Seite 1 von 12 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 287

Thema: Jiro TANIGUCHI und seine Werke

  1. #1
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.837

    Jiro TANIGUCHI und seine Werke

    Liebe Leser,

    in diesem Thread kann ab sofort über die Werke von Jiro Taniguchi diskutiert werden. Wir halten es in diesem Fall für sinnvoller, hier nun ausnahmsweise einen Sammelthread zu seinen Büchern zu eröffnen, als jedes seiner Bücher einzeln zu diskutieren. Das erspart ggf. Doppelposts und erleichtert auch, Bezüge zu den anderen Werken herzustellen und Meinungen auszutauschen.

    Die bisherigen Threads zu Vertraute Fremde, Die Sicht der Dinge, Träume von Glück und Der spazierende Mann werden geschlossen, sind aber weiter nachzulesen hier:
    * Vertraute Fremde (Jiro Taniguchi)
    * Die Sicht der Dinge (Jiro Taniguchi)
    * Träume von Glück (Jiro Taniguchi)
    * Der spazierende Mann (Jiro Taniguchi)

    Ausdrücklich möchte ich hier darauf hinweisen, dass gerne auch seine beim Schreiber & Leser-Label shodoku erschienenen Werke erwähnt werden dürfen. Wir freuen uns über eure Beiträge!

    Los geht's heute von Redaktionsseite mit dem Hinweis auf eine aktuelle Besprechung von Vertraute Fremde und Die Sicht der Dinge auf der neuen Comic-Seite von TAGESSPIEGEL Online, nebst einer Verlosung:
    http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18281,2697211
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  2. #2
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.837
    Auch Manga-Zeichnerin Inga Steinmetz (FRECHE MÄDCHEN) hat für den TAGESSPIEGEL eine Besprechung über Vertraute Fremde verfasst:

    http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...t18397,2677159
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  3. #3
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.837
    Neugkeiten gibt es auch zur Verfilmung von Vertraute Fremde:
    das Casting hat begonnen, gedreht wird im Mai/Juni 2009 in Frankreich...
    Nachzulesen auf der gewoehnlich gut informierten Website actuabd.com / siehe
    http://www.actuabd.com/+Taniguchi-au...projet-avance+
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  4. #4
    ´@KSS

    Scheinst an der Geschichte ja echt nen Narren gefressen zu haben wenn du uns innerhalb einer Stunde in nem Tripel Post soviel Information dazu unner die Nase reibst XD

    Ich fand die Geschichte scheiss langweilig ^^

  5. #5
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.837
    @Spike Spiegel: hm, ein "sehr intelligenter" Beitrag von dir, den ich hier nicht weiter kommentieren möchte.

    @Alle: Wir freuen uns gerade in diesem Thread über Beiträge, die ein gewisses sprachliches Niveau nicht unterschreiten.
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  6. #6
    @Spike:
    Imho bist du auch viel zu jung um sie überhaupt nur annähernd interessant zu finden.

    Okay ich bin nicht viel älter, aber ich mag so Kram halt. Ich mag eigentlich alle Werke von Taniguchi, die ich bisher gelesen habe. Besonders allerdings "Seton" und "Tales of the Prehistoric Animal Kingdom", dies ja leider beide noch nicht auf deutsch gibt.
    Obwohl mich persönlich sein immer gleicher Zeichenstil langsam anfängt zu langweilen. ^^' Er ist schön und tut seine Sache, aber er verändert sich null *lach* Ich mag lieber Zeichner, die sich "weiterentwickeln".

    Aber das ist ne kleine Kritik an einem imho super Autoren.

  7. #7
    Ihr habt überhaupt keine Ahnung

    Wenn ihr tiefgründige Graphic Novels lesen wollt dann sag ich nur ma ganz leise : Alan Moore Das sind Comics mit Qualität

    ausserdem sind diese Jiro Taneguchi dinger auf papier gedruckt das irgendwie stinkt

  8. #8
    Das was Moore macht, kann man ja sooo gut mit den Sachen von Taniguchi vergleichen.
    Beide Autoren sind gut, auf ihre Weise.

    Und woher nimmst du dir die Dreistigkeit zu sagen ich/wir hätten keine Ahnung?
    Fakt ist: Du bist nunmal absolut nicht die Zielgruppe von Taniguchi. Nicht einmal ich bin es wirklich. Darum verwundert es doch niemand, dass du den Band langweilig fandest.
    Und solange du es bei diesen Spammbeiträgen belässt wird dich auch niemand gross ernst nehmen.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Skorpion
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    Mühledorf/ Biel
    Beiträge
    1.228
    Da will wer provozieren...

    Alan Moore ist definitiv auch gut, aber auf eine andere Art.
    Ich finde Taniguchi einfach unglaublich feinfühlig in seiner Erzählweise. Da braucht es keine Winks mit dem Gartenzaun um zu verstehen, was in den Charakteren vorgeht. Für seine Werke muss man sich einfach Zeit nehmen und eintauchen.

    Ich mag den Stil seiner Gesichter auch nicht sonderlich, aber beim lesen vergesse ich das jeweils.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Sairo
    Registriert seit
    03.2007
    Beiträge
    174
    Zwei Werke von Taniguchi hab ich gelesen, aber überzeugt haben sie beide nicht. Es fehlt einfach das gewisse... "etwas". :/

  11. #11
    Ich habe letztens "Träume von Glück" gelesen.

    Erstmal war ich etwas "geschockt". Oder eher "überrascht". Ich wusste mir nicht mit dem Band zu helfen, wo ich doch normalerweise soetwas nicht lese und alles mehr oder weniger ganz neu für mich war. Die Gesichter fand ich nicht allzu schön gezeichnet, ich mochte den Zeichenstil nicht so recht. Ich war noch nie der große Tierliebhaber, auch wenn ich gut mit Tieren zurecht komme und hielt eine Lektüre in der Hand, die sich um Tiere dreht. Und dann war da noch diese verdammte Ruhe in den Geschichten, in die ich mich letztendlich verliebt habe.

    Die Geschichten um das Paar, das ihren Hund, ihre Katzen und ihre Nichte liebt, war tatsächlich nicht sonderlich spannend. Würde man eine Spannungskurve zum Buch anfertigen, so würden dort wahrscheinlich keine großen oder plötzlichen Sprünge oder Steigerungen zu sehen sein (meiner Meinung nach). Aber die Szenen waren gut eingefangen worden, normale Dinge wurden auf einmal in einem anderen Licht dargestellt, durch den sanften Erzählstil. Wenn ich alles auseinanderpflücke, frage ich mich, wie Jiro Taniguchi das geschafft hat, denn einzeln wirken die "Teile" auf mich nicht so besonders wie im Ganzen. Oder ich bin einfach auch zu jung. *lach*

  12. #12
    Interessieren tue ich mich sehr für die Werke von Taniguchi (gibt aktuell nicht viele Titel für Erwachsene) aber preislich ist es mir einfach zu hoch.

    Ich kaufe monatlich relativ viele Mangas, so das 15-20€ nicht weiter auffallen würden, aber für einen einzelnen Band solch eine Summe zu zahlen - da ist bei mir im Kopf eine psychologische Preisschwelle bereits überschritten. Wenn man die Einzelbände in zwei Bände aufteilen und es dann für 7,50-10€ verkaufen würde, dann hätte ich persönlich weniger ein Problem damit.

    Naja, ich versuche von daher bei eBay mein Glück.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2005
    Beiträge
    392
    Ich habe bisher alles gekauft und gelesen was es von Taniguchi auf deutsch gibt. Auch wenn es was teuer ist hab ich bisher keinen Kauf bereut. Es gibt zwar Bände die ich persönlich stärker oder schwächer finde, aber schlecht war noch keiner. Mir ist nur aufgefallen dass er in vielen seiner Bände das Thema Natur und Berge / Bergsteigen benutzt. Anfangs ist das noch sehr schön weil es ein recht ungewöhnliches Thema ist. Nur weil es leider wie gesagt in fast jedem Band vorkommt hat sich bei mir irgendwann dieses "Ach schon wieder Berge Gefühl" eingestellt.
    Nichts desto trotz ist die unangefochtene Nummer 1 seiner Werke bisher für mich Gipfel der Götter. Geniale Zeichnungen und man glaubt nicht wie spannend eine Geschichte über einen Bergsteiger sein kann. Empfehle ich jedem. Auf dem zweiten und dritten Platz folgen dann Die Sicht der Dinge und Vertraute Fremde.

  14. #14
    Bei Schreiber & Leser erscheint demächst "Hare yuku sora". Titel und Cover müssen noch mit dem Japanischen Verlag geklärt werden, deswegen wird auch noch nichts weiteres bekannt gegeben.
    Nur daß er, um ein breiteres Publikum zu erreichen, in westlicher Leserichtung erscheinen soll.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2007
    Beiträge
    1.615
    Kaufe gerne immer alle Manga von Taniguchi bin aber aus Geldmangel leider noch nicht zu der Bergsteigerstory (Name grad vergessen) von Shodoku gekommen, wird aber auf jeden Fall noch nachgekauft. Ich finde da kommt einfah mal ein bisschen mehr Niveau in die meisten erscheinenden Serien.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.231
    Original von Spike Spiegel
    Ihr habt überhaupt keine Ahnung

    Wenn ihr tiefgründige Graphic Novels lesen wollt dann sag ich nur ma ganz leise : Alan Moore Das sind Comics mit Qualität
    das eine schliesst das andre nicht aus.

    ich habe moore und taniguchi, soweit in mir vertrauten sprachen lieferbar, komplett im regal, und noch vieles mehr. und das passt da sehr gut zusammen.

    also das mit der "ahnung" dürfte sich (nicht nur bei mir) damit erledigt haben. wollen wir jetzt mal deine kompetenz testen oder eher lieber nicht?

  17. #17
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.837
    Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Taniguchi-Leserinnen und -Lesern: die Bestände der ersten Auflage von VERTRAUTE FREMDE neigen sich dem Ende zu. Eine Neuauflage ist bereits in Vorbereitung.
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  18. #18
    Mitglied Avatar von FroopKirsche
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Eberswalde
    Beiträge
    161
    Wow, ich wusste gar nicht, dass "Vertraute Fremde" verfilmt werden soll. Ob das machbar ist, so eine Geschichte auch im Film im passenden Erzähltempo umzusetzen? Das stelle ich mir sehr schwierig vor.
    Hat das Leben einen Sinn?


    Ja, aber einen sinnlosen...




  19. #19
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.837
    Bin auch sehr gespannt, wie Sam Gabarski (Regisseur von IRINA PALM) die Geschichte umsetzen wird...
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  20. #20
    da hier viele sind die schon mehrere werke von jiro taniguchi lasen würde ich gerne etwas fragen. ich habe noch keines von seinen mangas gelesen, doch ihr habt mich neugierig gemacht und ich wollte fragen welches werk ihr mir empfehlen könnt?
    würde mich auf antworten freuen. [:

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2005
    Beiträge
    392
    Ich würde Die Sicht der Dinge oder Vertraute Fremde empfehlen. Dabei hat ersteres eher ein trauriges Thema.

  22. #22
    Bei schreiber & leser wurde nun offiziell der neue Taniguchi-Band "Bis in den Himmel" angekündigt: http://www.schreiberundleser.de/inde...Path=33#tag307

  23. #23
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.837
    So, heute trafen im Verlag Belegexemplare zu Jiro Taniguchis DER SPAZIERENDE MANN und der zweiten Auflage von VERTRAUTE FREMDE ein! Beide Titel werden zusammen mit den April-Neuheiten ab Ende März lieferbar sein.
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  24. #24
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.837

    DIE SICHT DER DINGE wird verfilmt

    Interessante Neuigkeiten aus Japan: DIE SICHT DER DINGE wird verfilmt, wie Anime News Network meldet:
    http://www.animenewsnetwork.com/news...no-koyomi-film
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  25. #25
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    32.493
    Zu "Der spazierende Mann" gibt es was in der neuen "Manga Preview": Leider gab es hierzu keine ( richtige ) Leseprobe. Die Zeichenstil ist wie immer sehr schön, die Story mal was anderes, auch wenn sie recht unspektakulär wirkt, aber kaufen werde ich mir den 14,- Euro teuren Manga ( leider ) nicht



    Wer nimmt sich heute noch die Zeit, sich einen Baum in der Großstadt anzuschauen? Um einfach Vögel zu beobachten, oder in Pfützen zu spielen, nachdem es geregnet hat? Der spazierende Mann holt uns aus dem hektischen Leben heraus, nimmt sich Zeit und Muße für die kleinen Dinge des Lebens. Er lädt uns auf seinen stillen und oft einsamen Runden dazu ein, sein Glück zu teilen und uns mit ihm den Zufällen und kleinen Überraschungen des täglichen Lebens auszusetzen.

    Dieses aus achtzehn Episoden bestehende Buch ist das wohl bekannteste Werk des mehrfach preisgekrönten Autoren Jiro Taniguchi, dem europäischsten unter den japanischen Comiczeichnern. Die deutsche Ausgabe enthält ein exklusives Nachwort des renommierten Comic-Kritikers Andreas Platthaus ("Frankfurter Allgemeine Zeitung").

Seite 1 von 12 1234567891011 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •