Seite 5 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 267

Thema: I Am a Hero (Kengo Hanazawa)

  1. #101
    Mitglied Avatar von Black Sheep
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    3.482
    Nachrichten
    0
    Endlich mal ein Manga der was für ältere ist
    Wieso endlich? Gerade Carlsen bringt doch einige Titel heraus, die vor allem an die älteren Leser gerichtet sind...

  2. #102
    Mitglied Avatar von Chick Norris
    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    404
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Black Sheep Beitrag anzeigen
    Wieso endlich? Gerade Carlsen bringt doch einige Titel heraus, die vor allem an die älteren Leser gerichtet sind...
    Endlich mal ein Manga der was für ältere ist -->und nicht nur so ein liebeskitsch manga die jetzt eigentlich fast nur noch raus kommen.<--
    Bis jetzt sind eher wenigere Mangas in dieser richtung rausgekommen Und es überwiegen halt nunmal solche Liebesmangas oh oder was auch sehr viel im moment raus kommt Yaoi/Shonen-ai .. Da war es halt mal ein problem für mich einen Manga zu finden der mich anspricht. Es ist meine meinung so einfach^^

  3. #103
    Zitat Zitat von Black Sheep Beitrag anzeigen
    Wieso endlich? Gerade Carlsen bringt doch einige Titel heraus, die vor allem an die älteren Leser gerichtet sind...
    Kenn mich leider nicht so aus, welche denn z.B?

    Ich find's toll, dass I am Hero jetzt auch in Deutschland erscheint.
    Seinen Mangas sind viel psychologischer philosophischer als Shounen Mangas!

    Hoffe, dass das Klischee und die Vorurteile gegenüber Mangas dadurch abgeschwächt werden kann ^^

    Ich freu mich auf mehr Seinen!

  4. #104
    Mitglied Avatar von Mikku-chan
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    10.658
    Nachrichten
    39
    Blog-Einträge
    55
    Zitat Zitat von 2vader Beitrag anzeigen
    Kenn mich leider nicht so aus, welche denn z.B?

    Ich find's toll, dass I am Hero jetzt auch in Deutschland erscheint.
    Seinen Mangas sind viel psychologischer philosophischer als Shounen Mangas!

    Ich freu mich auf mehr Seinen!
    Ich würde mal sagen, dass Klassiker wie NGE dazu gehören. (natürlich können das auch jüngere Jugendliche lesen, empfehleneswert ist es aber mMn wenn man älter ist)
    Dann gibts Manhole, Ikigami.
    Dann Manga wie Billy Bat, Vampire Hunter D, Judge, Pluto, Doubt...
    Ich würde sagen, vieles was CC in der Mystery bzw. Thrillersektion hat.



    Manga-Liste bei MyAnimeList.net-> Mikku-chan07; Meine Suche
    J-Drama-Liste bei MyDramaList.info-> mikkuchan07

    Join the Club:
    Marketplace Germany

    Rezensentin (seit 17.12.13) im Bereich Manga bei Leser-Welt.
    Übersicht der ausstehenden Rezensionen

  5. #105
    Mitglied Avatar von Black Sheep
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    3.482
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Ich würde mal sagen, dass Klassiker wie NGE dazu gehören. (natürlich können das auch jüngere Jugendliche lesen, empfehleneswert ist es aber mMn wenn man älter ist)
    Dann gibts Manhole, Ikigami.
    Dann Manga wie Billy Bat, Vampire Hunter D, Judge, Pluto, Doubt...
    Ich würde sagen, vieles was CC in der Mystery bzw. Thrillersektion hat.
    Ich ergänze noch Kirihito, Lady Snowblood, Adolf, Buddha, Barfuß durch Hiroshima, Ikkyu, Shinanogawa und auch die ganzen Werke von Jiro Taniguchi. Ich denke, das dürfte fürs erste reichen xD'


    @Chick Norris
    Endlich mal ein Manga der was für ältere ist -->und nicht nur so ein liebeskitsch manga die jetzt eigentlich fast nur noch raus kommen.<--
    Diese Liebeskitsch-Manga mögen ja den Markt dominieren, aber das war eigentlich schon immer so.

    Bis jetzt sind eher wenigere Mangas in dieser richtung rausgekommen
    Dass es noch nicht soviele sind, dürfte klar sein. Aber dein Satz klang eher so, als wäre das der erste Manga, der sich an erwachsene richtet ^^'

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.502
    Nachrichten
    0
    Manhole und Doubt würde ich jetzt aber nicht unbedingt empfehlen. (Judge kenne ich noch nicht, aber das scheint ähnlich wie Doubt.) Pluto, Lady Snowblood und Shinanogawa (besser noch Furiouse Love) aber sehr wohl. (Billy Bat wird sicher auch großartig, ist aber noch nicht erschienen.) Ikkyu und die Taniguchis find ich auch ganz toll, gehen aber schon in eine ziemlich andere Richtung als I am a Hero. Ganz wichtig zu nennen wär freilich noch Homunculus. (Da gibt es sogar eine Hommage im ersten Band, wie ja schon weiter vorne im Thread zu lesen ist. Okay, zu Gantz ebenso, aber da kenne ich den Manga nicht und von dem sind zudem nur sehr wenige Bände vor langem erschienen.) Und Strain, Der lachende Vampir und Vinland Saga würde ich auch noch gerne in die Runde werfen.

  7. #107
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    467
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Black Sheep Beitrag anzeigen
    Diese Liebeskitsch-Manga mögen ja den Markt dominieren, aber das war eigentlich schon immer so.
    Das würde ich nicht so sehr sagen, der Anteil hat meiner Meinung nach in den letzten Jahren schon deutlich zugenommen.

  8. #108
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.226
    Nachrichten
    0
    Na, zumindest in unseren Programm nimmt er gerade wieder ab...

  9. #109
    Mitglied Avatar von Black Sheep
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    3.482
    Nachrichten
    0
    @Susumu
    (besser noch Furiouse Love)
    Eigenartig... die Serie ist mir doch schlichtweg entgangen... gut, dass du es erwähnt hast xD'

    Ganz wichtig zu nennen wär freilich noch Homunculus. (Da gibt es sogar eine Hommage im ersten Band, wie ja schon weiter vorne im Thread zu lesen ist. Okay, zu Gantz ebenso, aber da kenne ich den Manga nicht und von dem sind zudem nur sehr wenige Bände vor langem erschienen.) Und Strain, Der lachende Vampir und Vinland Saga würde ich auch noch gerne in die Runde werfen.
    Die Mangas sind aber, abgesehen von Vinland Saga, nicht bei Carlsen erschienen. Wenn man noch andere Verlage mit einbezieht, dann könnte man sicher noch wesentlich mehr Mangas nennen die an Erwachsene gerichtet sind. Aber eigentlich ging es hier ja speziell um die Titel von Carlsen. Na ja, egal...

    Wir kommen vom Thema ab...

  10. #110
    Mitglied Avatar von Mikku-chan
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    10.658
    Nachrichten
    39
    Blog-Einträge
    55
    @Susumu: Es ging hier um Bsp für Manga, die eher ältere ansprechen. Da gehört Manhole dazu.

    Ich glaube aber, dass das Thema "durch" ist, es wurde ja gezeigt, dass Carlsen doch Titel bringt, die für ein älteres Publikum sind
    MnM bringt CC sogar mit am meisten "erwachsene" Manga.

    Aber so wie es verteilt ist mit den Genre und damit auch Zielgruppen passt es ja gut.



    Manga-Liste bei MyAnimeList.net-> Mikku-chan07; Meine Suche
    J-Drama-Liste bei MyDramaList.info-> mikkuchan07

    Join the Club:
    Marketplace Germany

    Rezensentin (seit 17.12.13) im Bereich Manga bei Leser-Welt.
    Übersicht der ausstehenden Rezensionen

  11. #111
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    4.268
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Kai Schwarz Beitrag anzeigen
    Na, zumindest in unseren Programm nimmt er gerade wieder ab...
    Könntest du das bitte näher erläutern (Beispiele oder so)?

  12. #112
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.226
    Nachrichten
    0
    Na, es erscheinen bei uns derzeit mehr Seinen- und "Ab 16"er-Manga als früher (ca. 3-4 pro Monat), dafür etwas weniger Shojo- und Boys-Love-Titel. Zähl mal durch...
    Geändert von Kai Schwarz (12.09.2012 um 20:33 Uhr)

  13. #113
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.502
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    @Susumu: Es ging hier um Bsp für Manga, die eher ältere ansprechen. Da gehört Manhole dazu.
    Ja, ich habe auch nichts dagegen geschrieben, dass dieser Titel "unpassend" ist, nur meine persönliche Meinung geäußert, die im entsprechenden Thread auch von anderen geteilt wird, dass diese Kurzserie eher enttäuscht. Und auch wenn ich ebenfalls finde, dass Carlsen aktuell am Meisten auf dem Gebiet tut, kann es find ich nicht schaden jemanden, der ähnlich gelagerte Titel sucht, auch solche von anderen Verlagen zu empfehlen. KSS sieht das denke ich auch nicht so streng.

    @ Black Sheep: unbedingt nachholen! Mir hat die Serie sogar noch besser gefallen als der bekanntere Klassiker Lady Snowblood. Und ein wenig sehe ich da auch Bezug zu I am a Hero. Wegen der überzeugenden Einbringung einer Metaebene über den Beruf eines graphischen Künstlers. Würde mich übrigens auch sehr freuen, wenn Carlsen mal wieder weitere Kamimura-Mangas bringen würde.

  14. #114
    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Ich würde mal sagen, dass Klassiker wie NGE dazu gehören. (natürlich können das auch jüngere Jugendliche lesen, empfehleneswert ist es aber mMn wenn man älter ist)
    Dann gibts Manhole, Ikigami.
    Dann Manga wie Billy Bat, Vampire Hunter D, Judge, Pluto, Doubt...
    Ich würde sagen, vieles was CC in der Mystery bzw. Thrillersektion hat.
    Wenn du Neon Genesis Evangelion meinst, find ich das persönlich nicht.
    Einige der Titel die du erwähnst hör/seh ich zum ersten mal...
    Ich glaub das lag wohl darin, dass sie nicht gut promoted wurden?
    "I am a Hero" hab ich hingegen z.B auf der Animagic usw gesehen!
    Also wenn Carlsen schon viele Seinen hat, dann hoffe ich, dass sie diese dann in Zukunft auch besser promoten!

  15. #115
    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Aber so wie es verteilt ist mit den Genre und damit auch Zielgruppen passt es ja gut.
    Find ich auch.
    Insgesamt gab/gibt es ja auch mehr jüngere Leser. Deshalb find ich, dass es mehr shojo/shounen als seinen gibt,
    völlig in Ordnung ^^

  16. #116
    Mitglied Avatar von Mikku-chan
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    10.658
    Nachrichten
    39
    Blog-Einträge
    55
    Zitat Zitat von 2vader Beitrag anzeigen
    Wenn du Neon Genesis Evangelion meinst, find ich das persönlich nicht.
    Einige der Titel die du erwähnst hör/seh ich zum ersten mal...
    Ich glaub das lag wohl darin, dass sie nicht gut promoted wurden?
    "I am a Hero" hab ich hingegen z.B auf der Animagic usw gesehen!
    Also wenn Carlsen schon viele Seinen hat, dann hoffe ich, dass sie diese dann in Zukunft auch besser promoten!
    Zitat Zitat von 2vader Beitrag anzeigen
    Find ich auch.
    Insgesamt gab/gibt es ja auch mehr jüngere Leser. Deshalb find ich, dass es mehr shojo/shounen als seinen gibt,
    völlig in Ordnung ^^
    Mit NGE ist natürlich Neon Genesis Evangelion gemeint.
    Wie gesagt, ich finde schon, dass der Manga, trotz, dass er unter Shounen gelistet ist, schon eher für ein älteres Publikum gemacht ist (aufgrund der psychologischen Aspekte etc.); jemanden deutlich unter 14 Jahren würde ich wohl nicht unbedingt zum lesen geben.
    Zwar kann man es lesen, es ist jetzt nicht übertrieben gewalttätig, aber es gibt Aspekte, die man wirklich erst genau versteht bzw. begreift, wenn man älter ist. (bzw. machen mehr "Spaß")

    Was heißt "schlecht promoted". Alle genannten Serien wurden immer im Newsletter und im Vorschauheft vorgestellt. Tlw auch als Sondernewsleter? (bin mir unsicher)
    Es ist nur klar, dass solche Titel neben Topshounen wie Naruto und One Piece "abstinken". Dennoch sehe ich es nicht so, dass sie schlecht promoted wurden. Ganz normal beworben eben, und auch einige Titel sind in Zeitungen rezensiert worden.
    Manche dieser Titel haben es auch nicht nötig derart übertreiben promoted zu werden, da sie tlw. schon Klassiker sind (Lady Snowblood z.B., obwohl das auch auszureichend beworben wurden, soweit ich mich erinnere)

    Rein faktisch hat Carlsen schon viele Titel aus dem Segment, siehe eben Auflsitung von mir und den anderen

    Wirklich mehr jüngere Leser? Ich hab keine Zahl, glaube aber, dass eben der Anteil an "Alteingesessenen" sehr hoch sein dürfte, schon allein da viele mit ihren Manga älter werden, vllt ist aber die Zahl immer noch niedriger - ich weiß es nicht. Wäre interessant mal zu wissen, wie die Verteilung nach Altersgruppen aussieht.

    Ich als ältere Leserin, die mit Manga aufgewachsen ist, wünsche mir, dass ein wenig mehr Seinen (und auch Josei)-Titel erscheinen. Es hebt sich vom Shounen/Shojo-Einheitsbrei ab.
    Deshalb Daumen hoch dafür, dass Carlsen mehr und mehr solcher Titel bringt. Gerne so weiter machen

    @2vader: Du kannst deine Beiträge auch editieren. Selbst wenn du noch ein weiteres Zitat einfügen willst
    Das schaut dann besser aus, als ein Doppelpost ^^



    Manga-Liste bei MyAnimeList.net-> Mikku-chan07; Meine Suche
    J-Drama-Liste bei MyDramaList.info-> mikkuchan07

    Join the Club:
    Marketplace Germany

    Rezensentin (seit 17.12.13) im Bereich Manga bei Leser-Welt.
    Übersicht der ausstehenden Rezensionen

  17. #117
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Beiträge
    1.985
    Nachrichten
    0
    Wirklich mehr jüngere Leser? Ich hab keine Zahl, glaube aber, dass eben der Anteil an "Alteingesessenen" sehr hoch sein dürfte, schon allein da viele mit ihren Manga älter werden, vllt ist aber die Zahl immer noch niedriger - ich weiß es nicht. Wäre interessant mal zu wissen, wie die Verteilung nach Altersgruppen aussieht.
    Hm... Ich weiß es nicht. Als ich mit Manga angefangen hab (dürfte so 2000 etwa gewesen sein), gab es neben Ranma und Dragonball eigentlich recht viele Titel, die ältere Lesern ansprachen. Ich war da selbst nur 13 Jahre, aber es gab da Eden, Blame, Battle Angel Alita und die von Planet Manga. Mir kommt es vor, seitdem es den Boom so 2002/2003 gab, man dennoch mehr jüngere Leser ansprechen wollte. Plötzlich hat sich Detektiv Conan und Dragonball gut verkauft.

    Ob es vergleichsweise mehr anspruchsvolle Titel jetzt gibt oder nicht, mag ich nicht zu sagen. Nur mein Eindruck ist, dass es zu meiner Anfangszeit eigentlich eher mehr Leser gab, die sich die Sachen mit mehr Anspruch gekauft haben und viele dann später mehr oder minder "abgesprungen" sind, weil es zwar immer noch viele Seinen-Titel gab, aber die in den Programmen durch Überfluss von BL und Shoujo-Manga untergegangen sind.

  18. #118
    Mitglied Avatar von Mikku-chan
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    10.658
    Nachrichten
    39
    Blog-Einträge
    55
    Zitat Zitat von Phytagoras Beitrag anzeigen
    Hm... Ich weiß es nicht. Als ich mit Manga angefangen hab (dürfte so 2000 etwa gewesen sein), gab es neben Ranma und Dragonball eigentlich recht viele Titel, die ältere Lesern ansprachen. Ich war da selbst nur 13 Jahre, aber es gab da Eden, Blame, Battle Angel Alita und die von Planet Manga. Mir kommt es vor, seitdem es den Boom so 2002/2003 gab, man dennoch mehr jüngere Leser ansprechen wollte. Plötzlich hat sich Detektiv Conan und Dragonball gut verkauft.

    Ob es vergleichsweise mehr anspruchsvolle Titel jetzt gibt oder nicht, mag ich nicht zu sagen. Nur mein Eindruck ist, dass es zu meiner Anfangszeit eigentlich eher mehr Leser gab, die sich die Sachen mit mehr Anspruch gekauft haben und viele dann später mehr oder minder "abgesprungen" sind, weil es zwar immer noch viele Seinen-Titel gab, aber die in den Programmen durch Überfluss von BL und Shoujo-Manga untergegangen sind.
    Es gab zwar eine Masse, aber einige sind auch gefloppt, weil sie doch nicht gut ankamen, obwohl es für ein älteres Pulikum durchaus geeignet gewesen wäre.
    Kann man hier ganz gut nachvollziehen

    Ich glaube, man hat ein verzerrtes Bild. Ich empfinde es aber auch so, als ob zu einer bestimmten Zeit mehr Manga aus einem Genre gepushed wurden.
    Überfluss an BL stimmt so nicht. Diese Diskussion gabs schon an anderer Stelle (siehe hier) BL hat bei den Verlagen eben etwas mehr aufzuholen, was die Masse angeht...

    Möglich dass es von der reinen Masse her mehr Seinen Manga damals zur Anfangszeit gab, aber die Titel heute, so meine persönliche Meinung, fruchten einfach besser.

    Und ich merke, dass das ja hier ziemlich OT ist. Entschuldigung dafür Hoffe, dass es nicht so schlimm ist
    Geändert von Mikku-chan (17.09.2012 um 21:10 Uhr)



    Manga-Liste bei MyAnimeList.net-> Mikku-chan07; Meine Suche
    J-Drama-Liste bei MyDramaList.info-> mikkuchan07

    Join the Club:
    Marketplace Germany

    Rezensentin (seit 17.12.13) im Bereich Manga bei Leser-Welt.
    Übersicht der ausstehenden Rezensionen

  19. #119
    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Wirklich mehr jüngere Leser? Ich hab keine Zahl, glaube aber, dass eben der Anteil an "Alteingesessenen" sehr hoch sein dürfte, schon allein da viele mit ihren Manga älter werden, vllt ist aber die Zahl immer noch niedriger - ich weiß es nicht. Wäre interessant mal zu wissen, wie die Verteilung nach Altersgruppen aussieht.
    Ich hab extra "gab/gibt" geschrieben.
    Damals war es auf jedenfall so, da bin ich mir sehr sicher.
    Jetzt allerdings könnte es nicht mehr so sein, deshalb gab.

    "schlecht promoted" heißt, schlechter als Mainstream ^^
    Um zurück zum Thema zu kommen: Bei I am a Hero finde ich, dass Carlsen das insgesamt ziemlich gut gemacht hat.

    P.S Meine Aussagen/Behauptungen basiern hauptsächlich nur aus Erfahrungen XD

  20. #120
    Mitglied Avatar von Mikku-chan
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    10.658
    Nachrichten
    39
    Blog-Einträge
    55
    @2vader: Ich sehe das mit dem Promoten anders, aber ok

    Und bezüglich der Altersgruppen: da würde ich wenn eher auf Zahlen vertrauen statt Empfindungen und Erfahrungen. Denn die können falsch sein.
    Deshalb schrieb ich ja, dass es interessant wäre zu wissen, wie hoch der Anzahl pro Altersgruppe ist und welche Genre gelesen werden.
    Das gibts ja bei Mangamazaginen in Japan, schön wäre es, gebe es das hier.

    Wie schon geschrieben glaube ich, dass es viele der Leser mit Manga erwachsen geworden bzw. aufgewachsen sind. Zu Anfang, da gebe ich Recht, gab es mMn eher jüngere Leser (von denen viele eben ihrem Hobby treu geblieben sind )

    Das solls aber von meiner Seite was das OT angeht (hoffentlich) gewesen sein

    PS Es sollte nie Kritik gegen dich oder deine Äußerungen sein, 2vader. Man hat eben unterschiedliche Meinungen.
    Geändert von Mikku-chan (17.09.2012 um 22:16 Uhr)



    Manga-Liste bei MyAnimeList.net-> Mikku-chan07; Meine Suche
    J-Drama-Liste bei MyDramaList.info-> mikkuchan07

    Join the Club:
    Marketplace Germany

    Rezensentin (seit 17.12.13) im Bereich Manga bei Leser-Welt.
    Übersicht der ausstehenden Rezensionen

  21. #121
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Beiträge
    1.985
    Nachrichten
    0
    Überfluss an BL stimmt so nicht.
    Selbst wenn es nicht stimmt, aber jetzt rein von meiner Erfahrung her hatten viele Leute, die halt gerne sowas wie Blame, Eden, Naru Taru etc. gelesen hatten den Eindruck, dass plötzlich nur noch Shoujo/BL-Zeuchs rauskam neben Shounensachen und deshalb langsam aber sicher das Interesse verloren haben.
    Ich hab selbst einige Bekannte, die genau den Eindruck hatten und das Hobby fallen gelassen haben.

    Es ist dennoch schon bezeichnend, dass selbst in den Newslettern der Publisher BL-Manga ne eigene Kategorie hatten/haben. Ich hab selbst vor 5-6 Jahren aufm CILF die BL-Mangaveröffentlichungen mit denen der "normalen" Manga verglichen und da bestand teilweise ein Programm schon oft aus 1/4-1/2 des Programms aus BL-Titeln. Mir ist klar, dass diese Titel oft Oneshots oder kurze Serien waren. Zu dem Zeitpunkt war ich aber ehrlich gesagt persönlich angepisst, dass halt der zehnte BL-Manga rauskommt, während es jedoch kaum bis gar keine Seinen Oneshots gab.

    Zu Anfang, da gebe ich Recht, gab es mMn eher jüngere Leser (von denen viele eben ihrem Hobby treu geblieben sind )
    Wie schon geschrieben. Sehe ich anders. Hatte den Eindruck dass um 2000 rum ein Großteil eher älter war, was man am Programm sah. Als der Boom dann kam mit RTL2 und deren Anime, kamen hingegen recht viele junge Leute zum Thema Manga. Hab das erste Mal da gesehen, dass unserer Büchershop plötzlich Conan und Dragonball führte und die Leute auch fleißig am kaufen waren.

    War auch wieder viel OT. *haha*


    Es scheint aber sowieso abzuflauen. Find das Programm von Carlsen richtig gut mittlerweile. Auch wenn ich nicht Geld für alle Serien hab, so freut es mich, dass allg. wieder mehr Seinen-Manga kommen, nicht nur bei Carlsen. Bei TP bald die Asano Inio Sachen und gerade Break Blade, bei Kazé Iris Zero, bei EMA läuft noch Knights of Sidonia.
    Mich freuts
    Geändert von Phytagoras (17.09.2012 um 23:48 Uhr)

  22. #122
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.269
    Nachrichten
    629
    Ob es vergleichsweise mehr anspruchsvolle Titel jetzt gibt oder nicht, mag ich nicht zu sagen. Nur mein Eindruck ist, dass es zu meiner Anfangszeit eigentlich eher mehr Leser gab, die sich die Sachen mit mehr Anspruch gekauft haben und viele dann später mehr oder minder "abgesprungen" sind, weil es zwar immer noch viele Seinen-Titel gab, aber die in den Programmen durch Überfluss von BL und Shoujo-Manga untergegangen sind.
    ...

    Selbst wenn es nicht stimmt, aber jetzt rein von meiner Erfahrung her hatten viele Leute, die halt gerne sowas wie Blame, Eden, Naru Taru etc. gelesen hatten den Eindruck, dass plötzlich nur noch Shoujo/BL-Zeuchs rauskam neben Shounensachen und deshalb langsam aber sicher das Interesse verloren haben.
    Ich hab selbst einige Bekannte, die genau den Eindruck hatten und das Hobby fallen gelassen haben.
    Tja, nein. Gerade aus der Zeit kenne ich einige der Seinen, die mir am ehesten zusagen. Da durfte auch noch Fantasy vorkommen, Gewalt und Unterhaltung (Berserk ist ja purer Splatter, BotI und Vagabound halten sich nicht zurück, Lone Wolf&Cub ist auch nicht gerade harmlos) und es war noch nicht so auf den "Anspruch" geeicht. Der war vielleicht da, aber wurde nicht immer so hervorgekehrt. PM hatte damals aber massenweise Indizierungen, und die Verlage hatten halt einige Experimente gewagt.

    Und nach meiner Erfahrung sind die Leser abgesprungen, weil sie einfach das Interesse verloren haben - in meinem Bekanntenkreis zumindest. Das hatte nichts mit der Art der Veröffentlichungen zu tun. Eher hörte man damals noch massig Argumente, dass man ja jetzt den Comics entwachsen wäre. Oder die Zeit hat einen eingeholt - Familie gegründet, Arbeit angefangen etc.
    Wer bitte gibt wegen ein paar Mangas, die nicht seinem eigenen Geschmack empfinden, ein Hobby auf? Filme hört man ja auch nicht auf zu schauen, weil es Liebesdramen gibt...
    BL gab und gibt es zu den früheren Zeiten bei weitem nicht in der Menge wie einige immer sehen.
    Ich habe damals keine gelesen (und hatte kein Interesse daran), sie sind mir damals auch überhaupt nicht aufgefallen. Von wegen Masse. Shoujos waren deutlicher, die haben aber auch erst mit der Zeit zugenommen. Wohl weil weibliche Leser die "Macht" übernahmen.

    Zitat Zitat von Phytagoras Beitrag anzeigen
    Es ist dennoch schon bezeichnend, dass selbst in den Newslettern der Publisher BL-Manga ne eigene Kategorie hatten/haben. Ich hab selbst vor 5-6 Jahren aufm CILF die BL-Mangaveröffentlichungen mit denen der "normalen" Manga verglichen und da bestand teilweise ein Programm schon oft aus 1/4-1/2 des Programms aus BL-Titeln. Mir ist klar, dass diese Titel oft Oneshots oder kurze Serien waren. Zu dem Zeitpunkt war ich aber ehrlich gesagt persönlich angepisst, dass halt der zehnte BL-Manga rauskommt, während es jedoch kaum bis gar keine Seinen Oneshots gab.
    BL ist ne eigene Kategorie, weil ein männlich-männlich Pärchen ja (wie man gut sehen kann) manchen eher sauer aufstösst. Weil es eben nicht den Geschmack aller trifft - und das gilt auch für weibliche Leser. So hat man schnell die Sicherheit, dass man nicht das falsche erwischt. Da ist die Unterteilung in Shoujo/Shounen oder Josei/Seinen noch unsinniger. Aber ich fände die Idee witzig, dass es keine Unterteilungen mehr gibt und die Leute sich komplett selbst suchen müssen, was ihnen behagen könnte. Würde vielleicht Josei/Shoujo mit Actionanteil mehr männliche Leser bescheren.

    Schon vor 5 Jahren gab es die Berechnungen, welcher Prozentsatz an BLs rauskam und welcher an Seinen (10-15% wohl). Und der von BL war nie 1/4. Wenn du die Serien zählst, vielleicht - wie du schon selbst sagtest, es waren fast nur Oneshots. Und dass BL vorher nicht-existent war, fällt dabei immer unter den Tisch.

    Sorry für's OT. Ich finde es ja klasse, dass es jetzt mehr Abwechslung gibt (ich plädiere seit Jahren dafür, auch wenn es mir leider nichts bringt angesichts der Seinen, die kommen) und offenbar die Verlage ihre Ecken finden und suchen (Carlsen konzentriert sich ja sehr offensichtlich langsam auf Seinen und versucht das etwas in die Comicsparte zu integrieren). Nur wenn die Abwechslung nur in Verbindung mit Bashing von anderen Genres geht, ist das ein Nebengeschmack, der mir nicht behagt.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

  23. #123
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    7.929
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Phytagoras

    Es ist dennoch schon bezeichnend, dass selbst in den Newslettern der Publisher BL-Manga ne eigene Kategorie hatten/haben.
    Diese eigene Kategorisierung erfolgt im Interesse jener LerserInnen, die kein BL lesen möchten. Dadurch soll sichergestellt werden, dass niemand, der einen Shojo kauft, versehentlich einen BL erwischt, und dann - wenn er kein BL mag - zu recht angefressen ist. Aus diesem Service zugunsten der LeserInnen, die gerade kein BL mögen, sollte nun wirklich kein Strick zulasten von BL gedreht werden


    Was die Frage nach anspruchsvollen Titeln angeht, verstehe ich, dass es viele LeserInnen gibt, die sich solche Titel wünschen. Aber solange die Mehrheit etwas anderes liest und vor allen Dingen kauft, wird es immer weniger davon geben. Vielen LeserInnen sind ausweislich von Kommentaren in diesem Forum auch die Preise für machen Erwachsenentitel zu hoch.

    Soweit es mich betrifft finde ich es lediglich immer wieder irritierend, anzunehmen, dass jemand nur weil er älter ist, unbedingt Manga lesen will, die das Etikett "anspruchsvoll" tragen. (Was immer man darunter verstehen will). Ist Unterhaltung ein Vorrecht der Jugend? Oder hat man als älteres Semester die Verpflichtung, sogenannte anspruchsvolle Titel zu lesen?

    Ich habe einen anspruchsvollen Beruf, und wenn ich mich daneben mit tiefschürfenden Themen befassen möchte, dann schaue ich eine seriöse TV Sendung an oder lese ein Magazin. Im privaten Bereich möchte ich ausschließlich unterhalten werden, und ich bin sicher nicht das einzige ältere Semester, das so denkt.

    Man findet nicht automatisch (nur noch) Gefallen an "Anspruch", wenn man älter ist. Das ist ein Gerücht, das sich hartnäckig hält. Sofern jemand tatsächlich meint ab einem gewissen Alter nur noch was mit Anspruch lesen zu wollen, verabschiedet er sich kurz über lang da eher ganz vom Thema Manga. Denn mal ehrlich, ganz gleich wie anspruchsvoll und tiefschürfend ein Manga ist, am Ende werden die meisten Älteren darin trotzdem "nur" einen Comic sehen, der in ihren Augen per se weniger anspruchsvoll als ein normales Buch ist. Ob das stimmt, sei mal dahingestellt, aber genauso denken viele Ältere. Wenn ich in meinem Familien- und Freundeskreis erwähne, dass ich Manga lese, dann sind alle verblüfft, wie ich so "Kindisch" sein kann, in meinem Alter noch Comics zu lesen. Ein Freund von uns hat eine japanische Ehefrau, die übrigens auch erstaunt ist, dass ich mit Mitte 40 noch Manga lese. Laut ihrer Aussage machen das in Japan nur ganz Wenige noch in diesem Alter


    Zu I am Hero kann ich nur sagen, dass es zwar ein Titel ist, der sicher besser für ältere LeserInnen geeignet ist als für Jüngere - aber das heißt noch lange nicht, dass jemand, so etwas auch lesen möchte, nur weil er älter ist. Um mal mich zu nehmen, selbst wenn I am Hero ein BL Manga wäre, würde ich ihn nicht lesen, weil ich keinen Horror mag, nichts unterhaltsam daran finde, wenn irgendwelche Zombies rumrennen und Menschen killen, und generell Manga mit Feel Good Garantie bevorzuge. Das war bereits vor 20 Jahren so (da nicht in Bezug auf Manga, sondern Filme), und daran hat sich nichts geändert nur weil ich heute älter bin.
    Geändert von Sujen (18.09.2012 um 12:40 Uhr)

  24. #124
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Beiträge
    1.985
    Nachrichten
    0
    Noch niemand den zweiten Band gelesen? Es fängt an. Find es aber gut, dass der erste Band eigentlich erstmal so ne Art Prolog zu dem ist, was noch kommt.

    Und find auch das Zombietheme weitaus gelungener als bei Highschool of the Dead, bei dem ja eher die Ecchiszenen im Vordergrund stehen.

  25. #125
    Mitglied Avatar von zierli
    Registriert seit
    09.2008
    Beiträge
    3.508
    Nachrichten
    0
    *meld*
    Ich hab den Band gestern gelesen und fands großartig. Gut ich bin nun wirklich kein Zombie-fan, also ich hab da wirklich wenig gesehen bzw. gelesen, evt. finden es Zombie-Fans eher nicht so gut? Den Manhwa von Resident Evil (Kazé) hab ich ebenfalls gelesen und fand den nur schlecht, das war einfach ein lächerliches Setting aber evt. ist der für Zombiefans doch ertragbar. Den hier mag ich aber richtig gern bisher.
    Die Bilder sind auch so toll..irgendwie wird das ganze so gut erzählt. Z.b. Anfangs als er noch glaubt, seine Freundin wäre "böse" auf ihn..harhar. Oder wie dieser Arbeitskollege von dem Flugzeug gerammt wird. Also ich finde den Manga einfach gut gemacht mit den Panels/Seiten. Genauso wie das Ende von Band 1.
    Die Farbseiten mag ich auch..man kanns nicht so recht vergleichen, aber Ikigami fand ich z.b. vom 1. Band her relativ schwach. (evt. wirds ja noch)
    Jedenfalls toller Band. ♥

Seite 5 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •