szmtag Hörbücher - Seite 5
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 101 bis 125 von 125

Thema: Hörbücher

  1. #101
    Mitglied Avatar von Matsu-tan
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.636
    Nachrichten
    0
    Ich habe noch kein Hörbuch gehört, weil ich einfach lieber selbst lese. Und außerdem sind mir die Hörbücher meist zu teuer. Beim dritten Band von Eragon hat das Buch ca. 25€ gekostet, das Hörbuch aber 40€.

  2. #102
    Atreanijsh
    Gast
    Ich hab mir letztens mein erstes Hörbuch gekauft: Frank Schätzings "Tod und Teufel". Ca. 20 EUR fand ich okay und habe es mal gewagt.
    Die erste von 7 CDs hab ich bereits gehört und bisher gefällt es mir eig. ganz gut. Ist sowieso etwas für Jemanden wie mich der etwas lesefaul ist xD

    @Matsu-tan: Ich glaub es war sogar am Anfang bei 50 EUR. Als es neu raus war hatte ich es mal zu dem Preis gesehen. Schon ein stolzer Preis...

  3. #103
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    419
    Nachrichten
    0
    Weiß hier vielleicht jemand, ob Audible.de Hörbücher zum allgemeinen Erscheinungstermin rausbringt?
    Ich warte nämlich auf Mockingjay (3. Panem auf englisch), welches am 24.8 erscheinen soll. Und mein Abo läuft am 27.8 aus. Ich wüsste nur gern vorher, ob ich noch ein anderes Hörbuch suchen müsste um mein Audible-Konto vollens zu leeren oder ob ich nur abwarten muss, bis das was mich wirklich interessiert rauskommt.

  4. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    2.425
    Nachrichten
    0
    Ich kann dir zwar keine "richtige" Antwort geben. Pilica1, aber als ich damals bei audible mal geguckt hab, hatten die relativ wenig englische Hörbücher. Deswegen würd's mich jetzt auch ehrlich gesagt wundern, wenn sie das gleich bei Erscheinen hätten.
    Ansonsten: Wenn nichts bei den FAQs oder Hilfe steht, schreib das Team doch mal an und frag nach.

    Als nächstes Hörbuch werd ich mir wohl "City of Ashes" kaufen - ist grad billig. Ich hab schon den ersten Teil (leider aber noch nicht gehört) und da mich die Bücher so umgehauen haben (ich sie aber nicht selbst besitze), gönn ich mir eben die Hörbücher.

  5. #105
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    419
    Nachrichten
    0
    @ Ami Li Misaki
    Okay, danke schonmal. Ja, es ist schon heikel sich einfach drauf zu verlassen. In den FAQs hab ich geguckt, da war nichts. Angeschrieben hab ich das Team daraufhin auch, aber die Antwort sind sie mir noch schuldig. Na ja, mal abwarten. ^^

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    2.425
    Nachrichten
    0
    @ Pilica1: Wie gesagt, sicher bin ich mir natürlich nicht. Vor allem ist es auch schon etwas her seit ich mir ein Hörbuch bei audible geladen hab.
    Ansonsten: Einfach mal bis morgen warten - entweder sie haben's oder nicht.

    Hast du eigentlich auch die anderen Panem-Hörbücher? Wenn ja, wie sind die denn?

  7. #107
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    27.865
    Nachrichten
    24
    Mir sind Hörbücher auch zu teuer (darum habe ich ja noch nicht mal "Feuchtgebiete" zuhause stehen), aber heute habe ich mir eins gratis ausgesucht:

    Rhett



    17 CDs Auch muß ich zum Titel nichts mehr sagen, oder?
    Bin gespannt wann ich mich da ranwage.... freue mich aber schon drauf ^^

  8. #108
    Mitglied Avatar von Lina Nox
    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Überall und Nirgendwo.
    Beiträge
    1.365
    Nachrichten
    23
    Hörbücher sind nicht so meins, da ich einfach nicht der auditive Typ bin und talentiert drin bin, wegzuhören. Da ich aber zu Weihnachten eins als Download bekommen habe, werde ich mal gucken, ob meine Konzentration dafür ausreicht.
    Bei dem Hörbuch handelt es sich um Die Rache von John Katzenbach.
    Der Autor sagt mir zwar gar nichts, aber da es sich bei dem Buch um einen Psychothriller handelt und das immer noch mein Lieblingsgenre ist, kann ich ja mal reinhören ^^
    Vielleicht halte ich sogar die ganzen 13 Stunden durch
    ~ I am too scared to close my Eyes ~

  9. #109
    Mitglied Avatar von Rosenrot
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Märchenwald
    Beiträge
    1.154
    Nachrichten
    0
    Ich war lange kein Freund von Hörbüchern, aber mittlerweile bin ich richtig begeistert und kaufe mir immer mal wieder eines.

    Meine kleine Sammlung:

    Beastly von Alex Flinn (gelesen von Simon Jäger)
    Kissed von Alex Flinn (gelesen von Simon Jäger)
    Die Bibel Nach Biff von Christopher Moore (gelesen von Simon Jäger)
    Gott bewahre von John Niven (gelesen von Gerd Köster)
    Grabesgrün von Tana French (gelesen von David Nathan)
    Die Chemie Des Todes von Simon Beckett (gelesen von Johannes Steck)
    Ich wünschte, ich könnte Dich hassen von Lucy Christopher (gelesen von Anne Weber)

    Man muss auch sagen, dass Hörbücher wirklich vom Können des Sprechers abhängig sind. Von David Nathan und Simon Jäger wurde ich bis jetzt noch nie enttäuscht und ich empfehle jedes Hörbuch von den Beiden.

    Weil das hier alles kein Märchen ist
    Kein Happy End für all die Leute
    Und wenn sie nicht gestorben sind
    Sterben sie noch heute


  10. #110
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    2.425
    Nachrichten
    0
    @ Wolkeninsel:

    Simon Jäger ist auch einer meiner Lieblingssprecher. Durch ihn bin ich an Fitzeks Werke gekommen. Aktuell höre ich gerade die letzen Minuten von "Das Kind". Auch wenn's lesetechnisch nicht ganz mein Genre ist, kann Simon Jäger einfach total fesseln.

    Von Katzenbach (Das Rätsel war das) war ich erst mal enttäuscht. :-/ Hab aber noch ein oder zwei von ihm...

    Ich hab in den letzten Monaten auch wieder einige Hörbücher gehört. Ich dachte auch, dass ich eher nicht der Typ zum Zuhören bin, aber es klappt wunderbar. Ich höre dann z. B. beim Duschen oder wenn ich koche oder so. Es hängt, wie Wolkeninsel schon sagte, aber tatsächlich vom Sprecher ab.

  11. #111
    Mitglied Avatar von Rosenrot
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Märchenwald
    Beiträge
    1.154
    Nachrichten
    0
    Original von Ami Li Misaki
    @ Wolkeninsel:
    Simon Jäger ist auch einer meiner Lieblingssprecher. Durch ihn bin ich an Fitzeks Werke gekommen. Aktuell höre ich gerade die letzen Minuten von "Das Kind". Auch wenn's lesetechnisch nicht ganz mein Genre ist, kann Simon Jäger einfach total fesseln.

    Von Katzenbach (Das Rätsel war das) war ich erst mal enttäuscht. :-/ Hab aber noch ein oder zwei von ihm...

    Ich hab in den letzten Monaten auch wieder einige Hörbücher gehört. Ich dachte auch, dass ich eher nicht der Typ zum Zuhören bin, aber es klappt wunderbar. Ich höre dann z. B. beim Duschen oder wenn ich koche oder so. Es hängt, wie Wolkeninsel schon sagte, aber tatsächlich vom Sprecher ab.
    Simon Jäger schafft es in die Story seinen eigenen Charme reinzubringen. Ich kenne nur wenige, die das nicht gut finden. Mir persönlich gefällt das sehr, sehr gut, da es manchen Erzählungen noch einen Schuss mehr Pepp gibt. Gerade auch seine unterschiedlichen Stimmen machen das Ganze viel unterhaltsamer. Man merkt hier eindeutig, dass er Synchronsprecher ist (wie David Nathan). Er liest es nicht nur einfach vor, er hat richtig Spaß dran.

    Von Katzenbach habe ich bis jetzt weder was gelesen noch gehört. Aber eine Kollegin von mir war so entsetzt vom "Professor". Sie liest gerne Thriller und dergleichen, aber so ein krankes Buch hätte sie nach Eigenaussage noch nie gelesen! xP

    Und ich höre Hörbücher auch gerne, wenn ich zum Beispiel am Computer sitze und nebenher was arbeite. Man könnte ja meinen, dass man sich dort nur auf die Arbeit konzentriert, aber komischerweise bekomm ich die Geschichte dabei gut mit. Beim Einschlafen z.B. bringt es mir leider nicht viel, da ich am nächsten Tag gar nicht mehr wüsste, wo ich war.
    Aber ich höre sie auch gerne während der Hausarbeit! ^^

    Weil das hier alles kein Märchen ist
    Kein Happy End für all die Leute
    Und wenn sie nicht gestorben sind
    Sterben sie noch heute


  12. #112
    Mitglied Avatar von nana_ghost
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    959
    Nachrichten
    1
    Meine Letzten Höhrbücher waren glaube ich Die Chemie Des Todes von Simon Beckett, Das Wolkenvolk- und die Wellenläufer-Trilogie von Kai Meyer, Die Regentrude von Theodor Storm sowie Der Elbenstern: Der Schmied von Großholzingen von J. R. R. Tolkien...
    Ich höhre gerne Höhrbücher, gerade wenn mir die Kraft und Gedult dazu fehlt sie zu lesen. Außerdem nimmt man den Inhalt vollkommen anders war, ob es jetzt mit geräuschen hinterlegt ist oder nur vorgelesen.
    From the second we are born,
    we start dying. So this isn't life,
    this is death.

  13. #113
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    95
    Nachrichten
    0
    Bis jetzt hatte ich noch kein Hörbuch aber ich werde mir demnächst eins von Göttlich verdammt holen

  14. #114
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    2.425
    Nachrichten
    0
    Bei uns im real hab ich heut ein paar "günstige" Hörbücher gesehen. Größtenteils zwischen 5 und 10 €... Zum Beispiel war da was von Katie MacAlister, Mary Janice Davidson, Iny Lorentz... Auch der Rossmann hatte neulich ein Hörbuch-Angebot (7 €/Stück).

    Da wär ich fast schwach geworden.

    Neulich hab ich Das Kind von Fitzek beendet und bin immer noch ganz geflasht. Das war mMn bisher das beste Hörbuch von Fitzek (&Jäger). Hat mich echt mitgenommen.

  15. #115
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2011
    Beiträge
    82
    Nachrichten
    0
    "Wer Hörbücher kauft ist zu faul zum Lesen!"

    hat mal eine damalige Klassenkameradin von mir gesagt. Dem kann ich allerdings nicht Zustimmen. Ich mag Hörbücher und es ist entspannend die Texte von einem Profi gelesen zuhören (sicherlich verschwindet der eventuelle Zauber der Stimmen im Kopf, die man von selber lesen bekommt, aber das ist okay).

    Ich selber besitze nur ein paar Hörbücher, darunter sind u.a.:

    - Das Audiobuch zu Thomas Manns Buddenbrooks (Aufnahme von 1965)
    - Der Las Vegas Killer von Brian Freeman
    - Erzählungen von Edgar Allan Poe u.a. Die Schwarze Katze, Goldkäfer, Der Untergang des Hauses Usher, der entwendete Brief usw.
    - Helge Schneider: Globus Dei u.ä.

  16. #116
    Mitglied Avatar von Silver Kitsune
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    16.501
    Nachrichten
    0
    Ich hab noch nie ein Hörbuch gekauft. Nur in previews reingehört.

    Im Prinzip hätte ich nichts dagegen, weil ich auch Podfic höre und Japanische Drama CDs kaufe.

    Allerdings fehlt mir die Zeit. Ich hab nur eine tägliche 10-minütige Zugfahrt, das reicht nur für 2 Lieder und bissel Zeitung/Zeitschrift.
    Würde ich länger mit dem Auto fahren oder so, wäre das schon eher was.


    Abends lese ich lieber, das verlangt weniger Konzentration als zuhören für mich.

    Aber es ich verstehe warum manche Leute Hörbücher nicht mögen, ich mag die "Stimmen in meinem Kopf" beim Lesen auch viel zu sehr, als um komplett auf Hörbücher umzusteigen
    ¦¦Lady Kurama = Silver Kitsune¦¦
    ¦¦(NEU) Japan tumblr¦¦~Fluffylicious~ ¦¦MyFigureCollection ¦¦

  17. #117
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    27.865
    Nachrichten
    24
    Ich glaube, ich erwähnte hier schon mal, das ich früher viele Hörspiele gekauft, gehört und gesammelt habe (auf MC). Und kürzlich erspähte ich an der Kasse eines Elektromarktes "Geisterjäger - John Sinclair" für 0,99 € (auf CD), da mußte ich zugreifen:



    Hörbücher oder Hörspiele auf CD sind für mich erstmal ungewohnt, bisher habe ich nen großen Bogen um diese gemacht aufgrund des hohen Preises (zudem finde ich, das die CDs nicht richtig ausgenutzt werden, besonders im Hörspielbereich).... aber irgendwann kommt der Tag wie bei "Rhett" oder eben hier, wo mir die Sachen extrem günstig zufliegen. Noch besser ist aber, diese Sinclair-Folge hörte ich nie, kommt also doppelt so gut

    P.S.: Seltsam finde ich jedoch, das da 10 Jahre drauf steht und es die erste Folge der Serie ist. Damals wars nämlich "Das Horror-Schloß im Spessart" und das ist locker länger als zehn Jahre her (1984 sehe ich grade).... wollte ich nur mal so nebenbei anmerken ^^


  18. #118
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2011
    Beiträge
    82
    Nachrichten
    0
    Hier mal ein "Hörbuchtipp":

    http://www.amazon.de/Der-Prophet-Kha...0551565&sr=8-4

    Man muss nicht gläubig sein, um davon beeindruckt zu sein.

  19. #119
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    27.865
    Nachrichten
    24

    Neu und kostenlos

    Fünf Freunde und das Spuk-Festival (62)



    Langsam wird meine Sammlung an Hörspiel/Hörbuch-CDs größer. Freut mich

  20. #120
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    95
    Nachrichten
    0
    Letzt habe ich mir das Hörbuch gekauft:

    Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl

    Bis jetzt leider noch keine Zeit gehabt es anzuhören

  21. #121
    Mitglied Avatar von FlyingDragon
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    762
    Nachrichten
    0
    Ich lese sehr viel und sehr gerne, aber ein Hörbuch besitze ich nicht.

    Das kommt wohl zum einen, weil viele mir einfach zu teuer sind, zum anderen aber auch, weil einige doch gekürzt werden.
    Dazu kommt noch, dass ich es besser finde die Geschichte selbst zu lesen, mir mein wissen selber zu "erarbeiten", als einfach nur zu zuhören, was die Stimme des Vorlesers mir preisgibt.

  22. #122
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    27.865
    Nachrichten
    24

    Jack Slaughter - Tochter des Lichts

    [align=center]

    Im Verborgenen tobt seit Jahrtausenden ein blutiger Krieg zwischen Gut und Böse. Die Menschheit allein ist zu schwach, die entseelte Dunkelheit zu besiegen. Doch in Zeiten größter Verzweiflung wird eine Kämpferin geboren, die sich tapfer den Dämonen und Mächten der Finsternis entgegen stellt. Jene Kriegerin ist die TOCHTER DES LICHTS, die mit ihrer Kraft gegen die erbarmungslosen Bestien der Hölle antreten muss. Sie nimmt sich selbst nicht ganz so ernst, aber ihre Feinde sollten dies besser tun. Begleiten wir die TOCHTER DES LICHTS auf seinem Weg. Ihr Name ist ... JACK SLAUGHTER. JACK SLAUGHTER – TOCHTER DES LICHTS ist eine Horror-Hörspiel-Sitcom-Serie, die sich selbst nicht so ernst nimmt, es aber doch immer wieder ist. Die Hörspielserie ist knallig, kultig, komisch – anders! Sie bedient sich einem Mix aus seriösem Horror und schräger Comedy … und ausschließlich diverser Synchronstars sowie einem innovativen und skurrilen Artwork!




    HÖRPROBEN & TRAILER

    Letzte Woche auf der Arbeit ist mir »Jack Slaughter – Tochter des Lichts 01« in die Hände gefallen und hab sie mir angehört. Ich muß wirklich sagen, das es Liebe auf den ersten Ton war Lauscht mal den Hörproben, die sind sowas von lustig, man wird so manche Stimme wie auch Anspielung wiedererkennen und aus dem schmunzeln nicht mehr rauskommen

    Also was ist, werdet ihr nun auch »Jack Slaughter«-Fans oder was?


    Quelle: Folgenreich | LPL records | Wikipedia[/align]

  23. #123
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    27.865
    Nachrichten
    24
    Entschuldigt den Doppelpost, doch FlyingDragon hat etwas angestoßen, was ich höchst interessant finde

    Original von FlyingDragon
    Ich lese sehr viel und sehr gerne, aber ein Hörbuch besitze ich nicht.

    Das kommt wohl zum einen, weil viele mir einfach zu teuer sind, zum anderen aber auch, weil einige doch gekürzt werden.
    Dazu kommt noch, dass ich es besser finde die Geschichte selbst zu lesen, mir mein wissen selber zu "erarbeiten", als einfach nur zu zuhören, was die Stimme des Vorlesers mir preisgibt.
    Kann ich zum Teil verstehen. Hörbücher sind – meiner Meinung nach – fast so anstrengend wie das lesen eines Buches selbst. Hab mal in „Der Name der Rose“ reingehört und wäre fast eingeschlafen, so sehr kommt die Geschichte nicht aus dem Startblock. Unteranderem lausche ich gerade eine der 17 CDs von „Rhett“ und jenes ist da schon weitaus „lebendiger“, aber nichts ist so lebendig wie ein knackiges Hörspiel – aktuell packt es mich gerade wieder heftig. Aufs schärfste widersprechen muß ich, das man sich bei Hörspielen (meinetwegen auch bei Hörbüchern) nichts „erarbeitet“. Wie die Figuren aussehen, deren Kleidung, was sie tun oder wo sie es tun – man muß sich das selbst ausmalen. Ob ich jetzt dabei lese oder mir das Gesagte anhöre, ist dabei egal, denn die Geschichte entsteht immer im Kopf (und bei jedem anders). Und wenn ich mir „Die letzten Helden“ so anhöre – eine Art „Herr der Ringe“ – dann bekommt man sozusagen „ein paar Schmöker“ zum hören. Kann bisweilen anstrengend werden, wenn man es nicht gewohnt ist, genau wie ein Buch zu lesen

  24. #124
    Mitglied Avatar von FlyingDragon
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    762
    Nachrichten
    0
    Natürlich kann es anstrengend sein ein Hörbuch sich anzuhören. Das kann dadurch zustande kommen,
    weil der Sprecher eine langweile einschläfernde Stimme hat,
    das Thema der Geschichte langweilig ist oder
    die Geschichte sehr Komplex ist.
    Aber auch der Hörende kann dazu beitragen, indem er nicht richtig zuhört, weil er abgelengt ist.

    Was ich meine mit "erarbeiten" ist eigentlich ganz einfach gemeint. Lesen ist eine eher aktive Tätigkeit. Ich muss mich selber dazu bewegen das Buch zu lesen. Beim Hörbuch muss ich "nur" zuhören. Was natürlich nicht heißt, dass dies einfach ist, wie oben schon beschrieben. :bigt:
    Das ist auch immer meine Befürchtung, dass ich einfach nicht mehr zuhöre, und dafür sind mir die Hörbücher zu teuer.

    Hörbücher habe ich zwar keine, und nie welche angehört, aber Hörspiele habe ich mir schon oft angehört. Das war allerdings in meiner Kinderzeit.
    Bibi Blocksberg,
    Benjamin Blümchen
    und Märchen habe ich mir gerne angehört.

  25. #125
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    24
    Nachrichten
    0
    Ich höre gerne Hörbücher (und auch Hörspiele), jedoch nur, wenn mir das Lesen unmöglich ist, sprich auf Autofahrten, beim Putzen, Kochen und Aufräumen und beim kreativen Rumwerkeln
    Ich liebe die Harry Potter Hörbücher, die Stimme von Rufus Beck ist einfach genial und hat mich meine Kindheit hindurch begleitet, habe jedoch auch ein paar HP-Bände in französisch, gesprochen von Bernard Giraudeau!
    Für mich sind/waren Hörbücher perfekte Mittel um Fremdsprachen zu erlernen (parallel lesen und hören): man lernt unmengen an Vokabeln und Sprichwörtern und darüber hinaus bekommt man ein intuitives Gefühlt für Grammatik und Aussprache!
    Zusammengefasst: Hörbücher sind toll

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.