Seite 3 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 229
  1. #51
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.841
    Nachrichten
    0
    ich würde eher sagen zwei seiten derselben medaille, um bei phrasen zu bleiben.

  2. #52
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    2.968
    Nachrichten
    0
    Original von Karu-chan
    HIMYM und Friends sind ja wohl definitiv zwei Paar Schuhe o.O
    Irgendwie ja, irgendwie nein ;D Eine gewisse Ähnlichkeit der Thematik und des Settings lässt sich ja nicht abstreiten (Gruppe von Freunden in New York, WG, Stammlokal, Liebschaften untereinander, sehr lebensnah), aber das ist trotzdem ein kriterium, das viele Serien vereint. HIMYM ist einfach viel "frecher" und direkter und hat sich von diesem 80er/90er Geist der "heilen Welt" gelöst.
    Ich finde HIMYM um Längen besser als Friends, eben weil es noch viel realistischer und spontaner, von daher auch witziger ist. Aber vergleichen kann man die schon irgendwie, selbst auf der ersten Staffel auf DVD stand afaik (hab sie grad nicht hier) etwas von "Die Friends des neuen Jahrhunderts" oder so...

    Ich freu mich auch heute auf die fünfte Staffel, abgesehen davon, dass ich natürlich alle Folgen kenne ;D Hab mich schon dezent über die deutsche Titulierung mancher Folgen aufgeregt, aber ich hoffe, dass die Übersetzung besser wird. Die Synchronsprecherauswahl finde ich immernoch gelungen, wie es mit manchen Wortspielen wird, wird sich - wie jede Staffel - wieder zeigen.

    Faschismus ist keine Meinung
    sondern ein Verbrechen

  3. #53
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2006
    Beiträge
    3.446
    Nachrichten
    0
    Ich mag die Serie auch sehr gerne sehen. Bin auch sehr froh, dass sie endlich mal eine vernünftige Sendezeit bekommen hat. Die vorige war ja wirklich schrecklich schlimm.
    Bambule, Randale in Dortmund bleibt die Schale!!

  4. #54
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    2.968
    Nachrichten
    0
    Kann sich wer an Teds Austernwitz erinnern? Ich konnte den leider nicht hören, weil andere anwesende Personen in dem Moment husten mussten -.- Ich kenn nur den englischen und wüsste gern, wie der übersetzt wurde. Danke =D

    Faschismus ist keine Meinung
    sondern ein Verbrechen

  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    5.498
    Nachrichten
    0
    Ich habe längere Zeit versucht, HIMYM witzig zu finden. Im Wesentlichen, weil es auf Pro7 schon länger zur Mittagszeit läuft und sich seichte Unterhaltung zum Mittagessen immer gut macht. ^^ Aber ich schaff's einfach nicht, mich dafür zu begeistern.

    Hab lange überlegt, woran das liegen kann, denn die Witze, das Timing und die Schauspieler sind eigentlich gut. Die deutsche Synchro kann auch nicht das Problem sein, denn im Englischen löst die Serie bei mir auch nichts anderes aus. (Hab's bei ner Freundin mal auf Englisch gesehen.)

    Ich glaube, unterm Strich liegt es echt daran, dass ich die Charaktere nicht mag. Nicht nur dass ich mich mit keinem der Hauptcharaktere identifizieren kann, aber sie sind mir auch einfach unsympathisch. (Liegt nicht daran, dass es Arschlöcher wären... Die Charaktere von Malcolm Mittendrin sind allesamt gigantische Arschlöcher und ich hab keine Probleme mit der Serie.) Die fünf haben nichts an sich, was mich irgendwie davon überzeugen könnte, mit ihren Erlebnissen und Problemen mitzufiebern... oder wenigstens halbwegs interessiert ihr Leben zu verfolgen.

    :sceptic: Scheint einfach nicht meine Serie zu sein. Eigentlich schade, denn wie gesagt, gut geschrieben ist sie.

  6. #56
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2006
    Beiträge
    1.242
    Nachrichten
    0
    Original von Elektra
    Ich habe längere Zeit versucht, HIMYM witzig zu finden. Im Wesentlichen, weil es auf Pro7 schon länger zur Mittagszeit läuft und sich seichte Unterhaltung zum Mittagessen immer gut macht. ^^ Aber ich schaff's einfach nicht, mich dafür zu begeistern.

    Hab lange überlegt, woran das liegen kann, denn die Witze, das Timing und die Schauspieler sind eigentlich gut. Die deutsche Synchro kann auch nicht das Problem sein, denn im Englischen löst die Serie bei mir auch nichts anderes aus. (Hab's bei ner Freundin mal auf Englisch gesehen.)

    Ich glaube, unterm Strich liegt es echt daran, dass ich die Charaktere nicht mag. Nicht nur dass ich mich mit keinem der Hauptcharaktere identifizieren kann, aber sie sind mir auch einfach unsympathisch. (Liegt nicht daran, dass es Arschlöcher wären... Die Charaktere von Malcolm Mittendrin sind allesamt gigantische Arschlöcher und ich hab keine Probleme mit der Serie.) Die fünf haben nichts an sich, was mich irgendwie davon überzeugen könnte, mit ihren Erlebnissen und Problemen mitzufiebern... oder wenigstens halbwegs interessiert ihr Leben zu verfolgen.

    :sceptic: Scheint einfach nicht meine Serie zu sein. Eigentlich schade, denn wie gesagt, gut geschrieben ist sie.

    Freundschaft beendet!


    PS:
    Letztens die neueste Folge gesehen (S06E14), also wenn das mal nicht die schlechteste Folge bisher war, weiß ich auch nicht, ich habe schon bei der Folge davor das "ernste Ende" nicht ganz einsortieren können, jetzt kann ich's in "schlecht" einsortieren... und die neue Folge hatte auch schon wieder so eine ernste Andeutung am Ende, eieiei, hoffe, die kriegn die Kurve.

  7. #57
    Mitglied Avatar von zierli
    Registriert seit
    09.2008
    Beiträge
    3.500
    Nachrichten
    0
    Also ich finds wirklich witzig, obwohl ich nicht so ein Typ für Comedyserien bin. Ich mag es wenn Witz dabei ist, ist sogar essentiell, aber eben nicht nur. Deswegen überrascht es mich selber, dass mir die Serie so gut gefällt. Alyson Hannigan kenn ich ja schon von Buffy, da liebte ich sie auch und auch hier mag ich sie sehr gern. Doogie Howser hab ich früher auch immer geschaut, kann mich aber kaum noch dran erinnern. Die anderen sind auch alle toll. Ich schau sie gerade auf DVD und bin bei der 4. Staffel.

    Friends hat mir niiiiiee so gut gefallen, obwohl gute Folgen definitiv dabei waren!
    Aber das war für mich immer nur eine Serie, die ich nicht auf DVD haben muss, bzw. wenn Zeit ist und sie zufällig läuft, schau ich mal rein, also den Hype darüber hab ich nie verstanden. Genauso wie bei Two and a half men/Scrubs/Malcom mittendrin usw. wie bereits geschrieben bin ich wirklich nicht der Comedytyp.
    Diese Serie trifft aber genau meinen Nerv momentan.

  8. #58
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.579
    Nachrichten
    25

    HIMYM - Staffel 1

    Nach 5 Minuten wußte ich es bereits: Das wird nichts mehr. Ein paar Folgen später blieb es dabei und bekam regelrecht Panik: Ich habe mein Geld in die falsche Serie investiert. Lasch, so könnte man es auch beschreiben. Wenn ich an „Joey“ denke, wo ich von der ersten Sekunde an Feuer fing, weil er so schön blöd ist, so als wäre er die männliche Kelly Bundy - strohdumm, aber sowas von glaubwürdig, das man es ihnen gerne abnimmt. Doch was sich hier abspielt, kann ich schlecht beschreiben. Erstens ist da mal der Look, der war auf den ersten Blick nicht meins. Die ersten Folgen plätscherten so dahin und ich bekam kein Kontakt zu den Episoden, Charakteren [einzig Barney war gut], deren Humor, ich fand es oberflächlich und teilweise gekünstelt, Ted war sterbenslangweilig und den Kommentator aus dem Off hört man viel zu oft. Der Funke wollte nicht 100% überspringen. Alles was wichtig ist fehlte hier. Wars bis dahin zu chaotisch wurde es ab der 9. Folge [Disc 2] besser, harmonischer. Dennoch: Diese Besserung ging jedoch großteils von Barney aus. Er ist der Motor, der alles am laufen hält. Alle anderen spielen nur um ihn herum. Sind schmückendes Beiwerk ^_- Wer sagt dies wäre „eine der besten US-Sitcoms“, der kennt wohl keine anderen Serien. Im großen und ganzen ist sie nicht schlecht, manchmal echt witzig, man kann es sogar öfter schauen, mehr aber auch nicht. Und das ist der Punkt: Das brauche ich aber bei Serien, das sie mich sofort mitreißen und mir ein Rundumwohlfühlpaket liefern. Rund um die Uhr und nicht nur ein paar Folgen lang. Hatte mir eine Bombe erhofft, die es aber nicht war. Schon etwas enttäuschend

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2006
    Beiträge
    2.954
    Nachrichten
    0
    Original von Dark Magic


    Freundschaft beendet!


    PS:
    Letztens die neueste Folge gesehen (S06E14), also wenn das mal nicht die schlechteste Folge bisher war, weiß ich auch nicht, ich habe schon bei der Folge davor das "ernste Ende" nicht ganz einsortieren können, jetzt kann ich's in "schlecht" einsortieren... und die neue Folge hatte auch schon wieder so eine ernste Andeutung am Ende, eieiei, hoffe, die kriegn die Kurve.
    ja :/ in "bad news" (613) hatte es ja sogar diesen albernen countdown, der allerdings völlig an mir vorbei gegangen ist. himym ist einfach eine pur komische serie.
    am versuch, tragik und komik zu verbinden, sind sie vor allem in der letzten folge schrecklich gescheitert. damit meine ich nicht, dass sie nichts trauriges reinbringen können, aber die "traurigen" teile der serie gehen immer noch als rührend-lustig durch. (barneys vaterobsession z.b.)
    ich nehme an, sie werden es in der nächsten folge ausgleichen, etwas wird passieren, das das tragische event von vor 2 episoden ausgleichen und marshall untraurig machen wird. abzusehen, ob DAS wiederrum die gruppendynamik kaputt machen könnte.

  10. #60
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.038
    Nachrichten
    0
    Ich find eigentlich gerade die Art, wie traurige Ereignisse dargestellt werden bei HIMYM cool - es wird sich nicht ewig in dramatischen Szenen ergossen und behält immer nen positiven Unterton. Mir gefällts, dass die Serie sich selbst nicht so ernst nimmt.

    Überhaupt ist es eine meiner Lieblingsserien. Die Folgen sind im Durchschnitt unheimlich gut geschrieben und ich kann eigentlich immer über die Mischung aus Ironie und Nonsens lachen. Lily und Marshall find ich am coolsten.

  11. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    2.968
    Nachrichten
    0
    Original von PartTimeHeroine
    Überhaupt ist es eine meiner Lieblingsserien. Die Folgen sind im Durchschnitt unheimlich gut geschrieben und ich kann eigentlich immer über die Mischung aus Ironie und Nonsens lachen. Lily und Marshall find ich am coolsten.
    Das ist der Punkt, ich finde auch, dass das HIMYM ausmacht =D Ironie gerade im Bezug auf Barney, Nonsens gibts unglaublich viel (xD) und die ungezwungene Art, wie man bei so vielen Ereignissen, die die Truppe erlebt, immer wieder sagen kann "Das kenn ich!", das macht HIMYM einfach aus.


    Original von Filmfreak
    Wer sagt dies wäre „eine der besten US-Sitcoms“, der kennt wohl keine anderen Serien. Eine große Enttäuschung
    Ähem. Du sagst "Joey" hätte dich so vom Hocker gehauen, HIMYM dich dagegen kalt gelassen? Joes war einer der größten Serienflops in den letzten Jahren, man hat krampfhaft versucht, irgendwie ein Sequel aus Friends zu pressen, was nett war, aber nie aus dem eigenen Fahrwasser herauskam, da Joey zum absoluten Loser, besonders bei Frauen, geworden ist.
    Nun, an einer Meinung kann man nicht rütteln, ich dachte nur, du hättest genug Ahnung von Film/Fernsehen, um solche Qualität zu erkennen ( :bigt: ). HIMYM ist ja nicht nur in diesem Forum so hochgelobt, die halbe Welt sieht das so. Schade, dass das nicht bei dir ankommt, lass mich nur so viel sagen: Eine Serie, die schon jetzt bei sechs Staffeln steht und noch für mindestens 3-4 Jahre weiterlaufen wird/kann (gemessen am wahrscheinlichen Alter der Kinder) an den ersten drei Folgen zu beurteilen, ist wie nach dem Vorspann über einen Film zu meckern: Da ist einfach noch nichts passiert. Manchmal braucht man etwas länger, um mit den Charakteren grün zu werden, wie sie wirklich sind erfährt man eben erst nach einiger Zeit

    Faschismus ist keine Meinung
    sondern ein Verbrechen

  12. #62
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2006
    Beiträge
    3.446
    Nachrichten
    0
    Am Anfang fand ich die Serie ganz ok. Ein netter Zeitvertreib für zwischendurch, mehr eben auch nicht. Mittlerweile finde ich sie einfach genial und ist zu einer meiner Lieblingssitcoms geworden neben "Die wilden Siebziger". Ich finde die Serie von der Story her einfach schon herrlich erfrischend.
    Bambule, Randale in Dortmund bleibt die Schale!!

  13. #63
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.983
    Nachrichten
    0
    Ich finde HIMYM auch total cool, so ab Staffel 5 wird es zwar echt merklich schwächer, aber sowas passiert ja immer. Dafür gibt es noch genügend geniale Folgen. Und Barney ist einfach genial, vor allem wenn man dran denkt, das NPH ja schwul ist
    Und ja es passiert was dramatisches und alles geht weiter. Das sollte einem zeigen, dass das Leben irgendwie sich immer wieder fängt. Eine Aussage die ich öfter mal hören will ^^"

    Aber so sind halt Geschmäcker, ich werde z.B. mit TBBT nicht so wirklich warm.

  14. #64
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    2.968
    Nachrichten
    0
    Original von Kinta
    Ich finde HIMYM auch total cool, so ab Staffel 5 wird es zwar echt merklich schwächer, aber sowas passiert ja immer.
    Hab ich am Anfang auch gedacht, also nach den ersten paar Folgen der 5. Staffel. Aber allein die Folge "The Playbook" ist ein Grund, die 5. Staffel zu lieben xD Und in der 6. ist zB "Blitzgiving" für mich eine Folge, die ich persönlich so super finde, dass sie auch mal eine etwas schwächere Folge wieder gutmachen kann.
    Ich finds aber gut, dass es immer noch Möglichkeiten gibt, die Charaktere auf noch höhere Ebenen zu legen, wie zB mit Barneys Vater (wobei ich sagen muss, dass mir die letzten beiden Folgen der 6. Staffel noch fehlen, da muss ja anscheinend was zu passiert sein ö.ö).

    Original von Kinta
    Aber so sind halt Geschmäcker, ich werde z.B. mit TBBT nicht so wirklich warm.
    Find ich persönlich auch ne super Comedy, aber packt mich auch nicht so sehr wie HIMYM - die Jungs sind einfach zu verrückt, HIMYM bewahrt ja irgendwie noch den erwähnten "Hab ich auch schon erlebt"-Effekt ;D

    Faschismus ist keine Meinung
    sondern ein Verbrechen

  15. #65
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.983
    Nachrichten
    0
    Original von Iduras

    Find ich persönlich auch ne super Comedy, aber packt mich auch nicht so sehr wie HIMYM - die Jungs sind einfach zu verrückt, HIMYM bewahrt ja irgendwie noch den erwähnten "Hab ich auch schon erlebt"-Effekt ;D
    Genau so geht es mir auch, klar ist HIMYM nen bisschen durchgedreht, aber rgade wenn es um die Beziehungen zwischen den Charakteren geht, finde ich mich oft wieder. Bei TBBT sind alle so abgespaced, dass ich mich nicht weder finde. Vielleicht müsste man Physikstudent sein XD Und TBBT hat ja echt ne ultra miese Synchro, wobei die bei HIMYM auch nicht die beste ist.

  16. #66
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.038
    Nachrichten
    0
    Englische Serien kann man ja aber auch gut im Original schauen. Normalerweise find ich ja die "Ich schau nuuhuuur im Original"-Schnösel abgehoben - aber es entgehen einem echt gute Wortwitze, wenn man nur bei deutschen Synchros bleibt.

    Bei HIMYM find ich den Aha-Effekt sogar noch cooler als das "Hab ich schon mal erlebt".
    Bei einigen Folgen wird man echt auf'n paar Dinge gestupst, deren man sich noch gar nicht so bewußt war im echten Leben.
    Zum Beispiel - eine meiner Lieblingsfolgen - die Meerjungfrauentheorie. Nach der jede Frau, wenn sie nur lange genug vor der Nase eines Kerls war, irgendwann von der Seekuh zur Meerjungfrau mutiert...XDD
    Da hab ich echt auf'm Boden gelegen...

  17. #67
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.579
    Nachrichten
    25
    Da ich jedem eine zweite Chance gebe, dachte ich mir gestern insgeheim, ob ich vielleicht nicht doch die Disc 2 einlegen sollte. Was soll ich groß sagen: Ich tat es. Und bereits ab der ersten Folge dieser - also Episode 9 - gings schon besser. In dieser Episode wollen Lily und Marshall zu dessen Familie, die allesamt GROSS sind. Meine "Lieblingsfolge" aber ist die, wo Robin und Barney ein Pakt schließen, weil er jemanden zur Team-Anmache benötigt. Ted ist ja mit Victoria beschäftigt und hat daher keine Zeit. Robin mausert sich. Sie kommt in einem schwarzen Hosenanzug an [heiß], besucht Barney im Zigarrenclub, kennt sich mit Zigarren aus [holla] und als ob das nicht schon genug Gründe wären sie zu heiraten, sie spielt auch noch gern Lasergames. Cool. Wie dem auch sei, ganz wird mich die Serie nie einnehmen können, dafür fehlt ihr was - wie ich meine. Am Sonntag schaute ich nämlich "Prison Break" [Staffel 2] zuende und war hin und weg. Noch am selben Tag machte ich "HIMYM" rein und wurde enttäuscht. Vielleicht hätte ich warten sollen. Ich weiß, man kann beide Serien nicht vergleichen, aber während die eine alles hat was ich will, versucht die andere etwas, was ihr nicht gelang. Man kanns doch irgendwie schauen. Leider ist es keine Überserie wie einst "Eine schrecklich nette Familie", bei der nahezu jede Folge zum schlapplachen ist. Solche Serien vermisse ich

  18. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.038
    Nachrichten
    0
    Original von Filmfreak
    Leider ist es keine Überserie wie einst "Eine schrecklich nette Familie", bei der nahezu jede Folge zum schlapplachen ist. Solche Serien vermisse ich
    Ich find ja, dass einige Serien außerhalb ihres zeitlichen Kontextes irgendwann nicht mehr funktionieren.
    Bei den Bundys ist das für mich so ein Fall. Das war zu seiner Zeit echt bahnbrechend, weil um ein vielfaches anrüchiger als die üblichen Heile-Welt-Familien in den Sitcoms der 90er.
    Aber heute zündet es für mich einfach nicht mehr. Ganz ähnlich wie Friends - die Serie fand ich total cool und schlecht ist sie ja eigentlich bis heute nicht.

    Aber es gibt ja auch ne Entwicklung im Genre und mit der gesammelten Seh-Erfahrung steigen ja auch die eigenen Ansprüche an Unterhaltung.

    HIMYM entspricht momentan mehr dem Zeitgeist. Diese gewisse Selbstironie, die Themen sind im Grunde nicht immer jugendfrei - werden dann aber dadurch, dass der Vater sie seinen Kindern rückblickend erzählt, wieder jugendfrei dargestellt (besonders witzig in der Folge, wo die Joints durch Sandwiches ersetzt werden).
    So Serien wie Full House waren (für mich) unerträglich bieder, die Bundys sind ins andere Extrem verfallen um sich abzusetzen und bei HIMYM gibts ne Mischung aus leicht spießig und verrückt.

    Meine These ist also: Sitcoms vermitteln durch ihre Figuren und die Themenwahl jeweils das zeitgenössische Selbstverständnis des Publikums. Die Zuschauer der Bundys hatten genug vom Spießertum und die Zuschauer von HIMYM sehen sich gern als "leicht verrückt und anti-konformistisch", ohne dabei völlig aus dem gesellschaftlichen Rahmen zu fallen.


    So.
    Jetzt fehlt hier noch ne Literaturliste und fertig ist die Hausarbeit zum Thema "Sitcoms als Spiegel zeitgenössischen Selbstverständnisses".

    XDDD

  19. #69
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.983
    Nachrichten
    0
    Genau so sieht es aus, vor nen paar Jahren wäre doch auch 30 Rock noch gar nicht möglich gewesen. Ein Schwarzer in einer Ansammlung von Weißen??? UNd dann wird er auch nicht grade als der schlauste dargestellt XD Das hätte ja damals Rassenkonflikte auslösen können ^^

    Aber zurück zu HIMYM

  20. #70
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.579
    Nachrichten
    25
    Original von Kinta
    (...) Ein Schwarzer in einer Ansammlung von Weißen??? UNd dann wird er auch nicht grade als der schlauste dargestellt XD Das hätte ja damals Rassenkonflikte auslösen können ^^
    Quatsch. Das hatte "Eine schrecklich nette Familie" auch schon zu bieten - so viel dazu Ohne diese Serie gäbe es so manche Sitcom heute nicht.

  21. #71
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.983
    Nachrichten
    0
    Wo hatte das Married with Children denn? Bestimmt nicht explizit als Hauptstoryline.

  22. #72
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.038
    Nachrichten
    0
    Ich denk, da war ein schwarzes Mitglied bei No Ma'am.
    Aber in den 90ern wars ja häufig so, dass es in Sendungen für ein primär weißes Publikum einen Quoten-Schwarzen gab und in den Sendungen, die sich primär an Schwarze richteten, einen Quoten-Weißen.
    Mir fällt aber keine ältere Serie ein, die gerade dieses Thema explizit zum Mittelpunkt gemacht hätte.

  23. #73
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2006
    Beiträge
    2.954
    Nachrichten
    0
    Original von || Shirin ||
    Original von Dark Magic


    Freundschaft beendet!


    PS:
    Letztens die neueste Folge gesehen (S06E14), also wenn das mal nicht die schlechteste Folge bisher war, weiß ich auch nicht, ich habe schon bei der Folge davor das "ernste Ende" nicht ganz einsortieren können, jetzt kann ich's in "schlecht" einsortieren... und die neue Folge hatte auch schon wieder so eine ernste Andeutung am Ende, eieiei, hoffe, die kriegn die Kurve.
    ja :/ in "bad news" (613) hatte es ja sogar diesen albernen countdown, der allerdings völlig an mir vorbei gegangen ist. himym ist einfach eine pur komische serie.
    am versuch, tragik und komik zu verbinden, sind sie vor allem in der letzten folge schrecklich gescheitert. damit meine ich nicht, dass sie nichts trauriges reinbringen können, aber die "traurigen" teile der serie gehen immer noch als rührend-lustig durch. (barneys vaterobsession z.b.)
    ich nehme an, sie werden es in der nächsten folge ausgleichen, etwas wird passieren, das das tragische event von vor 2 episoden ausgleichen und marshall untraurig machen wird. abzusehen, ob DAS wiederrum die gruppendynamik kaputt machen könnte.
    ok, himym ist offiziell wieder AWESOME! die honey-"who's your daddy " - story macht alles wieder wett.

  24. #74
    Mitglied Avatar von RoArdnas
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    2.546
    Nachrichten
    0
    Die Episode letzte Woche, Girls vs Suits, war ja sowas von genial <3

    Ich liebe Musical Einlagen und mir hat der Song sehr gut gefallen. Einfach legendär :bigt:
    Das Glück, das man nicht kaufen kann, ist ziemlich teuer
    König auf dem Weg zur Göttlichkeit!

  25. #75
    Mitglied Avatar von mojo-chan
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    3.173
    Nachrichten
    0
    Original von Kinta
    Ich finde HIMYM auch total cool, so ab Staffel 5 wird es zwar echt merklich schwächer, aber sowas passiert ja immer. Dafür gibt es noch genügend geniale Folgen. Und Barney ist einfach genial, vor allem wenn man dran denkt, das NPH ja schwul ist
    Und ja es passiert was dramatisches und alles geht weiter. Das sollte einem zeigen, dass das Leben irgendwie sich immer wieder fängt. Eine Aussage die ich öfter mal hören will ^^"

    Aber so sind halt Geschmäcker, ich werde z.B. mit TBBT nicht so wirklich warm.
    Muss Kinta mal wieder recht geben

    Barney ist einfach genial und ist Grund genug, um die Serie zu lieben! Ich lache mich einfach nur kaputt bei Sachen wie: "Suit up!", "I'm awesome", verschiedenen High fives oder "it's gonna be legen...wait for it...DARY!".

    Ich hatte eigentlich eben schon einen längeren Text verpasst, warum ich das tue, allerdings habe ich es eben ausversehen alles gelöscht, als ich gerade fertig war...deswegen alles in Kurzform (oder doch nicht so kurz? xD):

    ich wusste am Anfang ja nie so recht, was ich von der Serie halten sollte, da ich die Witze eigentlich nie so lustig fand und das erwartet man ja eigentlich von einer Sitcom. Aber dann habe ich mich langsam in die Charaktere und die Story an sich verliebt und kann seitdem nicht mehr aufhören, es zu gucken

    Besonders da ich es mir im Original angesehen habe und ich muss sagen: Barneys Catch-Phrases kann man einfach nicht übersetzten und selbst wenn, war in der deutschen Version noch nicht mal erkennbar, dass sich irgendwas wiederholt. An sich finde ich die Synchro ja nicht schlecht (ich sehe mir einige Serien lieber auf Deutsch an, da ich die Stimmen besser finde), aber in dem Falle passt das Original wirklich besser.

    Besonders Barney wirkt im Deutsche sehr klischeehaft und im Englischen hingegen hat er eine total niedliche Stimme. Er ist und bleibt ein Playboy-keine Frage- aber im Englischen ist der das auf eine niedliche Art und Weise. Im Deutschen kommt das nicht so rüber. Die anderen Stimmen passen aber sehr gut und lassen keine Fehlinterpretationen des Charakters zu.

    Und, klar, dass NPH schwul ist, ist einfach nur genial. Denn damit zeigt er mal allen Trotteln da draußen, dass schwule Schauspieler sehr wohl einen heterosexuellen Playboy überzeugend spielen können.
    Ich persönlich finde das ja eh nicht verwunderlich. Es heißt ja auch SCHAUSPIELER. Wenn irgend nen Hetero alös Schauspieler ne Frau küssen muss, heißt das ja auch nicht automatisch, dass er sie attracktiv finden muss...

    Ich finde übrigens das, was ich von der fünften Staffel bisher gesehen habe, übrigens nicht schlecht. Ich finde es nur schade, dass Barney und Robin nicht mehr zusammen sind und vorallem, dass sie der Beziehung nicht mal lange gegeben haben. Eigentlich fand ich die immer sehr cool zusammen.

    Ich werde mir wahrscheinlich bald mal ein oder zwei Staffeln auf DVD besorgen, denn dann kann ich es mir auch im Original gemütlich ansehen.
    Besonders muss ich die Serie dann so oft sehen, dass mein HIMYM Pensum erst mal befriedigt ist. Meine Freundinnen müssen mir schon die ganze Zeit diverse High fives geben. True story.

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.