szmtag Eva Herman: Das Eva-Prinzip & Das Prinzip Arche Noah
Ergebnis 1 bis 25 von 25
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    108
    Nachrichten
    0

    Eva Herman: Das Eva-Prinzip & Das Prinzip Arche Noah

    Hey,

    ich hoffe, dass es einen solchen Threat noch nicht gibt, ansonsten würde ich hiermit gerne die Diskussion über Frau Eva Herman einleiten, nein wohl eher über ihre Bücher und Ansichten.
    Im TV ist ihr neues Buch ja aktuelles Thema, so wie ihr letztes Buch schon.
    Hat es schon jemand von euch gelesen? Wenn ja, wie findet ihr es?

    Hier ist eine Kurzbeschreibung von Amazon zu beiden Büchern, die ich meine. Ich kann mich leider selbst nicht dazu äußern, da ich die Bücher noch nicht gelesen habe.

    Ihr neustes Werk:
    Das Prinzip Arche Noah
    Hohe Scheidungsraten, verwahrloste Kinder, gewaltbereite Jugendliche: Der Zerfall der Familie bedroht nicht nur unsere Gesellschaft, sondern auch den einzelnen. Dabei könnte die Familie unsere Arche Noah sein. Das neue Buch von Eva Herman ist ein streitbares Plädoyer für eine Familie, die wieder "im selben Boot sitzt", für eine neue Art von familiärer Vertrauenskultur. Damit Eltern und Kinder wieder den Mut haben, soziale Kompetenz zu leben.
    ISBN-10: 3866121334, ISBN-13: 978-3866121331

    Link: http://www.amazon.de/Das-Prinzip-Arc...9498946&sr=1-1

    Hier ihr erstes Buch, welches bereits für Wirbel sorgte.
    Das Eva-Prinzip. Für eine neue Weiblichkeit
    Emanzipiert, frustriert, ratlos: War der Feminismus ein verhängnisvoller Irrtum? Viele Frauen spüren heute, dass Ihnen das Wichtigste verloren gegangen ist - ihre Weiblichkeit, ihre Bindungen, ihr Glück. Vor allem aber ihre Kinder. Eva Herman beschreibt Wege aus dem Dilemma. Sie zeigt, was wirklich wichtig ist.
    ISBN-10: 3866121059, ISBN-13: 978-3866121058

    Link: http://www.amazon.de/Das-Eva-Prinzip...9498946&sr=1-2

    Beide Bücher sind für 18 Euro erhältlich...

    Quelle: www.amazon.de Suchwort: Eva Herman

    Ich hoffe auf eure Rückmeldung! :wave:

    LG, Faith

    (Sorry nochmal für den Patzer mit den Nutzungsbedingungen! Ich hoffe, dass es jetzt o.k. ist.)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2006
    Beiträge
    504
    Nachrichten
    0
    Ich will die Bücher ehrlich gesagt gar nicht lesen, denn was die Frau im Vorfeld beider Buchveröffentlichungen so von sich gegeben hat, widerspricht gänzlich meiner Sichtweise der Rolle der Frau. Jetzt noch diese Äußerungen, wie positiv doch die Familienpolitik im Dritten Reich gewesen wäre- da drüber kann ich nur den Kopf schütteln. Die Frau legt es offensichtlich darauf an, mit billigen und überholten Sprüchen Promotion für ihre Bücher zu betreiben und zumindest eins hat sie damit ja erreicht: Da sie vom NDR gefeuert wurde, kann sie jetzt zurück an den heimischen Herd.

    (Hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, aber wäre es nicht sinnvoller gewesen, wenn Nami Uchiha auf Mängel im Vorgängerthread hingewiesen und die Möglichkeit zur Verbesserung gegeben hätte, anstatt den Thread sofort zu schließen? Jetzt haben wir das Thema mehr oder weniger doppelt und das kann ja auch nicht Sinn der Sache sein.)

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    108
    Nachrichten
    0
    Na ja, ich denke ich würde sie schon gerne mal lesen. Einfach aus Neugier, was diese Frau für Vorstellungen hat - aber extra kaufen möchte ich mir die Bücher auch nicht.
    An sich vertrete ich den gleichen Standpunkt wie du, solche Ansichten sind nicht mehr zeitgemäß - wir leben im 20. Jh und in Deutschland. Zuden finde ich, dass sie sich eigentlich selbst widerspricht, da sie ja selbst Karriere-Frau ist und mit beiden Beinen im Leben steht...
    Es scheint wirklich nur um Promotion zu gehen, obwohl sie sich damit ja anscheinend sehr unbeliebt macht. Ob sie selbst an ihre Prinzipien glaubt?

    (*Schulter zuck* nun ja, ich hab dummer Weise gegen die Regeln verstoßen. Ich denke, dass der geschlossene Threat dann nach einigen Tagen ganz gelöscht wird? Deswegen hab ich ihn überarbeitet und neu eröffnet)

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.038
    Nachrichten
    0
    *augen verdreh*

    Eva Herman ....

    Ich bin immernoch fassungslos, wie eine moderne Frau die Emanzipation als Fehler darstellen kann.
    Wenn es nicht in der Vergangenheit Frauen gegeben hätte, die für Gleichberechtigung gekämpft haben, hätte sie doch gar nicht die Möglichkeit gehabt, Karriere zu machen.

    Und ich würde zu gern wissen, wo ihre Quellen liegen.
    Wieviele emanzipierte, ratlose, frustrierte Frauen hat sie denn so befragt zu ihrer Ansicht? Oder ist das nur eine Unterstellung?
    Komischerweise gibt es ja Länder - vor allem im skandinavischen Raum - in denen es nicht so frustrierend ist für Karrierefrauen gleichzeitig noch eine Famile zu haben.

    Ich meine, dass man "Frauen zurück an den Herd!" von irgendwelchen dahergelaufenen, Feinripptragenden Sexisten hört, ist ja nichts Neues - aber von einer (Ex-)Talkmasterin und Autorin?

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2007
    Beiträge
    730
    Nachrichten
    0
    Ich frage mich weshalb sie diese Bücher geschrieben hat...man ist es ja mittlerweile gewöhnt dass diverse "Promis" ihre Biographien reihenweise raushauen, aber so nen Stuss zu verzapfen...niya, für ihre Äußerung über Hitlers Familienpolitik is sie ja jetzt gefeuert worden....

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2007
    Beiträge
    164
    Nachrichten
    0
    Eva Herman zu feuern, war die beste Entscheidung, die man treffen konnte. Ich habe persönlich nichts dagegen, wenn jemand für sich den Lebensentwurf wählt, nicht zu arbeiten, sondern sich statt dessen um die Kinder und den Haushalt zu kümmern. Aber diese Entscheidung als die einzig wahre hinzustellen und noch dazu mit einer Biographie, die das genaue Gegenteil darstellt, das ist schon ziemlich dreist. Die Frau sollte in der Versenkung verschwinden und meinetwegen Tupperparties veranstalten.
    Oder man stelle sie in einen Ring mit Alice Schwarzer

    Ihre Bücher habe ich nicht gelesen, aber Auszüge davon waren ja in sämtlichen Medien. Eigentlich möchte ich "Das Eva-Prinzip" auch ganz gern noch lesen (man will ja wissen, wie die Frau argumentiert), aber warte darauf, dass es bei ebay etwas günstiges gebrauchtes gibt. Ich will ja nicht für gute Verkaufszahlen verantwortlich sein

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    169
    Nachrichten
    0
    Original von Kea
    Eva Herman zu feuern, war die beste Entscheidung, die man treffen konnte. Ich habe persönlich nichts dagegen, wenn jemand für sich den Lebensentwurf wählt, nicht zu arbeiten, sondern sich statt dessen um die Kinder und den Haushalt zu kümmern. Aber diese Entscheidung als die einzig wahre hinzustellen und noch dazu mit einer Biographie, die das genaue Gegenteil darstellt, das ist schon ziemlich dreist. Die Frau sollte in der Versenkung verschwinden und meinetwegen Tupperparties veranstalten.
    Oder man stelle sie in einen Ring mit Alice Schwarzer

    Ihre Bücher habe ich nicht gelesen, aber Auszüge davon waren ja in sämtlichen Medien. Eigentlich möchte ich "Das Eva-Prinzip" auch ganz gern noch lesen (man will ja wissen, wie die Frau argumentiert), aber warte darauf, dass es bei ebay etwas günstiges gebrauchtes gibt. Ich will ja nicht für gute Verkaufszahlen verantwortlich sein
    Warum es überhaupt kaufen ? Früher oder später taucht es doch sicher in den Biliotheken auf. ( Es sei denn, all die Bibliothekarinnen, die ja arbeiten statt sich zu hause um die Kinder zu kümmern legen ihr Veto ein. )


    EDIT : Hier eine kleine (kommentierte) Zusammenfassung des Buches, die ich nach etwas Einsatz meines google - Karates grfunden

    habe :http://www.querelles-net.de/forum/forum20/wolff.shtml

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2007
    Beiträge
    164
    Nachrichten
    0
    Original von Comic - Lover
    EDIT : Hier eine kleine (kommentierte) Zusammenfassung des Buches, die ich nach etwas Einsatz meines google - Karates grfunden

    habe :http://www.querelles-net.de/forum/forum20/wolff.shtml
    Cooool, von einer Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung. Auf die Kommentare freue ich mich... *sichmitkaffeehinsetzundles*

    EDIT: Sehr hübsch geschrieben. Hat mir aber tatsächlich noch mehr Lust gemacht, mir den Irrsinn mal ungefiltert zu geben. Und dann die besten Zitate raust´zuschreiben, was wahrscheinlich sehr umfangreich wird. Schön ist z.B.:

    "Nie in der Menschheitsgeschichte haben die Männer freiwillig Hausarbeiten verrichtet oder Kinder aufgezogen, aufgrund ihrer Veranlagungen sind sie auch nicht dafür vorgesehen. Werden Männer trotzdem in die Pflicht genommen, bedeutet das meist eine Verunsicherung ihrer Identität, die psychische Probleme aufwerfen kann." (S. 85)

    Eigentlich ist es schon fast bewundernswert, mit welcher Selbstverständlichkeit Frau Herman ohne den kleinsten Hauch wissenschaftlicher Belege das Blaue vom Himmel herunterlügt. Naja, hoffen wir einfach, dass die Zahl der Menschen, die den Müll ernst nimmt, recht klein ist.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    108
    Nachrichten
    0
    Mag ja sein, dass die Evolution den Mann eher zum Jagen und zum Schutz der Gruppe vorgesehen hatte, aber das ist jetzt wieviele Millionen Jahre her? :wiry:
    Warum soll ein Mann einen "Identitätsverlust" (mal grob formuliert) erleiden, wenn er sich für das entscheidet, was ihm lieb und teuer ist?
    Ich muss mal schauen, ob es das Buch in unserer Bibo schon gibt - allmählich kribbelt's in den Fingern.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Lion
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    4.345
    Nachrichten
    0
    Omg.. ich glaub, ich sollte mir dieses Buch auch mal antun. Der Artikel war schon mal köstlich, die Zitate nur zum Kopfschütteln. Wäre bestimmt ein tolles Amüsement für mich.. *g*

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.038
    Nachrichten
    0
    Na ja... Millionen von Jahren sind es nicht. So alt ist die Menschheit noch nicht. XD

    Aber ich frage mich, wo all diese psychisch verwirrten Hausmänner sind...?
    Zumindest hab ich bisher noch nie eine Talkshow unter dem Titel
    "Selbstmordgefährdet und depressiv - Meine Frau lässt mich abspülen!"
    gesehen....

    Es ist doch echt unfassbar, dass diese Frau tatsächlich die gleichen, dämlichen "Argumente" anführt, die viele Hausmuffel-Männer benutzen, um sich zu drücken.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    108
    Nachrichten
    0
    Original von PartTimeHeroine
    Na ja... Millionen von Jahren sind es nicht. So alt ist die Menschheit noch nicht. XD
    Na ja, die moderne Menschheit vllt nicht...
    http://www.vistaverde.de/news/Wissen.../11_toumai.htm

    Original von PartTimeHeroine
    Aber ich frage mich, wo all diese psychisch verwirrten Hausmänner sind...?
    Zumindest hab ich bisher noch nie eine Talkshow unter dem Titel
    "Selbstmordgefährdet und depressiv - Meine Frau lässt mich abspülen!"
    gesehen....
    *lach* Wir müssten doch glatt mal an Olli Geißen schreiben.

    Ok, ich oute mich mal! Laut Frau Herman gehört mein Mann auch zu den Weicheiern und Warmduschern, na und? Ich lieb ihn dafür.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.038
    Nachrichten
    0
    Original von Faith86
    *lach* Wir müssten doch glatt mal an Olli Geißen schreiben.

    Ok, ich oute mich mal! Laut Frau Herman gehört mein Mann auch zu den Weicheiern und Warmduschern, na und? Ich lieb ihn dafür.

    (... ich meinte natürlich den Homo sapiens sapiens und nicht unsere haarigeren Vorfahren...xDD)

    Mich würde schon mal interessieren, ob und wie Frau Herman das Ganze belegt.
    Wenn sie sagt, Hausarbeit führt zu psychischen Problemen beim Mann bräuchte sie ja einen wissenschaftlichen Beleg.
    Vielleicht wieviel Prozent der manisch depressiven Männer in psychotherapeutischer Behandlung unter Spülhänden leiden ....

    Hm ... ich frag mich gerade ... wenn laut Eva Herman Männer durch Hausarbeit depressiv werden ... ist dann freiwillige Hausarbeit bei Männern ein Anzeichen für Transsexualität??
    *bwahahaha*

    Ich will mir aber das Buch um Himmels Willen auch nicht kaufen um nachzulesen, weil ich finde, dass man geistigen Müll nicht auch noch finanziell unterstützen sollte.

    Ich brauche einen Bibliotheksausweis...XD'

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2007
    Beiträge
    164
    Nachrichten
    0
    Original von PartTimeHeroine
    Mich würde schon mal interessieren, ob und wie Frau Herman das Ganze belegt.
    Wenn sie sagt, Hausarbeit führt zu psychischen Problemen beim Mann bräuchte sie ja einen wissenschaftlichen Beleg.
    Vielleicht wieviel Prozent der manisch depressiven Männer in psychotherapeutischer Behandlung unter Spülhänden leiden ....
    Da Frau Herman ihre Eingebungen von einer höheren Macht bezieht, hat sie Beleg natürlich nicht nötig. Ihr Wort ist Gesetz und damit basta.

    Im Ernst: Ich habe von keiner Studie gehört, die solche Idiotien im Ansatz belegt. Und der Autor dieser Zusammenfassung anscheinend auch nicht...

    Ich habe meinen Freund bisher beim Staubsaugen auch nicht auf den Teppich weinen sehen. Aber vielleicht bin ich ja auch eine dieser bösen Feministinnen :mua:

  15. #15
    Mitglied Avatar von Lion
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    4.345
    Nachrichten
    0
    Also meine Brüder und mein Vater sind noch recht psychisch stabil, wenn ich das so beurteilen kann. Mein ältester Bruder macht sogar einen guten Teil im Haushalt, hat es mit seiner Freundin aufgeteilt.. und kümmert sich auch sehr aktiv um ihre gemeinsame Tochter, und trotzdem scheint er noch in keine Depression versunken zu sein oô

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.038
    Nachrichten
    0
    Original von Dragonblood
    Also meine Brüder und mein Vater sind noch recht psychisch stabil, wenn ich das so beurteilen kann. Mein ältester Bruder macht sogar einen guten Teil im Haushalt, hat es mit seiner Freundin aufgeteilt.. und kümmert sich auch sehr aktiv um ihre gemeinsame Tochter, und trotzdem scheint er noch in keine Depression versunken zu sein oô
    .. vielleicht kommt das ja noch?
    Oder hat Frau Herman gesagt, dass die Depressionen unmittelbar nach Verrichten der Hausarbeit auftreten??

    Da Frau Herman ihre Eingebungen von einer höheren Macht bezieht, hat sie Beleg natürlich nicht nötig. Ihr Wort ist Gesetz und damit basta.
    Höhere Macht?
    Sagt sie das so, oder ist das deine Interpretation?
    Leute, denen eine höhere Macht etwas eingibt, neigen meist dazu, etwas Illegales zu tun und es dann so zu begründen... XDD

  17. #17
    Mitglied Avatar von Lion
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    4.345
    Nachrichten
    0
    Original von PartTimeHeroine

    .. vielleicht kommt das ja noch?
    Oder hat Frau Herman gesagt, dass die Depressionen unmittelbar nach Verrichten der Hausarbeit auftreten??
    Stimmt, könnte durchaus sein. Ich werde sie mal genau beobachten müssen oô

    Höhere Macht?
    Sagt sie das so, oder ist das deine Interpretation?
    Leute, denen eine höhere Macht etwas eingibt, neigen meist dazu, etwas Illegales zu tun und es dann so zu begründen... XDD
    Dieses Buch neigt schon stark zu Illegalität

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2007
    Beiträge
    164
    Nachrichten
    0
    Original von Dragonblood
    Original von PartTimeHeroine
    Sagt sie das so, oder ist das deine Interpretation?
    Leute, denen eine höhere Macht etwas eingibt, neigen meist dazu, etwas Illegales zu tun und es dann so zu begründen... XDD
    Dieses Buch neigt schon stark zu Illegalität
    Du sprichst mir aus der Seele
    Ja, es war reine Spekulation, mit der höheren Macht. Aber ich fand es sehr passend...

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2007
    Beiträge
    1.678
    Nachrichten
    0
    Original von PartTimeHeroine
    ist dann freiwillige Hausarbeit bei Männern ein Anzeichen für Transsexualität??
    Nein, es ist ein Zeichen für Pantoffelheldentum.

    Ob Hausarbeit bei Männern Depressionen auslöst oder nicht, kann ich leider auch nicht wissenschaftlich belegen, hab's noch nie versucht.

  20. #20
    Mitglied Avatar von Makoto
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    im hohen Norden
    Beiträge
    1.494
    Nachrichten
    0
    @ Zyklo: darf ich denn fragen, wer deine Hausarbeit macht?

    Also, hätte ich mehr Geld und zeit, würd ich mir das Buch holen, hab mich ja schon bei den Ausschnitten schlapp gelacht
    Ich finds einfach nur witzig und denke mal, solange man es als Unterhaltungslektüre und nicht als ernst nimmt, ist alles kein Problem

    Aber ich würd jetzt schon gerne wissen, ob alle alleinlebenden Männer, die nicht zu Mami zum Essen und Wäsche waschen gehen, pschische Probleme haben, die müssen immerhin auch kochen und waschen oder ist das ein Unterschied?

    ich mein, man könnte ja mal die Probe auf Exempel machen, aber ich glaub, bevor er deswegen psychische Probleme bekommt, habe ich Magenschmerzen

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2007
    Beiträge
    1.678
    Nachrichten
    0
    @Makoto
    Du hast deine Frage an mich schon selbst in deinem Beitrag beantwortet...

    Original von Makoto
    Aber ich würd jetzt schon gerne wissen, ob alle alleinlebenden Männer, die nicht zu Mami zum Essen und Wäsche waschen gehen, pschische Probleme haben, die müssen immerhin auch kochen und waschen oder ist das ein Unterschied?
    Kein Unterschied, sie müssen dann eben schnell eine Ehefrau finden. Oder im Restaurant essen, Putzfrau bestellen und für die anderen Bedürfnisse gibt es auch kostenpflichtige Einrichtungen.

    Na, kaufen würd ich das Buch aber nie im Leben.

    Original von Kagetora
    und eine Sitzung beim Psycholgen hatte er deshalb auch noch nicht nötig.
    Nach obiger Beschreibung hab ich aber einen anderen Eindruck.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2007
    Beiträge
    1.678
    Nachrichten
    0
    Original von Kagetora
    Glaub ich nicht, er findet es so in Ordnung, wie es ist.
    Das nennt man Stockholm-Syndrom.

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    108
    Nachrichten
    0
    Erstmal ein Dankeschön an alle, die hier schon fleißig diskutiert haben. Ich fänd es aber echt interessant, wenn sich ein paar mehr Herren der Schöpfung dazu äußern würden, immerhin sind geht es ja auch un die Frage: Weichei oder nicht? :wiry:

    Hat doch auch was für sich, wenn man zusammen die Hausarbeit erledigt. Man ist schneller mit der Arbeit fertig und kann sich so den schönen Dingen zu Zweit widmen.

    (Hallöchen Kagetora, freut mich, dich hier zu sehen. Wir diskutieren mal über was anderes als Bastard!! Hab auch ne Neuigkeit, erzähl ich dir aber im Manga-Forum.)

  24. #24
    Mitglied Avatar von Lion
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    4.345
    Nachrichten
    0
    Nachdem der Freund von ner Freundin vor kurzem freiwillig und ohne ihr Zutun und Wissen (!!!) ihre Küche geputzt hat, und trotzdem noch ein ganzer Mann zu sein scheint... ich denke, da brauchen sich wirklich die Herren der Schöpfung nicht erst melden, um zu wissen, dass es kompletter Stuss ist, was die gute Frau Eva da publiziert.

  25. #25
    Ehemaliger User 367
    Gast
    need schnelle Antowrten von den Weiblichen:

    Welches ihrer Bücher findet ihr empörender bzw. lächerlicher?
    Eva-Prinzip oder Arche Noah-prinzip?

    ...falls überhaupt eine von euch jemals eines ihrer Bücher gelesen hat

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.