szmtag Avatar - Aufbruch nach Pandora - Seite 4
Seite 4 von 17 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 423
  1. #76
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.573
    Nachrichten
    25
    Original von Makoto
    Ab einer bestimmten Filmdauer sind alle Filme mit einer Pause. Selbst HdR und Titanik waren mit Pause
    Bei uns net, sonst wäre ich gleich heim.

    Ist sonst auch nervig, wenn andauernd wer auf Klo rennt und so, oder meinst nicht? Und spätestens nach 120 Minuten müssen die meisten mal
    Dann sollte man alles vorher planen. Nichts essen, nichts trinken, damit man den anderen nicht zur Last fällt.

  2. #77
    Mitglied Avatar von Makoto
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    im hohen Norden
    Beiträge
    1.494
    Nachrichten
    0
    Und wo bleibt dann der Spaß beim Film (mal davon abgesehen, dass es ungesund ist 3 Stunden nichts zu trinken...).

    Ne tut mir leid, dann würde ich mit dir nie ins Kino gehen, dann habe ich lieber eine Pause zwischendurch, kann mir kurz die Beine vertreten und dann gehts weiter.

  3. #78
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.573
    Nachrichten
    25
    Original von Makoto
    Und wo bleibt dann der Spaß beim Film (mal davon abgesehen, dass es ungesund ist 3 Stunden nichts zu trinken...).
    Wow, wenn man im Film drin ist vergißt man doch eh die Zeit. Und danach kannste trinken bis Du umfällst. Ich bin auch Spieler, habe unzählige Spielesessions ohne trinken und essen überlebt - Du schaffst das einmal in Deinem Leben auch Sieh mich an, ich trinke den ganzen Tag nichts und schreibe immer noch....

    Ne tut mir leid, dann würde ich mit dir nie ins Kino gehen, dann habe ich lieber eine Pause zwischendurch, kann mir kurz die Beine vertreten und dann gehts weiter.
    Kauf Dir die DVD und schau daheim Jetzt weiß ich auch warum ich nicht mehr ins Kino gehe....

  4. #79
    Mitglied Avatar von Makoto
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    im hohen Norden
    Beiträge
    1.494
    Nachrichten
    0
    lol..bin ich du?
    Nein- Zum Glück nicht.

    Und zu hause habe ich längst nicht das Feeling wie im Kino und in 3D hab ichs hier auch nicht

  5. #80
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.573
    Nachrichten
    25
    Original von Makoto
    Und zu hause habe ich längst nicht das Feeling wie im Kino und in 3D hab ichs hier auch nicht
    Natürlich gibts daheim 3D, sogar mit Brillen - nur nicht in groß. Aber das ist nur eine Frage der Zeit....

  6. #81
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2006
    Beiträge
    3.446
    Nachrichten
    0
    Aber daheim ist 3D einfach nicht so geil. Es überanstreng die Augen, viele bekommen schnell Kopfschmerzen, die Farbqualität ist nicht so gut. Im Kino hat man das alles nicht mehr.

    Allerdings bin ich auch ein Gegner von Filmpausen.
    Bambule, Randale in Dortmund bleibt die Schale!!

  7. #82
    Mitglied Avatar von Makoto
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    im hohen Norden
    Beiträge
    1.494
    Nachrichten
    0
    Mich würde es nichtmal wundern, wenn es ein Gesetz gebe, das bei einer bestimmten Filmlänge eine Pause vorschreibt, aber genau wissen, tu ich es nicht.

    Und dieses 3D funktioniert zu Hause nicht, es sei denn man hat 2 Projektoren, die genau im Augenabstand angebracht sind, sodass 2 Bilder gleichzeitig projeziert werden.
    Außerdem braucht man dann ja noch die spezielle Brille.

  8. #83
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.573
    Nachrichten
    25
    Original von Makoto
    Und dieses 3D funktioniert zu Hause nicht, es sei denn man hat 2 Projektoren, die genau im Augenabstand angebracht sind, sodass 2 Bilder gleichzeitig projeziert werden.
    Außerdem braucht man dann ja noch die spezielle Brille.
    So wie ich das verstanden habe, wird das nur so aufgenommen. Den Rest besorgt die Brille, die entschlüsselt alles. Die Brille(n) bekommst Du kostenlos zu jeder 3D-DVD dazu. Bis jetzt zumindest. Wird bei "Avatar" auch so sein, besonders bei so einem Blockbuster.

  9. #84
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    So ich habe mir den Film heute nachmittag angeschaut. In 3D ( ging trotz Sehkorrektur ganz gut ) und nach dem Zahnarzttermin ( hab das Zahnweh total dabei vergessen ).

    So und nun zu meiner ausführlichen Rezension:

    Pocahontas im All. Handlungsmässig hatte ich dies erwartet. Zum Teil trifft das auch zu, aber „Avatar“ ist mehr. Trotz der einfachen – größtenteils bekannten – Geschichte birgt der Film eine tief emotionale Botschaft, die nicht nur spirituell sensible Menschen anspricht, sondern auch alle, die noch nicht völlig dem Technologie- und Konsumwahn oder der maßlosen Gier nach Macht und Reichtum verfallen sind ( hach, wie poetisch! )
    Apropos, spirituell trifft es ganz gut. „Avatar“ enthält eine Riesenportion Mystik. „Indianermystik“ könnte man salopp dazu sagen, auch wenn besagter Glaube in kleinen Maßen weltweit verbreitet ist, auch unter Unsereins,den sog. gebildeten zivilisierten Menschen ( also nix bloß für wilde Stämme oder dergleichen ).
    Der Titel „Avatar“ stammt selber aus der hinduistischen Mythologie. Wer also Mystisches mag, dem dürfte die Handlung zusagen. Wer dieser Thematik jedoch nichts abgewinnen kann oder nicht bereit ist, sich auf sowas einzulassen, dem dürfte dieser Film weniger gefallen. Immerhin spielt die Mystik hier doch eine relevante Rolle.

    Daneben spielt der Kolonialismus eine noch größere Rolle. Zum Einen friedfertiger Kolonialismus mit Bildungssystemen für die Einheimischen und vielfältigen Erforschungsmöglichkeiten für die Wissenschaftler. Zum Anderen der gewalttätige Kolonialismus mit Invasion und Vertreibung bzw. Ausrottung der Ureinwohner. Hier für ein bestimmtes Ziel, nämlich den Abbau eines extrem wertvollen Erzes.
    Man könnte dem Film überlegene Arroganz vorwerfen, weil der Held, ein zivilisierter Mensch welcher zwischen zwei Stühlen steht, die wilden Außerirdischen retten möchte. Doch ist es in erster Linie nicht etwa sein überlegenes „Fachwissen“, dass die ersehnte Rettung mit sich bringt ( auch wenn es sehr hilfreich ist )

    Die Handlung ist größtenteils vorhersehbar ( für diejenigen, die sich mit solchen Geschichten auskennen ). Allerdings muss ich gestehen, dass ich mit einem anderen Ausgang gerechnet habe, v.a. da dieser Film doch angeblich als erster Teil einer Trilogie konzipiert ist. Aber gut, bei „Matrix“ und „Fluch der Karibik“ verhält es sich ähnlich.
    Soviel zur Handlung.

    Nun zur Ausführung von „Avatar“.
    Laut den Angaben des Regisseurs besteht der Film zu 40% aus Realszenen und zu 60% CGI. Das merkt man ihm jedoch nicht an. Die künstlichen Szenarien sind absolut photorealistisch. Wer anderweitiges behauptet, hat schlicht unrecht.
    Da der Film in 3D-Technologie gedreht wurde, sollte man ihn am besten auch so genießen ( wobei er sich auf einer großen Leinwand am besten macht ).
    Der Planet Pandora mit all seiner Artenvielfalt und Landschaft ist atemberaubend. Und vergleichsweise relativ bunt, sowie strahlend ( im wahrsten Sinne des Wortes ). Eine Augenweide.
    Als ästhetisch könnte man auch die humanoiden Ureinwohner, die Na’vi, bezeichnen. Ihre katzenartige ( dazu gehören die Augen, Nase, Ohren und Schwanz ) Eleganz erinnert sogar ein wenig an Elfen/Elben und wirkt dadurch anziehend.
    <Mini-Spoiler>
    Interessant sind dabei ihre lebenden Haare mit diesen Tastfühlern, welche die Na’vi quasi zu Empathen machen.
    <Mini-Spoiler Ende>
    Manche empfinden die Art und das Aussehen der blauhäutigen Pandora-Ureinwohner möglicherweise kitschig. Doch mir sagt das zu. Endlich mal keine Tentakel-Schleimmonster.
    Die Na’vi und die Avatare tragen die Gesichtszüge der Darsteller, weshalb man sie gut auseinanderhalten und wiedererkennen kann ( besonders gut gelingt dies mit Sigourney Weavers Figur ^^ ).
    Dann wären da noch die futuristischen Waffen und Technologien der menschlichen Kolonialisten. Zu denen kann ich allerdings nicht viel sagen, da ich mich mit sowas nicht besonders auskenne. Sehen allerdings sehr beeindruckend aus.


    FAZIT:
    Visuell atemberaubend und visionär. Handlungsmässig eher altbacken aber auch sehr emotional und mystisch. Cameron ist ein ganz besonderer Wurf mit „Avatar“ gelungen. Ich empfehle den Film allen Gleichgesinnten ( am besten in 3D ).





    Ich hoffe der Film wird erfolgreich genug sein, damit wir in den Genuss einer Fortsetzung kommen … obwohl der Film ohne Zweifel auch für sich alleine stehen kann.

    Ich habe noch mehr zu sagen, aber dafür warte ich, bis die anderen soweit sind, daß ich mit ihnen quatschen kann.

  10. #85
    Mitglied Avatar von Makoto
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    im hohen Norden
    Beiträge
    1.494
    Nachrichten
    0
    Ich werds morgen auf mich zukommen lassen, denke aber auch, dass mich der FIlm ansprechen wird, mal schaun ;D

    @ Filmfreak:
    Falsch, das ist nicht nur so aufgenommen, du brauchst auch spezielle Projektoren um das wiederzugeben, da gibt es verschiedene Systeme.
    Entweder man braucht nur einen Projektor oder man nimmt 2, dann gibts die Variante mit spezieller Leinwand, etc, pp.

    Wenn du dich informieren willst, dann ist das hier ganz gut, direkt was ziteren um das zu erklären ist aber schwer, weil es zu viele unterschiedliche Möglichkeiten gibt.
    klick mich

  11. #86
    Moderator Duckfilm Avatar von Huscheli
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5.086
    Nachrichten
    0
    Habe mir Avatar auch heute angesehen, Englisch und 3D. Es hat mir sehr, sehr gut gefallen. Die Animationen sind wirklich sehr gut - das beste, was man zur Zeit wohl hinkriegt.
    Wenn man Dances with Wolves, Last Samurai und Pocahontas kennt, kennt man die Story. Da hats weder Überraschungen noch sonst was. Trotzdem mag ich sowas, von dem her tu es nicht weh, so ne Story einmal mehr zu schauen. Aber ehrlichgesagt...mich hätte der Film schon gefesselt, wenn es überhaupt keine Story gehabt hätte, sondern lediglich Landschaftsaufnahmen von Pandora. Ich will dort in die Ferien~

    Übrigens so ein typischer Film, der auf nem kleinen Bildschirm wohl nur halb so toll wirkt. Freue mich aber sehr auf die Blu Ray~

  12. #87
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    Original von Huscheli
    ... sondern lediglich Landschaftsaufnahmen von Pandora. Ich will dort in die Ferien~
    Das dachte ich auch!
    Allerdings in einem schlanken Avatar-Körper ( mag nicht ständig ein Atemgerät tragen und will außerdem so doll klettern können )
    Ach und bitte in einer Gegend frei von bösartigen Carnivoren.


    Ach ja: http://www.youtube.com/watch?v=SegAIfpMS18

  13. #88
    Mitglied Avatar von Rain
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    9.112
    Nachrichten
    0
    Ich hab mir Avatar auch gestern Abend im Kino angeschaut und es war der bisher längste Film, den ich nicht vor dem eigenen TV gesehen habe. Man merkte zwar, wie lang der Film war (manchmal geht die Zeit ja wie im Flug vorbei) aber dennoch kam keine Langeweile auf - zumindest bei mir.

    Die Farbenvielfalt und -pracht sowie die ganzen visuellen Effekte waren wirklich fantastisch. Aber auch die Na´vi und alle anderen Lebewesen auf Pandaro sollte man nicht unerwähnt lassen, denn sie sahen toll aus und wurden stets ebenso in Szene gesetzt.

    Leider ist die Hauptstory in wenig in Vergessenheit geraten aber das ist nicht weiter schlimm, da die sowieso ein wenig öde war. Dafür hat man viele viele kleine Nebenstory erzählt bekommen, welche vllt ein wenig zu viel waren - d.h. ein oder zwei kleine Nebenstorys weniger hätten sicherlich gut getan.

    Im Ganzen war der Film war wirklich klasse und ich bin sehr froh, das ich ihn nun schon gesehen habe (hab mich sowieso die ganze Zeit auf den Film gefreut). Es wird zwar noch Ewigkeiten dauern, aber auf die Blu- ray freu ich mich schon jetzt, da ist die Qualität ja meist noch einmal ein klein wenig besser als im Kino.

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    882
    Nachrichten
    0
    War gestern in Avatar und hatte eigentlich keine großen Erwartungen. Der Film sah im Trailer nach nem 0815 "geile Effekte Null-Story" Film aus, ich wurde dann wirklich eines besseren belehrt.
    Der Film ist richtig gut, in jeder Hinsicht auf höchstem Niveau. Die Grundthematik (Indiana/Irak-Krieg) war zwar nicht neu aber die Umsetzung ist einfach so klasse, dass sie einen wirklich packt. Besonders die Charaktere waren perfekt ausgereift und wirklich glaubwürdig und das Szenario hatte eine unglaubliche Tiefe. Von den Effekten brauche ich nicht zu reden, das war ja von Anfang an klar, dass die neue Massstäbe setzt.
    Insgesammt ein klasse Film, solide Grundthematik, brilliant ausgearbeitet.

    Es gab eigentlich nur zwei Punkte die für mich nicht ganz funktioniert haben


    1. Ich hätte nicht gedacht das Jacke Sully einfach ohne zu zögern soviele seiner eigenen Leute umbringt. Schliesslich hat er ja bis vor einpaar Wochen noch mit denen am selben Tisch gegessen.
    2. Das Ende. Ich denke nicht das die Menschen einfach gehen und dann nie wieder kommen würden, oder waren die paar Hubschrauber etwa schon die gesammte Streitkraft der Erde? Haben die keine Atombomben etc. mit denen die den Planeten später einfach leer putzen können?


  15. #90
    Mitglied Avatar von Kayka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Metropolis
    Beiträge
    3.774
    Nachrichten
    0
    Geniales Ava Underdog. +1

  16. #91
    Moderator Duckfilm Avatar von Huscheli
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5.086
    Nachrichten
    0

    1. Ich hätte nicht gedacht das Jacke Sully einfach ohne zu zögern soviele seiner eigenen Leute umbringt. Schliesslich hat er ja bis vor einpaar Wochen noch mit denen am selben Tisch gegessen.
    2. Das Ende. Ich denke nicht das die Menschen einfach gehen und dann nie wieder kommen würden, oder waren die paar Hubschrauber etwa schon die gesammte Streitkraft der Erde? Haben die keine Atombomben etc. mit denen die den Planeten später einfach leer putzen können?
    Das habe ich mir auch überlegt, allerdings habe ich dafür "Lösungen".


    1. Naja, wenn du praktisch innem halben Holocaust dabei warst, sind dir die Pseudo Freunde, die du wohl eh nicht lange kanntest, eher egal. Ich meine, hauptsächlich hing er ja eh mit den Wissenschaftlern rum, und die waren ja auch auf seiner Seite, von dem her... Plus, er ist verliebt. Liebe macht blind und so XD

    2. Nun, Atombomben hätten vermutlich das wertvolle Steinchenzeug mitgeschmolzen. Aber ja, ewig wegbleiben tun die Menschen wohl eh nicht. *hust* Fortsetzung *hust*


  17. #92
    Mitglied Avatar von Rain
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    9.112
    Nachrichten
    0
    Ich weiß nicht, ob man auf eine Fortsetzung hoffen darf. Immerhin ist Cameron dafür bekannt, das er seine Filme nicht so enden lässt, das es eine Fortsetzung geben "muss" (sofern der Film natürlich erfolgreich ist). Außerdem macht Cameron was er will und dies absolut erfolgreich.

    Und für mich ist es eigentlich nicht verwunderlich, das sich Sully eher auf die Seite der Na´vi geschlagen hat. Immerhin hat er bei denen seine meiste Zeit verbracht und bei den Menschen (zumindest die dort vor Ort waren) viel viel weniger. Desweiteren sah er es als falsch an und hat sich eben auf die Seite der "Gerechtigkeit" gestellt.

  18. #93
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.573
    Nachrichten
    25
    Original von Makoto
    Ich werds morgen auf mich zukommen lassen, denke aber auch, dass mich der FIlm ansprechen wird, mal schaun ;D

    @ Filmfreak:
    Falsch, das ist nicht nur so aufgenommen, du brauchst auch spezielle Projektoren um das wiederzugeben, da gibt es verschiedene Systeme.
    Entweder man braucht nur einen Projektor oder man nimmt 2, dann gibts die Variante mit spezieller Leinwand, etc, pp.

    Wenn du dich informieren willst, dann ist das hier ganz gut, direkt was ziteren um das zu erklären ist aber schwer, weil es zu viele unterschiedliche Möglichkeiten gibt.
    klick mich
    Ähm, ich weiß das man dazu spezielle Projektoren braucht.... ist ja schließlich ein neues Verfahren. Es wurde mit speziellen Kameras aufgenommen und der spezielle Projektor liefert die (codierten) Bilder, doch die Brille entschlüsselt alles [ dazu habe ich bereits was gepostet - HIER ]. Vor kurzem war da was im "Treffpunkt Kino", da haben sie den Projektor von SONY vorgestellt, der unmengen an Strom pro Stunde frißt, also nichts für den Hausgebrauch Da stand auch, das die Kamera mit zwei Linsen von niemand anderem als James Cameron mit noch jemand anderen entwickelt wurde. Irgendwann wird es das auch für daheim geben. Mich spricht 3D jedenfalls noch nicht an.

  19. #94
    Mitglied Avatar von Kayka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Metropolis
    Beiträge
    3.774
    Nachrichten
    0
    Avatar ist doch seit Ewigkeiten als Trilogie geplant. Da kommt noch einiges auf uns zu.

  20. #95
    Mitglied Avatar von Kayka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Metropolis
    Beiträge
    3.774
    Nachrichten
    0
    Übrigens an die Leute die den Film schon gesehen haben:

    Wie ist denn die deutsche Synchronisation? Ich geh mal davon aus das man die auch so ein bisschen mit dem O-Ton ausm Trailer vergleichen kann.

  21. #96
    Moderator Duckfilm Avatar von Huscheli
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5.086
    Nachrichten
    0
    Original von Kayka
    Avatar ist doch seit Ewigkeiten als Trilogie geplant. Da kommt noch einiges auf uns zu.
    Ich glaube das Trilogie Dings bezieht sich auf das andre Avatar

    Ich hab "leider" die englische Version gesehn. Deutsch tu ich mir eigentlich nie an, von daher kann ich ned helfen... XD

  22. #97
    Mitglied Avatar von ADrian
    Registriert seit
    04.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    6.213
    Nachrichten
    0

    James Cameron's AVATAR

    Ich denke doch, dass dieser Film einen Thread hier haben sollte, auch wenn das Forum ja nicht mehr allzu aktiv ist.

    AVATAR hat mich gestern ganz schön aus den Socken gehauen. Ich hatte hohe Erwartungen und die wurden mehr als erfüllt. Die Story ist vielleicht nicht wahnsinnig originell oder tiefsinnig, aber dafür sehr mitreißend und spannend und die Charaktere funktionieren bestens. Insbesondere überzeugt natürlich die visuelle Komponente, die mir echt die Kinnlade runterklappen ließ (ich glaube, mein Mund stand für die Hälfte des Films offen ). So eine ideenreiche, umfassende und wunderschöne Fantasiewelt gab es noch nie auf der Leinwand zu sehen. Dazu sind die Effekte wirklich das beste, was es je zu sehen gab. Es mag sein, dass z.B. die Rendering-Software an sich nicht viel besser ist als bei anderen CGI-Spektakeln, aber die Kreativität, das Können und die Präzision, mit denen die Landschaften und die Bewegungen (v.a. die Mimik) der Figuren umgesetzt wurden, suchen ihresgleichen. Obendrein sind die Actionszenen, Kamerafahrten etc. so gut inszeniert, dass man kaum anders kann, als mitzufiebern. Besonders die Flug-Sequenzen haben mich begeistert. (und: man erkennt immer, was passiert!)

    Leider hat die Story ein paar Momente, die übel nach New Age und Ethno-Kitsch riechen. Ich bin ja eigentlich recht aufgeschlossen gegenüber Öko-Messages und dergleichen, aber da trägt Cameron selbst für mich leider oft viel zu dick auf. Wenn diese schwer zu verdauenden Kitsch-Momente nicht wären, wäre es meiner Meinung nach ein fast perfekter Film.

    Deswegen sage ich trotz Kitsch und Klischees: man muss den Film sehen! Das ist sich jeder Film- und SF-Fan schuldig. Am besten in 3D, denn das 3D zieht einen erst richtig in die fantastische Filmwelt hinein und repräsentiert den besten Einsatz des Effekts, den ich bisher erlebt habe. Für mich war es eines der beeindruckendsten und atemberaubendsten Kino-Erlebnisse meines Lebens.

    Mein Rating: 9/10
    JAZAM! - die Comic-Anthologie. Jetzt bestellen!

    mein Blog: www.adrian-vom-baur.de
    twitter: @adrianvom

  23. #98
    Mitglied Avatar von Kayka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Metropolis
    Beiträge
    3.774
    Nachrichten
    0
    Originally posted by Huscheli
    Original von Kayka
    Avatar ist doch seit Ewigkeiten als Trilogie geplant. Da kommt noch einiges auf uns zu.
    Ich glaube das Trilogie Dings bezieht sich auf das andre Avatar

    Es bezieht sich genau wie ich auf Camerons Avatar.

    Originally posted by Huscheli
    Ich hab "leider" die englische Version gesehn. Deutsch tu ich mir eigentlich nie an, von daher kann ich ned helfen... XD
    Ich auch nicht, aber ich bin leider gezwungen.

  24. #99
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    Genau, es heisst, daß es Cameron selber ist, der eine Trilogie aus AVATAR machen möchte. Natürlich nur, wenn der erste Film erfolgreich ist und genau das scheint einzutreffen.
    Und ja, der "andere Avatar" wird auch eine Trilogie.




    Ansonsten wollte ich noch was zur "Drachenzähmung" sagen. Ich weiß nicht, ob ich bloss zu tierlieb bin, aber die kam mir fast wie eine Vergewaltigung vor. Ich meine, weil der Reiter das bockige Wesen mit Gewalt am Boden hält, um anschliessend gewissermaßen durch das "Andocken" in sein Innerstes gewaltsam einzudringen.
    Nja, dieses "Andocken" fand ich überhaupt extrem intim.
    Ob die Na'vi diese Praktik auch untereinander ausüben? Bei gewissen Momenten?


    Bezüglich der Gaia-Hypothese im Film: Ich selber fand es stark ausgearbeitet - richtig emotional - und gar nicht wie albernes Ethno-Kitsch, wie manche amerikanischen Stimmen verlautbaren. Da kenne ich anderes.
    Möchte jemand was Konstruktives zur Thematik sagen? Jetzt speziell auf den Film bezogen, nicht allgemeine Ablehnung oder Befürwortung.

  25. #100
    Mitglied Avatar von Makoto
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    im hohen Norden
    Beiträge
    1.494
    Nachrichten
    0
    Ich hab den Film heute gesehen und ich muss sagen, ich war begeistert.
    Von der Story, von der Umsetzung, der Film ist einfach sehr begreifend und ich hab so manches Mal gedacht "scheiß Menschen, scheiß Amis"... wie so oft, schienen es da ja mal wieder nur Amis zu sein xD
    Die deutsche Synchro fand ich soweit auch ok, aber ich kenne die englische ja nicht, aber soweit kann man sich nicht beschweren, zumal die Na'vi "unsere Sprache" ja auch mit Dialekt gesprochen haben, also alles extrem passend und es gab auch keinen Moment, wo ich mir gedacht habe, dass das nu nicht passt (ok, bis auf die Anreisezeit am Anfang vielleicht)



    Was die Menschen angeht, so denke ich mal, dass die mit mehr Streitkräften nochmal zurück kommen werden. In spätestens 13-14 Jahren nach dem momentanen Film. Ich denke mal, dass Jack die Augen wieder aufgeschlagen hat, war dafür eine kleine "Einleitung".
    Auf alle Fälle habe ich mir schon gedacht, dass es noch eine Fortsetzung geben wird, bevor ich es hier gelesen habe xD



    Zu der Pause muss ich sagen, dass meine Augen doch recht dankbar dafür waren, da man sich zum Einen ja erstmal an die Brille und das Gucken gewöhnen muss und das zum Anderen bei einigen Stellen für mich recht anstrengend war

    besonders recht am Anfang, wo er das erste Mal mit dem Avatar unterwegs ist und dann nachts gegen die schwarzen "Wölfe" oder was das nun waren gekämpft hat. Ich fand das unheimlich schwer zu erkennen, bzw zu erfassen.
    Ein Kumpel, bzw beide hatten Probleme, als er das Erste Mal in den Avatar gereist ist und durch das "Licht" gegangen ist.



    Alles in Allem ein sehr gelungener Film und selbst bei dem Preis werde ich ihn mir wohl nochmal anschauen und evtl auch noch auf Blue Ray holen, auch wenn der sicherlich noch lange nicht so toll wirkt.

    edit: ich will auch so nen Drachen :biddö:


    edit 2: wie hieß nochmal die Götting oder der Gott? Eiya oder so? Ich komm nicht mehr auf die Schreibweise ><"

Seite 4 von 17 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.