szmtag Auf was achtet ihr beim Buchkauf?
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 56
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    2.425
    Nachrichten
    0

    Auf was achtet ihr beim Buchkauf?

    Aus aktuellem Anlass (Schulstoff) und reiner Neugierde (meinerseits) würde mich interessieren, auf was ihr achtet, wenn ihr euch ein (neues) Buch kauft?

    D.h. zum einen wie sucht ihr euch euren neuen Lesestoff aus? Kauft ihr euch z.B. nur Hard Cover oder nur Taschenbücher? Sucht ihr nur bei euren "altbekannten" Genre oder geht schaut ihr euch im ganzen Buchladen nach etwas passendem um? Was braucht es noch, damit ihr euch das Buch, das euer Interesse geweckt hat, mitnehmt?

    Zum anderen: Achtet ihr drauf, dass es keine Makel (wie bspw. bei Mangakäufen angestoßene Kanten) hat? Kauft ihr euch auch Remittenden/Mängelexemplare oder kommt das nicht in Frage?

  2. #2
    Mitglied Avatar von zierli
    Registriert seit
    09.2008
    Beiträge
    3.334
    Nachrichten
    0
    Meistens achte ich nur auf den Preis, bzw. dass es oberflächlich gut ausschaut, kommt aber wie geschrieben auf den Preis drauf an. Also falls ich Ausschussware bekomme und es schaut nicht mehr soo gut aus, (d.h die Kanten sind einfach nicht schön, bzw. es schaut gelesen aus) und ist aber zb. um 2 Euro erhältlich und ich will es, dann nehm ich es trotzdem.
    Hardcover sind zwar schön, aber mir fehlt einfach das Geld dazu, bzw. ist es mir nicht wert. Sehr sehr selten kaufe ich Hardcover, meistens nur wenn ich das Buch unbedingt haben will, weil ich schon einiges von dem Autor gelesen habe und mich schon gründlich informiert hab.
    Das letzte Mal passiert bei Charlaine Harris: From Dead to Worse, da wollte ich dann doch nicht bis März 09 warten bis ein Softcover kommt.
    Aber ich würd sagen zu 99% Softcover..
    Bei Mangas achte ich schon darauf, dass es nicht offensichtlich gelesen wurde, oder auf abgestoßene Kanten.
    Schulstoff bzw. Lehrbücher die ich brauche versuche ich so billig wie möglich zu bekommen, ich achte dann darauf dass nichts unterstrichen ist, oder zumindest kaum was unterstrichen ist.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    655
    Nachrichten
    0
    Hm....also, das erste was mich ansprechen muss, ist der Titel und/oder die Aufmachung des Buches.
    Dann les ich mir die ersten paar Sätze durch, wenn mir das gefällt, lese ich die Buchrückseite und kauf es dann eventuell.
    Ich bin nicht sonderlich anspruchsvoll was die Auswahl an geht, allerdings, wenn ich es dann lese kann's passieren, das es mir dann doch nich so gefällt und ich leg es eventuell weg.
    Aber ich kauf mir dennoch nich viele Bücher.
    ....die meisten Bücher die ich hab, sind Lustig Taschenbücher *_*'''
    Ansonsten seh ich sehr auf Tommy Jaud, der Rest sind dann meist irgendwelche Frauenbücher.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2008
    Beiträge
    132
    Nachrichten
    0
    aslo ich achte als erstes auf das cover ! dann auf den titel und dann les ich immer gern ein stückchen rein ( deshalb mag ich eingeschweißte exemplare nich :dark: )dann natürlich der preis !
    bei mangas find ich das nich ganz so schön aber sonst hab ich kein Problem mit mängelexemplaren es sei denn das is schon ganz extrem

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    2.254
    Nachrichten
    0
    Also... wenn ich im ganzen Buchladen herumstöbere muss mich zuerst das Cover des Buches ansprechen, damit ich es mal in die Hand nehme.
    Dann lese ich mir den Klappentext durch und wenn mir der Inhalt zusagt überfliege ich noch die ersten paar Seiten.
    Und wenn jetzt noch der SChreibstil ansprechend ist wird es gekauft.
    Natürlich darf das Buch keine Mängel haben und ich bevorzuge Taschenbücher, die sind leichter und oft auch billiger!

