Seite 28 von 28 ErsteErste ... 1819202122232425262728
Ergebnis 676 bis 678 von 678
  1. #676
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.873


    Top of the Lake

    Robin ist krank, Johnno ebenso, sowieso die Stadt und die Bullen kriegen den Hintern nicht hoch oder sie vertuschen alles – da werden Mädels vergewaltigt, vom Auto angefahren und keiner tut was. Diese Mini-Serie (ich bin wirklich froh, das es so ist) enttäuschte und verärgerte mich. Elisabeth Moss hat mir als Handjob Maid nicht gefallen – und hier genauso wenig. Ständig hat sie Sex mit dem Penner-Typ und ich darf da zuschauen, beide sind sowas von ekelhaft. Selbst Al fand ich seltsam – einmal, weil er sich bei Robin anbiedert, der muß es ja verdammt nötig haben. Das andere ist: Seine Lügen, auch wollte er Ermittlungen behindern oder meinte, das Tui tot sei und stellte die Sucherei ein, das er mir gleich suspekt war und ahnte bereits, das er was mit Sex-Partys zu tun haben muß. Hier konnte mich nichts überraschen. Matt Mitcham schien von jedem der Vater zu sein, noch so was hirnrissiges. Als GJ am Schluß das Frauencamp verläßt, konnte ich es ihr nachfühlen, denn sie hatte von den Frauen die Nase voll und ich von der Möchtegern-Mystery-Serie. Ich zog quasi mit ihr von dannen.

  2. #677
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.873


    Hard Sun – 1. Staffel

    „Hard Sun“ ist schlicht das Ende und in 5 Jahren wird nichts mehr sein. So richtig spannend, fast beängstigend gut, das man gerne an den Nägeln gekaut hätte, wurde es nur einmal und zwar in der 2. Episode, wenn Elaine mit dem USB-Stick zu einer namhaften Tageszeitung spaziert und die brisante Geschichte veröffentlichen will. Endlich ein aufbäumen. Doch während sie das tut ist der MI5 nicht untätig und knöpft sich die Angehörigen derer vor, die jene Dateien gesehen haben (Charlies Frau). Danach gab’s wieder Langeweile mit Elaines Sohn.

    Dabei klang die Inhaltsangabe vielversprechend und dermaßen super, gehalten hat sie davon so gut wie nichts. Cooler wäre es gewesen, wenn es ausschließlich um den USB-Stick gegangen wäre und nicht um seine Familie und ihren Sohn (da er krankhaft versucht seine Mutter zu töten), währenddessen hatten Charlie und Elaine Fälle zu lösen. War mir zuviel. Flucht und Angriff, das hätte ich mir gewünscht – London ist doch groß genug, um verstecken mit dem MI5 zu spielen. So sieht London also wirklich aus: Dreckig und nach Pisse stinkend.

    Das mit Elaines Sohn Daniel nahm viel von der wichtigen Laufzeit ein, denn bei ihm verhielt sie sich eigenartig. Sie ist sie wie der Priester, der den Mörder schützte, so das er unbehelligt weitermorden konnte. Elaine machte genau dasselbe. Ich hab sie angefleht, das sie ihn endlich erschießt und mir das Leid erspart. Tat sie aber nicht. Es war weder mysteriös noch fesselnd, sondern nur noch ein nerviges Beziehungsdrama, besonders wie sie reagierte, was ihren Sohn betraf – konnte beide nicht mehr sehen. Damit ist die Serie bei mir unten durch.

  3. #678
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.873


    Die Brücke – Transit in den Tod | 1. Staffel

    Saga (Schwedin) und Martin (Däne) sind als schwedisch-dänisches Ermittlerduo unterwegs. Die Schweden – meine Beobachtung – haben einen Stock im Arsch, sind aber die besseren Polizisten. Die Dänen können nichts, was ich hier so gesehen habe, und das haben sie eindrücklich bewiesen. Martin war lockerer drauf und im zwischenmenschlichen Bereich nicht ganz so anstrengend wie Saga, doch seine Methoden konnte ich absolut nicht leiden. Der Unsympath agierte selbstgefällig und dachte nur mit dem Schwanz. Währenddessen wird der Journalist Daniel das Sprachrohr des Wahrheitsterroristen. Als rauskam, das der dämliche Trottel mit seinem Schwanz alles ausgelöst hat, da war die »Die Brücke« nur noch scheiße.

    Jetzt war ich für den wahrheitsliebenden Terroristen, ich wollte, das Martin irgendwie für seine Taten bestraft wird (er zerstörte Familien). Mit der Serie mache ich nicht weiter. Denn Martin ist so ein Riesenarsch und das für ne Hauptfigur (die schnell zur Hassfigur wurde). Er läßt den moralischen bei Stefan raus, aber wenn’s um ihn und seinen Schwanz geht, den er überall reinsteckt und dabei gar nicht registriert, was er damit anrichtet, dann schaut er blöd drein. Dauernd. Saga indes lernte privat wie beruflich immer mehr dazu, was nicht schlecht war, sie arbeiteten so schließlich besser zusammen. Jede Menge Wendungen können den Mist, den Martin verzapft, jedoch nicht rausreißen. Und kann daher auch kein Auge zudrücken.


    0/10

Seite 28 von 28 ErsteErste ... 1819202122232425262728

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.