Seite 5 von 185 ErsteErste 12345678910111213141555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 4622
  1. #101
    Mitglied Avatar von Irre_vom_Dienst
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Wortelstetten AdW
    Beiträge
    868
    Nachrichten
    0
    @seanerama
    noch mal ne frage an dich
    du meinst man soll die bibel dogmatisiren
    tia dann frag ich mich aber warum du immer noch zuhause bei deiner mama hockst und dir ihre ach so wunderbaren sprüche anhörst
    es heißt zwar auch man soll vater und mutter ehren (wobei du einer meinung nach sowieso masslos übertreibst)
    aber hab ich das in der geschichte mit adam und eva und der entstehung der schöpfung falsch gehört
    oder hat der kerl den wir "gott" nennen da nicht zu den 2, die in dem fall repräsentativ für alle menschen stehen, gesagt "gehet hin und mehret euch"
    und ich glaube das machst du kaum mit deiner mama und darüber will ich hier auch nicht unbedingt diskutieren
    tia aber laut der bibel, die ja deiner meinung nach ausnahmslos ein dogma sein sollte, sollte man sich einen partner suchen und mit dem viele kleine katholiken zeugen... (ich lasse mittermeier das jetz ergänzen sonst rastet s. noch ganz aus :rolling
    und wie gesagt hockst du immer noch im hotel mama und soweit ich mitgekriegt hab siehsts bei dir mit kleinen katholiken schlecht aus


    und immer noch der meinungdas du dich ja ach so toll an die bibel hälst
    Das Leben hat keinen Sinn, den muss man sich schon selbr suchen

  2. #102
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Beiträge
    1.162
    Nachrichten
    0
    Original von L.N. Muhr
    Original von Elly-san
    bin zwar Christ, aber auch nur um ne 1 mehr auf dem zeugnis zu haben XD (weil reli so wunderbar einfach/simpel ist *lol*)
    dann bist du kein christ. und ob da wirklich noch mehr einser auf deinem zeugnis sind, wage ich angesichts eines solchen statements auch zu bezweifeln.
    Nein, das Problem war mehr, dass ich (zusammen mit meiner Freundin) irgendwie den Termin verpatzt habe mich abzumelden ( auf Ethik umzusteigen)....ich glaub sogar, das kann man immer, aber uns wurde das nie erklärt ^^;;;

    .....Und naja....ich hab tatsächlich ne 1 in Reli....aber ich wage zu bezweifeln, dass es überall so simpel ist wie bei meiner Lehrerin.....

    Oder ist es normal in der 10the Klasse aufzulisten, woran man Gott erkennen kann? o.Ô .......oder das hier: "Gott ist die helfende Hand""Gott tröstet euch""Ihr könnt Gott alles anvertrauen" ...da dacht ich nur...:"....ehh....sicher...o__Ô..."


    Und das dollste waren ja die Pros und Contras für seine Existenz XD:
    "Gott ist, [b]weil[b] er ist" .....ehm....(Unsere Lehrerin hatte es netter ausgedrückt: Gott existiert, also gibt es ihn!)--> Diese Argument hat auch einen Fachmnamen, den ich aber nimma kenne (aber in dem test damals kannte ---> ne 2 hatte.....weil mir der Fachname von marx's These entfallen war ~.~ --> könnt übrigens Korny fragen, die war in meiner Klasse :bigt

    Werd übrigens auch in der 11-ten noch Reli haben (hab mir sagen lassen, Ethik ist ungleich schwerer XD)....mal schauen, ob's dann Niveau bekommt ^^;;;


    Ich mag ziemlich lächerlich klingen, aber vielelicht ist einfach unser süsser, kleiner Reli-Unterricht dran Schuld, dass ich das Thema nit ernst nehme....heh......(bei dieser Lehrerin IST Religion furchtbar simpel.....man weiss einfach was die Lehrerin in dem Test zu der und der Frage hören möchte....eigene Meinungen zählen da eh nit XD.....man schreibt, was die Lehrerin lesen will.......gilt leider nur für Reli..*sigh*...naja...in deutsch kann man auch teilweise nach dem "Was der Lehrer lesen/hören will System" gehn..)


    @ kyou-chan

    So in etwa denk ich auch...aber nicht gaaaaaaanz so extrem (Ich hab ein bissle Mitleid mit meiner Lehrerin...^^;;;....armes, gläubiges Schäflein...>__< --> gomen, konnt nit widerstehn :bigt: )


    Übrigens hab ich auch kein Problem mit dem Tod (nein, echt...in meiner Verwandschaft sind schon einige gestorben--> die meisten waren Cousins bei Auto-Unfällen --> ich war nicht wirklich traurig und mir kamen noch nicht mal die Tränen, aber weil mir die Eltern leid taten, bin ich nicht zu den Beerdigungen gegangen mit der Ausrede ich verträge das nicht...), und ich denk auch nit, dass danach was kommt...Ich denke es ist aus, und das war's dann auch.....ich möchte nur nicht schmerzhaft sterben....

  3. #103
    Mitglied Avatar von Theoretiker
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Germany 04828 Deuben
    Beiträge
    2.468
    Nachrichten
    0
    @LN & Bitter
    Agnostizismus bedeutet, weder an die Existenz noch an die Nichtexistenz Gottes zu glauben, da es den Bereich des Erfahrbaren übersteigt.

    Den Glauben, daß das Sein einen Schöpfer hat, dieser sich aber nach dem Schöpfungsakt daraus zurückgezogen hat nennt man Theismus.

    Weitere Möglichkeit wäre noch der Pantheismus: Gott ist in Allem - Alles ist Gott.

    Es gibt nur 2 Religionen mit Missionsambitionen: Christentum und Islam.

    Das AT ist ebensowenig Frauen- und Schwulenfeindlich wie das NT. Zudem ist es unmöglich einen Buch eine einheitliche Tendenz zuzuschreiben, das über einen Zeitraum von mehreren Jahrhunderten gewachsen ist.

    Die meisten Christen, Moslems und Juden würden übrigens mit der Behauptung, sie wüßten nicht, wie sie sich Gott vorstellen sollen mitgehen (gibt nicht viele authorisierte Bilder von ihm).
    Gott ist ein Zyniker, aber ich mag seine Art von Humor.

    Bis demnächst

  4. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Theoretiker
    (gibt nicht viele authorisierte Bilder von ihm).
    aber offenbar viele paparazzi. google findet folgende bilder zu gott:
    http://images.google.de/images?hl=de...8&q=%22gott%22

    und zu "mein gott" (woher weiss google das?) findet er die:

    http://images.google.de/images?hl=de...N&tab=wi&meta=

    und der vollständigkeit halber ist hier dein gott:
    http://images.google.de/images?hl=de...G=Google+Suche

  5. #105
    Mitglied Avatar von LOKInst
    Registriert seit
    11.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    4.393
    Nachrichten
    0
    Ich halte eine Religion, deren Vertreter auf Erden einen Typen einstellen, der dauernd säuft und sich für Mädchenunterwäche interessiert für nicht glaubwürdig.

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Beiträge
    228
    Nachrichten
    0
    Ich glaube an Gott und an Satan bin aber weder Christ noch Satanist. Ich nehme das Thema auch nicht allzu wichtig (das letzte mal, als ich gebetet habe, war ich vielleicht 7 Jahre alt ). Ich verabscheue die Kirche und gehe nur in den Gottesdienst, wenn ich von der Schule aus hin muss (also höchstens 2 mal im Jahr). Die katholische Kirche hat soviel Scheiße angerichtet in der Vergangenheit, dass ich nichts anderes tun kann, als sie zu verabscheuen. Da ist mir der Buddhismus um einiges lieber, obwohl ich eigentlich keine Religion besitze. Na gut, in meinem Ausweis oder sonstwo steht römisch/katholisch aber was macht das schon.
    KIRCHE UND BIBEL IST DRECK UND ICH SCHEIß DRAUF!!!
    So, das musste mal gesagt werden ^^
    Ich glaube außerdem auch an übernatürliche Sachen wie Engel, Dämonen, Geister oder ein Leben nach dem Tod.
    Es gibt so viele Dinge zwischen Himmel und Erde von denen wir noch nicht mal ahnen, dass es sie gibt. Wird vielleicht auch besser sein. Vielleicht sollen wir es ja gar nicht wissen.

  7. #107
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    9
    Nachrichten
    0
    Original von Sanakan_san
    Die katholische Kirche hat soviel Scheiße angerichtet in der Vergangenheit, dass ich nichts anderes tun kann, als sie zu verabscheuen. Da ist mir der Buddhismus um einiges lieber....
    Buddhistische Priester sind auch keine Heiligen! (Zumindest, wenn die Dokus, die ab und zu auf den dritten laufen, nicht großen Blödsinn vermitteln.....)

  8. #108
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Beiträge
    228
    Nachrichten
    0
    Hab ich gesagt, dass Christen die Heiligen sind
    Heilig ist niemand hier auf der Welt

  9. #109
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    9
    Nachrichten
    0
    Original von Sanakan_san
    Hab ich gesagt, dass Christen die Heiligen sind
    Heilig ist niemand hier auf der Welt
    Nein, aber du hast gesagt, dass du die ganze katholische Kirche verabscheust, weil einige Christen in der Vergangenheit "scheiße gebaut haben"! Das einige Gläubige mist bauen, ist aber bei allen Religionen so.

  10. #110
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Sanakan_san
    Ich glaube an Gott und an Satan bin aber weder Christ noch Satanist. Ich nehme das Thema auch nicht allzu wichtig (das letzte mal, als ich gebetet habe, war ich vielleicht 7 Jahre alt ). Ich verabscheue die Kirche und gehe nur in den Gottesdienst, wenn ich von der Schule aus hin muss (also höchstens 2 mal im Jahr). Die katholische Kirche hat soviel Scheiße angerichtet in der Vergangenheit, dass ich nichts anderes tun kann, als sie zu verabscheuen.
    wenn du die kriche so sehr verabscheust, warum glaubst du dann eigentlich an christliche überwesen? warum nicht an den fluss styx und seinen fährmann, der die toten ins jenseits bringt? warum nicht an asgard und utgard oder an ganz andere motive?

    gott und satan sind so typisch christlich, dass du, wenn du die christliche kirche "verachtest", deren bilder ja wohl als erste über bord werfen müsstest?

  11. #111
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2002
    Beiträge
    1.141
    Nachrichten
    0
    Ich Glaube nicht an Gott weil er einfach nur eine Erfindung der Menschen ist . Und wenn es ihn mal gegenben hat dan kann er nicht so allmächtig gewesen sein weil er dann ja gestorben ist denn heute sehe ich nirgends einen Gott der den Menschen hilft . Jaja in der Bibel steht auch irgendwo das Gott will das die menschen alleine zurechtkommen aber das ist doch völliger Quatsch jetzt wo die Menschen alleine zurecht kommen könnte er sich ja zeigen.

  12. #112
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    Original von L.N. Muhr
    gott und satan sind so typisch christlich, dass du, wenn du die christliche kirche "verachtest", deren bilder ja wohl als erste über bord werfen müsstest?
    ist doch nicht nur typisch Christlich -.- gibt es auch im Islam und im Judentum.
    Die Kirche ist doch nur Representant Gottes auf der Erde, der Papst nur der höchste Vertreter Gottes. Ich kann doch an einen Gott glauben ohne gleichzeitig auf das Gefassel eines 80 jährigen.

  13. #113
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    nun gibt es aber ein paar tausend religionen, judentum, christentum, islam et al sind nur die erfolgreichsten. und relativ zur masse gesehen auch in der minderheit, was dinge wie ein dichotomes glaubensbild (gott vs. satan) angeht.

    auch wenn wir uns in einem über 2.000 jahre vom chritlichen weltbild geprägten kulturkreis befinden, sollten wir NIE vergessen, dass es mehr gibt als jesus, gott, satan und die ganze familie! und dass religion eben nicht glich christentum ist und dass ein ablehnen des christentums auch bedeuten sollte, sich darüber bewußt zu werden, was dieses christentum alles beinhaltet.

  14. #114
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    Wenn ich an einen Himmel gleube, muss ich doch damit nicht einen Christlichen Glauben deswegen annehmen. Was man glaubt, steht jedem selber frei, es steht auch jedem frei, eine neue Religion zu verkünden.

    Soviele tolle Dinge hat das Christentum uns nun auch nicht gebracht, ich wage sogar zu behauten, das wir ohne das Christentum und die Kirche heute in fast allen Dingen weiter wären (und damit meine ich nicht nur ein paar Jahre sondern rechne in Jahrzehnten).

  15. #115
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Masterfly
    Wenn ich an einen Himmel gleube, muss ich doch damit nicht einen Christlichen Glauben deswegen annehmen. Was man glaubt, steht jedem selber frei, es steht auch jedem frei, eine neue Religion zu verkünden.

    Soviele tolle Dinge hat das Christentum uns nun auch nicht gebracht, ich wage sogar zu behauten, das wir ohne das Christentum und die Kirche heute in fast allen Dingen weiter wären (und damit meine ich nicht nur ein paar Jahre sondern rechne in Jahrzehnten).
    das erinnert mich an die sezne aus das leben des brian... "soviel haben die römer uns nicht gebracht!" stimmt nur nicht. dieses kontinent würde ohne christentum anders aussehen, aber besser? so ohne buchdruck und einheitliche buchstaben?

    mir geht es ja auch nicht um den himmel (obwohl weiss gott nicht in allen religionen der himmel das jenseitsreich ist, ich sag nur griechenland und skandinavien), sondern explizit um gott und satan, die erwähnt wurden. und die gibt es doch auch bloss in drei religionen (plus unterkategorien).

    und mir geht es auch nicht darum, dies per se abzulehnen. aber gleichzeitig das christentum ganz doll scheisse zu finden UND einem christlichen weltbild anhängen (und im hiesigen kulturkreis sind gott und satan bestandteile des christlichen weltbildes und unserer kulturellen prägung), das beisst sich. hier fehlt mir einfach das nötige bewußtsein dazu, worüber man eigentlich redet.

    es ist immer leicht, etwas abzulehnen. aber leider wissen viele leute gar nicht, was sie da ablehnen.

  16. #116
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    631
    Nachrichten
    0
    Also ich halte nichts von Gott oder der Kirche Grund:
    Ich wurde nicht religiös erzogen und finde es auch eine reine Zeitverschwendung in die Kirche zu gehen.

    Tja das ist meine meinung auch wenn sie manche nicht verstehen.

  17. #117
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Death Angel
    Also ich halte nichts von Gott oder der Kirche Grund:
    Ich wurde nicht religiös erzogen und finde es auch eine reine Zeitverschwendung in die Kirche zu gehen.

    Tja das ist meine meinung auch wenn sie manche nicht verstehen.
    das ist keine begründung. das sagt nur: ich habe mich mit dem thema noch nie beschäftigt.

    was völlig okay ist, wenn einem die christliche kirche und religion egal ist (und um die geht es ja, oder?), aber als begründung zur ablehnung reicht es nicht aus.

  18. #118
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    5
    Nachrichten
    0
    Suchen wir nicht alle nach einem tieferen Sinn im Leben? Stellen wir uns nicht alle jeden Tag immer wieder die großen und kleinen Fragen.
    Wieso existiere ich? Wieso bin ich so und nicht wie andere? Wieso sitze ich gerade am PC und tippe diesen Beitrag? Das Leben ist oft sehr erstaunlich, oder auch doch. Nur manchmal eben nicht, aber dazu gibts ja die Religion, um das zu erklären. Wie erklären sich eigentlich Atheisten? (fragender Smiley)

    hehe

  19. #119
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    Original von L.N. Muhr
    das erinnert mich an die sezne aus das leben des brian... "soviel haben die römer uns nicht gebracht!" stimmt nur nicht. dieses kontinent würde ohne christentum anders aussehen, aber besser? so ohne buchdruck und einheitliche buchstaben?

    mir geht es ja auch nicht um den himmel (obwohl weiss gott nicht in allen religionen der himmel das jenseitsreich ist, ich sag nur griechenland und skandinavien), sondern explizit um gott und satan, die erwähnt wurden. und die gibt es doch auch bloss in drei religionen (plus unterkategorien).

    und mir geht es auch nicht darum, dies per se abzulehnen. aber gleichzeitig das christentum ganz doll scheisse zu finden UND einem christlichen weltbild anhängen (und im hiesigen kulturkreis sind gott und satan bestandteile des christlichen weltbildes und unserer kulturellen prägung), das beisst sich. hier fehlt mir einfach das nötige bewußtsein dazu, worüber man eigentlich redet.

    es ist immer leicht, etwas abzulehnen. aber leider wissen viele leute gar nicht, was sie da ablehnen.
    Besser ? bestimmt mit all den Wissenschaften, die nicht mühevoll nocheinmal endeckt werden mußten. Buchdruck eine Christliche Erfindung ? Nur weil Gutenberg als erstes eine Bibel druckte ? Neee sorry der hätte auch was anderes gedruckt. Wie früh hätten wir Amerika endeckt oder den Rest der Welt ohne den Glauben an eine flache Scheibe der von der Kirche bis ins 20 Jhd offiziell gepredigt wurde und ohne Einschüchterung, wieviele Kräuter oder andere Medizinische Endeckungen hätten wir nun ? Wie weit wären wir in Physik, Chemie, Medizin, Mathematik und alle weiteren Fortschritte die darauf beruhen ohne die Kirche ? Was wenn wir nicht die Erkenntnisse der alten Völker verloren hätte, Bauwerke wie die Pyramiden und die restlichen 6 Weltwunder zeugen von Erkenntnissen, die später erst wieder erfunden werden müßten? Was wäre ohne die drei Kreuzzüge ? Wäre dann das Verhältnis zu den Islamen vielleicht besser ?
    Einheitliche Sprache durch die Kirche ? Ich denke mal nicht 1. War es bis zu Luther verboten die Bibel in einer anderen Sprache als Latein zu schreiben, dafür wurde Luther auch noch bestrafft, somit hatte die Masse der Bevölkerung nichts von einer einheitlichen Sprache, 2. haben dafür doch wohl eher die Länder selber gesorgt, bestes Beispiel der damalige Deutsche Vielvölkerstaat, mit seinen unterschiedlichen Maßen, Längen ect. und seine weitere Entwicklung und 3. ist in der orthodoxen irche vorwiegent Kyrillische Schrift.
    In der Chinesischen Mythologie und Religion, gibt es sogar mehrere Götter und Teufel ich würde nie so vermessen sein und behaupten nur in den 3 Europäischen Hautreligionen gäbe es Teufel und Gott.
    Das einzigste was ich der Kirche zu gute halte, sind die Orden wie die Samariter und der Gregorianische Kalender.
    Ich kann doch eine Kirche ablehnen und gleichzeitig an Gott glauben, was machen denn soviele Sekten heute ? Sie sagen das die Kirche Unsinn redet und das Gott zu ihnen (den Sektenführer) das einzigst wahre erzählt. Nichts anderes macht doch die Kirche, nur das Sie mehr Mitglieder hat. Wenn ich also mit der Einstellung lebe Gott lenkt meine Entscheidungen / wacht über mich / ich lebe seinen Prüfungen die er mir stellt, dann brauch ich weder Bibel noch Kirche und somit das gesamte Christentum, den das Christentum beinhaltet alles von der Schöpfungsgeschichte, bis zum jüngsten Tag.

    PS: Was is, wenn ich an eine Entstehung durch den Urknall glaube, an die Darvinsche Abstammungslehre und an einen Gott und einen Himmel, bin ich nun ein Christ ?

  20. #120
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    5
    Nachrichten
    0
    Original von Masterfly
    PS: Was is, wenn ich an eine Entstehung durch den Urknall glaube, an die Darvinsche Abstammungslehre und an einen Gott und einen Himmel, bin ich nun ein Christ ?
    Wenn du Jesus Christus anerkennst als deinen Erlöser, dann ja schon!

    Im Übrigen ist es sehr leicht, "Nachteile" aufzuzählen, die sich durch die Kirche haben ergeben. Nur unter den Teppich jehren die Fortschritte solltest du nicht! Die Bewahrung von Wissen ist zu verdanken der Kirche, da es in Klöstern, Bibliotheken, usw, gesammelt wurde, von Mönchen verwaltet.
    Und was hat die Geschichte gelehrt uns? Die christlichen Länder stehen an der Spitze, Länder, die von anderen Religionen geprägt wurden, weit hinterher sie sind.

    hehe

  21. #121
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Masterfly
    Besser ? bestimmt mit all den Wissenschaften, die nicht mühevoll nocheinmal endeckt werden mußten. Buchdruck eine Christliche Erfindung ? Nur weil Gutenberg als erstes eine Bibel druckte ? Neee sorry der hätte auch was anderes gedruckt.
    nope, hätte er nicht. und zwar nicht wegens eines glaubens, sondern weil der buchdruck tatsächlich aus aus wirtschaftlicher nowendigkeit enstand bzgl. eines mangels an religiösen schriften bzw. der notwendigkeit grösserer verbreitung.

    und ansonsten empfehle ich dir mal dringend die lektüre von max weber, "protestantische ethik und der kapitalismus"

    Wie früh hätten wir Amerika endeckt oder den Rest der Welt ohne den Glauben an eine flache Scheibe der von der Kirche bis ins 20 Jhd offiziell gepredigt wurde
    warum wurde amerika dann 1589 von einem christen (wieder-)entdeckt?

    und ohne Einschüchterung, wieviele Kräuter oder andere Medizinische Endeckungen hätten wir nun ? Wie weit wären wir in Physik, Chemie, Medizin, Mathematik und alle weiteren Fortschritte die darauf beruhen ohne die Kirche ?
    das kannst du dir leicht anschauen, indem du dir nicht-christliche staaten anschaust, die auch nicht von der christlichen kultur (negativ) beeinflusst worden.

    Was wenn wir nicht die Erkenntnisse der alten Völker verloren hätte,
    was auch immer "die alten völker" sind - ein großteil des wissens ging verloren, weil papyrus und mündliche überlieferung keinen ewigkeitswert haben und die geshcichte mitteleuropas insbesondere während des römischen kaiserreiches sehr verworren war.

    Einheitliche Sprache durch die Kirche ?
    ich sprach von den buchstaben. natürlich hat europa keine einheitliche sprache.

    In der Chinesischen Mythologie und Religion, gibt es sogar mehrere Götter und Teufel
    wie ich sagte: keine dichotomie, wie sie typisch ist für das christentum, judentum und islam.

    Das einzigste was ich der Kirche zu gute halte, sind die Orden wie die Samariter und der Gregorianische Kalender.
    kannst du kirche und religion nicht wenigstens anständig voneinander trennen? die kirche ist nicht die bibel und vice versa.

    Ich kann doch eine Kirche ablehnen und gleichzeitig an Gott glauben, was machen denn soviele Sekten heute ?
    ja, kannst du. aber sie lehnt nicht die kirche ab, sondern das ganze christentum, und hat es gelichzeitig als basis ihres denkens. das ist doch der wirderspruch.

    Sie sagen das die Kirche Unsinn redet und das Gott zu ihnen (den Sektenführer) das einzigst wahre erzählt.
    gibt ja auch sekten, die gott ablehnen bzw. keinen gott haben bzw. mehrere götter haben.

    Nichts anderes macht doch die Kirche, nur das Sie mehr Mitglieder hat.
    wenn ich die christliche kriche an ihren taten messe, dann macht sie schon weitaus mehr. siehe hierzu auch die definition von sekte.

    PS: Was is, wenn ich an eine Entstehung durch den Urknall glaube, an die Darvinsche Abstammungslehre und an einen Gott und einen Himmel, bin ich nun ein Christ ?
    nein. du hast meine ganzen postings mißverstanden.

    christ wird man, indem man sich zu jesus christus als erlöser bekennt. aber: wenn man das christentum ablehnt, sollte man wohl auch wissen, was man da alles als "typisch christlich" ablehnt, oder. weil, sonst bringts ja nichts.

  22. #122
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    Original von Forge
    Wenn du Jesus Christus anerkennst als deinen Erlöser, dann ja schon!

    Im Übrigen ist es sehr leicht, "Nachteile" aufzuzählen, die sich durch die Kirche haben ergeben. Nur unter den Teppich jehren die Fortschritte solltest du nicht! Die Bewahrung von Wissen ist zu verdanken der Kirche, da es in Klöstern, Bibliotheken, usw, gesammelt wurde, von Mönchen verwaltet.
    Und was hat die Geschichte gelehrt uns? Die christlichen Länder stehen an der Spitze, Länder, die von anderen Religionen geprägt wurden, weit hinterher sie sind.

    hehe
    Du darfst gerne Vorteile aufzählen.
    Logisch ist es leicht Nachteile aufzuzählen bei der Masse.
    Bewahrung von Wissen ?? lol Ja aber nur Wissen was der Kirche genehm war. Die Kirche hat genauso Bücher verbrannt und Wissen vernichtet in dem Sie es als Ketzerschriften verurteilte.
    Auf was basierten der Reichtum der "Kirchlichen" Länder ? Auf der Ausbeutung anderer Länder nähmlich jener die dann logischerweise deutlich schlechter dastehen.
    Beispiel nimm dir China mal als Land was nicht sofort von Christentum oder Islam beeinflußt war, dort wurden sehr bedeutente Erfindungen gemacht wie Papier und Schießpulver noch vor den auch so schlauen Christlichen Europäern.

    zu LNMuhr sag ich später was wenn ich mehr Zeit habe.

  23. #123
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    Original von L.N. Muhr
    1. nope, hätte er nicht. und zwar nicht wegens eines glaubens, sondern weil der buchdruck tatsächlich aus aus wirtschaftlicher nowendigkeit enstand bzgl. eines mangels an religiösen schriften bzw. der notwendigkeit grösserer verbreitung.

    2. warum wurde amerika dann 1589 von einem christen (wieder-)entdeckt?

    3. das kannst du dir leicht anschauen, indem du dir nicht-christliche staaten anschaust, die auch nicht von der christlichen kultur (negativ) beeinflusst worden.

    4. was auch immer "die alten völker" sind - ein großteil des wissens ging verloren, weil papyrus und mündliche überlieferung keinen ewigkeitswert haben und die geshcichte mitteleuropas insbesondere während des römischen kaiserreiches sehr verworren war.

    5. ich sprach von den buchstaben. natürlich hat europa keine einheitliche sprache.

    6. kannst du kirche und religion nicht wenigstens anständig voneinander trennen? die kirche ist nicht die bibel und vice versa.

    7. ja, kannst du. aber sie lehnt nicht die kirche ab, sondern das ganze christentum, und hat es gelichzeitig als basis ihres denkens. das ist doch der wirderspruch.

    8. gibt ja auch sekten, die gott ablehnen bzw. keinen gott haben bzw. mehrere götter haben.

    9. wenn ich die christliche kriche an ihren taten messe, dann macht sie schon weitaus mehr. siehe hierzu auch die definition von sekte.

    10. nein. du hast meine ganzen postings mißverstanden.

    christ wird man, indem man sich zu jesus christus als erlöser bekennt. aber: wenn man das christentum ablehnt, sollte man wohl auch wissen, was man da alles als "typisch christlich" ablehnt, oder. weil, sonst bringts ja nichts.
    1. Toll es ging darum, was wenn es die Kirche nicht gegeben hätte. Wenn es nicht die Bibel gewessen wäre, wären eben andere Bücher gedruckt wurden, wissenschaftliche Ergebnisse oder Forschungen. Wie Verbreitungsplatformen auch ohne Kirchlichen Einfluss oder der Notwendigkeit der Verbreitung der Bibel entstehen, kann man ja beim Radio, beim Fernsehen oder beim Internet sehen, gespiegelt auf die Vergangenheit, zeigt dies deutlich das eine Religion nicht gebraucht wird damit die Menschheit sich weiter wissenschaftlich entwickelt.

    2. Toll die Frage wer war damals kein Christ ? und hätte je ein Heide von der Spanischen Krone Schiffe bekommen ? Gerade von den Kirchlich zweitstärksten gebundenen Spaniern. Und warum mußte man die Manschaft der 3 Schiffe mit Schwerverbrechern auffüllen? Weil soviele Seemänner Angst vor dem Ende der welt hatten, was von der Kirche so sinnlos zusammengefasselt wurde. Und warum hat C. Columbus überhaupt versucht um die Welt zu segeln ? Weil er die Berechnungen und Theorien von Leuten mehr geglaubt hat die gegen die Kirche sprachen und von dieser verbannt oder bedroht oder gar wegen Ketzerei getötet wurden. Desweiteren haben Wikinger schon lange vorher Amerika entdeckt und die haben sich nicht durch solch eine Religion beeinflussen lassen, aber warum wurden solche erkenntnisse nicht gewürdigt und aufgegriffen ? Weil es ja alles Heidnischer glauben war und damit alles Satanszeug.

    3. bestes Beispiel China siehe vor allem da die Medizin, alte Welt siehe da Philosophie, Demokratie, Mathematik ect ect ect.

    4. Kommisch, warum finden wir dann immer noch Papyrusrollen? Desweiteren wurden viele Dinge auch in Ton und Steintafeln gemeißelt, Pergament haben auch die ersten Christen benutzt und wurden in den Klöstern ect benutzt. Warum soviel aus der alten Welt nicht mehr erhalten ist? Weil vieles von der Kirche vernichtet wurde! Die meisten Zeugnise der nicht christlichen Vergangenheit, finden wir nicht in den Klöstern und Abteien, sondern durch Entdeckungen von Verschütteten als Beispiel sei hier z.B. Der Stein von Rosette genannt

    5. Weiteres Toll und die Zahlen haben wir von den Arabern -.- Außerdem ist die Schrift von den Römern. Genauso gut, hätten wir Hieroglyphen haben können oder das Phönizische Alphabet. Und von einer raschen Verbreitung kann auch nicht die Rede sein, wie gesagt, verbot die Kirche die Bibel zu übersetzen, aber das machte nix weil 90 % der Bevölkerung, eh nicht schreiben oder lesen konnte, es ist eher Leuten wie den Preussenkönig zu verdanken die die Grundsteine legten für ein Modernes Schulsystem und die Schulpflicht also komme mir nicht mit der Kirche :O Desweiteren haben nur die deutschensprachigen Länder solche netten Buchstaben wie äöü ß :P
    http://server02.is.uni-sb.de/courses...gesch_schrift/

    6. Nein kann ich nicht, denn die Kirche ist der Vertreter dieser Religion, die ihre Verbreitung voran treibt und wenn Sie als dieses die Bibel als ihr Geschichts - und Regelwerk verbreitet wo z.B. drin steht, du sollst nicht töten und man im gleichen augenblick unschuldige Menschen verbrennt, sogenannte Heiden ausrottet in manchen Fällen, fast die komplette Bevölkerung ausrottet, alles im Namen Gottes, so ist dies Heuchlerich und hat somit seine Glaubwürdigkeit in meinen Augen schon lange verloren, desweiteren wurde die Bibekl von mehreren Leuten geschrieben, wer sagt mir aber, das das nicht Betrüger sind? Nur weil Sie die alten Päpste Heilig gesprochen haben ? Die sogenannten Päpste haben sich doch im frühen Mittelalter noch selber umgebracht, um an den Posten zukommen (Wieder glaubwürdigkeit = 0). Aber im gleichen Atemzug kann ich an einen Himmel, an ein höheres übermächtiges Wesen und an Engel und an das absolute Böse in personifizierter Form eines Teufels glauben.(das ist meine persönliche Meinung, und da kannst dich von mir aus auf den Kopf stellen!).

    7.-8. Das 3. Toll Es gibt auch z.B. Die Zeugen Jehovas, die nicht das gesamte Christentum ablehnen, sondern nur wie die Kirche die Bibel auslegt.

    9. Stimmt alle Sekten zusammen haben es nicht geschafft, soviele Menschen im Namen Gottes ermorden zulassen.

    10. Dann schreib sie nicht so schwammig das man daraus alles lesen kann, nur nicht das was du angeblich meinst, als freier Reporter dürftest du das im Jornalismus Studium gelernt haben.
    10a. siehe bei meiner persönlichen Meinung

  24. #124
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    98
    Nachrichten
    0
    Original von Elly-san
    bin zwar Christ, aber auch nur um ne 1 mehr auf dem zeugnis zu haben XD (weil reli so wunderbar einfach/simpel ist *lol*)

    Ich glaube nicht an Gott oder sowas ^-^

    Ich denke Gott ist ne Ausrede für schwache Leute, die Halt brauchen.....Leute, die an etwas festhalten wollen, oder Hoffnung suchen oder Erklärungen oder sowas in der Art XD


    Ich brauche Gott nicht und bin glücklich ^____^


    Wer an ihn glaubt, kann das ruhig. Ich rede eh nie über das Thema (und weiss auch gar nit wer von meinen Freunden an "ihn" *snicker* glaubt....ist mit auch wurscht) lalala *wieder davonmach*
    Ach, es gibt ja noch andere Fächer, die simpel sind (Englisch, Französisch, Mathe,.....)

    Woher weiß man eigentlich, dass es GOTT wirklich gibt?

  25. #125
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    wer WEISS das den?

Seite 5 von 185 ErsteErste 12345678910111213141555105 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.