Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Mitglied Avatar von Salamandra
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    9.646
    Nachrichten
    1

    [Manga] STALLION by Kôsen




    Zeichner: Studio Kôsen
    Preis: 10,90€
    Format: 190 Seiten; A5; Softcover
    Farbseiten: 2
    ISBN: 978-3-939484-06-6


    Klappentext:

    Der junge Indianer Stallion und der Cowbow Josey sind beide hinter dem gleichen Outlaw her. Beide jungen Männer haben durch den Outlaw Schreckliches erleben müssen. Anfangs stehen sich die beiden feindlich gegenüber.
    Doch um den Gesetzlosen zur Strecke zu bringen, müssen sich die beiden verbünden. Können sie ihre Differenzen beiseite legen, um zum Ziel zu kommen?

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2009
    Beiträge
    34
    Nachrichten
    0

    RE: STALLION

    ich selbst habe bisher nur die leseprobe gelesen muss aber sagen das mich die neugierig gemacht hat
    Freut mich!

    Es lohnt sich wirklich, mal reinzuschauen. Und... (hier mal Schleichwerbung einschieb) wenn das Manga über den Verlagsshop bestellt wird - nähmlich hier - dann gibt's auch noch ein Poster von uns dazu.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Kritze
    Registriert seit
    07.2007
    Beiträge
    1.937
    Nachrichten
    0
    Mir hat die Kurzgeschichte mit dem Dämonen, hinten im Band, fast noch besser gefallen, als die Hauptgeschichte :> Was nicht bedeuten soll, dass ich sie schlecht fand, was nämlich nicht stimmen würde. Aber ich glaube, Cancellation of Darkness war einfach mehr meine Richtung.

    Hab das Poster übrigens an meiner Wand hängen. Ein Freund von mir findet es "erotisch" - ich übrigens auch. :> War fast schon zu schade, um es mit Reißnägel festzumachen.

  4. #4
    Mitglied Avatar von otaku-jackie
    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.696
    Nachrichten
    0
    hat mich auch neugierig gemacht, besonders der Indianer Stallion gefällt mir sehr gut
    ich denke, ich werde mir den Manga wohl auch im Shop bestellen, damit ich das gratis Poster auch bekomme
    Maybe there's a God above
    but all I've ever learned from love
    was how to shoot somebody who howled to you
    And it's not a cry that you can hear at night
    it's not somebody who's seen the light
    it's a cold and it's a broken hallelujah

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2009
    Beiträge
    34
    Nachrichten
    0
    @ Kritze

    Leider ist aus der Dämonengeschichte nicht wirklich mehr geworden. YP ist ja oft für "Lückenfüllergeschichten" bekannt.

    Und das Poster gefiel mir selber so gut... besonders die... Landschaft.

    @ otaku-jackie

    Wir freuen uns auf Deine Bestellung. Das Poster wartet schon auf Dich! ^^

  6. #6
    Mitglied Avatar von GeZ
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    1.055
    Nachrichten
    0
    Ich hab's über die Buchhandlung bestellt und die über den Verlag... Also hab ich das Poster auch. *g* Und iwas anderes war da auch noch bei, glaub ich...

    Na ja, den Manga fand ich nicht so gut wie Saihoshi, aber auch noch ganz okay. Leider ziemlich kurz... =( Darum bin ich auch gespannt, wie sich Daemonium entwickelt, da das ja mal ein längeres Werk der beiden zu werden scheint. ^^
    Grüßlis an: Rosenrot



  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    257
    Nachrichten
    0
    mir hat die zweite story auch besser gefallen als stallion an sich
    aber gekauft habe ich es dennoch
    bleibt abzuwarten ob die zeichnerinnen ab jetzt bei tokyopop bleiben werden
    sind jetzt alle werke von ihnen erschienen?

  8. #8
    Mitglied Avatar von GeZ
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    1.055
    Nachrichten
    0
    Original von Powermax
    sind jetzt alle werke von ihnen erschienen?
    Mal der Link zu Kôsen Homepage, wo ihre Werke aufgelistet sind:
    http://www.stkosen.com/works

    Ganz aktuell sind die zwei da allerdings nicht, denn Daemonium gibt es ja bekannterweise auch hierzulande bei Tokyopop. ^^
    Hier nicht gibt es dann (soweit ich weiß) den Sammelband von Saihoshi und das Artbook Reflections.
    Grüßlis an: Rosenrot



  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2009
    Beiträge
    34
    Nachrichten
    0
    Stimmt, das Artbook gibt es nicht. Wir hatten überlegt, ob wir's bei uns mit reinnehmen, aber da es schwarz-weiss ist, hat es uns als Artbook nicht so gut gefallen und haben uns dann dagegen entschieden.

    Die deutsche Version von Saihoshi (auch bei uns erschienen) *ist* der Sammelband - jedenfalls ist die komplette Geschichte darin enthalten.

  10. #10
    Mitglied Avatar von GeZ
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    1.055
    Nachrichten
    0
    Original von The Wild Side
    Stimmt, das Artbook gibt es nicht. Wir hatten überlegt, ob wir's bei uns mit reinnehmen, aber da es schwarz-weiss ist, hat es uns als Artbook nicht so gut gefallen und haben uns dann dagegen entschieden.

    Die deutsche Version von Saihoshi (auch bei uns erschienen) *ist* der Sammelband - jedenfalls ist die komplette Geschichte darin enthalten.
    Es ist sw? Interessant zu wissen... Ist es komplett sw? Das fände ich dann wirklich seltsam für ein Artbook. :wiry:

    Und gut, dass die von euch verlegte Version der Sammelband ist. Find ich besser, als diese Teilung, die's ja im Englischen gibt.

    Danke für die Infos also. ^-^
    Grüßlis an: Rosenrot



  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2009
    Beiträge
    34
    Nachrichten
    0
    Ja, ist komplett s/w. Deshalb haben wir's auch nicht genommen. Für uns muss ein Artbook in Farbe sein, sonst braucht man ja kein Artbook machen.

    Das mit dem Sammelband hat uns auch mehr angesprochen, deshalb haben wir den dann auch so übernommen - bzw. wir hatten schon die Daten für den Sammelband da, bevor er in Englisch rauskam. Wir hatten nur einen späteren Veröffentlichungstermin als Yaoi Press. Die anderen Geschichten in den separaten Bänden haben uns nämlich nicht so gefallen...

  12. #12
    Mitglied Avatar von GeZ
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    1.055
    Nachrichten
    0
    Original von The Wild Side
    Ja, ist komplett s/w. Deshalb haben wir's auch nicht genommen. Für uns muss ein Artbook in Farbe sein, sonst braucht man ja kein Artbook machen.

    Das mit dem Sammelband hat uns auch mehr angesprochen, deshalb haben wir den dann auch so übernommen - bzw. wir hatten schon die Daten für den Sammelband da, bevor er in Englisch rauskam. Wir hatten nur einen späteren Veröffentlichungstermin als Yaoi Press. Die anderen Geschichten in den separaten Bänden haben uns nämlich nicht so gefallen...
    Stimmt... Das wäre dann wohl eher als Skizzenbuch zu bezeichnen. XD Und ohne Farbe finde ich das nun auch nicht so interessant, also war das aus meiner Sicht dann eine gute Entscheidung von euch, es nicht zu verlegen. ^^
    Grüßlis an: Rosenrot



  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2009
    Beiträge
    34
    Nachrichten
    0
    Danke. Dachten wir uns auch.

    Auch wenn die Bilder sehr schön sind, die Qualität ist halt recht gut - aber trotzdem fehlt dem Artbook was, wenn es "nur" in sw ist...

  14. #14
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    8.736
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Mit einigen Jährchen Verspätung meine Review zu Stallion:

    Inhalt:

    Der Manga aus der Feder des spanischen Zeichnerinnenduos Studio Kosen enthält drei Stories.

    Ca. die erste Hälfte des Bandes widmet sich der Titelstory, die sich um den Indianer Savage Stallion und den Kopfgeldjäger Josey dreht, die beide hinter dem Schurken Bill Tempest her sind.

    Die zweite Geschichte trägt den Titel "Eien" (japanisch für Ewigkeit). In dieser befindet der junge Vampir Jäger Ashen sich auf der Jagt nach dem Vampir, der einst seine Eltern getötet hat.

    Die letzte Story heisst "Cancellation of Darkness". Sie stammt von anderen Künstlern und handelt von einem Jungen, der seit seiner Kindheit von einem Dämonen verfolgt wird, der geradezu besessen von ihm ist und ihn mit niemandem teilen will.

    Bewertung:

    Optisch macht der Band einiges her. Das Format ist größer, der Hochglanzeinband sowie das Papier sehr hochwertig, und zudem gibt es vorn eine doppelte Farbseite. Diese zeigt das Motiv des Covers. Persönlich hätte ich mir da zwar ein anderes gewünscht, da man dieses Bild ja schon vorn drauf hat, aber es ist dennoch ein netter Bonus.

    Die Zeichnungen von Studio Kosen gefallen mir sehr gut. Sie sind weich und rund. Die Männer sehen zwar mit ihren großen schimmernden Augen, den vollen Lippen und dem ich sag mal ein wenig zu "wohlgeformten" Körpern genretypisch einen Tick feminin aus, doch ich finde sie sehr attraktiv.

    Die zweite Story ist etwas älter, weswegen die Zeichnungen dort noch nicht ganz so ausgereift, aber immer noch sehr schön anzuschauen sind.

    Die Zeichnerin der letzen Story hat einen ganz anderen Stil, der mehr in Richtung Shonen geht. Ihre Protagonisten sind gröber, eindeutig männlich und dürften bei BL-Fangirls vielleicht nicht unbedingt laute kawai Rufe auslösen, da der shojo-Niedlichkeitsfaktor hier gänzlich fehlt.

    Der Inhalt des Bandes ist nicht ganz einfach zu bewerten.

    Im Vergleich zu Saitoshi The Guardian gibt es hier keinerlei Humor. Im Gegenteil. Sämtliche Stories enthalten eine Reihe von Brutalitäten. Unschuldige Menschen, einschliesslich Kinder, werden verletzt oder getötet. Jeder Story enthält Vergewaltigungen, wobei die erste sogar

    in einem Flashback erzählt, wie der Indianer als Kind von einer ganzen Gruppe von Banditen vergewaltigt wurde

    Es werden zwar glücklicherweise keine Details gezeigt, aber allein die Vorstellung in Zusammenhang mit den wenigen Bildern dazu genügt bereits. Persönlich finde ich, dass ein solcher Vorfall nicht auf so eine Weise in einem Manga eingesetzt werden sollte, sprich einfach nur um Stallion halt ein Motiv zu geben, sich rächen zu wollen. Wenn, dann sollte so etwas im Rahmen einer längeren Geschichte entsprechend thematisiert werden. So wie es hier gemacht wurde, ging es zu sehr um den Effekt, und ich finde so etwas zu ernst, als das es nur als Mittel zum Zweck - in dem Fall Begündung der Rache - genommen und im übrigen eher oberflächlich darüber hinweg gegangen wird.

    Davon abgesehen fand ich die Titelstory objektiv an vielen Stellen unlogisch und aus "politisch korrekter Sicht" nicht ganz unbedenklich, persönlich indessen ausgesprochen unterhaltsam.

    Die Szene zwischen dem Schurken und Josey im Saloon war, wie ich zu meiner Schande gestehen muss, absolut nach meinem Geschmack. Ich hatte es ja öfter erwähnt, dass ich im fictionalen Bereich auf so etwas stehe - daher gefiel mir das und ich fand es visuell sehr gut umgesetzt.

    Auch der Rest der Story hat mir sehr gefallen. Unlogisch, anspruchslos war es wohl, aber dafür gab es jede Menge Yaoi zwischen attraktiven Kerlen, und viel mehr erwarte ich offen gestanden von einer so kurzen BL Story im Grunde gar nicht.

    Die zweite Geschichte fand ich allerdings inhaltlich deutlich interessanter. Das hätte einen guten Stoff für eine Serie oder wenigstens einen eigenen Einzelband gegeben. Sehr gut gefiel mir hier insbesondere, dass der Vampir nicht als jemand, der unter seinem dasein leidet und im Grunde seines Herzens gutes Wesen dargestellt wurde, sondern egoistisch, obsessiv und im wahrsten Sinne des Wortes kaltblütig und herzig.

    Wenn ich ihn nicht haben kann, dann soll ihn niemand haben dürfen

    Auch das Characterdesign des jungen Jägers war sehr gelungen. Für mich ist dies die beste der drei Geschichten.

    Die letzte Story ist objektiv sehr gut geraten mit einem dunklem Twist am Schluss. Ich bin sicher, dass sehr viele Leser gerade diese Geschichte mögen werden, jedoch entspricht sie nicht unbedingt dem, was mir gefällt. Sie ist interessant, doch inhaltlich nichts, von dem ich so mehr lesen müsste. Die Zeichnungen sind in Ordnung, jedoch visuell kein Vergleich mit denen von Studio Kosen.

    Fazit:

    Saitoshi the Guardioan hat mir sowohl vom Inhalt als insbesondere auch von der parodisierenden Umsetzung her definitiv besser gefallen, zumal dort diese Story den kompletten Band einnahm.

    Müsste ich zwischen Saitoshi und Stallion wählen, gäbe es keine Wahl - aber das heisst keineswegs, dass ich Stallion für schlecht halte. Mich zumindest hat er sehr gut unterhalten.

    Die Titelstory hat ein ungewöhnliches Setting, ist sehr schön gezeichnet und enthält jede Menge Yaoi - und wenn man so wie ich durchaus ein Fan von Non-Con ist, kommt man hier voll auf seine Kosten.

    Die anderen zwei Stories sind beide ziemlich dunkel angelegt, haben beide einen kleinen Twist am Schluss und sind im BL Bereich ebenfalls eher ungewöhnlich (zumindest gemessen an dem, was hierzulande sonst erscheint).

    Schon von der Warte aus würde ich Stallion immer wieder kaufen, eben weil er anders ist

    Ich verstehe, warum einige Stallion nicht mögen, doch auf mich trifft das nicht zu, denn mir hat es ziemlich gut gefallen.



    Diese und alle meine anderen Reviews von BL Manga (deutsche und US Ausgaben) findet Ihr auch in meinem Blog im Forum

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2011
    Beiträge
    112
    Nachrichten
    0
    Ich liebe die Zeichnungen und finde die geschichte gut.
    Mehr davon^^

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •