szmtag Aktuelles Geschehen - Seite 211
Seite 211 von 212 ErsteErste ... 111161201202203204205206207208209210211212 LetzteLetzte
Ergebnis 5.251 bis 5.275 von 5287
  1. #5251
    Moderator The Punisher Forum Avatar von Frank Castle
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Windeck
    Beiträge
    7.246
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Minerva X Beitrag anzeigen
    Ich sagte ja, dass das Gemeinschaftsgefühl bröckelt. Dabei hatte es ganz gut angefangen. Ich denke wenn es am Ende um die Sicherung der eigenen Ressourcen geht, gewinnt oft der Egoismus oder eben die Partei, die sich dank der veränderten Stimmung an die Macht schwingt - und dann dort bleiben will.

    Bei Griechenland hört man halt auch hin und wieder, dass fast jede Familie von dem System profitierte (dadurch, dass es Unmengen an Staatsangestellten gab). Und wieso sich die Wut der Bürger nicht gegen die Reichen regt (die ihr Vermögen schon sonstwohin geschafft haben), sondern gegen die Schwächeren oder Ausländer, wird mir ewig ein Rätsel bleiben.
    Das ist bei uns leider ähnlich. Wer noch Teil der schon lange schrumpfenden deutschen Mittelschicht ist, tritt nach "unten", obwohl die Profiteure ganz klar "oben" sitzen. Es gab da 10 Jahre lang, eine Studie des Soziologen Wilhelm Heitmeyer (mittlerweile leide beendet, weil die Finanzierung schlicht nicht mehr zustandekam) zu dieser Thematik, über die ein Großteil der deutschen Presse nicht mal berichtet hat. Seine Ergebnisse waren sehr beunruhigend. Hier mal ein Text anläßlich des 9. (und vorletzten) Teils seiner Studie.

    Mehr als die Hälfte aller Deutschen fühlt sich ökonomisch bedroht und kanalisiert diese Bedrohung auf zwei Bevölkerungsgruppen - Ausländer und Langzeitarbeitslose. Diese Erkenntnisse sind isoliert betrachtet weder neu, noch sonderlich originell. Die besondere Wirkmacht der Studie geht eher von der Erkenntnis aus, dass fremdenfeindliche und sozialdarwinistische Vorurteile beileibe keine Besonderheit "bildungsferner Schichten" sind, sondern - ganz im Gegenteil - vor allem in den Kreisen des wohlsituierten Bildungsbürgertums rapide zunehmen.
    http://www.heise.de/tp/artikel/33/33857/1.html

    Nun geht es uns in Deutschland (gerade verglichen mit Griechenland, Portugal und Spanien) immer noch verhältnismäßig gut, aber auch hier sieht es für die absehbare Zukunft gar nicht mal so gut aus und das hat gerade auch mit den desaströsen Austeritätsvorgaben von Merkel & Co. zu tun. Ich möchte dazu auch auf den Thread zur "Finanzkrise" hinweisen, wo ich den ein oder anderen - wie ich fand - aufschlußreichen Beitrag dazu, verlinkt habe.

    http://www.comicforum.de/showthread.php?t=97924

    Was übrigens die U-Boot-Geschichte der Griechen anbelangt, sei noch angemerkt, dass die Bundesregierung auf die Abnahme dieser besteht, die kommen nämlich aus Deutschland ... Also selbst wenn die (für unsere Sichtweise) so vernünftig wären, auf die verzichten zu wollen, müssten sie sie abnehmen, um weitere Kredite zu bekommen.

    Und btw., wenn wir hier in Deutschland ein vergleichbares Austeritätsprogramm von außen aufgezwungen bekämen, dann gäbe es hier auch jede Menge häßlicher Bemerkungen gegenüber den "Urhebern", von dem Erstarken der Nazis ganz zu schweigen.
    Geändert von Frank Castle (13.05.2012 um 10:08 Uhr)

  2. #5252
    Mitglied Avatar von Makoto
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    im hohen Norden
    Beiträge
    1.494
    Nachrichten
    0
    Gestern war es mal wieder so weit.
    Ein Schüler an einer Grund- und Hauptschule ist durchgedreht. Zum Glück ohne Verletzte!

    Ein vierzenjähriger 8klässler kam mit zwei geladenen Waffen in die Schule und hat nach einem Streit einmal in die Luft gefeuert.
    Anscheinend ist er danach auf einen Sportplatz geflohen und hat sich dort stundenlang verbarrikadiert.

    Schüler und Lehrer haben sich in der Schule eingesperrt, nachdem über Lautsprecher mehrmals die Aufforderung dazu kam. Wer weiß, was passiert wäre, wenn alle voller Panik auf den Schulhof geflüchtet wären.

    Die entwickelten Systeme scheinen also zu funktionieren; zumindest in diesem Fall. Ich möchte jedoch nicht wissen, was passiert wäre, wenn der Schüler es wirklcih darauf angelegt hätte, Lehrer und Klassenkammeraden zu verletzen.

    Was ich jedoch absolut nicht verstehen kann ist: Wie zur Hölle kommt ein vierzehnjähriger an 2 scharfe Waffen (und das auch noch von seinem Vater)? Es ist ja erschreckend, dass der Junge überhaupt diesen Weg gewählt hat. Ich persönlich denke zwar, dass es eher ein Hilferuf war, aber sowas überlasse ich den Psychologen.

    Ich finde, die Waffengesetze in Deutschland sollten evtl nochmal überdacht werden. Sie sind zwar schon recht straff, aber was bringt uns das, wenn deren Einhaltung nicht überprüft wird?

    Und zum Schluss: Ich bin ja mal gespannt, wann wieder die "bösen Ballerspiele" und das "Internet" schuld sind...

    Mehr dazu Klick

  3. #5253
    Mitglied Avatar von witzlos
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bizarre Eigenwelt..
    Beiträge
    8.052
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Makoto Beitrag anzeigen

    Ich finde, die Waffengesetze in Deutschland sollten evtl nochmal überdacht werden. Sie sind zwar schon recht straff, aber was bringt uns das, wenn deren Einhaltung nicht überprüft wird?
    Naja, wer weiß ob die legal waren die Waffen, oder nicht?! Auch in Deutschland kommt man in bestimmten Stadtvierteln an Waffen ran^^
    Ich denke wir haben schon relativ strebge Waffengesetze. So ein "Amoklauf" passiert ja recht selten. Somit sind denke ich nicht die Waffen an sich schuld, sondern die Menschen die durchdrehen...
    Aber so wie es aussah, wollte der Jungen keinen verletzen, sondern es sah wirklich mehr nach Einschüchterung aus. Vielleicht wurde er gemobbt und wollte zeigen er ist auch stark...

    Und zum Schluss: Ich bin ja mal gespannt, wann wieder die "bösen Ballerspiele" und das "Internet" schuld sind...

    Mehr dazu Klick
    Nja, ein Klischee erfüllt der Junge doch schonmal...er ist Hauptschüler. Wahrscheinlich hat er auch Diablo 3 gezockt (wie fast alle in diesen Tagen oO)...böse Kombi-.-
    R.I.P. liebes CIL-Forum


  4. #5254
    Mitglied Avatar von Mikku-chan
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    8.424
    Nachrichten
    39
    Blog-Einträge
    14
    Zitat Zitat von witzlos Beitrag anzeigen
    Naja, wer weiß ob die legal waren die Waffen, oder nicht?! Auch in Deutschland kommt man in bestimmten Stadtvierteln an Waffen ran^^
    Ich denke wir haben schon relativ strebge Waffengesetze. So ein "Amoklauf" passiert ja recht selten. Somit sind denke ich nicht die Waffen an sich schuld, sondern die Menschen die durchdrehen...
    Aber so wie es aussah, wollte der Jungen keinen verletzen, sondern es sah wirklich mehr nach Einschüchterung aus. Vielleicht wurde er gemobbt und wollte zeigen er ist auch stark...



    Nja, ein Klischee erfüllt der Junge doch schonmal...er ist Hauptschüler. Wahrscheinlich hat er auch Diablo 3 gezockt (wie fast alle in diesen Tagen oO)...böse Kombi-.-
    In den Nachrichten (Quelle: ARD - Tageschau) wurde gesagt, dass der Täter sich einen Tag zuvor mit seiner Freundin zerstritten habe, er den Waffenschrank seines Vaters manipuliert (wie wurde nicht erläutert) haben und von dort die Waffen und Munition entwendet haben soll.

    Der Jugendliche sei (so hieß es noch gestern) nicht vernehmungsfähig und wurde in eine Jugendpsychatrie eingewiesen.

    Von Klischees habe ich soweit nichts gehört. Es sind also nicht, wie sonst oft angenommen, "Killerspiele" Schuld...



    Manga-Liste bei MyAnimeList.net-> Mikku-chan07; Meine Suche
    J-Drama-Liste bei MyDramaList.info-> mikkuchan07


    Join the Club:
    Marketplace Germany
    Der alternative Marketplace zum Forum; jetzt über 500 Mitglieder

    Frische Rezensentin (seit 17.12.13) im Bereich Manga bei Leser-Welt.

  5. #5255
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8
    Nachrichten
    0
    Mich bewegt gerade Euro 2012 Ich fahre selbst nicht hin, da ich leider an keine Karten mehr kam, werde ich aber die Spiele bestimmt im Fernsehen anschauen. Ich kenne persönlich keinen, der nach Polen bzw. in die Ukraine hin fährt, ich frage mich, ob da wirklich so schlimm sein wird, wie es auch in dem BBC Doku (Stadien of hate) gezeigt wurde...


    __________________________________________________ ________________________________
    I need a sharp blade to handle the ultimate quest
    Geändert von Tinnibinni (08.06.2012 um 13:58 Uhr)

  6. #5256
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.021
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    die karten solls im Ausverkauf geben das Problem die Fahrtkosten - die sind immens gestiegen (bahn, flugzeug)

  7. #5257
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    06.2012
    Beiträge
    4
    Nachrichten
    0
    Mir ist auch noch keiner aus meinem Freundschaftskreis bekannt, der in die Stadien fliegen möchte. Deutschland wird es hoffentlich auch ohne unsere Unterstützung schaffen und ich hoffe, dass es eine schöne EM wird, auch wenn es zuvor sehr viel berechtigte Negativpresse gab.

  8. #5258
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    7.604
    Nachrichten
    628
    Der Syrien-Konflikt läuft ja noch immer - diesbezüglich gab es einen interessanten Artikel in der FAZ online, der mir etwas neutraler gehalten schien: Dass eben auf beiden Seiten Greueltaten verübt werden. Aufhänger war die Auslöschung einer ganzen Familie (bis auf einen einzigen Überlebenden), bei dem eben von zumindest der Stelle die offizielle anerkannte Version stark bezweifelt wird - auf Grund verschiedener Tatsachen wie dass die Familie zu einer anderen Gemeinschaft gehört, eher Unterstützer des Regimes war etc.: Massaker von Hula

    Es wird ja immer mal wieder ein Eingreifen von internationaler Seite gefordert. Die Frage, die ich mir dann stelle, ist, ob man dann nicht einfach ein Übel (Diktator) gegen ein anderes (islamistische Radiakale, die von Menschenrechten vielleicht noch weniger halten) austauscht. Was denkt ihr?
    Geändert von Minerva X (14.06.2012 um 14:27 Uhr)
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi, Ajin, Deadlock (Novel), Ilegenes, Lucky Dog, S, Terra Formars (!), Togainu no Chi; etwas von Akira Norikazu

  9. #5259
    Junior Mitglied Avatar von donnerbalken
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    22
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Minerva X Beitrag anzeigen
    Es wird ja immer mal wieder ein Eingreifen von internationaler Seite gefordert. Die Frage, die ich mir dann stelle, ist, ob man dann nicht einfach ein Übel (Diktator) gegen ein anderes (islamistische Radiakale, die von Menschenrechten vielleicht noch weniger halten) austauscht. Was denkt ihr?
    Es geht der UNO und der Nato ja nicht alleine darum. Dass militärische Einmischung im Nahenosten nicht funzt, zeigen ja Afghanistan und der Irak. Amerika hat dort nur intervenieren können, weil sie China und Russland egal waren. Syrien sieht da völlig anders aus, da es ein enger Partner von Russland und China ist. Die Nato befürchtet im Falle einer Militärischen Intervention, dass es dann zum Krieg mit dem Bären aus Russland und den Männern aus dem Reich der Mitte kommen kann. Und darauf hat die Nato/UNO aus mehreren Gründen keinen Bock

    - kein Geld
    - die USA als Bittsteller Chinas kann dessen Hilfe nicht Gefährten
    - die Russen sind böss und mächtig

    zudem bietet Syrien nichts, was es währt wäre erobert zu werden, soweit mir bekannt.

    Afghanistan und der Irak sind ja vollgepumpt mit Erdöl und anderen großen Reichtümern. Doch die USA haben in ihre Intervention dort genau das erreicht, was sie ja ironischerweise vernichten wollten. Terroristen gezüchtet und der Al- Qaida und anderen Gruppen zugespielt. Sobald die USA und der Rest der Natotruppen abgezogen sind, wird es nicht mehr lange dauern, bis sie wie die Heuschrecken über die Marionettenregierungen dort herfallen werden. Und es wird noch schlimmer sein, als vor 2003. Mit dem unterschied das auch der Irak verloren geht.
    Und da kann man auch sehen, wie Doppelmoralisch die NATO/UNO ist. Sobald es keine absehbaren Gewinne gibt, oder das Risiko einer Internationalen Verstimmung zu groß ist, wird abgewunken. Sicher wird auf Nachrichtendienstebne da und dort was getan, aber ganz offiziell will man davon nichts wissen. Und so sterben die Menschen eben weiter und auf politischer eben folgt ein Possenspiel nach dem anderen…
    Bones, Napoleon war ein kleiner, zorniger Mann.
    Was hat das mit dem Verhalten unserer Tochter zutun?


  10. #5260
    Mitglied Avatar von Yllana
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    4.112
    Nachrichten
    0
    schon wieder ein Amoklauf in Amerika...
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/...rror-1.1418575

    irgendwie kann ich gar nicht mehr so geschockt sein, solche Schießereine scheinen einfach zu oft zu passieren....andererseits ist es jedesmal wieder schrecklich. Und diesmal irgendwie surreal.

  11. #5261
    Mitglied Avatar von Sush
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.602
    Nachrichten
    0
    Daran sieht man mal, dass man eigentlich nirgendswo sicher sein KANN, also können die diese "verschärften" Sicherheitsmaßnahmen gleich stecken lassen. Es wird immer Verrückte da draußen geben, denen es in den Sinn kommt irgendwo Massaker anzurichten. Ob nun aufm Flughafen, Netto oder im Babyshop.

  12. #5262
    Mit Leib und Seele Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    20.627
    Nachrichten
    85
    Blog-Einträge
    43
    Er hatte die Waffen ganz legal gekauft. Vielleicht sollten die Amerikaner einfach endlich mal Waffenbesitz per se verbieten. Das würde solche Dinge schon erheblich schwieriger machen. Aber das wird wohl in den USA nie passieren.

  13. #5263
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    7.604
    Nachrichten
    628
    Zitat Zitat von Bernd Glasstetter Beitrag anzeigen
    Er hatte die Waffen ganz legal gekauft. Vielleicht sollten die Amerikaner einfach endlich mal Waffenbesitz per se verbieten. Das würde solche Dinge schon erheblich schwieriger machen. Aber das wird wohl in den USA nie passieren.
    DAS bezweifle ich ernsthaft. Relativ grosse Teile der Bevölkerung dort, dürften Waffen als ihr gottgegebenes Recht ansehen - und so ein Vorfall kann genauso genutzt werden, zu sagen, dass sich dann jeder zum Schutz bewaffenen müsse. Und natürlich, dass man Waffen auch illegal besorgen kann.
    Keines der Massaker vorher hatte darauf je einen Einfluss...dafür wurden dann die "eindrücklichsten" (also etwas, dass den Leuten nahegeht, wenn Kinder verletzt wurden oder quasi "öffentliche, sichere" Gegenden betroffen waren) mit Suche nach anderen Gründen besetzt.
    Der Täter hat es geplant, er hat Karten für die Premieren-Vorstellung gekauft...die Frage ist natürlich wie immer, wieso (abgesehen davon, dass er einen grossen Knacks gehabt haben muss). Ausser, dass er dadurch sicher mehr Aufmerksamkeit bekam - ob das der einzige Grund war?
    Breivik hat die zwei Stellen angegriffen, weil sie für ihn "Feinde" waren. Columbine war die Rache der Aussenseiter am Ort ihrer nicht-immer-fröhlichen Umgebung. Irgendeine Verbindung hatten die Taten doch eigentlich fast immer.

    Was ich sonst noch über das denke, was derzeit so an Kommentaren kommen, dazu sage ich lieber nichts.
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi, Ajin, Deadlock (Novel), Ilegenes, Lucky Dog, S, Terra Formars (!), Togainu no Chi; etwas von Akira Norikazu

  14. #5264
    Mitglied Avatar von Yllana
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    4.112
    Nachrichten
    0
    irgendwie konnte mir bisher noch niemand zufriedenstellend erklären, wie man sich mit einer Schusswaffe verteidigen soll. Besonders gegen andere Schusswaffen. Als Schild benutzen?
    Wenn jemand anderes einen Schuss abfeuert und einigermaßen richtig zielt, dann ist es doch für den, auf den gezielt wurde eh schon so gut wie zu spät. Wir sind hier schließlich nicht bei Matrix, wo man noch in letzter Sekunde ner Kugel ausweichen kann. Da nützt einem ne Waffe in der Hand auch nichts. Man kann höchstens präventiv schon mal zuschießen, aber das sehe ich dann nicht als Verteidigung, sondern als Angriff.
    Insofern sind Schusswaffen für mich immer Angriffswaffen und dieses dumme Gelabere der Amis von wegen Selbstverteidigung ist für mich einfach nur Augenauswischerei.
    Aber die Waffenlobby und die Dumpfbacken, die sich davon beeinflussen lassen, argumentieren ja leider nicht mit Logik, sondern appellieren an irgendwelche komischen Traditionen/Instinkte aus dem 19. Jahrhundert, nach denen anscheinend in jedem Ami noch ein Texas-Ranger steckt.

    Besonders bei den Waffen, die der Typ dabei hatte, frage ich mich, wie da ernsthaft noch jemand von Selbstverteidigung sprechen kann: Doch es gibt keinen Schutz: Holmes hatte, so die Informationen aus dem Büro des Sheriffs, neben zwei Pistolen und einer Schrotflinte auch ein Sturmgewehr vom Typ AR-15 mitgebracht. "Diese Waffe hat eine solche Durchschlagskraft", schildert ein kopfschüttelnder Waffenexperte auf dem Kino-Parkplatz einem Fernsehsender, "die Kugeln können die Körper von zwei, drei, ja vier Menschen hintereinander durchdringen." Die Waffe ist halbautomatisch, Holmes muss für jeden Schuss einzeln abdrücken. Quelle: SZ.

  15. #5265
    Mitglied Avatar von Sush
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.602
    Nachrichten
    0
    Ich finde es schon sehr fraglich, WARUM dem Typen dann nicht die Tasche abgenommen wurde, bei dem Arsenal was der mithatte. Wir müssen in unserem Kino den Leuten alle größeren Taschen (also auch Rucksäcke) abnehmen! Zudem: Die Notausgangstür, die der genommen hat...bei unserem Kino geht die, wenn die einmal geöffnet und zugefallen ist, nicht wieder auf, zumindestens nicht von außen!

    Anstatt also auf verschärfte Sicherheitsmaßnahmen ala Personal zu setzen und damit den Leuten noch mehr das Gefühl des "Big Brother is watching you" zu geben, sollte man vielleicht vorher lieber Grundsicherheiten im Gebäude an sich gewährleisten. Grundsicherheiten sind normalerweise auch beim normalen Kinopersonal gegeben, bzw. sollten gegeben sein. Bei mir wäre der mit so´ner Tasche nicht vorbei gekommen.

    Kurz: Zusätzliches Sicherhetspersonal ist unnötig, wenn man das Kino sicherheitstechnisch schon vorher gut strukturiert hat. Die Leute fühlen sich dann trotzdem wohl.
    Geändert von Sush (23.07.2012 um 20:59 Uhr)

  16. #5266
    Mitglied Avatar von Yllana
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    4.112
    Nachrichten
    0
    naja, dann hätte er halt eine seiner Waffen ausgepackt und dich zuerst erschossen. "Normale" Sicherheitsvorkehrungen helfen in so einem Fall wohl eher nicht. Und wenn er den Notausgang nicht aufgekriegt hätte, wär er halt zum normalen Eingang rein...

  17. #5267
    Mitglied Avatar von Sush
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.602
    Nachrichten
    0
    Es geht aber darum, es ihm somit nicht möglich zu machen, sein ganzes Waffenarsenal auszupacken und zusammenzufrimeln. Durch eine Grundsicherheit hätte es vielleicht nicht dieses Ausmaß erreichen können, der Typ hatte mehrere(!) Waffen bei sich, eine Schutzweste und dazu noch ne Gasmaske. Vielleicht hätte es dann nicht so viele Opfer gegeben.

    Zumal, er hätte es ja auch schon im Haupteingang tun können. Nein er hat es während einer Vorstellung gemacht und dadurch, dass er sich selbst geschützt hat durch seine Maske und Weste, hatte er somit auch nicht vor, sich selbst umzubringen. Heißt, der Typ hat echt einen an der Waffel und wollte einfach nur Aufmerksamkeit.

    Und jetzt sitzt er im Gerichtssaal, voll gepumpt mit irgendwelchen Medikamenten....lol.
    Geändert von Sush (24.07.2012 um 14:35 Uhr)

  18. #5268
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    7.604
    Nachrichten
    628
    Aktuelles Geschehen, für mich völlig unfassbar: Die Wissenschaftler, die in einer Expertenkommission nicht genügend vor dem L'Aquila-Erdbeben in Italien gewarnt haben, wurden verurteilt. Zu Haftstrafen. Für eine fehlende Warnung, die bei Erdbeben nicht mit Sicherheit möglich ist (wenn sie gewarnt hätten und es nicht eingetreten wäre, wären sie wahrscheinlich auch mit Eiern beworfen worden).
    Kann mir das jemand erklären?
    Like a Dream - Forum für BL, Yaoi, Shonen-Ai, Homoerotik - und Girls Love

    PKT=Persönliche Knallertitel (=was man subjektiv grandios fände, aber nicht unbedingt die Riesenmasse)

    Titelwünsche: Ai no Kusabi, Ajin, Deadlock (Novel), Ilegenes, Lucky Dog, S, Terra Formars (!), Togainu no Chi; etwas von Akira Norikazu

  19. #5269
    Mitglied Avatar von 1_of_5
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    92
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Minerva X Beitrag anzeigen
    Aktuelles Geschehen, für mich völlig unfassbar: Die Wissenschaftler, die in einer Expertenkommission nicht genügend vor dem L'Aquila-Erdbeben in Italien gewarnt haben, wurden verurteilt. Zu Haftstrafen. Für eine fehlende Warnung, die bei Erdbeben nicht mit Sicherheit möglich ist (wenn sie gewarnt hätten und es nicht eingetreten wäre, wären sie wahrscheinlich auch mit Eiern beworfen worden).
    Kann mir das jemand erklären?
    Ich war auch ziemlich geschockt.
    Und der "liebe" Silivio Berluscconi kommt mal wieder straffrei davon... So ist das wohl in Italien, wenn man keine Lobby bzw. Beziehungen hat.

  20. #5270
    Junior Mitglied Avatar von Mickey87
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    11
    Nachrichten
    0
    Aktuelles Geschehen, für mich völlig unfassbar: Die Wissenschaftler, die in einer Expertenkommission nicht genügend vor dem L'Aquila-Erdbeben in Italien gewarnt haben, wurden verurteilt. Zu Haftstrafen. Für eine fehlende Warnung, die bei Erdbeben nicht mit Sicherheit möglich ist (wenn sie gewarnt hätten und es nicht eingetreten wäre, wären sie wahrscheinlich auch mit Eiern beworfen worden).
    Kann mir das jemand erklären?
    Also ganz ehrlich. Das ist doch nicht zu glauben.

  21. #5271
    Mit Leib und Seele Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    20.627
    Nachrichten
    85
    Blog-Einträge
    43
    Ich finde Aussagen wie diese empörend:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesel...-a-869360.html

    Angeblich habe die Brandsicherheit "absolut jeglichen Anforderungen" entsprochen. Wenn das wirklich der Fall war, wie konnte dann diese Katastrophe passieren? Meiner Meinung nach hat die Caritas hier hochgradig versagt. Das war keine Brandsicherheit, das war Brandunsicherheit. Wenn ein Mensch - wäre schlimm genug gewesen - ums Leben gekommen wäre, dann hätte die Brandsicherheit funktioniert. Bei 14 Toten hat die Brandsicherheit versagt. Punktum.

  22. #5272
    Mitglied Avatar von Ironhide
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Cybertron \o/
    Beiträge
    150
    Nachrichten
    49
    14 Tote.... Schlimm....
    Ich wilsl nun nicht runter spielen, denn 14 Tote sind 14 zu viel, aber dennoch haben wir einen hohen sicherheitsstandart, trotz einiger schwarzen Schafen, denn sonst hätten wir wohl eher solche Opferzahlen zu beklagen:
    http://www.welt.de/vermischtes/weltg...sfabriken.html
    Und da sieht man dann auch, was es heißt, keine Sicherheitsvorkehrungen zu beachten oder erst gar nciht vorhanden sind....

    Und btw, nur weils den Anforderungen entspricht, heißt das nicht das menschliches Verhalten so perfekt vorrausgesagt werden kann, das sowas nicht passiert. Wenn da nur ein Volldepp (ich meine keinen der geistig Behinderten sondern einen Betreuer der da einfach eine "scheiß egal"-Einstellung hatte) bei ist der da einfach alles zusammen wirft ohne sinn und verstand dann können Chemikalien sehr schnell zu ner sau gefährlichen Mischung werden, wenn man unachtsam ist...
    Dann nutzen auch die besten vorkerhrungen nichts mehr, wenn das Feuer sich rasend schnell ausbreitet. Das soll nun aber auch kein in Schutz nehmen sein, für evtl fehler der Caritas. Will da nun keinem was unterstellen ^^
    Geändert von Ironhide (27.11.2012 um 13:56 Uhr)

  23. #5273
    Mitglied Avatar von Black Sheep
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    3.404
    Nachrichten
    0
    Angeblich habe die Brandsicherheit "absolut jeglichen Anforderungen" entsprochen. Wenn das wirklich der Fall war, wie konnte dann diese Katastrophe passieren?
    Brände und Unfälle können bei noch so guten Sicherheitsstandarts passieren. Das wird man nie ganz verhindern können. Worüber man in solchen Einrichtungen (auch Altenheime) mal eher nachdenken sollte ist, dass eine Sprinkleranlage gesetzlicher Standart wird. Behinderte, Kranke und Alte sind z.B. halt nicht immer so gut zu Fuß wie ein "normaler" Mensch, um ein Gebäude schnell verlassen zu können.

  24. #5274
    Mitglied Avatar von Soulshadow
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    68
    Nachrichten
    1
    Nur hält sich die Gesetzgebung in den Bereichen sehr zurück!
    So etwas überlässt man der Geschäftsführung! Und die haben das Gebäude mit Sicherheit abnehmen lassen.
    Gerade im Brandfall werden die meisten Opfer nicht durch die Flammen, sondern durch die Rauchgase verursacht.

  25. #5275
    Mitglied Avatar von Myaca
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    115
    Nachrichten
    0

    DIE SCHIKANE GEHT WEITER oder IMMER WEITER DRAUF AUF DIE HABENICHSTE

    Die Gehirnakrobaten von den Jobcentern werden nun auf Ebay nach Hartz IV-Beziehern ausschau halten.Wehe dem,der ganz unten steht und sich nen Euro dazu verdient, damits Geld fürn Monat reicht. Nicht dass man das Geld für sinnvolle Projekte bräuchte.Nein es geht ums Prinzip und das Prinzip heißt Schikane.
    Da wo wirklich Geld verschleudert wird interessierts niemanden und da brauch ich nichtmals die allseits bekannten Bauwerke aufzählen,das Aufschlagen der Stadt- bzw Lokalzeitung reicht allemal. Wird hier einmal mit dem gleichen Maßstab gemessen wie bei den Arbeitslosen? NEIN! Am Ende steht niemand für die Millionenverluste gerade, warum auch...konsequenzen gibt es nur für die die sowieso nichts haben.
    Zum kotzen

Seite 211 von 212 ErsteErste ... 111161201202203204205206207208209210211212 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.