Seite 1 von 7 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 155

Thema: Black Bullet

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2015
    Beiträge
    203
    Nachrichten
    0

    Black Bullet

    Demnächst erscheint die Vol. 1 auf DVD und Blu-ray, und im Fernsehen (Pro7MAXX, Mittwochs) sind auch bereits einige Folgen gelaufen. Zeit das Thema zu eröffnen :-)

    Für die, die Black Bullet nicht kennen kurz worum es geht:

    In der Zukunft haben Monster namens Gastrea einen Großteil der Menschen getötet oder mit einem Virus infiziert, der sie in ihresgleichen verwandelt. Die letzte Hoffnung der Menschheit sind die sogenannten verfluchten Kinder. Diese Kinder wurden bereits im Mutterleib mit dem Virus infiziert und haben dadurch übermenschliche Kräfte erhalten. Einige dieser Kinder kämpfen an der Seite von Agenten gegen die Gastrea, doch die meisten Menschen hassen diese Kinder und halten sie für Monster. Die Geschichte folgt dem Agenten Rentaro und seiner Partnerin Enju, einem verfluchten Kind. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht schreiben um nicht zu viel zu Spoilern.

    Die Serie hat 13 Episoden, soweit ich bisher weiß gibt es nur diese eine Staffel. Meiner Meinung nach ist es eine der besten neuen Serien die derzeit im Fernsehen laufen, vor allem für Leute die nicht so auf übertriebenen "Fanservice" stehen, auch wenn es natürlich einige Anspielungen und Andeutungen gibt.

    Bisher hat mir die Handlung sehr gut gefallen, auch die Charaktere sind interessant genug. Ich hoffe nur, dass alle offenen Fragen bis zum Ende geklärt werden.

  2. #2
    Mitglied Avatar von Ryuko-Chan 1202
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Kaff in BW
    Beiträge
    973
    Nachrichten
    0
    Danke für das eröffnen des Threads!

    Aktuell schaue ich Black Bullet auf Pro7Maxx und da mir die Serie außerordentlich gut gefällt, habe ich auch die beiden BD Volumes vorbestellt. Nun, die LN Vorlage will ich mir dann auch noch bestellen, sobald mein Online-Händler sie eingestellt hat (Die TP Novis verspäten sich ja leider immer...).

    Am Anime gefällt mir besonders die Thematik um die verfluchten Kinder. Wie sie ausgestoßen werden und quasi keine Menschenrechte besitzen. Vor allem in den traurigen Szenen mit den Mädchen ist das wirklich tragisch. Ansonsten mag ich auch die Charaktere: Rentaro, Tina, Enju und Kisara mag ich alle wirklich gerne, wobei auch sie so ihre Stärken haben.

    Der Fanservise stört mich bei BB eigentlich gar nicht. Er hält sich in netten Grenzen und ist größtenteils lustig. Jedenfalls empfinde ich ihn als nicht störend oder so.


    Bei der letzten Folge war es ja auch heftig, das mit der Bombe an der Schule. Ich hab mir schon gedacht, dass es passieren würde, aber das macht es nicht besser. Vorallem Enju's Reaktion darauf. An der Folge fand ich aber Rentaros und Kisaras Entwicklung ihrer Beziehung zueinander sehr gut.



    Die offenen Fragen werden wohl nicht geklärt, laut dennen die schon alle Folgen gesehen haben. Ist aber auch klar, da die LN ja aktuell 7 Bände hat und noch nicht abgeschlossen ist. Da müsste man dann eher auf eine 2.Staffel hoffen :/

  3. #3
    Mitglied Avatar von Efreet
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    1.616
    Nachrichten
    0
    Den Anime fand ich nicht schlecht, war im Endeffekt aber weit davon entfernt mich zu flashen. Leider waren die Arcs unterschiedlich gut hieß: Kagetane Arc (Ep.1-4) > Tina Sprout (Ep.5-9)> Gastrea War (Ep.10-13).
    Kaufen werd ich die deutsche Version leider nicht nachdem ich auf Maxx reingeschaut habe. Die Synchro ist mal wieder Peppermintlike unterste Schublade. Rentaro, Kagetane und Kohina sind als einizge super besetzt aber der Rest und besonders Kisara, Tina und Enju gehen garnicht.
    Da warte ich lieber auf eine Gesamtausgabe z.B. aus UK. Die ist billiger und nicht aus Papier.
    Manga-Wünsche
    Zetman / Witch Hunter / One Puch-Man / Needless / Yumekui Merry / Kannagi / Masamune-kun no revenge / Arachnid / Ate-ya no Tsubaki / Hidan no Aria / Jormungand / Seikon no Qwaser / Kiseijuu / Kuro (Somato) / Sekai Oni / Madan no Ou to Vanadis / 7th Garden / Until Death do us part
    Novel-Wünsche
    Shakugan no Shana / Fate/Zero / Toradora! / Chuunibyou demo Koi ga shitai! / Hitsugi no Chaika / The Isolator


  4. #4
    Mitglied Avatar von Ryuko-Chan 1202
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Kaff in BW
    Beiträge
    973
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Efreet Beitrag anzeigen
    Den Anime fand ich nicht schlecht, war im Endeffekt aber weit davon entfernt mich zu flashen. Leider waren die Arcs unterschiedlich gut hieß: Kagetane Arc (Ep.1-4) > Tina Sprout (Ep.5-9)> Gastrea War (Ep.10-13).
    Kaufen werd ich die deutsche Version leider nicht nachdem ich auf Maxx reingeschaut habe. Die Synchro ist mal wieder Peppermintlike unterste Schublade. Rentaro, Kagetane und Kohina sind als einizge super besetzt aber der Rest und besonders Kisara, Tina und Enju gehen garnicht.
    Da warte ich lieber auf eine Gesamtausgabe z.B. aus UK. Die ist billiger und nicht aus Papier.
    Die Synchro bei BB ist doch nun wirklich top 0.0 Zumal Peppermint echt gute Arbeit bei den Synchros leistet. SAO, Fate/Zero, BB haben alle überdurchschnittlich gute Synchros. Guilty Crown war zwar noch mangelhaft, aber das war ja noch am Anfang. Das Arc's unterschiedlich gut sind bzw. man es so empfindet, ist allerdings komplett normal.

    Wenn ich fragen darf, was meinst du mit "aus Papier"? Was soll denn bitte aus Papier sein?

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2015
    Beiträge
    203
    Nachrichten
    0
    Das mit der Synchronisation ist immer Geschmackssache. Wo die einen meinen sie sei eher schlecht, denken andere sie sei super. Das hängt teilweise auch damit ab, womit man sie vergleicht. Wer möchte, dass sich die deutschen Sprecher möglichst so anhören wie die im japanischen Original wird meistens enttäuscht sein (kann auf Disk ja aber in der Regel OmU gucken). Ich persönlich denke die Synchro von Black Bullet geht in Ordnung, die Sprecher kommen gut rüber und sind in den meisten Fällen auch gut motiviert, also keine "Ablesestimmen". Stimmlagen etc. sind wie gesagt Geschmackssache.

    Ich hoffe stark auf eine zweite Staffel, aber sicher sein kann man sich nicht, da es auch immer wieder Animes gibt, die nur als Ergänzung zum Manga gedacht sind und z. B. eine Neben- oder Vorgeschichte erzählen. Diese Enden dann für Leute die den Manga nicht lesen (wie z. B. mich :-) ) oftmals etwas unbefriedigend (Offenes Ende, offene Fragen etc.).

    Ich persönlich habe Vol. 1 ebenfalls vorbestellt, schon allein wegen der Soundtrack CD. Im Vergleich zu anderen Extras und Beilagen die oftmals bei Animes mitgeliefert werden ist das quasi Topklasse. Ich hoffe nur, dass Opening- und Endingsongs drauf sind, alles andere wäre enttäuschend.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    29.592
    Nachrichten
    25
    Davon hab ich die 1. Folge gesehen (AnimaniA-DVD). Hat mir gut gefallen - die Action und besonders die Mädels
    Geändert von Filmfreak (13.05.2015 um 14:15 Uhr)

  7. #7
    Mitglied Avatar von Efreet
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    1.616
    Nachrichten
    0
    @Ryuko chan:
    War im übertragenen Sinne gemeint. Ich kann nun mal PAs schlecht verarbeitete Digipacks aus dünner Pappe welche immer so unsauber zusammen geklebt sind und teilweise auseinander zu fallen drohen null austehen.
    Manga-Wünsche
    Zetman / Witch Hunter / One Puch-Man / Needless / Yumekui Merry / Kannagi / Masamune-kun no revenge / Arachnid / Ate-ya no Tsubaki / Hidan no Aria / Jormungand / Seikon no Qwaser / Kiseijuu / Kuro (Somato) / Sekai Oni / Madan no Ou to Vanadis / 7th Garden / Until Death do us part
    Novel-Wünsche
    Shakugan no Shana / Fate/Zero / Toradora! / Chuunibyou demo Koi ga shitai! / Hitsugi no Chaika / The Isolator


  8. #8
    Mitglied Avatar von Ryuko-Chan 1202
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Kaff in BW
    Beiträge
    973
    Nachrichten
    0
    @Efreet: Das war mal - Die Digipacks von SAO 2 sind deutlich stabiler. Und da BB sogar später als SAO 2 erscheint müssten die logischerweise auch stabiler sein.

  9. #9
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    982
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Efreet Beitrag anzeigen
    @Ryuko chan:
    War im übertragenen Sinne gemeint. Ich kann nun mal PAs schlecht verarbeitete Digipacks aus dünner Pappe welche immer so unsauber zusammen geklebt sind und teilweise auseinander zu fallen drohen null austehen.
    Du sollst mit den Digipacks auch keine illegalen Digipack Kämpfe abhalten wo sie gegen Digipacks anderer Puplisher bis zum Tot antreten XD

    Naja ich hatte das Problem bisher eigentlich nicht, BB hingegen leg ich mir zu werd auch ma das Light Novel und den Manga dazu ansehen ^^

    Gruß
    Artemis
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

    Pi-piru-piru-piru-pi-piru-pi

  10. #10
    Mitglied Avatar von Ryuko-Chan 1202
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Kaff in BW
    Beiträge
    973
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Du sollst mit den Digipacks auch keine illegalen Digipack Kämpfe abhalten wo sie gegen Digipacks anderer Puplisher bis zum Tot antreten XD
    Die Vorstellung - Zu köstlich! Na, wer macht denn heutzutage keine Digipack-Kämpfe mehr, die sind doch verbreitet wie sonst was! Naja, meine SAO BD Volumes waren bei den Anlieferungen teils schn beschädigt, aber ganz so unstabil sind sie dann doch nicht^^ Da finde ich die übergroßen Kazé-BD Volumes noch ne ganze Ecke schlimmer, weil die dadurch so schrecklich schnell Beschädigungen kriegen.

