Seite 8 von 8 ErsteErste 12345678
Ergebnis 176 bis 194 von 194
  1. #176
    Nachdem ich ein paar Tage lang über "Findet Dorie" nachgedacht habe, habe ich mal Google bedient, um zu erfahren, ob anderen Zuschauern dasselbe bitter aufgestoßen ist wie mir, und tada: (Der Artikel spoilert natürlich Inhalte des Films)

    http://pigtailpalsblog.com/2016/06/f...ald-and-becky/

    Ich war im Großen und Ganzen wirklich zufrieden, aber das habe ich auch als schwierig empfunden. Und das hat nichts mit einer political-correctness-Agenda zu tun - ich konnte ja ein paar Tage lang selbst nicht benennen, was mich genau gestört hat, es entspricht also eher einem intuitiven Gefühl, das ich hatte.

  2. #177
    Mitglied Avatar von Tiana
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    1.034
    Puh... wenn man das liest, ärgert man sich richtig, dass es einem während des Filmes nicht aufgefallen ist, zumindest nicht in dem Maß... :/

    Das mit Gerard und dem "wegbellen" hatte mich auch im Trailer schon gestört. Zwar nicht so, dass ich danach das Bedürfnis hatte einen Blogpost darüber zu schreiben, aber es war unangenehm. Ich hatte eigentlich gedacht, dass die anderen beiden Seelöwen im Film letztendlich nervige, böse Sidekicks werden, die aber nicht wirklich bedrohlich sind oder zur Geschichte beisteuern - ähnlich wie Hammer und Hart. Da hätte ich mich dann nicht weiter drum gekümmert. Aber es war ja dann nicht so, sie waren ja ganz nett und auch lustig. Von daher stört mich die Szene jetzt im Nachhinein doch ganz schön.. Mit Becky sehe ich das jetzt nicht soooo streng. "Marlin is openly hostile to her" - ja, das habe ich gemerkt, aber es war nicht außergewöhnlich. Und zwar aus dem Grund, dass Marlin ja schon öfter Fremden misstraut hat und ihnen auch nicht wirklich glauben wollte. "What Susy says of Sally says more of Susy than of Sally" - ich habe sein Verhalten einfach als eine Charaktereigenschaft von ihm abgestempelt und nicht direkt als Mobbing. Wobei sich das ja nicht unbedingt ausschließt. Ich sehe das also ähnlich wie die Freundin der Bloggerin - Die Reaktionen auf Becky hätte man eeeetwas positiver darstellen können, immerhin trägt sie signifikat zur Geschichte bei. Aber das mit Gerard ist komplett unnötig. Nur für den Gag hätte man ihn nicht gebraucht.

    EDIT: sorry, die Absätze spinnen wieder rum. Keine Ahnung, woran das liegt.
    'Don't wana see a single person today , thanks ! really really fun night with everyone but today , don't talk to me'
    Mein Film-, Serien-, Bücherblog: http://fairytale-castle.de

  3. #178

    Bei Becky ist es ja auch so, dass Nemo sie von Anfang an in Schutz nimmt bzw. ihr sehr viel mehr zutraut als Marlin, deswegen sehe ich da auch kein riesiges Problem. Ich fand die Darstellung sogar angemessen, weil ich das Gefühl habe, dass die junge Generation im Umgang mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen oft geschulter oder, sagen wir, natürlicher ist als die Generation meiner Eltern. Aber Gerald ist wirklich sehr problematisch dargestellt. Ich habe während des Films Mitleid mit ihm empfunden, was glaube ich nicht in Pixars Sinn war.


  4. #179
    Mitglied Avatar von Bjoern
    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    567
    Ich schreibe auch mal noch was zum Film:
    Ich war letzten Samstag im Kino. Der Film war sehr schön. Humor, Spannung und Gefühl waren sehr ausgewogen vorhanden, also für jeden etwas dabei. Allerdings hatte der Film wenig wirklich hervorstechende Szenen, weder negativ, noch positiv.


    Das stimmt nicht ganz: Zwei Szenen am Ende waren richtig toll: Die Szene, in der Dorie ihre Eltern findet und in der man die Muschellinien in alle Richtungen sieht, die die Eltern in jahrelanger Arbeit anlegten. Außerdem die Fahrt mit dem Laster und besonders der Sturz über die Klippe, wo sich im Flug die Klappe des Lasters öffnet und alle Fische im Meer landen... Genial!



    Insgesamt war ich positiv überrascht, auch weil ich vorher nicht so eine ganz große Meinung von dem Film hatte. Wer es noch einrichten kann, den Film im Kino zu sehen, dem würde ich auf jeden Fall dazu raten, es lohnt sich wirklich.

  5. #180
    Moderator Duckfilm Avatar von Bobcat
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    L.E.
    Beiträge
    3.310
    Zitat Zitat von Tiana Beitrag anzeigen
    Puh... wenn man das liest, ärgert man sich richtig, dass es einem während des Filmes nicht aufgefallen ist, zumindest nicht in dem Maß... :/
    Mir ist das schon aufgefallen, habe mich jetzt aber nicht so sehr daran stören lassen und den Film weiter genossen.

    Dasmit Becky sehe ich jetzt nicht so eng. Sie wird ja weder von den anderen Vögeln ausgeschlossen noch sonst irgendwie gepiesakt...Und es ist ja Nemo, der Becky so akzeptiert, wie sie ist. Sprich ein Kind sieht sie völlig normal, so seh ich das.
    Bei Gerald ist das ein klein wenig anders. Okay er wird verjagt und benutzt, doch am Ende ist er es der lacht Wenn Tiana sitzen geblieben wäre, wüsste sie das


  6. #181
    Mitglied Avatar von chris-85
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.308
    Zitat Zitat von Zak Beitrag anzeigen
    Ich warte aber nicht fast bis zu einem halben Jahr, bis ich ihn sehen kann, obwohl er im Originalton verfügbar ist.
    Nicht böse gemeint, aber: Die 3 Monate... manche sind aber auch verwöhnt. Wo ist die Geduld geblieben!? ^^ Wie kann mich sich so einen Film nur nicht im Kino ansehen... Naja... Jedem sein's. ;-)


    War also nun gestern im Kino. Ich fand ich total schön, traurig und unterhaltsam. Vermutlich geh ich nochmal rein. Gelungene Fortsetzung meinens Erachtens ;-)

    Die angesprochene Unankündigung der Vorfilme ist halt meist Thema. Meine Freunde, wollten es es gar nicht glauben, und dachten ich meine scherzhaft die Werbung - bis sie deren Abspann gesehen haben...


    Ich dachte auch erst, dass die Eltern tot sind. Am Ende also doch "alles gut". ;-)

    Liebe Grüße Chris

    Wenn die Hoffnung stärker ist als die Angst, wenn der Mut die Verzweiflung besiegt… …gibt es immer ein Morgen.

  7. #182
    Mitglied Avatar von Simba
    Registriert seit
    02.2013
    Beiträge
    1.482
    So, habe den Film nun auch gesehen Ich fand ihn ganz süß und er hat mich definitv unterhalten, aber vom Hocker gerissen hat er mich nicht.

    Dorie als Kind ist schon süß Und ich hatte auch gedacht, dass ihre Eltern leider gestorben sind, aber dem war ja dann zum Glück nicht so Die Stelle mit Gerald und den anderen Seehunden fand ich irgendwie auch nicht so pralle und vor allem irgendwie unnötig...also dieses "Gebelle" gegen ihn...da fehlt mir der Sinn, ehrlich gesagt. Und der Franziska von Almsick Kram hat mich auch genervt irgendwie... Witzig fand ich dann am Ende, dass Kaan und Co. in ihren Tüten nochmal auftauchten und dann wieder eingefangen wurden. Aber ich glaube, von den Kindern, die Nemo nicht gesehen haben, versteht das keiner. Aber für unsere Generation war das schon amüsant

    An sich ein ganz netter Film, den man sich ansehen kann. Hab ich schon mal erwähnt, wie toll ich "Piper" finde? Den könnte ich mir ja immer wieder ansehen
    „ Man muss seinen Hintern in die Vergangenheit bringen!“

  8. #183
    Mitglied Avatar von Tiana
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    1.034
    Zitat Zitat von Simba Beitrag anzeigen

    Witzig fand ich dann am Ende, dass Kaan und Co. in ihren Tüten nochmal auftauchten und dann wieder eingefangen wurden. Aber ich glaube, von den Kindern, die Nemo nicht gesehen haben, versteht das keiner. Aber für unsere Generation war das schon amüsant
    Echt? Wann kam das denn vor? Erinnere mich gerade gar nicht daran
    'Don't wana see a single person today , thanks ! really really fun night with everyone but today , don't talk to me'
    Mein Film-, Serien-, Bücherblog: http://fairytale-castle.de

  9. #184
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2016
    Beiträge
    12
    Nach dem Abspann. Man muss wirklich bis zum Schluss sitzen bleiben.

  10. #185
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2012
    Beiträge
    1.266





  11. #186
    Mitglied Avatar von Sleeping Beauty
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    781
    Bei cede.de gibt es ein Steelbook: http://www.cede.de/de/movies/?view=d...14631&branch=2

  12. #187
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2012
    Beiträge
    1.266
    Bei der 3D Version ist der FSK Aufdruck übrigens ein Aufkleber und kann somit leicht entfernt werden.
    Fehlt bei euch übrigens auch DM&M Code? Ich denke das hängt sicherlich damit zusammen, dass das Programm eingestellt wird.
    Bin gespannt, ob man bei Nachfrage dennoch Punkte gutgeschrieben bekommt

  13. #188
    Mitglied Avatar von Tiana
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    1.034
    Zitat Zitat von Bonkiii Beitrag anzeigen
    Fehlt bei euch übrigens auch DM&M Code? Ich denke das hängt sicherlich damit zusammen, dass das Programm eingestellt wird.
    Ja, fehlt. Wundert mich aber ehrlichgesagt nicht. Ich hatte vor ungefähr 3 Wochen "Die Hexe und der Zauberer" auf DVD bestellt (Amazon) und hatte da schon keinen drin, das war kurz nach der Mail von DMAM.
    Falls jemand von euch die Punkte "einfordert" - berichtet doch mal bitte, wie das ausgegangen ist, das interessiert mich auch.
    'Don't wana see a single person today , thanks ! really really fun night with everyone but today , don't talk to me'
    Mein Film-, Serien-, Bücherblog: http://fairytale-castle.de

  14. #189
    Moderator Duckfilm Avatar von Bobcat
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    L.E.
    Beiträge
    3.310
    Also auf den Code kann ich getrost verzichten.

  15. #190
    Mitglied Avatar von Tiana
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    1.034
    @Bobcat - ich auch, aber trotzdem würden mich die Reaktionen von DMAM sehr interessieren, schließlich läuft das Programm noch ein paar Monate.

    Ich habe, wie schon angedeutet, vorgestern meine Findet Dorie 3D Ausgabe bekommen und mir den Film auch direkt noch einmal angeschaut.
    Grundsätzlich hat sich meine Ansicht über den Film bestätigt, ich fand ihn im Kino wunderschön und gelungen. Sicher nicht der beste Pixar, aber - für mich - eine der besten, vielleicht sogar die beste, Pixar-Fortsetzung. Der Moment, in dem Dorie auf ihre Eltern trifft, ist so emotional und berührend, ich hab im Kino geweint. Jetzt dann nicht mehr, denn ich wusste ja was passiert, höhö.

    Es gibt aber auch ein paar Knackpunkte.
    Die Szene mit dem Laster und dem Meer fand ich im Kino überwältigend cool. Aber jetzt, so zuhause und in 2D, fand ich sie doch etwas überzogen. Besonders der Song in Verbindung mit der Slo-Mo Szene kam mir aus irgendeinem anderen Animationsfilm sehr bekannt vor. Nicht Disney und auch nicht Pixar, da bin ich mir ziemlich sicher... Madagascar vielleicht? Jedenfalls war das eeeeetwas überdramatisiert. Im Kino war das ein Kracher (wie schonmal gesagt, wir hatten auch ein angenehmes Publikum) aber jetzt beim zweiten Ansehen dann doch etwas merkwürdig.

    Die zweite Sache, die mich gefuchst hat, war das Geschehen um Gerald. Ich hab auch extra den Abspann ausgeharrt für die Szene danach.. ja, er ist es, der am Ende lacht, ich hab aber nicht verstanden wieso. Das war irgendwie zu kurz und lieblos erzählt, finde ich.
    Das Wiedersehen mit den Charakteren aus dem ersten Teil hat mich erst gefreut, aber dass sie dann eingefangen wurden, fand ich dann doof. Meine Güte, für was haben die denn im ersten Teil so gekämpft? Sowas nervt mich dann.
    Geändert von Tiana (18.02.2017 um 12:44 Uhr)
    'Don't wana see a single person today , thanks ! really really fun night with everyone but today , don't talk to me'
    Mein Film-, Serien-, Bücherblog: http://fairytale-castle.de

  16. #191
    Mitglied Avatar von Baymax
    Registriert seit
    03.2002
    Ort
    26655 Westerstede
    Beiträge
    1.036
    Ich habe den Film nun schon eine ganze Zeit bei mir rumstehen gehabt. Heute habe ich es getan. Ich habe ihn mir zusammen mit meiner Fru angesehen und insgesamt waren wir eher enttäuscht.
    Er ist lange nicht so gut, wie Findet Nemo, der auch nicht zu meinen Lieblings-Pixars zählt, aber das lief ja die ganze Zeit so ab: Kurz bevor die Eltern gefunden wurden, waren Sie dann doch nicht da, und es ging alles wieder von Vorne los. Jeder hat sich im Film mehrfach verloren, und dann wieder gefunden.
    Aber es gab auch schöne Momente. Besonders, als Dorie ihre Eltern findet, die alles mit Muschelwegen ausgelegt hatten, das fand ich schon sehr rührend. Aber auch einzige der Charaktere sind echt gut. Ich mag die beiden Wale. Den Oktopus dagegen mochte ich nicht und bis auf den Dialekt der Seehunde, fand ich die beiden auch ziemlich schwach.

    Insgesamt ein Film, der im gesamten Ranking eher hinten platziert ist. Weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich mir den nochmal anschauen werde.
    Ok, But First Coffee!

  17. #192
    Ich verstehe nicht, wieso die breite Öffentlichkeit von "Findet Dorie" nicht so begeistert ist, wie von "Findet Nemo." Für mich ist es der schönste und berührendste und spannendste Disney-Film seit "Toy Story 3" (wobei auch zwischen den beiden einige Disneys und Animationsfilme, die ich liebe rausgekommen sind). Für mich ist Dorie der einzige verdiente Oscargewinner des Oscars für den besten Animationsfilm, von den nominiert waren und bekannter sind. (Viele davon kennt man glaube ich nicht so, wie Kubo, Mein Leben als Zucchini und die rote Schildkröte.) Ich fand ihn schöner als "Moana" und "Zoomania". Wieso manche Bauchschmerzen haben, weil Becky und Gerald (der Name kam übrigens auch in "Findet Nemo" vor), kann ich auch nicht nachvollziehen: In "Findet Dorie" und "Findet Nemo" wird ja eigentlich auch abgesehen von diesen beiden Fällen eine Menge gedisst: Nemo benimmt sich altklug gegenüber Marlin, weil er so gemein zu Dorie war, die Schulklasse ist enttäuscht, weil Dorie nicht gestorben ist, als sie in den Sog gesaugt wurde, Marlin sagt ja auch schon verschiedenes zu Dorie im Ersten Teil, die Mondfische und die anderen Väter machen sich über Marlin im ersten Teil lustig. Das scheint die Zuschauer damals weniger gestört zu haben.
    Viel Glück zum Nicht-Geburtstag!

  18. #193
    Mitglied Avatar von Tiana
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    1.034
    Bei Gerald (wo kam der denn im ersten Teil vor?) geht es aber eher darum, dass er eine offensichtliche Behinderung hat und aufgrund dessen nicht ernst genommen und gemobbt wird. Alle Charaktere im Film können sprechen, außer Gerald und Becky. Und wenn ich das mal so sagen darf: alle Charaktere im Film sehen aus, als ob sie bei klarem Verstand wären, außer Gerald und Becky. Und das sind genau die beiden, die genauso "anders" behandelt werden, wie sie von den Machern dargestellt wurden. Darum geht es.
    Das "Dissen" an sich ist bei Disney bei weitem nichts Neues, man schaue sich nur mal Scar und die Hyänen an. (Wo Ed übrigens auch "absonderlich" ist und trotzdem integriert wird. )
    'Don't wana see a single person today , thanks ! really really fun night with everyone but today , don't talk to me'
    Mein Film-, Serien-, Bücherblog: http://fairytale-castle.de

  19. #194
    Ich sehe die zwei (genau wie Ed) irgendwie nicht als behindert oder so... Das wurde auch nicht in dem Audiokommentar erwähnt. Für mich sind die zwei wie einige Leute,die ich kenne, die zwar viel Unsinn sagen oder machen und die von anderen aus Spass daher als "Psycho" oder sonst was bezeichnet werden und wegen denen mal die Augen verrollt oder geschmunzelt wird. Daher finde ich das auch überzogen.
    Viel Glück zum Nicht-Geburtstag!

Seite 8 von 8 ErsteErste 12345678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Ergänzungen und Korrekturen an duckfilm@web.de. This page is in no way sponsored by, created by, or endorsed by
the Disney Company. All opinions, views, and thoughts expressed herein are expressly the authors, and in no way reflect the opinions, views,
or thoughts of the Disney Company. All character images on these pages are Copyright of Disney ©.