Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Bewerbung bei einem Manga-Verlag

  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    03.2007
    Beiträge
    3

    Bewerbung bei einem Manga-Verlag

    Hallo!
    Ich wollte mal fragen, wie und wo man sich bei einem Manga-Verlag bewerben kann.
    Was muss man bei einer Bewerbung alles beachten?

    Liebe Grüße,
    _aka_

  2. #2
    Die erste Voraussetzung ist, Augen auf! Du hast im Alben- und Cartoonbereich gepostet, der Manga-Bereich ist eine Tür weiter

    Bei den meisten Verlagen gibt es eine Adresse, an die Du Deine Bewerbung schicken kannst. Bei Carlsen ist es beispielsweise

    CARLSEN COMICS
    Manga-Redaktion
    Völckersstr. 14-20
    22765 Hamburg

    vielleicht noch mit dem Stichwort "Bewerbung" o. ä. Was in so einer Bewerbung drin sein sollte, stand IIRC mal auf der Carlsen-Webseite, aber auf der neuen Site habe ich es noch nicht wiedergefunden Ich gehe aber davon aus, daß es nicht grundlegend anders sein wird als bei Tokyopop.

    Eine gute Idee ist auch, Dir eine Mappe mit Zeichnungen, Story-Ansätzen, Beispielseiten etc. zusammenzustellen und damit auf Messen und Conventions zu gehen. Viele Verlage bieten nämlich, wenn sie vor Ort sind, Mappensichtungen an. Dann wirft ein netter Verlagsmensch einen Blick in Deine Mappe und sagt Dir, was Du schon gut machst und was Du noch verbessern kannst. Und wenn Du gut genug bist und ein bißchen Glück hast, schreibt er sich Deine Adresse auf Beispielsweise ist nächste Woche die Buchmesse in Leipzig mit großen Comic- und Manga-Bereich, andere Termine erfährst Du aus der Berichterstattung über die jeweilige Messe oder aus dem Forum des jeweiligen Verlags.

    Viele neue Autoren und Zeichner machen auch durch Wettbewerbe auf sich aufmerksam. Ebenfalls in Leipzig werden z. B. die Sieger des Comic Campus, den EMA in Zusammenarbeit mit dem Schreibgerätehersteller Stabilo veranstaltet, prämiert. Wer bei einem solchen Wettbewerb positiv auffällt, hat durchaus die Chance, von einem Verlag angesprochen zu werden.

    Bis dann,

    scribble

  3. #3
    Früher gabs auch mal auf der Carlsen Seite eine Übersicht was man beim bewerben beachten sollte. Aber leider scheint die bei der Neugestaltung des Internetauftritts rausgenommen worden zu sein. Sehr schade eigentlich. .__.

    Aber so weit ich mich noch daran erinnere, waren die groben Voraussetzungen ähnlich wie die von Tokyopop, da kann ich scribble nur zustimmen. Wenn du dich daran orientierst hast du zumindest einen Leitfaden für die Bewerbung.

    [Edit] Ich hab mich grad wieder daran erinnert, dass es im Künstlerforum einen Hilfe-Thread für Bewerbungen gibt. Schau da doch auch mal rein: http://www.comics-in-leipzig.de/Foru...ight=Bewerbung

  4. #4
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    03.2007
    Beiträge
    3
    ok dankeschön!! Bin noch relativ neu hier, von daher find ich mich hier auch noch nicht so gut zurecht ! LG, _aka_

  5. #5
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    13
    Wenn man sich bei Carlsen mit einem One-Shot-Projekt bewirbt, wie lange hat der Zeichner Zeit sein Werk zu beenden?

    Denn gerade wenn noch Ausbildung oder Studium anstehen, kann man so ein Projekt ja nicht eben in ein paar Wochen fertig stellen.

    Diese Frage ist mir sehr wichtig und ich bitte um eine Antwort von jemanden der sich damit auskennt.

  6. #6
    Solche Dinge werden AFAIK zwischen Verlag und Künstler individuell abgestimmt. Schliesslich musst nicht nur Du die Zeit zum Zeichnen haben, sondern auch der Verlag die nötigen freien Kapazitäten in Lektorat, Redaktion, Herstellung/Druck, Vertrieb, Marketing und so weiter

    Übrigens, weil Du "mit einem One-Shot-Projekt bewerben" schreibst: Als Anfänger sollte man sich nicht unbedingt mit einem fertig ausgearbeiteten Projekt bewerben und dann erwarten, dass das Strich für Strich so gedruckt in die Läden kommt Vieles wird - wenn der Verlag Deinen Vorschlag verwirklichen will - von Dir und der Redaktion zusammen entwickelt und ausgearbeitet. Da kann es durchaus passieren, dass viele mit Liebe und Herzblut vor der Bewerbung gezeichnete Manga-Seiten in der Schublade oder im Papierkorb landen, weil Ihr dann doch in eine ganz andere Richtung geht.

    Bis dann,

    scribble

  7. #7
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    13
    Natürlich würde ich mich nicht mit einem fertigen Projekt sondern nur mit einem ausgearbeiteten aber abänderbaren Konzept bewerben

  8. #8
    Das hilft mir echt weiter ^^

  9. #9
    Mitglied Avatar von Rosa Maus
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saalfelden am Steinernen
    Beiträge
    2.262
    Die Carlsen Bewerbungs-Tipps gibt es auch immer noch.

    Hier guckst du: http://www.carlsen.de/web/manga/richtig_bewerben

    Das ist doch sehr aufschlussreich, oder? :3

  10. #10
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2009
    Beiträge
    27
    So weit ich weiss, sollte man auch ein paar Skizzen und ein paar fertige Illus. mitschicken, glaube nicht, dass 6 Probeseiten reichen...

  11. #11
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.009
    Auf der oben verlinkten Seite steht alles Wesentliche...
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  12. #12
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.443
    Aktuell wohl nicht. Gibt es die Seite nicht mehr?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.437
    Mick, da hättest du auch selbst drauf kommen können: https://www.carlsen.de/manga/special...de-ich-mangaka

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •