Seite 5 von 17 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 423
  1. #101
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    @ Makoto

    Die Göttin heisst Eywa und das Rudel bestand aus sog. Vipernwölfen.
    Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Charact...life_in_Avatar


    Sagte ich schon, daß ich die Riesenbäume ( besonders den Heimatbaum ) absolut toll fand?

  2. #102
    Mitglied Avatar von Makoto
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    im hohen Norden
    Beiträge
    1.494
    Nachrichten
    0
    Ah ok, vielen Dank ^ ^

    Ich fand das Leuchten so toll und diese kleinen... Samen(?), die wie Quallen aussahen.. einfach nur faszinierend

  3. #103
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    Die fand ich auch sehr schön in diesen fluoreszierenden Farben. Und ja, das waren Samen dieses heiligen Baumes ... allerdings offenbar welche mit tierischem Reaktionsvermögen und "Verstand".
    Im Trailer hielt ich die in einer kurzen Szene doch glatt für sowas wie eine Alienvariante der Feen.

    Und da fällt mir wieder ein, daß noch keiner - außer mir - gesagt hat, was er von der Mystik im Film hält. Diese spielt ja schliesslich keine geringe Rolle.

  4. #104
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    22
    Nachrichten
    0
    Gestern habe ich mir auch Avatar angesehen und stimme dir im Wesentlichen zu. Man hat meiner Meinung nach beim Sehen des Filmes richtig gemerkt, dass Cameron unglaublich viele Ideen für die ganze Welt der Navi (angefangen von ihrem Planeten über deren Kultur bis hin zu ihrer Sprache) gehabt hat, die er in einem einzigen Film gar nicht unterbringen konnte. Mit der Umsetzung und speziell der vorhersehbaren Story und der Schwarzweißmalerei (die Navi sind gut und das Militär ist böse) war ich nicht ganz zufrieden.

    Hoffentlich wird die wunderbare Fantasiewelt auch außerhalb der möglichen Kino-Trilogie weitergeführt. Vor allem als Comic-Serie könnte ich mir Avatar sehr gut vorstellen.
    Geändert von PvQ (20.12.2009 um 13:41 Uhr)

  5. #105
    Mitglied Avatar von Purgatory
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    53
    Nachrichten
    0
    Auch wenn ich "Avatar" leider noch nicht gesehen habe, denke ich, hat es ADrian auf den Punkt gebracht. Bei der wohl doch eher vorhersehbaren Story sind sich alle Kritiken einig, dass diese eigentlich der Schwachpunkt des Films ist. Was die optische Umsetzung anbelangt ist "Avatar" sicherlich ein Meisterwerk und ein Meilenstein des phantastischen Films. Die diversen Trailer, die ich bisher gesehen habe wie auch das Making Of haben mich schwer beeindruckt. Allein aufgrund der technischen Novitäten und der Bildgewalt ist dieser Film ein absolutes Muß.

  6. #106
    Moderator Autorenforum / Pony X Press / Katzenjammer Avatar von Spong
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.050
    Nachrichten
    0
    Das mit der SW-Malerei ist natürlich doof zu hören. Habe am WE erstmal das Artbook gesehen, und da fliegt einem ja schon von den Bildern alleine das Blech weg. Bin sehr gespannt auf den Film.

  7. #107
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.720
    Nachrichten
    25
    James Camerons grandioses Fantasy Abenteuer AVATAR - AUFBRUCH NACH PANDORA wurde für vier Golden Globes nominiert - unter anderem für Bester Film und Beste Regie.

    Bester Film - Drama: AVATAR - AUFBRUCH NACH PANDORA
    Beste Regie: James Cameron für AVATAR - AUFBRUCH NACH PANDORA
    Bester Original-Score: James Horner für AVATAR - AUFBRUCH NACH PANDORA
    Bester Originalsong: "I will see you" - AVATAR - AUFBRUCH NACH PANDORA

    Quelle: Trailerseite

  8. #108
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    Toll. ^^
    Inzwischen hat der Streifen auch ganz schön viel Schotter eingebracht ( weltweit über 250 Mio $ in nur 3 Tagen ).


    Ach und wer noch nicht überzeugt ist ... bzw. wer von denen, die's schon angeschaut haben, gerne etwas Hintergrundinfos wissen möchte, hier der Link zum "Making Of":
    http://www.youtube.com/watch?v=HoCppJkP7FE

  9. #109
    Mitglied Avatar von Turmfalke
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    keine Angabe
    Beiträge
    904
    Nachrichten
    0
    Ich werde mir den Film heute im 3D Kino ansehen. Der soll ja auch gute 3D-Effekte haben.
    "In this world, is the destiny of mankind controlled by some transcendental entity or law?
    Is it like the hand of God hovering above? At least it is true that man has no control — even over his own will."

  10. #110
    Natalie Wormsbecher Avatar von Menolly
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.907
    Nachrichten
    0
    Ich habe heute Avatar in 3D angeschaut und fand ihn... gut. ^^

    Es ist schon eine Weile her, dass ich einen Film in 3D geschaut hab, bestimmt schon 5 Jahre. Das letzte Mal war es irgendeine Doku im Imax oder so. XDD Entsprechend überrascht war ich, wie weit die 3D Technik schon ist! Die Farben klar, die Bildqualität super! Ok, hier und da krizzelt es noch ein wenig, manche schnellen Action Szenen macht die Technik nicht mit. Aber alles in allem ein schönes Erlebnis.

    Kommen wir zum Film selber. Während man den Film guckt, fühlt man sich wirklich sehr gut unterhalten. Das Drehbuch ist gut geschrieben, nur einige Dialoge fand ich etwas unpassend. Wie die abartige Wortwahl des ... ähm... Hauptmanns? Typische Pseudo-Militärsprache, hier und da ein Fäkalwort, dort ein Wink auf die Männlichkeit - absolut uncool und altmodisch. Richtig ernst nehmen konnte ich ihn bis zum Schluss nicht... Für mich war der nur ein Aufschneider, der irrsinnigerweise und absolut unerklärlich eine Führungsposition in dieser ganzen Mission inne hatte. Im Nachhinein kommt es mir umso lächerlicher vor, dass der Kerl wirklich ein Befehlshaber war. Seine Entscheidungen waren so willkürlich, unüberlegt und protzig. Das, was er getan hat, hätte er vor keinem Kriegsgericht im Universum schön reden können und dennoch zweifelte er nicht einen Augenblick. Also entweder war er sehr dumm, oder das personifizierte Böse. In beiden Fällen nicht sehr realistisch... XDD

    Der Hauptcharakter war überraschend sympathisch. Ich hatte erwartet, dass er nerviger sei, aber er bewies ausreichend Selbstkritik und Lässigkeit um als Sympathieträger durchzugehen. ^^ Man konnte sich gut mit ihm identifizieren und das ist schon mal ein großes Plus!

    Die Story des Films ist... na ja... Alles schon mal da gewesen. Nichts Neues. Ein Mann wird einer von den Ureinwohnern und schlägt sich dann auf ihre Seite und verliebt sich in die Tochter des Häuptlings. Gähn. Die Umsetzung war aber umso besser. Man wusste zwar ungefähr, was passieren wird, aber es war trotzdem spannend erzählt, so dass man schon einige Male um das Happy End fürchtete. XDD Viele sind gestorben, auch auf der guten Seite. Aber am Ende finden alle (Verbliebenen) ihr Glück. ^^ Und man freut sich, denn sie haben viel geopfert um das zu erreichen.

    Ich hätte mir vielleicht mehr Variationen der Figuren gewünscht. Z.B. fand ich es seltsam, dass alle Soldaten (bis auf eine) dem General gefolgt sind. "Joah, töten wir die Ureinwohner, was soll's. Ich hab kein Problem damit, dass an meinen Händen das Blut Tausender Unschuldiger - auch Frauen und Kindern - klebt." Ziemlich flach, meiner Meinung nach. Man könnte denken, sie wären eine große, hirnlose Masse, die gerne in den Tod fliegt. Scheinbar dachte der General ähnlich, er hatte nämlich auch keine Skrupel, sie bis zum Tode kämpfen zu lassen. Und das haben sie. Rückzug? Strategie? Plan B? Was ist das? Jedes Kleinkind hätte eine bessere Schlacht geschlagen...

    Und als das große Schiff explodiert war und das vom General ebenfalls abstürzte und alle seine Männer gefallen waren, was macht der General? Er steigt in eine Rüstung und kämpft weiter! Hallo?! Es ist vorbei! Was hatte er denn vor? Wollte er im Alleingang alle Na'vi auslöschen? Wollte er mit einer Maschinenpistole den Baum erschießen? Was war sein Plan? Keine Ahnung... Ich glaub, er hat nie mehr als zwei Minuten voraus gedacht, ein ziemlich jämmerlicher Anführer, wenn ich das sagen darf. XDD

    Na ja, die Menschen waren ziemlich luschig... Kein Wunder, dass die Eingeborenen mit ihren Stöcken und Pfeilen sie besiegen konnten... Es ging auch ziemlich schnell, nachdem "Pandora" zuschlug. Und sie hatten viel Pech. Hätte Jakes Granate nur einen Bruchteil Sekunde später gezündet, wäre der Baum Geschichte gewesen. Mannometer...

    Die Liebesgeschichte war auch ok. ^^ Ich hatte befürchtet, dass das ausgewalzt wird, wurde es aber nicht. ^^ Es war vielleicht ein wenig simpel, dass das Mädchen keine Bedenken hatte und so leicht mitspielte. Hatte sie nicht Verpflichtungen oder so? Egal. Zweifel hätten nur den Film noch länger gemacht, das wollte der Regisseur wohl nicht riskieren. °__^

    Sehr schön fand ich die Optik und die Details des Films! Ich fand es toll, dass sie soviel Wert darauf gelegt haben, einem die Kultur und die Wesen des Planeten näher zu bringen. Die vielen Tiere und Pflanzen, die Rituale, die Sprache, die Kriegsbemalungen, all das hat mir sehr gefallen! ^^ Es war ein richtiger Sci-Fi und man bekam das schöne Gefühl, eine andere Welt zu entdecken. Das ist wirklich gut gelungen und alleine dafür kann man in den Film guten Gewissens reingehen. Es ist ein Erlebnis. Ähnlich verhält es sich mit der Optik. Wirklich schön gemacht, die fluoriszierenden Pflanzen, die fliegenden Berge, die gut designten Raumschiffe. Wirklich schön und in 3D noch sehenswerter! ^^ Das einzige unlogische Detail, was mir aufgefallen ist, sind die Wasserfälle in den fliegenden Bergen. Ähm ja, sieht ja toll aus, aber wie soll das bitte funktionieren? Wo soll das ganze Wasser denn herkommen, wenn der Berg getrennt von der Erde ist? XDD Und das ist wirklich viel Wasser, das da ins Unendliche stürzt. Haha! Da musste ich ein wenig schmunzeln, aber abgesehen davon ist Pandora eine wirklich glaubhafte Welt, die man gerne erkundet.

    Also, ein unerwartet schaubarer Film, mit recht simpler Story, aber mit einer super Optik und schönen Details. Vielleicht schau ich ihn ja noch mal an, in 3D versteht sich. Lohnt sich. °__^

  11. #111
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2007
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    der film hört sich interesant an aber ich frag mich ob ich es in 3d gucken soll.
    trag nämlich ne brille,meint ihr ob es dann nicht nervig ist quasi doppelbebrillt?

    hat ihn denn jemand mit brille im 3d kino geguckt?

  12. #112
    Natalie Wormsbecher Avatar von Menolly
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.907
    Nachrichten
    0
    Ja, ich. °__^

    Es geht! Ist ein wenig nervig, weil sie manchmal runterrutscht. XDD (Nimm vielleicht Klebeband mit. °__^) Aber es lohnt sich wirklich, es in 3D zu schauen. Ist echt schön. ^^

  13. #113
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    @ Menolly

    Solltest du manches lieber nicht in den Spoilerkasten setzen?


    Man weiß allerdings nicht, wie es auf der Erde aussieht. Ob heutige Gesetze noch gelten.
    Vielleicht wird sie ja von einer Militärdikatur beherrscht?
    Der Colonel hatte offensichtlich einen sehr guten Draht nach oben ( könnte Jake sogar die Beine richten lassen ).

    Zudem war der Kerl ein Fanatiker, der ums Verrecken nicht verlieren wollte.

    Seine Schlußaktion war eine kaltblütige Rache-Aktion. Er wollte den Schuldigen an seiner Misere ( = Avatar Jake ) tot sehen. Deshalb ist er zum Camp gerannt um den Menschen Jake abzumurksen.


  14. #114
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.720
    Nachrichten
    25
    Ihr habt mich überredet, nach so vielen guten Meinungen – nächstes Jahr im Januar gehe ich ins IMAX – zum ersten Mal überhaupt – und schaue mir „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ an. Der erste Film, der mich reizt um ins IMAX zu gehen. Und einen 3D-Film anzuschauen. Auf der 3D-Riesenleinwand muß das echt gut kommen. Bin schon gespannt

  15. #115
    Mitglied Avatar von VampirePrincess
    Registriert seit
    02.2009
    Beiträge
    5.167
    Nachrichten
    0
    Original von Menolly
    Ja, ich. °__^

    Es geht! Ist ein wenig nervig, weil sie manchmal runterrutscht. XDD (Nimm vielleicht Klebeband mit. °__^) Aber es lohnt sich wirklich, es in 3D zu schauen. Ist echt schön. ^^
    Mir ist zum Glück die 3D Brille nicht runtergerutscht,obwohl ich noch eine Brille hatte.^^

    Also ich habe den Film heute mit meinem Bruder angeschaut,da ich ihn heute morgen einen Kinogutschein mit allem drum und dran(Getränken und Popkorns)geschenkt hatte.

    Den Film fand ich sehr gut,aber mir hatten danach wegen der 3D Brille die Augen und der Kopf wehgetan.^^

  16. #116
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2005
    Beiträge
    313
    Nachrichten
    0
    Original von Kayka
    Der Trailer rockt hart. Bin absolut davon überzeugt das das eines dieser Filme wird, deren Kinobesuch man nicht vergisst.
    Ich komme gerade aus Avatar in 3D und kann mich absolut anschließen.

    Ich finde die Story gut, auch wenn da viele anderer Meinung sind. Natürlich kann man sagen, dass es ein Mix aus allem ist. Ein bisschen Aliens, ein bisschen Matrix, ein bisschen Böser-Ami-Film, aber mir hat die Story gefallen, auch das Ende. Für mich zumindest, blieb es immer spannend, daher finde ich es gut umgesetzt.

    3D war absolut umwerfend, wobei bei den Weitwinkelaufnahmen zu sehen ist, wo die Grenzen der 3D-Projektion sind. Auch würde ich mir für die Zukunft vielleicht eine gewölbte Leinwand vorstellen, die einen Zuschauer richtig umgiebt. Aber ich sollte nicht in Zukunftsträumen schwelgen, sondern den Film reflektieren.

    Die Aninmation finde ich gar nicht schlecht. Vorallem die Nahaufnahmen hauten mich um. Jede Pore, jedes Haar, auch Wasser fand ich sehr real. Gut umgesetzt finde ich auch Motorik, Mimik und Gestik, da haben sie gute Arbeit geleistet.

    Da ich das erste Mal in einem 3D Film war, war es natürlich etwas Besonderes für mich.

    Alles in Allem würde ich dem Film 10 von 10 Punkten geben, obwoh die Story etwas schwächelt, aber trotzdem gut umgesetzt wurde.

  17. #117
    Mitglied Avatar von Julini
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    385
    Nachrichten
    0
    Original von ciel blue
    der film hört sich interesant an aber ich frag mich ob ich es in 3d gucken soll.
    trag nämlich ne brille,meint ihr ob es dann nicht nervig ist quasi doppelbebrillt?

    hat ihn denn jemand mit brille im 3d kino geguckt?
    Ich hab es auch mit normaler und 3D-Brille geschaut, und fand es in Ordnung. Hat zwar ein bisschen auf dem Nasenrücken gekribbelt und nach fast 3 Stunden Film ein bisschen wehgetan (vom Druck, den die zweite Brille auf die erste ausgeübt hat), aber ich find es hat sich gelohnt.
    Ich empfehle dir auf jeden Fall, den Film in 3D zu schauen!

  18. #118
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2005
    Beiträge
    313
    Nachrichten
    0
    Ich kann auch mein JA zu 3D geben.

    Meiner Meinung nach ist das Erlebnis, was sowieso schon fantastisch ist, ein Tick realer und faszinierender. 3D von IMAX ist ein tolles 3D-Erlebnis, nicht wie man es von früher kennt. Die Schärfe, die Farben, nichts geht verloren.

    Als z.B. Asche hinunterfällt, sieht es so aus, als würde sie direkt vor deinem Auge vorbeifliegen. Oder umherfliegende Gegenstände, die auf dich zurasen, einfach nur genial.

    Wie bereits gesagt, war ich das erste Mal in einen 3D-Film (zumindest im Kino) und ich kann nur mein JA geben. Es ist zwar teurer, lohnt sich aber allemal.

  19. #119
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    2.425
    Nachrichten
    0
    Wir waren auch am Dienstag - leider nicht in 3D.

    Trotzdem fand ich den Film sehr schön, auch wenn er mich wirklich extremst an Pocahontas erinnert hat. XD Aber gut. Die Umsetzung fand ich dafür aber umso origineller und, was für mich trotz allem auch ein Pluspunkt war, dass ein paar "gute" Nebencharaktere gestorben sind. Hat für mich die Sache einfach um einiges glaubhafter gemacht.

    War ja auch erst etwas skeptisch, aber der Trailer hat mich vollends überzeugt und er hat auch nicht zu viel versprochen.

  20. #120
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.178
    Nachrichten
    0
    Hab den Film letzte Woche gesehen, natürlich in 3D Es ist schon ein riesiger Unterschied, eigentlich lebt der Film vom 3D.!!!!
    Ich war echt beeindruckt, was man inzwischen alles am Computer machen kann. Die Szenen waren einfach nur atemberaubend, die Story schon vorhersehbar, aber trotzdem nicht schlecht. Eben einfach klassisch!
    But I can’t be your sun - when you rain


  21. #121
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    News:

    Dass es mindestens eine Fortsetzung zu "Avatar" geben wird, stand für James Cameron von Anfang an fest. Jetzt hat der Blockbuster-Regisseur mehr über die weitere Planung bekannt gegeben. Demnach soll aus "Avatar" eine Trilogie werden. Die Handlung der zwei weiteren Teile hat James Cameron bereits im Kopf. Auch wenn er sich noch nicht hingesetzt und das Drehbuch geschrieben hat, so weiß er doch schon ganz genau, wie es mit Pandora weiter gehen soll. Zuvor steht jedoch noch das Remake von "Die phantastische Reise" an. Zwar wird Cameron nur produzieren, zeitaufwändig wird das Sci-Fi-Epos dennoch. Bleibt zu hoffen, dass er das Skript zu "Avatar" Teil zwei und drei wirklich nur noch zu Papier bringen muss. Nachdem ein Großteil der innovativen Technik inzwischen einsatzbereit ist, sollte die Produktion nicht mehr ganz so lange dauern wie für Teil eins. James Cameron schreibt Fortsetzung Je länger er mit dem Schreiben wartet, umso weiter wird sich die Tricktechnik entwickeln. Und umso spektakulärer werden die Effekte im zweiten und dritten Teil. Dennoch darf man sicher sein, dass der "Titanic"-Regisseur nicht wieder zwölf Jahre warten
    http://www.kino.de/news/avatar-wird-...ie/283876.html

    Drei Jahre fände ich schon o.k. Aber was ist eigentlich mit "Battle Angel Alita"?


    Nachdem Avatar - Aufbruch nach Pandora bereits am Sonntag weltweit die 600 Mio. $ Grenze durchbrochen hat und das endgültige Einspielergebnis noch lange nicht in Sicht ist, dürfte jedem klar sein, dass die Fortsetzung, derzeit bestenfalls mit Avatar 2 betitelt, nur eine Frage der Zeit ist. Da diese Woche wieder einmal neue Hinweise aufgetaucht sind, haben wir uns einmal die Mühe gemacht und alle Fakten zusammengetragen, die wir bereits kennen.

    Von Beginn an hat James Cameron für Avatar eine Trilogie angestrebt, erste Meldungen hierzu liegen bereits ein paar Jahre zurück und wurden von ihm immer bekräftigt. Nach dem jüngsten Erfolg kann also von einer oder auch mehreren Fortsetzungen ausgegangen werden. Sinnvoll erscheint es uns auch, dass die Filme am Stück gedreht werden, aber dies ist nur eine Vermutung. In einem jüngsten Interview bestätigte James Cameron, dass Storyideen für die Fortsetzungen vorsehen, die Handlung auf die anderen Monde von Polyphemus und des Alpha Centauri-Sternensystems auszuweiten. Diese Meldung passt ganz gut zu früheren Gerüchten, die wir bereits über die Geschichte von Avatar 2 erhalten haben, daher folgend alle Details für diejenigen, die erst vor wenigen Wochen auf Avatar aufmerksam wurden.

    Die Handlung für Avatar 2 und Avatar 3 hat Cameron im Kern bereits erdacht, Teile dürften aus dem ursprünglichen Drehbuch entstammen, das seit Ende der 90er im Internet kursiert. Zu Papier hat Cameron die Story für die Fortsetzungen aber noch nicht gebracht, auch die Drehbuchphase hat noch nicht begonnen. Als möglicher Handlungsort bietet sich erneut Pandora an, da hierfür bereits die Grafiker alles erstellt haben. Es gab bereits Hinweise darauf, dass in der Fortsetzung möglicherweise weniger die Oberfläche, aber Pandoras "Unterwelt" einen Teil der Handlung einnimmt. Gleichzeitig gab es Meldungen, und dazu passt auch Camerons jüngstes Statement, dass wir uns von Pandora entfernen und andere Welten kennenlernen. Egal welcher Schritt eingeschlagen wird - und möglicherweise werden beide Handlungsstränge verfolgt, da wir immerhin über zwei Filme reden - wird der Fokus auch zukünftig auf Jake und Neytiri liegen, dies bekräftigte Cameron kurz nach dem Start von Avatar. Sam Worthington wie auch viele andere Hauptdarsteller haben bereits für die gesamte Trilogie unterzeichnet. Stilistisch dürfte sich aber jede Avatar-Fortsetzung anders entfalten, als das was wir bereits im Kino erlebt haben. Im Sommer verglich Cameron seine Ambitionen hierbei mit der Terminator-Saga. Avatar 2 soll das werden, was Terminator 2 - Tag der Abrechnung für Terminator war. Wir gehen daher von einer weitaus komplexeren Handlung aus - ein Schwachpunkt bisher bei Avatar, wollte Cameron doch erst einmal die Welt in den Mittelpunkt stellen, alles Weitere wird jetzt sicherlich folgen.

    Wann wir dabei mit Avatar 2 oder Avatar 3 rechnen dürfen, darüber kann vorerst nur spekuliert werden. Die Umsetzung wird diesmal keine vier Jahre beanspruchen, da beim ersten Film eine Menge Aufwand in die Erforschung der Technik geflossen ist und einzelne Modelle erstellt werden mussten. Die Prozesse dürften daher für jede Fortsetzung von Avatar verfeinert werden, was zwei bis drei Jahre realistisch erscheinen lässt. James Cameron wird sich vorerst aber auf einen kleinen Film konzentrieren, es ist unwahrscheinlich, dass er sich sofort an die Fortsetzung macht. Einen Teil wird er dabei gewiss drehen, ob er aber auch Avatar 3 macht, steht noch in den Sternen, da er mit Battle Angel eine nicht minder anspruchsvolle Trilogie umsetzen will.
    http://www.moviejones.de/news/news-a...zung_4897.html

    Komplexere Story gut. Andere Planeten oder Pandoras "Unterwelt" hm.

  22. #122
    Mitglied Avatar von McRob
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Marienheide im Bergischen
    Beiträge
    379
    Nachrichten
    0
    Mich wundert echt dass Panini, glaube ich, noch nix in Sachen Avatar-Comics angekündigt hat. Nicht dass ich wircklich heiss drauf wäre, doch bei so einem Blockbuster von Sci-Fi-Film wäre das fast zu erwarten..das Spiel gibt es schon.

    Mein Bruder hat sich den Film gestern in 3D reingezogen...fand er geil, nur etwas zuviele Klischees bedient...die Bilder aber sollen der reinste "Orgasmus" sein...

    Ich denke mal ein "Pflichtgucken" für alle Freunde des Fantastischen....

  23. #123
    Mitglied Avatar von McRob
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Marienheide im Bergischen
    Beiträge
    379
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von ADrian Beitrag anzeigen
    Leider hat die Story ein paar Momente, die übel nach New Age und Ethno-Kitsch riechen. Ich bin ja eigentlich recht aufgeschlossen gegenüber Öko-Messages und dergleichen, aber da trägt Cameron selbst für mich leider oft viel zu dick auf.

    Genau DAS war auch der Kritikpunkt meines Bruders, und der ist sogar eher SEHR aufgeschlossen in dieser Richtung...

    Ach was red' ich hier...den Film zieh' ich mir demnächst selbstverständlich selber rein! he he
    Geändert von McRob (30.12.2009 um 14:47 Uhr)

  24. #124
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2005
    Beiträge
    313
    Nachrichten
    0
    Genug Geld hat Avatar ja schon eingespielt:

    Theatrical Performance
    Total US Gross $250,419,951
    International Gross $405,000,000

    Worldwide Gross $655,419,951
    Quelle The Numbers

    Kosten stiegen auf
    "to $310 million (Los Angeles Times). Adding in marketing costs, it's estimated the studio needs to bring in $750 million in order to make back its money." Quelle: About

    Um die Werbekosten zu decken fehlen "nur" noch 100 Mio USD$, und ich denke, es braucht nicht mehr lange Zeit, und der Gewinn wird kommen, da bin ich mir sicher, denn der Film ist erst seit diesen Monat in den Kinos.

    Mal sehen, was die Fortsetzungen bringen, die Erwartungen sind hoch. Ich glaube fest daran, dass es zur Fortsetzung des Filmes kommen wird.

    Grüße & guter Rutsch
    Nano

  25. #125
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    Da fällt mir ein, wer sich für "Box-Office"-Einnahmen von AVATAR ( oder auch anderen Filmen -> links Titel eingeben ) interessiert, der kann auf folgender Seite nachschauen:
    http://boxofficemojo.com/movies/?id=avatar.htm
    Diese ist sehr ausführlich und zeigt sogar diverse Ränge auf bestimmten Gebieten ( z.B. Rang national/international, im Jahr, etc ) des jeweiligen Films an.
    @ Nano
    Laut besagter Seite wurde die von dir o.g. Summe nach 13 Tagen inzwischen erreicht. ^^

Seite 5 von 17 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.