szmtag Sayonara von den DAIs - Seite 2
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 64

Thema: Sayonara von den DAIs

  1. #26
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.573
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von Sumisu
    Aber ich finde es schade für die Leser der Dai und für die deutsche Mangaszene, deren Vielfalt nun wieder ein Stück ärmer wird.
    Die Vielfalt wird nun nicht wirklich ärmer. Da die Serien erhalten bleiben, die darin veröffentlicht wurden.

    Zitat Zitat von ayumi
    viele vollen lieber gleich das Taschenbuch haben (mich eingeschlossen)
    Würde ich nicht mal so sagen. Das Hauptproblem lag eher an zu langen Serien, was es für Einsteiger nunmal schwieriger gestaltet ohne weiteres die Dai anzufangen, während die alten Käufer nach und nach weniger wurden. Das ist bei solchen Magazinen immer ein Problem, es würde sich wohl eher rentieren, wenn die Veröffentlichung der Kapitel näher am japanischen Original wäre. Bei denen eine Taschenbuchveröffentlichung auch nicht schneller vonstatten gehen könnte als maximal 2x im Jahr.
    Trotzdem hat sie sich lang gehalten und war wohl auch das ausdauernste Magazin überhaupt.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  2. #27
    Mitglied Avatar von Blackshark
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Essen Frohnhausen
    Beiträge
    1.226
    Nachrichten
    0
    Stimmt! Man muss auf jeden Fall loben, dass sich die Daisuki so lange gehalten hat!
    Ich denke Mangamagazine sind wohl nichts für Deutschland. So schade das ist. Das Problem an der Dai war wirklich die Einsteigerfeindlichkeit. Die Zusammenfassungen ersetzen einfach nicht die Kenntnis des Inhalts. Ich hab auch wie oben gepostet die DAI erst dieses Jahr angefangen und die Taschenbücher nachgekauft. Im Hinblick darauf irgendwann aktuell in der DAI lesen zu können, was sich nun ja erledigt hat. Aber wie viele schon gesagt haben ist die Freude über die Einstellung irgendwie größer als die Trauer, so böse das klingt. Ich finde Manga-Magazine sind prinzipiell eine ansprechende Idee, jedoch kann ich auch gut ohne sie leben. Eine Taschenbuchveröffentlichung reicht mir vollkommen, ist ingesamt (für mich) günstiger, (wenn man sich die TBs eh kauft) und die Veröffentlichung schreitet generell zügiger voran. Ich will garnicht wissen wie "weit" wir jetzt bei Naruto & Co. wären, wäre die Banzai nicht eingestellt worden. XD
    Ich denke es ist schwierig ein funktionierendes Konzept zu verwirklichen. Aber wie gesagt die Daisuki hat sich wirklich lang gehalten!

    P.S.: Bei all dem Schreiben hab ich glatt noch eine Sache vergessen: Ich bin Carlsen nicht böse, dass die Ankündigung so "spät" kam. Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass man gewisse Dinge nicht sofort öffentlich machen kann und vieles erstmal intern ablaufen muss. Ich nehme an, dass es bestimmt heißt diskutiert wurde, ob das Magazin eingestellt werden soll oder nicht. Insofern seien Herrn Schwarz gewisse "auf der Kante" formulierte Aussagen verziehen. Immerhin wird ansonsten ja ein exzellenter Kundenservice geboten.

    Der neue Comic-Shop in Gelsenkirchen. Direkt hinterm Hauptbahnhof! (Wiehagen 12-16, 45879 Gelsenkirchen)

  3. #28
    Mitglied Avatar von VampirePrincess
    Registriert seit
    02.2009
    Beiträge
    5.167
    Nachrichten
    0
    Von der Daisuki habe ich villeicht die ersten 12 gekauft.Danach nie wieder eine Daisuki,deshalb trifft mich das auch nicht so besonders.Mir tun die Daisuki-Leser aber sehr leid,aber insgeheim freue ich mich,dass paar Serien schneller erscheinen werden,besonders über Maid-sama,Twinkle Stars und Vampire Knight.Mishounen Produce wird eh im nächsten Programm beendet sein,also ist es auch okay. ^^

  4. #29
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.573
    Nachrichten
    4
    @ VampirePrincess
    Also Vampire Knight wird wohl nicht viel schneller kommen, da wir hier schon sehr nahe an den Japanern dran sind. Momentan gibt es 16 Bände und wir haben 13 und der 14. ist für November angesetzt. Bis dorthin wird wohl auch in Japan nur ein weiterer erscheinen (der aber wohl zu spät für die Programmplanung kommt). Effektiv wird über kurz oder lang auf dasselbe hinauslaufen, gleichgültig, ob die Dai existiert oder nicht.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  5. #30
    Mitglied Avatar von Shirayuki01
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    2.446
    Nachrichten
    0
    Ns ja mich betrifft das jetzt auch nicht,aber die die den Dasuki gelesen haben und das schon Anfang tut es mir wirklich leid,aber Maid-sama und besonders über Alice Academy freue mich sehr,dass es einen schnelleren Erscheinungsrythmus hat.

  6. #31
    Mitglied Avatar von DasKame
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    1.589
    Nachrichten
    0
    Mir tut das schon ein bißchen leid, das zweite was ich mir jemals mangatechnisch kaufte war die Banzai, hab auch alle hier noch stehen und es hat mich damals schon geärgert das es eingestellt wurde. Gerade für die jüngsten leser sind solche Magazine in meinen Augen doch immer gut um günstig einen größeren rundumblick in die Szene zu bekommen.

    Aber man muss natürlich sagen: Wow, ein Magazin 9 Jahre lang halten ist schon eine beachtliche Leistung, bedenkt man Mangapower, Mangatwister und Banzai hat sich die Daisuki wohl den obertsen Platz am Treppchen verdient ^^

    Wer weiß, vielleicht nimmt ein Verlag ja in ein paar Jahren doch wieder so ein Format in erwägung, aber ich denke ein bißchen Wehmut darf man hier anbringen. und von wegen Kurzzeitig: Ich denke mal viele im Daisuki Verlag selber wurden davon auch überrumpelt, denn wer weiß denn immer was die Chefetage ausheckt?
    kameskram.jimdo.com
    (Weiterhin der 3. beste Animeblog Deutschlands)

  7. #32
    Mitglied Avatar von VampirePrincess
    Registriert seit
    02.2009
    Beiträge
    5.167
    Nachrichten
    0
    @Vampire

    Stimmt,ich habe in dem Moment auch gedacht, dass es ja in Japan bisher nur 16 Bände erschienen sind,bedeutet wir müssen so oder so lange warten. mit oder ohne Dai.

  8. #33
    Mitglied Avatar von Historia
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    3.608
    Nachrichten
    22
    Mich betrifft es zum Glück nicht.Habe die Daisuki noch nie gesammelt.
    Für die anderen ist das echt blöd.Aber irgendwie dachte ich mir das es irgendwann so kommt. inch:



    Manga Wünsche: Aphorism / Alive: Saishuu Shinkateki Shounen / Aku no Kyouten / Tasogare Otome x Amnesia / Otome Youkai Zakuro / Kasane / Monster(Neuauflage) / Dear/ Nabari no Ou / Gosick / Sakamoto desu ga? / Sukitte Ii na yo / Mitsu no Shima / Uwasaya / Binbougami ga! / Switch / Shion no Ou / Toaru Majutsu no Index / Hito Kui / Kanshikan Tsunemori Akane / Gunka no Baltzar / Parasyte / Otogi Matsuri / AoT - Before the fall Novel




  9. #34
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.147
    Nachrichten
    0
    Da es weiter oben aufgeworfen wird, noch einmal zum Thema DAISUKI-Verkaufszahlen: obwohl diese im Laufe der Zeit leider gesunken sind, war DAISUKI trotzdem bis zuletzt ein Manga-Bestseller bei uns. Die Zahlen für sich alleine genommen waren also nicht schlecht - nur ist es eben so, dass die Entstehungskosten für ein Magazin deutlich höher sind als für Manga-Taschenbücher, und die Kalkulationen immer deutlicher im Minus landeten - leider so weit und so massiv, dass wir keine Möglichkeit mehr gesehen haben, den Trend umzudrehen.

    Erwähnenswert ist auch, dass DAISUKI unseres Wissens nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern international im ganzen "wilden Westen" - eben jenseits Asien - das letzte noch laufende Manga-Printmagazin dieser Art war. Alle anderen mussten bereits vorher eingestellt werden, ob amerikanische, französische usw. Darauf können wir alle wenigstens ein bisschen stolz sein - Ihr natürlich auch, denn Ihr habt es durch Eure Treue überhaupt erst ermöglicht, dass wir so lange durchhalten konnten!
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  10. #35
    Mitglied Avatar von Sumisu
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    578
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Vampire','index.php?page=Thread&postID=5382744#pos t5382744
    Zitat Zitat von Sumisu
    Aber ich finde es schade für die Leser der Dai und für die deutsche Mangaszene, deren Vielfalt nun wieder ein Stück ärmer wird.
    Die Vielfalt wird nun nicht wirklich ärmer. Da die Serien erhalten bleiben, die darin veröffentlicht wurden.

    Selbstverständlich wird die Vielfalt ärmer. Mag ja sein, dass es die Serien weiterhin gibt, aber es fehlt eindeutig eine Monatszeitschrift. Es gibt sicher auch einige, die gerade so ein Format gern hatten und hätten. Und eine Möglichkeit für deutsche Künstler, etwas zu veröffentlichen fehlt nun auch. Es einfach nur aus der Sicht einzelner Serien zu betrachten ist viel zu kurz gedacht. Eine dt. Mangaszene lebt nicht nur davon, dass bestimmte Serien veröffentlicht werden, sondern auch von unterschiedlichen Formaten und Plattformen. Wozu auch dieses Forum gehört, das btw. auch ziemlich den Bach runter geht.


  11. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    37
    Nachrichten
    0
    Echt schade sowas
    Vor allem, da ich persönlich die DAI eher wegen der Zusatzinfos gekauft habe. Die Mangakapitel waren eher ein Extra /:
    Es war einfach schön, dieses Format mit der Vielfalt in der Hand zu haben; die DAI war das einzige Magazin, das ich gelesen habe
    Es tut mir auf jeden Fall echt Leid, aber ich freue mich, dass das Magazin wenigstens so lange Bestand hatte.

  12. #37
    Mitglied Avatar von Yamina
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    1.428
    Nachrichten
    0
    Ich find das sehr schade. Bin auch Fan der ersten Stunde, habe dazu seit 2005 ein Abo, hoffentlich klappt das reibungslos mit der Geldzurückerstattung. Jetzt darf man als Alice Academy-Fan ca. 1 1/2 Jahre warten, bis man neue Kapitel zu lesen bekommt! So viel dazu, wieviel besser es ohne die Daisuki ist, hinsichtlich des Erscheinungsrythmus. orz Immerhin Skip Beat erscheint 3-monatlich, aber Alice Academy ist mir am wichtigsten, und da hinkts am meisten hinterher X___X

  13. #38
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.573
    Nachrichten
    4
    @ Sumisu
    Unter Vielfalt verstehe ich gänzlich etwas anderes. Es mag sein, dass viele die Dai gerne hatten und andere Magazine immer mal wieder gewünscht werden. Doch brauchen tut es der Markt nicht wirklich, ansonsten hätten nicht 4 von 5 Magazine wegen schlechter Verkaufszahlen ihr Ende gefunden. Solche Magazine funktionieren halt einfach nicht, denn es wird darin bis auf die Werke von deutschen Mangakas nicht wirklich etwas vorveröffentlicht. Die deutschen Mangakas waren jetzt nicht überpräsent in der Dai und man kann auch noch andere Wege finden, etwas zu veröffentlichen.
    Ein solches Magazin würde sich nur unter bestimmten Voraussetzungen langfristig halten und zwar, wenn sie so aufgezogen werden wie in Asien. Also weniger mit asiatischen Inhalten, sondern mit nahezu nur einheimischen Werken, die auch mal länger gehen als ein paar Kapitel, die gerade mal einen Band füllen. Aber dafür ist der Markt wohl auch noch nicht reif dafür. So ein Magazin bereichert viel mehr als die Dai, die im Grunde vieles veröffentlichungstechnisch stark hinausgezögert hat.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  14. #39
    Mitglied Avatar von Sumisu
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    578
    Nachrichten
    0
    @Vampire:
    Ich rede aber nicht von Veröffentlichungen. Mag sein, dass es bessere und schnellere Methoden gibt, Serien zu veröffentlichen. Aber ein Markt muss sich nicht nur um Veröffentlichungen kümmern, sondern auch darum, möglichst neue Kunden zu gewinnen. Wenn keine neuen Leser heranwachsen, dann wirds auch bald keine Veröffentlichungen mehr geben, denn die paar Dutzend Sammler hier im Forum werden die Verlage nicht am Leben halten. Und um neue Leser zu gewinnen, ist es wichtig, möglichst viele verschiedene Formate und Plattformen anzubieten, damit für jeden etwas dabei ist. Warum sonst versuchen die Verlage, Mangas auch als Ebook zu vermarkten? Finanziell lohnend ist das (zumindest derzeit) sicher nicht. Warum sind die Verlage jetzt auf Facebook vertreten? Warum macht man Aktionen wie den Gratis-Comic-Tag? All das sind Möglichkeiten, neue Leser zu erreichen. Das meinte ich mit Vielfalt. Ob da jetzt nun eine Serie mehr oder weniger, schneller oder langsamer erscheint ist mir eigentlich ziemlich egal.

    Und in diesem Sinn finde ich es schon schade um das Magazin, es war eine von vielen Möglichkeiten, neue Leser an das Thema Manga heranzuführen und dafür zu begeistern.


  15. #40
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.505
    Nachrichten
    25
    Zitat Zitat von Salamandra','index.php?page=Thread&postID=5382714# post5382714
    Zitat Zitat von Red Kite','index.php?page=Thread&postID=5382694#post53 82694
    Am bittersten ist, dass Carlsen jetzt keinerlei Plattform zur Nachwuchsförderung mehr hat. Jetzt bleibt ja nur noch der Weg von Null auf Taschenbuch, und da ist man ja irgendwie auch sehr vorsichtig geworden. Mal sehen, ob und wie Carlsen überhaupt noch neue Zeichner vorstellen wird.

    (...)

    Tja, und nun?
    tja und nun?
    das frag ich mich allerdings auch |D
    jetzt hat carlsen ja gar kein "test-format" mehr für dt Zeichner.
    Ich frage mich das mit Nachdem ich irgendwann verspätet mitbekam und betrübt darüber war, das keine weiteren Chibis mehr erscheinen, verschwindet nun auch die Daisuki - tja, und nun? Das Ende so kurzfristig mitgeteilt zu bekommen finde ich ebenfalls wenig prickelnd und ich bin bloß ein Außenstehender.

  16. #41
    Mitglied Avatar von five leaves
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    2.276
    Nachrichten
    0
    Bezüglich der "Nachwuchsförderungsfrage" (tolles Wort ):

    Carlsen Manga hat doch auf der Homepage einen Hinweis "Wir suchen Manga-Talente". Unter www.mangaka.de kann sich dort beworben werden, Also lässt Carlsen die Nachwuchsförderung keineswegs unter den Tisch fallen....



    Edit:

    Füge mal den Text von der Carlsen-Manga-Homepage insgesamt ein:

    "Du liest nicht nur gerne Mangas, Du zeichnest auch welche und erfindest neue Geschichten? Jetzt hast Du die Chance, bei Mangaka.de Dein Können unter Beweis zu stellen. Stelle Dich der fachkundigen Jury und mache Dir einen Namen in der Manga-Szene. Wir suchen die Nachwuchs-Stars von Morgen! www.mangaka.de "
    Mangawünsche:
    #000000 ultra black, 0-noushiya Minato, Amatsuki, Barakamon, Boku to miraiya no natsu, Boushiya ellipsis, Brave 10 S, Death edge,
    Gisele Alain, Haigakura, Ilegenes, Mr. Applicant, Mr. Morning, Noblesse, Orenchi no furo jijou, Painting warriors, Peace Maker, :REverSAL, Seishun x Kikanjuu, Shiina-kun no torikemo hyakka, Sidooh, Zetman, Zombie-Loan...



  17. #42
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.573
    Nachrichten
    4
    @ Sumisu
    Und um neue Leser zu gewinnen, ist es wichtig, möglichst viele verschiedene Formate und Plattformen anzubieten, damit für jeden etwas dabei ist.
    Das war wohl das Problem der Daisuki, die eben zu wenige neue Leser hinzubekam und zuviele alte Leser abgesprungen sind. Die Dai war so wie sie aufgezogen war für Quereinsteiger ungeeignet. Das sollte man genauso bedenken, die Dai ist einfach als dauerhafte Plattform gescheitert, weil es einfach zu wenige Käufer gab. Stetig sinkende Verkaufszahlen kommen nunmal auch vom älter werden der Leserschaft, wenn man dann keine neuen Ansatzpunkte für neue Leser bringt, dann funktioniert es eben nicht. Man hätte schon vor Jahren das Konzept der Dai umkrempeln müssen. Aber das wäre wieder für die Stammleser nicht schön gewesen, weil man einfach mehr als eine Serie hätte rauskicken müssen. So dass es mehr neue als alte gibt und das dann nach einigen Jahren wiederholen müssen. Auch dann wären die Verkaufszahlen wohl gesunken, weil die Leser das auch nicht mehr einsehen würden. Solche Plattformen können sich nunmal nicht behaupten. Für die reinen TB-Leser spielt es schon eine Rolle, ob der Manga 10 Bände hinter den Japanern hinterher hinkt oder nicht, auf Dauer war die Dai tatsächlich ein Störfaktor geworden. Es gibt wahrscheinlich genug, die aufgrund der Dai-Veröffentlichung die TBs nicht gekauft haben (dauert zu lang) oder bei jeder neuen Hakusensha-Serie, die etwas länger ist, gehofft, dass sie nicht da rein wandert. Auch diesen Punkt muss man dann genauso beachten.

    Jetzt ist es vorbei und es wird wohl so schnell kein Magazin mehr kommen. Wenn, dann sollte es wirklich eines sein, was sich ausschließlich auf deutsche Mangaka beschränkt. Weil da macht es einfach mehr Sinn.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  18. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Beiträge
    194
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Vampire','index.php?page=Thread&postID=5382939#pos t5382939
    @ Sumisu

    Jetzt ist es vorbei und es wird wohl so schnell kein Magazin mehr kommen. Wenn, dann sollte es wirklich eines sein, was sich ausschließlich auf deutsche Mangaka beschränkt. Weil da macht es einfach mehr Sinn.
    Das kann ich nicht nachvollziehen. Wie so soll sich ein Magazin, das ausschlicßlich deutsche Titel anbietet, besser verkaufen als eins, das beliebte japanische Titel bringt? o_O
    Sind rein deutsche Formate (Chibi, Mangafieber) nicht noch schneller gescheitert?

  19. #44
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.573
    Nachrichten
    4
    @ Niloo
    Von besser verkaufen war nie die Rede und auch nicht sofort, da muss sich der Markt schon noch etwas wandeln. Man kann die Chibi-Formate und die Mangafieber nicht mit einem Mangamagazin vergleichen, was fortführende Geschichten bietet. Wer will denn ständig nur kurze Geschichten lesen? Das waren ja reine Testformate für dt. Mangakas, aber wirklich ernst zunehmen waren die nicht. Es gibt inzwischen auch deutsche Mangas, die sich besser verkaufen als so mancher japanischer, das sind halt auch meist längere Geschichten.
    Aber denk mal drüber nach, was die größten Kritikpunkte an der Dai sind: 1.) Erscheinungsrhythmus der Bände wird künstlich hinausgezögert, 2.) zu lange Serien, dadurch schwieriger Quereinstieg. Da deutsche Werke jetzt sicherlich nicht so lang werden, kommt auch schneller wieder etwas neues nach, dadurch ist ein etwas leichterer Quereinstieg möglich und es gibt kein Gemoser, dass die TBs künstlich hinausgezögert werden würde. Daher macht so ein Magazin eben mehr Sinn. Eine bessere Plattform für neue Nachwuchsmangaka wäre es auch, da man sich ja einen Platz für Einzelkapitel frei halten könnte neben den Serien. So etwas könnte sich schon verkaufen, wenn man gute Titel bietet und es auch Leute gibt, die wirklich jeden Monat ein Kapitel mit ca. 30-40 Seiten abliefern.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  20. #45
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Beiträge
    194
    Nachrichten
    0
    Das ist schon richtig was du sagst. Ich denke auch, dass kürzere Serien den Einstieg mit Sicherheit einfacher machen. Ich kann mir das nur momentan nicht mit deutschen Manga vorstellen.
    Für ein Magazin zu zeichnen sind ja nochmal erschwertere Bedingungen für einen deutschen Zeichner, weil er monatlich abliefern muss und die wienigsten können sich Unterstützung in vorm von Assistenten leisten. Dabei darf die Qualität ja auch nicht leiden.
    Kann sein, dass manche deutsche Serien sich wohl ganz gut verkauft verkauft habe, ich hab da nicht so den Überblick, jedoch muss man auch gucken, dass man da auch Serien im selben Genre findet. Ein Magazin muss sich ja nach einer Zielgruppe richten und nicht nach einer bestimmten Gruppe von Zeichnern die gefördert werden will. Ich kann mir auch nicht vosrtellen, dass es eine große Leserschaft gibt, die insbesondere deutsche Manga gerne liest (Vielleicht die, die selber zeichnen). Das kann ja alles mögliche sein, und somit wäre das meiner Meinung nach doch ein recht unansprechendes Programm.
    Außerdem denke ich, sollte nach dem jetzt erstmal Verlust mit der Dai gemacht wurde, der Verlag sich um ein Format kümmern, mit dem sie wieder ordentlich Gewinn einfahren können. Da ist das Fördern von deutschen Zeichnern erst mal Nebensache. Ich halte Eigenproduktionen immer noch eher für eine Prstigesache <.<

  21. #46
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.573
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von Niloo
    Ich kann mir das nur momentan nicht mit deutschen Manga vorstellen.
    Ich habe doch geschrieben, dass sich der Markt erst wandeln muss. Das tut er nicht von heute auf morgen. Das kann noch mehrere Jahre in Anspruch nehmen, zumal so ein Magazin auch eine längere Planung benötigt (egal, was ob jetzt mit japanischen oder deutschen Mangaka), ein Jahr geht mindestens dafür alleine drauf. Man kann über so etwas vielleicht in 5, 6 Jahren nochmal nachdenken. Vorerst wäre ein neues Magazin tatsächlich zu risikobehaftet.
    Mit den richtigen Titeln kann auch eine größere Leserschaft angesprochen werden, auch eine Zielgruppe sollte kein Problem sein. Es kann auch ein Magazin sein, das Querbeet-Genres hat. Da muss man sich nicht zwangsläufig spezialisieren, also sich z.B. nur auf Romanzen beschränken.
    Das größere Problem ist eher der, dass die Mangakas kontinuierlich eine Leistung abverlangt wird und man Titel nicht ewig hinausverschieben kann, sondern zur Deadline fertig sein sollte. Assistenten hat auch nicht jeder japanischer Mangaka, also zwangsläufig sind sie nicht unbedingt nötig, es entlastet halt stark den Mangaka, wenn er welche hat. Einfach wird es nicht, für niemanden.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  22. #47
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.505
    Nachrichten
    25
    Zitat Zitat von Vampire','index.php?page=Thread&postID=5383294#pos t5383294
    @ Niloo
    Von besser verkaufen war nie die Rede und auch nicht sofort, da muss sich der Markt schon noch etwas wandeln. Man kann die Chibi-Formate und die Mangafieber nicht mit einem Mangamagazin vergleichen, was fortführende Geschichten bietet. Wer will denn ständig nur kurze Geschichten lesen?
    Es ist schon komisch, das keines der beiden lange durchhielt. Und so ein Magazin nur mit deutschen Künstlern, wo man praktisch darauf vorbereitet wird, was in Zukunft auf uns zukommt, fände ich äußerst reizvoll. Besonders, da es nichts mehr gibt, wo deutsche Zeichnerinnen und Zeichner auf uns losgelassen werden und sie entfesselte Überzeugungsarbeit leisten können. Ferner ist es traurig, wenn ich bedenke, das ich im ersten Manga Fieber Anike Hage entdeckt habe und sie seitdem eingeschlagen ist wie eine Bombe. Ohne sie kann ich mir die Manga-Welt nicht mehr vorstellen (darum wurmt mich so, das es von ihr momentan nichts gibt). Gut, mittlerweile sind einige hinzugekommen, aber das kann doch nicht alles gewesen sein. Selbst solche Aktionen wie auf mangaka.de sind zwar wenigstens etwas und besser als nichts, doch ich bin dann nicht der erste, der in deren Geschichten eintauchen und diese herztechnisch bewerten kann. Denn wir sollten die Jury sein und nicht ein paar Leutchen. Gerade das Deutschland noch nicht reif ist für "Germangakas", sollte gerade ein Grund mehr sein hier groß aufzutrumpfen, vor allem nicht nachzulassen diesen Umstand zu beheben - in jeglicher Hinsicht

  23. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Beiträge
    194
    Nachrichten
    0
    Ich würde einfach nicht mehr deutsch von japanisch trennen. Ich denke nicht, dass deutsche Projekte besonders gepusht werden müssen, wenn sie eine tolle Qualität haben. Deshalb macht für mich auch ein reines "Germanga-Magazin" kein Sinn. Woher die Zeichner kommen, finde ich ist ne sehr oberflächliche Frage wenn der Leser doch einfach nur eine Story möchte, die ihn unterhält. Talentierte deutsche Zeichner werden immer die Möglcihkeit fidnen, sich bei einem Verlag zu präsentieren. Und wenn der dort dann überzeugt, dann kann er dort auch einen Manga rausbringen. Ich Vertraue da ganz dem Willen und Mut der Zeichner ~
    Vielleicht ist aber ein reine deutsches Mangamagazin dann gans sinnvoll wenn man einen Konkurensdruck aufbauen möchte. Das ist ja unter anderem auch eine Funktion der Magazine in Japan. Konkurenz kann immerhin mehr Qualität erbringen..

  24. #49
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.573
    Nachrichten
    4
    @ Niloo
    Aber ein Magazin mit japanischen Serien hat wieder dieselben Schwächen wie alle bisherigen und die haben inzwischen bewiesen, dass sie nicht funktionieren. Außerdem wird gerade im asiatischen Raum außerhalb Japans die eigenen Zeichner ebenfalls gepusht, auch wenn durchaus japanische Werke dort erscheinen. Also wäre das nicht mal so ungewöhnlich und hat auch nichts mit Oberflächlichkeit zutun, es ist das sinnvollste, wenn irgendwann doch mal wieder ein Mangamagazin kommen sollte. Du sagst es ja selbst, ein Magazin erhöht den Konkurrenzdruck, kann dadurch die Qualität weitersteigern, so etwas ist für den Markt immer wertvoll und auch für die Mangakas selbst. Denn letztendlich stehen deutsche Mangakas noch ganz am Anfang.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  25. #50
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Beiträge
    194
    Nachrichten
    0
    Bei dem Punkt mit dem Konkurenzkampf muss ich dir dann zustimmen. Aus dieser Sicht würde ich so eine Magazin gut finden. Da sehe ich wirklich einen Wert drin. Wenn andere Länder ihre Zeichner pushen, dann muss man sich fragen warum? Und was die Verlage genau für einen Nutzen für sich daraus schlagen. Vielleicht, ich weiß es ja nicht, sind dort die Zeichner schon etwas erfahrener. Da lohnt es natürlich mehr, in seine Zeichenr zu investieren.
    Das ist es auch oft, was ich an deutschen Projekten etwas vermisse. Etwas mehr Erfahrung und und Mut zur eigenen kulturellen Identität.
    Anike ist finde ich ein gutes Beispiel für so eine Mangaka, die das bringt. Ich persönlich hoffe auch sehr, dass bald mal wieder etwas größeres von ihr kommen wird. Gerne auch im Fantasybereich. Ich hab in ihrem Blog schon öfters Zeichnungen und Mangaseiten in diesem Genre gesehen und das steht ihr sehr gut : D Aber ich schweife ab...

    Theoretisch wäre in ferner Zukunft, wenn die Bedingungen günstig sind, so ein rein deutsches Magazin etwas, was funktionieren kann. Aber von sowas wage ich noch nicht zu träumen @.@

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •