szmtag ACTA - Panikmache oder echtes Problem?
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 85
  1. #1
    Mitglied Avatar von Sush
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.622
    Nachrichten
    0

    ACTA - Panikmache oder echtes Problem?

    Macht euch selbst ein Bild:

    ACTA



    Da es anscheinend noch kein Thema dazu gibt, eröffne ich es mal hier.
    Stalken erwünscht



    Stalkbook

    Animexx

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    237
    Nachrichten
    0
    nein, keine Panikmache, ACTA war schon seit 2010 bekannt, aber erst jetzt scheint es deutlich mehr Proteste und Reaktionen zu geben, als davor. ACTA kann man als die europäische Version von SOPA sehen.

    Kritisiert wird es vor allem, da die Verhandlungen intransparent und nur von der Lobbyindustrie entworfen wurde und diese nun hoffen, dass die EU alles abnickt. Zwar wurde einiges entschärft als die ursprüngliche Fassung (z.B. die Three Strikes-Regelung in Frankreich), aber sie ist immer noch gefährlich. Provider werden für "Urheberrechtsverletzungen" mitverantwortlich gemacht, was zwangsweise zur Überwachung führt, profitieren wird dabei nur die Verwerterindustrie. Außerdem kann es möglich sein, dass man nach US-Gesetzen verklagt wird und damit können demokratische Prozesse umgangen werden.

    Dieser Gesetzentwurf zeigt einfach nur, dass die Lobbyindustrie seit Jahren einfach nicht in der Lage sind, sich dem digitalen Zeitalter anzupassen. Sie versuchen das veraltete Geschäftsmodell zu "erzwingen" und das auf Kosten der Freiheits und Grundrechte.


  3. #3
    Mitglied Avatar von Sush
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.622
    Nachrichten
    0
    Wunderbar, die Grafik zeigt was Tatsache ist! XD
    Stalken erwünscht



    Stalkbook

    Animexx

  4. #4
    Mitglied Avatar von Shillavar
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    136
    Nachrichten
    0
    Bei einer reinen Panikmache hätten sich längst irgendwelche Medien draufgestürtzt...

    Dass diese Ganze ACTA-Diskussion so von den (öffentlich/rechtlichen) Medien unterschlagen wird, die sich der Pressefreiheit und Informationsverbreitung verschrieben haben, finde ich eine Bodenlose Frechheit und Sauerei.

    Unter
    http://www.avaaz.org/en/eu_save_the_internet/?wUgJvcb
    Gibt es eine Petition, die demnächst den EU-Parlament vorgelegt werden soll.
    1,3 Millionen Menschen haben bereits unterschrieben, ich hoffe es werden noch sehr viele mehr werden.

    Auch die großen Konzerne müssen endlich lernen, dass das Internet keine Bedrohung ist, sondern dass man mit der Zeit gehen muss und eben investieren muss, um diesen globalen Markt zu erschliessen.
    Allerdings muss man da mit Köpfchen rangehen und nicht mit der Kleinkind-ich-mach-alles-kaputt-was-mir-nicht-gefällt-Methode.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Sush
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.622
    Nachrichten
    0
    Eindeutig: DITO!

    Das ist mir nämlich auch schon aufgefallen, dass man in den Medien GAR NIX dazu hört! Aber wenn es um "neue"("""!!!!!) Krankheiten wie EHEC geht, die "PLÖTZLICH"("""!) auftauchen, wird mega Trubel gemacht und von wirklichen Problemen abgelenkt.

    Die Medien sind einfach nur falsch und scheinheilig. Alle haben Schiss. Meinungsfreiheit gibts bei denen (und in Deutschland generell sowieso nicht), nur Schwarz-weiß Malerei um Blätter zu verkaufen. Die BESCHeidene BILDung hat auf ihrer Website nicht einen einzigen Bericht dazu...

    Anonymous rocks! =D
    Übrigens hatte ich da auch schon unterschrieben. Das nützt nur etwas, wenn sich die große Masse daran beteiligt.

    Und ja, das mit den alteingesessenen Konzernen die nicht mit der neuen Welle mitgehen kann ich so auch unterschreiben.
    Stalken erwünscht



    Stalkbook

    Animexx

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    237
    Nachrichten
    0
    Zum Fall Megaupload soll es ja noch Gerüchte geben: http://www.weeyoo.de/die-megabox-der...hlossen-wurde/

    Ich meine, warum hat die US-Justiz erst jetzt reagiert und nicht viel früher?

    Mal jetzt abgesehen davon, dass Nutzer leider oft es für illegale Dateien hochladen, genutzt haben, würde MegaBox wirklich den Künstler 90% geben und könnte trotzdem kostenlos Musik herunterladen (da man das Geld dann durch bsp. Werbeeinahmen und Premium-Konten finanziert) würde das die Verwertergesellschaft überflüssig machen.

    Es gibt also recht viele Möglichkeiten, nur die Industrie möchte sich nicht wirklich weiterentwickeln, sondern lieber die Nutzer kriminalisieren, da man Angst hat, dass sie in der heutigen Zeit vielleicht doch nicht mehr gebraucht wird.

    Hat ja alles angefangen mit Verwerterabgabe für leere Kassetten, CD-Rohlinge, Drucker und USB-Sticks, dann der Verbot der Umgehung des Kopierschutzes und Strafbarkeit, wenn man urheberrechtliche Sachen herunterlädt, (..) und jetzt ACTA.

    btw: am 11. Februar wird auch in Deutschland demonstriert und N-TV (einer der Mediensender) berichtet: http://www.n-tv.de/technik/ACTA-Gegn...le5374471.html

  7. #7
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.095
    Nachrichten
    629
    Bei ACTA geht es ja nicht nur um das Internet, Kontrolle und folgene Überwachung, sondern auch um die Beschränkung des Handels allgemein (unter dem Deckmantel...des Urheberrechts wiedermal)...effektiv gesehen geht es um Restriktionen. Ich würde wirklich gerne wissen, wieviel Geld die Politiker dafür kassieren, dass sie für die Lobbys der Firmen brav im Geheimen, komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit irgendwas verhandeln. Irgendwas, was den Bürger nichts ausser Kosten bringt. Verhandlungen an exotischen Orten, bei denen die Unterlagen unter dreifacher Geheimhaltungsklausel stehen - und die die normalen Landespolitiker gar nicht zu Gesicht bekommen.

    Das Thema ist jetzt ein wenig in den Medien (manchmal doch: das...soll man dazu noch was sagen?: http://fm4.orf.at/stories/1693440/ ), aber ja, es kommt mir äusserst totgeschwiegen vor. Selbst PIPA und SOPA waren ja bis zu den grossen Protestaktionen extrem vernachlässigt. Wobei das logisch ist, denn die Medien leben von Duldung und Zuschiebung von Geschichten, und die Medienhäuser zählen wohl zum Teil selbst zu den "netten" Lobbybetreibern.

    ACTA muss ja noch die Zustimmung vom Europa-Parlament (war das, oder?) erfahren. Wenn sie es tun sollten, bin ich a) masslos enttäuscht und b) werde ich meinen Konsum entsprechend einschränken. Dass die Firmen durch solche, die Rechtsstaatlichkeit komplett aushebelnden Aktionen noch mehr Geld verdienen wollen, finde ich arm. Besonders da es genügend Gesetze gibt, die die "armen" Rechteverwerter bereits heute schützen und ihnen ihr Geld zugestehen. Und ein bisschen mit neuen Modellen und Ideen an die Zeit anpassen, wäre auch angebracht - man mag es kaum glauben, aber das Copyright ist noch nicht ewig alt (eher das Gegenteil).

    Vielleicht müssen die Bürger wohl wirklich aktiv protestieren - so wie in Polen...Hut ab davor.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi; etwas von Akira Norikazu

  8. #8
    Mitglied Avatar von Anonymo
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Hell
    Beiträge
    708
    Nachrichten
    66
    Original von Minerva X
    Bei ACTA geht es ja nicht nur um das Internet, Kontrolle und folgene Überwachung, sondern auch um die Beschränkung des Handels allgemein (unter dem Deckmantel...des Urheberrechts wiedermal)...effektiv gesehen geht es um Restriktionen. Ich würde wirklich gerne wissen, wieviel Geld die Politiker dafür kassieren, dass sie für die Lobbys der Firmen brav im Geheimen, komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit irgendwas verhandeln. Irgendwas, was den Bürger nichts ausser Kosten bringt. Verhandlungen an exotischen Orten, bei denen die Unterlagen unter dreifacher Geheimhaltungsklausel stehen - und die die normalen Landespolitiker gar nicht zu Gesicht bekommen.

    Das Thema ist jetzt ein wenig in den Medien (manchmal doch: das...soll man dazu noch was sagen?: http://fm4.orf.at/stories/1693440/ ), aber ja, es kommt mir äusserst totgeschwiegen vor. Selbst PIPA und SOPA waren ja bis zu den grossen Protestaktionen extrem vernachlässigt. Wobei das logisch ist, denn die Medien leben von Duldung und Zuschiebung von Geschichten, und die Medienhäuser zählen wohl zum Teil selbst zu den "netten" Lobbybetreibern.

    ACTA muss ja noch die Zustimmung vom Europa-Parlament (war das, oder?) erfahren. Wenn sie es tun sollten, bin ich a) masslos enttäuscht und b) werde ich meinen Konsum entsprechend einschränken. Dass die Firmen durch solche, die Rechtsstaatlichkeit komplett aushebelnden Aktionen noch mehr Geld verdienen wollen, finde ich arm. Besonders da es genügend Gesetze gibt, die die "armen" Rechteverwerter bereits heute schützen und ihnen ihr Geld zugestehen. Und ein bisschen mit neuen Modellen und Ideen an die Zeit anpassen, wäre auch angebracht - man mag es kaum glauben, aber das Copyright ist noch nicht ewig alt (eher das Gegenteil).

    Vielleicht müssen die Bürger wohl wirklich aktiv protestieren - so wie in Polen...Hut ab davor.
    Nur zu:


    Das wird übrigens der erste Protest sein, dem ich möglichst beiwohnen werde. Und das muss dann mal was heißen.
    Tagged Smilies
    GA-/ GK-Intropost-Generator

    Shut up! I'm kowai!
    Zitat Zitat von Aoki
    Dude. Wenn ich in die Knie gehe, machen meine Hosen den Hulk.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Sush
    Eindeutig: DITO!

    Das ist mir nämlich auch schon aufgefallen, dass man in den Medien GAR NIX dazu hört! Aber wenn es um "neue"("""!!!!!) Krankheiten wie EHEC geht, die "PLÖTZLICH"("""!) auftauchen, wird mega Trubel gemacht und von wirklichen Problemen abgelenkt.

    Die Medien sind einfach nur falsch und scheinheilig. Alle haben Schiss. Meinungsfreiheit gibts bei denen (und in Deutschland generell sowieso nicht), nur Schwarz-weiß Malerei um Blätter zu verkaufen. Die BESCHeidene BILDung hat auf ihrer Website nicht einen einzigen Bericht dazu...
    News zu ACTA:
    http://www.google.de/#q=acta&hl=de&s...w=1280&bih=859

    Nimm es mir nicht übel, aber diese angebliche Verschwörungstheorie der Medien ist Humbug. Zeugt eher davon, dass du gar keine Textmedien konsumierst.

    Gäbe es in Deutschland keine Meinungsfreiheit, könntest du Dinge wie das Obige übrigens nicht sagen. Kannst du aber.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Turmfalke
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    keine Angabe
    Beiträge
    901
    Nachrichten
    0
    Original von Shillavar
    Auch die großen Konzerne müssen endlich lernen, dass das Internet keine Bedrohung ist, sondern dass man mit der Zeit gehen muss und eben investieren muss, um diesen globalen Markt zu erschliessen.
    Allerdings muss man da mit Köpfchen rangehen und nicht mit der Kleinkind-ich-mach-alles-kaputt-was-mir-nicht-gefällt-Methode.
    Das Internet ist jedoch eine starke Bedrohung für die Konzerne, da sie durch Sachen wie Open Source und die massiven illegalen Downloards keinen Profit mehr raus holen können und darum geht es doch letztendlich.
    "In this world, is the destiny of mankind controlled by some transcendental entity or law?
    Is it like the hand of God hovering above? At least it is true that man has no control — even over his own will."

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    523
    Nachrichten
    0
    Original von Sush
    Eindeutig: DITO!

    Das ist mir nämlich auch schon aufgefallen, dass man in den Medien GAR NIX dazu hört! Aber wenn es um "neue"("""!!!!!) Krankheiten wie EHEC geht, die "PLÖTZLICH"("""!) auftauchen, wird mega Trubel gemacht und von wirklichen Problemen abgelenkt.

    Die Medien sind einfach nur falsch und scheinheilig. Alle haben Schiss. Meinungsfreiheit gibts bei denen (und in Deutschland generell sowieso nicht), nur Schwarz-weiß Malerei um Blätter zu verkaufen. Die BESCHeidene BILDung hat auf ihrer Website nicht einen einzigen Bericht dazu...

    Anonymous rocks! =D
    Übrigens hatte ich da auch schon unterschrieben. Das nützt nur etwas, wenn sich die große Masse daran beteiligt.

    Und ja, das mit den alteingesessenen Konzernen die nicht mit der neuen Welle mitgehen kann ich so auch unterschreiben.
    welche medien genau meinst du, wenn man fragen darf ?

    weil eigentlich ist dazu recht viel in den Zeitungen und im Internet....ich les die ganze zeit was dazu - in jeder zeitung muss man nicht lange suchen, um da was zu finden..... x:

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Turmfalke
    Original von Shillavar
    Auch die großen Konzerne müssen endlich lernen, dass das Internet keine Bedrohung ist, sondern dass man mit der Zeit gehen muss und eben investieren muss, um diesen globalen Markt zu erschliessen.
    Allerdings muss man da mit Köpfchen rangehen und nicht mit der Kleinkind-ich-mach-alles-kaputt-was-mir-nicht-gefällt-Methode.
    Das Internet ist jedoch eine starke Bedrohung für die Konzerne, da sie durch Sachen wie Open Source und die massiven illegalen Downloards keinen Profit mehr raus holen können und darum geht es doch letztendlich.
    Das erklärt, warum es dem iTunes-Store so gut geht...

  13. #13
    Mitglied Avatar von Shillavar
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    136
    Nachrichten
    0
    iTunes ist das perfekte Beispiel dafür, dass es funktioniert, wenn sich ein Konzern der Zeit anpasst, und dass die User dann auch einen kostenpflichtigen Download wählen, wenn sie auch einen kostenfreien haben könnte.

    Überhaupt versteh ich nicht, warum noch kein Fernsehsender auf die Idee gekommen ist, die Folgen einer Serie, wenn sie grad im Fernsehn lief, danach kostenpflichtig zum Download oder direkt im Livestream anzubieten. Wenn die Qualität stimmt, gibt es MASSENHAFT Leute die das in Anspruch nehmen würden....!

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Shillavar

    Überhaupt versteh ich nicht, warum noch kein Fernsehsender auf die Idee gekommen ist, die Folgen einer Serie, wenn sie grad im Fernsehn lief, danach kostenpflichtig zum Download oder direkt im Livestream anzubieten. !
    Weil das eine Frage des bestehenden Vertrages ist.

    Grade Eigenproduktionen sind ja häufig in Deutschland kostenfrei im Stream zu sehen (siehe Pro7, Arte, ZDF). Seit Jahren, übrigens. Die BBC bietet fortlaufend mehr ihres gewaltigen Eigenproduktionsarchives auf dem BBC-iPlayer an.

    Bei Fremdproduktionen sieht das naturgemäß anders aus. Die gehören ja, naturgemäß, den Sendern nicht. Und du kannst keine Sachen anbieten, die dir nicht gehören. Also müssen hier wieder extra Verträge abgeschlossen und ausgehandelt werden.

    Ist also nicht so, dass die Sender die Idee nicht haben. Es ist nur nicht in jedem Fall so einfach.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    523
    Nachrichten
    0
    Original von Shillavar
    iTunes ist das perfekte Beispiel dafür, dass es funktioniert, wenn sich ein Konzern der Zeit anpasst, und dass die User dann auch einen kostenpflichtigen Download wählen, wenn sie auch einen kostenfreien haben könnte.

    Überhaupt versteh ich nicht, warum noch kein Fernsehsender auf die Idee gekommen ist, die Folgen einer Serie, wenn sie grad im Fernsehn lief, danach kostenpflichtig zum Download oder direkt im Livestream anzubieten. Wenn die Qualität stimmt, gibt es MASSENHAFT Leute die das in Anspruch nehmen würden....!
    ist das nicht bei maxdome das konzept? da kann man doch sogar zwischen "ausleihen" und "kauf" eines filmes auswählen ...das ist doch recht aktuell.... leider nur für filme, nicht für serien

  16. #16
    Mitglied Avatar von Sush
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.622
    Nachrichten
    0
    Ich lese auch keine Zeitungen. Muss ich mich jetzt dafür entschuldigen?

    Es geht mir eher darum, dass der Großteil der Ottonormalverbaucher von solchen Abkommen eben keine Ahnung hat, weil die Medien, die die meisten Menschen hier erreichen, lieber von einem Alzheimer Erkrankten berichten...

    Ich habe schon einige Freunde die ich als sehr gebildet ansehe, aber die wussten auch nix davon oder nehmen Acta nur als unwichtige Randerscheinung wahr. Auch ich wusste nix davon, erst als ne Freundin von mir mich drauf hingewiesen hat.


    Und ja, Meinungsfreiheit ist, zumindestens in der Öffentlichkeit(!), verwerflich, merkt man doch schon ganz eindeutig hier im Forum. Vor allem Personen der Öffentlichkeit müssen schon total aufpassen was sie wie sagen, wird ja immer sofort ins Negative interpretiert statt akzeptiert. Eine Person der Öffentlichkeit kann nicht mal lauthals "Scheiße" rufen oder sonstewas. Ist ja gleich "nicht vertretbar".
    Stalken erwünscht



    Stalkbook

    Animexx

  17. #17
    Mitglied Avatar von Sumisu
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    578
    Nachrichten
    0
    Original von Sush
    Und ja, Meinungsfreiheit ist, zumindestens in der Öffentlichkeit(!), verwerflich, merkt man doch schon ganz eindeutig hier im Forum. Vor allem Personen der Öffentlichkeit müssen schon total aufpassen was sie wie sagen, wird ja immer sofort ins Negative interpretiert statt akzeptiert. Eine Person der Öffentlichkeit kann nicht mal lauthals "Scheiße" rufen oder sonstewas. Ist ja gleich "nicht vertretbar".
    Das hat aber doch weniger mit Meinungsfreiheit zu tun, sondern mit der Intoleranz vieler Menschen, zu akzeptieren, dass es auch andere Meinungen als die ihre geben kann. Wenn ich mich an eine Diskussion über "Inception" zurückerinnere hattest du damit auch so deine Schwierigkeiten.


  18. #18
    Mitglied Avatar von Sush
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.622
    Nachrichten
    0
    Hahaha! Wirklich? Dass du dich daran noch erinnern kannst!

    Klar hab ich damit auch Schwierigkeiten gewisse Dinge zu akzeptieren, ist ja irgendwo auch menschlich, aber mich regt es eher auf, dass alle immer so aufpassen müssen was sie sagen...

    Ich weiß nicht, aber ne Meinungsfreiheit zu nem Film zu haben ist wieder etwas anders als ich das jetzt zu dem Thema hier meine....blöd nur, dass ich nicht weiß, wie ichs erklären soll. ^^""""
    Stalken erwünscht



    Stalkbook

    Animexx

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.100
    Nachrichten
    0
    Original von Shillavar

    Dass diese Ganze ACTA-Diskussion so von den (öffentlich/rechtlichen) Medien unterschlagen wird, die sich der Pressefreiheit und Informationsverbreitung verschrieben haben, finde ich eine Bodenlose Frechheit und Sauerei.

    Unter
    http://www.avaaz.org/en/eu_save_the_internet/?wUgJvcb
    Gibt es eine Petition, die demnächst den EU-Parlament vorgelegt werden soll.
    1,3 Millionen Menschen haben bereits unterschrieben, ich hoffe es werden noch sehr viele mehr werden.
    Ich und mein Bruder haben schon Unterschrieben. Sowas wie ACTA darf es in einem demokartischen System nicht geben. Alleine darüber nachzudenken ist ein Witz. Und das alles ist auch noch auf US Mist gewachsen. Es gibt dazu auch einen schönen SPIEGEL Bericht:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...811808,00.html

  20. #20
    Mitglied Avatar von Silver Kitsune
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    16.544
    Nachrichten
    0
    Ich weiss nicht, inwiefern der "Black March" wirklich Einfluss auf (sollte es wirklich die Märkte beeinflussen, würde man es nicht einfach auf die Krise zuschieben)? Sorry ich verstehe das nicht wirklich...


    ... aber wenn es Einfluss haben könnte, werde ich mitmachen.
    Zeit fürs Kino hab ich eh keins im März, Mangas, Bücher, Zeitschriften, CD/DVD Einkäufe kann ich locker auf April verschieben. Das ist nicht wirklich ein Problem.

    Itunes hab ich eh nicht.

    Ganz "extrem" muss man das aber nicht sehen, ich glaube nicht meine Eltern werden deswegen auf ihre tägliche Zeitung und die wöchentliche TV Zeitschrift verzichten (die kann man ja nächsten Monat nicht nachkaufen, nicht so wie Bücher/CDs etc.)
    ¦¦Lady Kurama = Silver Kitsune¦¦
    ¦¦(NEU) Japan tumblr¦¦~Fluffylicious~ ¦¦MyFigureCollection ¦¦

  21. #21
    Mitglied Avatar von Historia
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    3.570
    Nachrichten
    22
    ACTA ist der größte Schwachsinn den ich je in meinem ganzen Leben gehört habe :tock:Jetzt sind wir also alle kriminelle.
    In Polen wurde schon unterschrieben und jetzt gibts dort haufenweise Proteste gegen ACTA.
    Tja scheint so als würden wir bald in einer Diktatur leben :P
    Ich kann nur hoffen das dass in Deutschland nichts mit ACTA wird, sonst siehts für uns schlecht aus.



    Manga Wünsche: Aphorism / Alive: Saishuu Shinkateki Shounen / Tasogare Otome x Amnesia / Otome Youkai Zakuro / Kasane / Monster(Neuauflage) / Dear/ Nabari no Ou / Gosick / Sakamoto desu ga? / Sukitte Ii na yo / Bloody Monday / Uwasaya / Binbougami ga! / Switch / Shion no Ou / Toaru Majutsu no Index / Hito Kui / Kanshikan Tsunemori Akane / Gunka no Baltzar / Parasyte / Otogi Matsuri / AoT - Before the fall Novel




  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Sush
    Ich lese auch keine Zeitungen.
    Aber du weisst genau, was drin steht. Bzw. was nicht drinsteht.

    Fällt dir der Widerspruch auf?

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    523
    Nachrichten
    0
    Original von Sush
    Ich lese auch keine Zeitungen. Muss ich mich jetzt dafür entschuldigen?

    Es geht mir eher darum, dass der Großteil der Ottonormalverbaucher von solchen Abkommen eben keine Ahnung hat, weil die Medien, die die meisten Menschen hier erreichen, lieber von einem Alzheimer Erkrankten berichten...

    Ich habe schon einige Freunde die ich als sehr gebildet ansehe, aber die wussten auch nix davon oder nehmen Acta nur als unwichtige Randerscheinung wahr. Auch ich wusste nix davon, erst als ne Freundin von mir mich drauf hingewiesen hat.


    Und ja, Meinungsfreiheit ist, zumindestens in der Öffentlichkeit(!), verwerflich, merkt man doch schon ganz eindeutig hier im Forum. Vor allem Personen der Öffentlichkeit müssen schon total aufpassen was sie wie sagen, wird ja immer sofort ins Negative interpretiert statt akzeptiert. Eine Person der Öffentlichkeit kann nicht mal lauthals "Scheiße" rufen oder sonstewas. Ist ja gleich "nicht vertretbar".
    nö, musst dich nicht dafür entschuldigen, wenn du keine zeitungen liest... das ist ja jedem seine sache . aber wenn du keine zeitungen liest, kannst du ja nicht einfach so behaupten, dass Medien überhaupt nicht darüber berichten... zumal ich letzte woche erst was dazu bei n24 gesehen hatte und das ja wieder ein anderes Medium ist ô_ô

    deswegen fragte ich, was du genau unter medien verstanden hast.... aus deinem vorigen post kam es eher so vor, als ob du meintest "ja ok, es steht nicht in der bildzeitung" - niemand kriegt was mit (grob gesagt)

    ich bezweifle auch gar nicht, dass deine Freunde gebildet sind - aber unabhängig davon - entweder kriegt man es mit und verfolgt das oder man sieht es als unwichtige Randerscheinung an, wie du sagst - aber das ist ja wohl dann jedem seine eigene Schuld.

    Denn wer die Nachrichten zu Acta verfolgen will, der kann das ohne Probleme tun - da reicht eine Suchanfrage bei google und man bekommt reichlich seriöse nachrichten-angebote. Das Leute sich nicht drüber gescheit informieren, kann man, wenn man es sich leicht macht, auch auf die Medien schieben, aber nur weil es nicht in der Bildzeitung und Rtl2 nachrichten (die ja seeeehr seriös sind) zu sehen ist, heißt das ja nicht, dass die Medienwelt sich mit der Politik verschworen hat, um uns alle dumm und unwissend zu halten.

    ich mein, ich bin durchaus gegen acta, aber bevor ich mir nur irgendwelche anonymous vids + lustige 9gag comics dazu ansehe, informiere ich mich lieber flächendeckend - gibt schließlich zahlreiche Quellen.

  24. #24
    Mitglied Avatar von Sush
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.622
    Nachrichten
    0
    Ich sehe das eben mehr als Querschnitt an. Warum weiß mindestens jeder zweite Deutsche was EHEC, aber nicht was ACTA ist? Weil nahezu alle Medien einen damit regelrecht 4 Wochen lang verfolgt haben, auf jeder Internet-News Seite, bei jeder Nachrichtensendung, in jeder aktuellen Zeitung, ob BILD, Frankfurter Allgemeine, Berliner Zeitung oder oder oder.

    Klar wissen die Meisten hier im Forum was ACTA ist, weil diejenigen, die hier sind, wohl ohnehin schon sehr Internet und Medien interessiert sind und so irgendwann gezwungener Maßen auf das Thema stoßen.

    Was ist aber z.B. mit der Reinigungskraft die jeden Tag um dreiviertel 7 RTL Aktuell schaut? ODer nem Arbeitsamtangestellten der die Tagessschau oder irgend ne andere Zeitung liest aber sonst nicht viel mit anderen Medien zu tun hat? WENN da was steht, dann höchstens nur kurz angerissen, bei weitem nicht so durchgekaut wie z.B. EHEC, obwohl Themen wie ACTA nun doch durchaus nen höheren Stellenwert haben sollten als ne Krankheit an der eh schon seit Jahrne eine handvoll Leute sterben und das eigentlich eher NORMAL ist (siehe an normaler Grippe sterben jährlich weitaus mehr Leute).

    Wenn man sich die deutschen Einschaltquoten anschaut, schauen die Meisten abends RTL oder Pro7 oder die öffentlich Rechtlichen. Dann kannst du dir ja ausrechnen, wie wenig im Gesamtdurchschnitt sich mal N24 angucken, die vielleicht doch mal näher auf das jeweilige Thema eingehen.
    Stalken erwünscht



    Stalkbook

    Animexx

  25. #25
    Mitglied Avatar von Sumisu
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    578
    Nachrichten
    0
    Original von Sush
    [...] WENN da was steht, dann höchstens nur kurz angerissen, bei weitem nicht so durchgekaut wie z.B. EHEC, obwohl Themen wie ACTA nun doch durchaus nen höheren Stellenwert haben sollten als ne Krankheit an der eh schon seit Jahrne eine handvoll Leute sterben und das eigentlich eher NORMAL ist (siehe an normaler Grippe sterben jährlich weitaus mehr Leute).
    *fremdschäm*

    Original von Sush
    Wenn man sich die deutschen Einschaltquoten anschaut, schauen die Meisten abends RTL oder Pro7 oder die öffentlich Rechtlichen. Dann kannst du dir ja ausrechnen, wie wenig im Gesamtdurchschnitt sich mal N24 angucken, die vielleicht doch mal näher auf das jeweilige Thema eingehen.
    Naja, vor 2 Tagen z. B. kam darüber ein Bericht bei den Tagesthemen. Soviel also dazu.

    Wenn jemand keinen Bock hat, sich über aktuelle Ereignisse zu informieren, dann ist das seine Sache. Dafür aber den Medien die Schuld zu geben, ist dreist und will nur von der eigenen Bequemlichkeit ablenken. Noch nie war es so einfach, sich innerhalb kürzester Zeit und ohne großen Aufwand über aktuelle Ereignisse zu informieren. Wer das nicht tut, braucht sich hinterher nicht zu beschweren, dass ihm ja niemand was gesagt hätte.


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.