Seite 1 von 11 12345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 257
  1. #1
    Mitglied Avatar von Ryuzaki
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Michelstadt
    Beiträge
    51
    Nachrichten
    3

    Allgemeine Situation der Anime-/Manga-Szene & Community

    Ich möchte mal etwas zur allgemeinen deutschsprachigen, also unsere Anime-Szene und Community.

    Es gab eine Zeit wo es viele Foren und IRC-Chats zu den Themen Anime, Manga, J-Music und Japan gab. Diese waren voll. Man hatte sich über alles unterhalten können und jeder hatte einfach Spaß.

    Heute ist es anders. Es gibt zwar noch viele Foren und Chats, aber dort wo in einem sehr belebten Forum damals Hunderte Leute online waren sind heute meistens nur noch um die 20 Personen. Die Chats werden nur noch von vier bis fünf eisernen Leuten belebt, die diesen nicht aufgeben möchten. Vielleicht mag es der generelle Trend der Foren zu sein, das diese schlichtweg out werden. Es scheint als würden sich nur noch wenige für die Szene interessieren.
    Dass es jedoch die Fans gibt zeigen die zahlreichen Conventions auf denen sie sich alle tummeln. Es gibt kleine Conventions die klein bleiben, es gibt welche die klein sind und von Jahr zu Jahr wachsen und es gibt die schon großen Conventions wie die Connichi und Hanami mit über 5000 Besuchern. Aber auch die Buch-Messen zum Beispiel in Frankfurt und Leipzig werden für Cosplayer immer beliebter. Es gibt mittlerweile große Manga-Ecken und 2014 innerhalb der Leipziger Buchmesse (LBM) eine eigene Convention, die Manga-Comic-Con. Dennoch bleibt der kleine trübende Eindruck, dass die Besucher und Fans sich eher in kleinen Gruppen treffen, sodass das offene „Wir“-Gefühl fehlt.

    Woran liegt es, dass dieser Eindruck aufkommt? Es liegt eher an dem Deutschen Anime-Markt. Es gibt sechs Anime-Publisher und drei weitere Publisher, die unter anderem Anime-Titel im Programm haben. Nun wird es etwas genauer. Der bekannte Publisher Kazé (Anime) veröffentlicht viele Titel im Jahr. Vier bis fünf Titel werden dann über einem gleichen Zeitraum über mehrere Monate veröffentlicht. Hinzu kommen noch einzelne Movies in verschiedenen Ausführungen und selten auch Re-Releases in Form von Gesamtausgaben. Während Kazé viele Titel veröffentlicht begrenzen sich andere auf weniger Titel im gesamten Jahr. Verständlich wo man hier auf jeden Fall wirtschaftlich denken muss.

    Während es in Japan mehrere TV-Sender gibt bei denen viele Anime-Serien erstmals ausgestrahlt werden, gibt es nach Ausstrahlung die Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray. Hier ist also ein Bekanntheitsgrad gegeben. Im deutschsprachigen Raum fehlt dieser allerdings. Ein neu lizenzierter Anime wird ohne vorige Ausstrahlung – wenn dann nur beim Anime-Sender Animax, den allerdings viele nicht haben, da dieser ausschließlich im Bezahlfernsehen empfangbar ist – auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Heißt also, die Leute, die die Anime-Szene kennen werden auf die neuen Veröffentlichungen aufmerksam. Hinein gekommen sind sie mit Ausstrahlungen im frei empfangbaren TV, die Zeiten mit „Sailor Moon“, „Ranma ½“, „Dragon Ball“ & Co. Da es im heutigen Programm nur noch wenig, sonst schon bekannte, Anime-Serien gibt, werden keine andere, jüngere Personen nicht mehr auf die Anime-Szene aufmerksam. Die Nachkommenschaft bleibt also eher aus.
    Die deutschen Publisher trauen sich ohne diesen Bekanntheitsgrad einer vorigen TV-Ausstrahlung, verständlicher Weise, nicht an Titeln mit hoher Episodenzahl, wie zum Beispiel der durchaus beliebte und aktuelle Anime „Fairy Tail“. Dass dieser aber Erfolg haben würde, zeigen andere Serien, wie „One Piece“ mit über 400 deutsch synchronisierte Folgen, die im TV ausgestrahlt wurden und im Nachhinein aktuell in DVD-Boxen veröffentlicht werden. Außerdem werden auch oft bereits ältere Titel Jahre später im deutschsprachigen Raum veröffentlicht.

    Die Fans möchten allerdings die aktuellen Produktionen sehen. Hieraus entstand der Trend mit den Simulcasts. Anime-Serien, die oft nur Tage später mit verschiedensprachigen Untertiteln für einen kleinen Preis angeboten werden. Die Ansichten sind zwiegespalten, die einen meinen, wenn man für diesen Simulcast bereits Geld bezahlt hat, brauch man den Titel nicht noch auf DVD und BD kaufen, andere sind aber begeistert und kaufen sich die Titel mit einer deutschen Synchronisation, sowie mit japanischen Original-Ton und deutschen Untertiteln.

    Es gibt aber auch viele, die die deutsche Synchronisation oftmals bemängeln. Hierbei muss man aber auch wiederrum den wirtschaftlichen Faktor beachten. Die Sprecher kosten Geld und das Geld in dem ganzen Zusammenhang mit den Verkäufen und ohne (vorige) TV-Ausstrahlung reinzuholen ist somit auch schwierig, sofern man die DVD-/BD-Boxen bzw. Einzelvolumes nicht zu einem teureren Preis anbieten. Doch die Fans sagen auch sehr oft, dass sie bereit sind für eine tolle Synchronisation auch mehr Geld auszugeben.

    Wenn man nun mal eine Bilanz zieht, ist klar zu erkennen, dass man sehr wohl auf eine Kooperation zwischen Publisher und TV-Sender angewiesen ist, damit der Bekanntheitsgrad gegeben ist und neue Leute auf die Anime-Szene aufmerksam werden. Durchaus angebracht und mit einer richtigen Führung wäre ein frei empfangbarer Anime-Sender wirtschaftlich tragbar. So können auch aktuelle Anime-Serien, sowie welche mit hohen Episodenzahlen veröffentlicht werden. Bei Conventions müssen die Fans wieder offener werden, einfach mal Leute anquatschen und sich unterhalten. Gibt es wieder mehr neue Veröffentlichungen und ein offener Umgang, werden sich die Foren und Chats wieder füllen, weil es Stoff gibt worüber man sich unterhalten kann. Vielleicht sollten sich auch andere – Fans an sich, aber auch die Leute in den Teams der Publisher- darüber Gedanken machen und viele werden sich eingestehen: „Ohja das stimmt!“.

    Vielleicht entsteht mit diesem Text und Anliegen eine rege Diskussion. Würde mich freuen wenn ihr mitteilt, wie ihr das seht, was ihr verbessern würdet, etc.

    Ich darf anmerken den Text habe ich bereits im Forum von Animexx veröffentlicht. Da das Comicforum allerdings auch sehr belebt ist habe ich es mir erlaubt es ihr hier auch zu posten. Den Text habe natürlich ich komplett alleine geschrieben.

  2. #2
    ni mirion-san - Mister Two Million Avatar von Ryo Saeba Fan
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    2.701
    Nachrichten
    0
    Man hatte sich über alles unterhalten können und jeder hatte einfach Spaß.
    Ja diese Zeit gab es weil die Fans nöch offen gegenüber allem waren...

    Heute ist es anders
    Weil der deutschem Markt mittlerweile von einer handvoll Manga/Anime regiert wird und Comic/cartoon sind sowiso nur noch zweite Wahl...

    Das bringt man aber leider nicht mehr raus aus dem deutschen Markt denn dazu müsste man nochmal bei 0 starten und natürlich müssten die heutigen Fans das auch wollen...
    Youtube Kommentar:
    City Hunter ist wirklich neben Dragonball/Z/GT eines der besten Animes



  3. #3
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.269
    Nachrichten
    629
    Ich glaube es hat mit mehr Faktoren zu tun. Früher gab es doch auch grosse Ansammlungen von Fans bei einzelnen Serien.
    Aber einerseits wird sich wohl ein Teil der Leute auch dank der geringen Auswahl (und hohen Preise) am deutschen Markt entweder am englischsprachigen oder illegalen umsehen. Da steht doch mehr zur Auswahl, und auch gleich gekoppelte Plattformen. Und vielleicht ist das Interesse an Anime in Deutschland auch allgemein geringer geworden. Es werden wenige bei Fernsehsendern mit grosser Reichweite ausgestrahlt (soweit ich das überblicke).

    Zweitens ist vielleicht Konsum gerade höher bewertet als Beteiligung.

    Und drittens zum Forenschwund: Facebook bindet sicher einiges an Aufmerksamkeit und Beteiligung gewisser Gruppen (bei denen offenbar nicht immer alle überlegen). Genauso wie die dutzenden Foren, die noch immer existieren. Auf alle kann man sich auch nicht einlassen.

    @Ryo: Nein, man müsste nicht bei Null starten. Der Markt und auch die Community verändern sich doch stetig - wenn auch vielleicht nicht plötzlich. Es fallen zudem immer wieder Leute vom Hobby ab und es kommen neue (meist jüngere) dazu.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

  4. #4
    ni mirion-san - Mister Two Million Avatar von Ryo Saeba Fan
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    2.701
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Minerva X Beitrag anzeigen
    @Ryo: Nein, man müsste nicht bei Null starten. Der Markt und auch die Community verändern sich doch stetig - wenn auch vielleicht nicht plötzlich. Es fallen zudem immer wieder Leute vom Hobby ab und es kommen neue (meist jüngere) dazu.
    Es ist aber so das wir mittlerweile eine zu arge Fixierung auf gewisse Sachen haben und das ist einer der Punkte die dem Markt schaden bzw schon geschadet haben...
    Youtube Kommentar:
    City Hunter ist wirklich neben Dragonball/Z/GT eines der besten Animes



  5. #5
    Mitglied Avatar von Ryuzaki
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Michelstadt
    Beiträge
    51
    Nachrichten
    3
    Naja, wenn aber die Fans immer wieder sagen, dass sie für eine gute Synchronisation mehr Geld ausgeben würden verstehe ich da das Problem der Publisher nicht. Es wird genug gemeckert und das eben genannte ausgesprochen. Warum haben also die Publisher angst mal richtig Herzblut reinzustecken?

    Natürlich gibt es im illegalen bzw. Grauzonen-Bereich mehr Auswahl, aber auf sowas zurück zu greifen ist doch nicht schön - es haben sich viele Leute Mühe an dieser Produktion gegeben und die Leute, die auf die Fansubs zurück greifen tun es nicht mal richtig würdigen - außer damit anzugeben die neusten Anime schon gesehen zu haben.

    Das Problem ist wie schon angesprochen, das beim deutschen Markt die Anime-Serien ohne TV-Ausstrahlung und somit Bekanntheitsgrad auf DVD/BD veröffentlicht werden - wo in Japan die Anime zu aller erst im TV ausgestrahlt und dann publiziert werden. In Interviews sagen TV-Sender und Publisher "Generell sind wir bereit eine Kooperation einzugehen." - Es bringt aber nichts, wenn keiner den ersten Schritt macht und einfach mal drauf zu geht, z.B. "Wir wollen gerne >>Fairy Tail<< lizenzieren, würden dies aber nur mit einer TV-Kooperation machen. Würdet ihr euch beteiligen und den Anime vor Release ausstrahlen?"

    Wenn es diesen Bekanntheitsgrad durch die TV-Ausstrahlung gibt, werden - NEUE - Leute drauf aufmerksam und wollen/werden sich den Titel zulegen. In Folge gibt es wieder den für die Publisher benötigten wirtschaftlichen Aufschwung und es können mehr bzw. neue aktuelle Anime lizenziert, ausgestahlt und veröffentlicht werden. Letzendlich gibt es wieder die Auswahl und die Leute haben wieder was worüber sie diskutieren und sich unterhalten können.

    Zur Situation der Foren und Chats: Durchaus zieht Facebook viel Aufmerksamkeit auf sich (- wobei das ja wieder eher aus dem Trend kommt), allerdings geht das nicht, dass das ein (Anime-)Forum und Chat ersetzt. Foren sind generell was tolles und für mich eigentlich unverzichtbar, WENN es viele aktive User gibt! Dahingehend möchte ich das Comicforum loben, welches eines der belebtesten Foren ist! Anderes Problem wäre, das es tausend Foren zum Thema Anime gibt und dann auf allen fünf Mitglieder sind. Gäbe es weniger wären in allen mehr User.

    Ansprechen möchte ich noch die dazu gehörenden Mangas, wobei es hier wenig zu beanstanden gibt. Die Verläge geben sich Mühe, die Preise, Titel und Auswahl ist in Ordnung!

    Außerdem hat der User >>Hergen<< im animexx-Forum zur Kooperation folgendes geschrieben (Zitat):
    "Genau für ein solches enges Zusammenspiel zwischen TV, DVD/BD und (das hast du noch vergessen!) Printmedien und Fanartikeln ist das Produkt "Anime" von den Machern in Japan konzipiert. Mit Beschränkung auf nur eines der vier Standbeine kämen auch die Japaner gewaltig ins Trudeln, es verwundet also wenig, wenn das Konzept "DVD only" hier nicht so richtig laufen will."
    Sehr gut beschrieben und kann und möchte ich vollstens unterstreichen!

  6. #6
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.269
    Nachrichten
    629
    @Ryo: Eine Fixierung gab es schon immer und die folgt Trends. Trends haben aber die Eigenschaft verebben zu können bzw. neue können entstehen. Sieht man in Amerika recht gut, wo AoT derzeit Hype ist.
    Nebenher können aber eigentlich auch andere Sachen leben und überleben - sofern man die Kundschaft hält und ihre Aufmerksamkeit auch auf andere Sachen zieht. Eigentlich teilweise wegen Trends, die vielleicht erst neue Kunden einfangen. Wenn nichts interessantes, miserable Qualität, hohe Preise und völlige Unbekanntheit (ich denke recht wenig Leute informieren sich aktiv) zusammentreffen, wächst der Markt aber schwer.

    @Ryuzaki: Ich bin jetzt mal ehrlich. Ich verdiene Geld (ich könnte es sogar dafür ausgeben), aber die Anime-DVDs oder gar BDs sind mir zu teuer. Kleinpäckchen, auf Komplettstaffeln wartete ich immer vergeblich. Und wenn sie noch teurer werden, wird das meine Kaufbereitschaft sicher nicht rasant steigern. Ich frage mich ja eh, wer so viel Geld hat, 6x30 Euro für eine Staffel einer Serie auszugeben.
    Normale kaufe ich auch nur, wenn sie etwas günstiger geworden sind (und bei Serien nur komplette Staffeln). Hoher Preis und dann darf ich mir in Deutschland ein "böse Illegalschauer" anschauen, wenn ich eine legale DVD gekauft habe.
    Anime sind nicht mein Fokuspunkt und ich bin dort leider genau so wählerisch wie bei Mangas (aka: Eine eingeschränkte Auswahl macht es schwierig): Die meisten Animes besitze ich in ausländischer Version.

    Die Splitterung macht es nicht einfacher und ich persönlich halte von Facebook gerade für solche Angelegenheiten wenig. Nur: Das wird sich kaum ändern lassen und ich denke der Mangel an Animes im TV ist das grösste Problem. Und die Sender bringen immer weniger.
    Geändert von Minerva X (14.01.2014 um 13:36 Uhr)
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

  7. #7
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.686
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von Ryuzaki
    Naja, wenn aber die Fans immer wieder sagen, dass sie für eine gute Synchronisation mehr Geld ausgeben würden verstehe ich da das Problem der Publisher nicht. Es wird genug gemeckert und das eben genannte ausgesprochen. Warum haben also die Publisher angst mal richtig Herzblut reinzustecken?
    Ich würde sagen, dass eine gute Synchro immer Geschmackssache ist. Kurz: man kann nicht alle zufriedenstellen und wird das auch nie können, irgendwer wird immer unzufrieden sein. Stellenweise wird doch schon vorher über die grottige Synchro gemosert, obwohl noch nicht mal die Sprecher bekannt sind.

    Natürlich gibt es im illegalen bzw. Grauzonen-Bereich mehr Auswahl, aber auf sowas zurück zu greifen ist doch nicht schön - es haben sich viele Leute Mühe an dieser Produktion gegeben und die Leute, die auf die Fansubs zurück greifen tun es nicht mal richtig würdigen - außer damit anzugeben die neusten Anime schon gesehen zu haben.
    Würde ich so auch nicht sagen. Fakt ist leider auch, dass eben nicht alles nach Deutschland kommt. Ich gucke mir z.B. gerne Umsetzungen von Otome Games wie Hakuouki oder Hiiro no Kakera an. Gibt es nicht auf deutsch, zumindest erscheint Hakuouki demnächst in der UK, was ich mir dann wohl auch kaufen werde. Jojo's Bizarre Adventure hat bei mir eine regelrechte Merchandise-Welle losgetreten und da sind innerhalb weniger Monate schon über 700€ nach Japan gewandert. Die Blu-Rays will ich mir jetzt auch noch kaufen, da darauf englische Untertitel sind (zumindest auf den alten). Attack on Titan wäre nie so beliebt geworden in den westlichen Gefilden, wenn es keine Fansubs gegeben hätte.
    Guck mal auf Digital Nippon, da gibt es einen eigenen Bereich, der sich nur mit den aktuell laufenden Animes beschäftigt. Da wird noch richtig diskutiert.


    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan
    Es ist aber so das wir mittlerweile eine zu arge Fixierung auf gewisse Sachen haben und das ist einer der Punkte die dem Markt schaden bzw schon geschadet haben...
    Das gab es doch auch schon früher, schlichtweg weil es normal ist, dass man sich auf manches stärker fixiert als auf anderes.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  8. #8
    ni mirion-san - Mister Two Million Avatar von Ryo Saeba Fan
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    2.701
    Nachrichten
    0
    Es ist aber doch so gewesen das wir neben einem großen Sailor Moon oder Dragonball trotzdem noch ein Ranma , Escaflowne , DoReMi , Cat's eye , Nadia , Lupin usw im Free TV hatten während man heutzutage nicht weiß was man an Anime im Free TV schauen soll wenn man nicht one Piece und/oder Naruto Fan ist und Pokemon klammere ich jetzt mal aus...

    Natürlich brachte Viva nun auch Conan und Inuyasha aber das ist trotzdem im Verhältniss zu früher ein (zu) kleiner Teil an ausweich Anime....
    Youtube Kommentar:
    City Hunter ist wirklich neben Dragonball/Z/GT eines der besten Animes



  9. #9
    Mitglied Avatar von Ryuzaki
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Michelstadt
    Beiträge
    51
    Nachrichten
    3
    Zitat Zitat von Minerva X Beitrag anzeigen
    @Ryuzaki: Ich bin jetzt mal ehrlich. Ich verdiene Geld (ich könnte es sogar dafür ausgeben), aber die Anime-DVDs oder gar BDs sind mir zu teuer. Kleinpäckchen, auf Komplettstaffeln wartete ich immer vergeblich. Und wenn sie noch teurer werden, wird das meine Kaufbereitschaft sicher nicht rasant steigern. Ich frage mich ja eh, wer so viel Geld hat, 6x30 Euro für eine Staffel einer Serie auszugeben.
    Normale kaufe ich auch nur, wenn sie etwas günstiger geworden sind (und bei Serien nur komplette Staffeln). Hoher Preis und dann darf ich mir in Deutschland ein "böse Illegalschauer" anschauen, wenn ich eine legale DVD gekauft habe.
    Anime sind nicht mein Fokuspunkt und ich bin dort leider genau so wählerisch wie bei Mangas (aka: Eine eingeschränkte Auswahl macht es schwierig): Die meisten Animes besitze ich in ausländischer Version.

    Die Splitterung macht es nicht einfacher und ich persönlich halte von Facebook gerade für solche Angelegenheiten wenig. Nur: Das wird sich kaum ändern lassen und ich denke der Mangel an Animes im TV ist das grösste Problem. Und die Sender bringen immer weniger.

    Ich darf anmerken: Japan ist ja der Ursprung und die Japaner sind damit aufgewachsen und kennen das als Teil des "Fernsehens", folglich gucken das tatsächlich auch viele Erwachsene. In Amerika gibt es viele Leute und die Szene dort ist größer. Die DACH-Szene (Deutschland, Österreich, Schweiz) ist viel, viel kleiner. Das ist das, was die Publisher sagen. Sie können den Preis einfach nicht geringer gestalten ohne, das die Veröffentlichung an sich nicht so schön wäre wie sie ist. Anzumerken ist jedoch auch, wenn es eine hochwertigere Synchronisation, TV-Sender Kooperation, etc gäbe, wäre der Preis vielleicht anfangs etwas teurer - im laufen gerollt würde man das Ganze wieder preisgünstiger gestalten können und die hochwertigere Produktion beibehalten können.

    Die Sender können nicht immer was dafür. Für die Sender ist es ebenso eine Serie zu lizenzieren und die gesamten Kosten zu tragen. Man kommt nunmal um Kooperationen nicht rum. Wie oben schon geschrieben. Die Lizenzierung, Ausstrahlung und VÖ müsste für Erfolge - wirtschaftlich und Nachkommenschaft - zwischen Publisher und Sender gemacht werden.
    Das die Sender selbst durchaus Interesse haben zeigt ja die Vergangenheit und auch aktuell. RTL2 jahrelang gesendet, das Problem nur, das keine neuen Anime gezeigt wurden. Tele5 strahlte erfolgreich "One Piece" aus hatte dennoch kein Interesse fortzusetzten. VIVA strahlt momentan aus - Aus VIVAs Ankündigungen wurde bisher nichts und "One Piece" wird nun von YEP! auf P7Maxx fort geführt. P7Maxx wird ab Januar sogar im Abendprogremm Free-TV Premieren ausstrahlen. Das wöchentliche (und nicht tägliche) Modell lässt auf eine quotenstarke Ausstrahlung vermuten.

  10. #10
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    696
    Nachrichten
    0
    Die Größe des Marktes ist relativ.

    Fakt ist, Unternehmen müssen wirtschaftlich denken, man kann versuchen die Fanwünsche zu erfüllen, das wirkt sich aber dann darauf aus wie viele Releases man in einem bestimmten Zeitraum stemmen kann, man merkt ja die Firmen die es tun, haben im Grunde nichts bis sehr wenig an Neureleases vorzuweisen.

    Ein weiteres Problem am DE Markt ist die "Geiz ist Geil" Politik, viele laufen zum Unternehmen mit A am Anfang weil es dort meist am billigsten ist, quer übers Land sind unzählige Firmen verstreut die Anime durchaus verkaufen würden, es aber nicht tun, weil niemand bereit ist 3 - 5 Euro mehr zu bezahlen.
    Das bedeutet aber auch das die Leute die dort wohnen nicht mal "zufällig" in Berührung mit Anime oder auch Manga kommen, wie denn auch, wenn man nicht weiß wonach man sucht, kann man nur darüber stolpern und das geht nur wenn was da ist.

    Dann wäre da noch der Fan der sich selbst im Weg steht, schafft man es doch mal in die Szene, bekommt man gleich mal "Dubs sind schlecht, es gibt nur eines Jap Dub und sonst nichts".
    Sicher, ich hab mir mal angesehen wie die Japaner sowas machen, da läufts ganz anders ab, alleine was die Ressourcen und Personal in die Synchro rein stecken, kann man bei uns auch, aber das würde der "Geiz ist Geil" Mentalität bei uns widersprechen, anders ausgedrückt, es würd keiner Zahlen.

    Ich frage mich ja eh, wer so viel Geld hat, 6x30 Euro für eine Staffel einer Serie auszugeben.
    Japaner geben für 2 Episoden 60 Euro oder mehr aus!
    Ich hab für die Madoka Movies 100 Euro ausgegeben (US Version) und würd ich auch für ne DE Version ausgeben wenn es eine Stark limitierte Edition (so 500 Stück) geben würde mit den Extras.

    Wo wir halt dann wieder bei den Fans wären, früher mal war ne Fansite genau das was das Wort sagt, ne Fansite, man bekam Informationen und so weiter und so fort, heute gehts den meisten nur noch darum alles sofort und nach Möglichkeit kostenlos zu sehen.

    Der Hintergrund interessiert viele gar nicht, mal Hand hoch, wer kennt denn die Geschichten die hinter den einzelnen Staffeln von Sailor Moon stecken? Wurde alles mal veröffentlicht.
    Viele die sagen sie seien Fan, haben meist nur die Serie gesehen und das wars, das ist das "Fan" sein heute, etwas ansehen und man ist ein Fan.

    Vermutlich ist das auch der Grund, warum Aniplex denkt das es in einigen Jahren nur noch wenige Publisher am Jap. Markt geben wird, aus deren Sicht werden viele die Segel streichen.

    Gruß
    Artemis
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

    Nisekoi auf Facebook

  11. #11
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.269
    Nachrichten
    629
    @artemis: In Japan gibt es aber auch scheinbar grössere Ketten, die Second-Hand-Ware vertreiben. Es gibt also einen regeren Umschlag. Und zudem laufen die Animes im Fernsehen. Wenn ich die Animes in anständiger Form kenne und genau weiss, dass mir die Serie gefällt(wenn nicht, schaue ich sie mir auch nicht weiter als 2-3 Folgen an), lege ich auch etwas mehr hin - bei einem "gut Glück"-Kauf sicher nicht. Und bei Animes reicht eine Folge bei mir nicht, um zu sehen, wie er ist (da wird meist das Äquivalent eines halben Mangas abgehandelt).
    Das hat nichts mit "Geiz ist geil" zu tun. Irgendwo liegt eben eine Schmerzgrenze für solche Käufe. Wenn ich 10 Euro in den Sand setze, okay. 30 sind es nicht mehr. Und zudem: Ich persönlich brauche keine extra-hübschen Hüllen - bei mir wandern die DVDs in grosse Ablagebücher (aber ja, ich bin sicher kein Standardfan). Und ich hasse die "böse illegal schauer werden bestraft" Vorwarnungen, unüberspielbare Werbungen oder andere Sachen auf Blu-Rays etc. Keine Ahnung, ob die sich heute noch finden.
    Und wo man die Animes gut und locker ausserhalb von dem Händler mit A bekommt, ist auch nicht ganz so offensichtlich. Die grossen Ketten sind jetzt auch nicht viel "lieber" (führen dann mal irgendeinen Teil aus der Mitte, meist ist der Anteil aber ungefähr verschwindend und bei uns wahlweise zwischen Erotik und Horror) und der einfache Comichändler hatte bei mir Animes entrümpelt. Und wieso sollte man mehr zahlen für häufig desinteressierte, teils sogar unfreundliche Händler? Wie gesagt: Mein Comichändler hat die vor Jahren entrümpelt (und jetzt bin ich umgezogen).
    Zu mir persönlich: Einer meiner letzten Anime auf Deutsch war Code Geass. Einzelboxen auf DVD, danach kam dann aber irgendwann netterweise Komplettboxen, Blu-Ray und ich war leicht grummlig.

    Zudem: Anime-neuerscheinungen sind für mich noch weniger präsent zu finden als Manganeuerscheinungen. Ich wüsste jetzt nicht einmal, wo ich genau suchen soll - und mir springt es nirgends, wo ich unterwegs bin, ins Auge (gut, hier im Forum der Kaze-Bereich, aber das war's). Also entweder entgeht mir zu viel, oder sie sind nicht sonderlich präsent - was in Kombination mit den fehlenden Fernsehausstrahlungen doch einfach zu weniger Kunden führen muss.

    Als Fan ist man auch beschränkt. Klar kann ich mich intensiv mit den Hintergründen einer Serie auseinandersetzen. Das geht aber nicht für 4 nebeneinander, zumindest wenn man noch andere Hobbies und Interessen hat.
    Geändert von Minerva X (17.01.2014 um 07:23 Uhr)
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

  12. #12
    Mitglied Avatar von Silver Kitsune
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    16.555
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Ich hab für die Madoka Movies 100 Euro ausgegeben (US Version) und würd ich auch für ne DE Version ausgeben wenn es eine Stark limitierte Edition (so 500 Stück) geben würde mit den Extras.
    Ich kann das nachvollziehen und ich bin selbst bereit, für meine absoluten Lieblingstiteln Unsummen auszugeben, wenn die Ausstattung stimmt.
    Aber das ist dann etwas punktuelles. Ich schaue viele Animes, viele möchte ich selber besitzen, aber wenn ich in einer Serie mal 500€ gesteckt habe, tja dann sind diese fort. Mein Gehalt ist auch nicht unendlich und für die anderen Serien die man gerne kauft, wünscht man sich niedrigere Preise. Serien die ich nur 1x schauen werde, kaufe ich lieber in Komplettboxen, da ist mir die Aufmachung auch schnurz.

    Oder man darf nur noch die teuren, limitierten Sachen kaufen. Aber dann heisst es wieder es gäbe nur Markt für solche Sachen und die Käufer mit den geringeren budgets kämen immer kürzer...

    Jedenfalls sehe ich das so, als eine komplexe Situation die sich nicht einfach lösen lässt.
    ¦¦Lady Kurama = Silver Kitsune¦¦
    ¦¦(NEU) Japan tumblr¦¦~Fluffylicious~ ¦¦MyFigureCollection ¦¦

  13. #13
    Mitglied Avatar von Ryuzaki
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Michelstadt
    Beiträge
    51
    Nachrichten
    3
    Durchaus gibt es diese "Geiz ist geil"-Einstellung, allerdings sind die Preise in Gegensatz zu Nicht-Anime-Veröffentlichungen enorm. In der heutigen Zeit ist die Einstellung kein Wunder, aber die Preise für Anime-VÖs sind wirtschaftlich - so wie es nun ist - nur so tragbar.
    Japan kann man nicht mit Deutschland vergleichen. Es mag sein, dass Japaner für 2 Folgen mehr als 60€ ausgeben, allerdings verdienen die auch ganz anders als wir.

    Aber wie Minerva schon geschrieben hat, hier in Deutschland ist es in meisten Fall ein Blind-Kauf wo man dann nur urteilen kann, das alles top ist oder eben nicht. Mit den TV-Ausstrahlungen ist ein Anime bekannt und man kann sich mit dem "Vorgeschmack" ein Urteil bilden - ist er gut, dann werden die Leute das auch kaufen. Ich selbst bin auch bereit für einen tollen Anime viel Geld ausgeben - wenn "Fairy Tail" zum Beispiel veröffentlicht wird, dann werde ich mir den auch kaufen - allerdings kenne ich den Anime und weiß, das dieser allein von der Story her klasse ist.

    Meinst du im Online-Land Amazonien? Natürlich rennen alle dort hin - wo werden denn Anime und Mangas verdient präsentiert? Nicht im Comic-Laden um die Ecke und wenn, nur dann, wenn dieser sich an einem 1A-Platz befindet und Bekanntheitsgrad hat. Durchaus eine Rolle beim Markt ist, das nicht jeder mitbekommt, wenn Anime XY veröffentlicht wird. Allerdings möchte ich an dieser Stelle mal den Anime-/Manga-Shop Anime Versand - www.animeversand.com - empfehlen. Es ist eben ein Shop nur mit dem was wir mögen. Zudem gibt es einen wöchentlichen Newsletter in dem die neusten Veröffentlichungen präsentiert werden.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Raki~
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    835
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Ryuzaki Beitrag anzeigen
    Ich selbst bin auch bereit für einen tollen Anime viel Geld ausgeben - wenn "Fairy Tail" zum Beispiel veröffentlicht wird, dann werde ich mir den auch kaufen - allerdings kenne ich den Anime und weiß, das dieser allein von der Story her klasse ist.
    > Fairy Tail
    > von der Story her klasse

    Meinst du das ernst? xD
    Die Serie hat massenhaft Logiklücken, der Autor macht sich vorher keinen Plan (hat er mehrfach im Manga-Nachwort erwähnt), das eigentliche "Ziel" wurde aus den Augen verloren (echt null Fortschritt), Deus ex machina, die Arcs sind total unabhängig und teils eintönig... naja, eigentlich kann man das Konstrukt von Fairy Tail nicht einmal als Story bezeichnen. Stattdessen wird immer schön viel Fanservice reingehauen. Für mich ist das einer der überbewertesten Animes, die es gibt.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.686
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Wo wir halt dann wieder bei den Fans wären, früher mal war ne Fansite genau das was das Wort sagt, ne Fansite, man bekam Informationen und so weiter und so fort, heute gehts den meisten nur noch darum alles sofort und nach Möglichkeit kostenlos zu sehen.

    Der Hintergrund interessiert viele gar nicht, mal Hand hoch, wer kennt denn die Geschichten die hinter den einzelnen Staffeln von Sailor Moon stecken? Wurde alles mal veröffentlicht.
    Viele die sagen sie seien Fan, haben meist nur die Serie gesehen und das wars, das ist das "Fan" sein heute, etwas ansehen und man ist ein Fan.
    Es gibt auch noch heute Fansites oder auch wikias, wobei die Aktivität auch stark abhängig ist. Manche sind liebevoll, umfangreich und werden noch aktualisiert, andere dümpeln vor sich hin.
    Um ein Fan von einer Serie zu sein, muss man nicht jeden Hintergrund von dieser kennen. Das ist genauso ein absurdes Kriterium wie einen Fan an seinen Merchandise-Artikeln messen zu wollen. Jemand kann Fan sein und sich für die Hintergründe null interessieren, weil für ihn die Serie alleine ausreicht. Selbst jemand, der die Serien nur im TV ansieht, kann ein Fan sein. Es geht nicht darum, etwas anzusehen und man ist gleich Fan. Weil auch jene sich nur dann als Fan bezeichnen würden, wenn es ihnen auch gefallen hat.
    Ich selbst beschäftige mich mit all dem, was mich interessiert. Was mich nicht weiter interessiert, wird dem vergeude ich meine Zeit nicht. Das ist auch von Serie zu Serie unterschiedlich, bei der einen saugt man alles auf wie ein Schwamm, bei der anderen reicht einem die Serie alleine.

    Ein weiteres Problem am DE Markt ist die "Geiz ist Geil" Politik, viele laufen zum Unternehmen mit A am Anfang weil es dort meist am billigsten ist, quer übers Land sind unzählige Firmen verstreut die Anime durchaus verkaufen würden, es aber nicht tun, weil niemand bereit ist 3 - 5 Euro mehr zu bezahlen.
    Dass bei Amazon alles billiger ist, halte ich für ein Gerücht. Es ist zudem ein Teufelskreis, niemand fährt gerne 20km in die nächste Stadt, um sich eine Anime-DVD/Blu-Ray zu kaufen, von der er nicht mal weiß, ob sie dort überhaupt vorrätig ist und er schlimmstenfalls diesen Weg gänzlich umsonst zurückgelegt hat. Dadurch führen natürlich die Händler auch weniger, gerade in den ländlichen Gebieten, was natürlich mehr Leute wieder online bestellen.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan
    Es ist aber doch so gewesen das wir neben einem großen Sailor Moon oder Dragonball trotzdem noch ein Ranma , Escaflowne , DoReMi , Cat's eye , Nadia , Lupin usw im Free TV hatten während man heutzutage nicht weiß was man an Anime im Free TV schauen soll wenn man nicht one Piece und/oder Naruto Fan ist und Pokemon klammere ich jetzt mal aus...
    Das mag stimmen, früher gab es mehr Animes im Free TV. Ich denke sowieso, dass vieles sich ins Internet verlagert, was ja Seiten wie MyVideo und Clipfish ja zeigen, die legal Animes streamen und meist sogar kostenlos.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    559
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Raki~ Beitrag anzeigen
    > Fairy Tail
    > von der Story her klasse

    Meinst du das ernst? xD
    Die Serie hat massenhaft Logiklücken, der Autor macht sich vorher keinen Plan (hat er mehrfach im Manga-Nachwort erwähnt), das eigentliche "Ziel" wurde aus den Augen verloren (echt null Fortschritt), Deus ex machina, die Arcs sind total unabhängig und teils eintönig... naja, eigentlich kann man das Konstrukt von Fairy Tail nicht einmal als Story bezeichnen. Stattdessen wird immer schön viel Fanservice reingehauen. Für mich ist das einer der überbewertesten Animes, die es gibt.
    Dieser Beitrag zeigt ein weiteres Problem der Community (nichts gegen dich Raki~). Nur sehr selten sind vernünftige Diskussionen möglich, ohne dass irgendwoher wieder jemand kommt und schreit: "Überbewertet!", "Bester Anime aller Zeiten!", "Episch!" usw. Differenzierte Analysen finden nur noch selten statt, ein Anime ist entweder der beste oder schlechteste aller Zeiten. Viele fühlen sich dann auch gleich persönlich angegriffen, wenn jemand auch nur leichte Kritik an einem Anime äußert, den man selber als "Best Ever" findet. Schnell driftet man in persönliche Anfeindungen ab, nachvollziehbare Argumente werden in den seltensten Fällen verwendet.

    Das ist auch ein Stück weit nachzuvollziehen, denn heute kann jeder jeden Anime sehen, nur schnell runterladen. Wieso soll man sich in der Community engagieren, wenn jeder sich seine persönliche Meinung schon selber gebildet hat? Wieso dann ein Review lesen/schreiben? Damit man sich dafür rechtfertigen muss? Nein, danke.
    Early Adopter

  17. #17
    Mitglied Avatar von Ryuzaki
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Michelstadt
    Beiträge
    51
    Nachrichten
    3
    Zitat Zitat von Emu Beitrag anzeigen
    Dieser Beitrag zeigt ein weiteres Problem der Community (nichts gegen dich Raki~). Nur sehr selten sind vernünftige Diskussionen möglich, ohne dass irgendwoher wieder jemand kommt und schreit: "Überbewertet!", "Bester Anime aller Zeiten!", "Episch!" usw. Differenzierte Analysen finden nur noch selten statt, ein Anime ist entweder der beste oder schlechteste aller Zeiten. Viele fühlen sich dann auch gleich persönlich angegriffen, wenn jemand auch nur leichte Kritik an einem Anime äußert, den man selber als "Best Ever" findet. Schnell driftet man in persönliche Anfeindungen ab, nachvollziehbare Argumente werden in den seltensten Fällen verwendet.

    Das ist auch ein Stück weit nachzuvollziehen, denn heute kann jeder jeden Anime sehen, nur schnell runterladen. Wieso soll man sich in der Community engagieren, wenn jeder sich seine persönliche Meinung schon selber gebildet hat? Wieso dann ein Review lesen/schreiben? Damit man sich dafür rechtfertigen muss? Nein, danke.
    In der Tat ein Problem, welches viel kaputt macht.
    Man kann durchaus seine Meinung vertreten und dann auch gerne drüber diskutieren warum der eine es meint und der andere nicht. Das ist ja nunmal auch erwünscht! Beleidungen sind dann tatsächlich die Folge - es scheint als wäre das zur Normalität geworden. Und zumal das nun auch hier eher nicht mal zum Thema passt. Ich meinte das auch nur als Beispiel.

    Reviews selber sind ja in der Regel neutral gehalten bzw. entsprechen - wenn - den vollen persönlichen Geschmack des Rezensierenden.

    Man kann zwar schon die Anime runterladen und sich einfach seine eigene Meinung bilden. Aber es geht ja nun drum, wie man das unterbinden kann, bzw. das es Zeit wird genau das nicht mehr machen zu müssen. Zum Beispiel finde ich das Angebot mit "Pupa" von Nipponart ganz nett. So kann jeder das frühzeitig sehen ohne es - grauzonen-mäßig - runterladen zu müssen. Wobei sich ja, wie ich schon gelesen habe, aufgeregt wird, dass das Material, sowie die Subtitles grottig sind. Da hat man schon ein solches Angebot und dann wird leider auch rumgemeckert. Das finde ich sehr schade!

  18. #18
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.686
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von Emu
    Dieser Beitrag zeigt ein weiteres Problem der Community (nichts gegen dich Raki~). Nur sehr selten sind vernünftige Diskussionen möglich, ohne dass irgendwoher wieder jemand kommt und schreit: "Überbewertet!", "Bester Anime aller Zeiten!", "Episch!" usw. Differenzierte Analysen finden nur noch selten statt, ein Anime ist entweder der beste oder schlechteste aller Zeiten.
    Ich denke so selten sind vernünftige Diskussionen nicht. Kommt halt drauf an, wie man z.B. seine Kritik äußert. Aber auch auf das Alter seiner Gesprächspartner sollte man vielleicht achten. Es gibt immer Individuen, die andere Serien nur schlecht machen und das so ausdrücken, als wäre das ein Fakt, aber das hat nichts mit der Community zu tun. Du wirst solche Leute immer und überall treffen.

    Zitat Zitat von Ryuzaki
    Man kann durchaus seine Meinung vertreten und dann auch gerne drüber diskutieren warum der eine es meint und der andere nicht. Das ist ja nunmal auch erwünscht! Beleidungen sind dann tatsächlich die Folge - es scheint als wäre das zur Normalität geworden.
    Wo bewegst du dich, dass du so etwas vermehrt wahrnimmst? Weder hier noch auf Digital Nippon finde ich so etwas, da wird zwar auch hitziger diskutiert, aber mit Beleidigungen halten sich die allermeisten zurück. Kann also nicht sagen, dass es nur Normalität geworden ist, eher eine Ausnahme von der Regel.

    Man kann zwar schon die Anime runterladen und sich einfach seine eigene Meinung bilden. Aber es geht ja nun drum, wie man das unterbinden kann, bzw. das es Zeit wird genau das nicht mehr machen zu müssen.
    Du bist aber schon recht naiv. Einmal, unterbinden kannst du es nicht, und zweitens, es wird immer Titel geben, die eben hierzulande nie erscheinen werden (auch nicht als Stream), schlichtweg weil es kaum Publikum dafür gibt. Dann haben wir das leidige Thema, dass momentan scheinbar nur Streams möglich sind. Die will nun mal nicht jeder, man möchte die Datei herunterladen können. Daher denke ich, dass Streams alleine die Downloads nie ablösen werden.

    Zum Beispiel finde ich das Angebot mit "Pupa" von Nipponart ganz nett. So kann jeder das frühzeitig sehen ohne es - grauzonen-mäßig - runterladen zu müssen. Wobei sich ja, wie ich schon gelesen habe, aufgeregt wird, dass das Material, sowie die Subtitles grottig sind. Da hat man schon ein solches Angebot und dann wird leider auch rumgemeckert. Das finde ich sehr schade!
    Vielleicht ist es auch wirklich schlecht. Zum Teil mag es Meckern auf hohen Niveau sein, aber Kritik kann auch berechtigt sein. Gemeckert wird immer, auch abseits von Manga und Animes (wie kommt man darauf, dass das nur hier so ist?). Wenn derjenige es gesehen hat und es als schlecht empfindet, wirst du und der Publisher sich damit abfinden müssen.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  19. #19
    Mitglied Avatar von Ryuzaki
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Michelstadt
    Beiträge
    51
    Nachrichten
    3
    Jedenfalls war der Umgang miteinander mal in einem anderen...freundlicheren Ton. Es kam auch schon des öfteren vor, gut, das es Normalität sei ist von mir tatsächlich übertrieben - Tschuldige!

    Naiv würde ich nicht sagen...ich glaube eben an das Gute..
    Nein, spaß. Natürlich wird es immer Titel geben, die hierzulande nicht veröffentlicht werden und ja, es werden auch nicht wenige sein. Trotzdem müssen die Publisher endlich mal anfangen zu überlegen endlich mal aus sich was zu machen. Man kann auch kleine Werbespots im TV starten - Ich frage mich sowieso, warum es diese nicht gibt. Wäre jedenfalls schonmal etwas Aufmerksamkeit, die gut ist. Und es gibt ja auch Sender die dafür geeignet sind - Nickelodeon, VIVA, ProSiebenMaxx, RTL2, SuperRTL; wenn nicht auf vielen mehr, wo auch die MyVideo-Anime Werbung kommt. TV-Ausstrahlungen sind wohl unabdingbar und werden ja von vielen gewünscht. Nicht immer nur Mäuschen sein...

    Jedenfalls werden die Angebote zum Runterladen immer da sein. Man kann dafür keinen was anhaben, jedenfalls ist die entstandene "Zusammenarbeit" gut, dass lizenzierte Anime nicht mehr angeboten werden.

    Die Simulcats sind schon klasse. Zeitnah der japanischen Ausstrahlung wird der Anime bei uns (und in der jeweiligen Sprache in den anderen Ländern) gezeigt. Nun kann man wöchentlich eine Folge sehen und sich dann zu oder gegen einen Kauf entscheiden. Im Falle "Pupa" ist es bei Nipponart ja sowieso "nur" eine DVD bzw. Blu-ray.
    Kritik ist ja auch erwünscht, aber man darf halt nicht ein 1A Produkt erwarten, wenn man die geleistete Arbeit binnen von wenigen Tagen macht und sich ggf. mit "Hättet ihr das lieber sein gelassen!" äußern. Wenn man bedenkt, das dies nur eine Promo zur VÖ ist, dann ist diese vollstens okay.

  20. #20
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.686
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von Ryuzaki
    Natürlich wird es immer Titel geben, die hierzulande nicht veröffentlicht werden und ja, es werden auch nicht wenige sein. Trotzdem müssen die Publisher endlich mal anfangen zu überlegen endlich mal aus sich was zu machen. Man kann auch kleine Werbespots im TV starten - Ich frage mich sowieso, warum es diese nicht gibt. Wäre jedenfalls schonmal etwas Aufmerksamkeit, die gut ist. Und es gibt ja auch Sender die dafür geeignet sind - Nickelodeon, VIVA, ProSiebenMaxx, RTL2, SuperRTL; wenn nicht auf vielen mehr, wo auch die MyVideo-Anime Werbung kommt. TV-Ausstrahlungen sind wohl unabdingbar und werden ja von vielen gewünscht. Nicht immer nur Mäuschen sein...
    TV-Werbung ist sehr teuer, weshalb man das nur machen kann, wenn man genug Geld hat oder dieses dann auf die DVDs/Blu-Rays umlegt. Dadurch werden die Releases aber noch teurer. Es rechnet sich vielleicht auch gar nicht. MyVideo baut Anime ja auch nur mit ein, diese haben auch genug Kapital. TV-Ausstrahlungen werden zwar von vielen gewünscht, aber wohl nicht von jenen, die jene Quotenboxen haben.

    Jedenfalls werden die Angebote zum Runterladen immer da sein. Man kann dafür keinen was anhaben, jedenfalls ist die entstandene "Zusammenarbeit" gut, dass lizenzierte Anime nicht mehr angeboten werden.
    Gilt aber auch nur für deutsche Fansubs. Wer sowieso nur englische Fansubs guckt, der interessiert sich dafür so rein gar nicht.

    Die Simulcats sind schon klasse. Zeitnah der japanischen Ausstrahlung wird der Anime bei uns (und in der jeweiligen Sprache in den anderen Ländern) gezeigt. Nun kann man wöchentlich eine Folge sehen und sich dann zu oder gegen einen Kauf entscheiden.
    Ich sehe immer noch das Problem, dass man die nicht herunterladen kann, wenn man sich diese "kauft". Bei Leihen finde ich es ja in Ordnung, aber wenn man etwas kauft, dann will ich das auch haben und darüber verfügen. Deshalb werden Streams auch nur für jene wirklich interessant sein, die es nur einmal sehen wollen. Für alle, die lieber etwas besitzen wollen, ist es reine Geldverschwendung, da sie wohl auch keine Vergünstigungen beim Kauf der DVD/Blu-Ray bekommen. Das ist der Punkt, weshalb mir Simulcasts auch am Allerwertesten vorbeigehen, gerade wenn sie etwas kosten. Kauf mir lieber die Blu-Ray, wenn diese erscheint.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  21. #21
    Mitglied Avatar von Ryuzaki
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Michelstadt
    Beiträge
    51
    Nachrichten
    3
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    TV-Werbung ist sehr teuer, weshalb man das nur machen kann, wenn man genug Geld hat oder dieses dann auf die DVDs/Blu-Rays umlegt. Dadurch werden die Releases aber noch teurer. Es rechnet sich vielleicht auch gar nicht. MyVideo baut Anime ja auch nur mit ein, diese haben auch genug Kapital. TV-Ausstrahlungen werden zwar von vielen gewünscht, aber wohl nicht von jenen, die jene Quotenboxen haben.
    Achso okay, nunja da fehlt mir das Wissen wie das da kostenmäßig ausschaut. Dennoch kann ich mir gar nicht vorstellen, dass das so teuer sein soll... Naja, wenn es ein Anime-Programm/-Block gibt, welches attraktiv gestaltet ist, wird es auch quoten einbringen. Ich habe schon viele gute Kommentare zum freitagabendlichen Anime-Block auf ProSiebenMaxx gehört und denke, das diese auch sehr gut ankommen wird. Zumal es auch im wöchentlichen Rhythmus ausgestralt wird, wobei man hierbei den Block, sprich die Sendezeit an sich ausbauen könnte.


    Ich sehe immer noch das Problem, dass man die nicht herunterladen kann, wenn man sich diese "kauft". Bei Leihen finde ich es ja in Ordnung, aber wenn man etwas kauft, dann will ich das auch haben und darüber verfügen. Deshalb werden Streams auch nur für jene wirklich interessant sein, die es nur einmal sehen wollen. Für alle, die lieber etwas besitzen wollen, ist es reine Geldverschwendung, da sie wohl auch keine Vergünstigungen beim Kauf der DVD/Blu-Ray bekommen. Das ist der Punkt, weshalb mir Simulcasts auch am Allerwertesten vorbeigehen, gerade wenn sie etwas kosten. Kauf mir lieber die Blu-Ray, wenn diese erscheint.
    Ich sage mal so, rein als Promo gesehen finde ich kostenlose Simulcasts gut. Aber die Streams an sich wo man Geld zahlt, da bin ich strickt dagegen. Ich selbst bin auch der Meinung und finde es viel schöner, wenn ich mir einen Anime kaufe, ich den auch als DVD/BD in der Hand halten kann. Aber kostenpflichtige Streams scheinen ja einen regen Zuspruch zu haben, wenn dieser umfangreich angeboten wird. Trotzdem, man zahlt da für etwas, zeitnah der japanischen Ausstrahlung mit Untertiteln zu sehen und soll dann für die DVD/BD VÖ mit deutscher Synchronisation ggf. nochmals zahlen.

  22. #22
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    696
    Nachrichten
    0
    In Japan gibt es aber auch scheinbar grössere Ketten, die Second-Hand-Ware vertreiben.
    Ich war in solchen Läden drin, sind der Traum, vorallem weil du da so richtig cooles, altes Zeugs kriegst das sonst schon total vergriffen ist ^^

    Irgendwo liegt eben eine Schmerzgrenze für solche Käufe. Wenn ich 10 Euro in den Sand setze, okay. 30 sind es nicht mehr.
    Durchaus, früher mal, hat man viele Sachen bei Freunden kennen gelernt, oder auch anderenorts, das sind Dinge die uns zum Teil immer mehr abhanden kommen.

    Ich bin zb. Filmvorführer auf ner Con, habe auch die Entscheidung was ich vorführe, ich nehme sowohl ältere Titel als auch neuere, damit die jüngeren unter uns diese auch kennen lernen aber auch die die schon länger dabei sind was davon haben, nur liegt es am Besucher sich die dinge dann auch anzusehen, ob er sie dann kauft oder sagt "Is nich mein Fall" ist dann ne andere Sache, aber es liegt am Fan selbst.

    Und ich hasse die "böse illegal schauer werden bestraft" Vorwarnungen, unüberspielbare Werbungen oder andere Sachen auf Blu-Rays etc. Keine Ahnung, ob die sich heute noch finden.
    Muss ich leider sagen, das ist die schlechteste Idee die die Industrie seinerzeit hatte, denn das hat einfach das Gefühl vermittelt "Ich kauf ne DVD und werd dann als Verbrecher abgestempelt".

    Denn diejenigen, die die Werbung sehen sollten (also der Downloader) die habens eh nicht gesehen da die Sachen vorher entsprechend geschnitten wurden.

    Werbung mag ich auf DVD's (Trailer zum selber auswählen mal abgesehen) gar nicht, ich bezahle dafür um das zu bekommen was ich möchte, wenn ich ... Chobits kaufen (als Beispiel) dann möchte ich das chobits drin ist, dann brauch ich nich noch nen Vorspann der mir erzählt wie toll ... Film xyz wäre und wo man den kaufen kann.

    Und wo man die Animes gut und locker ausserhalb von dem Händler mit A bekommt, ist auch nicht ganz so offensichtlich.
    Würde es helfen wenn ne Liste von Händlern existieren würde?

    und der einfache Comichändler hatte bei mir Animes entrümpelt.
    Da ich die EK Preise kenne kann ich dir dazu folgendes sagen, ich hatte da shcon (da ich selber Händler bin) Erlebnisse das wenn ich bei Amazon einkaufe der Preis günstiger ist als der EK Preis den ich erhalte, das gleiche ist halt auch bei Comichändlern der Fall, da die Leute nicht bereit sind dem die 2 -5 euro mehr zu zahlen als bei Amazon (klar auf mehrere Anime Gerechnet ist es viel Geld), nimmt er es nicht ins Sortiment weil es sich nicht lohnt.

    Und wieso sollte man mehr zahlen für häufig desinteressierte, teils sogar unfreundliche Händler?
    Kundenservice ist etwas was der Händler bieten muss, wenn er es nicht tut, so macht er etwas falsch da stimme ich dir zu, denn letzten Endes ein zufriedener Kunde kommt wieder.

    Zudem: Anime-neuerscheinungen sind für mich noch weniger präsent zu finden als Manganeuerscheinungen. Ich wüsste jetzt nicht einmal, wo ich genau suchen soll - und mir springt es nirgends, wo ich unterwegs bin, ins Auge
    Da ich kein Ladengeschäft habe gibts bei mir nur mehr 1 Händler der Anime verkauft das der müller und so wie der da vorgeht wird er die Anime Sektion bald mal schließen.

    Vor Jahren, war der nächste Händler (als Stationär) 100 km entfernt von mir, das was tolles ^^

    was in Kombination mit den fehlenden Fernsehausstrahlungen doch einfach zu weniger Kunden führen muss.
    Nicht unbedingt, die Szene die Anime schaut ist durch die illegalen Portale größer denn je, die Connichi steht mit 20.000+ Besuchern pro Jahr auch nicht schlecht da, hätte vermutlich mehr, wenn die Bevölkerung nicht ganz so verstreut wäre, das ist das was bei uns eigentlich Probleme macht, es bringt nichts das es viele Fans gibt, auch das Internet ändert nur wenig daran, denn es ist zwar toll wenn ich nen Stream ansehe und weiß das da ... 500 andere auch gerade davor sitzen, aber es ist immer noch was anderes, wenn ich mit ein paar von denen vorm TV sitzen kann und man Spaß zusammen hat, das Internet, die Portale etc. können das nicht ersetzen.

    allerdings sind die Preise in Gegensatz zu Nicht-Anime-Veröffentlichungen enorm.
    Sicher, aber man darf nicht vergessen welchen Weg die VÖ geht, wie ich vor kurzem im Kazé Forum schrieben, ob Disney Geld für seine DVD's verlangt oder nicht, ist unerheblich das würde sich in der Bilanz höchstens als "kleinst"-Posten zeigen.

    Es ist halt ein Unterschied, ob eine Serie, Film, was auch immer 100fach bei uns verwertet wurde, oder ob es nur einen Verwertungsweg gibt.

    Es mag sein, dass Japaner für 2 Folgen mehr als 60€ ausgeben, allerdings verdienen die auch ganz anders als wir.
    Hab mich die Tage in ner Jap. Jobbörse umgeschaut, das ist ne Illusion, Lebensmittelpreise (da ich dort war kenn ich die) sind etwa auf gleichem Niveau wie bei uns, auch Ubahn und co. pandeln sich in unserem Preissystem ein, Mc. Donalds ist etwas teurer als bei uns, aber im großen und ganzen ist derLebensstandard in etwa wie bei uns, ein Lehrer in Japan (Vollzeit) verdient etwa 2000 Euro Brutto.

    Natürlich gibt es Zuverdienstmöglichkeiten und so und ich habe auch reiche Jugendliche Japaner kennen gelernt und weiß auch wo die das Geld her haben (im Gespräch erfährt man so einiges ^^), aber so groß ist der Unterschied gar nicht.
    Viel mehr sind es die Sachen die Begehrt sind (Anime haben ja extra kleinere Auflagen dort) die so teuer sind.

    Es gibt auch noch heute Fansites oder auch wikias, wobei die Aktivität auch stark abhängig ist.
    Sicher, ich kenne auch einige davon, aber früher wurdest dud avon erschlagen, früher hast du Amazon nicht auf Seite 1 gehabt wenn du nach ner Serie gesucht hast, oder Wikipedia(Relevanzpedia) auf Platz 1 , sondern die waren schon weiter hinten je nachdem wie gut ne Fansite mit dem google Index umgehen konnte.

    Heute hast du meistens auf Seite 1, Streaming, YouTube, Amazon, Wikipedia und ein paar andere Sachen.

    Um ein Fan von einer Serie zu sein, muss man nicht jeden Hintergrund von dieser kennen.
    Man sollte sich aber für die Serie interessieren, wenn du heute wem fragst wer kennt Code Geass (da es vorhin genannt wurde) werden nicht wenige aufzeigen, wenn du dann konkret nach dem Inhalt (nur Inhalt nicht Hintergrund oder so) fragst, wird die Zahl der Hände sehr schnell weniger werden.

    Das ist genauso ein absurdes Kriterium wie einen Fan an seinen Merchandise-Artikeln messen zu wollen.
    Ich sammle nur Sachen die nicht im freien Handel erhältlich sind ^^

    Selten kauf ich mir auch normale Sachen, ich liebe es aber Sachen aus Japanischen Automaten raus zu holen.

    Dass bei Amazon alles billiger ist, halte ich für ein Gerücht.
    Ich kann/darf darauf nicht all zu sehr eingehen, was aber Sicher ist, ist das amazon nicht immer günstiger ist, wie ich im Kazé forum schon erwähnte gibt es Serien wo ich Amazon um 100 Euro unterbieten kann und es auch tue, wohl gemerkt, ich kaufe teurer ein als Amazon.

    Es ist zudem ein Teufelskreis, niemand fährt gerne 20km in die nächste Stadt, um sich eine Anime-DVD/Blu-Ray zu kaufen, von der er nicht mal weiß, ob sie dort überhaupt vorrätig ist und er schlimmstenfalls diesen Weg gänzlich umsonst zurückgelegt hat.
    Tja das ist die Ironie, wo ich jung war, da hatten wir "Telefone" die wir zum "Telefonieren" nutzten, heute hat man "Smartphones" die für "Facebook" und co. genutzt werden, auch heute haben Läden noch Telefone wo man nachfragen kann, die 20 km muss man also nicht fahren.

    Ich fliege nach tokyo um Shoppen zu gehen, ich weiß auch nicht ob es die Sachen gibt die ich haben möchte, beim letzten mal brauchte ich 2 Madoka Artbooks bekam aber nur 1, und das obwohl ich Akihabara, Shibuya und den Animate Head Store auf den Kopf gestellt habe.

    Nur sehr selten sind vernünftige Diskussionen möglich, ohne dass irgendwoher wieder jemand kommt und schreit: "Überbewertet!", "Bester Anime aller Zeiten!", "Episch!" usw. Differenzierte Analysen finden nur noch selten statt, ein Anime ist entweder der beste oder schlechteste aller Zeiten. Viele fühlen sich dann auch gleich persönlich angegriffen, wenn jemand auch nur leichte Kritik an einem Anime äußert, den man selber als "Best Ever" findet. Schnell driftet man in persönliche Anfeindungen ab, nachvollziehbare Argumente werden in den seltensten Fällen verwendet.
    Stimmt schon, es fehlt einfach, die akzeptanz das andere anderer Meinung sind, klar kann man versuchen jemanden zu überzeugen das der Anime super ist, aber halt auch nur mit Argumenten, wenns dann anfängt ala "Ihr habts alle keine Ahnung wovon ihr redet" .. dann läuft was schief, wenn das Gegenüber bei seiner Meinung bleibt, its life.

    Letzten Endes, kann man die Tatsachen nur darlegen, wie sie interpretiert werden muss jeder selbst entscheiden, vorausgesetzt die Person kann das, was nicht immer der Fall ist (Stichwort die größere Gruppe wird schon recht haben, oder die die am lautesten schreit).

    TV-Ausstrahlungen sind wohl unabdingbar und werden ja von vielen gewünscht.
    Einschalten heißt die Devise und genau hier liegt das Problem, selbst wenn die Leute einschalten, die TV Sender nehmen es nur bedingt war, da die Einschaltquoten letzten Endes nur Hochrechnungen sind aus den Personen die so ne Box haben die anzeigt was sie gerade kucken.

    Kritik ist ja auch erwünscht, aber man darf halt nicht ein 1A Produkt erwarten, wenn man die geleistete Arbeit binnen von wenigen Tagen macht und sich ggf. mit "Hättet ihr das lieber sein gelassen!" äußern.
    Stunden!

    aber wenn man etwas kauft, dann will ich das auch haben
    *hust* Ich werde alles abstreiten! *hust*

    Hier müsste schlicht und ergreifend mal jemand eine Feststellungsklage einbringen ob A etwas das man Digital kauft (also kauft nicht mietet) ein ablaufdatum haben darf, sprich wenn Lizenz aus, Produkt weg und B ob man überhaupt etwas kaufen kann was man nich Physisch besitzt (Also DVD, BD etc.).
    Meine Persönliche Meinung dazu ist, das mindestens eines der beiden Kriterien wenn nicht beide, nicht zutreffend sind.

    Deshalb werden Streams auch nur für jene wirklich interessant sein, die es nur einmal sehen wollen.
    Hier steht der Deutsche Staat wiederum im Weg, ein Problem ist es, das wenn man einen Durchlaufenden Stream machen wollen würde (daher sind auf youTube Lieve Streams auch Zeitversetzt), bräuchte man eine Sendegenehmigung, in Zeiten des TV's durchaus sinnvoll, aber in Zeiten wo ich alles von überall Empfangen kann und die Leute es auch nutzen, behindert es die Möglichkeiten, anime Stream aufs TV Gerät? Mit Smart TV's schon längst möglich, aber nicht in Deutschland!

    Anders ausgedrückt etwa 98% der Gesetzgebung die fürs web relevant wären, sind nicht darauf ausgelegt.

    Achso okay, nunja da fehlt mir das Wissen wie das da kostenmäßig ausschaut.
    In der TV Werbung werden Sekunden abgerechnet, deswegen siehst du bei Werbung oft, das die nach 1 Woche zb. um 20% gekürzt wurden.

    Eine Tatsache ist und ich denke da wird mir hier jeder Zustimmen, auf die Unternehmen können wir uns nicht verlassen, wenn wir im Bereich Anime was erreichen wollen, wird die Community früher oder später richtig aktiv werden müssen, denn Tatsache ist, Anime ist durch die Community groß geworden und sie wird auch nur größer wenn die Community da wieder mal was Anpackt.

    Gruß
    Artemis
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

    Nisekoi auf Facebook

  23. #23
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.269
    Nachrichten
    629
    @artemis: Ich entschuldige mich mal gleich dafür, dass ich nicht zitiere - ich bin gerade faul

    Ich war noch nie in so einem Second-Hand Laden, aber man hört ja nur positives. Ich würde dort sicher stöbern, wenn es so etwas bei uns gäbe.

    Die Idee, auf Cons Animes vorzuspielen, finde ich auch immer gut. Da kann man sich dann auch mal ausruhen, während man in unbekannte Animes (z.B. ältere) reinschnuppert. Sind nur alle immer meilenweit weg von mir - und so geht es wahrscheinlich einigen.
    Und ja, es ist einfach schwer. Früher hatte ich z.B. auch noch eine Bekannte die ebenfalls Mangas sammelte und wir konnten tauschen - damit musste nicht jeder alles kaufen, konnte aber alles lesen. Ein, zwei Neuauflagen von Mangas, die ich damals las, habe ich mir inzwischen nachgekauft. Genauso gab es damals auch noch weit mehr Animes im Fernsehen - unter anderem eben mal Evangelion (dass ich mir dann, wo ich verfügbar war und ich es mir leisten konnte, gleich gekauft habe). Heute ist meine Umgebung noch verwaister im Hinsicht auf Anime-Fans und nicht mal Comicfans könnte ich finden.

    Doch, ja. Eine gute Übersicht (nicht nur von Deutschland), wer Animes vertreibt, würde mir persönlich helfen. Besonders wenn es dazu vielleicht noch Kundenerfahrungen gibt. Müller brauche ich nicht unbedingt, der ist mir nicht sonderlich sympathisch. Und ich bin vielleicht die Ausnahme, aber ich bin durchaus bereit etwas mehr zu zahlen, wenn auch der Händler was davon hat und wenn er eben bemüht und freundlich ist.

    Und natürlich bin ich auch jemand, der die Sachen besitzen will. Diese halbgaren "kauf dir das Recht es für so lange anzuschauen, wie wir es dir erlauben" finde ich furchtbar. Wenn es mich wirklich nicht rasend interessiert und die Kosten sehr niedrig sind, ist ein stream vielleicht okay - sonst sträubt sich in mir etwas dagegen. Dabei geht es weniger um den Besitzaspekt als das Problem der undefinierbaren Rechte.

    Wer Streams schaut, bekommt aber nicht unbedingt mit, was für Animes veröffentlicht werden. Ich muss ja zugeben, dass ich auch Mangas online gelesen habe bzw. lese - und da war und ist es noch üblich, dass gestoppt wird, wenn lizenziert und dass der Lizenznehmer genannt wurde. Das Problem ist, dass bei den Aggregatoren solche Hinweise nirgends zu finden sind.
    Oder einfacher: Wer auf Streaming-Seiten was guckt, bekommt gar nicht mit, dass gerade der eine Anime von den dutzenden (oder hunderten?), eigentlich lizenziert ist und schon erschienen. Natürlich wird ein 12-jähriger auch nicht unbedingt das Geld haben, den Anime zu kaufen (genausowenig wie vielleicht ein Angestellter mit niedrigem Gehalt). Der Japaner, der sich den teuren Anime leistet, wird davon auch nur eine sehr beschränkte Menge einkaufen können.

    Dass eine zersplittere Community, bei der z.B. auf FB (oder früher LJ) kleine Grüppchen eigene Süppchen kochen, während "alte" Sammelseiten (wie damals animexx für jüngere) verwaisen, etwas anpackt, halte ich derzeit nicht für wahrscheinlich.
    Geändert von Minerva X (21.01.2014 um 09:41 Uhr)
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi (ein BL-Klassiker), Aijin Incubus, Deadlock (Novel), Ilegenes, Kiseiju (Parasyte), Lucky Dog, S, Togainu no Chi, Zone-00; etwas von Akira Norikazu

  24. #24
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    696
    Nachrichten
    0
    Kein Thema Minerva X, solange man weiß worauf sichs etwa bezieht ists ja noch übersichtlich ^^

    Ich war noch nie in so einem Second-Hand Laden, aber man hört ja nur positives. Ich würde dort sicher stöbern, wenn es so etwas bei uns gäbe.
    In dem, in dem ich war, der war in etwa so groß wie der Gartenbereich der Animagic (also der umzäunte). Da hast von Neuwertig bis hin zu Sammlerstücken alles mögliche gefunden.

    Sind nur alle immer meilenweit weg von mir - und so geht es wahrscheinlich einigen.
    Die näheste Con von mir ist 100 km (oder 2 Stunden mit der Bahn), die Connichi liegt 9 Stunden von mir entfernt, Berlin (da war ich auch schon ^^) liegt 10 -12 Stunden (je nach Zug) von mir entfernt (außer ich fliege, wenn ma wieder sowas wien Flugzeug da bei uns landet ^^), dann war ich schon auf der Japan Expo sowie auf der Comiket, und dieses mal geh ich auf die Anime Japan dem nachfolger der Tokio Anime Fair.
    Weit ist also relativ, zugegebenermaßen ich verkaufe auch mit meinem eigenen Verlag auf den Cons (Paris und tokyo mal abgesehen ^^)

    Doch, ja. Eine gute Übersicht (nicht nur von Deutschland), wer Animes vertreibt, würde mir persönlich helfen. Besonders wenn es dazu vielleicht noch Kundenerfahrungen gibt.
    Ich werd mir dazu mal Gedanken machen, da lässt sich sicher was aus dem Boden Stampfen.

    Müller brauche ich nicht unbedingt, der ist mir nicht sonderlich sympathisch.
    Müller ist cool, die Mitarbeiter haben immer behauptet es wär ne Vorgabe der Zentrale ^^
    Die haben nich damit gerechnet das ich in der Zentrale dann entsprechend mich mal melde, anfangs war bei meinem Müller so, Pornos wunderbar einsehbar für 6+ Jährige (genau auf Augenhöhe ^^), Anime im Regal (diese Regale wo unten Platz für CD's oder so haben und oben hinten nochma Fächer) ganz oben ca. 1,8 Meter Höhe für Menschen so mit 1,6 Meter Größe no Way ran zu kommen ^^

    Die haben wegen mir 2x das Geschäft umräumen müssen. Inzwischen ist glaub ich die Zentrale nicht mehr schuld an "Vorgaben" ^^

    Streams sind für mich eher die Sache, mal rein kucken, genauso TV, TV zap ich durch, wenn ichw as sehen will kuck ichs wenn nich, nicht, wenns mir gefällt und ich es haben will, is mir die TV Ausstrahlung sowieso egal.
    Ähnlich halte ich es auch mit DVD/BD Käufen, es muss mich schon sehr interessieren (Nisekoi atm) das ich es vorab ansehe, also von mir aus.

    Tatsache ist, das ich fast jeden lizenzierten Anime schon mal gesehen habe, 70% davon vor Release da ich derjenige bin der sie aus dem Web killt und mir das halt auch ansehen muss was ich da lösche.

    Dabei geht es weniger um den Besitzaspekt als das Problem der undefinierbaren Rechte.
    Versteh ich durchaus, wenn die Lizenz ausläuft, läuft dann auch der Besitz aus, sozusagen.
    Hat man ja bei einigen Portalen erlebt.

    Das Animexx verwaist, liegt zum Teil einfach daran das andere Portale es einem einfacher machen, wenn ich Cosplay Fotos hoch lade (und ich arbeite in der Regel mit 250+ Fotos), dann möchte ich nicht noch damit anfangen alle 250 Fotos zu Checken ob sie wohl den Portal Regeln entsprechen, ganz klar als Fotograf sollte man schon darauf achten was man hoch lädt, aber es sollte halt nicht so weit gehen das im Grunde ein Portal mir sagt was meine "Besucher" sehen wollen.

    Man stelle sich mal vor google würde das machen, Naja YouTube reicht, also du musst nicht noch Links zu anderen Streamingportalen erhalten, oder du suchst nach ... nem Hotel über google und google entscheidet, das du von den 90 Hotels im Ort (die im Index sind) 5 zu sehen bekommst da die anderen laut google keine Relevanz für dich haben.

    Darum ist Wikipedia Deutschland für mich auch eine nicht Relevante Quelle, weil es scheint einfach ein Deutsches Phänomen zu sein vorzuschreiben was ich sehen möchte.

    Gruß
    Artemis
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

    Nisekoi auf Facebook

  25. #25
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.686
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von artemis
    Tja das ist die Ironie, wo ich jung war, da hatten wir "Telefone" die wir zum "Telefonieren" nutzten, heute hat man "Smartphones" die für "Facebook" und co. genutzt werden, auch heute haben Läden noch Telefone wo man nachfragen kann, die 20 km muss man also nicht fahren.
    Ich mag nicht telefonieren, ich schau auch sonst, dass ich nicht telefonieren muss, wenn es sich umgehen lässt und Facebook nutze ich nur sporadisch, generell ist das Internet bei meinem Handy meist aus.
    Dennoch verschwendet man Zeit, die nur für das Fahren drauf geht. Gerade in ländlichen Gegenden ist es auch nicht gerade kostengünstiger. Wenn ich in die Stadt fahre, dann sicherlich nicht wegen einem Anime oder Manga, sondern weil ich dort wichtigere Erledigungen machen muss, dann wird eben noch gebummelt, wenn ich es nicht eilig habe. Da ist es weitaus unkomplizierter, wenn man es sich online bestellt. Braucht weniger Zeit, wird bis an die Haustür geliefert, kann das Geld für den gesparten Sprit dann in Mangas und Animes investieren und die Zeit dann im Lesen und Anschauen dieser. Insbesondere, wenn man noch arbeiten muss und dann am besten noch Schicht.

    Ich sammle nur Sachen die nicht im freien Handel erhältlich sind ^^

    Selten kauf ich mir auch normale Sachen, ich liebe es aber Sachen aus Japanischen Automaten raus zu holen.
    Ich importiere mir viel aus Japan, momentan hauptsächlich JJBA-Figuren und die Neuausgabe JoJonium, allerdings auch Artbooks und andere Figuren. Aber ich würde jetzt von keinem Fan erwarten, dass er das auch so macht.

    Ich fliege nach tokyo um Shoppen zu gehen, ich weiß auch nicht ob es die Sachen gibt die ich haben möchte, beim letzten mal brauchte ich 2 Madoka Artbooks bekam aber nur 1, und das obwohl ich Akihabara, Shibuya und den Animate Head Store auf den Kopf gestellt habe.
    Wenn man das Geld hat, kann man das ja so machen. Aber das ist wiederum etwas anderes, weil man da auch dutzend andere Dinge finden kann, die einen entschädigen.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

Seite 1 von 11 12345678910 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •