Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 131

Thema: Comic: Fear Tango (Cassandra Jean und Vanessa Maryanto)

  1. #101
    Mitglied Avatar von GeZ
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    1.021
    Nachrichten
    0
    Würd mich freun, wenn's zur LBM klappt, dann plündere ich euren Stand auch mit.
    Grüßlis an: Rosenrot

    Sehr gute Reviews zu Mangas und Comics (sowie zu [Sach-/ Hör-]Büchern) gibt's hier:
    Leser-Welt



  2. #102
    Moderator Fireangels Verlag Avatar von M.D. Engelbrecht
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    849
    Nachrichten
    0
    Leider klappt es zur LBM nicht, da CJ zu sehr mit anderen Projekten eingebunden war, aber dafür haben wir ein anderes Fear Tango Schmankerl für euch:

    ft_cover3.jpg
    Geändert von M.D. Engelbrecht (16.07.2012 um 16:41 Uhr)
    Du siehst [IMG]-Tags, statt Bildern?
    ->Mein CF -> Einstellungen ändern -> Anzeige von Themen -> Grafiken anzeigen <-

    ___________________________



  3. #103
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    16
    Nachrichten
    0
    Orrr, Liebe!
    (wehe es is keins mehr da, wenn ich an den Stand komm!)

  4. #104
    Moderator Fireangels Verlag Avatar von M.D. Engelbrecht
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    849
    Nachrichten
    0
    Ich denke ich kann dir eins zurückhalten, wenn du Freitag, oder Samstag (wann immer du denn da sein wirst) ganz zeitig bei uns aufschlägst
    Du siehst [IMG]-Tags, statt Bildern?
    ->Mein CF -> Einstellungen ändern -> Anzeige von Themen -> Grafiken anzeigen <-

    ___________________________



  5. #105
    Mitglied Avatar von GeZ
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    1.021
    Nachrichten
    0
    Schaut echt hübsch aus. *-*
    Grüßlis an: Rosenrot

    Sehr gute Reviews zu Mangas und Comics (sowie zu [Sach-/ Hör-]Büchern) gibt's hier:
    Leser-Welt



  6. #106
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    16
    Nachrichten
    0
    Wie toll! Vielen Dank! Werde am Freitag gleich als erstes zu euch kommen und das Kissen holen

  7. #107
    Mitglied Avatar von Shillavar
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    136
    Nachrichten
    0
    Da es ja zur LBM nicht geklappt hat, steht ein neuer Termin für Band 3 in aussicht?

  8. #108
    Mitglied Avatar von Nakimon
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Seggeutmal
    Beiträge
    185
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Shillavar Beitrag anzeigen
    Da es ja zur LBM nicht geklappt hat, steht ein neuer Termin für Band 3 in aussicht?
    Das würde mich auch interessieren

  9. #109
    Moderator Fireangels Verlag Avatar von M.D. Engelbrecht
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    849
    Nachrichten
    0
    Bisher leider noch nichts konkretes, jedoch hoffen wir momentan auf die Connichi. Sobald wir es genau wissen erfahrt ihr es natürlich sofort
    Du siehst [IMG]-Tags, statt Bildern?
    ->Mein CF -> Einstellungen ändern -> Anzeige von Themen -> Grafiken anzeigen <-

    ___________________________



  10. #110
    Moderator Fireangels Verlag Avatar von M.D. Engelbrecht
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    849
    Nachrichten
    0
    Achtung, gute Neuigkeiten!

    Fear Tango 3 erscheint nun bereits im AUGUST!
    Du siehst [IMG]-Tags, statt Bildern?
    ->Mein CF -> Einstellungen ändern -> Anzeige von Themen -> Grafiken anzeigen <-

    ___________________________



  11. #111
    Mitglied Avatar von Nakimon
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Seggeutmal
    Beiträge
    185
    Nachrichten
    0
    YAY!!! Endlich mal ne gute Nachricht
    Aufm Blog ...und neuerdings auch auf tumblr

  12. #112
    Moderator Fireangels Verlag Avatar von M.D. Engelbrecht
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    849
    Nachrichten
    0

    http://www.fireangels.net/feartango3.php

    Titel: Fear Tango 3

    Story & Zeichnungen: Crabapples

    ISBN: 978-3-939309-34-5
    Inhalt: ca. 140 Seiten
    Preis: 9,50 Euro

    Erscheint: August 2012

    Freigabe: empfohlen ab 16


    Leseprobe auf Animexx (folgt)


    Inhalt:
    Aus einer zufälligen Begegnung an einem regnerischen Tag entstand eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen Neal, Mitglied des irischen Mobs, und dem italienischen Mafiosi Crowe Gigante.
    Diese Freundschaft weckt das Interesse einer rivalisierenden irischen Familie, die darin eine einmalige Chance sieht, die Italiener ein für alle mal zu vernichten. Doch Neal weigert sich, die ihm zugedachte Rolle bei dem intriganten Spiel zu erfüllen und zieht damit den Hass der Walsh-Familie auf sich. Doch anstatt den Verräter einfach zu töten sendet Danny Walsh den McHoughs eine Botschaft. Womit er jedoch nicht gerechnet hat, sind Crowes Gefühle für Neal ...


    Kann ab sofort im Yaoishop vorbestellt werden: http://yaoi.direct-compute.de/index....hk=1&Itemid=15
    Du siehst [IMG]-Tags, statt Bildern?
    ->Mein CF -> Einstellungen ändern -> Anzeige von Themen -> Grafiken anzeigen <-

    ___________________________



  13. #113
    Mitglied Avatar von Nakimon
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Seggeutmal
    Beiträge
    185
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von M.D. Engelbrecht Beitrag anzeigen
    Titel: Fear Tango 3
    Preis: 9,50 Euro

    Preis: 9,50Euro

    O_o

    Wie kommts zu dieser krassen Preisssteigerung? 7,5€ bei Band eins waren ja noch gut vertretbar, 8,5€ bei Band 2 schon happig, aber schon wieder ne Erhöhung um 1€?
    Aufm Blog ...und neuerdings auch auf tumblr

  14. #114
    Moderator Fireangels Verlag Avatar von M.D. Engelbrecht
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    849
    Nachrichten
    0
    Leider sahen wir uns zu diesem Schritt gezwungen.
    Der Grund sind die Papierpreise, die seit 2009 durch die Decke gegangen sind: insgesamt eine Steigerung um fast 100%. Somit zahlen wir in der Herstellung für Fear Tango 3 wirklich fast das Doppelte, als damals vor 3 Jahren noch für Band 1.

    Wir bedauern diesen Schritt sehr, aber mit unseren kleinen Auflagen haben wir leider keine Chance, diese Differenz zu kompensieren.
    Wir hoffen auf euer Verständnis, und dass wir euch mit der gleichbleibenden Qualität unserer Bücher für die unumgängliche Preiserhöhung entschädigen können.


    Zur weiteren Diskussion über den Preis würde ich euch bitten, in den Lob & Kritik-Thread umzuziehen Danke.
    Geändert von M.D. Engelbrecht (21.07.2012 um 11:44 Uhr)
    Du siehst [IMG]-Tags, statt Bildern?
    ->Mein CF -> Einstellungen ändern -> Anzeige von Themen -> Grafiken anzeigen <-

    ___________________________



  15. #115
    Moderator Like a Dream Avatar von Koriko
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.770
    Nachrichten
    0
    Oh wie schön - endlich der 3. Band... mal schauen, wann ich wieder Geld für eine Bestellung bei euch habe. Da grad unser Auto kaputt gegangen ist, wird es wohl dauern, bis ich den 3. Band in den Händen halte...
    Take a look:



    Wünsche:
    BL: Super Lovers, Honto Yajuu, Rutta to Kodama, Hidoku Shinaide, Kuroneko Kareshi no Asobikata, Warui Series, Maiden Rose, Aijin Incubus, Puchitto Hajiketa, Sex Therapist, Tight Rope, Asterisk, Koori no Mamono no Monogatari
    Allgemein: 1/2 Prince, Hell's Kitchen, Sougiya Riddle, Tenkyuugi - Sephirahnatus, Number, Lucky Dog, Durarara!, Togainu no Chi

  16. #116
    Mitglied Avatar von Nakimon
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Seggeutmal
    Beiträge
    185
    Nachrichten
    0
    Hmja. Band 3. Hab ihn jetzt endlich gelesen und bin ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht...


    ...am anfang schien es ja richtig spannend weiterzugehen, mit dem abgezogenen Tatoo usw, aber schon die Rettungsaktion fand ich ein bisschen... unspektakulär. Und irgendwie ging das ganze dann unspäktakulär weiter, es wurde Größtenteils auf niedliche Momente zwischen den beiden gesetzt, die zum teil so kitschig waren dass ich das - im Vergleich zu den vorigen Bänden - schon als ooc empfand...und der Rest der Story... als die Gegner (die random plötzlich auch ein Paar sind?) den Plan fassen, Neal umzulegen, keimt noch mal Spannung auf, die sich dann im nichts verliert, weil man nach dem missglückten Versuch eigentlich nix mehr vom Konflikt mitbekommt. Da kommt dann nur noch rumschmusen und langweilig-kitschige unglaublich rührende Backgroundstory von Neal... Nichts gegen rührende, kitschige, zuckertriefende Boyslove, aber Fear Tango war vorher auch eher ernst, rauh und kalt.
    Zusammenfassend würde ich sagen, dass ich auf das für diese Story viel zu kitschig inszenierte Boys-Love-Element gut hätte verzichten können, wenns die Story dafür so schlüssig und spannend geblieben wäre wie sie in den Bänden vorher versprach zu sein

    Aufm Blog ...und neuerdings auch auf tumblr

  17. #117
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    8.322
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Habe es endlich geschafft, mir die drei Bände in einem Rutsch zu Gemüte zu führen.

    Hier meine Gedanken dazu:



    Inhalt:

    An einem regnerischen Tag begegnen sich der italienische Mafioso Corozzo "Crowe" Gigante und Neal, Mitglied des irischen Mobs von "Mama Shanon", Boss der Hugh-Sippe. Der Erste will eine rauchen, hat jedoch kein Feuer. Der andere bietet ihm spontan sein Feuerzeug an. Dies ist der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft, die sich rasch auch auf die Familia Gigante und den Hugh-Clan ausdehnt.

    Wie werden die anderen Sippen des irischen Mobs darauf reagieren, dass sich welche der ihren mit den verhassten italienischen Mafiosi verbrüdert haben, und ist es wirklich nur Freundschaft, was Crowe und Neal verbindet?

    Bewertung des Inhalts:

    Fear Tango ist ein ungewöhnliches und ambitioniertes Werk, das anfänglich sorgsam darauf achtet typische BL-Klischees zu vermeiden.

    Kitsch oder Pathos findet sich in den ersten beiden Bänden nirgends. Dafür jede Menge knallharte Action und Brutalität. Ob der Alltag eines italienischen Mafioso bzw. der eines Angehörigen des irischen Mobs sich tatsächlich so abspielt, kann ich nicht beurteilen. Allerdings wirkt das Ganze auf mich ziemlich überzeugend.

    Lediglich die Bereitschaft der Hugh Sippe, die Freundschaft derer, die offenbar die erklärten Erzfeinde des irischen Mobs sind, ohne jegliches Zögern zu erwidern, erschien mir etwas zu rasch. Andererseits wäre es der eigentlichen Geschichte abträglich gewesen, zig Kapitel damit zu verbringen, zu zeigen, wie Mama Shanon ihre Zweifel und ihre Abneigung gegen ein solches Bündnis ablegt. Denn im Kern geht es ja darum, die Konsequenzen der Freundschaft zwischen den Gigantes und den Hughs im Allgemeinen sowie der zwischen Crowe und Neal im Besonderen darzustellen. Da ist es verständlich, dass diese Ausgangslage bereits nach wenigen Seiten geschaffen ist.

    Der Erzählfluss ist straff und schafft es kontinuierlich Spannung aufzubauen ohne dabei eine genauere Beleuchtung der beiden Protagonisten und ihres Lebens außer Acht zu lassen. Dabei zeigen sich diverse Gemeinsamkeiten der auf den ersten Blick recht unterschiedlichen Männer. Einmal davon abgesehen, dass sie dieselbe Auffassung von Loyalität gegenüber der Familie und den Freunden haben, gibt es auch betreffend ihrer Vergangenheit gewisse Parallelen.

    Beide wurden als Kinder Waisen und von den Oberhäuptern ihres jeweiligen Familien aufgenommen und adoptiert.

    Dies dient dazu, ihre innere Verbundenheit zu stärken. Genau wie zwei niedlichen Katzen, die aus einem Wurf stammen.

    Eine lebt bei Neal, die andere schenkt er Crowe zum Dank für eine Kiste Wein. Letzter fühlt sich beim Anblick seines Kätzchen ständig an Neal erinnert.

    Dies ist eine originelle Idee, die etwas Süße in die ansonsten eher hart angelegte Geschichte bringt. Sehr schön fand ich dabei insbesondere auch, dass immer wieder zwischen den Kapiteln Bilder einer der Katzen eingestreut sind, deren Körperhaltung die Veränderung der Beziehung zwischen Crowe und Neal bzw. einen Gedanken oder ein Gefühl eines der Beiden quasi symbolisiert.

    Daneben tauchen noch andere Tiere auf, die symbolisch gefährliche Situationen ankündigen. Lebende Schlangen. Gerippe von Dinosauriern, Hunde, Krähen, Raubtiere mit aufgerissenem Rachen etc. Diese tierische Symbolik findet sich auch auf den Covern der bisherigen drei Ausgaben, was mir sehr gut gefällt.

    Humor gibt es keinen. Das verleiht der Geschichte einen zusätzlichen realistischen Anstrich und macht sie noch glaubwürdiger.

    Körperkontakt sexueller Natur kommt erst in Band drei vor und beschränkt sich auf Andeutungen, bzw. es wird mehr oder weniger sofort "ausgeblendet". Dies passt sehr gut zur Armosphäre des Manga, der den Fokus vorrangig auf die actionorientierte Handlung und daneben die Entwicklung der emotionalen Beziehung zwischen Crowe und Neal setzt.



    Wobei letzteres im dritten Band etwas arg dick aufgetragen wird. Hier ändert sich nämlich der bisherige Erzählstil und es fangen an sich typische Bl-Elemente einzuschleichen. Generell habe ich dagegen nichts. Doch diese Abweichung vom bisherigen Grundton ist irritierend, zumal diese Emotionalität in krassem Gegensatz zu den sonstigen Taten der Protagonisten stehen.

    Damit komme ich zu einem massiven Minuspunkt, und der betrifft ausgerechnet die Protagonisten selbst.

    Keine Frage, Crowe und Neal sind interessante Persönlichkeiten. Sie haben Ecken und Kanten und sind auf ihre Art faszinierend. Zwar stehen sie außerhalb des Gesetzes, doch dies wäre für sich betrachtet für mich kein negatives Kriterium. Im Gegenteil. Für gewöhnlich finde ich gerade an Charakteren aus der Welt der Kriminalität besonders viel Gefallen. Ich stoße mich weder an Härte noch an Brutalität, und ich erwarte keineswegs, dass jeder ein liebenswerter Kerl ist. Doch es gibt bei mir ungeachtet dessen ein Limit dessen, was ich gewillt bin, einem Protagonisten zu vergeben, und dieses wurde hier sowohl von Crowe als auch insbesondere von Neal überschritten.

    Es ist mir gleich, ob der Ehrenkodex der Mafia verlangt, die Familie eines Verräters komplett auszulöschen. In der Realität kommt dies vor, so ist das Leben leider. Aber ich kann und werde einem Protagonisten niemals vergeben, dass er eine Frau und deren kleine Tochter eiskalt ermordet, weil der Ehemann und Vater ein Verräter war.

    Wer so etwas tut hat bei mir jegliche Sympathie verspielt. So jemanden dazu dann noch

    als gefühlvollen Menschen darzustellen, der in der Kirche um Vergebung bittet und von dem anderen getröstet und aufgebaut wird, nach dem Motto "Hey, Kopf hoch, es musste sein, vergiss die Sache und Schwamm drüber.

    und dazu als Krönung noch den ermittelnden Beamten

    wie einen gemeinen Kerl darzustellen, der den armen Mörder verfolgt und schikaniert, der vor dem gemeinen Inspektor beschützt werden muss wie ein unschuldiges Reh vor einem fiesen Jäger.

    schlägt dem Fass den Boden aus. Das empfand ich als schier unerträglich und ich frage mich ernsthaft, wie jemand den

    brutalen Mord an einer Frau und einem KIND!

    in so einer Weise behandeln und abhandeln kann.

    Von daher habe ich in Band drei selbstredend mit keinem der Beiden auch nur ansatzweise mitgelitten.

    Das Problem des Ganzen ist dann natürlich, dass mich infolge dessen, dass ich die beiden Protagonisten für das, was sie getan haben zutiefst ablehne, ihre Liebesgeschichte nicht mehr berühren kann. Gefühle, Geständnisse, Romantik - über all dem schwebt bei mir im Hinterkopf der Gedanke, dass sie es nicht verdient haben, glücklich zu sein.



    Bewertung des Artworks:

    Die Zeichnungen sind hart, kantig und ziemlich gewöhnungsbedürftig. Es wird gewiss Leser geben, die sie als schön empfinden. Doch diese dürften eher die Minderheit darstellen. Denn das Artwork ist zu ungewöhnlich und zu individuell, um bei der Masse auf Gegenliebe zu treffen.

    Da Crowe und Neal mir aus den oben genannten Gründen unsympathisch sind, stört es mich nicht weiter, dass sie alles andere als das sind, was ich unter attraktiv verstehe. Zumal ihr Äußeres wirklich gut zu ihrem Charakterdesign sowie zur Geschichte als solcher passt



    Fazit:

    Fear Tango ist die Zusammenarbeit der indonesischen Autorin Vanessa Maryanto und der amerikanischen Illustratorin Cassandra Jean, die dieses Projekt exklusiv für den Fireangels Verlag machen.

    Für mich ist es die erste Begegnung mit diesen beiden Künstlerinnen, deren Werk recht zwiespältige Gefühle in mir weckt.

    Die Idee finde ich wirklich gut und das Artwork ist insgesamt für mich in Ordnung.

    Aber die Art und Weise wie in der Story mit dem, was Crowe und Neal getan haben, umgegangen wird, empfinde ich als befremdlich.

    Es ist eine Sache, seine Protagonisten Dinge tun zu lassen, die in meinen Augen unverzeihlich sind. Es ist in Ordnung, Charaktere zu erschaffen, die man als Leser nicht mögen muss. Gerade solche Geschichten können besonders interessant sein. Aber dann sollte man auch dazu stehen und das, was die Protagonisten getan haben nicht "herunterspielen" und sie als arme Gejagte hinstellen, die von dem bösen Polizisten gehetzt werden. Damit habe ich schlicht und ergreifend ein erhebliches Problem.

    Dies ist natürlich völlig subjektiv und sollte niemanden davon abhalten, diesen ungewöhnlichen Manga zu lesen.


    Diese sowie alle meine anderern Rezis von BL Manga (Englische und Deutsche) findet ihr hier in

    meinem Blog
    Geändert von Sujen (26.09.2012 um 23:50 Uhr)

  18. #118
    Mitglied Avatar von CrazyFox
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Wien / Österreich
    Beiträge
    77
    Nachrichten
    0
    Band 3 gelesen und hier ist meine Rezi dazu: Es startete mal spannend und actionreich. Dann hing fast ausschließlich der ganze Band wie ein Schleier über Neal und Crowe was mal erfrischend anders war aber um ehrlich zu sein gingen mir die BoysLove-Elemente zu weit. Der Kuss am Krankenbett war traumhaft aber es war stellenweise in ein paar anderen Szenen einfach zu kitschig. Neal wurde sehr ukelastig feminin dargestellt und war in Band 1 noch n echter Kerl. Nichtsdestotrotz waren einige Momente der beiden echt schön anzusehen. Dies waren meist auch wieder die Blicke beider die es wieder geschafft haben hinter dem schroffen Zeichenstil herauszuglänzen. In einigen Bewertungen heißt es das Band 3 vom Zeichenstil nicht mehr an Band 1 und 2 ran kommt - das stimmt an einigen Passagen leider da es wirklich wie klassischer Zeitdruck wirkt - aber dennoch wurden die Emotionen so gut wie immer transportiert und CassandraJeans Zeichnungen sind immer noch faszinierend. *_* Das zweite Pairing find ich unnötig und deplaziert aber das liegt daran das ich prinzipiell lieber BoysLove-Titel mag die nur ein Pairing haben. Alles in allem fand ich den rauen Unterton den Band 1 und 2 bot einfach besser und hoffe das im letzten Band wieder alles zu den kühlen actionreichen Vorgängerbänden zurückfindet und in ein packendes emotionales Finale führt.

    Ich würde noch gern was zu Sujens Bewertung los werden ohne das du dich angegriffen fühlst : Der Polizist wird als Bedrohung dargestellt aber ich finde nur für Neal und Crowe und nicht für den Leser direkt als Bösewicht. Finde aber nicht das da irgendwas runtergespielt wird 0_o Neal und Crowe lieferten sich jeweils nur hitzige Gespräche und man merkte wie Neal versuchte sich das nicht anmerken zu lassen was eben ganz klar ist und Crowe hat ihm gedroht. Natürlich gibt es kein schwarz und weiß. Gut und böse. Alles ist grau. Ich beschäftige mich seit mittlerweile fast 10 Jahren mit Mafia-Büchern, Serien, Ausschnitten, Interviews etc weil ich dieses ganze Setting und dieses Leben so befremdlich (wie du Neal und Crowes Taten genannt hast und sie auch sind) und dennoch faszinierend loyal und verstörend finde. Vieles wird hochgepusht aber vieles ist wohl auch wirklich so wie es oft dargestellt wird. Aber in so einer Welt sind Neals Taten leider oft genug nur die Spitze des Eisberges. Deswegen finde ich es eben interessant ihn zu sehen wie er um Vergebung bittet, einen Ausweg aus seinem Dilemma sucht und dennoch als ein grausamer Mensch die Liebe findet. Wobei ist Neal ein grausamer Mensch aufgrund seiner grausamen Taten? Er lebt ein raues undurchdringliches Leben, man hat ihn als netten vorlauten Kerl kennengelernt, natürlich: Für uns Leser ist es grausam was er getan hat. Für ihn selbst auch. Aber in der Welt in der er lebt ist es ein so heftig es klingen mag ein nötiges Übel und es ist gut zu sehen das er das nicht ohne mit der Wimper zu zucken erledigt hat obwohl er Crowe sofort darum geboten hat was er denn machen könnte um ihm zu helfen, sondern das es sehr heftig an ihm nagt. Es is befremdlich. Schockierend sogar. Moralisch fragwürdig was man sich für solche Charaktere wünschen kann. Alles oder nichts. Aber ich finde eben genau das ist das was Fear Tango ausmacht. ^^ Und ich finds gut das du eben auch hinter die Fassade des Werks geblickt hast und auch für dich selbst nicht den bösen Polizisten siehst aber ich persönlich glaube nicht das Crabapples Absicht ist ihn als böse darzustellen. Da wirkt die Walsh-Familie in Bezug auf den Leser böser für mich. Aber ich will dir da das Werk nicht schön reden. Man merkt einfach der Klappentext hat hier ganz Recht: "in der Welt des organisierten Verbrechens". FT setzt da die Sympathiegrenze ganz auf die Moral und Gedankengänge des jeweiligen Lesers selbst was ich gut finde. ^^

    Ich weiß es ist wohl noch zu früh um zu fragen aber gibts schon einen angepeilten Termin für den 4. Band? :3
    Geändert von CrazyFox (25.09.2012 um 12:10 Uhr)

  19. #119
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    8.322
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    @CrazyFox:

    In der Regel habe ich wie gesagt ja auch kein Problem damit, wenn Charaktere Dinge tun, die man allgemein als negativ betrachtet. Nicht umsonst ist Tanno Carridi mein Lieblingschara aus der TV Serie "Allein gegen die Mafia". Vielleicht kennst du diesen Klassiker ja, da du dich für Mafia Themen interessierst. Er ist ein sehr gutes Beispiel. Er macht viele Dinge, die schlecht sind, aber er überschreitet zu keinem Zeitpunkt jene Grenze, von der ich sprach.

    Ein Kind zu ermorden

    ist einfach zu viel. Da hilft auch kein in die Kirche gehen, denn es ist ja nicht so als würde Neal diese Tat wirklich bereuen. Denn in der selben Lage würde er es wieder tun. Wie ernst ist eine Bitte um göttliche Vergebung, wenn derjenige, der darum bittet, diese Tat sofort wieder begehen würde?

    Mit dem Werk als solches hat das nichts zu tun. Das finde ich ungeachtet dessen ungewöhnlich und überaus interessant. Es ist ja nicht so, dass ich nur Werke mag, bei denen mir die Charas sympathisch sind. Fear Tango gefällt mir ziemlich gut - auch wenn ich wirklich hoffe, dass die Beiden am Ende ihre gerechte Strafe bekommen und nicht gemeinsam glücklich in den Sonnenutergang reiten

    Ich denke auch nicht, dass es den Autorinnen darum ging, dass sie selbst meinen, dass Neals Tat nicht so schlimm wäre. Aber ich vermute einfach einmal, dass sie ein wenig, wie soll ich es formulieren, "kalte Füße" bekommen haben. Es ist ziemlich gewagt gewesen, Neal das tun zu lassen. Denn es ist halt schon so, dass sehr viele Leser Probleme mit einem Manga haben, wenn sie mit dessen Protagonisten nicht mitfühlen bzw. diese nicht leiden können. Das liegt einfach in der menschlichen Natur.

    Möglicherweise gab es auch entsprechende Reaktionen durch die Leserschaft. Dies würde zumindest auch den ekklatanten Wechsel des Erzählstils im dritten Band erklären. Die Tat as solche kann ja nicht nachträglich rückgängig gemacht werden, daher denke ich, dass die beiden Künstlerinnen im dritten Band versucht haben, Neal in den Augen der Leser menschlicher und emotionaler wirken zu lassen, damit diese eben Verständnis für ihn entwickeln und er ihre Sympathie oder wenigstens ihr Mitgefühl dadurch zurückerhält. Im Ergebnis wird dadurch aber die Tat heruntergespielt, auch wenn dies nicht die eigentliche Absicht sein mag, sondern lediglich die Konsequenz darauf, für Neal um Sympathie zu werben.

    Ähnlich dürfte es sich mit den BL-Elementen verhalten. Ich nehme an, dass einige Leser sich gewünscht haben, dass diese stärker zum Tragen kommen und diesen Wünschen entsprechend in Feadbacks Ausdruck verliehen haben. Anders kann ich mir nicht erklären, wo all das unerwartete Liebesgesäusel und diese ganze leicht verkitschte Stimmung in Band 3 auf einmal herkommt.

    Auf jeden Fall bin ich schon sehr gespannt, wie es mit Fear Tango weitergeht und hoffe schon, dass wieder zum früherer Erzählstil sowie zur Qualität der Zeichnungen von Band 1 und 2 zurückgekehrt wird.
    Geändert von Sujen (25.09.2012 um 23:54 Uhr)

  20. #120
    Mitglied Avatar von Nakimon
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Seggeutmal
    Beiträge
    185
    Nachrichten
    0
    Werd mich später noch länger dazu äußern, aber das mal kurz eingeschoben: Band 4? Das "Ende" in Band 3 hab ich als sehr final aufgefasst... sonst stand da ja immer "wird fortgesetzt"?
    Aufm Blog ...und neuerdings auch auf tumblr

  21. #121
    Mitglied Avatar von CrazyFox
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Wien / Österreich
    Beiträge
    77
    Nachrichten
    0
    Achsooo... es hieß auf Seite 4 des Threads mal das vl noch ein vierter Band kommt. Bin da irgendwie davon ausgegangen...hihi
    Vl kann man uns mal aufklären ob es noch weiter geht oder dies bereits das Ende ist. ^^ Aber hab Band 3 heute nochmals gelesen und finde - wenn ich jetzt so drüber nachdenke - obwohl es noch sehr viel Ungeklärtes mit Egan und der Walsh-Familie gibt kann man diesen Band auch irgendwie als Ende ansehen da Neal und Crowe sich gefunden haben aber weiterhin in der Zukunft noch mit Konflikten zu kämpfen haben, denn auch wenn sie sich jetzt lieben, in der Welt in der sie leben ist alles sehr fragil. Würde so wirken als hätte man nur eine unantastbare Spanne der Charaktere und deren Entwicklung miterlebt bis sie wieder im Sumpf des Verbrechens verschwinden. Hat auch was. Aber mal schauen was wir für eine Antwort bekommen. Würde mich ja noch über einige Folgebände freuen. ^^
    Geändert von CrazyFox (26.09.2012 um 23:24 Uhr)

  22. #122
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    8.322
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Mir war auch so als sollten es mehr als drei Bände werden. Als abgeschlossen habe ich die Geschichte jetzt eigentlich noch nicht empfunden. Denn wozu wurde der ermittelnde Polizist eingeführt, wenn das am Ende zu nichts führt?

    Mag ja sein, dass die Beziehung zwischen Crowe und Neal irgendwie einen "Abschluss" erfahren hat, aber für mich ging es bei Fear Tango eigentlich mehr um die Geschichte außerhalb der BL-Thematik, und da sehe ich kein Finale. Es stand ja auch nichts von Abschlussband hier im Thread, oder habe ich was überlesen?
    Geändert von Sujen (27.09.2012 um 14:13 Uhr)

  23. #123
    Mitglied Avatar von Nakimon
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Seggeutmal
    Beiträge
    185
    Nachrichten
    0
    Sujen
    Mir war auch so als sollten es mehr als drei Bände werden. Als abgeschlossen habe ich die Geschichte jetzt eigentlich noch nicht empfunden. Denn wozu wurde der ermittelnde Polizist eingeführt, wenn das am Ende zu nichts führt?

    Mag ja sein, dass die Beziehung zwischen Crowe und Neal irgendwie einen "Abschluss" erfahren hat, aber für mich fging es bei Fear Tango eigentlich mehr um die Geschichte außerhalb der BL-Thematik, und da sehe ich kein Finale. Es stand ja auch nichts von Abschlussband hier im Thread, oder habe ich was überlesen?
    Eben das war eine Sache die mich ungemein gestört hat - n bisschen Sex und Ende... Ja und was ist mit den andren Sachen? Wenns tatsächlich noch mehr Bände werden bin ich bereit der Story noch eine Chance zu geben, aber wenn es tatsächlich das Ende ist, hat mich lange kein Comic mehr so auf ganzer Linie enttäuscht.
    Aufm Blog ...und neuerdings auch auf tumblr

  24. #124
    Moderator Fireangels Verlag Avatar von M.D. Engelbrecht
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    849
    Nachrichten
    0
    Momentan ist leider noch nichts sicher, was einen vierten Teil angeht. Ursprünglich war die Serie auf mehr Bände angelegt, aufgrund persönlicher Differenzen innerhalb des Teams dann auf 4 reduziert.
    Nun ist Cassandra extrem eingebunden mit Projekten für diverse Verlage (alleine schon Lands of Lions von MangaMagazine), die über größere Kapazitäten verfügen, als wir, so dass sie sich entschieden hat, dem dritten Band ein Ende zu geben, das für sich stehen bleiben könnte - auch wenn wir euch zustimmen, dass es noch immer mehr als offen und eindeutig unbefriedigend ist.
    Da Fear Tango neben einem relativ kleinen Fankern kaum Leser hat, mussten wir die Auflage drastisch reduzieren, um nicht auf so vielen Büchern sitzen zu bleiben. Daher rührt auch ein Teil der Preiserhöhung. Dazu kommt noch, dass wir das gleiche Autorenhonorar auf weniger Bücher umlegen müssen.

    Gleichzeitig ist momentan unklar, ob wir uns einen vierten Teil 'leisten können'. Rein vom Honorar/Verkaufs-Verhältnis können wir momentan froh sein, mit Fear Tango kein Verlustgeschäft zu machen.

    Wir tun aber alles, einen vierten Teil zu ermöglichen, denn auch wir möchten der Geschichte einen würdigen Schluss bieten. Allerdings wird es sicher etwas länger dauern. Und: sobald es Neuigkeiten gibt, erfahrt ihr sie sofort

    Ich hoffe ich konnte jetzt alle offenen Fragen beantworten.
    Du siehst [IMG]-Tags, statt Bildern?
    ->Mein CF -> Einstellungen ändern -> Anzeige von Themen -> Grafiken anzeigen <-

    ___________________________



  25. #125
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.328
    Nachrichten
    629
    Ich hab's ja wieder mal versucht mit der Serie (ich sehe schon M.D. zittern...okay, Scherz beiseite). Das Setting und die Charaktere wären ja ziemlich interessant, die Zeichnungen eigenwillig, aber okay.

    Mir war zu wenig "slash-vibe" in den ersten beiden Bänden (das könnte man noch mit mittelgutem Gewissen als Freundschaft verkaufen - einer von beiden ist ja sowieso verheiratet), dafür kam es in Band 3 einer Sturzflut gleich hernieder.
    Leider merkt man wirklich, dass da den beiden Parteien (Schreiber, Zeichner) offenbar die Lust an der Serie abhanden kam. Die Zeichnungen fand ich liebloser und schlichter als bei den beiden vorigen und Ereignisse wurden mehr oder weniger schnell in Gefälligkeit weggewischt. Was mich nicht gestört hätte (dauernde Tragikausbrüche oder verletzen-versöhnen-verletzen-Spirale sind nicht meins), wenn's nicht in Stakkato passiert wäre. Die Richtung wäre ja quasi die richtige, aber die Art war's nicht (das war ein exemplar von "tell" statt "show" und "spring"...).
    Einerseits ist es ja schön für die beiden, wenn sie jetzt erfolgreich woanders arbeiten, aber eine Serie derart abzuservieren finde ich...naja. Auf jeden Fall bedeutet das, dass ich in Zukunft auf keinen Fall was von den beiden kaufen werde.

    Ehrlich gesagt fand ich aber in den ersten beiden Bänden auch etwas schade, wie wenig eigentlich von BL oder Slash zu erkennen war (ich hätte nicht weitergekauft, wenn ich es nicht günstiger bekommen würde). Obwohl das Setting meins ist und ich Action eigentlich mag (wenn die deutlicher vorgekommen wäre, wär ich vielleicht versöhnter gewesen). Gerade wenn man Band 3 betrachtet, hätte man einiges davon dezent in den ersten beiden Bänden einbauen können. Gerade bei so zwielichtigen Gestalten (mit katholischem Hintergrund und in Organisationen, die eher auf Männlichkeit trainiert sind), ist das ja eigentlich eher reizvoll mit einer anbahnenden Beziehung zu spielen.
    Geändert von Minerva X (05.10.2012 um 19:40 Uhr)
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •