Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 36
  1. #1
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0

    Italowestern, Gialli und andere Filme

    Am liebsten schaue ich mir die Klassiker aus den sechziger und siebziger Jahren an.
    In diesem Thread möchte ich mal einpaar von meinen persönlichen Lieblingsfilmen nennen....

    1. Auf Die Knie, Django

    Ein recht düsterer und spannender Italowestern aus dem Jahr 1968, mit Robert Woods, Lucienne Bridou und Rik Battaglia in den Hauptrollen.

    Regie: Gianfranco Baldanello

    Der Bankräuber Jack Murphy (Robert Woods) will sich an seinen ehemaligen Komplizen rächen, die nach dem letzten Coup mit der Beute durchgebrannt sind, und seine Schwester auf dem Gewissen haben....

    Die deutsche Fassung des Films, in der Jack Murphy "Django" heißt, ist soweit ich weiß stark gekürzt.
    Ich hatte mir den Film mal online angesehen, in einer ungekürzten englischsprachigen Originalfassung.
    Der internationale Originaltitel lautet: Black Jack

    2. Belle De Jour

    Ein französisches Drama aus dem Jahr 1967, mit Catherine Deneuve und Michel Piccoli in den Hauptrollen.

    Regie: Luis Bunuel

    Der Film ist ungewöhnlich inszeniert, und das Thema "Erotik" steht im Mittelpunkt.

    Severine Serizy (Catherine Deneuve) ist eine Pariser Ehefrau, die an Tagträumen bzw Visionen leidet....

    3. Beichtet Freunde, Halleluja kommt!

    eine italienische Westernkomödie aus den frühen 70ern, mit George Hilton und Agata Flori in den Hauptrollen.

    Regie: Anthony Ascot

    Sehr amüsanter Italowestern mit flotten Sprüchen und witzigen Prügelszenen, indem auch die Baller-Akrobatik nicht zu kurz kommt....

  2. #2
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0
    4. Die Nacht Der Rollenden Köpfe

    Ein italienischer Krimi aus dem Jahr 1973, der dem "Giallo" angehört.

    In den Hauptrollen spielen Nieves Navarro, George Martin und Robert Hoffman

    Regie: Maurizio Pradeaux

    Die Schwedin Katja (Nieves Navarro) wird in Italien zufällig Zeugin eines Mordes....

    Der Film ist nichts für schwache Nerven!

    Hauptdarstellerin Nieves Navarro benutzte damals öfters den Pseudonym "Susan Scott", wie auch in diesem Film.

    5. Das Gold Von Sam Cooper

    Sehr spannender Italowestern aus dem Jahr 1966, mit Van Heflin, George Hilton und Klaus Kinski in den Hauptrollen.

    Regie: Giorgio Capitani

    Englischer Titel: The Ruthless Four

    Der alte Goldschürfer Sam Cooper (Van Heflin) findet in der Wüste eine große Goldmine.
    Da er das ganze Gold nicht allein schürfen und abtransportieren kann, muß er zuerst wieder zurück in die Stadt, um sich nach einem zweiten Mann umzuschauen, der dann auch sein Teilhaber werden soll.
    Es müsste allerdings jemand sein, dem er auch trauen kann....

    Schöne Filmmusik von Carlo Rustichelli.

    Klaus Kinski ist mal wieder der Böse.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0
    6. Django Und Die Bande Der Bluthunde

    Ein italienischer Western aus dem Jahr 1969, mit Anthony Steffen und Rada Rassimov in den Hauptrollen.

    Regie: Sergio Garrone

    Der ehemalige Südstaatenoffizier Django (Anthony Steffen) kommt nach Dirty City, um sich an drei ehemaligen Vorgesetzten zu rächen, die ihn während dem Bürgerkrieg an die Yankees verraten hatten.
    Für jeden von ihnen lässt er zuvor beim Leichenbestatter extra ein Kreuz mit dem jeweiligen Todesdatum anfertigen, welche er dann in den Boden setzt, unmittelbar bevor er sein Opfer erschießt....

    Sehr spannender und schießfreudiger Italowestern mit einer gespenstischen Atmosphäre.
    Der Film hat auch eine Portion makabren Humor, wodurch er besonders aus dem Rahmen fällt, wie z. Bsp. in der einen Szene, wo Django zum örtlichen Leichenbestatter geht, um das Kreuz für sein nächstes Opfer Howard Ross anfertigen zu lassen:

    Django: "Was kostet bei dir ein Kreuz?"

    Bestatter: "Einen Dollar"

    Django <gibt ihm Geld>: "Mach mir eins!"

    Bestatter: "Welches Datum?"

    Django: "Das von heute"

    Bestatter: "Was soll draufstehen?"

    Django: "Howard Ross"

    Bestatter <gibt ihm den Dollar zurück>: "Das Kreuz für DEN mach ich umsonst!"

    Hauptdarsteller Anthony Steffen war auch unter seinem bürgerlichen Namen "Antonio De Teffe" bekannt.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0
    7. Captain Apache

    Ein britischer Western mit Lee Van Cleef und Carroll Baker in den Hauptrollen, aus dem Jahr 1971.

    Regie: Alexander Singer

    Der indianische Captain Apache (Lee Van Cleef) will einen Komplott gegen den amerikanischen Präsidenten vereiteln....

    Recht spannend und schießfreudig, im Stil eines Italowestern inszeniert.
    Lee Van Cleef mal in einer ungewohnten Optik, anstatt mit dem üblichen Schnurrbart und der Stirnglatze, ist er in diesem Film glattrasiert und mit einem Toupet zu sehen (er singt auch die beiden Filmsongs "April Morning" und "Captain Apache").

    8. El Cisco

    Ein italienischer Western aus dem Jahr 1966, mit William Berger und George Wang.

    Regie: Sergio Bergonzelli

    Sehr actionreich und eher humorvoll inszeniert, mit einer nicht ganz ernsten Handlung.

    El Cisco`s Geheimwaffen sind Zigarillos, die nach einpaar kräftigen Zügen explodieren.

    9. Zwei Ausgekochte Halunken

    Eine italienisch-spanische Westernkomödie aus dem Jahr 1973, mit Anthony Steffen und Fernando Sancho in Hauptrollen.

    Regie: Juan Bosch

    Amüsanter und actionreicher Italowestern.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0
    10. Frauen Bis Zum Wahnsinn Gequält

    Ein italienischer Mix aus Thriller und Softsexfilm, der offiziell wieder zur Giallo-Serie zählt, gedreht 1970.

    In den Hauptrollen Dagmar Lassander und Nieves Navarro.

    Regie: Luciano Ercoli

    Internationaler Originaltitel: The Forbidden Photos Of A Lady Above Suspicion

    Minou (Dagmar Lassander) wird mit Sex-Fotos erpresst...

    Der Film hat eine angenehme Atmosphäre, mit Szenen die zum Teil in den damaligen Bars und Clubs ablaufen, und untermalt mit der schönen verträumten Filmmusik von Ennio Morricone.
    Auch die Garderobe der beiden Hauptdarstellerinnen spricht für sich (Pelzmäntel, Hüte usw), alles recht chic und elegant!
    Im Vergleich zu anderen Gialli der frühen 70er Jahre, ist der Film weniger brutal und die erotischen Szenen stehen diesmal mehr im Vordergrund...

  6. #6
    Mitglied Avatar von Manx cat
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.459
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    2
    Ich kenn ja so einiges an italienischem Zeugs, aber von denen, die du hier aufzählst, hab ich noch keinen einzigen gesehen.

    Was hältst du von den Filmen von Damiano Damiani: Töte Amigo, Der Clan der seine Feinde lebend einmauert? Gehören für mich zu den besten aus dieser Zeit.

  7. #7
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    4.010
    Nachrichten
    0
    Io ho paura: Nicht nur ein hervorragender Film von DD, sondern die habe Ich auch anhand der bevorzugten Filmkost von Bücherwurm77

    Geändert von frank1960 (29.03.2015 um 15:17 Uhr)
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  8. #8
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    4.010
    Nachrichten
    0
    Halt! Ich entdecke gerade 'Das Gold von Sam Cooper'. Einer der wenigen Italo-Western, die Ich mag.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  9. #9
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Manx cat Beitrag anzeigen
    Was hältst du von den Filmen von Damiano Damiani: Töte Amigo, Der Clan der seine Feinde lebend einmauert? Gehören für mich zu den besten aus dieser Zeit.
    "Töte Amigo" sagt mir was, und der gefällt mir auch. :-)
    Mit Gian Maria Volonte und Klaus Kinski...

  10. #10
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Io ho paura: Nicht nur ein hervorragender Film von DD, sondern die habe Ich auch anhand der bevorzugten Filmkost von Bücherwurm77

    War der vielleicht mit Gian Maria Volonte und Mario Adorf?
    Politthriller, Poliziottesco oder sowas....

    Ich selbst bin ja kein Italiener, und kann kaum einpaar Worte italienisch....
    Aber diese Italowestern sind ja zum Teil international bekannt, und liefen früher auch serienmäßig im deutschen Fernsehen. :-)
    Geändert von Bücherwurm77 (29.03.2015 um 16:26 Uhr)

  11. #11
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    4.010
    Nachrichten
    0
    Poliziottesco heißt das dann wohl. Ja, mit Volonte und Adorf. Ein weiterer empfehlenswerter Italo-Krimi mit Mario Adorf: Milano Kaliber 9 "Einen Mann wie Ugo Piazza tötet man nicht"
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  12. #12
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    4.010
    Nachrichten
    0
    In den letzten Wochen ist Freitagabend bei Kabel Classics Italo-Westernabend gewesen. Ich glaube, das war nur für die unerschrockenen, beinharten Fans.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  13. #13
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    397
    Nachrichten
    0
    "Ich habe Angst" (Io Ho Paura) ist mehr Politthriller mit gesellschaftskritischen Akzenten - wie z.B. "Der Tag der Eule" von Damiani oder "Die Macht und ihr Preis" (Cadaveri Eccellenti) von Francesco Rosi.

    "Milano Kaliber 9" ist Exploitation, auch nett, aber eben ganz anders.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0
    @frank1960: "Milano Kaliber 9" gefällt mir auch, aber schon lange her, daß ich den in deutscher Sprache gesehen habe....

  15. #15
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    4.010
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von franque Beitrag anzeigen
    "Ich habe Angst" (Io Ho Paura) ist mehr Politthriller mit gesellschaftskritischen Akzenten.
    Ein typischer DD, und ausgerechnet der macht diesen schrecklichen 'Nobody ist der Größte'.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  16. #16
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Ein typischer DD, und ausgerechnet der macht diesen schrecklichen 'Nobody ist der Größte'.
    Ja genau, du sagst es!
    "Nobody ist der Größte" fand ich dermaßen albern und kindisch... Das einzig schöne am Film, war wohl die Musik...
    Terence Hill ist wohl eher Geschmackssache, mir geht er manchmal echt auf die Nerven!

  17. #17
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    397
    Nachrichten
    0
    Schlimmer ist, dass ein Sergio Leone an dem ersten Nobody beteiligt war. Beides ist imo Infantil-Klamauk.

  18. #18
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    4.010
    Nachrichten
    0
    Als Mario Girotti hat er mir besser gefallen. Besonders die (Fr) Essgewohnheiten in seinen Werken...Man schaue sich die Szene in Nobody an: Auf der einen Seite Fonda, der auch noch bei der Nahrungsaufnahme seine Klasse zeigt, und dann Hill...
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  19. #19
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    397
    Nachrichten
    0
    Als Mario Girotti spielte er auch immerhin in Viscontis "Leopard" mit.

  20. #20
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    4.010
    Nachrichten
    0
    Und bei Karl May und den 'Nibelungen'.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  21. #21
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    4.010
    Nachrichten
    0
    @ Bücherwurm77: Lass Dich durch unsere Anmerkungen aber nicht davon abhalten, mit deinen Favoriten fortzufahren.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  22. #22
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0
    @frank1960: Alles klar, manche von meinen Favoriten hier kenne ich selbst erst seit kurzem, weil sie wohl im deutschsprachigen Raum nicht so verbreitet waren, aber ich finde, das macht die Sache umso interessanter...
    Nicht alle davon waren von der damaligen Kritik so beliebt, aber jeder hat wohl seinen eigenen Geschmack. :-)

  23. #23
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    4.010
    Nachrichten
    0
    Ja, das mit dem Geschmack ist so eine Sache und deshalb sollte Ich z.B. bei Sergio Leone nicht meinen Senf dazugeben
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  24. #24
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    397
    Nachrichten
    0
    Sakrileg-Time?

  25. #25
    Mitglied Avatar von Bücherwurm77
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0
    11. Rugantino - Hilfe Ich Bin Spitz!

    Eine italienische Tragikomödie aus dem Jahr 1973, mit Adriano Celentano, Claudia Mori und Paolo Stoppa.

    Regie: Pasquale Festa Campanile

    Rom irgendwann im späten Mittelalter: Der Erbschleicher Rugantino (Adriano Celentano) sucht das Atelier eines Bildhauers auf, um die Statue eines alten Angehörigen erstellen zu lassen, von dem er annimmt, daß er wohl nicht mehr lange leben wird.
    Dort begegnet er zufällig der hübschen Rosetta (Claudia Mori), die gerade nackt ist, um dem Bildhauer Modell zu stehen...
    Daraufhin geht er erstmal ins nächstgelegene Wirtshaus, um sich ordentlich mit Wein zu betrinken...
    Nach einem Zwischenfall mit der örtlichen Carabinieri begegnet er Rosetta zum zweiten Mal, und schließlich lässt er sich auf eine Wette mit seinen Saufkumpanen im Wirtshaus ein: Er wird garantiert bei Rosetta im Bett landen, und zwar in absehbarer Zeit!
    Sein Vorhaben wird besonders durch die Tatsache erschwert, daß Rosetta schon verheiratet ist, mit einem überaus eifersüchtigen und brutalen Mann namens Gnecco....

    Der Film ist bei Weitem nicht so haarsträubend albern, wie manche späteren Werke mit Celentano, und hat auch Elemente eines "romantischen Liebesfilms".
    Trotzdem ist er zum Großteil voller Gags und flotten Sprüchen.
    Zudem trällert Celentano bei einer Szene den schönen Filmsong "Roma nun fa la stupida stasera" vor sich hin....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.