szmtag Biographien
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 45

Thema: Biographien

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    81
    Nachrichten
    0

    Biographien

    Hallo ihr:wave:
    Mich würde mal interessieren ob hier jemand Biographien liest und wenn ja welche? Welche Autoren bevorzugt ihr?
    Wo wir schon mal dabei sind was haltet ihr von Biographien(kann man dass dann so nennen? ) in Romanform?

    Ich hab "Das Tagebuch der Anne Frank" gelesen *super schön und traurig findet* und les gerade eine Trilogie über Alexander den Großen, in Romanform von Valerio Massimo Manfredi, die is total genial. Locker und interessant geschrieben, aber nicht übertrieben einfach genial.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    2.217
    Nachrichten
    0
    Ich hab bis jetzt nur Romanbiographien gelesen!

    "Karl Martell" von Thomas R.P.Mielke.

    Ist ein ganz gutes Buch und beschreibt die Taten von Karl Martell sehr gut.

    außerdem noch

    "Alexander" von Gisbert Haefs!^^
    Ist ein bisschen schwer zu verstehen, aber trotzdem ganz gut!^^
    [align=center]
    My Music

    My Animes


    My Xbox360 Gamertag: Yun16
    PSN ID: Zhao_Yun16[/align]

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    590
    Nachrichten
    0
    ich weiß nciht ob man das mitzählen kann,ich habe

    "wüstenblume" von waris dirie udn "nicht ohne meine tochter" von betty mahmoody gelesen.mrogen leih ich mir von meiner tante " du wolltest fleigen" von parvin nochwas,das geht es um eine frauenrechtlerin im iark (oder iran ) die sich später als zeichen ihres befreiungskampfes verbrannt hat.

    ich kopier mal garde die kurzgeschreibungen:

    "wüstenblume"

    Kurzbeschreibung
    Vom Nomadenleben in der somalischen Wüste auf die teuersten Designer-Laufstege der Welt – ein Traum. Und ein Alptraum zugleich. Denn Waris Dirie wurde im Alter von fünf Jahren Opfer eines grausamen Rituals: Sie wurde beschnitten. In Wüstenblume bricht sie erstmals ihr jahrelanges Schweigen und erzählt ihre Geschichte.

    "nicht ohne meine tochter"

    Kurzbeschreibung
    Zusammen mit ihrer kleinen Tochter und ihrem persischen Ehemann fliegt die Amerikanerin Betty Mahmoody in den Iran. Nach kurzer Zeit stellt sie fest, daß ihr Mann sich verändert: Aus dem vorher aufgeklärten und liebevollen Partner wird ein tyrannischer Unterdrücker. Betty dürfte nach Amerika zurück, aber nur ohne ihre Tochter. Das kommt für sie jedoch nicht in Frage, und sie beginnt, eine waghalsige Flucht zu planen.

    "du wolltest fliegen"-von Parvin Darabi (der schwester)

    Kurzbeschreibung
    Die erschütternde Geschichte einer hochbegabten Frau, die von einer frauenfeindlichen Gesellschaft an den Abgrund gedrängt wird. Die sich tötet, um ihre Seele zu retten, und die es öffentlich tut, um ein letztes Mal gegen die menschenverachtende Unterdrückung der Frauen zu protestieren, damit die Welt, damit wir gezwungen werden, nicht länger wegzusehen.

    unschwer zuerkennn interessieren mcih faruengeschichten ^^

    mcih würde aber auch Mandelas Biograghie sehr interessieren,da ich mcih auch für afrika interessiere und erst 2 bücher übder südafrika gelesen habe,zur zeit der arpardheit und rassentrenung also von anfang 60er bis 92 war die zeitspanne ungefähr udn schließt auch die befreiungskämpfe ein.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    157
    Nachrichten
    0
    Also ich habe als Autobiographie als letztes von Gichin Funakoshi "Karate-dô - Mein WEG" gelesen und irgendwann letztes Jahr mal das Tagebuch der Anne Frank.

    Zu der Autobiographie von Gichin Funakoshi (die mich sehr beeindruckt hat):

    Kurzbeschreibung
    Dieses Buch, das Vermächtnis des "Vaters des modernen Karate", gilt unter Kennern dieser Kunst als das Wertvollste dessen, was Großmeister Funakoshi schriftlich fixiert hat.
    Eingekleidet in Anekdoten aus seinem Leben und umrahmt von einer Darstellung der Entwicklung des Karate-do von den Anfängen als geheime Kunst bis hin zu einer umfassenden Erziehungsmethode für jedermann - das Verdienst Funakoshis -, legt uns der Meister die geistigen und erzieherischen Prinzipien seiner Kunst dar: Prinzipien, die unabdingbarer Bestandteil des Karate-do sind, wenn es ein Weg zur Vervollkommnung, zur Meisterung des Ichs werden soll.
    So ist dieses Buch ein Grundstein für die Arbeit eines jeden Karateka, aber auch eine unschätzbare Hilfe für alle, die tiefer in das Denken des traditionellen Japaners, in die Seele Japans eindringen wollen.

    ISBN: 3921508940

    Quelle: amazon.de

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    1.372
    Nachrichten
    0
    @Eulchen: Ja, das kenn' ich, hab's auch zu Hause .. war ja mal aktiv im Karate und damit war's quasi Standard das zumindest mal angelesen zu haben .. aber ich finde es hat nur bedingt biographische Elemente .. größtenteils geh'ts ja wirklich um's Karate und die dahinter verborgenen Philosophien und Ansichten .. aber interessant ist es wirklich, stimm ich dir zu ..

    Nebenbei Albrecht Pflüger hat jetzt auch so etwas in der Art ruasgebracht .. grrr .. er wird nie an Funakoshi herankommen .. billig kopiert :grrblue:

    Ja, Betty Mahmoody hab ich auch gelesen, beide Teile, und ich muss sagen die Frau hat mich zutiefst beeindruckt .. .. wirklich, kann man nicht anders sagen .. ebenso die Autorin des Buches "Aus dem Hause Al'Saud" *oder so ähnlich lol* .. wahnsinn, die mentale aber auch pysische Stärke dieser Frauen ..

    ower:

    Und dann lese ich auch grad eine Biographie von Peter dem Grossen von Tolstoi .. sieht man mal von den unheimlich vielen *verwirrenden :rolleyes2: * Personen ab, ist es ein wirklich tolles Buch, auch sehr ansprechend geschrieben .. :laugh1:

    Ja, generell mag ich Biographien wirklich sehr gerne .. und werd' wohl immer welche lesen .. :laugh1:

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    590
    Nachrichten
    0
    @ kathinka
    davon gibts n zweiten teil?!
    wusst cih garncihT! zeig mal kurzbeschriebung her!

    wo du grade tolstoi sagst,anna kerenina les ich auch grade.
    ist das ne biografie?


    was haltet ihr eigentlich von promi.biografien? bohlen,nadel,kahn,boris becker...ect?

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    5.498
    Nachrichten
    0
    Bei Biographien kommt es auch immer darauf an, ob es Autobiographien sind oder ob eine außenstehende Person ausgrund von Recherchen über eine andere Person berichtet.

    Autobiographien von Personen, die ich nicht mag, würde ich beispielsweise nie lesen. Es ist mir relativ egal, welche Träume Gina Wilde hat oder in welche Ecke der Hund von Dieter Bohlen gesch*ssen hat.

    Wüstenblume von Warris Dirie wollte ich aber beispielsweise eigentlich mal lesen, hatte bisher aber leider noch keine Zeit dazu. Ich hab es aber mal angelesen.

    Ansonsten hab ich mal eine Marie Antoinette - Biographie von Stefan Zweig gelesen, die mir sehr gut gefallen hat.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    157
    Nachrichten
    0
    Original von Jay
    was haltet ihr eigentlich von promi.biografien? bohlen,nadel,kahn,boris becker...ect?
    Promibiographien find ich ziemlich, nun ja, fragwürdig.... die wollen sich doch nur noch weiter in den Vordergrund stellen. Mein Vater hat Bohlens "Nichts als die Wahrheit" als Hörbuch und wir hams uns auf ner reise mal angehört. Ich kann über so 'nen Mist nur den Kopf schütteln... als ob die nix besseres zu tun hätten...

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    2.217
    Nachrichten
    0
    Original von Jay



    was haltet ihr eigentlich von promi.biografien? bohlen,nadel,kahn,boris becker...ect?
    kommt drauf an wer eine schreibt.Menschen wie Küblböck, Alexander oder so haben noch nicht genug erlebt um eine Biographie zu schreiben, finde ich!Bohlen nervt sowieso nur und die meisten Biographien sind doch nur Geldmacherei!
    [align=center]
    My Music

    My Animes


    My Xbox360 Gamertag: Yun16
    PSN ID: Zhao_Yun16[/align]

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    590
    Nachrichten
    0
    Original von Zhao Yun
    Original von Jay



    was haltet ihr eigentlich von promi.biografien? bohlen,nadel,kahn,boris becker...ect?
    kommt drauf an wer eine schreibt.Menschen wie Küblböck, Alexander oder so haben noch nicht genug erlebt um eine Biographie zu schreiben, finde ich!Bohlen nervt sowieso nur und die meisten Biographien sind doch nur Geldmacherei!
    ja...wer will den wissen wieviel pinke schlanfanzüge küblböck hat?! mit 17 ne biografie...lol,einige haben mit 17 schon einiges erlebt oder durchgemacht oder machen müssen,aber küblböck aht weiß gott ncihts zu bedeutendes zu sagen.
    mich würden eher leute interessieren,die was bewirkt haben,oder wollten.
    revolutionere zum beispiel.
    gibts eigentlich von che guevara ne biographie?

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    2.217
    Nachrichten
    0
    Original von Jay
    Original von Zhao Yun
    Original von Jay



    was haltet ihr eigentlich von promi.biografien? bohlen,nadel,kahn,boris becker...ect?
    kommt drauf an wer eine schreibt.Menschen wie Küblböck, Alexander oder so haben noch nicht genug erlebt um eine Biographie zu schreiben, finde ich!Bohlen nervt sowieso nur und die meisten Biographien sind doch nur Geldmacherei!
    ja...wer will den wissen wieviel pinke schlanfanzüge küblböck hat?! mit 17 ne biografie...lol,einige haben mit 17 schon einiges erlebt oder durchgemacht oder machen müssen,aber küblböck aht weiß gott ncihts zu bedeutendes zu sagen.
    mich würden eher leute interessieren,die was bewirkt haben,oder wollten.
    revolutionere zum beispiel.
    gibts eigentlich von che guevara ne biographie?
    deshalb les ich auch lieber Romanbiographien!^^
    Bei Amazon findet man ziemlich viel:
    http://www.amazon.de/exec/obidos/sea...842137-6611217
    [align=center]
    My Music

    My Animes


    My Xbox360 Gamertag: Yun16
    PSN ID: Zhao_Yun16[/align]

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Beiträge
    2.627
    Nachrichten
    0
    ich hasse sowas, drum les ichs auch nicht.. find ich für schwachsinn weil da jeder autor seinee eigene version abliefert und dann beteuert es wäre "nichts als die wahrheit"
    ... jaja.. und dann kommts vor gericht und wird zensiert und sowt,... nya.. sowieso interessiert mich das leben von diter bowlen oder daniel küblböck nicht..... die solln da sruhig bei sich behalten.. wers gern lesen möchte solls lesen, aber sich dann nicht beschweren das nur müll drinnsteht

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    358
    Nachrichten
    0
    Ich bin nicht gegen Promibiographien im allgemeinen. Ich finde nur, man sollte erst ne Bio schreiben, wenn man auch was zu erzählen hat! Auf Küblböck, Bohlen oder Becker kann ich gern verzichten. Aber ich könnt mir schon überlegen, Bios von Personen wie z.B. Eminem zu kaufen. Was aber nicht heissen soll, dass ich jetzt sofort zum Buchladen renne :rolling:

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    590
    Nachrichten
    0
    Original von Anxiety
    Ich bin nicht gegen Promibiographien im allgemeinen. Ich finde nur, man sollte erst ne Bio schreiben, wenn man auch was zu erzählen hat! Auf Küblböck, Bohlen oder Becker kann ich gern verzichten. Aber ich könnt mir schon überlegen, Bios von Personen wie z.B. Eminem zu kaufen. Was aber nicht heissen soll, dass ich jetzt sofort zum Buchladen renne :rolling:
    ja eminem wär schon interessant,schon allein wie er als weißer im schwarzen viertel von detroit aufgewachsen ist und so.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    1.220
    Nachrichten
    0
    Ich denke historische romane über personen kann man doch als Biografien zählen oder?

    WEnn ja fann haben ich bis jetzt gelesen udn war von allen begeistert:

    Kleopatra
    Heinrich VIII
    Dschinges Khan
    Darius

    und ich will bald mit Kants und der von Sorya anfangen..

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    2.217
    Nachrichten
    0
    Original von dreamer87
    Ich denke historische romane über personen kann man doch als Biografien zählen oder?

    WEnn ja fann haben ich bis jetzt gelesen udn war von allen begeistert:

    Kleopatra
    Heinrich VIII
    Dschinges Khan
    Darius

    und ich will bald mit Kants und der von Sorya anfangen..
    Die von Kant ist bestimmt interessant!
    Ich les bald die von Aristoteles (ich liebe Philosophie^^), sobald ich "Krieg und Frieden" durch hab, was noch ein Weilchen dauern wird!^^
    [align=center]
    My Music

    My Animes


    My Xbox360 Gamertag: Yun16
    PSN ID: Zhao_Yun16[/align]

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.214
    Nachrichten
    0
    ...man sollte vllt. doch mal zwischen biographie und autobiographie unterscheiden. wenn ihr von bohlen, küblböck etc. redet, meint ihr letztere.

  18. #18
    Dark Magic
    Gast
    ich hab bisher Biographien von:


    Bob Marley
    John Fitzgerald Kennedy
    Marilyn Monroe
    Elvis Presley
    Jackie Chan


    gelesen und fand alle recht interessant,leider weiß ich nicht mehr wie die biographien hießen!

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.214
    Nachrichten
    0
    ...da es von allen diesen personen mehrere, teilw. sogar sehr viele und auch widersprüchliche biographien gibt, wäre das aber nicht schlecht zu wissen.

  20. #20
    Dark Magic
    Gast
    ich such mal nach den büchern!


    meine familie (bzw. meine mutter) hat viele,viele bücher deswegen sind viele viele bücher in einem extrazimmer in vielen,vielen regalen,aber wie gesagt ich such mal! ^^"

  21. #21
    Dark Magic
    Gast
    Nach langem stöbern nun endlich gefunden:



    Jackie Chan [Autobiographie]

    Jackie Chan - Ein Leben voller Action von Jackie Chan & Jeff Yang


    Bob Marley [Biographie]

    Bob Marley - Catch a fire von Timothy White


    Elvis Presley [Biographie]

    Elvis Presley von Alan & Maria Posener


    Marilyn Monroe [Biographie]

    Marilyn Monroe von Ruth-Esther Geiger


    John Fitzgerald Kennedy [Biographie]

    Geheimakte John F. Kennedy von Michael Hesemann



    Finde alle eigentlich ziemlich gut....man muss aber bei John F. Kennedy sagen das da eher mehr über da Attentat und die Einzelheiten geschrieben wird als über seine gesamte Lebensgeschichte, stört mich aber nicht, da mich dieses Attentat sehr interessiert!

  22. #22
    Dark Magic
    Gast
    oh es gibt nun endlich eine autobiographie von Bill Clinton....die werd ich mir holen!!!

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    1.220
    Nachrichten
    0
    Ich auch aber auf Englisch die von Hillary war auch ganz interessant

  24. #24
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2004
    Beiträge
    23
    Nachrichten
    0
    Eine wirklich gute Biografie ist die von Manfred Krug und die dessen Titel ich leider vergessen habe , aber irgend etwas mit Schornsteinfeger über einen dunkelhäutigen Knaben in der NS-Zeit.

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    5.498
    Nachrichten
    0
    Original von derdrei
    Eine wirklich gute Biografie ist die von Manfred Krug und die dessen Titel ich leider vergessen habe , aber irgend etwas mit Schornsteinfeger über einen dunkelhäutigen Knaben in der NS-Zeit.
    Kann es sein, dass dieses besagte Buch "Mein schönes Leben" heißt? Davon habe ich zumindest schon mal etwas gehört... Hab grade eben noch mal bei Google nach der Biografie von Manfred Krug gesucht und bin ebenfalls auf diesen Titel gestoßen.

    Die Autobiografie von Bill Clinton... Als ich davon gehört habe, sind meine Sinne nicht unbedingt gleich aufgesprungen. Und was ich an Kritik davon gehört habe, soll sie ja nichts Besonderes sein.
    "Mein Leben". Hm.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.