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    74
    Nachrichten
    0
    Ja, wie eben schon im "Wo kauft Ihr" Beitrag geschrieben ...

    Am allerliebsten kauf ich natürlich verpackte Bücher.

    Ich bin da schon pingelig, ich schau auf angestossene Ecken und bei geöffneten Büchern schau ich, gerade bei Dunklen Schutzumschlägen, ob da Fettfinger drauf sind.

    Bei Bildbänden, auf den dunklen Fotos sind auch sehr schnell Fettfinger drauf, das mag ich ja gar nicht.
    Der Buchrücken, besonders bei Comics, darf noch nicht gebrochen sein.
    Der Buchblock sollte sauber geschnitten sein.

    Bei Comics achte ich darauf, das die Farben möglichst gleichmässig sind auf den Seiten, das es keine Passerdifferenzen gibt und das der Leim am zwischen Buchblock und Umschlag nicht rausgequollen ist.

    Und das kann man im Online-Shop eben nicht prüfen.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Lion
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    4.345
    Nachrichten
    0
    Ich achte in erster Linie mal darauf, dass es interessant klingt. Cover und Titel reißen bei mir nicht allzu viel raus, da ich, wenn ich schmöker, einfach immer wieder verschiedene Titel aus dem Regal ziehe oder es teilweise so mache, dass ich nur irgendwelche Vorschauen durchlese und da dann nach der Inhaltsangabe schaue.

    Wenn möglich, such ich hierbei dann natürlich ein Exemplar, das in Ordnung ist, aber wenn es Knicke oder ähnliches gibt, stört es mich nicht unbedingt. Hab dementsprechend auch keine Probleme damit, ein Mängelexemplar zu holen. Mir gehts immerhin in erster Linie um den Inhalt, sonst nichts.

    Reinlesen tu ich nicht mal oô Hab oft genug die Erfahrung gemacht, dass ein paar Sätze nichts über den Schreibstil aussagen, von dem her...

  8. #8
    Mitglied Avatar von Tenryu
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.577
    Nachrichten
    0
    Da ich außer Mangas und Fachbüchern praktisch nur Klassiker kaufe, achte ich vor allem auf das beste Preis/Leistungs-Verhältnis. Wenn man ein wenig recherchiert, findet man oft preiswerte gebundene Ausgaben, die nicht viel teuerer sind als Taschenbücher.

    Die meisten Bücher bestelle ich im Internet, weil sie da viel billiger sind. Außerdem sind sie dann in der regel neu und wurden nicht schon von Leuten mit ihren Fettgriffeln angegrabscht.

    Ansonsten achte ich darauf, daß die Bücher oberflächlich unbeschädigt sind.

    Antiquarische Bücher oder Restposten kaufe ich auch. Denn viele Titel gibt es einfach nicht mehr neu. Aber oft findet man auch im Antiquariat Bücher, die noch nie gelesen wurden, oder zumindest so aussehen. Auf jeden Fall kaufe ich keine , die richtig beschädigt sind, oder muffig riechen. Kleinere Abnutzungen machen mir nichts aus, wenn der Preis stimmt.
    Ich habe erst gestern ein schönes ledergebundenes neuwertiges Buch für knapp 16€ erstanden.

    Was den Inhalt anbelangt, informiere ich mich in Verlagsprospekten bzw. dem Internet. Die Amazon-Kritiken können nützlich sein, obgleich es da bei den meisten Titeln sehr widersprüchliche Meinungen gibt. Bei Mangas schaue ich mir die Leseproben an.

    Und bei den Klassikern habe ich einen Plan, nach dem ich meine Sammlung aufbaue.
    "Anime hat nichts mit Logik zu tun."

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    212
    Nachrichten
    0
    Erstens schau ich nach ob von meinen Lieblingsautoren was da ist dan nach Genre da ist es auch meist so das besonders schöne Cover dan auch als erste meine aufmerksamkeit eregen dan der Text auf dem Umschlag.
    Am liebsten hab ich Hardcover.Ich finde es auch toll das mehr wert auf dieOptik der Bücher gelegt wird . Bei Büchern die nur leichte Mängel haben und noch regulär im Regal stehen frage ich nach einem nachlas der meistens dan auch möglich ist und immerhin zwischen 3 - 5 € liegt.
    Bei Kisten mit Mängelexemplaren bin ich meistens schon durch die unordnung abgeschreckt .Auf dem Flohmarkt hab ich schon echte schnäpchen gemacht zb . Tintenherz&Tintenblut für 5 € noch fast neu da greif ich dan gerne zu . Aber Preis leistung muß halt stimmen :wave:

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    1.097
    Nachrichten
    0
    ich schaue meistens in das regal vor dem ich jedes mal stehe wenn ich den b thalia besuche. dann wandere ich aber auch noch um die aktionstische und schaue auch mal in ein buch in einem völlig anderen regal. also eigentlich streune ich im ganzen laden rum. XD
    wenn mehrere exemplare von dem buch das ich kaufen will dastehen dann schaue ich welches am besten aussieht, also umschlag, ecken usw.
    hard cover oder taschenbuch ist mir egal, ich habe ungefähr gleichviele hard cover und taschenbücher.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.925
    Nachrichten
    0
    Meist habe ich, noch bevor ich den Laden betrete, eine gewisse Vorstellung von dem was ich lesen möchte. Bestimmte Titel hab ich dabei eher selten im Kopf, es ist eher das Genre oder eine Thematik.
    Natürlich wird dann auch meist dort gesucht wo sich eben jene vermuten lässt. Als erstes wird nach Werken von mir bekannten Autoren gesucht, danach werden die Titel überflogen. Findet sich was Interessantes, les ich in das Buch rein. Wie ist es geschrieben? (liest es sich gut oder eher schlecht, spricht mich die Wortwahl an, etc.)

    Sollte ich dann noch Zeit haben, durchforste ich auch weitere Bereiche. Also andere Genre, etc.

    In letzter Zeit habe ich mir aber angewöhnt erst bei den englischen Büchern vorbei zuschauen- oft finde ich dort Romane von meinen Lieblingsautoren, welche auf deutsch noch gar nicht erschienen sind.

    Auf den Preis achte ich bei Büchern eher weniger. Natürlich stöber ich auch mal in den "Kramkisten". Bin da aber recht vorsichtig mit dem was ich kaufe (oft gefällt mir dort ein erst toll klingendes Buch so gar nicht <.<). Außerdem sind die Bücher teilweise auch nicht mehr im besten Zustand und der ist bei mir eigentlich ein Muss!

    Bevorzugt kaufe ich Hard Cover, bin aber auch für TB zu haben. Allerdings muss das TB dann auch in einem super Zustand sein. (kein feinen Risse auf dem Cover, etc.) Ich ahcte da beim Kauf sehr drauf und auch zu hause wird aufgepasst, dass dem Buch nichts passiert.
    Meist kauf ich auch eins derweiter unten liegenden Bücher eines Stapels.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2006
    Beiträge
    802
    Nachrichten
    0
    Erst Cover, dann Titel dann Inhaltsangabe.
    Häufig auch auf die Dicke der Bücher, weil ich einfach viel lieber dickere lese.
    Und wenn mir das Cover bzw. der Titel nicht zusagen les ich auch keine Inhaltsangabe.

    Eigentlich ein komisches Verfahren, aber irgendwie bin ich das so.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    27.907
    Nachrichten
    25

    RE: Auf was achtet ihr beim Buchkauf?

    Original von Ami Li Misaki
    Aus aktuellem Anlass (Schulstoff) und reiner Neugierde (meinerseits) würde mich interessieren, auf was ihr achtet, wenn ihr euch ein (neues) Buch kauft?

    D.h. zum einen wie sucht ihr euch euren neuen Lesestoff aus? Kauft ihr euch z.B. nur Hard Cover oder nur Taschenbücher? Sucht ihr nur bei euren "altbekannten" Genre oder geht schaut ihr euch im ganzen Buchladen nach etwas passendem um? Was braucht es noch, damit ihr euch das Buch, das euer Interesse geweckt hat, mitnehmt?

    Zum anderen: Achtet ihr drauf, dass es keine Makel (wie bspw. bei Mangakäufen angestoßene Kanten) hat? Kauft ihr euch auch Remittenden/Mängelexemplare oder kommt das nicht in Frage?
    Ich gehe eigentlich nur nach dem Preis, zahle nicht mehr als 8 Euro, aber wenn eine Story so außergewöhnlich ist, wie die von Feutchgebiete, dann mache ich mal eine Ausnahme

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    101
    Nachrichten
    0
    Ich schau meistens nach den taschenbücher da die ja nun etwas preiswerter sind als die hardcover.
    Ich achte eh auch drauf das es meist nicht so teuer ist, deswegen kommen bei mir auch mängelexemplare in frage besonders wenn da ein paar gute bücher dabei sind und man sie so für nur 2 euro bekommt und mir der mangel net mal auffällt...lol

    Aber natürlich achte ich auch drauf ob die Story interesant klingt, denn wenn die Story schlecht ist, lohnen sich nich einmal 2 euro.^^

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2006
    Beiträge
    984
    Nachrichten
    0
    ich schau eher drauf taschenbücher zu kaufen. ab und zu mal ein hardcover is zwar auch ok aber das kommt eher selten vor.
    des weiteren achte ich natürlich auch aufs genre. die story sollte mich von anfang an begeistern sonst kommt mir das buch nicht ins haus.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    101
    Nachrichten
    0
    Original von crazy otaku
    des weiteren achte ich natürlich auch aufs genre.
    welche genre bevorzugst du denn?^^

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    48
    Nachrichten
    0
    Früher hab ich nur gebundene Bücher gekauft, Taschenbücher fand ich irgendwie "schäbig". Heute ist das eher umgekehrt, was aber wohl damit zu tun hat, dass Taschenbücher oft preiswerter sind. Zudem nehmen sie viel weniger Platz in Anspruch, was bei meinem (v.a. durch Manga bedingten) ständigen Platzmangel doch ziemlich praktisch ist *g*
    Das Cover/die Aufmachung eines Buches und sein Titel sind eigentlich meine beiden Hauptkriterien beim Buchkauf. Klingt ein Titel vielversprechend und/oder sticht mir ein interessantes Cover ins Auge, dann les ich mir meistens auch den Klappentext durch, andernfalls bleibt das Buch unbeachtet.
    Und wenn mir ein Buch gefällt, dann darfs auch mal ein Mängelexemplar sein. Sparen tu ich immer gerne, und solange das Buch nicht bei der ersten Berührung auseinanderfällt... ;]

  18. #18
    Mitglied Avatar von Black Sheep
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    3.404
    Nachrichten
    0
    Beim Kauf von Büchern achte ich erst einmal auf ein Taschenbuchformat da es ja doch wesentlich günstiger ist als Hardcover. Es gibt ja auch schon viele Bücher die nur im Taschenbuchformat erscheinen, da hat man ja dann eh keine andere Wahl
    Hardcover kaufe ich nur, wenn ich weiß, dass das Buch viele aus meiner Famile lesen werden, wie es z.B. bei historischen Romanen häufig der Fall ist. Wenn dann ein Taschenbuch von 3-4 Personen gelesen wird, dann hat man ja meist schon leichte Knicke drin. Das passiert bei Hardcover nicht so schnell. Außerdem kauf ich auch Hardcover wenn ich nicht so lange auf die Taschenbuchausgabe warten will.
    Schaue ich mein Bücherregal an, dann bestehen die Bücher zu 75% aus Taschenbüchern und zu 25% aus Hardcover.

    Zweiter Punkt ist das Cover und der Titel. Beides muss mich schon ansprechen. Wenn nicht, lasse ich in der Regel auch das Buch liegen. Meist schau ich mir dann nicht mal die Inhaltsangabe an. Aber hat ein Buch erst mal mein Interesse geweckt, dann lese ich auch die Inhaltsangabe und mit unter dann noch die erste Seite vom Buch. Passt hier alles, kaufe ich das Buch schließlich.

    Das Genre ist für mich nicht mehr so wichtig. Vor einigen Jahren habe ich mich da nur auf zwei Genre spezialisiert und zwar Fantasy/Historie und habe andere immer außer Acht gelassen. Jetzt schaue ich aber immer wieder gerne bei Genres rein, die in der Regel nicht meinem Geschmack entsprechen. Mit unter findet sich dann doch das Ein oder Andere was mich doch anspricht. Das ist aber eher selten.

    Bei Büchern achte ich auch darauf, dass sie keine Knicke oder Flecken haben. Wenn möglich, kaufe ich sie mir auch gerne eingeschweißt. Gegenüber Mängelexemplaren bin ich grundsätzlich nicht abgeneigt, jedoch habe ich unter solchen Büchern noch nie so richtig das Passende gefunden. Besitze auch noch kein Mängelexemplar.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Tenryu
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.577
    Nachrichten
    0
    Wenn man es nüchtern betrachtet, ist es eigentlich ziemlich unsinnig, wie sehr die Leute darauf achten, ein möglichst perfektes Exemplar zu bekommen.

    Bücher können (je nach Qualität) 10-25 mal gelesen werden, bevor sie auseinander fallen. Privat genutzte Bücher werden aber bestenfalls 1-3 mal gelesen. Danach stehen sie jahrelang im Regal. Und spätestens wenn der Besitzer stirbt, fliegen sie auf den Müll. Eigentlich eine Riesenverschwendung.
    "Anime hat nichts mit Logik zu tun."

  20. #20
    J@Zz
    Gast
    Ein bisschen natürlich auf das Cover. Das Auge isst mit, das Auge fickt mit, das Auge liest mit. Ganz einfach. Jeder Mensch steht auf Optik. Gut, manchmal gefallen gerade die leeren Motive so gut, die ausgefallenen, hervorstechenden. Wenn zwischen zig von bunten Motiven auf einmal ein Buch mit weißer Hülle ist auf dem dann ein lyrisches Zitat drauf ist und ein Titel wie 'Die Wohlgesinnten', dann weckt das schonmal mein Interesse, einfach weil es Stilbrechend ist.
    Dann, meistens lese ich irgend ne Seite kurz an und entscheide spontan, man will ja sein Geld nicht wegwerfen und auch was anderes damit machen, als Bücher kaufen. Das Budget is also begrenzt und ich mach mir ein genaueres Bild des Schreibstils, entscheide dann aber doch spontan und optisch. Ja... kurzum, jeder Kauf ist Oberflächlich.

  21. #21
    Mitglied Avatar von Salamandra
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    9.640
    Nachrichten
    1
    wenn ich mir ein neues buhc suche
    kommt es vor allem auf den titel und das cover drauf an
    auf was als erstes ist unterschiedlich
    das kommt darauf an, ob das buch im regal steht, od offen da liegt...
    worauf mein blick als erstes fällt.

    wenn mir das buch zusagt,
    ist es mir relativ egal ob es ein hardcover hat od nicht
    genausowenig ob taschenbuch oder nicht...
    wenn ich das buch in der hand habe suche ich nicht, ob es vllt in einer anderen form nochmal zu haben ist...

    woauf ich an sonsten achte ist natürlich die gebrauchsspuren
    wenn es schon knicke im buchrücken hat, nehme ich es nicht
    genauso wie abgenutze ecken ect.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    2.425
    Nachrichten
    0
    Bei mir ist es auch sehr unterschiedlich.

    Ich gehe gern stöbern (wenn ich Zeit habe). Dabei steure ich meist erst mal die (kleine) Fantasy-Abteilung an (in der Hoffnung doch noch den ein oder anderen Band von Salvatore aufzugabeln =_= ), dann geht's mittlerweile rundrum - zu den Kinderbüchern, Roman, historischen Romanen und englischen Büchern. Da wir einen recht kleinen Thalia haben, ist auch alles recht nah beieinander.
    Ich guck mir auch alles an: Cover, Titel, Inhaltsangabe.
    Es muss mir halt einfach irgendwie ins Auge fallen - sei es der Titel, das Cover oder ob ich vielleicht schon mal von gehört habe. Dann les ich meistens den Klappentext (manche Bücher haben ja keinen - werden meist gleich wieder weggelegt) und wenn der mich nicht 100%ig überzeugt hat (in den meisten Fällen), dann les ich mir 1, 2, 3 Seiten durch (je nach Zeit, wie mir der Stil gefällt etc.). Wenn dann schon alles passt, wird es meistens mitgenommen.
    Ich achte auch nicht so sehr auf Hard Cover oder Taschenbuch. Meistens greife ich aber - aus Preisgründen - zum Taschenbuch. Hab ich von einer Serie allerdings schon HC, dann versuche ich auch die anderen Bücher in HC zu bekommen.

    Ich gucke aber auch gern mal hier im Forum oder auf Amazon einfach mal ein bisschen, was sich so finden lässt. Allerdings ist mir der Schreibstil ganz wichtig, d.h. mir unbekannte Bücher, bzw. Bücher von mir unbekannten Autoren, les ich lieber an.

    Ab und an schau ich auch auf die Seitenzahl! Ich mag gern dickere Bücher (300 Seiten aufwärts), schöne Schmöker und keine dünnen Büchlein, die ich in kürzester Zeit gelesen habe und die mich dann so viel kosten wie ein dickeres Buch an dem ich mehr Freude habe.

  23. #23
    Mitglied Avatar von Sandy-Chan
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    1.165
    Nachrichten
    0
    Da ich nichtmehr so oft in eine Buchhandlung komme und mich dort umschauen kann, hol ich mir meine Informationen meist bei Amazon.de.

    Dort schau ich einfach mal durch und meistens komm ich auf ein Buch dann dank interessantem Titel oder tollem Cover.
    Wenn mich dann die Story noch anspricht bestell ichs mir einfach gleich. (Gute Rezessionen helfen dann noch ein bisschen bei der Entscheidung ;D)

  24. #24
    Mitglied Avatar von Rain
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    9.089
    Nachrichten
    0
    Mir ergeht es ähnlich. Ich hatte mir auch zuletzt nurnoch Bücher von Amazon bestellt, jedoch wusste ich weitesgehend vom Inhalt, bzw. das die Bücher gut sind und mir entsprechen.

    Ansonsten achte ich sehr drauf, ob die Bücher nicht irgendwo einen Makel haben und war auch sehr froh, das die Bücher, die von Amazon kamen, alle im Top Zustand waren.
    © Rain

    Misstraue deinem Verstand, er ist der Hort niederer Gefühle. Gehorche deinem Herzen, denn dort wohnt Gott.

  25. #25
    Mitglied Avatar von kaataya
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    571
    Nachrichten
    0
    mir ist ganz wichtig eigentlich nur der inhalt, schließlich will ich was lesen, was mir gefällt, dann kommt vielleicht noch der preis, aussehen oder ob es jetzt irgendwelche makel hat ist doch eigentlich super, kriegt man es meist billiger.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.