Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 112
  1. #76
    Ne mail waer sicher besser aber nach einem monat erhaelt man eher selten antwort, da wirst du dich schon laenger gedulden muessen ;D

  2. #77
    Junior Mitglied Avatar von Alecy
    Registriert seit
    09.2013
    Beiträge
    9
    Hallo! Es ist ja schon längere Zeit nichts mehr geschrieben worden, aber ich hab mir alles durchgelesen, und es war ziemlich hilfreich. Ich zeichne schon seit Ewigkeiten Manga, ubd möchte jetzt einen richtigen Manga veröffentlichen. Tokyopop wäre der tollste Verlag für mich! Das einzige Problem ist jetzt: Ich bin 14, 9.Klasse, und hab das mit dem Mindestalter nicht verstanden. Es ist schon seitdem ich 10 bin mein allergrößter Wunsch Mangaka zu werden.
    Gibt es nun eine Altersbeschränkung oder doch nicht? Und wie läuft das mit der Einverständnis der Eltern ab?? Ich wäre euch sehr dankbar für Antworten!!!

  3. #78
    Bei Minderjährigen müssen die Eltern einen (Arbeits-)vertrag mit unterschreiben. Solange du nicht 18 Jahre alt bist, geht ohne die Zustimmung deiner Eltern also nichts in der Richtung.

    Ich würde jedem der noch zur Schule geht zudem raten, sich wirklich gut zu überlegen, ob es schon jetzt Sinn macht einen Manga neben der Schule her zu zeichnen. Hast du denn schonmal einen Nebenjob gehabt? Kannst du einschätzen was es bedeutet, wenn du müde und eventuell auch mal genervt aus der Schule kommt und dann noch arbeiten muss?
    Hast du schon mal online etwa veröffentlicht und geschaut, ob es Leser gibt die sich für deine Sachen interessieren? Hast du mal einen längeren Manga gezeichnet, bei dem du dich daran gehalten hast auch wirklich regelmäßig bestimmte Seitenanzahlen zu schaffen? Wenn nicht: Ein Onlinemanga wäre ein guter Test für dein Durchhaltevermögen, wenn du auch Leser hast die auf neue Seiten warten. Da bekommst du eventuell auch schon mal was von dem Erwartungsdruck mit.

    Mal ganz unabhängig davon, ob du mit 14 schon die entsprechende Qualität für eine professionelle Veröffentlichung erreicht hast: Mit einem Vertrag machst du einem Verlag auch eine Zusicherung. Er investiert Zeit und Geld in dich. Das ist nichts, wo man einfach ohne Konsequenzen wieder nach dem Motto "Ups, ich hab mich übernommen, ich mach's doch nicht." raushüpfen kann.

    Wenn du also die oben genannten Erfahrungen noch nicht gemacht hast, würde ich dir raten erstmal das auszuprobieren, bevor du dich wirklich bewirbst.

  4. #79
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    23
    Gibt es eine "realistische" Chance bei euch auch als deutscher Mangaka mit einem "Seinen" Projekt angenommen zu werden? (Die Zielgruppe wäre da ja eher kleiner (in Deutschland jedenfalls) als bei Shojo/Shounen/Josei)

  5. #80
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    23
    "bump"?

  6. #81
    Mitglied Avatar von Red Kite
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    1.088
    Ich denke mal, KRÄHEN, DOMICILE und die härteren Füleki-Sachen würden in Japan wahrscheinlich am ehesten in seinen-Magazine passen, also würde ich sagen, ja.

  7. #82
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Red Kite Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, KRÄHEN, DOMICILE und die härteren Füleki-Sachen würden in Japan wahrscheinlich am ehesten in seinen-Magazine passen, also würde ich sagen, ja.
    Werde ich mir mal anschauen, danke

  8. #83
    Gute Frage! Wär schon schade,wenn man als deutscher Künstler gezwungen wäre, Shonen-manga zu zeichnen.

  9. #84
    Macht es momentan überhaupt sinn sich bei Tokyopop zu bewerben? Ich hab schon eine Weile nichts mehr im Programm aus deutscher Feder gesehen und Alphagirl 2 und Crash 'n Burn werden momentan ja wegen Engpässen verschoben.

    Da kommt schon die Frage auf, ob neuen Zeichnern vielleicht sowieso eher abgesagt wird, weil es im Moment nicht passt?

  10. #85
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Katschusa Beitrag anzeigen
    Macht es momentan überhaupt sinn sich bei Tokyopop zu bewerben? Ich hab schon eine Weile nichts mehr im Programm aus deutscher Feder gesehen und Alphagirl 2 und Crash 'n Burn werden momentan ja wegen Engpässen verschoben. Da kommt schon die Frage auf, ob neuen Zeichnern vielleicht sowieso eher abgesagt wird, weil es im Moment nicht passt?
    Genau die gleiche Frage wollte ich auch grade stellen (auch mit Hoffnung auf eine Erklärung). Ich finde das ganze wirft ein wirklich schlechtes Licht auf Tokyopop, die Zeichner scheinen da ja wirklich drunter zu leiden und ihnen wird nichtmal erklärt was los ist. Ich will auch demnächst ein Mangaprojekt vorbereiten um mich bei Verlägen zu bewerben aber Tokyopop schreckt mich langsam etwas ab.

  11. #86
    Junior Mitglied Avatar von Alecy
    Registriert seit
    09.2013
    Beiträge
    9
    Ich hab schon früher einmal was geschrieben ... Und ich dachte mir ich frag lieber auch noch mal nach: Es gibt ja nicht ziemlich oft einen neuen Mangaka bei den Verlägen ... Aber es würde sich doch trotzdem lohnen eine Bewerbung zu machen? Und da ich noch minderjährig bin, frage ich mich, ob ich mich bewerben soll, da ich eine gute Idee habe, aber eben noch minderjährig bin ... Für Volljährige stehen die Chancen einfach besser, oder? Wenn es überhaupt echte Chancen gibt. Ich würde mich über eine Antwort freuen

  12. #87
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    23
    Der einzige Grund warum bei Volljährigen die Chancen besser wäre, ist dass sie mehr Zeit zum Zeichnen lernen hatten würde ich sagen. Und sie brauchen halt keine Unterschrift der Eltern. Wenn du Zeit und Willen hast es durchzuziehen und wirklich gut zeichnen/präsentieren kannst dann kanns gut was werden, das gleiche gilt für Volljährige. Nur brauchst du eben eine Einwilligung. Meine Meinung, belegen kann ich sie nicht.

  13. #88
    ich denke das jeder, der Mangaka werden will, erstmal eine gewisse "Lebenserfahrung" mitbrigen sollte. Im ganz Groben, wieviel "Leben kostet" damit man zumindest ein Gefühl für Geldbeträge hat. Und ich denke das das die wenistens u18-jährigen haben. (Nichtmal zwingend alle 18-jähren, but thats not the topic). Die meisten werden mit bspw 16 wohl noch zur Schule gehen und sollten sich auch eher darauf konzentrieren, denn nur weil man für eine Veröffentlichung es zu einem Verlag schafft, ist das noch keine Dauerkarte und dann sollte man wenigsten einen (guten) Schulabschluss haben um danach/bzw überhaupt einen "richtigen Beruf" ausüben zu können.

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2013
    Beiträge
    106
    Warum will eigentlich jeder 13-15 Jährige Manga zeichnen? Das ist doch verdammt schwer, und wenn ich mal einen Anfange, möcht ich den Zeichenstil so gut haben bei Naruto oder Mondaiji-tachi*** (name verkürzt) haben. In diesem Alter träumt man wirklich vieles Zusammen...

  15. #90
    ehm...
    wenn man die Leidenschaft hat und es will dann geht es auch!
    Was spricht dagegen sein Hobby zum Beruf zu machen?
    Immerhin gibt es genug Menschen die Mangaka sind ^^
    und außerdem will nicht jeder Teenager Mangaka werden, nicht mal jeder Manga Fan in dem Alter

    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

  16. #91
    Zitat Zitat von Colonnsan Beitrag anzeigen
    Warum will eigentlich jeder 13-15 Jährige Manga zeichnen? Das ist doch verdammt schwer, und wenn ich mal einen Anfange, möcht ich den Zeichenstil so gut haben bei Naruto oder Mondaiji-tachi*** (name verkürzt) haben. In diesem Alter träumt man wirklich vieles Zusammen...
    Wenn man etwas wirklich machen will, ist es einem in der Regel erstmal egal, ob es schwer ist.
    Und es ist doch gut, dass man in dem Alter noch mit einer gewissen Leichtigkeit an die Sachen gehen kann. Würden da alle Menschen ganz rational handeln, würden wahrscheinlich gar keine Comics mehr gezeichnet. (;

  17. #92
    Mitglied Avatar von nano
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    1.247
    Es ist doch gut, wenn man in dem Alter schon weiß, was man machen will und daran arbeitet, diesen Traum zu verwirklichen.

  18. #93
    Junior Mitglied Avatar von Yupinachii
    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Zwischen Hamburg ~ & Köln
    Beiträge
    16
    Hallo zusammen! ^___^

    Ich habe eine Frage!
    Zurzeit arbeite ich Online an meinem Manga und lade ihn auf Animexx hoch (seit vorgestern). Ich hatte vorgehabt Max. 3 Kap erstmal zu machen + hochladen und sehen, wie die Reaktionen bis dahin sind usw.

    Meine Frage hierbei wäre, würde es überhaupt gehen/bzw. Gut sein, wenn man einem Verlag zeigt, wie sein Projekt ankommt, grob (halt je nachdem 1-3 Kapis nur. Sonst würde kaum wer sicher was ganz veröffentliches verlegen. würde ich auch so nicht wollen.. xD auch wenn es auf zurzeit 12 kapis ca. festgelegt ist) UND natürlich, mit den Seiten + Bewerbung + Mappe wie ganz normal auch alles macht, sich einen Termin vorbei kommen versuchen holt und diese dann Abgeben geht? / Mappensichtigung mitbringt? O:

    Ich meine bei irgendwem / welchen manga oder so gelesen zu haben das sowas mal war '_' aber das ist soo her.. ich weiß nicht! Ist auch egal! xD

    Ich wollt einfach jetzt mal nachfragen :3 Danke im Voraus!
    Geändert von Yupinachii (05.03.2014 um 11:14 Uhr) Grund: edit

  19. #94
    Da gab es schon an verschiedenen Stellen, auch letztens im Fragethread von TP, glaube ich, die Aussage, dass so etwas auf jeden Fall möglich und gut ist, da der Verlag dann sieht, dass man ein längeres Projekt durchhalten kann und auch motiviert ist.
    Also mach das ruhig so

  20. #95
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    2

    Question

    Ich hab da noch ne Frage : /
    Ich hab mich hier jetzt etwas durchgelesen und würde gerne wissen, ob man wenn man für Tokyopop arbeitet, zwingend nach ihren Vorgaben zeichnen muss? Ich bin momentan 15 und habe vor, meinen Traum neben der Schule mit meinem freund mangas zu zeichnen bald in die tat umzusetzen (16-17). Momentan arbeiten wir an einer eigenen, sehr großen Serie. Während ich mich für die ersten zwei Seiten schäme, bin ich richtig stolz auf die späteren.

    Auf Instagram veröffentliche ich regelmäßig kleinere zeichnungen, das ist mein ganzer Verlauf seit ich angefangen habe. Da bin ich aber eher nur, da ich mehrere Freunde haben, die sich sehr für meine Zeichnungen interessieren. Meistens zeichne ich da Charaktere aus meinem manga, das hat dann aber nichts mit dessen verlauf zu tun. Ich streng mich da auch nicht so an wie beim Manga
    http://instagram.com/p/ruPvgqido3/?modal=true

    Ich möchte zwar wirklich für Tokyopop arbeiten (in Zukunft, ich weiß natürlich dass ich noch zu jung und unerfahren bin) aber ich möchte nicht den Kompromiss eingehen, etwas zeichnen zu müssen, worüber ich keine Entscheidungskraft habe. Außerdem, hat mein Kumpel als Storywriter (er schafft die storyboards, ich die fertigen manuskripte)da dann eine Chance? In der Beschreibung hörte es sich eher so an, als würde einem die Chance ermöglicht, seine Werke zu veröffentlichen. Hier hab ich aber eher den Eindruck bekommen, man würde anstatt eigener werke nur vorgefertigtes zu veröffentlichen. Kann mich da wer aufklären?


    UND eine Sache ist mir jetzt noch eingefallen ^^ Wie steht man bei Tokyopop zu virtuell entstandenen Animes? Ich verwende ja ein zeichentab und Manga Studio 5.0, da ich den virtuellen weg als billiger, einfacher, schneller und vielfältiger sehe.

    Danke schonmal im Vorraus ^^

  21. #96
    Also du und dein Freund, ihr würdet euch als Team bei TP bewerben, nicht jeder einzeln. Momentan ist glaube ich kein Raum, dass sich Storywriter extra bewerben. Und ihr bewerbt euch mit einer eigenen Story. In den Infos steht, was TP in der Bewerbung verlangt. Meistens ist das aber "nur" ein Konzept zu einem Manga. Eine komplett fertige Geschichte ist meistens unsinnig einzureichen.

    TP sagt euch dann, ob die Story und die Zeichnungen in ihr Programm passen und ob es Sinn macht da weiterzumachen.

    Falls ihr dann so weit kommt, dass TP euch unter Vertrag nimmt, kriegt ihr halt einen Redakteur, der euch beim Zeichnen eines Mangas begleitet und da kann es durchaus vorkommen (vor allem bei Neulingen), dass Dinge an der Story und den Zeichnungen geändert werden müssen. Das ändert dann aber nicht die komplette Geschichte, sondern bessert halt Logikfehler, usw. aus, damit die Geschichte mehr sinn macht oder man die Seiten besser lesen kann.

    Und ich denke, mit dem letzten Abschnitt meinst du "Mangas", nicht "Animes", mit letzterem hat TP nichts am Hut Und viele zeichnen und rastern ihre Seiten digital. Dem würde also nichts im Wege stehen.

    Ich möchte aber auch noch mal drauf hinweisen, dass es nicht so einfach ist bei Mangaverlagen genommen zu werden und gerade Tokyopop da noch etwas strenger ist.

  22. #97
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    12.037
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Zekuno
    Ich möchte zwar wirklich für Tokyopop arbeiten (in Zukunft, ich weiß natürlich dass ich noch zu jung und unerfahren bin) aber ich möchte nicht den Kompromiss eingehen, etwas zeichnen zu müssen, worüber ich keine Entscheidungskraft habe.
    In dem Fall wäre vielleicht die Herausgabe von DJ im Wege des Eigenverlags eine Alternative für dich und deinen Freund.

    Denn für einen Verlag zu zeichnen bedeutet natürlich auch Kompromisse eingehen zu müssen. Ein Verlag und der Redakteur, der dir zugeteilt werden würde, hat bestimmte Vorstellungen davon, wie manche Dinge gemacht sein müssen, damit sie bei den Lesern gut ankommen und sich gut verkaufen lassen. Natürlich ist man bei Story und Zeichnung ziemlich frei, aber bestimmte Vorgaben müssen halt eingehalten werden, und wenn der Redakteur etwas geändert haben möchte, wird man das dann sicher auch machen müssen.
    Meine Mangawünsche:

    Jormungand - Lucky Dog Blast



  23. #98
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2014
    Beiträge
    2
    Danke für die schnellen Antworten ^^

    @Katschusa
    jap, ich hab "mangas" und nicht "Animes" gemeint, hab mich da wohl verschrieben ^^
    mir ist schon klar, dass wohl keine durchschnittlichen mangakas angenommen werden, sondern nur überdurchschnittliche, die die besten Chancen haben. darauf wollen wir aber auch hinarbeiten, ich zeichne auch erst seit etwa 2 Monaten eigene Bilder ohne irgendwelche Anhaltspunkte oder Hilfen und komm aber jetzt schon richtig gut zurecht und die fertigen seiten kommen auch sehr gut an.
    Dass man bei TP nichts gegen digitales hat, erleichtert mich gerade enorm xD ich hatte nämlich schon Angst, ich müsste mich auf traditionelles Manga-zeichnen umstellen...

    @Sujen
    Kompromisse gehe ich natürlich gerne ein, Redakteure wissen ja wahrscheinlich besser als wir, was sich gut verkauft. Wir hatten nur Angst, ich müsse eine Shojo-Slice of Life Story in kitschigem Stil zeichnen und mein Kumpel hätte da keinen Platz in der produktion.

    Danke nochmal für die schnellen und hilfreichen Antworten, hat uns wirklich weitergeholfen ^^

  24. #99
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    12.037
    Blog-Einträge
    98
    @Zekuno:

    Bei den Verlagen werden ja nicht nur Shojo-Manga gebracht.

    Sieht man bei TP zB sehr gut an 78 Tage auf der Straße des Hasses. Der ist von Shojo mehr als nur weit entfernt

    Wichtig dürfte wohl nur sein, ob dem Verlag das Konzept und natürlich auch deine Zeichnungen gefallen und er darin ausreichend Potenzial für einen Manga sieht, der sich verkaufen lässt. Wobei ich schon denke, dass du im Hinblick auf das Alter richtig liegst. Zumindest die Schule sollte ein Zeicher wahrscheinlich abgeschlossen haben, bevor ein Verlag ihn für ein Projekt auswählt. Auch sonst dürfte es vermutlich einfacher sein, wenn der Zeicher bereits volljährig ist. So gesehen hast du also sicher noch ein wenig Zeit. Ich wünsche dir und deinem Freund auf jeden Fall viel Erfolg
    Meine Mangawünsche:

    Jormungand - Lucky Dog Blast



  25. #100
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Maidith
    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    413
    Zekuno, versteife dich nicht auf einen Verlag. Tokyopop ist eine prima Wahl gerade für Mangas, am Ende kommt es aber darauf an, ob ihr "zusammenpasst"!

    Angenommen, du kannst bereits ordentlich zeichnen, das heißt aber dann nicht, dass ausgerechnet dein Wunschverlag dann der Richtige für dein Projekt ist.
    Schließlich willst du als Zeichner deine eigene Obsession umsetzen, und was machst du, wenn das gar nicht ins Programm deines Wunschverlages passt? Du willst ja nicht zu viele Kompromisse eingehen oder hauptsächlich nach Vorgaben von anderen zeichnen! Und das wollen dir die Redakteure bei Tokyopop (oder anderswo) auch nicht aufzwingen.

    Ich hatte mich mit meinem Comicprojekt auch bei Tokyopop beworben. Daraus wurde nichts, weil - wie Menolly mir dort als sehr gut nachvollziehbare Antwort schrieb - mein Projekt eher in Richtung Graphic Novel ging. Außerdem waren die Zeichnungen teils nicht ganz solide (und dabei bin ich schon professionelle Illustratorin in Vollzeit, da sieht man mal, wie schwierig Comiczeichnen wirklich ist!). Ich bin immer noch dabei, Fehler auszubügeln und das Ganze zum hundertdrölfzehnten Mal zu überarbeiten.

    Inzwischen habe ich einen Verlagsvertrag mit einem norddeutschen Verlag, der sich auf maritime und historische Themen spezialisiert hat, sein Programm um Graphic Novels erweitern will, und mein Comic/Manga/Graphic-Novel-Projekt im Frühjahr 2015 herausbringen wird. Da es von der Franklin-Expedition handelt, passt es perfekt ins Programm!

    Behaltet also auch immer andere Möglichkeiten im Auge!

    Allerdings, wenn man erstmal seinen eigenen Lebensunterhalt verdienen muss und nur nebenbei Zeit zum Zeichnen [der eigenen Sachen] findet, ist letzendlich ist das Veröffentlichtwerden in einem großen Verlag gar nicht mehr der große Traum und Luxus, für den man ihn als Teenager gehalten hat! Sondern der eigentliche Luxus ist dann, die Zeit zum Zeichnen überhaupt zu finden, bzw. sich "freinehmen" zu können, um monatelang in Vollzeit am eigenen Projekt zu zeichnen, während man von Ersparnissen und Omas Taschengeld lebt - so wie ich! XD
    DAS ist der wirkliche Traum!
    Geändert von Maidith (25.09.2014 um 13:35 Uhr)

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •