szmtag HP's Zeichnungen - Seite 2
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 50 von 50
  1. #26
    SysOp Künstlerbereich Avatar von Jenny
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.304
    Nachrichten
    0
    Aeonra, wir sehen das sofort, aber Botticelli hat's offenbar nicht gesehen, weil er zu lang draufgeguckt hat - und wenn er's gespiegelt hätte, wäre der gute Mann vermutlich in Ohnmacht gefallen. So wie wir, wenn wir die Arbeit mehrerer Stunden spiegeln. Das steckt dahinter. Das Spiegeln gibt uns gewissermaßen einen frischen Blick auf das Bild, als sähen wir es zum ersten Mal.

  2. #27
    Mitglied Avatar von Aeonra
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Hinter den sieben Bergen
    Beiträge
    2.946
    Nachrichten
    0
    Hehe ja is wie beim gamen, wenn die altbekannte map plötzlich gespiegelt erscheint... völliges Neuland manchmal sieht mans aber auch wenn man das Bild weglegt und tage später wieder hervorholt und ich merk grad, mir fallen Sachen nachm scannen eher auf als wenn ich das original vor mir hab. Is irgendwie komisch. Manchmal dreh ich das Bild auch auf den Kopf, nutzt manchmal auch schon. ^^

  3. #28
    Mitglied Avatar von Zerobrain
    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ravencroft Asylum
    Beiträge
    491
    Nachrichten
    0
    Muss ich mich eigentlich schämen, wenn Botticelli bis dato völlig an mir vorbei gegangen ist? Wobei ich nach rudimentärer Recherche, sogar den Eindruck habe, dass Botticelli neben all den ganzen anderen Renaissance Hansels, vergleichsweise wenig auf anatomische Richtigkeit gegeben hat...
    Das mit dem Spiegeln sollte ich allerdings auch mal öfters ausprobieren (und am besten gleich 'nen Kotzeimer bereitstellen ).

    Zitat Zitat von HPart Beitrag anzeigen
    ...Hoffentlich verkonzentriere ich mich nicht wieder zu sehr in den Schattendetail, wie bei den Bildern mit Kugelschreiber. Ich glaub nämlich , dass das mein größtes Problem ist *g.
    Zu sehr fixiert auf Details. ...
    Jup, kenn ich in gewisser Weise! Ich war/bin auch immer gerne verleitet, grundsätzliche Schwächen durch Detailkram zu kompensieren, was aber letztlich nicht wirklich zum Erfolg führt.
    Geändert von Zerobrain (10.06.2013 um 23:32 Uhr)
    GameCaptain: Aktuelles aus der Welt der Computer- und Video-Spiele

    Unser Fantasy-Browserspiel Legenden von Nuareth ist nun im Betatest. Jeder kann mitmachen, GameCaptain-User können sich mit ihrem GameCaptain-Account ohne Neuregistrierung einloggen.

    Deine Helden, Deine Entscheidungen, Deine Legenden
    -> http://www.nuareth.de

  4. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0
    Ja. Die Details und dann das zu lange drausehen, was zur "Betriebsblindheit" führt.
    Ich gelobe Besserung.

  5. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0
    Nach längerer Zeit mal wieder etwas von mir.
    http://www.comicforum.de/attachment....3&d=1359905039

  6. #31
    Mitglied Avatar von Coffeehouse
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Coesfeld
    Beiträge
    847
    Nachrichten
    0
    Habe den Thread hier letztes Jahr nicht gesehen. Ich fänd's cool, wenn du das Originalfoto auch immer mit hochlädst. Das mit den Ohren, was Fumetto da kritisiert hat, das sieht wirklich etwas verzerrt aus, aber einige andere anatomische Sachen sind evtl etwas zu unrecht kritisiert (zB. Rippen und Arme der ersten Bodybuilderin), was sich dann aufklären würde, wenn man das Originalfoto kennen würde (oder es zeigt, dass die Kritiker Recht hatten - auf jeden Fall würde es helfen das jeweilige Foto zu kennen).

    Ansonsten sieht oder sah man (ist ja schon ne Weile her) einen starken Unterschied zwischen freien Arbeiten und Arbeiten nach Vorlage.
    Das ist aber, mein ich, bei jedem so. Ich befürchte, dass Zeichnen und speziell Anatomie auch wirklich hartes, trockenes Lernen ist (vor dem ich mich leider auch bisher "erfolgreich" drücke), da hat Fumetto anscheinend recht (wobei mich seine negative Haltung letztens zu Loomis ziemlich überascht hat ... vielleicht kann er da was besseres empfehlen)

  7. #32
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    01.2013
    Beiträge
    21
    Nachrichten
    0
    Ich würde Bammes Gestalt des Menschen empfehlen, es ist zwar ziemlich viel Fachchinesisch dabei(und auch so fomulliert worden im Buch), allerdings sind sowohl die Informationen als auch die recht naturgetreuen Zeichnungen sehr informativ.

  8. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0
    @Coffeehouse bei den Arbeiten nach Vorlage versuch ich demnächst die Original mit zu posten. Den von dir erwähnten Unterschied zwischen freien Arbeiten und Arbeiten nach Vorlage ist mir bekannt. Was das trockene Lernen der Anatomie betrifft, bin ich ehrlich gesagt ein fauler Hund, aber ich bemühe mich .

    @ Shiv0r danke für den Buchtipp.


  9. #34
    Mitglied Avatar von Coffeehouse
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Coesfeld
    Beiträge
    847
    Nachrichten
    0
    Da geh ich jetzt mal davon aus, dass es eine freie Arbeit ist? Find ich schon immens viel besser als die freien Arbeiten auf der Seite davor.

  10. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0
    Danke Coffeehouse, es ist eine freie Arbeit, ein eigenes Motiv. Ich bin bemüht mehr eigenes zu zeichnen. Manchmal fehlt es an Inspiration.

  11. #36
    Mitglied Avatar von dimo1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Siedlung Twenge
    Beiträge
    810
    Nachrichten
    0
    Super, bisher das Beste. Mach mal ruhig so weiter.

  12. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0
    Danke dimo1


  13. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0

  14. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0
    Nicht perfekt, aber naja.

  15. #40
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0

  16. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0
    Mal wieder ein Update. (nur mit Weißabgleich in Gimp bearbeitet).





    Irgendwelche Fehler sind mir da bestimmt wieder unterlaufen, die ich net im Moment sehe. Aber grundsätzlich bin ich mit den Ergebnissen zufrieden.

  17. #42
    Mitglied Avatar von Surikat
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    498
    Nachrichten
    0
    Also mir gefallen die Damen immer besser. Besonders Nummer 2 finde ich gut gelungen. Die Schuhe/Fusspartie hinkt vielleicht der Natürlichkeit der Figurn noch ein bisschen hinterher, aber ansonsten schon zimelich gut. Da ich selbst keine Frauen zeichnen kann, bin ich sowieso neidisch.

    Beim Hund/Wolf hingegen... Tiere haben im allgemeinen einen zurückgezogenen Unterkiefer. Nur bei wenigen Tieren, wie beispielsweise bei den grossen Raubkatzen und beim Menschen steht er vor und hat gar ein Kinn gebildet. Die Augen sind zu hoch angesetzt, die müssen näher an die Nasenhöhle. Die Schnauze beugt sich zudem etwas zu fest nach unten und scheint ein wenig zu lang. Das grimmige Knurren geht bis unter und hinter die Augen und beugt sich weniger nach unten, sonder eher sogar nach oben (sodass die unteren Augenlider zusammengepresst werden). Erst zuhinterst fällt der Mund(Maul)winkel nach unten ab. Dort ist die Verbindung des Knochens, dort sind die Muskeln, die die Hebelkraft bis nach vorne in die Schnauze bringen müssen, weswegen der Unterkiefer auch bis unter die Ohren geht. Die hinteren Pfoten sind zudem nicht ganz zum Tier passend, das sind mehr Pferdehufe. Ein Hund läuft auf den Fussballen, nicht auf den Zehen.

  18. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0
    Danke Surikat. Das Tiergeschöpf ist so frei entstanden, also ohne Referenzmaterial. Hab da überhaupt nicht auf die Anatomie im besonderen geachtet. Ja das leidige Anatomieproblem. Mir ging es bei dem Tier in erster Linie um die Fellstruktur, wie ich das hinbekomme. Ist mein erster ernsthafter Versuch für ein vollständiges Fell .

  19. #44
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0

  20. #45
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Fumetto
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Hinter den Höfen
    Beiträge
    1.825
    Nachrichten
    0
    Hoppla, da hast du jetzt aber die Anatomie im oberen Bereich ziemlich vergeigt. Ihre rechte Hand hält den Stab so, dass er vor ihrem Brustkorb sein müsste; bei dir verschwindet er aber hinter dem Torso. Die linke, zur Klaue geformte Hand stimmt auch nicht, die sieht wie angeschraubt aus. Eine leichte Drehung nach links würde sie vielleicht besser aussehen lassen.

    Die Beine und Stiefel gefallen mir demgegenüber sehr gut!

  21. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0
    Danke Fumetto. Der Arm mit dem Stab hatte mich auch selbst irgendwie irritiert, bin aber nicht drauf gekommen, was es genau ist. Muss ich also nochmal ran.

  22. #47
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0
    Überarbeitet.


    neue Ideen, Konzepte



  23. #48
    Mitglied Avatar von Coffeehouse
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Coesfeld
    Beiträge
    847
    Nachrichten
    0
    Irgendwie bin ich glaub ich gesichtsfixierter als andere hier. Jedenfalls fällt und steigt die Qualität einer Zeichnung für mich oft mit dem Gesicht.
    Wenn man sich jetzt mal überlegen würde, ob man die gezeichnete Person attraktiv fände, wenn sie im wahren Leben so aussähe, dann komm ich hier noch zu dem Schluss, dass ich das eher nicht fände. Im Gesicht kann man mit einem Strich und mit etwas seltsamen Formen oder falscher Positionierung unglaublich viel kaputt machen, bzw. super viel rausholen, wenn es gut gemacht ist. Im echten Leben sieht man ja auch jede Kleinigkeit sofort im Gesicht. Zig Emotionen lassen sich durch kleine Änderungen in der Mimik ausdrücken und ablesen. Das ist aber auch mit Sicherheit eine Wissenschaft für sich. Mich beeindrucken immer Leute, die "richtige" oder "schöne" und ausdrucksstarke Gesichter mit wenigen Strichen hinbekommen. (Es geht ja nicht darum total realistisch zu werden, dann könnte man ja auch ein Foto nehmen.)

    Aber generell glaub ich, das du auf dem richtigen Weg bist.

  24. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    55
    Nachrichten
    0
    Danke Coffeehouse. Werde weiterhin versuchen, alle bisher aufgeführten Kritikpunkte auszumerzen.

  25. #50
    Mitglied Avatar von Ambroggio
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.832
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Coffeehouse Beitrag anzeigen
    Irgendwie bin ich glaub ich gesichtsfixierter als andere hier.
    Nee ne, das is schon normal. Als Menschen sind wir in unserer Wahrnehmung unglaublich gesichtfixiert, weshalb uns dann gute Gesichter auch erhebliche andere Mängel verschleiern. Das ist so ähnlich wie mit einem scharfen, extrem ausgearbeiteten Bereich im Bild, der ausreicht, damit uns das Unscharfe, Unfertige nicht stört - oder auch, wie es hier manchmal, wohl auch zum Leidwesen von HPart ist: Details verschleiern die Probleme im Anwenden der Grundlagen.

    Das Ganze ist ne ziemliche Bitch - da konzentriert man sich sehr stark darauf einen bestimmten Typ, eine Idee auf's Papier zu setzen, versucht in auszuschmücken und Leben einzuhauchen, allein, so recht will es nicht gelingen. Und warum nicht? Weil einem noch Handwerkszeug fehlt - Momente, wo man nicht so wirklich GENAU weiss, wie eine Hand in der und der Haltung und Perspektive auszusehen hat. Weil man nicht GENAU weiss, wie man ein bestimmtes Kleidungsstück jetzt grafisch umsetzen soll.

    Ich würd hier also dringend mehr Grundlagentraining empfehlen - also wenn man nicht mit Aktmodellen arbeiten kann, zumindest mit Fotoreferenz ein paar Studien zu Körpern und Perspektive zu machen. Verstehen wie ein Skelett funktioniert, Bewegungsabläufe und Gewicht von Körpern verinnerlichen. Auch die Figuren im Raum konstruieren und zeichnen und nicht einfach nur in die wilde Weite des Raumes platzieren - gerade das Platzieren einer Figur im Raum macht das korrekte Darstellen sehr viel schwieriger, erlaubt einem aber auch das Orientieren an Referenzpunkten - was auf Dauer zu sehr viel besseren Ergebnissen führt. Vielleicht auch versuchen aktiv die eigenen "Lieblinge" zu killen - als hier sich von den Motiven der "kriegerischen Frau" wegbewegen, die ihren Kopf fast immer irgendwie runterneigt. Gesichter von Figuren profitieren in der Totale auch sehr stark davon, dass man sie in Nahaufnahme anatomisch richtig zeichnen kann... also da vielleicht mal mit der "Kamera" ran.
    Homepage: http://www.ambroggio.de
    Letztes Update: 05.01.2013

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.