szmtag Dance in the Vampire Bund - Seite 2
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 57
  1. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2010
    Beiträge
    2.162
    Nachrichten
    0
    Ich jedenfalls ziehe Material von Brandtfilm oder der Berliner Synchron mit professionellen Sprechern vor.
    Ich doch auch^^
    Ich halte nicht viel von Fandubber in Animes.
    Darum gefällt mir auch die Synchro von DitVB nicht, ich find die sogar schrecklich...
    und das ist verdammt selten, dass ich sowas behaupte.

  2. #27
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2008
    Beiträge
    5
    Nachrichten
    0
    Habe DitVB auf Animaxx geschaut und so schecht wie die Synchro hier von euch gemacht wird ist sie gar nicht *lol*
    Und was soll der Schwachsinn mit Fandubbern? Die einzigen Leute die mir aufgefallen sind und die ich auch aus Fandubs kenne war die die Mina gesprochen hat die war echt klasse (Rieke Werner laut Google) und eben der Akira Sprecher. Letzteren hab ich auch schon in 'Summer Wars' gehört also können die wohl nicht so schlecht sein.
    Also pardon, Aaron Klamotten damit gleichzusetzen ist echt arg panne
    So wie ihr euch aufregt könnte man meinen ihr habt was gegen die persönlich *loool*
    Die die ich sonst rausgehört habe kannte ich auf jeden schon aus anderen Animes, z.b. die Stimmen von Chichi und Tenshinhan aus 'Dragonball'

  3. #28
    Mitglied Avatar von Corrode_Blossom
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.540
    Nachrichten
    1
    Naja, vielleicht sind meine Ansprüche auch einfach zu hoch.(mir hat auch noch keine deutsche Synchro wirklich vom Hocker gehauen) Ich finde die Stimmen passen einfach nicht und der DitVB Anime wirkt dadurch grenzenlos peinlich/bescheuert.

    Aber das ist ja alles Geschmackssache.

  4. #29
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.415
    Nachrichten
    25
    Wird Zeit, das es bald die DVD zu kaufen gibt, denn alleine die (deutsche) Synchro scheint schon für Spannung zu sorgen - so wie es aussieht

  5. #30
    Mitglied Avatar von Pedar
    Registriert seit
    03.2010
    Beiträge
    1.029
    Nachrichten
    0
    Rieke Werner aka Strawbellycake ist imo eine der besten deutschen Synchronsprecherinnen die ich gehört habe. Vorallem ihre Sprechrolle als Yin in "Darker Than Black" fand ich sehr gut und ziemlich passend. Sie passt sowieso fast immer sehr gut zu ihren Rollen, jedenfalls was ich so von ihr gehört habe, den DitVB Anime habe ich mir noch nicht angesehen. Das einzige was die Gute besser kann als Dubben ist Singen. <3
    Es gibt durchaus Fandubber die das privat auch richtig professionell machen. Mann muss sich nur mal einpaar Videos von CrashDubStudios und CrimsonStudios reinziehen. Da können sich so manch andere "offiziellen" Synchronstudios wirklich mal eine Scheibe von abschneiden, ganz ehrlich.

  6. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2010
    Beiträge
    2.162
    Nachrichten
    0
    Falls man mehr über die Synchro erfahren möchte, ist diese Seite genau das richtige:

    http://www.synchronkartei.de/index.p...serie&id=18365

    Hier steht einfach alles: Wer hat gesprochen? Welches Studio wurde überhaupt bezahlt? Und so weiter..

  7. #32
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2008
    Beiträge
    5
    Nachrichten
    0
    Original von Pedar
    Rieke Werner aka Strawbellycake ist imo eine der besten deutschen Synchronsprecherinnen die ich gehört habe. Vorallem ihre Sprechrolle als Yin in "Darker Than Black" fand ich sehr gut und ziemlich passend. Sie passt sowieso fast immer sehr gut zu ihren Rollen, jedenfalls was ich so von ihr gehört habe, den DitVB Anime habe ich mir noch nicht angesehen. Das einzige was die Gute besser kann als Dubben ist Singen. <3
    Es gibt durchaus Fandubber die das privat auch richtig professionell machen. Mann muss sich nur mal einpaar Videos von CrashDubStudios und CrimsonStudios reinziehen. Da können sich so manch andere "offiziellen" Synchronstudios wirklich mal eine Scheibe von abschneiden, ganz ehrlich.
    Jo das seh ich ganz ähnlich. Die Werner fand ich gut, ist doch vollkommen zweitrangig ob sie Fandubs macht, sie ist echt talentiert und hat laut dieser Synchronkartei schon einiges offiziell gesprochen.
    Wär sie schlecht würd man sie wohl nicht buchen, wa?
    Finds auf jedenfall derb übertrieben was manche hier schreiben. Ich bin auch durchaus skeptisch ('Black Butler' hab ich letztens auf deutsch gesehen und die Synchro fand ich nicht besonders) aber DitVB klang da meiner Meinung nach ziemlich solide, gerade eben Mina und Akira.
    Habt ihr überhaupt ma ne Trimax Synchro gesehen *loool*?
    Das wechselt mitten im Anime die Stimme, die Leute die man da hört können weder schauspielern noch richtig sprechen und das war bei DitVB wohl nicht der Fall. Wie gesagt man kann's auch übertreiben - hauptsache man hat was zu meckern oder wie?

  8. #33
    Mitglied Avatar von RealTemplar
    Registriert seit
    04.2009
    Beiträge
    107
    Nachrichten
    0
    Original von Pedar
    Da können sich so manch andere "offiziellen" Synchronstudios wirklich mal eine Scheibe von abschneiden, ganz ehrlich.
    Das Talent einer Rieke Werner in allen Ehren, aber dieser Satz ist totaler Blödsinn. Die Synchros in denen diese Dame mitgewirkt hat gehören vielleicht nicht zum Schlechtesten was die Anime-Welt zu bieten hat, aber auch ganz sicher nicht zum Besten. Ein Cowboy Bebop, Vision of Escaflowne oder X spielen da in einer ganz anderen Liga. Was übrigens nicht nur an den Sprechern liegt, sondern auch ganz stark an der jeweiligen Regie.

    Zu DitVB Synchro: Gefallen hat mir hier im Prinzip nur Ilya Welter als Vera und in Teilen sogar die angesprochene Rieke Werner als Mina Tepes. Den Rest fand ich größtenteils zum Davonlaufen.

  9. #34
    Mitglied Avatar von Pedar
    Registriert seit
    03.2010
    Beiträge
    1.029
    Nachrichten
    0
    Original von RealTemplar
    Das Talent einer Rieke Werner in allen Ehren, aber dieser Satz ist totaler Blödsinn. [...]
    In welcher Hinsicht, wenn ich fragen darf?

    Original von RealTemplar
    [...]Die Synchros in denen diese Dame mitgewirkt hat gehören vielleicht nicht zum Schlechtesten was die Anime-Welt zu bieten hat, aber auch ganz sicher nicht zum Besten.[...]
    Ich habe auch nirgends objektiv behauptet dass die Dame das Beste ist was die Anime-Welt zu bieten hat. Wie man unschwer erkennen konnte, habe ich das subjektiv fuer mich beurteilt. Imo gehört die Synchronstimme von Rieke Werner zum Besten was ich in Sachen Animesynchronisation gehört habe, und ich habe Vieles gehört.

    Original von RealTemplar
    [...]Ein Cowboy Bebop, Vision of Escaflowne oder X spielen da in einer ganz anderen Liga. Was übrigens nicht nur an den Sprechern liegt, sondern auch ganz stark an der jeweiligen Regie.[...]
    Letzteres möchte ich natuerlich nicht abstreiten, aber es kommt doch immer auf das Gesamtergebnis bzw. darauf an dass die Synchro dem Zuschauer gefällt. Und in diesem Punkt gefallen mir einfach so einige Fandub Produktionen um einiges besser als das was so manch andere pseudoprofessionellen Synchronstudios produzieren.

    Die Meisten aus den zwei von mir genannten Fandub Studios haben auch beruflich in dieser Branche zu tun (also nicht nur Dennis und Rieke), Fachwissen und Equipment sind also kein Thema. Das wichtigste jedoch, und zwar der Spass und die Freude am Synchronisieren, demzufolge es nicht nur als "Arbeit" anzusehen, was ja kein Geringerer als der Zuschauer selbst mitbekommt, genau das fehlt so einigen Synchronstudios/Sprechern meiner Meinung nach.

  10. #35
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.415
    Nachrichten
    25


    Habt ihr schon gesehen mit was für gepfefferte Preise wir uns rumschlagen müssen? Die Gesamtbox (ebenso wie die von „Highschool of the Dead“) kostete bei Amazon zu Anfang 69,99 €. Mittlerweile stieg sie auf 72,99 €! Und woanders habe ich sie sogar für 76,98 € gesehen. Ich sehe es wohl, allein, mir fehlt der Glaube. Beim Müller ist es nicht viel besser, denn da zahlt man ebenfalls 69,99 €. In meinem Shop auch. Für gerade mal 3 Discs und 12 Episoden. Was muß das für ein hoher Einkaufspreis sein, wenn nicht mal der Müller nen anständigen Preis anbieten kann?! Die Box an sich ist toll, der Schuber schön fest und das Digipak gut ausgewählt (sieht auf den Bildern wirklich gut aus). Wenn man „Gesamtausgabe“ liest hört sich das erstmal toll an, doch was man letztlich bekommt ist weniger toll - zu wenig bekommt man fürs viele Geld. Da schießt mir jedesmal die Zornesröte ins Gesicht. Jetzt kann ich nicht mal warten bis es ne Gesamtbox gibt, weil es sie ja bereits gibt >_<

  11. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    559
    Nachrichten
    0
    Ich verstehe dein Problem nicht ganz. Würde die Serie auf Einzel-DVDs bei Kazé erscheinen, würden die 12 Folgen auf 4 DVDs verteilt werden. Vol. 1 mit Schuber für UVP 29,99 und die anderen Volumes mit 24,99. Am Ende hätte man auch einen stabilen Schuber mit den DVDs, hätte Monate warten müssen und am Ende läge der Gesamtpreis bei 100 Euro, wenn man bei Amazon und Co noch ein paar Euro spart. Stattdessen bekommst du die Serie sofort für 66.66 Euro (bei nipponart direkt, ohne Versandkosten). Das ist im Vergleich doch eine Ersparnis von knapp 30 Euro und du hast alle Folgen sofort, ein gewaltiger Fortschritt für deutsche Verhältnisse.

    Edit: Und Bonusmaterial gibt es ja auch noch wie ich sehe, was es sonst auch nicht geben würde.
    Early Adopter

  12. #37
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.415
    Nachrichten
    25
    Mein Problem ist, das es eine Serie ist, die ich gerne gekauft hätte, aber überteuert angeboten wird. Das nächste Problem, was ich bereits angesprochen hatte: Der Einkaufspreis. Mit Kaze brauchst Du mir net kommen, wie gut das ich bei denen kein "Black Butler" kaufe. Ich ging von 3 Einzel-Volumes zu je ca. 20,- Euro aus (an einen Schuber habe ich nicht mal gedacht). Mehr gebe ich auch nicht mehr für deutsche Anime-DVDs aus, schließlich sind ja nicht mehr als 3 (wie Du es beim Kaze-Vergleich gebracht hast) oder 4 Folgen (wie ich gehofft hatte) drauf. Mehr als 60 Euro sind somit viel zu teuer. Wo gehen die 13 bzw. 17 Euro hin? Dafür bekomme ich ja fast schon "Arrietty", also ein weiteres 2-Disc Digipak (oder mindestens 6 DVDs beim Tedi). Da ich immer in DVDs rechne (meine Währung), verliere ich durch den Kauf der "DitVB"-Box eine Menge Geld, Nerven und wie gesagt, DVDs.

    Gesamtboxen gleich zu bekommen ist ja schön und gut, weil ich gleich alles anschauen kann ohne Unterbrechung - wie Du schon gesagt hast - doch Universum Anime hat auch so eine komplette Serie gebracht. Auch schön im Digipak. Und preislich fand ich dies schon extrem. Sehe ich mir jetzt aber die nipponart-Politik an, weiß ich, was man an 43 Euro schön finden kann Sogar das kommende "Angel Beats!", welches nur in 3 Einzel-Volumes erscheint, kann am Schluß mit Schuber aufwarten, und ist auch nicht so teuer wie "DitVB". Unter 60,- Euro also. Naja, vielleicht rutscht ja irgendwann der Preis. Und wenn 73 Euro für dich günstig sind, obwohl andere Anbieter günstiger können, dann.... danke für das Gespräch ^^"

  13. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    559
    Nachrichten
    0
    Was ich günstig finde oder nicht, hängt immer vom angebotenen Produkt ab Allgemeine Preisgrenzen sind doch sinnlos. Für die Evangelion 2.22 BD habe ich damals 25 Euro gezahlt, da ich ein großer EVA-Fan bin und der Film bereits kurz nach dem Japanverkaufsstart erschien. Da ich den Film auf der Animagic habe kaufen lassen, habe ich ihn sogar noch Wochen vor den Verkaufsstart in Deutschland bekommen, da hätte ich auch 50 Euro gezahlt. Eine Ikki Tousen oder Sekirei DVD würde ich nichtmal geschenkt annehmen. Das aber nur mal so als Beispiel.

    Da Kazé fast alle Serien rausbringt und UA nur ab und zu mal was bringt, habe ich natürlich auch deren Modell verwendet, denn bei UA wäre die Serie nie erschienen. Eden of the East war ein Experiment und dementsprechend knapp kalkuliert, hatte keinen stabilen Papschuber, nur 11 Folgen und ein Flop. Darauf will ich hier auch nicht wieder drauf eingehen.

    Aber schaue dir doch mal an, was sich auf dem dt. Markt gut verkauft. Überteuerte DVDs mit teils unterirdischer technischer Qualität werden Kazé nur so aus der Hand gerissen. Garden of Sinners ist da das perfekte Beispiel. Alle 5 diesjährigen Filme sind in den Kazé Top30 dieses Jahres. Die kosten 25 Euro für teilweise nur 45 Minuten und die Bildqualität speziell bei Film 6 ist "unterdurchschnittlich". Du gehörst da der Minderheit an, da du auf Preise achtest, die Realität sieht aber anders aus. In Deutschland zählt nur eins, hübsche Verpackung und der Titel muss stimmen, dann zahlen die Leute hier alles, siehe Dragonball, Garden of Sinners etc. Entweder du passt dich da dran an, kaufst ausländische DVDs oder lässt es bleiben. So geht es mir mit Blu-rays ja auch. Willkommen in der Minderheit einer Minderheit.
    Early Adopter

  14. #39
    Mitglied Avatar von Sumisu
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    578
    Nachrichten
    0
    Ich sehe das ähnlich wie Filmfreak. Die Box hätte ich mir zusammen mit Highschool of the Dead gerne gekauft, aber sie ist mir einfach zu teuer. Da ich nen guten Job habe, könnte ich sie mir auch locker leisten, aber mir gehts da ums Prinzip. Ich habe einfach das Gefühl, nicht das für mein Geld zu bekommen, was ich bekommen sollte, weil ich das Produkt für überteuert halte.
    Natürlich wird jemand, der sie unbedingt haben muss, weil er ein Riesenfan ist auch (fast) jeden Preis dafür bezahlen. Ich will sie, bin aber kein Riesenfan und überlege mir deswegen sehr genau, welchen Preis ich bereit bin zu zahlen. Ich denke, damit bin ich auch keine Minderheit, sondern eher die Mehrheit. Ich kenne jedenfalls eine Menge Leute, die diese Box für 36 € einfach mal mitnehmen würden, für den oben genannten Preis aber ganz sicher nicht.
    Da ich selbst alles mögliche sammel, weiß ich, dass man als Sammler oder Fan gerne bereit ist, mal viel Geld auszugeben. Nur sind eben die allermeisten nicht Sammler oder Fans, sondern einfach interessierte Konsumenten.

    Ich glaube, Kazé versucht hier, ihren Produkten mit dem gehobenen Preis eine Wertigkeit zu verleihen, die das Produkt einfach nicht hat. Nur ein hoher Preis allein macht eben noch kein Sammlerstück oder richtigen Fanstuff daraus. Es bleibt einfach nur eine Animeserie unter vielen.


  15. #40
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    559
    Nachrichten
    0
    Wenn die Box aber 36 Euro kosten würde, wäre das die Hälfte vom jetzigen Preis. Das bedeutet, dass man doppelt soviele Boxen verkaufen müsste, um überhaupt nur auf den aktuellen Umsatz zu kommen. Publisher werden schon genau durchrechnen, was sich mehr lohnt. Wer DitVB haben will, kauft es sich für 66,66 Euro und wer es nicht haben will, kauft es auch für 36 Euro nicht. Die Anzahl derer, die sich die Box nur wegen eines günstigeren Preises kaufen würden, ist aber garantiert zu gering, um diesen Schritt zu rechtfertigen. Wenn ich Nipponart wäre und mir anschaue, wie die Leute Kazé fast verehren, trotz deren fragwürdigen Geschäftsmodells, würde ich es genauso machen.
    Early Adopter

  16. #41
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    In Deutschland zählt nur eins, hübsche Verpackung und der Titel muss stimmen, dann zahlen die Leute hier alles, siehe Dragonball, Garden of Sinners etc.
    oder man ist einfach Fan ; )

    du schreibst ja selber
    Original von Emu
    Für die Evangelion 2.22 BD habe ich damals 25 Euro gezahlt, da ich ein großer EVA-Fan bin und der Film bereits kurz nach dem Japanverkaufsstart erschien. Da ich den Film auf der Animagic habe kaufen lassen, habe ich ihn sogar noch Wochen vor den Verkaufsstart in Deutschland bekommen, da hätte ich auch 50 Euro gezahlt.

  17. #42
    Mitglied Avatar von DasKame
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    1.586
    Nachrichten
    0
    Original von potionmistress

    Finds auf jedenfall derb übertrieben was manche hier schreiben. Ich bin auch durchaus skeptisch ('Black Butler' hab ich letztens auf deutsch gesehen und die Synchro fand ich nicht besonders) aber DitVB klang da meiner Meinung nach ziemlich solide, gerade eben Mina und Akira.
    Habt ihr überhaupt ma ne Trimax Synchro gesehen *loool*?
    Das wechselt mitten im Anime die Stimme, die Leute die man da hört können weder schauspielern noch richtig sprechen und das war bei DitVB wohl nicht der Fall. Wie gesagt man kann's auch übertreiben - hauptsache man hat was zu meckern oder wie?
    Ich habe auch noch nie ein Lob zu einer Dub gelesen, Dub's werden immer verissen, dank solchem Unsinn werden WIRKLICH schlimme dubs wie Mai Hime oder Tenchi Muyo kaum noch bemerkt. Ich denke viele wollen das auch garnicht objektiv werten. Hab zumindest noch von niemanden gelesen das er die deutsche Dub besser fand.
    kameskram.jimdo.com
    (Weiterhin der 3. beste Animeblog Deutschlands)

  18. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    559
    Nachrichten
    0
    @Masterfly

    Ich habe mich ja auch nicht davon ausgeschlossen Trotzdem habe ich auch das Ausland im Blick, gerade in Hinsicht auf Blu-rays, da ich Wert auf gute Bild- und Tonqualität lege. Garden of Sinners habe ich mir zum Beispiel nur wegen des Soundtracks geholt, aber selbst wenn ich Dragonball Fan wäre, würde ich mir die deutsche Veröffentlichung nicht holen.
    Klar trage ich auch zu dem Problem bei, aber man muss das schon etwas differenzierter sehen. Damit ich viel Geld für ein Produkt ausgebe, muss auch wirklich was dafür geboten werden und damit meine ich hauptsächlich die inneren Werte. In Deutschland erscheint es mir aber im Moment so zu sein, dass blind drauflos gekauft wird, sobald eine schicke Verpackung um die Ecke kommt.
    Early Adopter

  19. #44
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    Naja ich kann nur vom deutschen Markt sprechen, im Ausland fehlt mir die Übersicht ; ) Und der großteil der deutschen Käufer bezieht seine Animes in Deutschland, nur der Hardcorekreis kauft einen (Groß-)teil im Ausland. ; )

    Original von DasKame
    Ich habe auch noch nie ein Lob zu einer Dub gelesen, Dub's werden immer verissen, dank solchem Unsinn werden WIRKLICH schlimme dubs wie Mai Hime oder Tenchi Muyo kaum noch bemerkt. Ich denke viele wollen das auch garnicht objektiv werten. Hab zumindest noch von niemanden gelesen das er die deutsche Dub besser fand.
    Doch ich! Z.B. bei Cowboy Beepop, ist die deutsche Synchro die beste von allen. ; )

    Mai Hime hat ne schlechte Synchro O.o? hm ich muss mal die anderen höheren.

  20. #45
    Mitglied Avatar von DasKame
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    1.586
    Nachrichten
    0
    Original von Masterfly
    Doch ich! Z.B. bei Cowboy Beepop, ist die deutsche Synchro die beste von allen. ; )
    Oh, schön zu wissen :mua:


    Original von Masterfly
    Mai Hime hat ne schlechte Synchro O.o?
    Definitiv. Das ist ein deutlicher Graben zwischen "angeblich" schlechten und dieser Synchro.
    kameskram.jimdo.com
    (Weiterhin der 3. beste Animeblog Deutschlands)

  21. #46
    Mitglied Avatar von Sumisu
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    578
    Nachrichten
    0
    Original von Emu
    Wer DitVB haben will, kauft es sich für 66,66 Euro und wer es nicht haben will, kauft es auch für 36 Euro nicht. Die Anzahl derer, die sich die Box nur wegen eines günstigeren Preises kaufen würden, ist aber garantiert zu gering, um diesen Schritt zu rechtfertigen.
    Das sehe ich nicht so. Es gibt eine große Grauzone zwischen denen, die einen Titel unbedingt wollen und denen, die ihn auch geschenkt nicht nehmen würden. Warum sollte man denn z. B. DVDs oder CDs für 7,99 € anbieten, wenn es nur diese zwei Käuferpole gäbe? Kein Mensch würde sie kaufen, denn der Fan hätte die Scheibe ja bereits sofort nach Erscheinen teuerer gekauft und alle anderen kaufen deiner Theorie nach auch für 7,99 € nicht.

    Nein, ich halte diese aktuelle Verkaufspolitik für kurzsichtig und nicht dazu geeignet, Anime einer breiteren Käuferschicht zugänglich zu machen. Und populärer schon gar nicht. Es bleibt einfach ein teures Sammelobjekt für Freaks (nicht negativ gemeint). Kazé, senkt den Preis der Box auf unter 40 € und ich kaufe sie. Und das gleich zweimal, denn eine verschenke ich. Zum aktuellen Preis kaufe ich allerdings nicht.


  22. #47
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    559
    Nachrichten
    0
    Zuerst mal: Ich habe nie behauptet, dass es nur die 2 Lager gibt, lies dir meinen Beitrag doch bitte nochmal durch. Die Grauzone habe ich sehr wohl mit einbezogen.

    Zweitens: Du denkst viel zu optimistisch.

    Anime einer breiteren Käuferschicht zugänglich machen? Anime populärer machen? So denken die Publisher nicht (mehr). Es gibt einen Pool von ein paar 10.000 Menschen, die bereit sind, Serien wie DitVB zu kaufen. Den Kreis kann man nur durch TV- oder Kinoausstrahlungen verbreitern. Diese Käufer müssen bedient werden und entsprechend zur Kasse gebeten werden, das hat Kazé erkannt und überlebt.

    Es gibt in der Tat magische Preisgrenzen, ab der sich Titel spürbar besser verkaufen, das leugne ich nicht. Aber diese Grenze ist nicht 40 Euro. Guck dir doch zum Beispiel Filmfreak an, 40 Euro für EotE sogar auf Blu-ray ist noch zuviel. Da müssten die Publisher schon unter 20 Euro gehen, damit die Absätze spürbar steigen. Aber rechne doch mal selber.

    Die Conan Filme sind mit die erfolgreichsten Anime auf dem dt. Markt und nach Angaben von Kazé haben die sich im Durchschnitt so um die 10.000 Mal pro Titel verkauft. Da gab es Free-TV-Ausstrahlungen, der Titel ist bekannt.

    Als Tokyopop sich zurückgezogen hat, ist mal die 4.000 Stück Marke in den Raum gestellt worden, die sich eine Serie pro Einzel-Volume verkaufen muss, um eine schwarze Null zu schreiben. Bei 4 Volumes also 16.000 Einheiten. Jetzt erscheint DitVB als Box mit einem teuren Schuber plus Extras. Durch diese Veröffentlichung spart man ein wenig und man hat kein Risiko, dass Käufer abspringen können. Setzten wir mal ganz optimistisch 6.000 Einheiten als Gewinnschwelle an, bei einem Preis von 66.66 Euro. Würde jetzt Nipponart den Preis auf 22 Euro senken, müssen man 18.000 Boxen verkaufen. In dieser Rechnung ist noch nichtmal mit drin, dass auch mehr Boxen produziert werden und auf Grund des Preises der Gewinn pro Box effektiv weiter sinkt. Da geht es also eher in Richtung 20.000 Boxen. Das sind Verkaufszahlen, die nichtmal Anime erreichen, die im Free-TV gelaufen sind.

    Klar, wenn man bereits seine Einzel-DVDs los ist und damit bereits in der Gewinnzone ist, kann man eine günstige Box herausgeben (Oder wie Kazé zusätzlich eine teure Gesamtbox veröffentlichen), das geht hier aber nicht.
    Early Adopter

  23. #48
    Mitglied Avatar von Sumisu
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    578
    Nachrichten
    0
    @Emu

    Mag ja sein, dass du damit Recht hast, aber das sind doch auch nur theoretische Rechenspiele auf dem Papier. Fakt ist jedoch, dass Kazé bei einem Preis von 39 € pro Box an mir 156 € verdienen könnte (jeweils 2 Boxen von DitVB und HotD), beim aktuellen Preis jedoch 0 €.

    Wenn nur ein paar hundert andere auch so denken, ist man schnell im mittleren fünfstelligen Bereich, den sich Kazé da entgehen lässt.


  24. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    559
    Nachrichten
    0
    Die beiden Serien erscheinen übrigens bei Nipponart, nicht bei Kazé.

    Klar ist doch eins, die Publisher haben die Zahlen vorliegen. Wenn günstige Gesamtboxen im Anschluss an die Einzelvolumes wirklich im hohen fünfstelligen Bereich laufen würden, dann wäre der Trend schon viel früher zu Boxen gegangen. Dass das von mir nur theoretische Rechenspielchen sind, mag ja sein, aber die Mathematik darin stimmt und eine große Abweichung bei der Ausgangsmenge wird es nicht geben. "Ein paar hundert andere" machen für mich übrigens keinen mittleren fünfstelligen Bereich aus, sondern dreistellig.
    Führ dir doch mal vor Augen. Filme laufen im Schnitt besser als Serien und kosten im Falle von Conan knapp 20 Euro. Selbst dieser sehr bekannte Anime verkauft sich nur um die 10.000 Stück pro Film, Serien liegen weit darunter. Die DBZ Boxen kosten 52 Euro und verkaufen sich Bombe, wie wir in den Top 100 sehen werden.

    Am Ende stehen die Publisher doch vor der Wahl:

    1. Hoher Preis und bewusst in Kauf nehmen, dass man ein paar hundert Kunden verliert. Läuft eine Serie sehr gut, kann man der Nachfrage entsprechend nachpressen, läuft es schlecht, bleibt man auf einer relativ geringen Menge sitzen.

    oder

    2. Billig anbieten und hoffen, dass man den Kundenkreis um mehrere tausend erweitern wird. Läuft eine Serie dann allerdings schlecht, sitzt man auf mehreren tausend Boxen und deren Produktionskosten.


    Es muss eben auch mal akzeptiert werden, dass Publisher ein Angebot machen, dass man kaufen kann, aber nicht muss. Auf jeden einzelnen Fan kann man da nicht eingehen, es gibt immer einige, die Probleme haben und solange sich die DVDs weiterhin gut verkaufen, kann man da auch nichts dran ändern. Denn egal wie gute Argumente man vorbringt, am Ende zählt nur eins: Erfolg. Den hat Kazé und bleibt daher dabei und wenn Nipponart Erfolg hat, werden sie ebenfalls bei diesem Modell bleiben. Dann habt ihr als Minderheit eben Pech gehabt.
    Early Adopter

  25. #50
    Mitglied Avatar von Sumisu
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    578
    Nachrichten
    0
    Original von Emu
    Die beiden Serien erscheinen übrigens bei Nipponart, nicht bei Kazé.
    Mag sein Ist aber einerlei xD

    "Ein paar hundert andere" machen für mich übrigens keinen mittleren fünfstelligen Bereich aus, sondern dreistellig.
    Ich meinte in der entgangenen Endsumme. Mehrere Hundert =400 x (39 € je Box x 2 Boxen)= rund 31.000 €

    Es muss eben auch mal akzeptiert werden, dass Publisher ein Angebot machen, dass man kaufen kann, aber nicht muss.
    Das tue ich ja, darf aber trotzdem sagen, dass ich das Angebot für überzogen halte. Ein Publisher muss dann eben auch akzeptieren, dass es etliche Kunden geben wird, die das Produkt gerne hätten, aber trotzdem nicht jeden Betrag, den sich der Publisher wünschen würde, auf den Tisch legen wollen.

    Denn egal wie gute Argumente man vorbringt, am Ende zählt nur eins: Erfolg. Den hat Kazé und bleibt daher dabei und wenn Nipponart Erfolg hat, werden sie ebenfalls bei diesem Modell bleiben. Dann habt ihr als Minderheit eben Pech gehabt.
    Ich glaube nach wie vor nicht, dass Filmfreak oder ich hier die Minderheit bilden Möglicherweise hier in diesem Thread, klar, hier treffen sich ja auch die Fans, die es um jedem Preis haben wollen.
    Und Pech hab ich deswegen auch nicht, ich kaufs mir halt gebraucht oder leihs mir aus. Oder kaufe im Ausland. Oder kaufe es und verkaufe es gleich wieder. In all diesen Fällen verdient der Publisher dann eben nichts oder nur recht wenig an mir. Wenn er es sich leisten kann, potentiell interessierte Kunden auszuschließen, dann sei ihm der Erfolg gegönnt. Ich werde dieses System jedenfalls nicht unterstützen. Und ich werde mir überlegen, ob ich überhaupt noch ein Produkt dieses Publishers kaufen möchte.

    Aber egal, mir ist es zu teuer. Mehr wollte ich eigentlich nicht sagen


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •