szmtag Brian Keene
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Brian Keene

  1. #1
    Mitglied Avatar von witzlos
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bizarre Eigenwelt..
    Beiträge
    8.059
    Nachrichten
    0

    Brian Keene



    Brian Keene (* 22. September 1967) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, der überwiegend im Bereich der Horrorliteratur schreibt.

    Der in Deutschland noch relativ unbekannte Autor konnte bereits zweimal den begehrten Bram Stoker Award gewinnen. 2001 erhielt er die Auszeichnung für das nicht-fiktionale Werk Jobs in Hell, 2003 für seinen Debüt-Roman The Rising, eine post-apokalyptische Zombie-Story.

    Das erste in deutscher Sprache erschienene Buch ist eine Sammlung von Kurzgeschichten mit dem Titel Angst vor dem Sturz, (im Original Fear Of Gravity). Die deutsche Ausgabe erschien 2006 bei Eloy Edictions.

    Die deutsche Erstveröffentlichung von The Rising und dessen Fortsetzung City of the Dead erschien im Dezember 2006 als Sammelband unter dem Titel Das Reich der Siqqusim - Auferstehung & Stadt der Toten beim Otherworld Verlag.
    Quelle
    Veröffentlichungen (Deutschland):


    Totes Meer (Dead Sea)


    Die Verschollenen (Castaways)


    Auferstehung (The Rising)


    Am Ende der Strasse (Darkness on the Edge of Town)

    Offizielle Website


    Kennt jemand Bücher von ihm? Habe eben bei Amazon über seine Bücher erfahren und sie haben viele gute Kritiken bekommen.
    Bin am überlegen mir mal was von ihm zu kaufen...
    R.I.P. liebes CIL-Forum


  2. #2
    Mitglied Avatar von witzlos
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bizarre Eigenwelt..
    Beiträge
    8.059
    Nachrichten
    0

    RE: Brian Keene

    Habe nun das Buch "Auferstehung" gelesen. Hat mir gut gefallen. Ist leicht zu lesen und flüssig geschrieben. Anfangs war es schwer den einzelnen Handlungssträngen zu Folgen, da jeder Strang eine andere Person und ihre Erlebnisse schildert, aber ich kam dann gut rein und fieberte mit allen Beteiligten mit.
    Es wurden keine Dinge verschönigt und teilweise waren die "Zombies" nicht die schlimmsten Feinde in dieser Geschichte.

    Es fließt viel Blut und es wird auch nicht an ausführlichen Schilderungen von Gedärmen und Gehirnen gespart. Aber trotzdem schafft Brian Keene es, zu fesseln, was auch an den verschiedenen Charakteren liegt, die allesamt komplett anders denken und handeln und trotzdem nur ein Ziel haben, nämlich zu überleben!

    Das Ende des Buches hat mir schwer zu schaffen gemacht...

    Ich hasse es wenn es kein richtiges Ende gibt, das macht mich immer total fertig xD



    Alles in allem ein gutes Buch und ich werde bestimmt noch weitere Bücher von Brian Keene lesen
    R.I.P. liebes CIL-Forum


  3. #3
    Moderator DCFanpage Forum; Manager Splashbooks Avatar von comicfreak
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Vorhanden
    Beiträge
    4.148
    Nachrichten
    2
    Ich habe für splashbooks Auferstehung rezensiert:
    http://www.splashbooks.de/php/rezens...ezension/14457

  4. #4
    Mitglied Avatar von witzlos
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bizarre Eigenwelt..
    Beiträge
    8.059
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von comicfreak Beitrag anzeigen
    Ich habe für splashbooks Auferstehung rezensiert:
    http://www.splashbooks.de/php/rezens...ezension/14457
    Wenn du außergewöhnliche Zombiebücher magst, dann emphehle ich dir: "Die Zombies" von Thomas Plischke. Wirklich gutes Buch Vielen Neuerungen, die es so noch nicht in der Zombiewelt gab^^

    Coverbild

    Die Zombies

    Nein, trotz des Titels gibt es ausnahmsweise einmal kein Weltuntergangsszenario, in dem sich eine Handvoll Überlebender in ein Kaufhaus flüchtet. Stattdessen darf der Leser die junge Londoner Anthropologin Lily Young begleiten, die in Sachen "Mythen über Untote aus aller Welt" forscht. Leider muss sie feststellen, dass solche Forschungen nicht ganz ungefährlich sind, und in den Schatten, in denen sie stochert, düstere Geschöpfe lauern, deren unstillbaren Hunger sie schon sehr bald teilt ...
    In "Die Zombies" tummeln sich zahlreiche Vertreter der Wandelnden Toten: von halbverwesten Schlurfern, die ihre Natur nur schwerlich verbergen können, bis hin zu solchen Ungeheuern, die auf den ersten Blick nicht von Sterblichen zu unterscheiden sind – eine tödliche Bedrohung stellen sie jedoch alle dar. Das war ich dem Genre, in dem ich mich schon immer einmal austoben wollte, einfach schuldig.
    Quelle
    Geändert von witzlos (11.06.2012 um 10:37 Uhr)
    R.I.P. liebes CIL-Forum


  5. #5
    Moderator DCFanpage Forum; Manager Splashbooks Avatar von comicfreak
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Vorhanden
    Beiträge
    4.148
    Nachrichten
    2
    Danke für den Tipp. Ich habe mir den Titel gemerkt und werde mal schauen, ob ihn an ihn rankomme.

  6. #6
    Mitglied Avatar von witzlos
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bizarre Eigenwelt..
    Beiträge
    8.059
    Nachrichten
    0
    Ich schrieb ja das mich das Ende von "Auferstehung" unbefriedigt zurück ließ. Jetzt habe ich heraus gefunden das es einen 2. Teil gibt "Stadt der Toten".
    Lese das Buch gerade. Ist bisher ganz nett und macht da weiter wo "Auferstehung" aufhörte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.