Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 65 von 65
  1. #51
    Ich persöhnlich mag gebundene Bücher lieber, die sehen einfach hübscher aus und außerdem hass ich es wenn bei einem Taschenbuch der Buchrücken dann so durchgebogen ist vom Lesen. Von manchen Büchern gibts ja auch manchmal nur Taschenbücher, da kauf ich mir dann natürlich das Taschenbuch ;D

  2. #52
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    19
    Ich mag Taschenbücher persöhnlich lieber, es ist schön zu sehen was damit mal passiert ist und in welchen Händen es mal war, das sieht man bei gebundenen Ausgaben meißtens nicht oder sieht sehr unschön aus. Außerdem sind sie viel handlicher und wie schon gesagt einfach billiger.
    Und wenn die Ecken angestoßen sind und mal hier und da ein Knick ist, hat es doch seinen ganz eigenen Charme.

  3. #53
    Definitiv gebundene Bücher.
    Ich finde sie sind einfach schöner anzuschauen und machen sich ganz einfach besser im Regal.
    Ich kaufe, wenn möglich immer die gebundene Ausgabe. Wenn mir ein Buch gefällt, was es nur als Taschenbuch gibt, kaufe ich hier natürlich die Taschenbuchausgabe. Ansonsten vermeide ich Taschenbücher, da es hier passieren kann, dass der Buchrücken durch das Lesen durchgeknickt wird und die sich einfach nicht so gut halten wie gebundene Bücher.
    Grüße an die Stalkerin

  4. #54
    Mitglied Avatar von Rosenrot
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Märchenwald
    Beiträge
    1.216
    Ich kaufe viel lieber gebundene Werke als Taschenbücher.
    Sie sehen besser aus und halten einfach auch länger. Klar, von einem Werk, welches ich definitiv nur einmal lese, kaufe ich auch eher die Taschenbuch-Ausgabe. Aber sonst greife ich viel lieber zu den Hardcover-Titeln.

    Ich kaufe sogar nur sehr ungern Werke, die es nur als Taschenbuch gibt, aber an und an muss man halt mal in den sauren Apfel beißen.
    Just standing there, you were amazingly beautiful.
    I thought that if it's a world where such a beautiful person exists,
    maybe even the Yakuza can't be so bad.


  5. #55
    Ich gebe zu, ich bin ein überzeugter Verfechter von HC...
    Wirklich, jedesmal, wenn ich die (wenigen) Taschenbücher in meinem Regal sehe, kriege ich die Krise, weil sie die schöne Optik zerstören. Am schlimmsten ist es für mich, wenn die Bücher einer Buchreihe unterschiedlich sind, da könnt ich echt... na ja.

  6. #56
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    30.560
    Bei Büchern ist mir das eigentlich egal - ich mag beides. Nur meine Lieblingsbücher sollten gebunden sein

  7. #57
    Zitat Zitat von Serenitas Beitrag anzeigen
    Am schlimmsten ist es für mich, wenn die Bücher einer Buchreihe unterschiedlich sind, da könnt ich echt... na ja.
    Ja, da kann ich mich lediglich anschließen. Ich könnte mich heute noch dafür ohrfeigen, dass ich das letzte Buch einer Reihe als Taschenbuch gekauft habe, da die Hardcoverversion vergriffen war - ich Depp wollte nicht warten, sondern sofort lesen. Mittlerweile blutet mir das Herz ein wenig, wenn ich mir dieses Maleur im Regal anschaue. Nun ja, es tröstet mich immerhin, dass der letzte Band mMn der schlechteste war. :-D

    Beim Kauf von Büchern achte ich jedoch weniger, ob es ein Taschenbuch oder ein Hardcover ist, sondern vielmehr auf die Coverversion und ob es Illustrationen gibt. Nach diesem Kriterium entscheide ich, welche Variante ich nehme, und ja, meistens ist es dann ein Hardcover.^^ Aber schlussendlich liebe ich alle meine Bücher - ob Taschenbuch oder Hardcover.

  8. #58
    Mitglied Avatar von DonMa
    Registriert seit
    03.2013
    Beiträge
    337
    Zu 99% hol ich mir zwar nur noch ebooks - das 1% würde aber auf Taschenbücher zutreffen!

  9. #59
    Mitglied Avatar von Lollalli
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Träumeland
    Beiträge
    458
    Ich hole mir mittlerweile auch hauptsächlich Ebooks, aber wenn ich mir dann ein Buch kaufe weil es mir so gut gefallen hat, dann als Hardcover. Ich hasse es wenn in einem Buch Seiten umgeknickt werden, was bei Taschenbüchern schnell passieren kann. Klar sind Taschenbücher preislich billiger und handlicher, aber deshalb habe ich ja meinen E-reader. Als Hardcover werden nur Bücher gekauft die mir besonders gut gefallen haben und dann werden die auch nicht mit auf Reise genommen, sondern bleiben Zuhause und dürfen mir dort meine Abende versüßen.

    "Be who you are and say what you feel, because those who mind don't matter, and those who matter don't mind."

    - Bernhard M. Baruch

  10. #60
    Mitglied Avatar von BloodyAngelSharon
    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Velvetroom
    Beiträge
    4.732
    Bücher kommen mir meist nur als Hardcover ins Regal. Es sieht einfach schicker aus und lassen sich besser lesen.
    Taschenbücher habe ich aber trotzdem mehr als genug
    Was ich aber hasse, wenn man mit einer Reihe anfängt als Hardcover und davon 2 oder 3 Bände schon hat und dann plötzlich die weiteren Bände nur noch als Taschenbuch erscheinen
    „Wo andere blindlings der Wahrheit folgen, bedenket …“
    „…nichts ist wahr.“
    „Wo andere begrenzt sind, von Moral oder Gesetz, bedenket …“
    „…alles ist erlaubt“

    meine manga wünsche: zone-00, suzumiya haruhi no yuuutsu, devil survivor, rolan the forgotten king, yahari ore no seishun love comedy wa machigatteiru, gosick, persona 3, persona 4, boku wa tomodachi ga sukunai


  11. #61
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    3
    Finde gebundene Bücher zum Lesen eher unhandlich und auch aus finanzieller Sicht eher unattraktiv. Darum ganz klar Taschenbücher, dann kann man sich mehrere leisten

  12. #62
    Mitglied Avatar von Yllana
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    4.192
    jaaa. Was mich nur nervt, ist, dass Neuerscheinungen eigentlich meistens gebunden (und damit teurer) sind. Und wenn man ein Buch nunmal am liebsten gleich am Erscheinungstag lesen will, hat man wieder diese fetten Schinken am Hals.

  13. #63
    Mitglied Avatar von Rosenrot
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Märchenwald
    Beiträge
    1.216
    Die Verlage tendieren zur Zeit leider wieder eher zum Hardcover. Auch bei Serien, die vorher gleich als Taschenbuch erschienen sind, erscheinen die nächsten Bände als Hardcover. Oder wenn auf einmal von Autoren der neuste Roman als Hardcover erscheint, alle anderen davor noch Taschenbuch/Paperback waren...
    Natürlich ist es eine Gewinn- und Lizenzfrage, aber selbst mich ärgert diese ganze Situation, da ich es auch oft begründen und rechtfertigen muss.

    Allgemein kann man sagen, dass die Verlage gerade nach und nach die Preise der Bücher erhöhen. Ich frage mich, wann ich das letzte Taschenbuch unter 10 Euro kaufen werde.

    Es ist und bleibt ein Preiskampf auf einem Markt an dem Preisbindung herrscht.
    Just standing there, you were amazingly beautiful.
    I thought that if it's a world where such a beautiful person exists,
    maybe even the Yakuza can't be so bad.


  14. #64
    Mitglied Avatar von Yllana
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    4.192
    was bei mir dann dazu führt, dass ich fast nur noch Romane auf Englisch kaufe. Keine Preisbindung, in der Regel viel billiger als auf Deutsch, oft kriegt man von Anfang an softcover- Ausgaben, oft Gesamteditionen, die sich preislich wirklich lohnen etc. Ganz abgesehen davon, dass man sich das potentielle Grauen einer schlechten Übersetzung erspart.

  15. #65
    @Yllana

    Ich stimme dir in allen Punkten zu aber...............

    Es ist einfach viel entspannender ein Buch in der Muttersprache zu lesen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.