szmtag Wie hat "YPS" Euer späteres Leben beeinflußt und wie war das damalige Feedback?
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    3
    Nachrichten
    0

    Wie hat "YPS" Euer späteres Leben beeinflußt und wie war das damalige Feedback?

    Hallo erst einmal,

    wie bzw. hat Euch "Yps" in Eurem weiteren Leben beeinflußt?

    Wie viele sind den Techniker (oder ähnliches geworden u-n-d
    vorallen:
    Wieviele haben von Euch denn später beim BND angefangen?
    (Spion Gymmicks)..das würde vieles erklären...


    Außerdem würde ich gene wissen, wie Euer soziales Umfeld,
    also Schule, aber auch Eltern ("Mütter") damals so auf den
    Kauf von diesen Heften reagiert hatten???

    Also meine Mutter brauchte nur diese masslos übertriebenen
    "YPS" Cover zu lesen und schrie gleich:

    "Nein, das gibt es nicht, nachher erschießt Du noch einen
    damit...." oder/bzw. "...sprengst die Wohnung damit (Gymmick)
    in die Luft!"
    Ja, die superreißerischen Versprechen von Yps hatten auch
    Nachteile.....


    Das "öffent. Ansehen" von Yps Lesern war auch nicht immer
    so gut, aber immer noch besser als das von "PM Lesern".....
    ...obwohl ich kaum glauben kann, das einige meiner Mitschüler
    lesen konnten.

    Mein Verhältnis zu Yps war (wegen den nicht immer
    funktionierenden "Gymmicks") eher arg angestrengt. Beim
    Stöbern der Ausgaben muss ich jedoch erkennen, das ich
    mehr gekauft habe, als ich zugeben möchte.
    Leider eher die falschen, andere habe ich verpaßt oder
    waren (weil doch eher gut) schon vergriffen und verkauft,
    bevor ich davon erfuhr.

    Richtig gut gefallen hat mir aber fast immer das "Yps Extra"
    Ich war so traurig, das ich nie das Selbstbau-Radio bekam.
    (Gab es glaub ich in 2 Ausgaben) Hatte auch nicht immer
    das relativ viele Geld dazu.
    Wer hat denn Erfahrung mit den RADIO?
    UND VOR ALLEN: MIt dem Magnet-Mobil (Perpetuum Mobile?)
    Fuhr das wirklich unendlich...also bis heute???
    Das würde ich gerne mal nachbauen.


    Der Zeppelin hat nicht hingehauen, weil es zu windig und
    vermutlich auch nicht warm genug war. Konnte wieder nicht
    abwarten.


    Aber hingehauen hat der Zeppelin bei anderen sicher. Sonst hatten
    sich nicht alle Medien darüber aufgeregt, das soviele losgelassene
    Zeppeline die Luftsicherheit gefährden. (Zeitung)

    Welche Erfahrungen und welche "STATISTIK" über die Funktionsfähigket
    der Gymmicks habt ihr so persönlich?


    UND (bisher noch in keinen Tread gefunden) WIEVIELE FRAUEN HABEN
    DENN "YPS" GEKAUFT, bzw. vom Bruder gelesen?

    Sah hier so aus, als hätten auch Mädels die gelesen. *staun*
    Dachte -damals- immer, die haben nur lieber "Hanni und Nanni" "Bigi?"
    oder Pferde Hefte gelesen????





    Ok, Würde mich über Anworten freuen.
    Geändert von Katzenjammer (17.07.2012 um 16:01 Uhr)

  2. #2
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    22
    Nachrichten
    0
    Tja, was soll man sagen - ich bin männlich, i.A. hat höchstens mein Vater mal mit reingesehen (bei "Ben's Bande" ), mein Zeppelin funktionierte super, kein Radio, kein BND, kein Ingenieur... Ich habe Yps ab Nr. 7 gekauft bis in die 300ter hinein, habs geliebt und vieles besser verstanden - auch wenn die Gimmicks nicht immer funktionierten, erschlossen sie einem ja, WIE etwas funktioniert bzw. funktionieren könnte. Die legendäre Gimmick-Qualität führte in unserer Familie zum geflügelten, noch viele Jahre später gebräuchlichen Sprichwort "Hast Du das aus Yps?" für alles, was interessant gedacht war, aber nicht richtig funktionierte... Geprägt, tja, aber ich denke immer noch manchmal gern dran zurück, wie ich mich aufs neue Heft gefreut habe, wie ich Montags mittags immer für niemanden zu sprechen war, wie ich manchmal lange am Basteltisch saß... Und wie ich meinen "Windmesser" im Sachkunde-Unterricht präsentieren sollte, über den Vorbereitungen etwas spät war, darum nicht richtig auf die Straße guckte und angefahren wurde. Der Windmesser hats nicht überstanden, ich schon. Und selbstverständlich hab ich im Krankenhaus schon die nächsten Hefte bekommen... Viele Gimmicks haben mich irgendwie ein Stückchen begleitet, und wenns der Brustbeutel im Strandurlaub war, der Fotoapparat, der Farbwechselring... viereckige Eier zum Abendessen... das Vogelhaus fürs Fenster haben wir jahrelang hochfrequentiert am Eßzimmerfenster hängen gehabt, und als es endgültig auseinanderfiel, wurde es durch ein etwas stabileres Modell ersetzt, aber es blieb immer das Yps-Haus... Der Tannenbaum ging (als einziger in meiner Straße) NICHT ein, wurde mächtig hoch und hat später noch als Weihnachtsbaum für meine Kinder im Kindergarten gedient... und die ganzen Wissens-Bücher, durch die ich insgesamt eine Menge Allgemeinwissen gelernt habe und die, soweit noch vorhanden, auch mein Sohn noch verschlungen hat... Also insgesamt nichts Grundsätzliches wie Berufswahl o.ä., aber viele kleine Dinge, die ich nicht missen möchte - und bei denen ich es auch bedauere, dass sowas heute wohl nicht mehr funktioniert (Seufzer).
    Geändert von Ypsfan67 (19.07.2012 um 15:41 Uhr)

  3. #3
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    11.2012
    Beiträge
    2
    Nachrichten
    0

    Thumbs up Yps hat mich zum Tüftler gemacht

    Hallo, Katzenjammer,

    Sooo viele Fragen auf einmal...

    Ja, auch ich bin ein Yps-Kind. Da ich mich schon damals immer für alles Technische oder Physikalische interessiert habe, war Yps natürlich oft total reizvoll, vor allem, wenn irgendwelche Gimmicks kamen, die etwas mit diesen Themen zu tun hatten. Reine Spielzeug-Gimmicks wie die Play-Big-Figuren oder Ähnliches hatten mich meist weniger gereizt, höchstens, weil diese eine so gute Qualität hatten im Vergleich zu manchen anderen Gimmicks.

    Von Beruf bin ich Mechaniker geworden, auch wenn ich nun als Taxifahrer dahin... lebe.

    Trotzdem bin ich noch heute immer wieder von guten Ideen fasziniert und erfinde auch selbst immer wieder mal etwas. Leider habe ich es noch nicht fertiggebracht, eine meiner Erfindungen auch mal zu Geld zu machen, zu patentieren und in die Regale zu bringen. Dabei wären ein paar sehr brauchbare Dinge dabei... Ich bin eben kein Geschäftsmann, sondern nur ein Tüftler...

    Den Zeppelin habe ich heute noch und im Keller befindet sich eine Kiste mit vielen Gimmicks und vor allem Gimmickresten. Die Hefte hatte ich leider in den Neunzigerjahren meiner Mutter zum Entsorgen überlassen. Heute finde ich das schade, da ich ganz gerne mal bestimmte Storys wieder lesen würde, wie etwa "Bens Bande" oder die älteren Geschichten von Percy Pickwick. Ebenso die frühen Geschichten von Yinni, Yan und Yorick (wie konnte man die im Laufe der Zeit so verhunzen...?).

    Eine Statistik habe ich nicht darüber, aber die meisten Gimmicks funktionierten normalerweise, wenn auch mitunter nicht sehr lange. Die Urzeitkrebse habe ich mindestens einmal erfolgreich großgezogen, den Ostereier- oder den Weihnachtsbaum habe ich nie eingepflanzt, aber die Minisonnenblume, wenn ich mich richtig erinnere, gedeihte recht gut.

    Das "echte Radio" funktionierte tatsächlich, würde aber heute wohl nicht mehr viel empfangen, da die Mittelwelle langsam immer leerer wird.
    Toll fand ich auch das Periskop und noch viele andere Gimmicks, weil da oft sehr gute, witzige Ideen drinsteckten.

    Ein paar Jahre lang war es für mich DAS wöchentliche Highlight, wenn Yps kam. Irgendwann dann wiederholten sich immer mehr der Gimmicks, die Comicgeschichten wurden mir allmählich zu albern (zu sehr dem üblichen Comicstil angepasst) und ich begann mich zu fragen, warum ich das Heft überhaupt noch kaufte. Nicht zuletzt wegen der ins Witzfigurhafte verzerrten "Yinni und Yan"-Comics verlor ich dann bald ganz das Interesse an Yps.

    Heute sieht man ja viele Heftchen mit irgendwelchen Spielzeugen darin. Das, was Yps mit seinen Bausätzen, seinen erstaunlichen Trick-Gimmicks und Physik-Ideen seinen Lesern präsentiert hatte, wird es wohl so nicht mehr geben. Heute stecken in solchen Heftchen oft nur fertige Spielzeuge drin, an denen man nichts mehr zu tun hat, als mit ihnen zu spielen.

    Eines kann ich allerdings mit Gewissheit sagen: Yps hat mich sehr deutlich dazu inspiriert, technische Ideen zu haben, mit Materialien zu experimentieren, Dinge zu beobachten, kurz: neugierig zu sein. Noch heute, mit 52 Jahren.
    In meiner Wohnung finden sich manche Dinge, die ich mir selbst erdacht habe, unter anderem ein Windspiel, das auch bei Windstille klingt, oder eine LED-Einschlafhilfe.

    Zurzeit bin ich auch wieder mal dabei, eine neue Erfindung zu testen. Einen speziellen Handwärmer.

    Wenn ich nur jemanden hätte, der mit Enthusiasmus meine Erfindungen mit mir in die Tat umsetzen würde... *träum*

    Ypsliche Grüße

    Tüftler

  4. #4
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    03.2005
    Beiträge
    8
    Nachrichten
    0
    Hmmm..., wie hat YPS mich beeinflußt?

    Ich habe YPS von ca. 1975 bis 1983 gelesen und geliebt.

    Yps hat den Grundstein meiner (meiner Meinung nach guten) Allgemeinbildung gelegt.
    YPS ist der Grund, warum ich noch heute jedes Jahr Kirschtomaten im Garten habe.
    YPS ist der Grund, warum ich mich für Astronomie interessiere.
    YPS ist der Grund, warum ich heute ein 10" Teleskop besitze. (siehe Gimmick Nr.175)
    YPS ist der Grund, warum ich mich für Technik und Elektronik interessiere. (habe später mal den Beruf des Elektrikers erlernt)
    Yps ist der Grund, warum ich mich für den Modellbau interessiere.
    YPS ist der Grund, daß ich im Grunde immer noch der neugierige Junge von früher bin, der gerne etwas ausprobiert.

    Wenn ich das jetzt so lese, woran YPS alles Schuld ist... was hätte ich ein Geld gespart!

    Meine Eltern hatten nie etwas gegen Yps.
    Komischerweise war ich in unserer Gegend so ziemlich der Einzige, der regelmäßig YPS las.
    Der Horror war immer, wenn wir im Urlaub waren, und dort kein YPS aufzutreiben war.
    Glücklicherweise hatte Willy (der Mann vom Kiosk - Gott hab ihn selig) immer ein Heft für mich zurückgelegt.

    Die meisten Gimmicks haben funktioniert - auch das Magnetmobil.
    Nur der silberne Ufo Kreisel - der wollte nicht so richtig.

    Tja, und ab und an schaue ich dann auf diese Seite, sehe mir die Ausgaben meiner Tage an, und schwelge in wundervollen
    Kindheitserinnerungen - mit und ohne YPS.

    Die Sache mit dem Geheimdienst... ich darf leider nix sagen...

    Gruß
    Holgi
    Geändert von Yps-Holgi (27.11.2012 um 21:38 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •