szmtag Avatar - Aufbruch nach Pandora - Seite 2
Seite 2 von 17 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 423
  1. #26
    Natalie Wormsbecher Avatar von Menolly
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.907
    Nachrichten
    0
    Oh, Hautunregelmäßigkeiten und Fältchen gibt es auch in Computer- und Videospielen, durchaus! Vor allem mit den neuesten Konsolen, die auch HD problemlos bieten, ist sowas fast schon Standard geworden. Allein Mass Effect (auch Sci Fi mit grossartigen Alien Designs! *__*) könnte es gut mit dieser Optik aufnehmen, schätze ich. :3

    Screenshots:
    http://xboxoz360.files.wordpress.com...7062922291.jpg
    http://xbox360media.gamespy.com/xbox...6112214207.jpg
    http://cache.kotaku.com/assets/resou...07/12/wrex.jpg
    http://www.endsights.com/wp-content/...ass-effect.jpg

    Usw... Dabei ist dieses Spiel mit fast zwei Jahren ja fast schon als "alt" zu bezeichnen. XDD Natürlich ist es immer noch Game Grafik (d.h auch da sind nicht alle Bewegungen immer überzeugend), aber unglaublich gut gemacht und vor allem bei Standbildern sehr realistisch. Und bei PCs sind ja die grafischen Möglichkeiten ja fast schon nach oben offen. ^^; Bin aber kein großer PC-Spieler, darum kann ich dazu nicht viel sagen. *schulterzuck*

    @Kayka: Hm, also das Design ist es nicht unbedingt, denke ich... Man kann ja auch mit ungewöhnlichem Design überzeugen. Und dieses find ich gar nicht mal schlecht. ^^ Die Nasen sind interessant. °__^ Es ist einfach die Art, wie sie sich bewegen, wie sie schauen, das Timing und die Flüssigkeit der Bewegungen. Es wirkt künstlich... Ist halt schwer zu erklären, aber man merkt, dass es keine Schauspieler in Masken, sondern animierte Computergrafiken sind... Vielleicht wird die Endfassung aber auch besser, das muss man dann vor Ort beurteilen. °__^

  2. #27
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.261
    Nachrichten
    629
    Original von Menolly
    @Kayka: Hm, also das Design ist es nicht unbedingt, denke ich... Man kann ja auch mit ungewöhnlichem Design überzeugen. Und dieses find ich gar nicht mal schlecht. ^^ Die Nasen sind interessant. °__^ Es ist einfach die Art, wie sie sich bewegen, wie sie schauen, das Timing und die Flüssigkeit der Bewegungen. Es wirkt künstlich... Ist halt schwer zu erklären, aber man merkt, dass es keine Schauspieler in Masken, sondern animierte Computergrafiken sind... Vielleicht wird die Endfassung aber auch besser, das muss man dann vor Ort beurteilen. °__^
    Genau das ist es. Es wirkt einfach künstlich im Gesamtbild - deswegen meinte ich ja, dass es schwer festzumachen ist. Es ist einfach die Flüssigkeit...

    Aber wenn es gesagt wurde: Wieso sollen denn die Figuren cartoonartig wirken? Ist das nicht eigentlich irgendwie ein wenig eigenartig, wenn man dazu schon ein fähiges Medium hat und auch grad noch 3D verwendet (Dinge, die extra auf "greifbarkeit" hindeuten)?
    Irgendetwas muss doch dann dahinter stecken...


    Bisher wirkt es auf mich nur wie ein ganz gewöhnlicher Sci-Fi-Film mit Fantasytendenzen, da ich eben kein Hintergrundwissen dazu habe, dass es als etwas Besonderes ausweist (ausser, dass es in 3D ist, was im Moment wieder modern wird).
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

  3. #28
    Mitglied Avatar von Kayka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Metropolis
    Beiträge
    3.774
    Nachrichten
    0
    Ich denke ein Film an dem ein Cameron mehr als ein Jahrzehnt gearbeitet hat und für den er neue 3D Technologien entwickelt hat, wird auf einem Computer Screen zu Hause sicherlich nicht die gewünschte Art des Eindrucks hinterlassen wie ein Screening in einem 3D Imax Kino. Dennoch halte ich das Teil jetzt schon für einen beeindruckenden Teaser der durchblicken lässt das der Film voller Potenzial steckt.

    Und zu den CGI Kommentaren. Ich halte diesen Part bspw. für absolut plastisch und realistisch. Dazu kommen noch die ganzen Dschungelhintergründe, Maschinen und das ganze andere Zeug das eben nicht im Vordergrund steht und dennoch hervorragend aussieht:


  4. #29
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    Original von Menolly
    Oh, Hautunregelmäßigkeiten und Fältchen gibt es auch in Computer- und Videospielen, durchaus! Vor allem mit den neuesten Konsolen, die auch HD problemlos bieten, ist sowas fast schon Standard geworden. Allein Mass Effect (auch Sci Fi mit grossartigen Alien Designs! *__*) könnte es gut mit dieser Optik aufnehmen, schätze ich. :3

    Screenshots:
    http://xboxoz360.files.wordpress.com...7062922291.jpg
    http://xbox360media.gamespy.com/xbox...6112214207.jpg
    http://cache.kotaku.com/assets/resou...07/12/wrex.jpg
    http://www.endsights.com/wp-content/...ass-effect.jpg
    Also ich finde Avatar sieht definitiv realistischer aus.
    Auf den Fotos ( die ich als Beispiel gepostet habe ) wirkt die Figur auf mich wie ein Mensch in prothetischer Maske und nicht wie eine CGI-Figur.


    @Kayka: Hm, also das Design ist es nicht unbedingt, denke ich... Man kann ja auch mit ungewöhnlichem Design überzeugen. Und dieses find ich gar nicht mal schlecht. ^^ Die Nasen sind interessant. °__^ Es ist einfach die Art, wie sie sich bewegen, wie sie schauen, das Timing und die Flüssigkeit der Bewegungen. Es wirkt künstlich... Ist halt schwer zu erklären, aber man merkt, dass es keine Schauspieler in Masken, sondern animierte Computergrafiken sind... Vielleicht wird die Endfassung aber auch besser, das muss man dann vor Ort beurteilen. °__^

    Das Design. Man hat eben den Aliens ein felines Aussehen gegeben ( siehe v.a. die Nasen, die doch sehr katzenartig ausschauen ).
    Sähen folgende Designs besser aus?


    Und was die unrealistischen Bewegungen angeht.
    Ich dachte eigentlich, daß man die Schauspieler in ein spezielles Suit gesteckt hat und daß sie die Bewegungen vorgemacht haben. Und daß später die CGI-Figuren eingefügt wurden. :wiry:

    Ich meine es gibt Schauspieler für die Avatare UND die Na'vis.
    O.K. Die Avatare hatten zu Anfang noch ihr menschliches Aussehen, aber die Aliens sahen von Beginn an so aus. Wozu hätte man sonst für diese Schauspieler casten müssen, wenn nicht für die Bewegungen?

  5. #30
    Natalie Wormsbecher Avatar von Menolly
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.907
    Nachrichten
    0
    Ja, das Motion Capture System. Allerdings hat es auch seine "Schwächen", wenn man das so sagen kann. Man kann z.B. keine Menschen aufnehmen, die 10m in die Höhe springen und sich dabei auf riesige Reptilien schwingen. °__^ (Als Beispiel aus dem Trailer.) Oder die Gesichtsausdrücke - das kann man auch nicht mit Motion Capture machen. Das wird dann komplett digital erstellt, jeder "Muskel" eigens bewegt und Schritt für Schritt aufgenommen. Und da können sich dann auch kleine Fehlerchen einschleichen. ^^

    Der Trailer sieht ja gut aus! Ich sage ja nichts. Aber eben nicht nach etwas Außergewöhnlichem oder Neuartigem. Es ist halt ein ganz normaler Animationsfilm... mit ein paar Cuts zu echten Menschen. Haha! Aber wie gesagt, abwarten. Das, was z.B. mich von einem Film überzeugt ist nicht unbedingt die Optik oder die Technik - es ist die Story und die schauspielerische Leistung, sowie interessante und außergewöhnliche Dialoge und natürlich die Logik, die gerade bei einem SciFi funktionieren sollte. Und all das kann man anhand des Trailers noch nicht beurteilen... Mal sehen, wie der Film so wird. ^^

    BTW, verstehe ich das richtig, wurde das Alien-Design jetzt etwa geändert? O__o Warum?

  6. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    5.498
    Nachrichten
    0
    Original von Menolly
    Oder die Gesichtsausdrücke - das kann man auch nicht mit Motion Capture machen. Das wird dann komplett digital erstellt, jeder "Muskel" eigens bewegt und Schritt für Schritt aufgenommen.
    Hm, da wäre ich mir nicht so sicher. Bei "I, Robot" wurde Sonny (der Haupt-Roboter) ja auch von einem Menschen gespielt und der Roboter-Körper per CGI am PC eingefügt. Aber seine Mimik, seine Gesichtszüge und Emotionen wurden auch auf diese Art und Weise übernommen, das wurde in den Audiokommentaren und dem Bonusmaterial in Endlosschleife betont. Dass die Mimik des Schauspielers so unglaublich wichtig gewesen wäre und dass alle Emotionen des Charakters die Emotionen des Schauspielers sind.

    Wie das bei Avatar gemacht wurde/wird, weiß ich jetzt natürlich nicht. Aber die Gesichtszüge und die Mimik der Schauspieler zu übernehmen und auf die CGI-Figur zu übertragen, ist definitiv möglich.

  7. #32
    Natalie Wormsbecher Avatar von Menolly
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.907
    Nachrichten
    0
    Natürlich kann man auch Elektroden ins Gesicht kleben, aber dennoch wird man nie hundertprozentig die Realität einfangen können, denn ein Gesicht hat einfach zu viele Muskeln! Manche bewegen sich offensichtlich, andere nur subtil. Um das wirklich so in den PC zu kriegen, müsste man eher ein Gesicht in flüssige Elektrodenmasse tauchen oder so! Haha! (SciFi lässt grüßen! °__^) In der Regel versucht man erst die groben Bewegungen einzufangen und die Feinarbeit wird dann von Hand zuende geführt - idealerweise mit Referenzfotos und Spiegel zur Überprüfung. Dennoch ist es, soweit ich weiß, noch nie gelungen, eine Figur (Mensch?) zu erschaffen, bei dem man nicht gemerkt hätte, dass er am PC entstanden ist... Vielleicht wird es sowas ja mal geben, wer weiß. In Zukunft ist bestimmt alles möglich. °__^ Die Figur, wo man bislang der Realität am nächsten gekommen ist, war wohl Gollum und selbst bei dem sieht man sofort, dass das ne PC-Figur ist und kein reales Wesen...

    Dieser Abschnitt aus einem Wikipedia-Artikel zu Motion Capture ist auch interessant:
    Die Bewegungen bei Motion Capturing können einen künstlichen Eindruck machen, obwohl die zugrundeliegenden Daten eines natürlichen Ursprungs sind. Das rührt daher, dass das sogenannte Retargeting ( das Übertragen von Animationsdaten auf einen virtuellen Charakter mit möglicherweise unterschiedlicher Statur ) ein komplexer Prozess ist. Unterscheiden sich der menschliche Darsteller und die Computerfigur in der Physiognomie, müssen die Daten in irgendeiner Form umgerechnet werden. Dienen die Bewegungen eines normal gewachsenen menschlichen Darstellers beispielsweise dazu einen Zwergen mit sehr kurzen Beinen zu bewegen, muss die Entscheidung getroffen werden, ob beim Gehen die Art der Bewegung übertragen wird ( dann geht der Zwerg natürlich, macht aber sehr kleine Schritte ) oder die absolute Distanz verwendet wird ( in diesem Fall macht der Zwerg Riesenschritte, was möglicherweise unnatürlich aussieht oder ganz unmöglich ist ). Da die grundsätzliche Problematik bei jeder Anpassung von Motion Capture Daten auf einen künstlichen Charakter vorhanden ist, ist dieser Prozess eigentlich der komplexeste Teil des Ganzen, wenn man funktionierende Motion Capture Daten zur Verfügung hat. In größeren Produktionen werden daher die Bewegungsdaten öfter von erfahrenen Animatoren nachbearbeitet oder gar nur als Vorlage für Handarbeit benutzt ( Titanic - der Begriff hierfür ist die sog. Rotoanimation ).
    All diese Animationstechniken sind sehr kompliziert und je mehr der Mensch zur Auswertung gefordert ist, umso mehr Fehler können sich auch einschleichen... Das ist nur normal... ^^ Und je "unmenschlicher" das animierte Wesen ist, umso schwerer fällt es, es glaubhaft zu animieren.

    (BTW: Warum verhalten sich die "Aliens" auf Pandora so... menschlich? Sie weinen, sie lachen, machen verblüffte Gesichter. Auch wenn das aus der Realität entnommen wurde, ist es doch seltsam, dass Aliens sich so menschlich verhalten. Schließlich sind sie keine Menschen, also haben sie vielleicht auch andere Ausdrücke für ihre Emotionen. Tiere lachen ja auch nicht, wie Menschen, höchstens die Menschenaffen. XDD Aber eine lachende Katze z.B. wird man wohl nirgends finden. °__^ Vielleicht wäre es also besser gewesen, die Aliens ein wenig "unmenschlicher" darzustellen, dann gäbe es auch keine Diskussionen bezüglich des Realismus... Vielleicht. ^^)

  8. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    2.532
    Nachrichten
    0
    Original von Snow
    Original von Menolly
    Die Figur, wo man bislang der Realität am nächsten gekommen ist, war wohl Gollum und selbst bei dem sieht man sofort, dass das ne PC-Figur ist und kein reales Wesen...
    an was?
    schonmal son grauen typen mit so großen augen gesehen? echt mal

    aber zum realismus: http://www.youtube.com/watch?v=UYgLFt5wfP4
    ich find man merkt kaum, dass das nicht echt ist

  9. #34
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    Vielleicht deshalb, weil wir wissen, daß es nicht real ist und dieses Wissen lässt unseren Verstand sich einfach weigern dies als echt zu akzeptieren?
    Btw. wie hätten die Menschen vor 50 Jahren eine Figur wie Gollum empfunden? Wäre er für diese nicht etwa schockierend real? Ist es bloss Gewöhnung?


    Original von Menolly
    Natürlich kann man auch Elektroden ins Gesicht kleben, aber dennoch wird man nie hundertprozentig die Realität einfangen können, denn ein Gesicht hat einfach zu viele Muskeln! Manche bewegen sich offensichtlich, andere nur subtil. Um das wirklich so in den PC zu kriegen, müsste man eher ein Gesicht in flüssige Elektrodenmasse tauchen oder so! Haha! (SciFi lässt grüßen! °__^)
    Ich frage mich, ob man für die Aliens in der Nahaufnahme nicht doch Menschen in prothetischer Maske hergenommen hat und bloss vielleicht hinterher ein wenig den oberen Gesichtsteil per CGI nachbearbeitet haben ( wie z.B. bei Voldemort, bei dem sie Ralph Fiennes die Nase "weggezaubert" haben ). Der Film ist ja "nur" zu 60% CGI, laut dem Regisseur.

    (BTW: Warum verhalten sich die "Aliens" auf Pandora so... menschlich? Sie weinen, sie lachen, machen verblüffte Gesichter. Auch wenn das aus der Realität entnommen wurde, ist es doch seltsam, dass Aliens sich so menschlich verhalten. Schließlich sind sie keine Menschen, also haben sie vielleicht auch andere Ausdrücke für ihre Emotionen.
    Aber sie sind doch humanoid. Und wer sagt denn, daß sie sich menschlich verhalten? Vielleicht verhalten wir uns ähnlich wie sie, nicht umgekehrt.
    So nach dem Motto: Die Affen verhalten sich nicht menschenähnlich, sondern die Menschen verhalten sich affengleich.
    Jaja, der Chauvinismus der menschlichen Art ( die sich allen anderen Kreaturen automatisch als überlegen betrachtet ).

    Tiere lachen ja auch nicht, wie Menschen, höchstens die Menschenaffen. XDD Aber eine lachende Katze z.B. wird man wohl nirgends finden. °__^ ^^)

    http://nightlycandywithnanaadwoa.fil...2/cheshire.jpg


    Vielleicht wäre es also besser gewesen, die Aliens ein wenig "unmenschlicher" darzustellen, dann gäbe es auch keine Diskussionen bezüglich des Realismus... Vielleicht. ^^)
    Ich hingegen finde es gut, die Aliens mal nicht als schlabbrige Tentakelmonster auftreten zu lassen.
    Wieso müssen die überhaupt ausschauen wie z.B. Insekten ( District 9 ) ... wieso nimmt man stets ein Design, welches in den Augen der Menschen eher abstossend wirkt? Dürfen sie nicht mal anderen Tieren ähneln als Insekten oder Oktopusse ( z.B. wie hier Katzen )?
    Alien = Monströsität = mehr Realismus?

  10. #35
    Natalie Wormsbecher Avatar von Menolly
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.907
    Nachrichten
    0
    Original von Seraphina
    Vielleicht deshalb, weil wir wissen, daß es nicht real ist und dieses Wissen lässt unseren Verstand sich einfach weigern dies als echt zu akzeptieren?
    Btw. wie hätten die Menschen vor 50 Jahren eine Figur wie Gollum empfunden? Wäre er für diese nicht etwa schockierend real? Ist es bloss Gewöhnung?
    Ich denke, es ist eher andersherum. Wir -wissen- zwar, dass das auf der Leinwand nicht real sein kann, aber unsere Augen täuschen uns und lassen uns glauben, dass "es" tatsächlich mit den realen Figuren interagiert. So funktioniert ja auch ein Film an sich - wir wissen zwar, dass es viele Einzelbilder sind, aber unsere Augen lassen uns glauben, dass es eine echte Bewegung ist, die wir sehen. Instinktiv glauben wir also erstmal allem, was wir sehen und unser Verstand warnt uns, wenn was nicht stimmt, dass es vielleicht doch nicht real ist oder etwas einfach falsch ist. Wenn sich nur ein Muskel im Gesicht nicht bewegt, falsch bewegt, die Schatten falsch fallen und uns das auffällt (ob bewusst oder unbewusst), ist der Zauber vorbei. Und das macht die Vermischung von Animation und Realem ja so schwer! Denn im Gegensatz zum reinen Animationsfilm, wo man ja praktisch in eine eigene Welt mit eigenen physikalischen Gesetzen geworfen wird, haben wir hier den direkten Vergleich. Der echte Mensch wird dem animierten Wesen entgegengestellt und automatisch vergleichen wir und sehen dann auch den kleinsten Unterschied. Wenn vielleicht auch nicht bewusst. Aber ich denke, dass der Großteil der Menschen eine animierte Figur auf Anhieb von einem realen Menschen unterscheiden könnten, wenn sie direkt nebeneinander agieren würden.

    (BTW im Youtube Video hab ich schnell gemerkt, dass die Frau nicht echt sein kann. Die Bewegungen waren klasse, ja. Aber irgendwas um den Mund stimmte nicht, auch das Gesicht war nicht "perfekt" - oder zu perfekt, zu glatt. XDD Gesichter sind nun mal am schwersten zu animieren, denn der durchschnittliche Mensch hat von Natur aus ein hervorragendes Auge für Gesichter, Emotionen und kann die kleinste Gefühlsregung seines Gegenübers wahrnehmen. Darum liegt es oft am Gesicht, wenn der "Zauber" durchschaut wird. °__^)

    Zum Teil liegt es aber auch an der heutigen Technik. Und damit meine ich die Filmtechnik an sich. Das hochauflösende Filmen, BluRayDiscs usw. Je schärfer das Bild, umso deutlicher werden Abweichungen. Auf einer Krizzel-Flimmerkiste kann man bestimmt die wenigsten digitalen Effekte von realen unterscheiden, auf einem HD Fernseher mit 200Hz sieht man sie sofort...

    Klar ist das auch Erfahrung. Wenn man nicht wüsste, dass Animationen möglich sind, würde man wohl nicht sagen können, dass etwas nicht real ist. Man würde zwar instinktiv sehen, dass etwas nicht stimmt, woran es aber liegt, das könnte man wohl nicht sagen. XDD Vielleicht würde solche Menschen dann annehmen, dass einfach die Schauspielperformance schlecht sei oder so. Haha! Keine Ahnung. ^^

    Ich frage mich, ob man für die Aliens in der Nahaufnahme nicht doch Menschen in prothetischer Maske hergenommen hat und bloss vielleicht hinterher ein wenig den oberen Gesichtsteil per CGI nachbearbeitet haben ( wie z.B. bei Voldemort, bei dem sie Ralph Fiennes die Nase "weggezaubert" haben ). Der Film ist ja "nur" zu 60% CGI, laut dem Regisseur.
    Ich denke nicht... Die Physiognomie der Aliens ist ja auch anders, als die eines Menschen. Es sind ja nicht nur die Nasen. Die Augen sind auch weeeesentlich größer, als die eines Menschen und weiter auseinander. Etc. Ein Mensch mit Maske ist das kaum...

  11. #36
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    Original von Menolly

    Ich denke nicht... Die Physiognomie der Aliens ist ja auch anders, als die eines Menschen. Es sind ja nicht nur die Nasen. Die Augen sind auch weeeesentlich größer, als die eines Menschen und weiter auseinander. Etc. Ein Mensch mit Maske ist das kaum...
    Ich meinte ein Mensch mit Maske und CGI-nachbearbeitet.
    D.h. sie haben ihm vielleicht die untere Gesichtshälfte belassen ( und bloss geschminkt bzw. mit Prothesen beklebt ) und die obere Gesichtshälfte dann hinterher animationstechnisch verändert, sodaß diese breite Nase und die weit abstehenden grossen Augen dabei herausgekommen sind.
    Das ginge ja schliesslich. Und die Münder der Aliens sehen ja exakt aus wie die der Schauspieler. Und wozu bräuchte man die Schauspieler, wenn sie eh alles selber animieren wollten. Für die Motion Capture Bewegungen könnte man eigentlich fast jeden hernehmen fällt mir ein. Dazu wäre kein extra Schauspieler nötig. Selbst als Gesichtsvorlage ... dann wäre ein geschminkter ( später ) nachbearbeiteter Mensch besser ( weil 1. realistischer und 2. arbeitssparender ).

  12. #37
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.288
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    4
    NEU:

    • mein PORTFOLIO - Comiczeichner für Wacom/Sony/Endemol/SpickMich/Samsung/T-Online/Bayer AG/JUUUPORT/ u.v.m.

  13. #38
    Mitglied Avatar von Rain
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    9.112
    Nachrichten
    0
    Ein schöner Trailer auch wenn die Figuren manchmal etwas zu kindisch wirken. Hätte es mir gern ein wenig erwachsener gewünscht. Werd den Film aber dennoch im Kino schauen und freu mich schon drauf. Mag die ganze Pracht genießen, die man gezeigt bekommt.

  14. #39
    Mitglied Avatar von lil-kit
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Zell a.H.
    Beiträge
    1.653
    Nachrichten
    0
    Aaaah, nach dem ersten Trailer dacht ich nur: hm, ok, könnte nett sein, aber nach diesem Trailer denke ich nur: grandios! Den MUSS ich sehen! Wunderschön die Ausarbeitung der Aliens, endlich mal nicht zu ernst, zu eklig, zu monströs, sondern...ah wie soll ich es ausdrücken? Einfach anders, als uns das Klischee so oft weismachen will ^^ es sind wunderschöne, starke und graziöse Lebewesen...und dann allein schon diese ganze Farbpracht! Ich merke meine Vorfreude steigt gerade von Sekunde zu Sekunde ^^

  15. #40
    Mitglied Avatar von Rain
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    9.112
    Nachrichten
    0
    Ich glaub das sich in diesem Punkt auch die meisten Meinungen auseinander bewegen werden. Den einen werden die Na´vi vom Aussehen her gefallen und ansprechen. Ihnen gefällt dieses "sanfte" und kindliche. Den anderen jedoch wird es eher weniger gefallen, da sie sich die Na´vi "realistischer" gewünscht hätten, ein wenig "erwachsener". Ich gehöre zu letzterem habe aber nichts gegen das, was ich zu sehen bekomme. Das gefällt mir auch, hätte es aber wiegesagt gern ein wenig anders gehabt. Die Farbenpracht ist aber dennoch fantastisch ;].

  16. #41
    Natalie Wormsbecher Avatar von Menolly
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.907
    Nachrichten
    0
    Nicht schlecht. Die Bewegungen sind diesmal besser. Ich bin schon gespannt auf den Film und werd ihn mir vermutlich anschauen. ^^ (Es sei denn, die ersten Kritiken sind so schlecht, dass ich es mir kurzzeitig doch anders überlege. °__^)

  17. #42
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    Cooler Trailer.
    Jetzt warte ich noch auf die deutsche Version, damit ich jedes einzelne Wort verstehe ( tue mich viel leichter mit geschriebenem statt mit gesprochenem englisch ).
    Im ersten Trailer wurde kaum was gesagt und hier dafür fast zuviel geredet. ^_~


    Original von Rain
    ... Ihnen gefällt dieses "sanfte" und kindliche. Den anderen jedoch wird es eher weniger gefallen, da sie sich die Na´vi "realistischer" gewünscht hätten, ein wenig "erwachsener".
    Kindlich? Wieso?
    Was sähe für dich denn "erwachsen" aus?

    Ich selber gehöre zu ersterer Gruppe. Endlich mal keine "hässlichen" ( im menschlichen Sinne ) Aliens.

  18. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2008
    Beiträge
    115
    Nachrichten
    0
    Hmm der Trailer im Kino ist ziemlich buntgrell, opulent und intensiv gewesen. Erinnerte mich etwas an die Hellboy2 Fabelwelt. Aber das war leider nur die visuelle Seite.
    Wenn ich mir hier die Infos so durchlese (mögen manche stimmen, manche nicht) so schreckt mich der Film doch schon eher ab. Teils dass es schon bereits soviele Hintergrundinformationen preisgegeben werden als auch die Story angerissen wird, grob wiedergegeben und Konflikte erwähnt werden. Soviele Infos führen meine Ansicht nach doch dazu dass man im Film selbst nicht mehr überrascht wird. Man geht rein.. Bunt.Krieg.Fabel.Happy.End .. Gehirn wieder an

    Und dann noch ein überlänge Film.. hmmm

    Keineswegs möchte ich diesen Film schlechtreden, denn besuchen werde ich dieses Fantasy-Epos (darf man dazu schon Epos sagen? )
    Ich bin nur ziemlich enttäuscht bereits jetzt soviele Infos und Fakten zu wissen
    (ja verdammt ich hätte es nicht lesen dürfen)

    Ich kann deshalb nicht schreiben: Bin gespannt..
    Eher: Mal schauen.

  19. #44
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.261
    Nachrichten
    629
    Original von Seraphina
    Ich selber gehöre zu ersterer Gruppe. Endlich mal keine "hässlichen" ( im menschlichen Sinne ) Aliens.
    Also hässliche Aliens sind aber meist auch die Bösen. In vielen Produktionen sind die Aliens "hübsch", wenn sie gute Hauptprotagonisten sind (oder majestätisch, harmlos oder etwas in der Gegend). Zumindest empfand ich das immer so.
    Man sieht ziemlich häufig, wer jetzt der Böse sein wird, wie immer in Hollywood. Am Ende bleiben die etwas "Hübscheren" übrig (halt was Hollywood darunter versteht) und das sind natürlich auch die "Guten" *sich duckt*

    Vielleicht bezog sich Rain mit dem kindlich auch auf die riesigen Augen. Die stechen ja auch ziemlich ins Auge.


    Und ja, in dem Trailer sehen die Bewegungen deutlich flüssiger aus. Aber ob ich den Film anschaue, weiß ich nicht. Ich werde wohl warten bis er erschienen ist und bis mir ein Bekannter darüber berichtet.
    Nach dem was bekannt ist, kann es halt alles und nichts werden.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

  20. #45
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    Und auf deutsch:
    http://www.youtube.com/watch?v=EzETGqZN6dU

    :rolling: :rolling: :rolling:

  21. #46
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.573
    Nachrichten
    25

  22. #47
    Mitglied Avatar von Seraphina
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Twilight-Zone
    Beiträge
    2.135
    Nachrichten
    0
    Die Umwelt auf Pandora sieht cool aus.

    Aber kann mir jemand mal sagen, ob man auch als Brillenträger einen 3D Film problemlos angucken kann? D.h. passt die 3D-Brille locker auf 'ne normale Sehhilfe drauf oder gar nicht oder muß man sie dran irgendwie festbinden, wei sie sonst dauernd verrutscht? Usw.

  23. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2006
    Beiträge
    3.446
    Nachrichten
    0
    Original von Seraphina
    Die Umwelt auf Pandora sieht cool aus.

    Aber kann mir jemand mal sagen, ob man auch als Brillenträger einen 3D Film problemlos angucken kann? D.h. passt die 3D-Brille locker auf 'ne normale Sehhilfe drauf oder gar nicht oder muß man sie dran irgendwie festbinden, wei sie sonst dauernd verrutscht? Usw.
    Ich bin auch Brillenträger und im Cinestar (ich denke in allen Kinos) sind die Brillen aus Plastik und sehr großzügig. Ich konnte sie bequem über die Brille ziehen und fand sie gar nicht störend.
    Bambule, Randale in Dortmund bleibt die Schale!!

  24. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2008
    Beiträge
    478
    Nachrichten
    0
    Original von lisalein
    Original von Seraphina
    Die Umwelt auf Pandora sieht cool aus.

    Aber kann mir jemand mal sagen, ob man auch als Brillenträger einen 3D Film problemlos angucken kann? D.h. passt die 3D-Brille locker auf 'ne normale Sehhilfe drauf oder gar nicht oder muß man sie dran irgendwie festbinden, wei sie sonst dauernd verrutscht? Usw.
    Ich bin auch Brillenträger und im Cinestar (ich denke in allen Kinos) sind die Brillen aus Plastik und sehr großzügig. Ich konnte sie bequem über die Brille ziehen und fand sie gar nicht störend.
    Deshalb trag ich Kontaktlinsen. Ich glaub im Cinemaxx gibt es nur so Pappdinger (?) --> hab da nur mal zwei frauen gesehen, die so was verpackt hatten
    3D ist zwar teurer aber ich glaub der Film kommt einfach besser, wenn man ihn in 3D sieht!

  25. #50
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.983
    Nachrichten
    0
    Original von Naminè
    Original von lisalein
    Original von Seraphina
    Die Umwelt auf Pandora sieht cool aus.

    Aber kann mir jemand mal sagen, ob man auch als Brillenträger einen 3D Film problemlos angucken kann? D.h. passt die 3D-Brille locker auf 'ne normale Sehhilfe drauf oder gar nicht oder muß man sie dran irgendwie festbinden, wei sie sonst dauernd verrutscht? Usw.
    Ich bin auch Brillenträger und im Cinestar (ich denke in allen Kinos) sind die Brillen aus Plastik und sehr großzügig. Ich konnte sie bequem über die Brille ziehen und fand sie gar nicht störend.
    Deshalb trag ich Kontaktlinsen. Ich glaub im Cinemaxx gibt es nur so Pappdinger (?) --> hab da nur mal zwei frauen gesehen, die so was verpackt hatten
    3D ist zwar teurer aber ich glaub der Film kommt einfach besser, wenn man ihn in 3D sieht!
    Ne keine Pappdinger, da sind auch im Cinemaxx welche aus Plastik. Zumindest in Hannover und eigentlich überall anders auch.

Seite 2 von 17 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.