  11. #11
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    982
    Nachrichten
    0
    Mhn ja Beschädigungen lassen sich wohl nie zu 100% ausschließen, aber eigentlich ist die Verpackung der Disc ja auch dazu da das die Disc nicht beschädigt wird XD

    Ich denke aber wir sollten zum Thema zurück kommen *sich noch die aktuelle Episode von heute Nacht ansehen muss*

    Gruß
    Artemis
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

    Pi-piru-piru-piru-pi-piru-pi

  12. #12
    Mitglied Avatar von Ryuko-Chan 1202
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Kaff in BW
    Beiträge
    973
    Nachrichten
    0
    Zur neusten Folge auf Pro7Maxx:


    Joa, war wieder ganz klasse. Ich fand es recht überraschent, dass Kagetane und seine Tochter wieder aufgetaucht sind. Lustig, dass ich mich kurz zuvor gefragt hatte, was eigentlich mit Kagetane's Tochter passiert war und dann tauchen die kurze Zeit später wieder auf xD Jedenfalls hoffe ich, dass Rentaro alles heil überstehen wid. Toll, dass nächste Woche die Episoden 12+13 zusammen kommen Passend, bevor dann am 29.Mai endlich das 1.BD-Volume rauskommt.


  13. #13
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    982
    Nachrichten
    0

    Stimmt schon, Interessant ist aber ihre Art des Auftretens, obwohl sie weiterhin irgendwie feindlich gesinnt sind, verhalten sie sich Rentaro gegenüber ganz anders, wobei die Tochter mit ihrem "Ich will sie sehen, ich will sie töten" immer noch auf der selben Linie ist ^^

    Die nächste Folge wird dazu interessant, hab ja shcon den Suimulcast gesehen.

    Ich hoffe mal das PA vol. 1 schon auf der Dokomi mit hat ^^


    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

    Pi-piru-piru-piru-pi-piru-pi

  14. #14
    Mitglied Avatar von Ryuko-Chan 1202
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Kaff in BW
    Beiträge
    973
    Nachrichten
    0

    Ja, stimmt schon. Ich findes es krass, dass Kagetanes Tochter irgendwie immer noch so brutal drauf ist. Erst dachte ich, Süß, als sie fragte ob Enju noch leben würde. Und dann kam das mit dem Töten - Und schon war es nichtmehr süß^^" Seine Tochter ist irgendwie noch genau wie zuvor. Vielleicht würde da mal ein Kinderpsychiater helfen... Ich frage mich ja auch schon, wie Kagetanes Gesicht denn so genau aussieht. Tja, auf wesen Seite sie jetzt genau stehen, kann man auch nur spekulieren. Vielleicht ja so ne Mittelsache.


  15. #15
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    982
    Nachrichten
    0

    Naja sie ist durchaus süß, nur musst du es aus ihrem Blickwinkel sehen, sie ist in einer Welt groß gezogen worden wo der Tod allgegenwärtig ist, wenn man in der Stadt ist (wie in einigen Szenen ja vorkam) sieht man ja das die V-Kinder in der Beliebtheitsskala eher sehr sehr weit unten sind obwohl sie eigentlich diejenigen sind welche die Stadt schützen können. Hinzu kommt dann noch der Charakter des Vaters der ja für ein Kind prägend ist, mal von heute auf morgen den Schalter umstellen ist da nicht denke ich, hinzu kommt das es vermutlich auch ihre Art ist in dieser Welt zu überleben.
    Mhn ich denke der Psychiater würde für sie höchstens ein kurzweiliges Spielzeug abgeben XD
    Zum Gesicht kann man nichts sagen.
    Ich denke es ist Temporär, die Tatsache das er sich aber Rentaro angeschlossen hat zeigt das er wohl ihn respektiert, zumindest dafür das er ein Gegner ist der mit ihm mit halten konnte. Ich werd mir da den Novel zulegen da man wohl davon ausgehen kann das die Serie in nächster Zeit nicht weiter geht

    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

    Pi-piru-piru-piru-pi-piru-pi

  16. #16
    Mitglied Avatar von Ryuko-Chan 1202
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Kaff in BW
    Beiträge
    973
    Nachrichten
    0

    Sie ist schon niedlich. Etwas gruselig, ist ihre Art ja schon. Trotzdem, wenn man als verfluchtes Kind mit so einem Vater aufwächst kann das ja auch nichts werden x.x Wobei mich da mal interessieren würde, wer eigentlich ihre Mutter ist. Ich meine wer hat sich denn mit so einem eingelassen...? xD Schade, dass das mit dem gesicht wohl ein geheimnis bleiben wird. Nun, dieNovel hab ich mir auch schon bestellt. Aber bis sie ankommt wird wohl noch ein Wöchlein vergehen...


  17. #17
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    982
    Nachrichten
    0

    Mhn es gab ja einen Hauch von Geschichte in der Serie, ich denke das er früher einfach ein ambitionierter Wissenschaftler war, erst als sein Projekt abgedreht wurde, respektive die Mutter wohl das Verfluchte Kind auf die Welt brachte (nehme mal an das man daran stirbt) dürfte sich sein wesentlicher Charakter in das was wir heute sehen geändert haben wobei er dieses verspielte Ich wohl schon immer gehabt haben dürfte.
    Schade ist es eigentlich nur für die Kinder, einerseits möchte man das sie die Stadt verteidigen, andererseits möchte man aber nichts mit ihnen zu tun haben, man merkt es bei den Konfrontationen und Begegnungen wo Rentaro über seine Beziehung zu Enju spricht, es ist scheinbar nicht normal das jemand ein normales Leben mit einem Verfluchten Kind führt, wobei normal bei den beiden wohl etwas übertrieben ist zumindest bei der Art wie Enju an Rentaro ran geht.
    Auch bei Tina hat man das ganz gut gemerkt, sie erhält Befehle und führt aus, eine wirkliche Beziehung zu ihrem Agenten hat sie nicht, auch bei der Versammlung am Anfang gab es da einige Zeichen.



    Damit auch mal außerhalb des Spoilers was steht ...
    Mal von der Umsetzung der Serie abgesehen, was denkt ihr über so eine Welt?

    Gruß
    Artemis
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

    Pi-piru-piru-piru-pi-piru-pi

  18. #18
    Mitglied Avatar von Ryuko-Chan 1202
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Kaff in BW
    Beiträge
    973
    Nachrichten
    0
    Erstmal zu deiner Frage:
    Ich glaube, so eine Welt ist echt grausam, andererseits irgendwie sogar realistisch dargestellt. Ich vermute in so einer Situation würden die meisten Menschen eben genau so reagieren und die verfluchten Kinder ablehnen. Die ganze Welt ist ja sehr düster und ich finde das merkt man auch. Ich weiß nicht, ob ich selbst in so einer Welt leben könnte. Vorallem nicht, wenn man ein verfluchtes Kind ist, muss das doch schrecklich sein.


    Ein interessanter Gedankengang. Aber gab es da nichtmal dieses eine Mädchen, dass ausgestochene Augen hatte, weil ihre Mutter die roten Augen nicht mehr sehen wollte...? Nur es kann schon sein, dass man bei der Geburt eines verfluchten Kindes zumeist stirbt. Immerhin soll sich das Ganze ja auch in der Schwangerschaft ausbreiten. Das könnte wirklich eine Erklärung für das Verhalten von Kagetane sein. Naja, ich finde es schön, dass Rentaro und Enju eine so gute Beziehung zueinander haben. Aber es ist doch ziemlich krass, wie Enju immer an Rentaro rangeht Das erinnert mich daran, als Tina bei Rentaro und Enju übernachtet hat. Am nächsten Tag kam ja Kisara und sie abzuholen und hat Tina 's Worte doch wirklich so gedeutet, dass Rentaro was böses mit der Kleinen gemacht hätte, dabei hatte er nur mit ihr in der Nacht geredet. War da auch etwas schockierd, dass Kisara ihm sowas zutraut. Immerhin ist Tina inzwischen charaklterlich etwas offener geworden.


  19. #19
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    982
    Nachrichten
    0
    Naja die Tatsache das ein Virus die Menschehit bedrohen könnte ist ja gegeben, sie war es auch schon immer, man denke nur an die Pest welche früher ganze Städte ausradiert hat. Die Erkenntnis wie dies funktioniert hat uns Schutz davor gebracht, was jedoch nicht bedeutet das es von Dauer ist.

    Das ablehnen der Verfluchten Kinder würde aber bedeuten das unsere Gesellschaft bei weiten nicht so fortgeschritten ist wie man es uns glauben machen möchte.

    Ich denke die Vorstellung in so einer Welt leben zu müssen würde wohl jedem Unbehagen bereiten.


    Mhn stimmt die hatte ich ganz vergessen, sie hatte sogar ne kleine Schwester, glaube wie das funktioniert muss ich noch lesen, hoffe das daqs auch erklärt wird. Aber dennoch vermute ichd as die meisten bei oder einige Zeit nach der Geburt sterben.

    Aus der Sicht von Enju ist das eher normal, Rentaro hatte es ja erzählt, als er sie Traf und sie zu seinem Partner wurde war sie sehr distanziert und der ähnlichem. Ein Kind das niemals Liebe erfahren hat, zu niemanden vertrauen haben kann, das plötzlich (aus ihrer Sicht vermutlich) einem gut aussehenden Typen begegnet der sie auch noch gut behandelt, eine Tatsache die wie ein Traum wirkt aber dann doch Realität ist, sie ist trotz allem nur ein kleines Mädchen und manche Mädchen hegen durchaus auch den Traum mal heiraten zu wollen insbesondere wenn da son gut aussehender älterer Typ auftaucht der auch noch total nett ist ^^
    Wenn man das aus der Sicht betrachtet und mit einbezieht, das ein Kind letzten Endes nur ein Kind ist und sich über gewisse Aktionen keine Gedanken macht, wirkt sie mit ihrer Vergangenheit gesehen eigentlich ganz normal.
    Für Rentaro ist das natürlich nicht ganz so normal, ich denke aber er versteht was in ihr vorgeht, so zieht er in der Beziehung zwar klare Grenzen, lässt sie aber dennoch ihre "Welt" ausleben, wenn es auch dann in Zurückweisung resultiert für Enju.

    Mhn ich denke das die Szene so wirkt, aber der Hintergrund da ein anderer ist, die Beziehung von Enju und Rentaro hat sie akzeptiert sie weiß was Enju mit Rentaro macht und Enju tritt mit ihr auch in den offenen Konkurrenzkampf (das muss auch mal ne Erfahrung sein von ner 10 Jährigen herausgefordert zu werden und dann noch zu sehen das die mehr Land gewinnt als man selbst XD), Tina hingegen die wohl von Enju beeinflusst wird, ist für sie ein Buch das sie nicht lesen kann, die Reaktion dürfte wohl eher in Richtung Eifersucht gehen, sie ist Rentaro eigentlich sehr nahe aber ihre Beziehung wirkt dennoch eher distanziert und das obwohl sie sich schon länger kennen als Er und Enju und das dann Tina auch gleich mal so nah an ihn ran kommt dürfte ihr nicht ganz so schmecken, was wohl auch später der Grund der Teambildung ist, einerseits hat sie dadurch Tina im Auge andererseits ist sie Rentaro dadurch wieder näher als wenn sie in der Stadt auf seine vielleicht Rückkehr wartet.
    Vorallem die Tatsache das Enju ja dabei war, sollte eigentlich schon den Hinweis geben, Enju würde um Rentaro im Zweifel bis in den Tot kämpfen als das sie Tina mal einfach an ihn ran lässt, man hats an der Szene als sie im Schlaf gesprochen hat auch gesehen, Rentaro hatte plötzlich Angst, das weiß sicherlich auch Kisara. Ich frage mich ja, ob die Begegnung Tina -> Rentaro wirklich nur Zufall war.

    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

    Pi-piru-piru-piru-pi-piru-pi

  20. #20
    Mitglied Avatar von Ryuko-Chan 1202
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Kaff in BW
    Beiträge
    973
    Nachrichten
    0
    Recht hast du wohl. Seuchen wie die Pest gab es ja auch schon, wobei da immer wieder zu drastischen Mitteln gegriffen wurde.

    Naja, ich befürchte, Menschen sind immer noch von Natur aus eher auf sich selbst fixiert und so wie in BB die verfluchten Kinder abgelehnt werden, könnte ich es mir leider vorstellen, dass es im RL nicht anders wäre. So schlimm es ist.


    So denke ich mir das auch. Vermutlich sterben die Meisten bei der Geburt eines verflichten Kindes, aber es dürfte wohl auch Ausnahmen geben. Ich fand es sehr tarurig, dass sogar die eigene Mutter ihrem Kind die Augen nimmt und es scheinbar hasst. Das hat nochmal die grausame Welt in BB unterstrichen, wie ich finde.

    Stimmt auch wieder. Enju sieht Rentaro vielleicht ja als eine Art Retter an und da er auch noch ein gut aussehender junger Mann ist... Ich glaube, als ich so alt wie sie war, hätte ich auch ähnlich gedacht. Vorallem wenn man zuvor nur Schmerz erfahren hat, muss es doch ein tolles Gefühl sein, plötzlich jemanden zu haben, der so nett zu einem ist. Haha, stimmt, ich wollte auch schon als kleines Mädchen mal heiraten (Auch wenn ich mich ansonsten nicht sehr Mädchenhaft benommen habe^^"). Ist vermutlich so eine Art schöner Traum von jungen Mädchen, würde ich aus eigenen Erfahrungen mal sagen. Wobei ich es schon interessant fand, als Enju doch tatsächlich "Liebe machen" wollte (War in Episode 1). Naja, sie macht sich darüber wohl wirklich keine Gedanken und versteht die Bedeutung davon vermutlich sogar noch gar nicht so richtig. Ich finde es auch gut, dass Rentaro da die Grenzen auch klar setzt. Auch wenn er sie trotzdem in ihrer kleinen "Welt" leben lässt.

    Oh, an sowas habe ich gar nicht gedacht. Ob Kisara wirklich auf eine 10-Jährige Eifersüchtig wäre? Wobei, ich würde mir wohl auch ein kleines bisschen veräppelt vorkommen, wenn eine Mädchen wie Enju plötzlich die selbsternannte Rivalin in einer Beziehung wäre. Aber wirklich interessante Gedankengänge die du da hast. Ich finde ja, dass Kisara und Rentaro sich auch mal etwas früher mehr annähren hätten können. Immerhin kennen sie sich schon so lange und sind trotzdem noch so unpersönlich mit "-San" zum Beispiel. Da finde ich es schön, dass sich in den letzten Folgen was getan hat. Immerhin war das wohl einer der wenigen "schönen" Momente, in den zuletzt gelaufenen Episoden. Die Szene war aber auch süß, als Enju so im Schlaf gesprochen hat.


  21. #21
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    982
    Nachrichten
    0
    Naja kann man den Menschen damals auch nicht verübeln, man tat alles was man irgendwie tun konnte, auf viele Dinge (uns gehts da nicht anders) ist man damals eher durch Zufall drauf gekommen.

    Da wirst du wohl recht haben, aber man sollte immer an das gute im Menschen glauben.


    Ja das ist schlimm, man merkt Rentaro an das es ihn da nicht anders geht er würde ihr am liebsten wohl helfen kann aber nicht mehr tun als ihr Geld zu geben.

    Mhn anfangs war sie denke ich eher misstrauisch zumindest lässt die Geschichte von Rentaro darauf vermuten. Unterschätze ein Kind niemals, Kinder wissen oft mehr als wir es wahrhaben wollen. On Enju weiß was damit gemeint ist, das wird wohl ihr Geheimnis bleiben, interessant wäre es natürlich wo sie diese Flausen her hat, Rentaro lässt sie ja scheinbar nur Anime Serien kucken, andererseits käme mir da diese Doktorin in den Sinn.
    Naja würde Rentaro ihr keine Grenzen setzen wäre er wohl wirklich schnell mal in der Situation sich erklären zu müssen.

    Mhn es ist der Blickwinkel der die Dinge die eigentlich immer gleich sind uns dennoch anders sehen lässt. Die Szene wo sie es erfährt wirkt ja im Grunde harmlos, er hat in der Nacht mit einem kleinen Mädchen gesprochen, zufällig waren sie auch nah beieinander. Für ein Kind das jemanden vertraut nichts ungewöhnliches. Aus Kisaras Winkel hingegen ist sie eine Person die gerade erst in ihr Leben getreten ist, es muss nicht unbedingt Eifersucht sein, es kann auch recht einfach die Tatsache sein, das man von etwas hört das man gerne selbst erleben würde dessen aber aus welchen Gründen auch immer unfähig ist.
    Ich denke Kisara sieht in Rentaro mehr als nur einen Agenten der Gastrea jagt, vorallem aufgrund ihrer Gemeinsamen Vergangenheit.
    Gleichzeitig sieht sie aber auch das Rentaro sich von anderen Agenten unterscheidet, er ist nicht wie andere, ein verfluchtes Kind das man jederzeit austauschen kann gegen ein anderes ist eine Waffe, er sieht in Enju aber auch in Tina trotz deren Fähigkeiten auch das was sie wirklich sind und er nimmt sich dessen auch an. Im Grunde genommen könnte er wie jeder Agent nicht brauchbare Kinder einfach los werden und sich ein neues holen, wie der alte Mann sagte, "Es gibt hier genug verfluchte Kinder, suchen sie sich einfach ein neues aus", ich schätze das Enju nicht nur weg rannte damals weil sie in der Schule aufgeflogen ist, sondern auch weil sie wissen wollte ob Rentaro wirklich zu ihr steht.

    Mhn ich denke das Rentaro Kisara förmlich anspricht, der Grund dürfte in der Vergangenheit liegen, vermutlich ist es der Standesunterschied, aber auch die Tatsache das sie die Chefin ist. Wie oben erwähnt, der Blickwinkel ändert die Dinge obwohl sie immer noch gleich sind, da lässt sich sicher einiges hineininterpretieren in die Beziehung der beiden sowie deren Gründe.

    Hehe ja Enju hat was, ich denke gerade diese Privaten Szenen sollen aufzeigen welchen Sprung Enju von "Ich bin ein süßes Mädchen" zu "Ich bin ein verfluchtes Kind und räume für Rentaro alles aus dem Weg" macht. Im Grunde genommen spingt ein Verfluchtes Kind da ja zwischen 2 Charakterzügen hin und her, ich schätze das sowas auch nicht ganz einfach ist.

    Letzten Endes kann man viele Dinge auf viele verschiedene Arten betrachten, genauso wie das "mädchenhafte" Verhalten das du erwähnt hast, manchmal liegt es am Detail und nicht am ganzen was man betrachtet um die Dinge zu sehen die man vielleicht sonst gar nicht sehen würde.


    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

    Pi-piru-piru-piru-pi-piru-pi

  22. #22
    Mitglied Avatar von Ryuko-Chan 1202
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Kaff in BW
    Beiträge
    973
    Nachrichten
    0
    Stimmt auch wieder. Trotzdem fordern so radikale Massnahmen eben immer auch Opfer, aber das lässt sich nunmal nicht vermeiden.

    Naja, solange es noch gute Menschen gibt, wird unsere Welt auch nicht im Chaos versinken. Wo "schlechte" Menschen sind, sind eben immer auch Gute.


    Ja, da hat mir Rentaro auch mal wieder leid getan. Er scheint mit den verfluchten Kindern auch immer so mitzuleiden und das macht ihn eben ein Stück weit selbst fertig.

    Gut, ich hab mit 10 Jahren auch schon gewusst, was damit gemeint ist, aber auf die Idee jemanden zu fragen, ob er sowas mit mir macht, bin ich damals noch nicht gekommen. Aber sie vertraut Rentaro nunmal und schwärmt ja auch für ihn. Ich vermute er ist einfach der wichtigste Mensch in ihrem Leben. Meinst du mit der Doktorin etwa Sumire? Naja, könnte schon sein, immerhin wird sie ja immer wieder als eine Art "verrückte Doktorin" dargestellt. Wer weiß, was sie dem Mädchen so für Flausen in den Kopf gesetzt hat^^

    Nun, das stimmt natürlich auch. Ich habe sowieso das Gefühl, dass Rentaro das Vertrauen von Kindern (vorallem der verfluchten Kinder) sehr schnell gewinnen kann. Es ist auch wirklich schön, dass es einige wenige Agenten gibt, dennen ihre Initiator auch etwas bedeuten und sie wie Kameraden sehen und nicht wie Waffen. Stimmt, ich dachte mir auch, dass Enju Rentaro auch auf die Probe stellen wollte. Nachdem sie in der Schule so enttäuscht wurde (ihre Freundin hatte sich ja auch von ihr abgewandt), wollte sie wohl schauen, ob sie Rentaro auch wirklich etwas bedeutet.

    Schon, aber ich finde es schade, dass sie sich auch privat so schrecklich förmlich ansprechen. selbst wenn sie sich irgendwie näher kommen, sind sie so förmlich. Vielleicht liegt es wirklich an der Vergangenheit, aber trotzdem bleibt es etwas komisch. Das er sie geschöftlich so anspricht ist klar, immerhin ist sie die Chefin, aber auch Privat...?

    Mhm das stimmt. Ist ja bei Tina beispielweise auch so.

    Ja ich finde, dass man gerade bei sowas wie Black Bullet viel hineininterpretieren kann. Da hast du schon recht.



    Die letzten beiden Folgen:


    Oh Mann, ich hab's doch gewusst. Es sind in den letzten beiden Folgen nochmal zwei gestorben, die ich wirklich lieb gewonnen hatte. Ich fand es schon bei Kayo sehr traurig, aber bei Midori war es auch heftig. Zudem hieß es ja, dass ihre Mutter sie nicht wollte (Mal wieder eine "tolle" Mutter..Echt, dass die ihre Kinder wegen sowas verstoßen ist wirklich widerlich). Das heißt, dass wohl wirklich nicht alle bei der Geburt eines verfluchten Kindes sterben. Trotzdem vermute ich, dass viele bei der Geburt eines verfluchten Kindes sterben, wenn auch nicht alle. Ich hatte es mir schon gedacht, als sie sagte, dass es etwas länger auf der Toillete dauern könnte. Ehrlich, da hat ein so kleines Mädchen suizid begangen. Ich finde, dass gerade solche Szenen echt nahe gehen, so wie bei Kayo. Und dann hat sich Syouma auch noch geopfert, um das Level 4 Gastrea zu besiegen. Ehrlich, die beiden letzten Folgen haben mir im Herzen echt wehgetan. Syouma werde ich wohl immer als tollen Charakter in Erinerung behalten.

    Und von Kisara bin ich leider enttäuscht. Das sie so eiskalt sein konnte, erschüttert mich. Ich meine, sie hat diesen Kerl grausam getötet (in der Mitte durchgeschnitten!). Und das fand sie auch noch gut und will so weiter machen. Schade, ich hatte gehofft, dass Rentaro und Kisara nach dem Krieg richtig zusammenkommen würden, zumindest weil Rentaro das gut getan hätte. Neben Enju und Tina würde ihm eine weitere Person guttun. Ich will hoffen, dass sie sich nicht wirklich mal als Feinde gegenüber stehen. und vorallem keiner von ihnen stirbt, aber gut, bei BB weiß man ja nie...

    Insgesamt endete der Anime wie zu erwarten war, sehr offen. Zum Glück, erscheint die Novel bei TP (und mein Pressecomicshop verschickt meine Bestellung hoffentlich bald mal...)Es ist wirklich ärgerlich, dass ich in zwanzig Kilometern Umkreis keinen Laden habe, der Manga führt... Da muss man immer noch so viel länger auf die Novis warten. Ich hoffe ja, dass es mal eine zweite Staffelk von BB geben wird. Weiß vielleicht jemand wie die Blu-Rays o. DVDs in Japan liefen? Von sowas ist das ja auch immer abhängig. Naja, so lange mir die Novel bleibt bin ich ziemlich zufrieden. Gerade weil es mich interessiert, wie es nach Episode 13 weitergeht.



    EDIT: Wie es aussieht werden die verfluchten Kinder von ihren Müttern verstoßen, wegen den roten Augen. Da ich inzwischen Schreiberin im Black Bullet Wikia bin, bin ich da auf einen Artikel darüber gestoßen.
    Zitat:
    "Vor zehn Jahren, als die verfluchten Kinder geboren wurden, bemerkten die Mütter die Augenfarbe und wurde in der Regel verrückt, als sie die roten Augen sahen. Es gab eine Zeit, als schwangere Frauen diese Neugeborenen in die Flüsse warfen damit sie ertranken. Im Laufe der Zeit isolierten sich die verfluchten Kinder von den Menschen und begann ihr eigenes Leben im Außenbereich.[1]"

    Quelle: http://de.blackbullet.wikia.com/wiki/Verfluchte_Kinder

    P.S: Wir können dort übrigends jeden Wikia-Schreiber brauchen *Werbung mach*
    Geändert von Ryuko-Chan 1202 (22.05.2015 um 10:31 Uhr) Grund: Ergänzung

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2015
    Beiträge
    203
    Nachrichten
    0
    Das Ende der Serie (bzw. hoffentlich der ersten Staffel der Serie) war sehr interessant:


    Die Ausgangssituation nach der letzten Folge ist, gelinde gesagt, nicht wirklich ein Happy End, gerettete Stadt hin oder her. Zwar scheinen die Verfluchten Kinder nach den Geschehnissen und mit den neuen Gesetzen endlich mehr akzeptiert zu werden, doch alter Hass und alte Vorurteile verschwinden nicht über Nacht, vor allem wenn man bedenkt wie weit die Gegner gehen würden (ich erinnere nur an die Schule). Aber auch bei den Hauptfiguren haben sich unzählige Abgründe aufgetan.

    Zum einen ist dort natürlich Kisara, die anscheinend von jetzt auf gleich zur brutalen Rächerin mutiert. Es wurde zwar im Laufe der Handlung mehrmals angedeutet, dass sie auf Rache sinnt, doch dieser plötzliche Ausbruch kam für mich doch ziemlich unerwartet. Es dürfte recht interessant sein zu sehen, wie sich diese Figur weiterentwickelt und ob sich Rentaro und Kisara tatsächlich irgendwann als Feinde gegenüberstehen. Ich würde jetzt mal stark davon ausgehen, hoffe jedoch, dass er sie, vielleicht ähnlich wie Tina vorher, wieder zur Vernunft bringen kann.
    Eine weitere interessante Situation ergibt sich durch Kagetane. Er hat in einem kurzen Gespräch mit Rentaro durchscheinen lassen, dass er durch seine Niederlage dessen Weltanschauung akzeptiert, auch wenn ich denke, dass da mehr dahinter steckt. Ich denke er hofft immer noch, dass er Rentaro beeinflussen und auf seine Seite ziehen kann. Ich halte es übrigens durchaus für Möglich, dass er und Rentaro sich irgendwie von früher kennen. In jedem Fall scheint er mehr über die Gastrea zu wissen als er bis dahin offenbart hat.
    Enju scheint sich nicht mehr sicher zu sein, ob es sich wirklich lohnt diese Welt zu beschützen. Nach allem was ihr widerfahren ist kann man ihr das auch wirklich nicht verdenken. Die Menschheit hat sich weder ihr gegenüber noch gegenüber den Verfluchten Kindern im allgemeinen von ihrer besten Seite gezeigt, eher im Gegenteil. Und dann ist da ja auch noch ihr gefährlich hoher Infektionslevel, auch wenn sie selbst davon ja noch gar nichts weiß. Die einzige Person, die sie noch irgendwie an die Menschen bindet und die sie beschützen will ist Rentaro, und der steht selbst, wie man am Ende gesehen hat, kurz vor dem Zusammenbruch.

    Etwas ärgerlich fand ich lediglich, dass praktisch keine der Fragen die im Verlauf der Handlung aufgekommen sind auch nur ansatzweise beantwortet wurden. Weder gab es den kleinsten Hinweis darauf was die Gastrea eigentlich sind und wie sie entstanden sind (ich persönlich würde da einfach mal auf hausgemachtes Problem tippen, sprich fehlgeschlagene Experimente, Biowaffen etc.), noch wurde geklärt welche Parteien und Fraktionen im Hintergrund agieren. Dass sie diese Fragen an dieser Stelle nicht komplett aufklären würden war klar, dennoch hatte ich mir zumindest einige neue Hinweise erhofft.

    Ich persönlich musste im Verlauf der Handlung ja schon so manches mal Schlucken, einige der Szenen gingen mir wirklich ziemlich nah. Am Schlimmsten fand ich die Szene mit der Schulklasse und das dahinscheiden der verschiedensten Figuren. Aber auch der Umgang mit den Verfluchten Kindern lässt einen Nachdenklich werden. Wie würde sich die Gesellschaft wohl verhalten wenn etwas ähnliches wirklich eintreten würde?

    Zu der Diskussion um die Verfluchten Kinder:

    Wenn ich mich richtig Erinnere sind die verfluchten Kinder doch Kinder, die im Mutterleib mit dem Virus infiziert wurden und so eine Art Antikörper entwickeln der das Virus zumindest in Schach hält, oder? Das würde dann ja zwangsläufig bedeuten, dass auch die Mütter in jedem Fall mit dem Virus infiziert sein müssen. Wenn es keinen Anti-Virus gibt, und ich kann mich nicht daran erinnern, dass so etwas erwähnt wurde, dann müssten die Mütter doch am Gastrea-Virus sterben, bzw. sich verwandeln, oder? Ich kann mir höchstens vorstellen, dass die Antikörper des Kindes vielleicht auch einen Effekt auf die Mutter haben, aber dazu wurde nie etwas gesagt.



    Auf jeden Fall freue ich mich auf die Vol.1 auf BD und hoffe inständig, dass es eine zweite Staffel geben wird.

  24. #24
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    982
    Nachrichten
    0
    Hab inzwischen Blu Ray und Novel von BB aber da ich noch in Düsseldorf bin und nur das Handy da hab poste ich morgen dann Bilder.

    Gruß
    Artemis

  25. #25
    Mitglied Avatar von Ryuko-Chan 1202
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Kaff in BW
    Beiträge
    973
    Nachrichten
    0
    @Artemis: Die Novel habe ich inzwischen auch und auch schon gelesen Ich bin voll neidisch, dass du die Blu Ray schon hast! Und ich muss noch warten *schnief*
    Die Novel ist übrigends noch besser als der Anime (ist ja auch die Vorlage), also wirst du bestimmt nicht enttäuscht sein!

Seite 1 von 7 1234567 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •