Seite 2 von 28 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 697
  1. #26
    Dazu muß ich etwas ausholen In den Jahren zwischen etwa 1600 und 1630 war in einem Bürgerkrieg Tokugawa Ieyasu an die Macht in Japan gekommen. Der neue Herrscher und vor allem sein Sohn und Erbe hatte allerdings ein großes Problem: Schon seit Jahrhunderten gab es in Japan ein Ringen um die Macht zwischen der jeweiligen Shogun-Dynastie, dem Tenno (Kaiser) und ehrgeizigen Daimyo (Regionalfürsten). Die Tokugawa hatten sich zwar für den Moment durchgesetzt, aber die empfindliche Machtbalance drohte durch einen neuen Mitspieler verändert zu werden. Dieser neue Mitspieler waren christliche Missionare aus Europa, die mit ihren Schiffen inzwischen bis nach Japan gelangt waren.

    Die Tokugawa entschieden sich dafür, ihr Reich schrittweise von der Außenwelt abzuschotten. Alle Europäer wurden des Landes verwiesen, der Fernhandel wurde eingestellt und Japaner, die längere Zeit im Ausland lebten, durften nicht wieder zurückkehren. Als einzige Ausnahme durften die Holländer von einer künstlichen Insel im Hafen von Nagasaki aus Handel treiben und Japan mit chinesischer Seide versorgen. Diese Isolation dauerte etwa 250 Jahre.

    Dann, im Jahre 1853, tauchten vier Schiffe der US-amerikanischen Kriegsflotte in der Bucht von Uraga auf. Die Schiffe unter dem Kommando von Commodore Matthew Perry sollten der japanischen Regierung deutlich... nahelegen, ihr Land für den US-Handel zu öffnen. Diese Forderungen verunsicherten den amtierenden Shogun so sehr, daß Perry lange keine Antwort erhielt. Bis heute sind Perrys "Schwarze Schiffe" in Japan übrigens ein Symbol für eine äußere Bedrohung.

    Fast ein Jahr später unterzeichnete die Regierung den Vertrag von Kawasaki, der den Amerikanern unter anderem die Öffnung zweier Häfen für ihre Handelsschiffe garantierte. Der Anfang war gemacht, bald folgten andere Länder wie Russland, Holland und Preußen, und die Isolation Japans war beendet. Diese und folgende Vereinbarungen führten zu einer Protestwelle in ganz Japan, häufig von jungen Samurai. Gegen die Aufstände dieser Shishi ("entschlossene Männer"), die die Stärke und Unabhängigkeit Japans in Gefahr sahen, stellte die Shogunatsregierung neue Polizeitruppe zusammen. Und das waren jetzt endlich die Shinsengumi.

    Die Shinsengumi waren nicht zimperlich in ihren Methoden, um Ruhe und Ordnung aufrechtzuerhalten und die Gefolgsleute des Kaisers (der sich an die Spitze der Aufständischen gegen den Shogun gesetzt hatte) zu bekämpfen. Je nach Blickwinkel, werden sie als Patrioten und Helden oder als Mörder im Dienst eines unterdrückerischen Regimes dargestellt.

    Weitere Details zu den Shinsengumi könnt Ihr in diesem (englischen) Wikipedia-Artikel nachlesen. Das meiste, was ich geschrieben habe, beruht übrigens auf dem aktuellen Heft von G / Geschichte, das sich mit der japanischen Geschichte von der Zeit Oda Nobunagas bis zum Perry Schwarzen Schiffen, dem Ende des Shogunats und den Reformen der Meiji-Zeit befaßt. Soviel zur Werbung

    Die japanische Geschichte war logischerweise oft Vorlage für Manga, aus verschiedenen Blickwinkeln und mehr oder weniger "zurechtgebogen". Das ist bei den Western in Amerika oder den Rittergeschichten in Europa ja nicht anders. Entsprechend oft kommen die Shinsengumi oder andere historische Figuren oder Ereignisse in Manga vor

    Bis dann,

    scribble

  2. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.257
    Wow, cool...
    Danke für die ausführlichen Informartionen! *auf die Schulter klopf*
    Ich hab mich eigentlich noch nie so wirklich für Geschichte interessiert, aber das find ich total interessant (naja, bei uns im Unterricht geht's ja eh nur um die Geschichte Deutschlands -.-) ... Bist ja echt gut informiert, Respekt^^
    Wenn man das alles weiß, liest man doch einige Manga aus einem ganz anderen Blickwinkel... :rolling:

  3. #28
    Danke für das Lob Ich finde Geschichte eigentlich generell sehr interessant, solange man sich nicht im Auswendiglernen von Herrscherlisten und Regierungszeiten ergehen muß

    Bis dann,

    scribble

  4. #29
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    3
    Hey scribble,

    vielen Dank, sehr informativ. Du hast vollkommen recht, wenn du sagst, dass auch die westliche Geschichte oft zurchtgebogen wurde.

    Ich finde nur, dass es für einen Europäer schwierig ist, ohne hintergrundinfos einen solchen Manga zu lesen und fände es toll, wenn zusätzlich zum eingentlichen Manga in den Bänden ein bischen Material zum Verständnis enthalten wäre.

    Deine Ausführungen waren sehr lehrreich, wobei ich sagen muss, dass es mich überrascht hat, überhaupt jhemand auf mein geschwafel eingegangen ist :rolling:

    Auf jedenfall nochmals vielen Dank:applaus:

  5. #30
    Danke, Tokyopop! Ihr seit die besten. Ich freu mich schon so. Ich habe den Anime noch nicht gesehen, aber allein die Zeichnungen und Sreenshots gefallen mir gut. Die Charas sind einfach knuffig. Wie heißt eigentlich das kleine rosa Schweinchen? Das ist süß xD.

  6. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    218
    Die positiven Meinungen hier wundern mich ein wenig, da ich in der MangaSzene mal ein sehr schlechtes Review zu dem Anime gelesen habe.
    Aber wenn der Manga sogar von Leuten empfohlen wird, die sonst einen ähnlichen Geschmack haben wie ich, werde ich wohl auch mal reinlesen.
    Die Geschichte klingt auf jeden Fall sehr interessant.

  7. #32
    Mitglied Avatar von Kaeli
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    2.463
    Kimi, vom Anime habe ich nur ein bisschen gesehen, aber ich glaube schon, dass es da Änderungen zum Manga gab... genau erinnere ich mich aber nicht mehr so.
    Manga und Anime sind in diesem Fall aber definitiv zwei paar Schuhe. Am besten mal reinblättern. Wobei man sich aber sowieso nicht von einem einzelnen negativen Review abschrecken lassen sollte...

  8. #33
    is das aber schon ein manga oder?? kein manhwa

  9. #34
    Ja, ein Manga!

  10. #35
    ahh und wieviele bände hat er??

  11. #36
    Original von ChoHakkai
    ahh und wieviele bände hat er??
    Bisher 4 Bände. Die Anime Serie hingegen besitzt 24 Episoden (Kurzrezension hierzu)

  12. #37
    @'kimi': Stimmt schon, ich hab auch schon mal einen anderen Artikel darüber gelesen. Der fiel auch nicht sonderlich positiv aus... Allerdings hab ich in unserem Comic-Shop letztens mal den dritten japanischen Band des Manga gesehen und von den Zeichnungen her hat mich das schon angesprochen. Sieht sehr gut aus, muss ich zugeben. Ich bin der Serie gegenüber momentan aber noch ein bisschen skeptisch, mich haben auch auf den ersten Blick auch die Stirnbänder gewundert. Die erinnern mich so sehr an Naruto. Und ich weiß halt nicht: War das damals so? Wurden solche Stirnbänder getragen? Ich hab es nämlich ausser bei Naruto noch nirgendwo sonst gesehen. *grübel*

  13. #38
    Original von Noriko
    mich haben auch auf den ersten Blick auch die Stirnbänder gewundert. Die erinnern mich so sehr an Naruto. Und ich weiß halt nicht: War das damals so? Wurden solche Stirnbänder getragen?
    Zumindest in Darstellung von Angehörigen der Shinsengumi gibt es das oft, nicht nur im Manga sondern auch in Filmen, bei Figuren, Kostümen etc. Dürfte Teil der "Uniform" gewesen sein.

    Hier z.B.



    Und hier natürlich auch:

    :rolling: :rolling: :rolling: :laugh1:

  14. #39
    Ah, gut! ^__^ Na dann wäre dieser Kritik- und Vorurteilspunkt zumindest bei mir schon mal aus dem Weg geräumt. Hatte mir echt schon Gedanken darüber gemacht. XD Von wegen kopiert und so... wobei wenn ich jetzt nochmal drüber nachdenke: Ich weiß gar nicht welcher von beiden Manga (also Naruto und Peace Maker) zuerst erschienen ist. *drop* Nya, is jetzt auch egal.

  15. #40
    Laut den Angaben auf animenewsnetwork.com erschien das erste Taschenbuch von Peace Maker September 1999, das erste von Naruto März 2000. Wann die Serien in den jeweiligen Magazinen angelaufen sind, habe ich gerade nicht zur Hand. Der erste Band von Peace Maker Kurogane erschien übrigens Oktober 2002

    Bis dann,

    scribble

  16. #41
    Das mit den Stirnbändern hat, laut Yuki Kowalski von Tokyopop, eine ganz einfache Funktion. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die die Stirn vor Verletzungen schützen soll. Das hat also seinen Ursprung im traditionellem Schwertkampf und kann somit frei verwurstet werden.

    Allerdings frage ich mich ernsthaft, was so eine kleine Platte auf der Stirn schon groß verhindern kann, aber die alten japanischen Schwertmeister wussten bestimmt, was sie damit bezweckten. :laugh1:

  17. #42
    Mitglied Avatar von Yato
    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    66
    Original von Dirk Jürgens
    Allerdings frage ich mich ernsthaft, was so eine kleine Platte auf der Stirn schon groß verhindern kann, aber die alten japanischen Schwertmeister wussten bestimmt, was sie damit bezweckten. :laugh1:
    Ich weis nicht, ob das Folgende dazu eine Bewandnis hat, aber ich werfe es trotzdem mal in den Raum:

    Der "Men"-Schlag ist eine Grundtechnik des Kendo. ( Men = Kopf)
    Dabei wird während dem Ausführen dieser Technik erst auf den Kopf geschlagen, danach "geschnitten" durch eine Vorwärtsbewegung des Körpers. Dieses Schneiden geschieht dann hauptsächlich im Stirn- und Vorderkopfbereich, bedingt durch die Haltung und dem Abstand des Angreifers. Das ganze heute natürlich imaginär mit einem Shinai (Bambusschwert).
    Dabei könnte das Stirnband, je nach Auftreffwinkel des Schwertes, den Schlag dämpfen. Wobei die Schwerter ja eine so hohe Schärfe besitzen... ich bin mir jetzt nicht sicher, ob diese Metallplatte einen hohen oder eher einen niedrige Schutzfunktion dabei hat.

    Viele Grüße,
    Chris

  18. #43
    Original von scribble
    Laut den Angaben auf animenewsnetwork.com erschien das erste Taschenbuch von Peace Maker September 1999, das erste von Naruto März 2000.
    XD Na, dann wär das mit dem Kopieren sowieso unsinnig gewesen. *lol*

    Ich bin noch unschlüssig, ob ich mir die Serie kaufen soll... einerseits finde ich sie interessant, andererseits sträubt sich etwas in mir die Nachfolgeserie vor der Anfangsserie zu kaufen. >_> Im Zweifelsfall werde ich warten, bis Peace Maker hier rauskommt und mir danach Peace Maker Kurogane kaufen.

  19. #44
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    29
    Der Veröffentlichungstermin von Peace Maker Kurogane Band 1 rückt
    näher, und da wollte ich mich doch mal melden.

    Es stimmt schon, dass "Peace Maker Kurogane" die Nachfolgeserie von
    "Peace Maker" ist, aber das ist überhaupt kein Hindernis, erst mal an "Kurogane" mächtig Spaß zu haben!
    Erstens sind es die gleichen Hauptpersonen, und zweitens
    ist die Geschichte einfach so mitreißend, dass man nach ein bisschen
    Lesen schnell reinkommt.
    Und drittens werden wir im ersten Band ein etwas ausführlicheres
    Vorwort bringen, das euch den Einstieg erleichtern soll.

    Also, ich persönlich finde den Manga großartig!
    Die Zeichnungen, wie auch die Geschichte.
    Ja, die Shinsengumi ist in Japan eine sehr beliebte Vorlage für TV-Serien, Merchandise, und eben auch für Manga.
    Und "Peace Maker (Kurogane)" ist eine ganz besonders gelungene
    Variante, finde ich.
    Zu Merchandise hat Totoro ja schon eine
    Shinsengumi-Kitty gepostet... :laugh1:
    Und ich hatte früher mal einen Shinsengumi-Wecker! Leider ist der
    bei einem meiner Umzüge verloren gegangen...
    Na ja, ich als Shinsengumi/Peace Maker Fan würde mich freuen, wenn
    ich bald viele Gleichgesinnte begrüßen könnte!!:smile:

  20. #45
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2002
    Beiträge
    12

    Manga mit Figur

    Ich liebe Peace Maker Kurogane und freue mich total über das deutsche release! ^___^

    Und da hab ich auch schon eine wichtige Frage:

    Werde ihr von Manga Band 5 eine Special Edition machen mit der Okita Souji Figur? Diese Ausgabe ist grad neu in japan erschienen und ich möchte sie sooo gerne haben! :laugh1:

  21. #46
    Hach, ich freu mich ja schon so auf den Manga. Nachdem ich die TV Serie gesehen habe MUSS ich den Manga auch in die Giffel bekommen!

    Shinsengumi-Fan bin ich auch schon seit langem, genauso wie mich diese Bakumatsu Epoche fasziniert (oute mich hier grad als Geschichte-Freak ).

    Merchandising brauch ich auch unbedingt. Diese Figur bei Bd 5 wäre schon extrem nett. Wäre auch bereit um das Doppelte des Preises zu zahlen.

    Und das Shinsengumi-Kitty... jauchz!^///^ *Sanrio-Fan-sei*
    Weiss einer wo man das bekommt? Überall in Sanrio Geschäfte oda ist das 'ne limitierte Version die es nur in einigen Regionen Japans gibt??

    Ich kenne nur den ersten Band des Mangas; erzählt er denn EXAKT dieselbe Story wie der Anime oda gehen sie irgendwann verschiedenen Wege (sowie bei Fullmetal Alchemist??)

    Oro? Das war aba ein langer Post, ich hör lieber auf...XP
    Mangas zu verkaufen (50% vom NP):

    Ein melancholischer Morgen 1-5
    Blue Sheep Dream 1-5,
    Death Note 13 (Erstauflage), Coyctus, Diener des Mondes 1

    Bein Interesse bitte eine PN!

  22. #47
    Da sind ja schon viele Freunde der Shinsegumi beisammen!

    Kurz ein paar Infos zum Anime.

    Der Anime zu "Peace Maker Kurogane" erzählt im Großen und Ganzen die Geschichte des Manga und darüber hinaus bzw. davor

    Im Anime wird der Kreis zwischen der abgeschlossenen Manga-Serie "Peace Maker" und "Peace Maker Kurogane" geschlossen.
    Trotz des Titels "Peace Maker Kurogane", greift der Anime alle wichtigen Ereignisse aus "Peace Maker" auf und geht nahtlos in "Peace Maker Kurogane" über.

    So sind alle bekannten Figuren vorhanden bzw. man sieht ihren ersten Auftritt in der Serie.
    Natürlich erleben sie die gleichen Ereignisse wie im Manga, doch es wird viel früher angefangen zu erzählen:

    So findet sich u.a. auch die Geschichte wieder, wie Testu der Shinsengumi beitritt. Auch der in "Peace Maker Kurogane" oftmals erwähnte "Ikedaya-Zwischenfall" wird gezeigt. Große Kampfszenen zwischen der Shinsengumi und den Rebellen!!! Der Zwischenfall im Gasthaus Ikedaya ist auch eine Schlüsselszene, die über das Verhältnis zwischen Tetsu und Suzu Aufschluss gibt und im Manga "Peace Maker Kurogane" nur erwähnt wird (Keine Sorge, der Manga wird verständlich sein. Wir erklären nur so viel wie nötig ist im Manga, um die Spannung so lange wie möglich aufrecht zu erhalten für die Leser)


    Der Anime bietet also die einmalige Gelegenheit mehr über Tetsu und die Shinsengumi zu erfahren, ohne dabei eine komplett andere Geschichte zu erzählen (Wovor einige von euch ja zu Recht etwas Sorge haben.).

    Eine exakte Umsetzung des Manga wäre aber auch langweilig. Darum werden einzelne Charaktere intensiver beleuchtet als im Manga und man erhält einen noch besseren Eindruck davon, wer sie sind und was ihre Ziele und Wünsche sind. Auf der anderen Seite Rücken einige Figuren im Vergleich zum Manga etwas in den Hintergrund.

    Somit haben die "Anime-Seher" die Möglichkeit, die Ereignisse beider Serien am Stück, in chronologiosch richtiger Reihenfolge zu betrachten. Einwandfrei, oder?

    Wenn ihr also Spaß an der Geschichte von Tetsu und Kyotos berühmter Samurai-Einheit habt, solltet ihr die Manga/Anime-Kombi mal ausprobieren und werdet in beiden Medien, Manga wie Anime, immer neue Aspekte entdecken, die nicht verwirren, sondern erhellen und aufeinander aufbauen.

    Natürlich finden die Ereignisse aus Band 5 von "Peace Maker Kurogane", der gerade in Japan veröffentlicht wurde, nicht im Anime statt. Also auch keine "Spoilergefahr für "Seher"

    Wer sich immer noch schwer tut, der sollte sich wenigstens mal die Songs der Animeserie anhören Ich bin sicher, danach wagt ihr einen Blick auf den Anime

    Grüße aus der Redaktion
    Micha

  23. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.257
    Also wenn das nicht mal ein verlockender Beitrag ist. Da kann man doch zu den DVDs auch gar nicht mehr nein sagen, wenn man sich Kurogane schon sicher auft, oder? *g* Ihr habt eine echt gute Atrategie ausgearbeitet, um die Fans von euch zu überzeugen :O

  24. #49
    Ich mag die Serie und ich denke man kann wirklich Gefallen an beiden finden! Zumal der Anime recht flüssig ist und die Action Szenen gut umgesetzt worden sind! :laugh1:

    Ich mag es wenn Tv & Manga net 1:1 übereinstimmen.
    Auf Band 5 freu ich mich jetzt schon!
    Übrigens, kommt die dt. Versiomn MIT Figur?? Wenn nicht hab ich noch Zeit sie auf jap. zu kaufen. Wenn ihr sie aba bringt lass ich das!^^
    Mangas zu verkaufen (50% vom NP):

    Ein melancholischer Morgen 1-5
    Blue Sheep Dream 1-5,
    Death Note 13 (Erstauflage), Coyctus, Diener des Mondes 1

    Bein Interesse bitte eine PN!

  25. #50
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    13
    Yaaay, Peace Maker Kurogane ... ^_^ Ich könnt immer noch Luftsprünge machen, weil das endlich in Deutschland rauskommt ^______^

    Ich kenne den Anime bereits, der ist einfach mal nur genial, und wenn der Manga nur halb so kewl wird, wäre er trotzdem schon so gut wie gekauft ^^ bin mal gespannt, was nun letztendlich alles so im Manga zu finden ist ... ^^ und ich mag ja eigentlich immer die Manga lieber als den Anime, von daher bin ich doch seeeeehr zuversichtlich, dass mir Peace Maker Kurogane gefallen wird ^_^ chonologisch richtige Reihenfolge hat durchaus ihren Reiz XD"
    Außerdem ... Shinsengumi ... *_* Ich liebe die Geschichten um sie ^_^

    Kommt in einer der beiden Manga-Serien eigentlich auch der "Zwischenfall" mit Hijikatas Gedichten vor? *g* Ich lach mich ja immer noch halbtot, wenn ich diese Anime-Episode sehe XD""

    Wie auch immer, ich freu mich auf den Manga, der Erscheinungstermin rückt ja schon in absehbare Nähe ^_^

Seite 2 von 28 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •