Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 102

Thema: SNSD/Girls´ Generation

  1. #51
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.872
    Nachrichten
    0
    @ Misuki:
    Wäre zumindest cool, wenn beide sich schon zuvor gekannt hätten. Bei der Plattenfirma wurden beide jedoch nicht zur selben Zeit aufgenommen, Jessica 2000 und Tiffany 2004. Armer YongHwa, wie er mit ansehen musste das sie ihn schlägt, freut mich aber für sie, dass sie erneut zeigen konnte was in ihr steckt. Ich ging davon aus das "Bomnal" Frühling heißt, wusste ich gar nicht das dieses Wort für das Wort Umgangssprache genutzt wird. "Mr. Taxi" mag ich als koreanische Variante nicht so gerne, sicherlich weil ich an die japanische Version gewöhnt bin. Einige Silben gefielen mir hier nicht, wobei ich es gut finde das in dieser Version nicht so viel Auto-Tune genutzt wurde wie im Original. Hatte mich auch darüber gewundert, erwartet wurde es, aber dank diesem Titel bin ich von etwas anderem ausgegangen. Naja, mal sehen wie die Physical Sales aussehen für "THE BOYS".

    @ Hisae-chan:
    Finde ich witzig, dass ich gerade die Eigenschaften an TaeYeon bemängel, die dir an Tiffany nicht gefallen :3 Bei mir würde TaeYeon als letzte der neun Mitglieder bei einer Skala stehen, ihre Stimme ist wirklich umwerfend, diese mag ich auch sehr gerne, doch kann ich mit ihr als Person nichts anfangen. Seitdem ich die DVD "All About Girls' Generation: Paradise in Phuket" ansah konnte ich meine Differenzen mit einigen Mitgliedern 'aus der Welt' schaffen (u.a. mochte ich damals Yuri nicht sonderlich gerne, YoonA auch nicht, welche ich beide jetzt wesentlich lieber mag), bei TaeYeon vermittelte die DVD bisher das komplette Gegenteil. Dennoch finde ich das sie eine gute Leaderin für die Gruppe ist und stimmlich ist sie eh auf einem sehr hohen Niveau. Der Beginn von "Telepathy" hört sich wirklich sehr ähnlich nach dem Anfang von Daikoku Danji's Love Power" an. Ist mir erst gar nicht aufgefallen. [OT] "Love Power" ist ein wirklich toller Song und besitzt ein peppiges Video; hatte mir die Single damals gekauft, weil es mir so gut gefiel. He he und Karam schmückt deinen Avatar. [/OT]
    Merry Christmas.

  2. #52
    Mitglied Avatar von Misuki
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.054
    Nachrichten
    0
    Original von erri
    @ Misuki:
    Wäre zumindest cool, wenn beide sich schon zuvor gekannt hätten. Bei der Plattenfirma wurden beide jedoch nicht zur selben Zeit aufgenommen, Jessica 2000 und Tiffany 2004. Armer YongHwa, wie er mit ansehen musste das sie ihn schlägt, freut mich aber für sie, dass sie erneut zeigen konnte was in ihr steckt. Ich ging davon aus das "Bomnal" Frühling heißt, wusste ich gar nicht das dieses Wort für das Wort Umgangssprache genutzt wird. "Mr. Taxi" mag ich als koreanische Variante nicht so gerne, sicherlich weil ich an die japanische Version gewöhnt bin. Einige Silben gefielen mir hier nicht, wobei ich es gut finde das in dieser Version nicht so viel Auto-Tune genutzt wurde wie im Original. Hatte mich auch darüber gewundert, erwartet wurde es, aber dank diesem Titel bin ich von etwas anderem ausgegangen. Naja, mal sehen wie die Physical Sales aussehen für "THE BOYS".
    Das muss ja nichts heißen unbedingt. Viele kannten sich davor schon und wurden nicht Zeitgleich aufgenommen.
    Ach, Yonghwa XDD braucht sowas. Sie ist richtig intelligent hat man total mitbekommen durch We got married.
    Dann musst du es auseinander schreiben bom <--- Frühlin Nal<-- Tag .Soviel wie Frühlings Tag heißt der Titel. ( Miis Korean Lesson :B sorry )

    Besitmmt. ich mag japanisch von der sprache einfach nicht mehr.
    Weil ich viel zu sehr an koreanisch gewöhnt bin. Deswegen hör ich es lieber auf koreaniisch.
    XD Jap, weniger AutoT_tune was besser ist.
    bin auch gespannt.
    Te raconter enfin qu'il faut aimer la vie
    Et l'aimer même si le temps est assassin
    Et emporte avec lui les rires des enfants

  3. #53
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.872
    Nachrichten
    0
    @ Misuki:
    Dann wird das "Bomnal" sicherlich auseinander geschrieben und nicht zusammen. Die Bedeutungen von Frühling und Tag passen perfekt. Danke für die Hilfe. Hab' ich aber auch, mag die japanische Sprache zwar immer noch sehr gerne, bei Musik höre ich aber lieber die kräftige Aussprache von koreanischen Silben. Rate mal von welchem Song ich einen Ohrwurm habe. Richtig. Es ist "The Boys". Mist :/
    Merry Christmas.

  4. #54
    Mitglied Avatar von Misuki
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.054
    Nachrichten
    0
    @Erri
    Koreanische kann verwirrend sein.
    Ich hab von Mr. Taxi total einen Ohrwurm XDD aber mitlerwiele höre ich beide Versionen sehr gern. Ich mein davor fand ich die japanisch gut, aber nichts was ich mir Dauerhaft angehört hätte.
    Aber ich gestehe letztens habe ich mich auch erwischt das ich "The boys" gesungen hatte obwohl der Refrain so doof ist.

    Ja, ich mein japanisch klingt für mich in der Rock Musik besser ...ich mochte Japanisch noch nieee soo sehr als Pop Sprache muss man sagen.
    Te raconter enfin qu'il faut aimer la vie
    Et l'aimer même si le temps est assassin
    Et emporte avec lui les rires des enfants

  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    110
    Nachrichten
    0
    So, nun bin ich also endlich, endlich dazu gekommen mir The Boys anzuhören. Es klingt sehr untypisch für die Gruppe muss ich sagen, irgendwie ungewohnt. Ich kann mich jedenfalls an keinen einzigen GG-Song erinnern, in dem mal gerappt wurde. Jedenfalls ... ich weiß nicht, will mir nicht so recht gefallen. Vielleicht ist das nur eine Gewöhnungssache, aber allein dieses "Girls´ Generation make you feel the heat" (wurde hier schonmal angesprochen), "Girls bring the boys out!", finde ich nicht so gut. Es klingt sehr nach Wannabe-American ... ich weiß gar nicht wie ich ausdrücken soll, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine. Es klingt einfach zu gewollt amerikanisch. Die englische Version habe ich nicht gehört, aber stimmt das, dass es viele grammatikalische Fehler gibt? Das würde mich doch sehr wundern, denn Jessica und Tiffany sprechen doch fließend Englisch. Selbst wenn sie den Song nicht selbst geschrieben haben, könnten sie den Verantwortlichen doch auf einige Fehler aufmerksam machen, oder nicht? Zum Video sage ich am besten nichts. Dass Yoona die meiste Screentime bekommt, dürfte inzwischen jedem klar sein. Und außerdem mag ich Sunnys merkwürdigen neuen Look nicht. Sieht seltsam an ihr aus *mecker, mecker*. Ich liebe Sunny, aber mir hat sie besser mit längeren Haaren gefallen. Oscar, Vitamin und Sunflower mag ich aber recht gern.





















  6. #56
    Mitglied Avatar von Misuki
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.054
    Nachrichten
    0
    @Lurece
    Grammatik Fehler sind keine drin, weil hat ja auch ein Americaner geschrieben den Song , nur ist die Aussprache so schlecht das es sich manchmal |D anders anhört als in der Lyric.
    Jessica und Tiffany haben eine schöne Aussprache heißt, aber nicht das sie grammtisch die hellsten sind.
    Ab er hat keine Fehler beim bloßen hören klang es nur so, weil manche echt hart arbeiten müssen an der Aussprache und mit dem gewollten American...tja...sag das dem XDD amerikanischen Produzenten....|D aber es klingt echt so.

    Echt Sunny XD find ich mit am besten was das aussehen betrifft.


    @Bilder
    Sind schön <3 xD die Bilder sind echt toll...T.T warum das Album nicht`?
    Te raconter enfin qu'il faut aimer la vie
    Et l'aimer même si le temps est assassin
    Et emporte avec lui les rires des enfants

  7. #57
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    110
    Nachrichten
    0
    Original von Misuki
    @Lurece
    Jessica und Tiffany haben eine schöne Aussprache heißt, aber nicht das sie grammtisch die hellsten sind.
    Warum nicht? Auch grammatisch müssten sie viel mehr draufhaben als die anderen.

    American...tja...sag das dem XDD amerikanischen Produzenten....|D aber es klingt echt so.
    Vielleicht liegt es daran, dass es sich für eine koreanische Popband so ungewohnt und ZU gewollt anhört. Es hört sich auf jeden Fall in meinen Ohren nicht richtig an.

    Ja, die Bilder gefallen mir auch sehr^^ (besonders das von Taeyeon, Yoona, Hyoyeon und Sooyoung).

  8. #58
    Mitglied Avatar von Misuki
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.054
    Nachrichten
    0
    Original von Lucrece
    Original von Misuki
    @Lurece
    Jessica und Tiffany haben eine schöne Aussprache heißt, aber nicht das sie grammtisch die hellsten sind.
    Warum nicht? Auch grammatisch müssten sie viel mehr draufhaben als die anderen.

    American...tja...sag das dem XDD amerikanischen Produzenten....|D aber es klingt echt so.
    Vielleicht liegt es daran, dass es sich für eine koreanische Popband so ungewohnt und ZU gewollt anhört. Es hört sich auf jeden Fall in meinen Ohren nicht richtig an.

    Ja, die Bilder gefallen mir auch sehr^^ (besonders das von Taeyeon, Yoona, Hyoyeon und Sooyoung).
    zu erstens: Allgemein bezogen war das viele Koreaner kommen aus Amerika und ihr Englische Grammatik ist manchmal "naja". Muss bei den beiden nicht sein, aber ich meint nur nur weil sie dort herkommen sagt das nicht viel immer aus.
    ( Es gibt auch Amerikaner die schlecht in der Grammatik sind...eigene Aussage von einem Mitschüler der in Amerika auf eine Schule ging )

    zum zweiten:
    Ja, klingt auch komisch zu typisch und langeweilig...xD

    Ja, Sooyoung sieht toll aus. <3
    Te raconter enfin qu'il faut aimer la vie
    Et l'aimer même si le temps est assassin
    Et emporte avec lui les rires des enfants

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    110
    Nachrichten
    0
    Wie vielleicht einige von euch wissen, haben SNSD ihr Debüt in Amerika, bei Letterman und Life with Kelly seit einiger Zeit hinter sich. Wie zu erwarten waren die ersten Reaktionen eher ... weniger gut. Es ist schön für SNSD, dass sie es wenigstens in einer der quotenstärksten Late-Night-Sendungen geschafft haben, denn so konnten viele Amerikaner ihren Auftritt mitverfolgen. Dennoch war diese Show gleichzeitig auch eine Art "Bremse". Denn es ist fraglich, ob sie den durchschnittlichen Letterman-Zuschauer angesprochen haben. So waren auch die Verkaufszahlen der Maxi-Single eher mau. Ich persönlich muss gestehen, dass mich ihre Performance nicht unbedingt vom Hocker gehauen hat, sie hatten schon wesentlich bessere. Auch hätten sie einen besseren Song bitter nötig gehabt, um wenigstens ernst genommen zu werden. Denn den Zuschauerkommentaren nach zu urteilen, fanden sie den Song "merkwürdig", der Text mache keinen Sinn, und überhaupt wüssten sie nicht, was das Ganze sollte.

    Doch einige andere sind der Meinung, dass SNSD mit ihrem Auftritt eine neue Ära des "Globalen K-Pop" eingeleitet haben.

    http://community.boredofstudies.org/...d.php?t=276170

    Dazu sage ich erstmal nichts.

  10. #60
    Mitglied Avatar von Misuki
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.054
    Nachrichten
    0
    Ich finds ganz gut das sie mit ihrer Einstellung auf den Boden der Tatsachen mal gefallen sind.

    Denn so Kommentare wie: Lady Gaga...hat viel später Debütiert als wir...wir müssen sie nicht grüßen ist ...NAJA...


    Ich denke wenn man so ran geht das man so oder so alles schafft...NAJA ne. xD

    Wen wunderts...
    Te raconter enfin qu'il faut aimer la vie
    Et l'aimer même si le temps est assassin
    Et emporte avec lui les rires des enfants

  11. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    110
    Nachrichten
    0
    Original von MisukiDenn so Kommentare wie: Lady Gaga...hat viel später Debütiert als wir...wir müssen sie nicht grüßen ist ...NAJA...
    LOL. Wer von ihnen hat das denn gesagt? Doch nicht etwa Tiffany, oder? XD

    Naja, dass es ein Reinfall sein wird, war vorauszusehen. Ich glaube SM hat alles falsch gemacht, was man nur falsch machen konnte. Erstens steuern sie die falsche Zielgruppe an. Zweitens ist ihr Debüt-Song ... naja ... es ist The Boys. Die Amis wissen nicht, was sie damit anfangen sollen, denn der Text ist wirklich sinnlos (und besonders dieses "Cause we get it in" ist eine ziemlich unglückliche Angelegenheit. Was wollen die uns damit sagen?). Für einen Song zum Anhören ist er zu substanzlos, ein purer Dance-Track ist er auch nicht. Was die Sache schwierig macht. 3. Sind Girl-Groups in den USA nicht beliebt (das hat einen leichten 90er -00er- Flair. Die Pussycat Dolls waren eine Ausnahme. Und auch sie sind nicht wirklich mega-erfolgreich). 4. SNSD bestehen aus 9 fast identisch aussehenden Asiatinnen. Westliche Augen haben ein Problem damit, und sind auf den ersten Blick überfordert. Sie fühlten sich erschlagen, niemand braucht eine 9-Köpfige Girl-Group. 5. Es war ihnen nicht klar, ob sie nun Sängerinnen, oder ein Dance-Act waren. 6. Die Choreo ist gewöhnungsbedürftig. Was ja alle koreanischen Choreos sind, aber die Koreaner haben kein Problem damit. 7. Nur 2 in der Gruppe können fließend English. In Interviews konnten sich nur Jessica und Tiffany verständigen, während die anderen nur stumm rumstanden und nicht wussten was grade abging. Nicht gut. Außerdem hat Tiffany mit ihrer Valley Girl-Attitüde bei den Amis einen leicht dümmlichen Eindruck hinterlassen. Was auch nicht von Vorteil ist. 8. Playback ist ein rotes Tuch. (Ashlee Simpson kann - Achtung, Wortspiel - ein Lied davon singen - nicht life.)Wenn sie irgendwo debütieren wollen, und einen ersten guten Eindruck in einem fremden Land machen wollen, sollten sie wirklich alles geben. Das haben sie nicht getan. Sie haben sich eher auf die Choreo konzentriert, statt auf alles andere, zB Bühnenpräsenz. So machten sie einen Roboterhaften Eindruck.

    Das klingt jetzt alles sehr hart. Ich mag ja SNSD. Aber ich bin realistisch und finde, sie sollten in Asien bleiben.

  12. #62
    Mitglied Avatar von Misuki
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.054
    Nachrichten
    0
    Doch war Tiffany oder Younha? Einer von beiden hats bei Strong Heart gesagt glaube es war Tiffany.
    Warum?=XD


    Naja, die Musik war wirklich schlecht gewählt, aber ich hätte gedacht das nachdem auch die K-pop wave in Amerika ist es vllt. besser läuft aber xD scheint ja nicht so.
    Das Aussehen, ist aber schon nicht ganz so identisch wie bei Gee wo xD man echt Probleme noch heute hat zu wissen wer nun wer ist.
    Te raconter enfin qu'il faut aimer la vie
    Et l'aimer même si le temps est assassin
    Et emporte avec lui les rires des enfants

  13. #63
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    110
    Nachrichten
    0
    Es klingt wie etwas, das von Tiffany stammen könnte. Sie ist ja berüchtigt für ihre "Manieren" XD Gibt es die Episode auch auf Youtube? Welche war das?

    Naja, dazu muss man sagen, dass Amerika eine nicht grade kleine asiatische, bzw. koreanische, Gemeinde hat. Viele, wenn nicht die meisten, der amerikanischen Fans waren koreanischer Abstammung. Die K-Pop-Welle ist eigentlich gar nicht so verbreitet, wie die koreanischen Medien das vielleicht berichten. Auch ist K-Pop nicht jedermanns Geschmack, deswegen überrascht mich der geringe Erfolg nicht.

    Ich weiß noch, dass ich gewaltige Probleme hatte, sie alle auseinander zu halten XD Die einzigen die herausstachen waren Hyoyeon, Sunny und Sooyoung.

  14. #64
    Mitglied Avatar von Misuki
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.054
    Nachrichten
    0
    Üff, kann sein, aber kann auch bei Youtube nicht gelistet sein.
    Jedenfalls war es das Strong Heart ^^ SNSD Special.


    o.O Ich weiß nicht, aber Japan, Thailand, China, Taiwan genauso wie Europa ist es schon sehr beliebt. Wenn ich ans B2st Konzert denke...
    Es gibt wirklich viele. ^^ Gerade auch Peru und andere Südamerikanische Städte/Länder haben viele K-pop Fans. Wenn wir von Amerika reden und Europa.
    Ich denke die Medien ^^ berichten schon nicht das falsche.
    Vor allem LA und NY gabs ja viele Konzerte und da waren nicht NUR Koreaner... K-pop ist WELTWEIT schon beliebt geworden...wie alles was neu ist und anders, aber ich denke das Fail lag wirklich, daran das den meisten der Song nicht so sehr gefiel.



    XD Ohja.
    Te raconter enfin qu'il faut aimer la vie
    Et l'aimer même si le temps est assassin
    Et emporte avec lui les rires des enfants

  15. #65
    Mitglied Avatar von ApricotE
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Cassiopeia
    Beiträge
    5.730
    Nachrichten
    0
    Hab nur paar posts von euch überflogen und wollte nur was zu dem Englisch sagen. Mich hat auch immer gewundert, warum die ganzen Leute, die in englischsprachigen Orten aufgewachsen sind, trotzdem falsches Englisch singen. Hab immer mal was dann drüber gelesen, selbst mir Gedanken gemacht und versuche mal zu erklären, was ich düber weiß.

    Erstmal gibt's den Unterschied zwischen denen, die dort wirklich geboren sind und fließend sprechen (Tiffany, Jessica). Dann gibt's noch die, die in jüngeren Jahren mit der Familie hingezogen sind und es lernen mussten (Yoochun von DBSK).
    Aber wiederum existiert noch der Unterschied, dass manche es dann auch richtig lernen, während wiederum andere trotzdem ziemlich schlecht sind, weil sie z.B. meist nur mit Koreanern abhängen, korean. Kurse besuchen oder was weiß ich (z.B. Yoochun, man sieht, seine selbstgeschriebenen englischen Texte machen manchmal keinen Sinn und siene Aussprache ist auch nicht die Beste). Mir fällt noch Alex (Clazziquai) ein, der ist in jungen Jahren nach Kanada gekommen, aber seine Aussprache in englischen Versionen von seinen Songs fand ich gar nicht mal so toll.
    Ich glaub die jüngeren Leute sind voll gut (die ganzen Muttersprachler), während das Englisch der älteren Generation nicht so toll ist (aber im Vergleich zu den in Korea aufgewachsenen celebs um einiges besser).

    Und dann wiederum schreiben ja meistens andere Leute die Texte. Die können dann selbst nicht mal so gut Englisch (man sieht's ja an der Grammatik und dem sinnlosen Zusammenhang), aber was willst du machen, du bist nur der Performer, du bekommst den Song und musst es auch so singen.
    Außerdem müssen in Asien jüngere Generationen gegenüber den alten respektvoll sein, da traut sich nicht jeder zu sagen: "Äh... das hier macht überhaupt keinen Sinn." Und der Aufwand, alles neu zu schreiben, weil's dann nicht mehr ins Gesamtgefüge passt, wenn man die Zeilen umschreibt??

    Jedenfalls gibt es sicher noch mehr Gründe, hab einige hiermit niedergeschrieben.

    Deshalb bin ich mir sicher, dass Tiffany und Jessica keine schlechte Grammatik haben, die sprechen perfekt Englisch. Die Texte sind einfach nicht von ihnen.
    Always keep the faith~

    *JunsuYoochunJaejoongChangminYunho*



  16. #66
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    110
    Nachrichten
    0
    Original von Misukio.O Ich weiß nicht, aber Japan, Thailand, China, Taiwan genauso wie Europa ist es schon sehr beliebt.
    Ähm .. ja schon, das ist aber alles Asien ^^; Was Europa betrifft, und Südamerika (die auch eine nicht gerade kleine aisatische Minderheiten haben), ich habe ja nicht gesagt, dass ausnahmslos ALLE K-pop-Fans Asiaten sind. Aber jemand, der in New York war, als SNSD dort zu Besuch war, sagte, dass die meisten der Fans, die SNSD zujubelten Asiaten waren. Auch war die Schlange vor den Geschäften in denen SNSD Autogramme verteilten nicht besonders groß (ca. 200 Leute). Und weißt du wie viele Menschen in New York leben? Ich bin z.B. durch Youtube auf K-Pop aufmerksam geworden, wäre K-Pop tatsächlich so beliebt und verbreitet, hätten wir auch im deutschen Fernsehen etwas von der Hallyu mitbekommen. Und wenn ich Freunden oder Bekannten etwas von K-Pop erzähle, wissen die nicht einmal was das ist. In Wahrheit ist es also nicht so verbreitet, wie man vielleicht glauben mag. Das Internet gibt nur die Illusion. Es kann sein, dass K-Pop weltweit gehört wird (was ja einfach ist denn das Internet macht den Zugang leicht), heißt aber nicht das K-Pop wirklich populär ist.

    @Apricote

    Ja, das klingt logisch. Zuerst habe ich geglaubt, dass die englischsprachigen Leute bei den Produzenten Gehör finden, weil sie sich schließlich besser mit der Sprache auskennen, aber Koreaner haben es ja mit dem Respekt besonders gegenüber höhergestellten oder älteren Leuten.

  17. #67
    Mitglied Avatar von Misuki
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.054
    Nachrichten
    0
    @Apri
    Ja, xD es ging eher darum, warum man diese Leute dann nicht fragt damit die Texte besser werden. Ich finds halt peinlich, als großes Entertaiment, dann noch Fehler zu haben. Da ist es doch einfacher oder?


    @Luc
    Ich weiß ja nicht, O_o, aber in der Zeitung waren K-pop Berichte möchte ich erwähnen ( IN DEUTSCHLAND), dann hat Kika davon ^^ gebracht das K-pop In ist und dann war da noch Taff...die zwei Mal einen K-pop Bericht hatten...und sogar die Bild hat was erwähnt ^^...:leute in Meiner Schule wissen schon was von K-pop....und auf dem B2st Konzert waren nicht nur....Asiaten es waren eher mehr Europäer...und Ich weiß nicht SM Town wäre ohne den Aufstand der Franzosen nicht mal nach Paris..gekommen...wenn das nicht beliebt ist..I don't know.

    Zu Südamerika...ich kenne eine die aus peru kommt ^^ und da ist K-pop von vielen Teenager beliebt, Sogar auf Märkten kann man CD ect. kaufen.
    Außerdem eine Brasilanerin xD die ich kenne meinte das die meisten in ihrer Schule K-pop hören und andere sich auch von anderen Schulen darüber Unterhalten...wenn das nicht beliebt ist ne ^^


    Zu Amerika ja, aber schau 200 leute und das leute auf ein Konzert waren ist schon ein Anfang für Amerika oder? ES gibt schon amerikanische Fans ^^ gibt ja viele die drüber auch bei Youtube videos haben. In Amerika xD ist es nicht so stark wie in europ wie angekündigt. Außerdem zu dem ..ähm schon Asien ^^ DIE KOREANISCHEN MEDIEN beziehen SICH ABER AUF die Hallyu Wave oft auf JAPAN und TAIWAN, genauso wie Singapur...die Hallyu Wave ist in Korea nicht nur Amerika oder Europ bezogen sondern auch Asien...sie sind Stolz darauf und was sie bis jetzt berichtet haben ^^ war eig. nicht überzogen sondern xD die Wahrheit.
    Viele Stars sagen auch das sie in Amerika gar nicht so klar kamen und freuen sich eher das sie in anderen Ländern beliebt sind.
    Te raconter enfin qu'il faut aimer la vie
    Et l'aimer même si le temps est assassin
    Et emporte avec lui les rires des enfants

  18. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    110
    Nachrichten
    0
    Ich habe ja nicht behauptet, dass K-Pop keine Fans hat. Ich meine nur, dass es größer gemacht wird, als es eigentlich ist. Z.B., vor K-Pop war J-Pop/J-Rock DAS Ding. Die Videos wurden sogar hier in Deutschland auf MTV und VIVA gezeigt (ich erinnere mich noch lebhaft an MUCC), MTV hatte sogar einen Japan-Tag, in dem nur japanische Videos abgespielt wurden (nicht den ganzen Tag, es war nur eine Sendung lang, aber immerhin). Und eine japanische Girl-Group hat es sogar in die deutschen Charts geschafft. Und das ist mehr, als die K-Pop-Größen erreicht haben. Und in Amerika war von 2002 - 2008, wenn mich nicht alles täuscht, Mandopop auch ganz angesagt (Jay Chou, beispielsweise).

    Aber für mich ist echter Erfolg, wenn etwas einschlägt wie eine Bombe. Wenn wirklich jeder den/die Künstler kennt. SNSD sind ja nicht die ersten die ihr Glück in den USA versuchen. Vor ihnen haben sie Boa, Se7en und die Wonder Girls hingeschickt, und sie alle sind gescheitert. Liegt das an den Songs, dass sie in den USA nicht punkten konnten? Streitig, aber ich glaube nicht. Hätten SNSD mehr Erfolg gehabt, wenn sie statt The Boys einen anderen Song gewählt hätten? Wenn du zum Beispiel in die Fußgängerzone gehst, und irgendwen fragst, wer Big Bang ist, wirst du, und das garantiere ich, nur verständnislose Blicke ernten. Oder wenn die Songs wenigstens in der Disco gespielt werden, oder sonstwas, ist ja nicht der Fall. Daher finde ich es übertrieben wenn manche sagen SNSD wären erfolgreicher als die Beatles O_o Besonders die koreanischen Fans sind da sehr fanatisch

  19. #69
    Mitglied Avatar von Misuki
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.054
    Nachrichten
    0
    Ich hab ja auch nicht gesagt, dass es hier nicht überzogen dargestellt wird. Ich bin nur auf dein im TV ^^ gibts in Deutschland das nicht und in Korea wird die Hallyu Wave zu groß Dargestellt und beides stimmt meiner Ansicht nach nicht.


    Naja, Beatles waren in Europa ziemlich beliebt sind sie auch in Asien, aber ich denke das es stimmt wenn man sagt SNSD sind in Asien beliebter als die Beatles ^^ keiner sagt das sie Weltweit beliebter sind. Aber in Asien haben sie wohl mehr Fans als die Beatles in Europa gehabt haben.
    Außerdem sagt ja keiner das sie Erfolgreich sind sondern ich habe gesagt das K-Pop beliebt ist und kein koreanischer Beitrag sagt das koreanische Musik Erfolgreich ist. Nein, jeder SAGT sie sind beliebt und K-Pop fängt an Beliebt zu werden. Was ja wohl stimmt oder?

    Ah und zu den Diskos..xD ich denke dafür gibts genug Asia Parties wo K-pop und anderes gespielt wird und es ist oft K-pop was da gespielt wird, was ja zeigt das die Hallyu Wave in Asien gut sich ausgebreitet hat, denn die Hallyu Wave bezieht sich auch eig. auf Asien.
    Te raconter enfin qu'il faut aimer la vie
    Et l'aimer même si le temps est assassin
    Et emporte avec lui les rires des enfants

  20. #70
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.872
    Nachrichten
    0
    @ Lucrece:
    MUCC's "Saisshû Ressha" wurde aber als Single veröffentlicht, weswegen das Video u.a. als Promotionzweck seitens der deutschen Plattenfirma im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Im heutigen digitalen Zeitalter kann man schon einiges an internationalen Titeln im Vorfeld legal bei uns runterladen ergo kaufen wenn die Künstler das in ihrem Land veröffentlichen, weswegen eine spätere, vielleicht weitläufigere Promotion samt Video, Auftritte etc. im Ausland eher Flach fallen würde. Die Promotion eines einzelnen Songs ist für ausländische Gruppen schwieriger als damals, da man nicht von allen möglichen Songs die Videorechte verkaufen kann / Firmen diese einkaufen können, wenns am Ende nichts bringt. Zudem liegen die Rechte der Downloads die wir von u.a. Girls' Generarion erwerben können weiterhin bei SM Entertainment und keiner deutschen Plattenfirma die diese hier vermarkten könnte samt werberelevanter Marketingstrategie. 2006 war das Verhältnis von relevanter Videowerbung / allgemeinem Marketing via Zeitschriften und TV-Ausstrahlungen viel enormer als zur heutigen Zeit, jedenfalls in den westlichen Ländern. Jetzt zählt fast nur noch das Internet, in welchem man gut 98% der koreanischen Videos legal und in High-Quality erhält, wofür die Plattenfirmen absichtlich sorgen. Das wir da als deutsche Konsumenten und Fans dank der GEMA das Nachsehen haben ist für diese wohl eher uninteressant. Daher denke ich auch das der Boom der J-Rock (und J-Pop mit Ayu's Veröffentlichungen) Ära eine ganz andere Rolle spielte, obwohl wir heutzutage viel mehr Chancen hätte an die Produkte legal zu kommen. Illegal ist In, 2006 hätte man mehr potenzielle deutsche Käufer ansprechen können durch u.a. Videowerbung, damit eine Single oder gar das Album in die Charts kommen.

    Auch wenn K-Pop (sowie damals J-Rock / J-Pop) so viel Aufmerksamkeit seitens der Medien erhielt, ist die Promotion damals wie heute wirksam gewesen, da sich derzeit die K-Pop Tickets gut verkaufen und J-Rock Gruppen seit dem damaligen 'Boom' u.a. in Deutschland verkaufen. Selbst wenn der 'Boom' die CDs und einzelnen Songs nicht in die Charts bringt, so bekommen wir sie immerhin live und in Farbe zu sehen, was für mich schon eine positive Leistung ist und mich freudig stimmt :3

    Original von Apricote

    [...] Und dann wiederum schreiben ja meistens andere Leute die Texte. Die können dann selbst nicht mal so gut Englisch (man sieht's ja an der Grammatik und dem sinnlosen Zusammenhang), aber was willst du machen, du bist nur der Performer, du bekommst den Song und musst es auch so singen. Außerdem müssen in Asien jüngere Generationen gegenüber den alten respektvoll sein, da traut sich nicht jeder zu sagen: "Äh... das hier macht überhaupt keinen Sinn." Und der Aufwand, alles neu zu schreiben, weil's dann nicht mehr ins Gesamtgefüge passt, wenn man die Zeilen umschreibt??

    Deshalb bin ich mir sicher, dass Tiffany und Jessica keine schlechte Grammatik haben, die sprechen perfekt Englisch. Die Texte sind einfach nicht von ihnen.
    Denke genau dasselbe wie Apri, u.a. mit den Beispielen und vorallem dem Resepkt. Hatte mich nämlich sehr gewundert als ich las das Tiffany zusammen mit Teddy Riley die Lyrics zu "The Boys (English Version)" schrieben, beide die Sprache perfekt beherschen und sich der Text dennoch seltsam anhört :/
    Merry Christmas.

  21. #71
    Mitglied Avatar von Misuki
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.054
    Nachrichten
    0
    Ja, stimmt ITunes usw. habe ich voll vergessen da ist es heut zu Tage echt einfacher, auch so bisschen bekannt zu werden und mal Songs zubekommen!


    Zu dem Englischen. Ich meinte ja nicht : OMG WARUM ist das so.
    Sonder eher....es ist schade das man es nicht verbessert, weil es blöd kommt,
    Ich finde die Entertaiments ( YG und JYP haben das z.B nicht ), sollten mehr Wert aufs nachfragen geben von leuten dies können.


    Bei YG und JYP ist es öfters das einer sagt: mhm das klingt so und so, aber besser.

    Dafür arbeitet man ja an dem Song, dass er gut wird und bei SM ist finde ich diese Mentalität da XD das der Künstler eh nicht recht hat. Finde ich schade, das sies singen müssen ist klar. Aber ich finde SM sollte sich Beispiel an anderen nehmen.
    Te raconter enfin qu'il faut aimer la vie
    Et l'aimer même si le temps est assassin
    Et emporte avec lui les rires des enfants

  22. #72
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    110
    Nachrichten
    0
    @ Misuki Okay, hier nochmal das Forum http://community.boredofstudies.org/...d.php?t=276170

    Aber die Beatles sind mittlerweile Legenden, jeder kennt sie und das weltweit. Ich finde es schon überzogen sie überhaupt mit SNSD zu vergleichen O_o

    @ erri

    Ähm ... okay. Und was genau willst du mir jetzt damit sagen ?^^;;; Gut, K-Pop ist zu Promotionszwecken nicht mehr auf Videoausstrahlung im TV angewiesen, da es das Internet gibt, dennoch hat es noch keine K-Pop-Band in die Charts geschafft. K-Pop wird wahrgenommen, das bestreite ich ja nicht, aber die Majorität der Europäer, oder meinetwegen auch Amerikaner, wird kaum etwas mit dem Begriff K-Pop etwas anfangen können. Jedenfalls nicht solange er sich nicht für die asiatische Kultur interessiert.

    Ausgangspunkt hierfür war ja, dass einige fanatische Fans den K-Pop für das Größte überhaupt halten, und ihn auch so darstellen, alles andere (aus dem Westen) wäre Schrott. Genau damit war ich eben nicht einverstanden. Nur darum ging es mir. K-Pop ist für mich persönlich nur ein Guilty Pleasure. Ich käme nie auf den Gedanken das als "wahre und einzige" Musik zu bezeichnen.

  23. #73
    Mitglied Avatar von Misuki
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.054
    Nachrichten
    0
    @Luc
    Was heißt nochmal, ist das erste Mal das du sagst es ist von einem Forum hast.


    Komm jeder Weiß das du solche Titels wie das von dem Forum fragwürdig sind und jeder sollte sich seine eigne Meinung bilden und zur Show weiter als Se7en sind sie schon mal gekommen

    Außerdem hab ich nur auf dein die koreanischen Medien machen es besser als es ist geantwortet. Sonst stimme dir ja wohl jeder hier zu das viele es größer tun als es ist. keiner wird das abstreiten, dass sie auch andere Musik hören.
    Te raconter enfin qu'il faut aimer la vie
    Et l'aimer même si le temps est assassin
    Et emporte avec lui les rires des enfants

  24. #74
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.872
    Nachrichten
    0
    @ Lucrece:
    Naja, wie ich oben nannte, wollte ich auf deinen Vergleich der Videopräsenz wie Vermarktung und somit dem resultierenden Erfolg / Nicht-Erfolg der Gruppen eingehen. Da du u.a. Beispiele nanntest ;3

    Es war jedoch auch noch keine japanische Gruppe (J-Rock / J-Pop / Visual-Kei) in den deutschen Top 100 der Media Control Charts, lediglich Ayumi Hamasaki schaffte es als bisher einzige Japanerin mit "Connected" auf Platz 89 der Charts für eine Woche einzusteigen ;3 Was mit 'nem guten Techno-Beat um 2003 nicht zu schwer war für Techno-Deutschland. Shanadoo zähle ich persönliche nicht richtig mit, da die japanischen Mädchen der Gruppe von Deutschland aus her gecastet wurden und zuerst bei uns veröffentlichten; aber stimmt, diese waren sogar innerhalb der Top 20 zu finden. Solche Fans wirds immer geben, egal in welcher Stilrichtung, daher ignoriere ich solche Kommentare von 'delusional fangirls / fanboys' meist. Problem ist ja das man sich den Mund fusselig redet mit diesen Fans und man nur seine Zeit verschwendet. Selbes trifft aber auf alle ausländischen Medien zu, egal ob aus Asien oder anderen Ländern. Kenne niemanden der sich Bollywood-Filme einfach so ansieht weil das Genre Filme wie diese hervorbringt oder wer sich einen Manga durchliest, weil es diesen zu kaufen gibt ;3 Man muss sich zu einem sehr hohen Prozentsatz immer für die Hintergründe des Enstehungslandes interessieren um sich mit Medien des Landes wirklich auseinander setzten zu wollen. Leider schade das es nicht so viele Menschen gibt, die einfach mal so ohne Vorurteile oder Hintergrundwissen in internationale Medien wie Produktionen / Publikationen reinschnuppern :/ That's Life.

    Verstehe mich nicht falsch, ich möchte den K-Pop nicht in Schutz nehmen, aber andere Musikrichtungen aus Asien waren ebenso wenig erfolgreich und präsent in den Charts und wollte mit meiner Aussage etwas persönliches einfließen lassen, indem ich schon froh genug bin das überhaupt Konzerte dieser Künstler hier stattfinden :3 Und hey, endlich wieder Diskussionen mit unterschiedlichen Meinungen : )
    Merry Christmas.

  25. #75
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    110
    Nachrichten
    0
    Original von Misuki
    @Luc
    Was heißt nochmal, ist das erste Mal das du sagst es ist von einem Forum hast.
    Nein, liebe Misuki, die Adresse dieses Threads habe ich schon auf Seite 3 gepostet. Allein deshalb hab ich den SNSD-Thread wieder hervorgeholt.

    @erri Na, Ayumi Hamasaki und Shanadoo sind zumindest ein paar, die hierzulande Gehör fanden - und womöglich noch von Leuten, die mit J-Pop oder Japan allgemein nichts am Hut hatten, wer weiß?

    Und genau die fanatischen K-Pop-stans, sind diejenigen, die K-Pop zunehmend unsympathisch machen. Ich meine, natürlich kann der K-Pop nichts dafür, aber das ist nunmal ein Nebeneffekt, der einige Hörer eher vom K-Pop wegtreibt.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •