szmtag Geschlechtsumwandlung - Seite 2
Seite 2 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 188
  1. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    1.084
    Nachrichten
    0
    Original von ape's Son

    Dann erkläre mir mal bitte, wie man in einem falschen Körper geboren werden kann. Hat sich das befruchtete Ei vielleicht irrtuemlicherweise zum 'falschen' Geschlecht entwickelt?
    Man könnte ja auch mal die vorherigen Beiträge lesen..

    Original von Hikaru-chan
    Die Ursachen
    Das Geschlechtsempfinden wird dem Hypothalamus zugeordnet. Ob TS (Transsexualität) durch eine hormonelle Fehlfunktion während der Schwangerschaft entsteht, ist bis heute nicht geklärt worden. (Siehe auch Geschlechtsunterschied im menschlichen Gehirn)

  2. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    834
    Nachrichten
    0
    Original von ape's Son
    Dann erkläre mir mal bitte, wie man in einem falschen Körper geboren werden kann. Hat sich das befruchtete Ei vielleicht irrtuemlicherweise zum 'falschen' Geschlecht entwickelt?
    Es gibt die Theorie, dass das Gehirn in der Schwangerschaft von den "falschen" Hormonen überschüttet wird, ein männlicher Fötus also mit weiblichen Hormonen, die ein weibliches Gehirn ausbilden. Damit würde eine geistige Frau in einem männlichen Körper stecken.

  3. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.214
    Nachrichten
    0
    Originally posted by ape's Son
    Original von L.N. Muhr
    Originally posted by ape's Son
    Menschen werden nicht in 'falschen' Körpern geboren. Ich habe kein Verständnis fuer solche Menschen die das behaupten und sich anschließend einer 'Umwandlung' unterziehen.

    wenn man keine ahnung hat...

    naja, wahrscheinlich willst du mit dem dummfug eh nur provozieren.
    Dann erkläre mir mal bitte, wie man in einem falschen Körper geboren werden kann.
    frage: warum sollte sich jemand so etwas ausdenken? was hätte er von einer geschlechtsumwandlung? was wäre der grund für so eine behauptun, wenn sie nicht stimmt?

    der punkt ist doch: die tatsachen sind bekannt, die ursachen müssen herausgefunden werden. und nicht andersrum.

  4. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    1.398
    Nachrichten
    0
    um ehrlich zu sein, finde ich das, was ape und konsorten von sich geben für sehr großen.... schwachfug

    natürlich kann man im "falschen" körper geboren werde, dass beweisen doch diese menschen. Psyche und Physisches empfinden kann sehr wiedersprüchlich sein, was dann als "falsch", "verkehrt", "vertauscht" etc. bezeichnet wird.

    Warum sollte ein mensch es nciht tun, wenn er damit viel glücklicher wäre? Was spricht dann dagegen? Moralvorstellungen und die Gesellschaft? Tolle Gründe...
    Wenn der Mensch in der lage ist, glücklich zu werden, wodurch auch immer, sollte er es versuchen zu werden.
    Sprich-> Solange der Mensch es wirklich will und glücklich wird, ist es ok.

    P.S.: Bitte jetzt keine Beispiele von wegen "wenn der mensch glücklich wird, wenn er eine person umbringt, ist das dann auch ok?" bringen. Das war damit nicht gemeint.

  5. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    3.226
    Nachrichten
    0
    In meinem näheren Bekanntenkries ist ein Mann, der sich letztes Jahr zur Frau umoperieren hat lassen. Der Mann ist 54, hat zwei erwachsene Söhne, und hat mit dme Gedanken wohl schon vor der Geburt des ersten Sohnes gespielt. Danach wollte er es ihm, zumindest nicht im Kindes-/Jugendlichenalter, antun, und hat gewartet.

    Aber wie sicher viele wissen, ist die Situation in eine rkleinen Ortschaft (12.000 Leutz) nicht ganz einfach, er war durch die Arbeit recht bekannt, und ist auf starke Ablehnung innerhalb seiner Umgebung gestoßen.

    Inzwischen will er in die Stadt ziehen, und dort ein bisschen die Anonymität genießen, ok, man merkt noch, dass sie mal ein "er" war, doch trotzdme haben deine Nachbarn in der Stadt dich sicher noch nie als "er" erlebt.

    Muss mich Yue anschließen, was ape und Co. abliefern finde ich sehr intolerant. Mir ist klar, man kann niemanden zwingen, seine Mitmenschen die halt nicht so ticken, wie man will, zu akzeptieren. Trotzdem sollte man sich in die Lage eines Menschen versetzen, der sich einer Geschlechtsumwandlung unterzieht, wenn man hier schon so einen Mist von sich gibt.

    @ape: Gut, dann müsste deine "befurchtete Eizellen"-Theorie ja auch bei Homosexuellen in Kraft treten, oder was soll da schief gelaufen sein? Diese Menschen fühlen sich nun mal nicht als Mann/Frau (eben als das, als das sie geboren worden sind), sondern eher als falsch in diesem Körper. Das passiert sogar oft unterbewusst, viele Männer merken es z.B. selbst erst, wenn sie sich denken"Mensch, hat die tolle Beine, das hätte ich auch gern!" oder sich mit ihrer Ehefrau über Nylonstrümpfe unterhalten, 8und merken, dass sie sich villeicht auch gerne so etwas kaufen würden, oder sich schminken wollen (nicht verwechseln mit Transvestiten, ja?).

    Außerdem denke ich nicht unbedingt, dass es Einbildung ist, wenn sogar schon 6-jährige sich als falsch fühlen, und mit 13 schon umoperiert werden können. (siehe Beispiel "Nina" aus Holland, lange in den Medien)

  6. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    90
    Nachrichten
    0
    Original von .:|~Yue~|:.
    P.S.: Bitte jetzt keine Beispiele von wegen "wenn der mensch glücklich wird, wenn er eine person umbringt, ist das dann auch ok?" bringen. Das war damit nicht gemeint.
    All Deine Beispiele leiten aber dazu genau dies zu fragen.

    Menschen werden behindert geboren, keine Frage, aber ich glaube nicht, dass sich die Psyche, bei der Entwicklung eines Menschen, verlaufen kann und somit in einem falschen Körper landet.
    Einfach alles auf Intoleranz zu schieben ist auch nicht fair. Demnach muesste ich alles tolerieren womit ich nicht einverstanden bin, nur um in euren Augen ein guter Mensch zu sein.
    Ein anderes Beispiel: Leute die sich nicht als Menschen, sondern als Tiere fuehlen. Tattoos und Implantate haben diese bereits, ist auch hier der nächste Schritt eine komplette Umwandlung?

    L.N. Muhr:
    Gut ausgewichen, aber der Einfachhalt halber zu sagen "Es ist so, wir wissen nicht warum." reicht mir nicht.

  7. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.244
    Nachrichten
    0
    Das Beispiel von Menschen, die sich zur Tieren "machen lassen" ist vollkommen unsinnig, denn dabei würde es sich um eine "Verwechslung" von unterschiedlichen Arten handeln. Dazu müsste es aber erstmal möglich sein, dass ein Menschenweibchen beispielweise eine (gesunde) Schildkröte zur Welt bringt.

  8. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.214
    Nachrichten
    0
    Originally posted by ape's Son

    L.N. Muhr:
    Gut ausgewichen, aber der Einfachhalt halber zu sagen "Es ist so, wir wissen nicht warum." reicht mir nicht.

    das sind aber die tatsachen.

    wir wissen es nicht eindeutig.

    erklärst du alles, was nicht eindeutig erklärt werden kann, für nicht-real? dann dürfte das universum für dich nicht existieren. denn was es da noch alles an offenen fragen und widersprüchen gibt... oder phänomene wie die zeit... alles bis dato nur ansatzweise erforscht.

    siehe auch hikas postings (die du ja anscheinend immer noch nicht gelesen hast). ich bin mir nicht sicher, was dir ein debattierverhalten bringt, das letztlich nur daraus besteht, die aussagen anderer zu ignorieren. ich habe nach wie vor nicht das gefühl, dass du debattieren willst.

    mir ging es in meiner argumentation darum, erst einmal klar zu machen, dass deine behauptung "gibts nicht" falsch ist. denn es fehlt das motiv dafür, dass eine grössere gruppe von nicht miteinander verbundenen menschen planetenweit sich die lüge ausdenkt, sie seien im falschen körper geboren. oder kennst du das motiv? dann raus damit!

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    1.398
    Nachrichten
    0
    Original von ape's Son
    Original von .:|~Yue~|:.
    P.S.: Bitte jetzt keine Beispiele von wegen "wenn der mensch glücklich wird, wenn er eine person umbringt, ist das dann auch ok?" bringen. Das war damit nicht gemeint.
    All Deine Beispiele leiten aber dazu genau dies zu fragen.

    Menschen werden behindert geboren, keine Frage, aber ich glaube nicht, dass sich die Psyche, bei der Entwicklung eines Menschen, verlaufen kann und somit in einem falschen Körper landet.
    Einfach alles auf Intoleranz zu schieben ist auch nicht fair. Demnach muesste ich alles tolerieren womit ich nicht einverstanden bin, nur um in euren Augen ein guter Mensch zu sein.
    Ein anderes Beispiel: Leute die sich nicht als Menschen, sondern als Tiere fuehlen. Tattoos und Implantate haben diese bereits, ist auch hier der nächste Schritt eine komplette Umwandlung?

    L.N. Muhr:
    Gut ausgewichen, aber der Einfachhalt halber zu sagen "Es ist so, wir wissen nicht warum." reicht mir nicht.
    Ich finde nicht, dass meine Aussagen unbedingt zu dieser Annahme deuten.
    Ja, ich bin der Meinung du solltest es tollerieren. Da deine Einträge sehr darauf deuten, dass du diese Menschen als, drastisch gesagt, "krank" empfindest. Ist dies so, so ist es eine sache der intolleranz, da diese menschen für ihr empfinden nichts können. Würdest du jetzt sagen, aber NAZIs mag ich auch nicht und ich finde es scheiße, was sie machen, soll ich das auch tollerieren? so sage ich, DAS wäre nicht richtig, denn diese Menschen tragen die Verantwortung für ihre Einstellung. Menschen die sich dem anderen Geschlcht gleich fühlen, nicht.
    Wie ellen schon sagte, wir kennen nicht die ursachen, aber es ist so wie es ist.

  10. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Beiträge
    2.627
    Nachrichten
    0
    richtig, yue...

    man kann ja nicht entscheiden, ob man sich dem anderen geschlecht näher fühlt...
    ich kann ja auch nicht entscheiden ob ich lesbisch werde oder nicht, ob ich lieber ein mann sein will oder nicht.

    aber eine Einstellung (wie in yues beispiel ein NAZI) kann ich in der tat entscheiden ob ich diese einstellung annehmen...
    ob ich so sein will und so handeln will...

    diese leute sind keinsterweise krank.... sie sind menschen! wie jeder hier...
    sie sind nur -wie gesagt- im falschen körper gefangen.

    und desshalb sollten sie entscheiden dürfen, ob sie sich umoperieren lassen oder nicht...

    wenn ich sage, "üüh, ich bein eine giraffe, üüh, operier mich um", dann bin ich entweder ein spaßvogel oder ich hab ne schraube locker, aber bei diesen leuten, ist es einfach ein geburtsfehler

  11. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    3.226
    Nachrichten
    0
    Original von Daisuke-san
    richtig, yue...

    man kann ja nicht entscheiden, ob man sich dem anderen geschlecht näher fühlt...
    ich kann ja auch nicht entscheiden ob ich lesbisch werde oder nicht, ob ich lieber ein mann sein will oder nicht.

    aber eine Einstellung (wie in yues beispiel ein NAZI) kann ich in der tat entscheiden ob ich diese einstellung annehmen...
    ob ich so sein will und so handeln will...

    diese leute sind keinsterweise krank.... sie sind menschen! wie jeder hier...
    sie sind nur -wie gesagt- im falschen körper gefangen.

    und desshalb sollten sie entscheiden dürfen, ob sie sich umoperieren lassen oder nicht...

    wenn ich sage, "üüh, ich bein eine giraffe, üüh, operier mich um", dann bin ich entweder ein spaßvogel oder ich hab ne schraube locker, aber bei diesen leuten, ist es einfach ein geburtsfehler
    Jup. Einige Leute argumentieren deshalb, dass die Seele in den falschen Körper gekommen ist. (Diskussionen zum Thema Seele müssen hier nicht sein, oder?)

  12. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2007
    Beiträge
    1.678
    Nachrichten
    0
    Original von L.N. Muhrich bin mir nicht sicher, was dir ein debattierverhalten bringt, das letztlich nur daraus besteht, die aussagen anderer zu ignorieren.
    Dasselbe könnte man dich seit sehr langer Zeit fragen...

  13. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    300
    Nachrichten
    0
    ich finde es gut, wenn leute den mut haben zu sagen dass sie sich nicht wohl in ihrem koerper fuehlen und deswegen ne geschlechtsumwandlung machen. ich weiss nicht, wie es ist sich so zu fuehlen (bin dankbar dafuer, muss echt schlimm sein...), aber ich fuehle sozusagen mit ihnen. solange menschen sich nicht gegenseitig (und tieren) ...wehtun? *wort nicht einfaellt*...sollten sie tun, was immer sie denken dass sie tun muessen um sich besser in der eigenen haut zu fuehlen. das ist die freiheit die jeder verdient.

    mein biolehrer hat mir das mit dem "andersrum denken" biologisch erklaert und es machte irgendwie sinn...

  14. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    316
    Nachrichten
    0
    Danke für die Erklärungen zu den OPs. Wirklich nen faszinierendes Thema, vorallem Frau->Mann hört sich nach mit dem komplexesten an, was plastische Eingriffe so herzugeben haben...

  15. #40
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    406
    Nachrichten
    0
    http://www.transsexuell.de/med-opkrege.shtml

    So sieht die OP aus und Fr. Dr. Krege ist auf dem Gebiet echt genial!
    Ich hatte das Glück mir diese OP anzuschauen und mich auch mit Patienten zu unterhalten, die diese durchführen lassen wollten bzw. es getan haben und ich muss sagen, dass ich Menschen kennengelernt habe, bei denen ich überzeugt bin, dass die Geschlechtsumwandlung gerechtfertigt war und auch der Person gut getan hat!

    Weiterhin sagte mir Dr. Krege, dass zumindest im Klinikum Essen die OP Frau - Mann nicht durchgeführt wird, da es einfach nicht den gewünschten funktionalen Effekt hervorbringt, im Gegensatz zu der OP Mann - Frau, bei der Geschlechtsverkehr möglich ist.

  16. #41
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    6
    Nachrichten
    0
    ich kann es mir zwar auch schwer vorstellen,dass man im falschen körper geboren werden kann aber wenn es leute gibt die so fühlen dann wirds wohl so sein
    kann mir eigentlich ja auch recht egal sein
    würde nie jemanden deswegen schlecht behandeln
    is ja eh nich mein ding also was sollte mich dran stören^^
    wenn der oder diejenige sich dadurch besser fühlt ist es doch ne gute sache^^

  17. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    1.084
    Nachrichten
    0
    @ Saraa

    Ich beneide dich. Ist sicher nicht grad die leichteste OP und sehr interessant. Würde ich mir auch gerne mal ansehen. Das ist natürlich völlig was anderes, als wenn man nur drüber liest.

  18. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    406
    Nachrichten
    0
    Original von SephirothsAngel
    @ Saraa

    Ich beneide dich. Ist sicher nicht grad die leichteste OP und sehr interessant. Würde ich mir auch gerne mal ansehen. Das ist natürlich völlig was anderes, als wenn man nur drüber liest.
    Stimmt ist auch alles ganz anders als man sich das vorstellt!
    Es kommt morgens um acht ein Mann rein und mittags um halb zwei eine Frau raus, ziemlich heftig, weil ich das sehr beeindruckend fand, aber die Schritte an sich sind alle sehr logisch und in sich schlüssig, und das erwähne ich hier nur, da ich mir den Vorgang absolut nicht vorstellen konnte!

  19. #44
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2003
    Beiträge
    2.512
    Nachrichten
    0
    Original von ape's Son
    Original von .:|~Yue~|:.
    P.S.: Bitte jetzt keine Beispiele von wegen "wenn der mensch glücklich wird, wenn er eine person umbringt, ist das dann auch ok?" bringen. Das war damit nicht gemeint.
    All Deine Beispiele leiten aber dazu genau dies zu fragen.
    Selbst wenn sie das tun wäre es Schwachsinn nach der Antwort zu fragen, da kein Zusammenhang besteht. Mit einem Mord schadet man einem anderen Menschen, mit einer Geschlechtsumwandlung nicht.

    Menschen werden behindert geboren, keine Frage, aber ich glaube nicht, dass sich die Psyche, bei der Entwicklung eines Menschen, verlaufen kann und somit in einem falschen Körper landet.
    Schonmal was von Komplexen gehört?

  20. #45
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.244
    Nachrichten
    0
    Original von Hitokiri Battosai
    Menschen werden behindert geboren, keine Frage, aber ich glaube nicht, dass sich die Psyche, bei der Entwicklung eines Menschen, verlaufen kann und somit in einem falschen Körper landet.
    Schonmal was von Komplexen gehört?
    Das ist aber was anderes.
    Wird von Umwelteinflüssen und der eigenen Einstellung zu sich selbst ausgelöst.
    Man hat nicht von Geburt an Komplexe.

  21. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.841
    Nachrichten
    0
    Original von Schwarze Katze
    Original von Hitokiri Battosai
    Menschen werden behindert geboren, keine Frage, aber ich glaube nicht, dass sich die Psyche, bei der Entwicklung eines Menschen, verlaufen kann und somit in einem falschen Körper landet.
    Schonmal was von Komplexen gehört?
    Das ist aber was anderes.
    Wird von Umwelteinflüssen und der eigenen Einstellung zu sich selbst ausgelöst.
    Man hat nicht von Geburt an Komplexe.
    hat man denn von geburt an das gefühl im falschen körper zu sein?

    weiß ich wirklich nicht.. kann es sich nicht AUCH erst entwickeln?

  22. #47
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.244
    Nachrichten
    0
    Habe eine Reportage über ein Mädchen gesehen, das als Junge geboren. Sie hatte schon als Kleinkind das Gefühl, dass etwas nicht stimmt und wollte lieber Kleider tragen. Wenn man sie als Jungen bezeichnet und behandelt hat, fühlte sie sich verletzt.
    Glücklicherweise haben ihre Eltern sie unterstützt und sie konnte früh mit einer Hormontherapie anfangen.

    Transsexuelle (und auch Homosexuelle) realisieren ihre "Andersartigkeit" ja meist recht spät. Oder wollen es erst spät realisieren, weil es gesellschaftlich nicht 100%ig anerkannt ist.
    Das heißt aber nicht, dass es nicht da ist.

    Komplexe sind eine .. naja .. psychische Sache. Die kann man anders beheben und sie hat - wie erwähnt - ihre Ursache meist in der Umwelt.
    Junge Mädchen fühlen sich beispielsweise oft zu dick, weil ihnen suggeriert wird, dass sie es sind. (Medien, Bekanntenkreis ...)
    Würde man Transsexualität damit gleichsetzen, dann würde man sagen, dass es eben doch eine psychische Störung ist.

  23. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.841
    Nachrichten
    0
    ok....ich verstehe^^

    da geb ich dir Recht

  24. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2003
    Beiträge
    2.512
    Nachrichten
    0
    Original von Schwarze Katze
    Das ist aber was anderes.
    Wird von Umwelteinflüssen und der eigenen Einstellung zu sich selbst ausgelöst.
    Man hat nicht von Geburt an Komplexe.
    Okay, irgendwo hast du schon recht. Aber wenn die Theorie, dass bei diesen Menschen im Mutterleib vom Körper Hormone 'vertauscht' werden stimmt, werden sie im Endeffekt dadurch Koplexe krigeen, daher kann man schon sagen, dass diese angeboren sind...


    .... Nein, eigentlich kann man das nicht sagen und irgendwie hab' ich grad ziemlichen Schwachsinn geschrieben... Du hast recht, das ist wirklich was anderes.

  25. #50
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Beiträge
    2.627
    Nachrichten
    0
    sagt mal, wie denkt ihr über solche menschen?

    denkt ihr "mein gott"
    oder was denkt ihr, wenn ihr hört dass er oder sie mal das andere geschlecht war ...

    ich meine, viele männer sehen heute soooo weiblich aus... ich hab mal eine bildhü+bsche frau gesehen, die hatte eine tiefe Männerstimme und es war auch ein Mann.... so südländischer Typ... total krass....

    aber ich fand das richtig klasse! nicht iiih, nicht bäh, sondern wow!

Seite 2 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.