin mir nicht ganz sicher, wer alles nun zur Orga gehörte, aber diese kleine Zahl, hat mich schon....beindruckt.

    Aber Wurst, hier geht es um den Wettbewerb und ich freue mich schon teilzunehmen!



    Buääähhh, noch so 'ne Antologie?
    JAWOLL, noch so 'ne Antolgogie! XD


    VERnarrt?
    Absolut!

Seite 3 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •