Seite 1 von 16 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 387
  1. #1
    Mitglied Avatar von Michel
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    S, IK, EF...irgendwo da!
    Beiträge
    3.348

    Homunculus [Hideo Yamamoto]

    Hier ist er also, der Homunculus-Thread!!
    Ich denke er sollte im EMA-Forum nicht fehlen.

    Kostenpunkt ist 6,50€.
    Der Manga ist mit "Adult" gelabelt, was ihn nur umso interessanter macht...

    Kleine Einführung in die Story gefällig?
    Zitat Zitat von manganet.de
    Der Mann im Kopf

    Gibt es ihn vielleicht doch, den Homunculus, den kleinen Mann im Kopf eines jeden Menschen, der – so glaubte man früher – die Geschicke und Gefühle steuert? Manabu Ito will es wissen: Er will das menschliche Gehirn erforschen und zwar den Teil, der bislang noch nicht mit medizinischen und biochemischen Erkenntnissen ergründet werden konnte. Susumu Nakoshi weiß indes nicht so recht, welchen Effekt es haben wird, wenn Manabu ihm ein Loch in den Schädel bohrt. Gesund klingt es nicht gerade und zunächst lehnt er dankend ab. Aber Susumu braucht Geld für die Reparatur seines heißgeliebten Autos... 700.000 Yen scheint ihm ein guter Preis zu sein für die Einwilligung in das Experiment, das leider nicht so verläuft, wie Susumu es sich wünscht. Denn mit dem Eingriff beginnt sein Leben aus den Fugen zu geraten.
    Schon allein der Titel und die Beschreibung machen mich neugierig.
    Vor allem wenn man weiß, was es mit dem "Homunculus" eigentlich auf sich hat.

    Für alle die noch nichts wirklich mit dem Begriff "Homunculus" amfangen können:
    Zitat Zitat von Johann Wolfgang von Goethe, Faust II, 1832,Zweiter Akt, Hochgewölbtes enges gotisches Zimmer
    „Es leuchtet! seht! - Nun läßt sich wirklich hoffen,
    Daß, wenn wir aus viel hundert Stoffen
    Durch Mischung - denn auf Mischung kommt es an -
    Den Menschenstoff gemächlich komponieren,
    In einen Kolben verlutieren
    Und ihn gehörig kohobieren,
    So ist das Werk im stillen abgetan.
    Es wird! die Masse regt sich klarer!
    Die überzeugung wahrer, wahrer:
    Was man an der Natur Geheimnisvolles pries,
    Das wagen wir verständig zu probieren,
    Und was sie sonst organisieren ließ,
    Das lassen wir kristallisieren.“
    Ich fands grad so schön passend!^^
    Wer mehr wissen möchte: Link

    Und nun die wichtigste Frage:
    Habt ihr den Manga schon?
    Was haltet ihr davon?


  2. #2
    Mitglied Avatar von umi - chan
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    irgendwo im nirgendwo
    Beiträge
    767
    Ich hab den manga noch nicht, aber nachdem ich weiß um was es geht,und die story kling wirklich spannend, lässt sich das vielleicht noch ändern . blos ein kleines problem gibt es, nähmlich das der manga mit 5 bänden fortgesetzt wird,ich diesen monat noch shonen shojo anfangen will und noch 5 reihen hab, die abgeschlossen werden müssen. also lass ich das vorerst bis ich wieder 2 reihen abgeschlossen habe .
    Geändert von umi - chan (16.07.2006 um 11:23 Uhr)

  3. #3
    Mitglied Avatar von Kurogane
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Japan der Daidoji-Zeit
    Beiträge
    1.626
    Also ich persönlich freue mich schon Homunculus, seit ich weiß, dass er rauskommt. Deswegen gibt's da auch gar nix zu rütteln. Der wird gekauft.

    Ja, das hat EMA wirklich toll hinbekommen, dass viele Adult-Titel genau auf einen Monat fallen. >_< Trotzdem wird gekauft, auch wenn kein Geld da ist.

  4. #4
    Mitglied Avatar von BARENG
    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    HN
    Beiträge
    1.218
    Werd mir die Serie auch holen. War kurz davor, mir Scans zu besorgen, als EMA die Serie angekündigt hat. Jetzt wirds natürlich gekauft. Werd gleich mal morgen beim Comicshop vorbeischauen.

    In Ergänzung zu Michels "literarischem" Homunculus:

    Zitat Zitat von http://de.wikipedia.org/wiki/Homunculus#Homunculus_in_der_Neuroanatomie
    In den Neurowissenschaften wird seit den 1950er Jahren der Begriff Homunculus metaphorisch gebraucht. In der Anatomie des Gehirns werden Repräsentationen von Körperteilen an der Zentralfurche als sensorischer Homunculus bzw. motorischer Homunculus verstanden. Für alle sensiblen und motorischen Bahnen gibt es eine Punkt-zu-Punkt-Zuordnung zwischen der Körperperipherie und dem Gehirn. So ist z. B. eine bestimmte Zellgruppe in der Großhirnrinde (Cortex) für die bewusste Wahrnehmung eines Schmerzreizes in einem ganz genau definierten Hautareal, und zwar nur für dieses, zuständig. Das Gehirn kann also allein aus der aktivierten Zellgruppe im Cortex schlussfolgern, in welchem Körperabschnitt der Schmerz auftritt. Diese Projektionen vom Körper auf das Gehirn entsprechen den sensorischen und motorischen Rindenfeldern. Die Größe des Zellgebietes im Rindenfeld entspricht nicht genau dem Ausmaß des Areals im Körper. Für besonders feinsensible oder feinmotorische Körperabschnitte (z. B. Finger) stehen recht große Rindenareale zur Verfügung. Andere Körperteile, die keine fein abgestimmten Bewegungen ausführen und die nicht so schmerzempfindlich sind (z. B. Bauch), haben nur relativ kleine Rindenfelder. Der "Homunculus", der durch die symbolische Nachzeichnung der mit den Cortexarealen assoziierten Körperteile entsteht, ist also gegenüber der tatsächlichen Körpergestalt stark verzerrt. Wilder Penfield hatte die Projektionen entdeckt. Er skizzierte die Größenproportionen und bezeichnete die Zeichnung im Rückgriff auf den kulturhistorischen Kontext scherzhaft als Homunculus. Dieselbe Art der symbolischen Abbildung wird in der Alternativmedizin für die Reflexzonen verwendet.
    Zitat Zitat von Kurogane Beitrag anzeigen
    Ja, das hat EMA wirklich toll hinbekommen, dass viele Adult-Titel genau auf einen Monat fallen. >_< Trotzdem wird gekauft, auch wenn kein Geld da ist.
    Stimmt, die haben oft ein Timing - 2 Monate nix, dann 3,4 Adult-Titel auf einmal.

  5. #5

    Homunculus

    http://www.manganet.de/7785.jsp

    Hat das jemand schon gelesen. Hab mir das gestern mal gekauft weil es zeichnerisch wieder mal ein Manga ist das wie VAGABOND und SHAMO zu oberen Liga gehört. Hört sich auch ganz interessant an. Kann jemand was dazu sagen?

    Gruß

    FIRFIN der Lin (der wieder mal vor den Donnerritter auf der Flucht ist)
    Glück liegt nicht darin, daß man tut, was man mag, sondern daß man mag, was man tut.

  6. #6
    Mitglied Avatar von xKazumix
    Registriert seit
    03.2002
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    349
    Hallo wir haben schon einen Homunculus Thread. Bitte die Suchfunktion nutzen
    http://www.comicforum.de/showthread.php?t=81248

  7. #7
    So O.K. dann hier

    Hat denn jetzt schon jemand gelesen ?????
    Glück liegt nicht darin, daß man tut, was man mag, sondern daß man mag, was man tut.

  8. #8
    Uppps Sorry .. habe ich zwar gemacht aber hatte Tomaten auf den Augen
    Glück liegt nicht darin, daß man tut, was man mag, sondern daß man mag, was man tut.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Kayka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Metropolis
    Beiträge
    3.771
    Ja, hier. Ganz tolles Ding. Wer hätte gedacht das man noch so interessante Mangas auf dem deutschen Markt findet?!

    Wunderbar gezeichnet das Ganze, durchdachte Dialoge, außergewöhnliche Story, anspruchsvoll und spannend erzählt. Das ruhige Tempo in dem sich die Geschichte entblättert gefällt mir auch sehr gut. Der letzte Manga der mich so begeisterte war 20th century boys.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Kurogane
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Japan der Daidoji-Zeit
    Beiträge
    1.626
    Nachdem ich mir gestern nun endlich die EMA-Novis gekauft habe, war Homunculus der erste Manga, den ich davon gelesen habe.

    Ich muss sagen: Einfach klasse! In der Story steckt unglaublich viel Potenzial, besonders was den persönlichen Hintergrund von Susume betrifft. Da hat man sich mit Hintergrundinfos ja relativ bedeckt gehalten. Auch bin gespannt, wie Susume mit seiner "Gabe" umgegehen wird. Treibt es ihn in den Selbstmord oder in die Psychiatrie wie bei den vielen anderen Leute, bei denen die Operation anschlug oder lernt er damit zu leben und sie sinnvoll einzusetzen?

    Die Zeichnungen tun wirklich ihr übriges. Sehr realitisch und detailliert. Die Wahl der Perspektiven finde ich auch etwas ungewöhnlich z.B. die Betonung von gewissen Sinnesorganen. Und alle scheinen irgendeinen Tick zu haben (Susume mit dem Mundwinkelhochziehen beim Lügen und Manabu mit seinem ständigen Fingerschnippen).

    Ach ja, kam euch die Bedeutung dieser Pillen gegen die Schmerzen, die Manabu Susume nach der OP gegeben hat, auch etwas suspekt vor?

  11. #11
    Mitglied Avatar von DBZ-Fan
    Registriert seit
    03.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    14.544
    ich hab den manga auch bei den Novis entdeckt und weil er mir nicht bekannt war, hab ich mal reingeschaut. leider stand nirgendwo ne Story und ich wusste nicht worum es ging.
    Hat mich aber auch nicht wirklich angesprochen, also hab ich's gelassen.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Michel
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    S, IK, EF...irgendwo da!
    Beiträge
    3.348
    Aah, es ist schön zu lesen dass der Manga den meisten hier gefällt.
    Ich muss ja gestehen mich hat der Klappentext im Shinkan auch irgendwie angeregt.
    Jetzt, nach eurem Schriebs hier brenn ich regelrecht drauf die Novis endlich in den Händen zu halten...

    Nya, es ist halt anscheinend mal was anderes zu den ganzen Love/Fantasy/blablubb-Storys...


  13. #13
    Mitglied Avatar von Kayka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Metropolis
    Beiträge
    3.771
    Das gute ist ja gerade das es keinen Klappentext gibt. Daher konnte ich es nicht so schnell weg legen. Musste unbedingt sehen wovon das ganze handelt und dann war ich dann schon gebannt und ganz schön überrascht als enthüllt wurde worum es geht.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Kurogane
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Japan der Daidoji-Zeit
    Beiträge
    1.626
    Das Design des Bandes fand ich allgemein klasse. Das matte Cover und dann dieses Tattoo-Symbol als Hochglanz drauf. Und ein Klappentext finde ich allgemein etwas überflüssig. Die lese ich mir meistens eh nicht durch, weil über das, was ich mir neu kaufe, habe ich mich meistens schon im Vorfeld informiert.

    Was anderes ist es auf jeden Fall mal. Bin auch froh, dass EMA endlich mal wieder einen etwas längeren neuen adult-Titel im Programm hat. Später soll es inhatlich ja noch ziemlich zur Sache gehen ...

    Hab ich irgendwie vergessen, in meinem letzten Post zu schreiben: Ich will mehr von Hideo Yamamoto!!

  15. #15
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.800
    Was für eine geniale Neuerscheinung,wow, sehr vielversprechend.
    Ein würdiger Nachfolger von Monster, hätte ich EMA dabei gar nicht zugetraut, aber nachdem Carlsen jetzt die große und "fette" ADULT-Attacke startet, kommt diese Serie eigentlich genau zum richtigen Zeitpunkt.
    Wenn jetzt auch noch Pluto kommt...

  16. #16
    Zitat Zitat von Kurogane Beitrag anzeigen
    Das Design des Bandes fand ich allgemein klasse. Das matte Cover und dann dieses Tattoo-Symbol als Hochglanz drauf.
    Finde ich auch. Außerdem finde ich es toll, dass der Titel am Buchrücken nur in Katakana abgebildet ist. Das sieht wirklich gut aus.

    Ich lese die Klappentexte eigentlich auch nie. Vorm Lesen nicht um Spoiler zu vermeiden - und wozu sollte ich sie nachher lesen, wenn ich den Band schon kenne?

  17. #17
    Mitglied Avatar von Kayka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Metropolis
    Beiträge
    3.771
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Carlsen jetzt die große und "fette" ADULT-Attacke startet, kommt diese Serie eigentlich genau zum richtigen Zeitpunkt.
    Davon habe ich ja mal gar nichts mitbekommen.

    Link oder sowas?

  18. #18
    Habs jetzt auch gelesen und muss sagen .... ich kann den nächsten Band kaum abwarten. Sehr gut. Ich schliesse mich den Meinungen oben an und hoffe das dieses Comic mehr Erfolg hat als SHAMO
    Glück liegt nicht darin, daß man tut, was man mag, sondern daß man mag, was man tut.

  19. #19
    Ich schwanke derzeit noch, ob ich mir "Homunculus" kaufen soll. Ich stehe ja sehr auf anspruchsvollere Serien und eher schlichte Zeichnungen. Nur bei dem Gedanken, schon wieder eine Reihe anzufangen, läuft es mir eiskalt den Rücken runter.

  20. #20
    Mitglied Avatar von BARENG
    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    HN
    Beiträge
    1.218
    @Kayka:
    Ich denke, Huckybear meint einfach, dass Carlsen nach langer Zeit mit fast ausschließlich Shonen/Shojo, jetzt so Sachen wie 'Barfuss durch Hiroshima', 'Adolf' und 'Lady Snowblood' heausgebracht hat und demnächst 'Oldboy' und 'Heads' kommen. Von einer richtigen "Aktion" mit Slogan oder Werbung ist mir allerdings nichts bekannt.

    Zitat Zitat von Kurogane
    Das Design des Bandes fand ich allgemein klasse. Das matte Cover und dann dieses Tattoo-Symbol als Hochglanz drauf.
    Das hat wirklich was. Hat mir schon bei Vagabond gefallen, dass das etwas erhaben gemacht wird, dass man es fühlen kann.

    Meint ihr das Tattoo symbolisiert etwas? Oder soll es nur ein Tribal sein? Für mich sieht es ja, wenn man horizontal hält, irgendwie wie ein Chamäleon aus.

    Zitat Zitat von Kurogane
    Hab ich irgendwie vergessen, in meinem letzten Post zu schreiben: Ich will mehr von Hideo Yamamoto!!
    Ichi!


    Okay, so nun zum Manga selbst:

    Dass er gut ist,brauch ich glaub nicht extra erwähnen.

    Was denkt ihr, welche Kraft die Operation genau geweckt hat? Sieht Susume sowas wie das "wahre Wesen" der Leute? Bei dem Yakuza würde es zumindest zutreffen -> verängstiges Kind hinter brutaler Fassade. Allerdings glaube ich, dass noch mehr dahinter steckt.

    Was passiert wohl, wenn er sich selbst mal auf diese Weise im Spiegel anblickt? Über seinen Hintergrund haben wir ja bisher nicht besonders viel erfahren. Außer dass er ein notorischer Lügner ist. Und er wohl selbstgewählter Aussteiger ist.

    Zitat Zitat von Kurogane
    Und alle scheinen irgendeinen Tick zu haben (Susume mit dem Mundwinkelhochziehen beim Lügen und Manabu mit seinem ständigen Fingerschnippen).
    zu Susume: ich hab gleich nachdem, ich das mit dem Mundwinkel gelesen hatte, nochmal zurück geblättert, und siehe da: im Obdachlosen-Camp beim Gespräch mit dem ehemaligen Koch kommt es schon vor.

    zu Manabu: 2-3 tippt er sich ja auch an seinen Nasenring. So an die Nase tippen ist ja, wenn mich nicht alles täuscht, ein gängiges Zeichen dafür, dass jemand lügt. Bei Fingerschnippen hab ich mich auch gefragt, ob es etwas zu bedeuten hat. In den Situationen, in denen es vorkommt, scheint es aber in einer ganz normalen Funktion, wie z.B. "Das ist es!" oder "Du hast es!", vorzukommen.

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2002
    Beiträge
    1.409
    Zitat Zitat von BARENG Beitrag anzeigen
    Meint ihr das Tattoo symbolisiert etwas? Oder soll es nur ein Tribal sein? Für mich sieht es ja, wenn man horizontal hält, irgendwie wie ein Chamäleon aus.
    Ja, an ein Chamäleon hab' ich auch gedacht. Das gleiche Tattoo hat Ito auch auf der rechten Hand, seinem Mantel und seiner Tasche. Ein Chamäleon würde jedenfalls gut zu ihm passen. *g*

    Zitat Zitat von BARENG Beitrag anzeigen
    zu Manabu: 2-3 tippt er sich ja auch an seinen Nasenring. So an die Nase tippen ist ja, wenn mich nicht alles täuscht, ein gängiges Zeichen dafür, dass jemand lügt.
    Es ist eher ein Zeichen von Unsicherheit und/oder Nervosität.

    Ich hab' mich beim Lesen übrigens auch immer wieder gefragt was es mit Nakoshis Schlafposition auf sich hat. Zuerst dachte ich ja das soll die Geborgenheit ausdrücken, die er in dem Auto empfindet, aber er hat auch im Hotel so geschlafen.
    Geändert von akikaze (28.07.2006 um 17:22 Uhr)

  22. #22
    Mitglied Avatar von Kurogane
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Japan der Daidoji-Zeit
    Beiträge
    1.626
    Meint ihr das Tattoo symbolisiert etwas? Oder soll es nur ein Tribal sein? Für mich sieht es ja, wenn man horizontal hält, irgendwie wie ein Chamäleon aus.
    Als einfaches Tribal sehe ich es zumindest nicht an. Auf mich macht es auch den Eindruck eines Chamäleons oder einer Eidechse. Ob es einen tieferen Sinn hat, bleibt abzuwarten. Zumindest scheint Manabu dem Teil ziemlich verfallen zu sein, wenn er es sogar auf seiner Tasche und seinem Mantel hat. Ärgerlich finde ich nur, dass das Tattoo auf dem Cover und der Rückseite etwas "falsch" ist, denn links oben neben dem "Kopf" (wenn man es als Tier ansieht) ist so ein seltsamer Haken, der nicht ganz zum Design passt. Der stammt vom Schriftzeichen, das beim Titel rechts neben dieser Stelle des Tattoos ist. Ob das auch in Japan so ist? Würde mich jedenfalls mal interessieren. ^^

    Bei Ichi The Killer dürfte es nur sicherlich das Problem geben, dass die Darstellung ja ziemlich hart sein soll im Vergleich zu Homunculus (wobei wir da noch nicht wissen, was kommt ). Trotzdem will ich mehr von Hideo Yamamoto lesen. Bleibt wohl abzuwarten, wie gut bzw. schlecht Homunculus allgemein ankommt. Da es ein adult-Titel ist, glaube ich leider zweiteres ... -.-"

    Was denkt ihr, welche Kraft die Operation genau geweckt hat? Sieht Susume sowas wie das "wahre Wesen" der Leute?
    Ist eine gute Frage. Auf jeden Fall dürfte er einen tieferen Einblick in die Seele anderer Leute bekommen. Nach diesem Text in der Previes fürs Winterprogramm wird der Yakuza-Boss noch mal in Erscheinung treten und es werden ein paar Details enthüllt, die die Dinge, die Susume gesehen hat, etwas klären werden. Könnte ja sein, dass der Yakuza-Boss ein traumatisches Erlebnis mit dem kleinen Finger in der Kindheit hatte und deswegen diese Hülle des brutalen Kerles angenommen hat.
    Susumes intuitive Fähigkeiten scheinen sich auch verbessert zu haben. Man denke nur an dieses Kartenspiel. Vielleicht spielt die Manipulation von anderen ebenfalls eine Rolle. Immerhin hat er den Yakuza-Boss zum Weinen gebracht.
    Allgemein scheint Susume schon vor der OP eine gewisse Gabe zu besitzen, indem er z.B. bei seinem Auto hört, fühlt und riecht, wo etwas kaputt ist oder dass er sagen kann, aus welchem Material, wie dick usw. die Wand in diesem "Geisterappartement" war.

    Was passiert wohl, wenn er sich selbst mal auf diese Weise im Spiegel anblickt?
    Genau das habe ich mich auch schon gefragt. Unter Umständen wird Yamamoto das als Aufhänger nehmen, um etwas aus Susumes Vergangenheit ans Licht zu bringen. Das er dermaßen an seinem Auto hängt und noch nicht mal jemanden darin mitnimmt, hat mich irgendwie irrtiert. Kann es sein, dass er auch ein Problem mit einer Frau hatte? Diese Andeutung auf Seite 54, wie er die Frau so betrachtet ...

    zu Susume: ich hab gleich nachdem, ich das mit dem Mundwinkel gelesen hatte, nochmal zurück geblättert, und siehe da: im Obdachlosen-Camp beim Gespräch mit dem ehemaligen Koch kommt es schon vor.
    Hab ich auch gemacht. Auf Seite 198 versucht er ja seinen Mundwinkel hochzuschieben, damit seine Aussage wie eine Lüge aussieht, was sie aber nicht ist. Ebenfalls interessant.

    zu Manabu: 2-3 tippt er sich ja auch an seinen Nasenring. So an die Nase tippen ist ja, wenn mich nicht alles täuscht, ein gängiges Zeichen dafür, dass jemand lügt.
    Er hat sich jedes Mal an den Nasenring getippt, wenn es um die Pille gegen die Schmerzen nach der OP ging. Deswegen werde ich ja das Gefühl nicht los, das mit den Pillen etwas nicht stimmt. Kann eventuell auch ein Zeichen für Nervosität sein.

    Bei Fingerschnippen hab ich mich auch gefragt, ob es etwas zu bedeuten hat. In den Situationen, in denen es vorkommt, scheint es aber in einer ganz normalen Funktion, wie z.B. "Das ist es!" oder "Du hast es!", vorzukommen.
    Dem Fingerschnippen habe ich jedenfalls keine tiefere Bedeutung zugeschrieben. Wirklich nur ein Tick von ihm, um etwas zu betonen bzw. hervorzuheben. Deine "Übersetzung" passt da wirklich gut.

    Ich finde es echt fies, dass wir so lange auf den nächsten Band warten müssen. Was soll man machen? Ist ja nicht sonderlich viel Material in Japan vorhanden und es scheint dort auch nicht sonderlich schneller zu erscheinen, als bei uns.

    EDIT:
    Ich hab' mich beim Lesen übrigens auch immer wieder gefragt was es mit Nakoshis Schlafposition auf sich hat. Zuerst dachte ich ja das soll die Geborgenheit ausdrücken, die er in dem Auto empfindet, aber er hat auch im Hotel so geschlafen.
    Wenn ich das von meinem Psychologie-Unterricht recht in Erinnerung habe, bedeutet diese Schlafposition (übrigens genannt die "volle fötale Schlafhaltung", deswegen auch der Fetus am Anfang des Manga) Unreife und Ängstlichkeit sowie Schutz- und Haltsuche. Der Vergleich zum Fetus am Anfang des Bandes dürfte also nicht ganz unberechtigt sein. Wieder so eine Andeutung, die auf das Wesen von Susume schließet. Ich bin gespannt, ob es da noch eindeutige Infos geben wird oder ob man es bei solchen Andeutungen belässt.
    Geändert von Kurogane (28.07.2006 um 17:41 Uhr)

  23. #23
    Mitglied Avatar von BARENG
    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    HN
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von akikaze Beitrag anzeigen
    Es ist eher ein Zeichen von Unsicherheit und/oder Nervosität.
    Stimmt, jetzt wo du es geschrieben hast, fällt es mir auch wieder ein (hatte mal so ein Rhetorikseminar). Unsicherheit/Nervösität ist es. Wobei zu klären wäre, weshalb er sich so fühlt. Vielleicht doch, weil es eine Lüge war...

    Zitat Zitat von Kurogane Beitrag anzeigen
    Bei Ichi The Killer dürfte es nur sicherlich das Problem geben, dass die Darstellung ja ziemlich hart sein soll im Vergleich zu Homunculus (wobei wir da noch nicht wissen, was kommt ). Trotzdem will ich mehr von Hideo Yamamoto lesen. Bleibt wohl abzuwarten, wie gut bzw. schlecht Homunculus allgemein ankommt. Da es ein adult-Titel ist, glaube ich leider zweiteres ... -.-"
    Also Ichi ist definitiv sehr hart. Zumindest zu hart für D. Aber was von Hideo Yamamoto willst du sonst haben? Ich kenn sonst nur Okama Report, was eher schwach ist. Wobei die Diskussion weiterer Titel sowieso überflüssig ist, weil (wie du schon geschrieben hast) Adult Titeln eher wenig Erfolg gegönnt ist.

    Zitat Zitat von Kurogane
    Ich finde es echt fies, dass wir so lange auf den nächsten Band warten müssen. Was soll man machen? Ist ja nicht sonderlich viel Material in Japan vorhanden und es scheint dort auch nicht sonderlich schneller zu erscheinen, als bei uns.
    Wie weit ist denn Japan? Ich weiß nur von 6 Bänden, aber ich bin nicht ganz auf dem Laufenden.

    zur Schlafposition:

    Wenn Susume sie erst nach der OP angenommen hätte, würde ich sagen, sie soll symbolisieren, dass er wieder im Stadium eines Fötus ist (jetzt bezogen auf Psi-Fähigkeiten, usw.). Manabu erwähnt ja mal, dass bei Föten die Schädeldecke ja noch nicht komplett massiv ist und diese somit eine bessere Hirndurchblutung haben - was ja auch Zweck der OP ist.
    Da er aber bereits vorher so schläft, hmm.

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2002
    Beiträge
    1.409
    Zitat Zitat von BARENG Beitrag anzeigen
    Stimmt, jetzt wo du es geschrieben hast, fällt es mir auch wieder ein (hatte mal so ein Rhetorikseminar). Unsicherheit/Nervösität ist es. Wobei zu klären wäre, weshalb er sich so fühlt. Vielleicht doch, weil es eine Lüge war...
    Könnte natürlich sein, ja.
    Ich hab' mir die Szenen nochmal angeguckt. Beim ersten mal soll es verdeutlichen, dass er den Doktortitel wie ein Piercing ablegen kann. Er lenkt mit der Geste nur den Blick auf sein Nasenpiercing um das zu verdeutlichen. Beim zweiten Mal allerdings sieht das schon anders aus. Er taxiert Susume beim Trinken. Nen Reim kann ich mir darauf aber nicht machen, was hätte er ihm außer einem Schmerzmittel (das ja offensichtlich Wirkung zeigt) sonst geben sollen? Irgend eine Droge um die etwaige Wirkung der Trepanation zu verstärken (und nebenbei seine Schmerzen lindert)? Keine Ahnung...

    Zitat Zitat von BARENG Beitrag anzeigen
    Wenn Susume sie erst nach der OP angenommen hätte, würde ich sagen, sie soll symbolisieren, dass er wieder im Stadium eines Fötus ist (jetzt bezogen auf Psi-Fähigkeiten, usw.). Manabu erwähnt ja mal, dass bei Föten die Schädeldecke ja noch nicht komplett massiv ist und diese somit eine bessere Hirndurchblutung haben - was ja auch Zweck der OP ist.
    Da er aber bereits vorher so schläft, hmm.
    Eben. Es ist seltsam. Vielleicht zeigt das ja, dass er mehr Potential hat als andere? (Seine Sinne scheinen ja auch recht scharf zu sein. So 'ne gewisse Grundlage für den Sechsten Sinn hat er ja.)

    Unbeantwortet ist auch wieso zur Hölle er in 'nem Auto lebt. Er hatte ja offensichtlich mal (weitaus) mehr Geld zur verfügung als jetzt.
    Wie auch immer, er scheint in jeder Hinsicht den perfekten Kandidaten für die Trepanation abzugeben.

  25. #25
    Mitglied Avatar von Kurogane
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Japan der Daidoji-Zeit
    Beiträge
    1.626
    Also Ichi ist definitiv sehr hart. Zumindest zu hart für D.
    Leider. Sicherlich würde sich EMA nur Ärger einfangen, wenn sie so was veröffentlichen (somit wäre es eher ein Kandidat für Panini ^^"). Da würde sicherlich kein Einschweißen und dicker Ab 18-Aufkleber nützen. Wobei die Nachfrage nach einer Indizierung (auch wenn sie nicht sonderlich erstrebenswert ist) meist enorm steigt.

    Aber was von Hideo Yamamoto willst du sonst haben? Ich kenn sonst nur Okama Report, was eher schwach ist.
    Ist Okama Report dasselbe wie Nozokiya/Voyeur (das mit dem Stalker)? Kenne mich bei Hideo Yamamoto-Titeln auch nicht sonderlich gut aus. Hauptsache mehr eben. (sehr primitiv, ich weiß )

    weil (wie du schon geschrieben hast) Adult Titeln eher wenig Erfolg gegönnt ist.
    Schätze auch, dass wir uns damit zufrieden geben können, dass wir überhaupt mal wieder so einen Manga bekommen. Immerhin etwas länger und keine Short Stories-Sammlung. Okay, wäre auch fatal für meinen Geldbeutel, wenn jetzt etliche adult-Titel kommen würden und ich mich entscheiden müsste, was ich nämlich nicht kann.

    Wie weit ist denn Japan? Ich weiß nur von 6 Bänden, aber ich bin nicht ganz auf dem Laufenden.
    6 Bände stimmen schon. Die Erscheinungsweise variiert recht stark. Der sah wie folgt aus:
    Band 1 --> 2: 3 Monate
    Band 2 --> 3: 9 Monate
    Band 3 --> 4: 5 Monate
    Band 4 --> 5: 2 Monate
    Band 5 --> 6: 6 Monate
    Band 6 erschien übrigens am 30.08.2005. Da dürfte der 7. Band ja (nach mittlerweile 11 Monaten Wartezeit) bald mal kommen ...
    Allgemein dürfte Homunculus auch nicht allzu lang werden. Ich tippe so auf um die 10 Bände.

    Manabu erwähnt ja mal, dass bei Föten die Schädeldecke ja noch nicht komplett massiv ist und diese somit eine bessere Hirndurchblutung haben
    Ich glaube, das Loch in der Schädeldecke entsteht erst durch das Herauspressen des Kindes aus der Vagina während der Geburt. Dabei werden die Schädelplatten etwas verschoben und bilden an einer gewissen Stelle ein Loch. Dieses wächst aber innerhalb des ersten Lebensjahres wieder zu. Ein Fetus hat es folglich noch nicht. Ist schon ein paar Jährchen her, dass wir so was hatten, kann mich also auch täuschen.

    Da er aber bereits vorher so schläft, hmm.
    Wird anscheinend wirklich mehr auf gewisse (unterbewusste) Charaktereigenschaften von ihm hinweisen. BTW war ich fast etwas schockiert, als ich gleich zu Beginn dieses Fetus-Bild sah. Wirklich reichlich ungewöhnlich. Genau wie ich es mag. ^^

Seite 1 von 16 1234567891011 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •