szmtag K-Pop - Seite 32
Seite 32 von 34 ErsteErste ... 22232425262728293031323334 LetzteLetzte
Ergebnis 776 bis 800 von 849

Thema: K-Pop

  1. #776
    Mitglied Avatar von ApricotE
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Cassiopeia
    Beiträge
    5.726
    Nachrichten
    0
    Das sind auch zwei Newbie bands (A-Prince kenn ich nur dem Namen nach, von Teen Top kenn ich sogar 2 Songs oder so, weil mir Leute links geschickt haben), bei denen ich echt verwundert bin, dass die sich schon nach Europa vorwagen und dann gleich mit mehreren Konzertterminen.
    Der Hammer sind natürlich die Preise: 70 - 90 €! Für Junsu und JYJ hab ich auch krass viel gezahlt (verrückter, wartender, treuer fan) - die haben aber einen anderen Status (sind bekannt und seit Jahren im Geschäft). Für die hardcore fans wird's das Wert sein (wenn's die schon gibt) also sag ich nix.

    Zu den Preisen allgemein nochmal - ergibt sich wohl so, um keine Verluste zu machen (und Gewinn wollen die eh rausschlagen). KPop-Konzerte in Europa sind halt einfach noch zu teuer, ich hoffe das ändert sich in Zukunft (wenn die Organisation einfacher wird, Routine reinkommt, regelmäßiger Konzerte stattfinden). D:
    Geändert von ApricotE (21.12.2012 um 22:49 Uhr)
    Always keep the faith~

    *JunsuYoochunJaejoongChangminYunho*



  2. #777
    Mitglied Avatar von ApricotE
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Cassiopeia
    Beiträge
    5.726
    Nachrichten
    0
    Mal ein Update: Die Konzis von A-Prince sind abgesagt, wegen persönlicher Probleme!
    Always keep the faith~

    *JunsuYoochunJaejoongChangminYunho*



  3. #778
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.973
    Nachrichten
    0
    Fängt ja gut an...

    Denke mal dei tickets hätten sonst so um die 30€ gekostet.

  4. #779
    Mitglied Avatar von Patricia1980
    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    95
    Nachrichten
    0
    Das ist ja noch Preiswert. Ich habe schon einmal für Shakira 65 Euro bezahlt.

  5. #780
    Mitglied Avatar von ApricotE
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Cassiopeia
    Beiträge
    5.726
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Fängt ja gut an...

    Denke mal dei tickets hätten sonst so um die 30€ gekostet.
    30 € könnte ich für rookie Gruppen verkraften. Würd ich in diesem Fall trotzdem für die Gruppen nicht ausgeben (kenn die fast gar nicht und man bedenke Fahrtkosten und Aufwand), aber bei dem Preis hätten sie die Halle sicher voller bekommen.



    Zitat Zitat von Patricia1980 Beitrag anzeigen
    Das ist ja noch Preiswert. Ich habe schon einmal für Shakira 65 Euro bezahlt.
    Ja aber Shakira hat sicher eine größere fanbase (vor allem in Europa) als diese rookie bands. :/ Ich wäre froh, wenn's mal "nur" 65 € kosten würd... für alle KPop Konzerte auf denen ich bisher war, hab ich mindestens 95 € zahlen müssen. Aber das war's mir jedesmal wert.
    Always keep the faith~

    *JunsuYoochunJaejoongChangminYunho*



  6. #781
    Mitglied Avatar von Patricia1980
    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    95
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von ApricotE Beitrag anzeigen
    Ja aber Shakira hat sicher eine größere fanbase (vor allem in Europa) als diese rookie bands. :/ Ich wäre froh, wenn's mal "nur" 65 € kosten würd... für alle KPop Konzerte auf denen ich bisher war, hab ich mindestens 95 € zahlen müssen. Aber das war's mir jedesmal wert.
    Solch teure Konzerte sind natürlich auch schon ganz schön große Events. Die Bühnentechnik ist teilweise Bombastisch. Da ist der Preis teilweise verständlich.

  7. #782
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.973
    Nachrichten
    0
    Ja, 70€ für Teen Top ist schon.... puh

  8. #783
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.864
    Nachrichten
    0
    @ 스피드 (SPEED) - 1st Album "SUPERIOR SPEED":
    Lang ist es her als ich verrückt nach 남녀공학 (Coed School), 파이브돌스 (5dolls) und 스피드 (SPEED) war. 2010, wenn ich mich recht entsinne. Endlich machten die Herren der Gruppe ein Comeback (nachdem sie Anfnag 2012 mit ihrem Misserfolg von "Hommage to Lovey Dovey" digital scheiterten), was jedoch weniger angenehm ist, wenn gut 2/3 der bekannte wie geschätzten Mitglieder nicht mehr dabei sind. Die vier neuen Jungs machen ihre Sache gut, doch fehlt mir da einfach das Gefühl, welches ich vor Jahren an der Gruppe schätzte. Ebenso fehlen mir meine persönichen Sympathieträger. Nichtsdestotrotz macht die Gruppe als neues Gespann einen guten Job und reiften enorm. Sung Min hätte ich fast nicht wieder erkannt. Ein schnieker junger Mann ist aus dem kleinen Jungen geworden. Nicht nur optisch, sondern auch stimmlich gab es hier einen erheblichen Reifeprozess und das weniger Auto-Tune genutzt wird ist ein Pluspunkt. Die Videos zu beiden Title Tracks waren mir - wie in letzte Zeit bei JEDEM Core Contents Media Video - erheblich zu lang, wobei hier endlich mal ein wichtiges wie wirklich dramatisches Thema ansgeschnitten wurde. Respekt dafür. Ihr Album "SUPERIOR SPEED" bietet eine interessante Vielfalt von Genremixturen aus Dance-Pop, Hip-Hop, R&B, Rap und normalem Pop. Nett verbunden, wie ich finde. Beide Title Tracks, "슬픈약속 (Seulpeunyaksok - Sad Promise)" und "It's Over" gefielen. Ebenso konnte mich "Luv Ya" überzeugen, mein kleines Highlight der Scheibe. Sonst sind alle weiteren Titel gut produziert, doch muss ich diese nicht wirklich hören. Dennoch bot das Album mehr als ich erwartet hatte. Hoffe das sie weiterhin Fans gewinnen können.


    @ 디엠티엔 (DMTN) [formerly known as 달마시안 (Dalmatian)] - 1st Digital Single "Safety Zone":
    Hätte nicht erwartet die Jungs so schnell wieder in der Musiklandschaft zu sehen, nachdem sie IS Entermedia im November 2012 verlassen hatten. Immerhin fanden sie bei 2Works Entertainment ein neues zu Hause und veröffentlichen weiterhin qualitativen R&B-Sound. Einfangende Strophen samt hypnotischem Refrain und 'nem kleinen Auto-Tune Höhepunkt in Simon's Rap, bevor Daniel und Ji Su das Ende des Songs bestimmen. Vorallem Ji Su hatte es mir dieses Mal angetan. Da ich alle Mitglieder schätzen lernte, war es schön an Ji Su weitere anziehende Attribute zu finden. Meiner Meinung nach strahlt er bei den Stages zu "Safety Zone" einen enormen Sexappeal aus. Wo ist Yu. Die würde mir sicherlich zustimmen was den Sexappeal der Herren anbelangt, keke. Ich hoffe nur, dass es hier nicht bei weiteren Digital Singles bleibt und wieder ein Mini Album, wenn man sogar Träumen darf ein Full Album von ihnen erscheint. "Safety Zone" steht derzeit in der ersten Woche auf Platz 131 der Single Charts. Ich hoffe das es der Titel noch in die Top 100 der Charts schafft. Nach meiner Lobeshymne wie Liebeserklärung auf "State of Emergency" würde ich morden für ein neues Album.



    Immer schön reinluschern.


    @ 비에이피 (B.A.P) - 2nd Digital Single "빗소리 (Bissori - Rain Sound)" / "ONE SHOT" MV Teaser:
    Geiler Scheiß Redux. Der Teaser zum Title Track "ONE SHOT" des gleichnamigen dritten Mini Albums macht so einiges her. Man sieht dem Teaser an, dass das kommende Video um die 1 Mio. US-Dollar gekostet hat. Bei "ONE SHOT" bekam ich genau das geboten, was ich schon an "NO MERCY" schätzte, was hingegen bei "빗소리 (Bissori - Rain Sound)" nicht so wirklich überschwappte. Ihre vorherigen Balladen gefielen mir besser, doch vielleicht wird es mit mir und dem Song noch irgendwann mal was. Die bsiherigen, dramatisch gehaltenen Teaser Pictures versprachen viel. Der MV Teaser war fesselnd. Bin erwartungsvoll eingestimmt was ihr Comeback angeht. Wünschte mir nur das die Jungs mal 'ne Pause machen würden. Seit ihrem Debüt (Janaur 2012) haben sie nach und nach CDs veröffentlicht.


    Kurz angeschnitten:
    십센치 (10cm)'s zweites Mini Album "The 2nd" bietet wie dessen Vorgänger ("1.0", "2.0" und "The First EP") einen einfangenden Acoustic-Pop Indie-Sound. Von Anfang bis Ende ein Genuss und kann sich mit den vorherigen Releases messen. Mit "오예 (Oh Yeah)" erhält man einen dynamischen Einstieg, der in "모닝콜 (Morning Call)" den perfekten Ausklang der EP bietet. Favoriten der Scheibe sind die Lead Tracks "오예 (Oh Yeah)" und "Nothing Without You". Der Sound sowie Kwon Jeong Yeol's Stimme wirken 'frischer' denn je und haben einen weniger bedrückenden Eindruck hinterlassen, als es bei einigen Titeln der älteren Werke der Fall war. Gefällt jedenfalls erneut. Das kommende Album von 라디 (Ra.D) wird sehnlichst erwartet: Der Pre-Release Song "오랜만이죠 (Oraenmanijyo - It's Been A While)" samt 신지수 (Shin Ji Soo) von Superstar K3 zieht einen vom ersten Hören an in seinen Bann. Schön wieder einen ruhigen, dennoch in Aussage wie Stimmgewalt überzeugend emotional wie kräftigen R&B-Titel zu hören, der nicht mit den aktuell favorisierten Elementen vom Monoland versehen ist. Habe hohe Erwartungen an sein kommendes Werk.

    Die achte Digital Single von 서인국 (Seo In Guk) wusste ebenso auf Anhieb zu überzeugen. Allein der Titel dieser, "Y.BIRD from Jellyfish Island With 서인국", hinterließ einen bleibenden Eindruck, den das Feature "너 땜에 못살아 (Neo Ttaeme Mossara - I Can't Live Because of You)" mit 버벌진트 (Verbal Jint) abrundete. Der Herr soll mal wieder ein neues Album veröffentlichen, dieses Mal aber bitte auch mit den ganzen zuvor veröffentlichten Digital Singles, die oftmals besser sind as die Title Tracks seiner Mini Alben. "BROKEN" und "Shake It Up" fanden bisher noch keinen Platz auf 'ner gepressten Scheibe, was einer Schande gleich kommt. "너 땜에 못살아 (Neo Ttaeme Mossara - I Can't Live Because of You)" läuft derzeit jedenfalls in Dauerschleife auf dem Weg zur Arbeit. 마이네임 (MYNAME)'s zweiter Streich "MYNAME The 2nd Single" kommt Weniger R&B-lastig daher als der Vorgänger, doch wissen sie dennoch zu überzeugen. Aufgrundessen das mir ihr erstes Single Album nur mäßig gefiel, hatte ich bedenken wie es hier aussehen würde. Grundlos wie mir schien: drei der fünf Titel höre ich. Die beiden Titel, die keinen Anklang fanden waren das Intro und Outro. Besser hätte es nicht sein können. Alle drei 'kompletten' Songs der Single sagten zu, wobei ich den Title Track "그까짓거 (Geukkajisgeo - Just That Little Thing)" am schwächsten finde (das Video überzeugte auch nicht wirklich). Schön das sie einen derzeit wieder auf japanisch wie koreanisch erfreuen können und in beiden Sprachen ihre Songs gefallen.

    Auch 나인뮤지스 (Nine Muses) feierten ihr Comeback samt zweitem Single Album im Gepäck. Das Single Album "Dolls" gefiel mir als Gesamtwerk nicht so wirklich, doch wusste der gleichnamige Title Track "돌스 (Dolls)" zu überzeugen, auch wenn ich hier ein wenig länger brauchte um ihn als 'catchy' zu akzeptieren. Gefiel jedenfalls und erfreute, dass sie mit "돌스 (Dolls)" endlich die Top 20 der Single Charts knacken konnten (steht derzeit auf Platz 17 in der zweiten Woche, debütierte auf Rang 35), was der Gruppe bisher verwehrt blieb. 인피니트 H (Infinite H) boten mit ihrem Sub-Unit Debüt eine der besten Veröffentlichungen des jungen Jahres: "FLY HIGH" ist ein Genuss von Anfang bis Ende. Das muss man ihnen erst einmal nachmachen, dass sie einen besseren Sound abliefern als die Main Group (und das aus dem Mund eines Fan). Nicht verwunderlich, wenn jemand wie 프라이머리 (Primary) das komplette Album produziert. Hoya und Dongwoo gehen wunderbar in ihrer Hip-Hop Unit auf und konnten in den Features mit 베이비 소울 (Baby Soul), 범키 (Bumkey) [von 트윈스 (2winS)], Zion.T und 개코 (Gaeko) [von 다이나믹듀오 (Dynamic Duo)] überzeugen wie harmonieren. Der Title Track "Special Girl" ließ mich seit dem ersten Reinhören nicht mehr los, ebenso die weiteren Titel der Platte. Toller Geniestreich; der Erfolg gibt ihnen Recht und ist wohl verdient.

    Genauso gut wie die zwei Herren weiter oben, konnte auch 제아 (JeA) ein famoses Solo Debüt hinlegen. Nach Narsha, Ga-In und Miryo kam auch die Leaderin der 브라운 아이드 걸스 (Brown Eyed Girls) zum Zug: "Just JeA" besitzt ein passendes Spektrum von Balladen zu soulhaltigen R&B-Titeln bis hin zum netten Ausklang im Rap-Gewand. Die Features mit Eric Benét, 정엽 (Jung Yup) [von 브라운 아이드 소울 (Brown Eyed Soul)] und 더블 케이 (Double K) zeigten die Vielfältigkeit der Dame. Besonders ihr Duett mit Eric Benét wusste zu gefallen und gehört zu meinen Favoriten der Scheibe. Wobei alle weiteren Titel ebenfalls nicht zu verachten sind. Ein Album, das ich meine Sammlung gehört. Gut 3,5 Jahre musste man auf 클래지콰이 프로젝트 (Clazziquai Project)'s Comeback mit ihrem fünften Longplayer "Blessed" warten. In das Album muss ich erst noch reinhören, doch die erste Auskopplung "러브 레시피 (Love Recipe)" legt eine gute Figur hin. Allein das Video ist ein Traum: nachdem man dieses sah will man einer süßen kalorienreichen Versuchung nachgehen. Doch auch die Harmonie zwischen Alex, Horan und DJ Clazzi ist weiterhin allgegenwäritg, worin der Song (nach Trennungsgerüchten, Soli aller drei, Horan's Hochzeit im kommenden März, Alex's verlassen von FLUXUS MUSIC und seinem leichten Alkoholvergehen am Steuer) aufgeht. Wie in den guten alten Zeiten besticht die Gruppe mit leichten Electropop-Nummern und weiß samt positiver Austrahlung den Hörer in deren Bann zu ziehen. Bin gespannt wie "Blessed" wird. Einerseits kann ich es kaum erwarten das Album endlich zu hören, andererseits möchte ich es mir 'aufsparen'. Mal sehen, ob ich an einem Abend in der kommenden Woche ein wenig Ruhe finde um das Album zu genießen.

    Selbst bei 씨스타19 (SISTAR19) klappte es dieses Mal. Ihr Debüt als Sub-Unit fand ich fürchterlich. "MA BOY" gefällt mir bis heute nicht, wobei Part II seitens der 일렉트로보이즈 (Electroboyz) zu meinen Lieblingsstücken gehört. Keke. Weiter im Text. Ihr erstes Mini Album "Gone Not Around Any Longer - The First Single Album" bietet mit dem gradiosen Title Track "있다 없으니까 (Issda Eobseunikka - Gone Not Around Any Longer)" und "나도 여자인데 (Nado Yeojainde - A Girl In Love)" zwei Titel, die mir besser gefielen als einige SISTAR-Songs. Hoffe jedenfalls das die Gruppe an sich weiterhin in diese Richtig mit "있다 없으니까 (Issda Eobseunikka - Gone Not Around Any Longer)" sowie letztes Jahr schon mit "나혼자 (Nahonja - Alone)". Vorallem der Title Track hatte es mir seit der erste Sekunde angetan. Von Anfang bis Ende ein Genuss. Besonders die Jazz-Elemente machen den Song zur derzeitigen Jahreszeit zu einem Schmankerl. Nicht nur das, sondern auch das Video toppt die Erwartungen und kommt ebenso erotisch-spielerisch wie emotional-verletztend daher wie wir es schon beim Video zu "나혼자 (Nahonja - Alone)" sahen. Heimlicher Star des Videos ist Bora. Sie sah hier fantastisch aus und auch die dunklere Stimmlage ihres Raps gefiel immens. Schön die Sub-Unit in diesem Gewand zu sehen. Gefällt mir ungemein.

    Wie auch bei den beiden vorherigen Single Alben von 빅스 (VIXX) konnte mich ein Track vollkommen in seinen Bann ziehen und der zweite mäßig überzeugen. Bisher waren es die Title Tracks gewesen, nun ist es die vorveröffentlichte B-Seite die mich nicht mehr in Ruhe lässt. "아이돌 하기 싫어 (Idol Hagi Silheo - Don't want to be an Idol)" bietet als Ballade all das was ich von den Jungs hören wollte: Ihre Stimmen vollkommen ohne Auto-Tune. Klasse. Und was ich hörte gefiel stimmlich, als Song und bot mehr Facetten der Gruppe. Mit dem Title Track kann ich leider gar nichts anfangen. Konzeption (Outfits, Haare, Kontaktlinsen, Choreographie) sowie der Song selbst sind nicht wirklich meins. Sie boten zuvor wesentlich besseres, doch kamen sie mit "다칠 준비가 돼 있어 (On and On) / Dachil Junbiga Dwae Isseo (On and On) / I'm Ready to Get Hurt (On and On)" immerhin bis auf Platz 25. Mit beiden vorherigen Singles konnten sie nicht über Platz 110 hinaus. Erfreulich. So viel besser als das eigentliche Video zum Title Track "다칠 준비가 돼 있어 (On and On) / Dachil Junbiga Dwae Isseo (On and On) / I'm Ready to Get Hurt (On and On)". Richtig niedlich wie Hyuk, Hong Bin, Ken und N nicht mehr aus dem Lachen rauskommen. Herrlich normal und schön anzusehen. Sie sollten öfters in Hanbok's auftreten. Apri, lass uns die kleinen Knuffies wegschnuffeln als gäbe es keinen Morgen mehr.

    Den bisherigen Rookies von 2013 - 파스칼 (PASCOL), 비피팝 (BPPOP), 네버마인드 (Never Mind), 픽시 (Pixie), 이고밤 (Ego Bomb), 아이콘아이즈 (Iconize), 퍼플레이 (Purplay) - gab ich keine Chance. Lediglich bei 브릿 (Brit) und 에어플레인 (Airplaine) hörte ich rein, welche beide gesanglich überzeugen konnten. Mehr jedoch nicht. Hm... und mal sehen wie es mit 블락비 (block.B) in Zukunft weiter gehen wird. Sehe da eher schwarz.
    Geändert von Hynek (10.02.2013 um 17:47 Uhr)
    부디 나를 잊지 말아요.

  9. #784
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.973
    Nachrichten
    0
    Die Teen Top Konzerte waren wohl bombig besucht trotz dem hohen Preis. Denke da hat B7klan alles richtig gemacht. In Paris waren wohl ungefähr so viel Leute wie bei X-Japan in Berlin!!!

  10. #785
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.864
    Nachrichten
    0
    @ 비에이피 (B.A.P) - 2nd Mini Album "ONE SHOT" / "ONE SHOT" MV:
    Nachdem ich vom Pre-Release "빗소리 (Bissori - Rain Sound)" ein wenig enttäuscht war, konnte mich der komplette restliche Anteil von Songs des zweiten Mini Albums packen und vollends überzeugen. Gleich der Einstieg mit "PUNCH" war grandios. Mein Favorit des Albums und einer meiner Lieblingstitel der Gruppe. Hätte ohne Problem als Title Track genutzt werden können und würde "ONE SHOT" im wahrsten Sinne des Wortes an die Wand knallen. Immerhin ist ein kompletter Song auf "PUNCH" geworden und nicht nur ein intro oder ähnliches. "ONE SHOT" bietet als Title Track den harten wie dunklen Sound, der auch schon zu "PUNCH" zu finden war, jedoch wird hier noch ein poppiger Sound (samt Auto-Tune) genutzt, der dem weiten Publikum eher gefallen wird. Netter Mix findet hier statt, was man bei B.A.P seit Debüt genießen konnte. In "COMA" zeigen sie, samt uncredited Feature von 송지은 (Song Ji Eun) und erfreulichem Ziehharmonika Hintergrund, einen schönen Retro-Flair. Mit "0 (ZERO)" findet die scheibe ihren Ausklang, zwischenzeitlich kann man noch die Ballade "빗소리 (Bissori - Rain Sound)" hören, die mir jedoch weniger gefiel. Alle weiteren Titel der Platte werden rauf und runter gehört. Allgemein sagt mir der kräftige und durchzogene Sound von Hip-Hop, Rap und R&B bei "ONE SHOT" als Gesamtwerk sehr zu. Weiter so, da die Gruppe genau auf diesem Gebiet vollkommen Punkten kann.

    Das nennt man mal ein bombastisches Comeback. Das Video schlägt dessen Vorgänger allemal und bietet zugleich eine enorme Vielfalt an Settings, Outfits und 'ne nette doppelbödige Geschichte, wie sich am Ende herausstellt. Der Twist am Ende gefiel, war zwar nicht gerade nett für die aufopferneden 'Homies', doch gefiel es dies zu sehen. Besonders jene Szene mit Bang Yong Guk und Jong Up zu Anfang im Ghetto gefielen, ebenso den kranken Scheiß den ZELO tänzerisch in höchst künstlerischer Form darbietet. Allgemein ist hier jede zweite Szene sehenswert und besser umgesetzt wie einfangen als viele koreanische Dramen. Darstellerisch gefielen mir ihre Leistungen jedenfalls, was bei Bang Yong Guk keine Neuheit ist. Das Tier Der Herr sollte nebenbei Schauspielern, den das was er bisher zeigte ist wirklich gut und authentisch. Die Choreographie ist ein Segen, wie schon zuvor genannt, zeigt ZELO erneut sein Talent. Die Köpfe der Jungs sind wieder in dunkleren Tönen vorzufinden und zu den verschiedenen Settings an sich muss ich wohl nicht mehr viel sagen: Klasse. Gut gewählt und passend für den Inhalt des Videos umgesetzt. Jong Up kommt mir hier ein wenig zu kurz (jetzt wo ich ihn endlich gern gewonnen habe), von Dae Hyun und Him Chan sah ich auch nicht wirklich viel. ZELO kommt ebenfalls ein wenig zu kurz, doch erfreut jede Szene mit ihm, aufgrund der (für seine Verhältnisse) 'naturlichen' Haare. Him Chan's Look hätte ich mir etwas strubbeliger gewünscht, gibt aber eigentlich nicht wirklich was daran auszusetzten. Sehr schön wie im Video neben dem Title Track "ONE SHOT" auch "PUNCH" zu Beginn, "COMA" mittig und "0 (ZERO)" am Ende des siebenminütigen Stücks genutzt wurden. Damit hat man alle Titel die man vom Album schätzte unter einem Hut. Alles in Allem ein K-Pop Video das man gesehen haben sollte. Stimmlich wie darstellerisch überzeugend, mit netten Effekten und vier richtig guten Songs inmitten dessen.




    Angucken, sonst gibts Haue!


    @ 틴 탑 (Teen Top) - "사랑하고 싶어 (Saranghago Sipeo - I Wanna Love)" MV:
    Schade das ich keines der beiden Deutschland-Konzerte aus gesundheitlichen Gründen besuchen konnte, dabei war geplant gewesen, nach Dortmund zu fahren. Macht ja alles nichts, da die Konzerte gut ankamen, kommen sie ja vielleicht ein zweites Mal nach Deutschland (gerne auch zusammen mit ihren Bandkollegen von 100%). Das kommende erste Album "No.1" steht in den Startlöchern und vorab gab es die Digital Single "사랑하고 싶어 (Saranghago Sipeo - I Wanna Love)" zu bestaunen. Video besitzt 'ne klasse Location (China?), geiles Editing und kann besonders in den Szenen mit Chun Ji, Chang Jo und Ricky überzeugen. An Niel veränderte sich eigentlich nichts auffälliges, L.Joe's Outfits gefallen mir hier nicht, wobei er mir in Blond weiterhin gefällt. Mit C.A.P kann ich optisch rein gar nichts anfangen. Sieht aus als wäre er einem Endzeitepos entsprungen. Sieht schrecklich aus. Die ersten Sekunden des Songs gefielen auf Anhieb. Strophen sind fantastisch und die Bridge ist gelungen. Leider kann man das nicht über den Refrain sagen. Der entzieht dem Song das Leben. Irgendwie passt dieser nicht zum restlichen Titel. Man hätte selbst die Bridge als Refrain nutzen können, als dieses dämliche 'It's time to move on, here we go Teen Top Top' mal vier als Refrain zu nehmen. Was dachte sich Brave Brorhers dabei? Den man nervigerweise fast die ganze Zeit über in den Backvocals hört... Ist auch egal. Die Art des Songs an sich lässt jedenfalls hoffen, dass weitere solcher gelungenen Arrangements auf dem Album zu finden sind. Muss jedoch gestehen, dass sie einen Schritt zurück gingen was den künstlerischen Aspekt betrifft. Zu viel Auto-Tune, kaum R&B (den sie zuvor wirklich toll integrierten) und leider singt mir Brave Brothers (obwohl ich seine Stimme wie Kompositionen mag) zu viel im Song mit. Hätte hier eine Prise von "aRtisT" gehabt und weniger "Summer Special 나랑 사귈래?". Was jedoch erfreulicher Natur war, ist dass wir endlich mehr von Ricky und Chang Jo hörten! Die Strophen beider sind zudem meine Lieblingspassagen von "사랑하고 싶어 (Saranghago Sipeo - I Wanna Love)". Hoffe das dies anhält und man ein besseres Gleichgewicht zwischen den vier Gesangsstimmen wie den beiden Rappern findet. Naja, aus dem Kopf bekomme ich den Song trotz meiner negativen Worte bezüglich des Refrains nicht. Hat also gewirkt und das ist das einzige was im Popgeschäft zählt.


    @ 레인보우 (Rainbow) - 1st Album Part.01 "Rainbow Syndrome" / "Tell me Tell me" MV:
    Acht Monate ist es her, dass wir etwas von Rainbow auf koreanischem Boden sahen wie hörten. Kam mir ehrlich gesagt viel länger vor. Der reifere Sound ist eine enorme Steigerung, muss mich derzeit noch daran gewöhnen, doch gefällt einem was man da hört. Klare Stimmen die nicht vim Beat gefressen werden, tolle Genremiyturen im Hintergrund von Pop-Stilen gemischt mit Klassik bis hin zu netten Jazzeinlagen wie Swing. Hätte ich nicht erwartet. Muss mit einem minimalen Wermutstropfen jedoch sagen, dass ich den extrem poppigen Sound ein wenig vermisse. Dieser wurde in "Cosmic Girl" minimal verwendet, doch hier eher mit Disco-Elementen versehen. Wie schon bei fast jedem Comeback der Gruppe, KARA und A-JAX fand ich erneut die Promo seitens DSP Media weniger gelungen. Wenn ich mich persönlich nicht so sehr auf neues Material der Gruppe gefreut hätte, wären die ersten Teaser völlig an mir vorbei gegangen. Gängige Bilder, die mit ihrer Eintönigkeit eher untergingen anstatt zu 'Flashen'. Leider. Die ersten MV Teaser bzw. Bild-Teaser im Videogewand waren auch nicht wirklich meins. Alles zu minimalistisch gestaltet, andererseits könnte ja auch genau daran der Clou liegen, Rainbow (endlich) nach oben zu puschen und dabei alte wie neue Fans mitzureißen. Könnte als komplette Neukonzipierung der Gruppe klappen. Wäre jedenfalls wünschenswert, da die Gruppe seit ihrem Debüt unentwegs im mittleren Bereich der Girl Groups dahinschwindet. Title Track, "Tell me Tell me", weis zu gefallen. Ebenso auch alle weiteren Songs der Platte. Einen favorisierten Track habe ich nicht, doch mag ich das Album ganz gerne hören. Vielleicht wächst es noch an mir. Das Video zum Title Track besitzt jene Züge, die ich schon am allgemeinen Comeback kritisierte: Es ist zu banal, langatmig und typisch. Nichts was einem Comeback gleich kommen sollte. Allgemein sagt mir die Optik der Damen im Video weniger zu. WooRi's kuze Haare sind abtörned, Ji Sook in Braun weniger ansprechend und JaeKyung's seltsame "Pferdeschwanz nach vorne wie ein Pony kämen"-Frisur ein Graus. Erfreulicherweise gibt es drittere so nur in wenigen Szenen des Videos zu sehen. Das Lied kann überzeugen, das Video muss man jedoch kein zweites Mal gesehen haben.


    @ 뉴이스트 (NU'EST) - 2nd Mini Album "The Second Mini Album 여보세요" / "여보세요 (Yeoboseyo - Hello)" MV:
    Um nicht lange drum herum zu reden, das zweite Mini Album ist eine Enttäuschung. Was ich beim Title Track habe, hatte ich schon lange nicht mehr bei einem Song, aber dieser nervt mich gewaltig. Die Art wie "여보세요 (Yeoboseyo - Hello)" von Minhyun im Refrain gesungen wird finde ich schrecklich nervtötend. Bei den ersten Teasern hoffte ich schon, dass es sich hier bitte nur um ein Intro handeln würde, doch ist es dann der Title Track geworden. Naja, kann man nichts machen. Die MV Teaser an sich fand ich ebenfalls weniger interessant; die Optik der Jungs sagt nicht zu und irgendwie will der Funke nicht rüberspringen. Von Veröffentlichung zu Veröffentlichung gefallen sie mir weniger. Das erste Single Album bot zwar nur einen Song der mir gefiel, doch konnte ich "FACE" ununterbrochen hören. Beim ersten Mini Album war der Title Track "Action" leicht abgeschwächt, doch im zusammenhang mit Video, Teasern, Auftritten und dem Follow-Up Track "Not Over You" gefiel das Ganze wieder. Das Video an sich gefällt. Die Szenen im fallenden Schnee sind toll aufgenommen, ebenso sieht die Choreographie klasse aus. Dennoch, der Title Track bleibt weiterhin enttäuschend. Keiner der fünf Songs sagt wirklich zu (einzig "Hello Hello" ist okay), jedoch muss ich ihnen hoch anrechnen, dass auch sie einem Reifeprozess durchlaufen sind. Gefällt in dessen Umsetzung zwar nicht, doch möchte ich gerade soetwas immer wieder sehen wie hören. Mal sehen, vielleicht kann mich die drauffolgende Publikation wieder fesseln.


    Kurz angeschnitten:
    Nachdem 투엑스 (TWO X) im letzten Jahr zu den wenigen Rookies gehörten, die mir gefielen, war ich umso mehr enttäuscht, dass ihr Comeback ein Reinfall war. Das zweite Single Album "Ring Ma Bell" bietet nichts neues, nicht einmal 'ne Stagnation, sondern den typischen, mir überdrüssigen Cute-Pop Sound mit 'ner Menge Auto-Tune. Genau diese Schiene hatte ich als Konzeption nicht erwartet, da sie zu ihren Debützeiten wesentlich reifer wirkten. Der erste Eindruck war jedenfalls von 'kraftvoller' Natur. Title Track, sowie beide Coupling-Titel waren nichts für mich. MV Teaser gefiel mir und das Video wurde nur noch kurz durchgezappt. Jetzt gehen sie im völligen Mainstream-Fluss unter, wo zuvor noch Hoffnung auf kommende Individualität war. Vielleicht wirds beim darauf folgenden Comeback wieder besser. Wäre schön, da "더블업 (DOUBLE UP)" im letzten Sommer für mich ein Dauerbrenner war.
    Geändert von Hynek (24.02.2013 um 17:57 Uhr)
    부디 나를 잊지 말아요.

  11. #786
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.864
    Nachrichten
    0
    @ アイユー (IU) - "New World" Audio Teaser / 1st Japanese Mini Album "Can You Hear Me?" Teaser:
    Da ist sie wieder. Endlich. Nachdem es eher ruhig um sie wurde, als der 'Skandal' mit Eunhyuk große Wellen schlug, so kommt sie auf japanischem Boden wieder mit Musik um die Ecke. Und das erfreut: Der erste Einblick in das kommende Mini Album "Can You Hear Me?" wird dank ihrer sanften Stimme in "New World" zum Genuss. Die Akustik Gitarre gibt mit dem leichten Dance-Pop ein harmonisches Bildnis zu ihrer Stimme ab. Gefällt jedenfalls, was man bisher hören konnte und ich hoffe das wir weitere Schmankerl auf der Scheibe finden. Am 20.03.2013 ist es jedenfalls so weit und die CD wird in den Regalen zu finden sein.


    @ 틴 탑 (Teen Top) - 1st Album "No.1" Highlight Medley:
    So, Eine Highlight Medley gibt es auch zu Teen Top's erstem Album "No.1". Ein guter erster Einblick ins kommende Werk. Neben "사랑하고 싶어 (Saranghago Sipeo - I Wanna Love)" gab es einige neue Schmankerl zu hören. Ja, richtig gehört, der Song wird derzeit rauf und runter gespielt. Ohne diesen würde ich den Weg zur Arbeit schon gar nicht mehr überleben. "왜 (Wae - Why)" wusste zu überzeugen, ebenso der richtig gute R&B-Anteil in "Stop Girl". Die eigenen Samples in "너 땜에 못살아 Mad at U / Neo Ttaeme Mossara (Mad at U) / Because of You, I Can't Live (Mad at U)" von ihrem letzten Hit "To You" find ich geil. Bin weniger für Samples zu haben, doch passte es hier. (Selbiges hatte ich bei SHINee's "Spoiler", den Titel liebe ich auch und der Anfang mit ihrem eigenen Sample fand ich ebenfalls klasse). Die Balladen "니가 아니라서 (Niga Aniraseo - Missing You)" und "Hello" konnten mich sofort einfangen. Bei "Get Crazy" weiß ich noch nicht so genau was ich von ihm halten soll. Einerseits sprechen mich die Dance-Attribute an, andererseits ist es mir zu viel Auto-Tune. Mal sehen, aber irgendwas sagt mir das ich den Song später lieben werde. Die Collaboration mit 일렉트로보이즈 (Electroboyz) bzw. 마부스 (Maboos) und 차쿤 (Chakun) des Trios wusste auf Anhieb zu gefallen. "Mr. Bang" wird sicherlich eines meiner Highlights der Platte. "Never go back" sagte auch zu, wobei der Titel wohl ein 50/50 Kandidat wird. Weniger Anfangen kann ich mit "달콤해 (Dalkomhae - So Sweet)", dem Intro "No.1" und "긴 생머리 그녀 (Miss Right) / Gin Saengmeori Geunyeo (Miss Right) / Her Long Straight Hair (Miss Right)". Letzterer gefiel mir gar nicht, mal sehen wie der komplette Song dann ist. Bin jedenfalls gespannt wie das Album dann wird, gut hört es sich bisher schon mal an. Wer reinhören mag.


    @ 스피드 (SPEED) - 1st Album Repackage Edition "F-1RST REPACKAGE BLOW SPEED" / "통증 (Tongjeung - Pain The Love Of Heart)" MV:
    Der MV Teaser zum Promotional Song "통증 (Tongjeung - Pain The Love OF Heart)" hört sich ganz gut an. Wesentlich mehr Mainstream im Song als bei beiden vorherigen Title Tracks, doch schadet das dem Hörfluss nicht. Bin mal gespannt wie das Video wird, nachdem man bisher nur Tanzsequenzen sah. Mal sehen was das Album noch so zu bieten hat, neben dem einen neuen Song. /edit. Der komplette Song erinnert mich stark an eine Mischung aus Roh Ji Hoon's "벌 받나 봐 (Beol Badna Bwa - Punishment)" und Teen Top's "To You". So gern ich Brave Brothers mag, so oft ähneln sich die Songs die er Produziert, was mir weniger gefällt. "통증 (Tongjeung - Pain)" besitzt einen leichten 80/90er Jahre Pop/Jazz-Flair, dank der Nutzung von Panflöten. Das Video an sich ist unbedingt berauschend, die Choreographie wirklich klasse, doch sonst eher Mau. Kann aber auch daher kommen, da die vorherigen Videos wesentlich mehr boten. Optisch alles ganz nett, bis auf dieser kleine Zopf von Sungmin. Das Album bietet leider keine weiteren neuen Songs und somit bleibt das dazustoßen von "통증 (Tongjeung - Pain The Love of Heart)" einziger Grund zur Umbenennung einer Repackage Edition. Nicht gerade prickelnd nur einen neuen Song zu integrieren. Fazit: Song kann man gerne öfters hören, doch muss ich u.a. an die beiden oben genannten Titel ununterbrochen denken. Video war okay, muss aber nicht noch einmal angesehen werden.


    Kurz angeschnitten:
    Mit dem Comeback von 걸스데이 (Girl's Day) wurde ich positiv überrascht. Hatte gar nicht mehr aufm Plan gehabt, dass die vier Damen nach ihrer letzten Veröffentlichung im Oktober 2012 wieder vorbei huschen. Erfreulich: die zehnte Digital Single, "화이트데이 (White Day)", bietet den ersten Vorgeschmack aufs kommende erste Album der Gruppe. Erfrischend ist der wärmende Balladen-Pop, besonders da sich die Gruppe einen Namen mit ihren Dance-Pop Krachern machte. Der neue Stil steht den vier jungen Damen sehr; schon zuvor mochte ich ihre ruhigen Nummern gerne und finde, dass der Titel nicht besser hätte gewählt sein könnte. Perfekte Jahreszeit, schlichtes wie schönes Video samt überzeugender stimmlichen Leistungen. Bin auf das Album gespannt, welches im März erscheinen soll. Vielleicht erhalten sie endlich etwas mehr Aufmerksamkeit. Auch von 미 (美) / MIIII gibt es was neues. Stimmlich ist die Frau ohne Frage Top, doch gefielen mir bisher lediglich ein paar vereinzelte Stücke bzw. mehr Features mit ihr. Optischer Augenbling so oder so (wie damals schon zur Beautiful-Ära), doch steht ihr der Kurzhaarschnitt nicht so sehr, wie die blonde Mähne von damals. "아는 오빠 (Aneun Oppa - An Oppa I Know / A Guy Who I Know)" ist eine gefühlvolle Ballade, die dank ihrer Stimme und der von ihr übertragenen Emotion berührt. Gefällt, jedoch noch nicht so sehr, als müsse ich den Titel öfters hören. Bin gespannt wie das kommende erste Solo Mini Album wird. Freuen tue ich mich drauf. /edit. Das Albm ist okay, nicht überragend, doch höre ich "한 시간 두 시간 (Han Sigan Du Sigan - One Hour, Two Hours)" sehr gerne. Hoffe sie singt in Zukunft weitere Titel, die diesem gleich kommen.

    Endlich wieder was von 버벌진트 (Verbal Jint). Der Herr ist derzeit zwar in vielen Features zu hören, auf OST's zu finden und produziert fleißig anderer Künstler Alben, doch wollte ich nach "Good Start" mehr Futter des Rappers haben und hier ist es. "이게 사랑이 아니면 (Ige Sarangi Animyeon - If It Ain't Love)" beistzt neben einem köstlichen Video im 50's Retrostil, die Vocals von 에일리 (Ailee) im Feature, 남규리 (Nam Gyu Ri) als Hauptdarstellerin des Stücks und 'nen netten Cameo-Auftritt von 범키 (Bumkey) zum Ende des Ganzen hin. Die gewollten Patzer im Video gefielen. Etwas unglücklich gelöst finde ich die optische Abwesenheit von Ailee. Nam Gyu Ri daher als Ersatz zu nutzen ist optisch ebenso schön anzusehen, doch lässt dieses ein falsches Bild entstehen. Beide Damen sind gute Sängerinnen in ihrem jeweiligen Genre. Ailee besitzt eine wesentlich kräftigere Stimme (mit der sie weit aus mehr verschiedene Stile besingen kann), die mir persönlich auch besser gefällt, doch ist es schade mitanzusehen, wie Nam Gyu Ri hier lediglich ihre Lippen zu Ailee's Stimme bewegt. Wäre schön gewesen auch diese hier im Feature zu hören. Vielleicht erhält man solch ein Schmankerl ja noch, wenn man Träumen darf und Verbal Jint nach den beiden eigenen Digital Singles wieder ein Album auf den Markt wirft.

    Die ersten Informationen zu 2AM's Comeback gingen vollkommen an mir vorbei. Ich wusste zwar noch, dass sie bald zurück kommen sollten, doch nach dem katastrophalen letzten Mini Album habe ich eigentlich keinerlei Interesse an einer neuen Scheibe. Die ersten Picture Teaser zu "One Spring Day" gefallen weniger. Ihre japanischen Titel waren auch alle eher Mau. Hier und da 'ne nette Ballade, mehr aber auch nicht.
    부디 나를 잊지 말아요.

  12. #787
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.864
    Nachrichten
    0
    @ 틴 탑 (Teen Top) - "긴 생머리 그녀 (Miss Right) / Gin Saengmeori Geunyeo (Miss Right) / Her Long Straight Hair (Miss Right)" MV / 1st Album "No.1":
    Musste ja so kommen, oder? Wie ich schon zuvor nannte, kann ich mit dem Song weniger anfangen und promt wurde das der Title Track. Naja, nicht ganz so schlimm, da ich in "사랑하고 싶어 (Saranghago Sipeo - I Wanna Love)" einen Dauerbrenner fand und mich vielleicht auch der Title Track erst später überzeugen wird. Wer weiß. Video bot eine 50/50 Mischung was das eigene Gefallen des Ganzen angeht. Kulisse ist ganz nett, ebenso gibt es hier und da wirklich schöne Szenen zu sehen. Die Outfits sind teilweise passend und schmeicheln den Körpern, andererseits kommt einem auch der Graus innerlich hoch, wenn man diese Federteile beim Tanzen der Jungs sah. Frisuren-technisch können L.Joe und Chang Jo punkten, Ricky und Chun Ji ebenfalls. Die violetten Strähnchen hätten bei Chun Ji nicht sein müssen, doch ist der Schnitt gelungen. Spritzige Choreographie, farbenfroh und wild das komplette Video und kommt damit eher der Ära von "나랑 사귈래? (Be Ma Girl) / Narang Sagwillae? (Be Ma Girl) / Will You Go Out With Me? (Be Ma Girl)" gleich. Der Song gefällt weniger, besonders das 'lalalalala' missfällt. Gibt ja noch genügend weitere Titel auf dem Album, den ein oder anderen den ich mag werd' ich sicherlich noch finden.

    So, das Album ebenfalls angehört. Wie ich es mir schon im Vorfeld dachte, sind u.a. neben dem Title Track auch "달콤해 (Dalkomhae - So Sweet)" und "No.1" nichts für mich. "Never go back" blieb der Wackelkandidat der er war und leider überzeugte auch "왜 (Wae - Why)" mich nicht in seiner kompletten Fassung. "Get Crazy", "Stop Girl" und besonders "니가 아니라서 (Niga Aniraseo - Missing You)" gehören zu meinen Favoriten. Letzterer ist mein Highlight des Albums. "Hello" war in Ordnung, stimmlich sehr gut, doch müsste ich den Titel nicht öfters hören. Eine große Enttäuschung hingegen ist "Mr. Bang". Hatte mir von dieser Collaboration so einiges versprochen und doch nichts bekommen. Gefiel mir leider kein bisschen. Alles in Allem ist das Album durchwachsen, worauf es mir ankam. Als Gesamtwerk weniger gelungen, doch bietet dieses Stück mehrere kleinere wie größere Highlights und konnte vor allem (was gar am wichtigsten war) einen Reifeprozess der Jungs zeigen. Nicht perfekt als Scheibe, aber ich bin zufrieden mit den Songs die ich wirkliche schätze.


    @ 이하이 (Lee Hi) - Intro Song "Turn It Up" Audio:
    Das Comeback der Dame steht ebenso vor der Tür. Nachdem sie mit ihrer Debüt Single "1,2,3,4 (원,투,쓰리,포) / 1,2,3,4 (Won, Tu, Sseuli, Po) / 1,2,3,4 (One, Two, Three, Four)" einen No.1-Hit erster Güte vorstellte und mit Single No.2, "허수아비 (Heosuabi - Scarecrow)", den dritten Platz der Charts belegte, zeigte sie einem deutlich was in ihr steckt. Zu Zeiten von "K-POP STAR" war sie schon diejenige die in die Top 10 der Charts stieg mit ihren Interpretationen, ich persönlich denke, dass sie nach diesem Comeback zu den Künstlern gehören wird, die unangefochten mit Comebacks die Pole Position regieren. Nett ist jedenfalls die Promotion rund um ihr Comeback; YG Entertainment spielt regelrecht mit den Nerven der Fans wie K-Pop Interessenten ob es nun eine Single, Mini Album oder doch ganzes Album wird. Als Vorgeschmack gab es jedenfalls den 'Intro Song' "Turn It Up", den man auch gleich als Single hätte vorstellen können. Von Anfang bis Ende 'ne Wucht. Ihre Stimme untermalt den Sound und hebt diesen wunderbar empor. Klasse Stück jedenfalls, konnte mich gleich in ihren Bann ziehen, obwohl ich seit der ersten Folge von "K-POP STAR" weniger von ihr begeistert war. Optisch: Wow. Sie sieht hier (und besonders hier) traumhaft aus. Hätte nie gedacht, dass ich sie je attraktiv finden würde. Habe sie seit ihrer ersten Stage bei "K-POP STAR" gesehen und fand sie durchgehend (in keinem abwertenden Zustand gemeint) unattraktiv. Sie strahlte für mich bisher einfach nie eine anziehende gar erotische Note aus. Schön, dass sie und man bei YG allgemein dies änderte. Sieht jut aus und macht Lust auf mehr.


    @ 우현 (Woo Hyun) of 인피니트 (Infinite) feat. 루시아 (Lucia) - "선인장 (Seon-injang - Cactus)" [Digital Single 'Re;code Episode II'] MV:
    Leider auch hier: Wie bei dem Feature von GEEKS feat. Soyou (of SISTAR) mit "Officially Missing You, Too" (einem Hit in Korea) kann der Funke einfach nicht überspringen. Erneut wunderbare Stimmen, zum einem wieder mit einem Mitglied einer Gruppe bei der ich mich Fan schimpfe und doch will mir der Song nicht gefallen. Gut ist er, keine Frage, aber wirklich hören muss ich ihn nicht. Stimmlich bieten beide ein harmonisches Bild, ebenso überzeugt das Video in all seiner Pracht und doch habe ich kein Interesse den Song ein weiteres Mal zu hören. Schade, irgendwie mit dem Song. Das Video selbst konnte jedenfalls so sehr überzeugen, dass es zu meinen bisherigen Favoriten des Jahres gehört. Muss aber gestehen, dass ich das ende dessen nicht ganz verstand. Einerseits könnte es positiv für sie sein, alles in reinem weiß, mit dem Cactus in der Hand, leicht lächelnd um ihr Leben ohne ihn zu verbringen. Andererseits habe ich das Gefühl, als hätte er sich umgebracht nach dem Treffen und sie würde ihm, inmitten dieser hellen Farben, huldigen um noch einmal Abschied von ihm zu nehmen. Er hinterließ von Anfang an einen bedrückenden Eindruck, ebenso machten die Szenen samt Videoaufnahmen seiner selbst, Tabletten und dem Packen seines Hab und Guts den Verdacht breit, dass er doch aus dem Leben schied. Da das Video jedoch mit ihr in Trauer gekleidet beginnt, so kann das Ende samt heller Farbtöne doch eher für einen Wandel in ihr stehen und somit ein positives Finale eingeleitet haben. Egal wie es kam, betörend schön anzusehen ist es allemal.




    Kurz angeschnitten:
    Das Comeback von 인피니트 (Infinite) wurde ebenso eingestimmt. Der 1:30 Minuten lange Teaser samt seiner Backstage Szenen gefiel auf Anhieb. Mal sehen wann es soweit sein wird und was sie dann für uns im Gepäck haben. クロス・ジーン (CROSS GENE)'s japanisches Debüt mit "Shooting Star" erfreut zwar, da ich es den Jungs gönne, doch sprach mich der Song via den ersten beiden Teasern nicht wirklich an. Viel zu seicht für meinen Geschmack, da ich damals bei ihrem koreanischen Debüt gerade die kräftigen Töne samt harten Beats mochte. Perfektes Image, passte zu den Mitgliedern und war durchaus interessant. Vielleicht kommen sie ja aber in Japan mit einem leichteren Sound besser an, wer weiß. Hoffen kann ich es nur, da ich ihnen den Erfolg wirklich gönne. Mal sehen wie das komplette Video zu "Shooting Star" sein wird und was die B-Seite "Solar" her macht. /edit. Komplettes PV zu "Shooting Star" angesehen und, joah, nicht der Rede wert. Genau wie ich es mir gedacht hatte. Seicht, uninteressant und nicht wirklich 'catchy'. Passt nicht zur Gruppe, aber jut. Vielleicht klappt es so in Japan. マイネーム (MYNAME)'s erstens japanisches Album "WE ARE MYNAME" steht vor der Tür und zum Promotional Track "WE ARE THE NIGHT" gibt es auch gleich einen PV Teaser. Leider trifft dieser nicht meinen Geschmack, wo es die beiden letzten Singles wunderbar taten. "SUMMER PARTY" und "What's Up" gehören zu meinen Lieblingstiteln der Gruppe und hier erhält man Medicore mit zu viel Auto-Tune. Sagt mir nicht zu. Optisch ganz nett mit den Tanzszenen im Club, mehr aber auch nicht. Mal sehen wie das komplette PV wird. Das Album an sich hätte ich mir gerne für die beiden zuvor genannten Titel gekauft, da jedoch "SUMMER PARTY" (als B-Seite der ersten Single) nicht auf dem Album vertreten ist, werd' ich nicht zuschlagen. Schade. Wer selbst reinsehen mag. Der PV Teaser zu アイユー (IU)'s "Beautiful Dancer" versprach einiges. Wesentlich reifer kommt sie daher in einem betörendem Ensemble. Erste Einblicke des Lichts, Kulisse sowie des Tanzes der beiden gefielen. Das japanische Mini Album kann kommen!

    Nope. 2AM's Comeback sagt bisher nicht zu. Der MV Teaser zu "어느 봄날 (Eoneu Bomnal - One Spring Day)" kann einfach nicht gefallen. Besser als jener zu "너도 나처럼 (Neodo Nacheoreom - I Wonder If You Hurt Like Me)", doch einfach nicht ansprechend genug gestaltet. Optisch zu langweilig und typisch, als hätte man die Gruppe nicht schon tausende Mal so gesehen. Eine Neuerung des eigenen Stils anzupeilen ist klasse, kommt bisher aber nicht wirklich durch. Mal sehen wie der Title Track und das Album am Ende sein werden. Gespannt bin ich weniger. /edit. Jetzt wurde ein 'Album Preview Highlight Medley' veröffentlicht, welches mehrere Strophen der acht neuen Songs des Albums enthält. "그대를 잊고 (Forgetting You - Geudaeleul Ijgo)" und "너를 읽어보다 (Reading You - Neoleul Ilg-eoboda)" gefielen ein wenig in ihren kurzen Fassungen, die weiteren Titel konnten kein Gefallen erzeugen, aber mal sehen wie die kompletten Versionen am Ende sind. Auch 다비치 (Davichi)'s Digital Single "모르시나요 (Moreusinayo - Don't You Know)" zum 아이리스 II OST Part.1 (IRIS II OST Part.1) ist wie immer wunderbar eingesungen, doch fehlt mir hier das Herz an der ganzen Sache. Die Emotionen werden mir hier nicht wirklich übermittelt. Was gerade bei einer herzzerreißenden Ballade fatal ist. Mal sehen wie ein kommendes Comeback aussehen wird, gespannt kann man ja dennoch sein. Seit 10 Monaten nichts mehr gehört, nun endlich wieder zurück: 거미 (Gummy) beschreitet ihr Comeback mit "눈꽃 (Nunkkoch - Snow Flower)" auf dem OST zu "그 겨울, 바람이 분다 (Geu Gyeowool, Barami Boonda - That Winter, The Wind Blows)". Nachdem sie bei "Immortal Song 2" zeitweise sang und man 2011 zuletzt einen Flop in Japan messen konnte, ist es schön wieder etwas von der R&B-Queen auf koreanisch zu hören. "눈꽃 (Nunkkoch - Snow Flower)" schmeichelt ihrer Stimme, ebenso kann sie erneut einem die Tragweite der Lyrics vermitteln. Sehr schön. Hatte zu Beginn noch etwas zu kämpfen mit mir, doch nach dem dritten Mal hören war es um mich geschehen. Nicht nur das Drama gehört derzeit zu meinen Highlights (nachdem ich eine lange Zeit auf das Remake gewartet hatte), sondern auch der OST bot bisher drei gelungene Tracks. Weiter so und hoffentlich ist dies ein Startschuss für ein baldiges Comeback!

    Joah. Den ersten Teaser zu Ladies' Code's Debüt fand ich weniger jut. Nicht wirklich meinst, besonders nicht das aufgesetzte Lächeln. Da ich bisher mit noch keinem Rookie diesen Jahres etwas anfangen konnte, werd' ich mich hier wohl auch ausklinken. In den Song werde ich wohl aber kurz rein hören, allein um zu sehen, wie deren stimmliche Leistungen sind. Im Teaser hörte man ja nichts dazu, lediglich einen Teil der Hintergrundmusik. Und die neue Boy Group M4M von Cube Entertainment in Zusammenarbeit mit Xing Tian reißt mich derzeit auch nicht vom Hocker. Seitdem 허각 (Huh Gak) unter Vertrag ist, ist seitens 'Cube Family' eh die Luft raus. Werd' den Kerl nie mögen.
    Geändert von Hynek (12.03.2013 um 22:26 Uhr) Grund: Deadlink bei Lee Hi refresht.
    부디 나를 잊지 말아요.

  13. #788
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.864
    Nachrichten
    0
    @ 라니아 (RaNia) - "Just Go" MV:
    Den ersten Teaser fand ich weniger berauschend, doch der komplette Song kann mit seinem eingehenden Refrain überzeugen, ebenso ist der Titel recht 'catchy'. Das Setting am Bahnhof (?) gefiel mir von allen am Besten. Dank des Lichteinfalls sah das alles sehr Edel aus. Die weiteren Settings konnten mich nicht wirklich überzeugen und die Geschichte rund um den Herrn kam im Teaser viel wichtiger rüber als im eigentlichen Video. Die Choreographie ist stellenweise lasziv, verspielt und - wie von den Damen erwartet - erotisch. Warum aber auch nicht? Nachdem man sie so mit ihrem Debüt kennenlernte (das in Südkorea regelrecht für einen Eklat sorgte), dürfen sie auch gerne so weiter machen. Zeigt immerhin, dass die Damen zu ihren Körpern stehen und gerne etwas prickelndes mit in die Choreo bringen. Hebt sie immer von den anderen Gruppen ab und ich finde es gut (und jetzt bitte auf die Wortwahl achten, bevor ich mir anhören darf, dass ich sie damals kritisierte - hier, hier und hier - und jetzt lobe) das sie hiermit zeigen, dass sie als Gruppe ein sexy Image haben wollen. Bei Di hätten sie viel mehr rausholen können. Im schwarzen Catsuit sah sie verdammt sexy aus, was der Anzug in den Szenen zuvor kein bisschen zeigte. T-ae gefiel mir optisch ebenfalls. Saem fand ich damals schon adrett, wenn ich mich nicht irre. Muss zwar sagen, dass ich derzeit nicht mehr genau weiß, wer nun wer im "DR FEEL GOOD (Korean Version)" Video war, aber die drei fielen mir sofort positiv auf. Obwohl, an Saem's Präsenz in "DR FEEL GOOD (Korean Version)" kann ich mich noch erinnern. Der Song geht jedenfalls ins Ohr. Das Video ist keine Meisterleistung, sollte aber auch nicht unbedingt die Ordnungshüter Koreas aufschrecken lassen. Mal sehen wie das erste Album dann ist. Da nur drei der elf Songs neu sind, wird das rein hören eine kurze Sache. Finde es aber jut, dass hier alle wichtigen Songs ihrer bisherigen Karriere sowie jede Digital Single enthalten ist. Soweit ich weiß ist sogar jeder Song, bis auf dem Intro ihres ersten Mini Albums, hier zu finden. /edit. Nun auch das erste Album "Just Go" angehört. "Secret Party" gehört zu einem Ohrwurm-deluxe. Erinnerte mich stark an die "Circus"-Ära von Britney Spears, was gleich positiv auffiel. Den Titel kann man gerne öfters hören. "Killer" hingegen enttäuschte. Hatte mehr erwartet. Die ganzen Background Geräusche nervten extrem, ebenso gefiel mir der Autotune nicht. Das 'killer' alle 5 Sekunden fällt fand ich auch nicht sonderlich toll, aber gut. War leider nichts für mich. Joah und "Just Go (English Version)" ist zwar ein nettes Extra, zudem beherrschen die Damen 'nen einwandfreies Englisch, doch wirklich überzeugen konnte diese Sprachfassung des Songs nicht. Wünsche den Damen Erfolg mit diesem Comeback, vielleicht erhalten sie dieses Mal mehr positive Aufmerksamkeit. /edit². Wait, what? Wurde "DR FEEL GOOD (Korean Version)" noch einmal eingesungen oder einfach nur fürs Album minimal abgeändert? Als ich bei der 'Album Version' noch einmal kurz in den Titel hörte, bemerkte ich leichte, aber vorhandene Unterschiede: z.B. ist die Album Version 13 Sekunden kürzer, besitzt zu Beginn mit Autotune verzerrte Spielereien (von 0:22 - 0:28 Minuten Spielzeit) und der Ausklang des Songs ist ein komplett anderer als beim damaligen Debüt. Naja, war ja doch ganz gut, noch einmal rein gehört zu haben.


    @ 걸스데이 (Girl's Day) - "기대해 (Gidaehae - Expectation)" MV Teaser:
    Genau dieser Sprung vom 'cute'-Image zu einem reiferen, erotischerem Stil war gewünscht und da ist er. Gefällt. Der Sound bleibt 'catchy', die Damen sich sich weiterhin treu und können doch einen Reifeprozess durchlaufen. Was damals mit einem leichten 'badass'-Konzept bei "잘해줘봐야 (Jalhaejwo Bwaya - Nothing Lasts Forever)" Anfing, kommt hier endlich vollkommen durch. Der leichte Lolita-Charme gibt dem Ganzen den Rest, somit bleiben sich sich treu und zeigen eine neue Seite. Muss aber gestehen, dass der Teaser seitens "Star King" wesentlich effektiver und interessanter ist, als der eigentliche, offizielle von der Plattenfirma. Naja, ist jetzt auch egal. Auf das Album freue ich mich, auf das video ebenso und den Song bekomme ich via Teaser schon nicht mehr aus dem Kopf. Daher gibt es von meiner Seite aus den besseren zu sehen:



    Falls sich doch wer den offiziellen Teaser reinziehen will. Eine Schande, dass sie in Japan einfach keinen Plattendeal an Land ziehen können. Vielleicht tut ihnen die Zeit in Korea auch ganz gut, da ich die Hoffnung nicht aufgebe, dass sie endlich mal über 20.000 Exemplare des kommenden Albums verkaufen. Wäre jedenfalls wünschenswert.


    @ 지나 (G.NA) - "Oops!" MV Teaser:
    Die ersten Teaser Pictures zu ihrem kommenden vierten Mini Album "Beautiful Kisses" gefielen. Auch wenn das ein oder andere Bild etwas zu sehr auf ihren (nun wirklich) extrem erotischen Körper abgezielt war, so sehr kann sie aber auch mit ihren Reizen spielen, ohne billig oder gar vulgär zu wirken. Optisch macht der MV Teaser so einiges her, sieht alles sehr elegant, später leicht verspielt und zum Ende hin viel zu süß aus. Die ersten Zeilen des Title Tracks "Oops!" regten an und machten Lust auf mehr, was nach dem ersten sehen des Teasers leider nicht mehr der Fall war. Gerade die letzten Sekunden des Titels hören sich nach extremen 'cute pop' an, also genau das was wir nicht von G.NA hören wollen. Mal sehen wie der Song als komplettes Stück dann ist, erwarten tue ich derzeit eher etwas in Richtung "2HOT", "Top Girl" und "Black & White" sowie HyunA's "Melting". Alles Titel auf die ich eher verzichten könnte (okay, "Top Girl" ist catchy as hell). Mal sehen, ich lass' mich überraschen. Eines muss aber gesagt werden, die Gestaltung des Covers zu "Beautiful Kisses" ist miserabel. Richtig schlampig in Photoshop maximal 5 Minuten bearbeitet mit all den schrecklichen Brushes. Sieht potthässlich aus und fällt (leider und dafür kann sie nichts) unweigerlich negativ für die Künstlerin aus. Ihr Comeback erinnert mich daran, dass ich noch "Bloom" nachkaufen muss. Wäre "2HOT" nur nicht so schei*e gewesen, dann wäre die Scheibe sofort in meine Sammlung gekommen.


    @ 2AM - "어느 봄날 (Eoneu Bomnal - One Spring Day)" MV:
    Auch dieses Video angesehen. Besser als die Teaser, wirklich, dennoch ist es weiterhin kein gutes, interessantes oder gar neues Material, dass man hier optisch wie auditiv präsentiert bekommt. Das Video ähnelte einer Art Best Of all ihrer vorherigen MV's zu Balladen und der Song war zwar frischer und schöner als angenommen, aber dennoch kein Ohrwurm. Müsste ich kein zweites Mal hören. Einzig die erste Strophe von seulong und Jinwoon gefiel mir, zudem sagten mir die Beige-Akzente des gesamten Videos zu. Falls sich jemand das Video ansehen mag. Hm, wirklich berauschend ist es nicht, aber besser als das Mini Album zuvor. Mal sehen wie das Album ist. /edit. Album angehört. Besser als gedacht, dennoch nicht wirklich überzeugend oder 'interessant' in Szene gesetzt. Stimmlich gibt es nichts grobes auszusetzen, an der Komposition ebenso wenig, doch können die Songs einen einfach nicht 'packen'. Die beiden Songs, die ich in ihren kurzen Fassungen überzeugend fand, gefielen mir jetzt gar nicht und Titel, die mir zunächst nicht zusagten, konnten nun etwas heller strahlen. "그때 (Geuttae - Back Then)" und "Sunshine" waren in Ordnung. Dennoch bleibt das Album eher bescheiden und dient als Randerscheinung. Habe von der Gruppe wesentlich mehr erwartet und weiß derzeit nicht, ob ich in zukünftige Veröffentlichungen noch rein hören soll. Hätte gerne wieder den Sound, den sie bei "Saint O'clock" und "잘못했어 (Jalmotaesseo - I Was Wrong)" anschlugen.


    @ 이하이 (Lee Hi) - "It's Over" Comeback Stage live on SBS' "K-POP STAR 2" - 10.03.2013:
    Wow, endlich. Endlich hat sie es geschafft die Kälte aus ihrer Mimik zu bekommen und die Emotionen beim Comeback nicht nur stimmlich zu übertragen, sondern auch optisch, dank der passenden Mimik zum Cute-Konzept. So gut sie stimmlich auch seit Beginn der ersten Staffel von "K-POP STAR" war, so ungern mochte ich sie damals, aufgrund der nicht vorhandenen Stärke ihre Interpretationen nicht nur samt Stimme zu vermitteln. Klasse, dass YG Entertainment es schaffte dies aus ihr herauszukitzeln. Den Song hörte ich zum ersten Mal (Video und Album muss ich mir noch ansehen bzw. anhören), ist nicht schlecht, aber leider auch nicht wirklich was neues. Kommt ihrer Debüt Single einfach zu nahe und zeigt damit keinen Reifeprozess, wobei das niedliche 'Mädchen von nebenan' etwas neues an ihr ist. Diese Konzeption hatte ich nicht erwartet, nachdem sie einen jazzigen Pop-Sound seit Beginn der Karriere anstrebt. Gut durchdacht: So kommen die jüngeren Hörer auf ihre Kosten bzgl. der Konzeption und die älteren Interessenten finden sich im Stil des Titels wieder. So gehört Promotion und wir wissen ja, wie Südkorea auf Jazzklänge steht. Die Choreographie sah klasse aus, das Setting passte dank des farbenfrohen Bonbon-Effekts zum Song und sie selbst konnte als Künstlerin mächtig dazulegen was ihr Talent anbelangt. Der blaue Riesenbär (welcher in der vorherigen Promo als Balon richtig gut rüber kam) ist nicht so meins und schreit nach 'too much' auf der Bühne, aber wenn es hilft das Konzept zu verstärken, warum nicht? Fand es etwas lächerlich um ehrlich zu sein, aber gut. Highlight waren erneut die Kwon Twins. Bei jedem Auftritt seitens Künstler von YG Entertainment achte ich auf die beiden. Keke. Bin gespannt wie Part.1 ihres ersten Albums ist und was das Video so parat hält.


    @ 이하이 (Lee Hi) - "It's Over" MV / 1st Digital Mini Album "First Love Part.1":
    Wie erwartet trifft das Video nicht ganz meinen Geschmack. Hier und da gab es ganz nette Szenen bzw. Anspielungen, aber sonst war es eher Mau. Alles etwas zu sehr auf süß getrimmt. Gut, sie ist 16 Jahre jung, aber auf der Bühne von "K-POP STAR" hatte sie mit ihren 15 Jahren nie solch etwas knuffiges gezeigt, sondern ununterbrochen einen toughen Eindruck hinterlassen. Aber jut, vielleicht kann man so wirklich mehr Käufer werben. Oh, eine geniale Szene gab es jedoch schon: Oh Ma Ga. Kommt euch das bekannt vor? Mir schon. Klassiker und Neuinterpretation. Herrlich! Was hab' ich mich innerlich totgelacht. So much win. Am besten ist einfach, dass ich das GIF in diesem Thread mal genutzt hatte. Köstlich. Als der Bär die Schnut' voll von Gummibären hatte, konnte man ebenfalls noch einmal Schmunzeln. Die Parodie auf G-Dragon hingegen finde ich langsam aber sicher etwas lahm und besonders hier veraltet. Aber nun gut. Wie weiter oben schon einmal erwähnt zollt die Mimik der Hi die komplette Aufmerksamkeit. Selten solch ein Spektrum an Ausdrücken in ihrem Gesicht gesehen. Muss aber sagen, dass sie Live besser ist, als in Videos. Fand ich damals schon, doch hier hat man den direkten Vergleich. Video ist ganz okay, Song schon besser, aber auch nicht das Wahre. Bin froh den Titel mit der wirklich gelungene Stage kennengelernt zu haben, so hatte er eine viel größere Wirkung auf einen und bot 'ne tolle Ausstrahlung, die das Video nicht zeigen konnte.

    Das Mini Album war schon vielversprechender. Von Beginn an durchzogen die Titel einen roten Faden und boten ein weites Spektrum der jungen Künstlerin. Habe ich so nicht erwartet gehabt um ehrlich zu sein. Genre technisch bleibt sie bei ihren Stärken (warum auch nicht? Mit Dance-Pop will ich sie nie in Berührung kommen sehen), von Jazz zum ruhigem Pop, soulige Balladen und tolle R'n'B-Nummern vollenden das Album. Wirklich gelungen. Absolutes Highlight ist "DREAM" und ich dachte schon, dass kein Titel je "TURN IT UP" schlagen könnte, den ich vergöttere. Aber so kam es dann dann doch: In "DREAM" zeigt sie ihr volles Spektrum an emotionaler Vielfalt und begeistert den Zuhörer. Geniale Gänsehautballade, die voller Gefühl steckt. Ich wage es sogar und lehne mich so weit aus dem Fenster zu sagen, dass sie mit DREAM" gar einigen Titeln von Adele's "21" gleich kommt. Und nein, ich meine nicht die stimmliche Komponente (da liegt Adele ganz vorne), sondern die Tragweite an Emotionen die auch hier so wunderbar vermittelt wird. Hatte ich jedenfalls von der Hi nicht kommen sehen. Aber gut so, für Überraschungen in musikalischer Hinsicht bin ich immer zu haben. Die weiteren Songs des Mini Albums sind ebenfalls gut, doch die beiden Titel stechen, für mich, extrem hervor und machen das spätere Album zu einem kleinen Geniestreich. Solange die kommenden vier neuen Songs auch so gut sein sollten bin ich gespannt. Fazit: Das 1st Digital Mini Album ist klasse.



    Kurz angeschnitten:
    Das wollte ich von 다비치 (Davichi), als ich kürzlich über die fehlende Präsenz sowie Emotionslosigkeit bei "모르시나요 (Moreusinayo - Don't You Know)" sprach. In ihrer Digital Single "거북이 (Geobugi - Turtle)" trumpften sie wieder mit den Aspekten auf, für die man sie schätzt. Wunderbar. Vor allem in den Strophen überzeugen beide, der Refrain ist dann wieder der krönende Höhepunkt. Besonderes Schmankerl des wunderbar detaillierten Videos ist Hyo Young. Bin gespannt auf weiteres, da ich nicht wirklich durchblicken konnte, ob nun weitere Digital Singles folgen, oder dies nur der Vorgeschmack auf ein Album ist. Egal wie es kommt, ich freue mich darauf. "WE ARE THE NIGHT" seitens マイネーム (MYNAME) ist weiterhin kein Favorit, jedoch nicht mehr ganz so schlimm wie es durch den PV Teaser auf den ersten Block wirkte. Nachdem man wusste worauf man sich hier einlässt, ging es. Fan vom Song bin ich sicherlich nicht, doch muss ich zugeben, dass dieser 'catchy' ist. Der massive Autotune ist immer noch ein Graus, doch Seyong's sixpack eightpack hilft da optisch gerne 'rüber hinweg. Keke. Bin gespannt wie die weiteren neuen Titel des Albums sind. Hoffe sehr, dass sie einige Exemplare an die japanischen Fans bringen können, nachdem ihre zweite Single immerhin an die 23.000 Exemplare verkaufte und sich in den Top 10 platzieren konnte. Hier entlang für all jene, die sich das Video ansehen wollen. Das Debüt von 레이디스 코드 (Ladies' Code) war dann doch besser als zunächst erwartet. Stimmlich sind die Damen sehr überzeugend, auch der Sound klingt nett, wobei der Title Track nicht vollkommen überzeugen kann. Ist leider bisher alles zu monoton und schon zu oft gesehen worden. Lee So Jung fiel jedenfalls sofort positiv auf. Hatte vergessen, dass ich sie schon einmal bei "The Voice of Korea" sah, als sie 리쌍 (Leessang)'s 2005er Collaboration mit 알리 (ALi), "내가 웃는게 아니야 (Naega Usneunge Aniya - I'm Not Laughing)", interpretierte. Werd' in das Debüt Mini Album der Gruppe mal rein hören. /edit. Das Mini Album angehört. Ebenfalls besser als gedacht. Title Track kann mich zwar immer noch nicht einfangen, doch war "Super Girl" umso überzeugender. Besitzt einen großen Autotune-Anteil, kann aber gerade mit diesem überzeugen. Der Song besitzt ein wunderbares Wechselspiel von monotonem Autotune zu gesanglichen Qualitäten. Gefällt mir richtig gut. Alles in Allem mag ich zwar nur einen Titel, doch besitzt ihr Debüt eine schöne Vielfalt, ebenso können die Damen singen. Mal sehen ob man in Zukunft weiteres von ihnen hört. Hoffen tue ich es jedenfalls nach der Platte.

    Und um mal wieder エーピース (Apeace) ins Gespräch zu bringen (was hab' ich sie damals geliebt): Ihre 'erste' Debüt Single "X.O.X.O~梦を抱いて / Never too late" (die man im normalen Fachhandel kaufen kann) erreichte Platz 14 mit 6.263 verkaufter Exemplare. Nicht berauschend, aber besser als nichts. Hatte jedenfalls nicht diese hohe Platzierung erwartet (dafür waren sie aber auch nur eine Woche in den Top 200 der Single Charts vertreten). Mal sehen wie die zweite Single ankommen wird, soll im Mai erscheinen, so weit ich das noch richtig in Erinnerung habe. Ihr erstes japanisches Album (erschien im September 2012) konnte hingegen 'nur' Platz 35 in der Debütwoche einnehmen (mit 4.130 verkaufter Exemplare), sich jedoch 6 Wochen in den Charts halten und insgesamt 6.547 Tonträger loswerden. Bin mal gespannt ob und wenn ja wann sie 10k erreichen. Das Video zu アイユー (IU)'s "Beautiful Dancer" sagt es eigentlich: Wunderschön. Besonders die finale Tanzszene (welche man auch im Teaser sah) ist bezaubernd. Wirklich, mir fehlen die Worte. Herz erwärmend schön, schlicht und doch berührt es einen so sehr. Klasse Editing, tolle Kulissen und die Kameraführung sagt ebenfalls zu. Die helle Farbgebung der Klamotten wie des ganzen Settings machen das Video zu einem leichten Genuss zwischen all den prunkvoll ausgestatteten Machwerken. Der Plot ist schnell erzählt und schon 1000 mal gesehen, doch gestalten es die Darsteller (Pardon, fabelhaften Tänzer) all das so anziehend, dass man gar nicht wegsehen kann und sofort in einen nostalgischen Bann gezogen wird. Der Prolog der 'Extended Version' des PVs besitzt mitunter die schönsten Szenen von IU. Umwerfend. Freue mich sehr auf ihr Mini Album "Can You Hear Me?" und hoffe, dass die weiteren Songs ebenso überzeugend sind, wie es "Beautiful Dancer" ist. Schade nur, dass bei der CD+DVD Combo nicht die Videos enthalten sind. Endlich neues Futter von 임정희 (Lim Jeong Hee)! Auch wenn der Pre-Release Titel "오랜만이다 (Oraenmanida - It's Been A Long Time)" samt grandiosem Feature von 헤르쯔 아날로그 (Herz Analog) mich nicht wirklich erreicht, so harmonieren beider Stimmfarben und machen Lust auf mehr. Besonders auf ihr Comeback.

    So. Daniel von 디엠티엔 (DMTN) hat also Marihuana verkauft. Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll. In der heutigen Gesellschaft (jedenfalls das was ich seit meiner Jugend her kennengelernt habe) ist der Besitzt, das Rauchen sowie das Handeln von Marihuana völlig normal. Allein bei meiner derzeitigen Arbeit im Büro (!) rauchen mehrere das Zeug und sprechen offen darüber. Während meiner Schulzeit war es nicht anders, daher ist der Begriff "Marihuana" als Droge in etwa so abgeschwächt, wie das trinken von Alkohol und das rauchen von Zigaretten. Alles rein vom mentalen Bild natürlich, dass der Besitzt, Verkauf und die Einnahme des Stoffs illegal ist, weiß ich. Aus der Sicht des Gesetzes verständlich, dass Daniel einen Haftbefehl erhielt. Wenn er Pech hat muss er mehr als 2 Jahre ins Gefängnis oder wird nach Amerika (seine Heimat) abgeschoben. Mal sehen was passiert. Wäre interessant zu erfahren, an WEN er das Zeug verkaufte, aber Namen der Szene werden nie fallen, auch wenn wir alle wissen wie dreckig das Geschäft im Medienbusiness ist. Immerhin will er die Konsequenzen tragen, egal wie sie ausfallen. Na, das heißt dann wohl doch kein neues Album dieses Jahr oder überhaupt etwas neues musikalisches von der Gruppe, oder? Hm.

    Und was wir uns alle dachten, passierte dann auch: 엑스파이브 (X-5) haben sich aufgelöst (was im Dezember 2012 eigentlich schon klar war, als Ghun seinen Militärdienst antrat) und die fünf wird es als Gruppe so nicht mehr geben. Schade, dabei meinten sie, dass sie es versuchen wollte, weiterhin als Gruppe zu bestehen. Naja, kann man nichts machen. Ghun wird noch bis Ende 2014 in der Armee sein und Haewon, Taefung sowie Sulhu haben einen Platz in der bald debütierenden Gruppe LU:KUS gefunden. Immerhin das. Hoffe nur, dass Zin auch noch irgendwie unter kommt, da er ein überzeugender Rapper war. Mal sehen wann 대국남아 (Dae Guk Nam Ah - The Boss) das sinkende Schiff verlassen. Da sie seit langem zu 90% für die Einnahmen der Plattenfirma sorgen (dank ihres Erfolgs in Japan) und seit dem Skandal des CEO's nur noch in Japan promoten wird es wohl schwer werden, der Plattenfirma den Rücken zu kehren, falls keine japanische Plattenfirma gewillt ist, die Gruppe komplett zu 'übernehmen'. Denke mal das es u.a. daran liegen wird, dass sie die einzigen sind die Open World Entertainment bisher noch nicht verlassen haben. Die Verkäufe in Japan gehen derzeit auch langsam zurück, daher müssen sie wohl bei der Plattenfirma bleiben um immerhin weiterhin in Japan Platten verkaufen zu können. Wäre zu schönes Wunschdenken, wenn Sony Music Japan die Gruppe bei einem verlassen von Open World Entertainment komplett unter Vertrag nimmt. Hm, mal sehen wie ihr zweites japanisches Album "On The Way" ankommt. Vielleicht verkauft dieses ja mehr als der Vorgänger "Love Letters", dann könnte mein Wunschdenken ja doch noch in Erfüllung gehen. ;] Am 13.03.2013 erscheint es jedenfalls. Zum Schluss: auf 인피니트 (Infinite)'S Comeback am 21.03.2013 bin ich gespannt. Mal sehen mit was sie um die Ecke kommen. Bin gespannt, da ihre letzten Title Tracks allesamt klasse waren.
    Geändert von Hynek (12.03.2013 um 22:27 Uhr)
    부디 나를 잊지 말아요.

  14. #789
    Mitglied Avatar von ApricotE
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Cassiopeia
    Beiträge
    5.726
    Nachrichten
    0
    Hab mir grad das "Expectation" MV von Girl's Day bisschen angeguckt und - Schock. Jetzt kommen sie auch auf die sexy Schiene. Das hab ich so bald nicht erwartet. Aber lol, den Song find ich irgendwie doch ziemlich catchy. XD

    Und das "Sadness" MV von M4M, der neuen boy group von Cube, hab ich mir auch reingezogen. Chinesische Version war das, jedenfalls fand ich den Song auch ziemlich catchy. Und der eie Typ sieht richtig gut aus, der den größten Teil singt (zusammen mit dem langhaarigen Typen, mein nicht den mit den roten oder den blauen Haaren). Hui, sobald ich wieder vernünftig Internet hab, muss ich da mal mehr nachforschen. XD

    Den jap. Song von CROSS GENE hatte ich zuvor schon gehört und PV gesehen. Hatte mich gerfeut, was von ihnen mitzubekommen (von VIXX bekomm ich irgendwie mehr mit durch fb).
    Doch der song selbst ist nicht mein Fall - schade. Der Tanz mit den Leuchtstäben ist eher strange, mit den Schwertern wirkt's gleich anders. XD Und Shins Haare sind so gar nicht mein Fall. Und traurig find ich, dass gerade J.G. nicht mehr dabei ist, er hatte die beste Stimme gehabt. .____. Dafür ist wer Neues in der Gruppe, ein Koreaner, hab ihn noch nicht näher unter die Lupe genommen. Stimmlich wird da wohl jetzt einiges fehlen. Jetzt lastet alles mehr auf Yongseok und Shin. Und ich war so aus dem Häuschen, dass ich Takuya singen gehört hab, er hat doch tatsächlich singen dürfen (wäre auch echt blöd, wenn er gerade bei jap. Songs nichts singt) und es klang ganz ok. Ich hab Takuya übrigens vor Kurzem als dümmliches Blondchen zufällig in einem jap. Film gesehen, war das eine Überraschung ("Ai! Ore!", darin spielt Karam (von Dae Guk Nam Ah) die Hauptrolle und omg, Karam erinnert mich da echt so krass an Jaejoong, wie eine jüngere, noch zartere Version mit weniger besonderen Ecken und Kanten, die ich an JJ schätze).

    Und wenn ich Cross Gene erwähn, dann schreib ich auch kurz mal was zu VIXX. Also dieses "On & On" ist auch so gar nicht mein Fall. Die teaser pics von vor allem Leo waren echt krass gewesen. Taucht sein Bild da plötzlich in meinem fb newsfeed auf - Donnerwetter. Leider kann ich mit dem Song eher nix anfangen. MV hab ich nicht mehr so gut in Erinnerung, also scheint es nicht besonders einprägsam gewesen zu sein. Die anderen Songs hatte ich mir noch nicht so gut angehört, aber besonders rausgestochen haben sie auch nicht. Weiß noch, wie N glaube bei twitter "Don't want to be an idol" geschrieben hatte und es dann Spekulationen gab, er habe vielleicht Depressionen, leidet unter dem Druck im Showbiz... etc., aber ja, da hat er uns einfach einen Hinweis auf ihr Comeback gegeben. XD
    Bin froh, dass sie so präsent bleiben und nicht irgendwo ind er Versenkung verschwinden und da ich ihre offizielle facebook page mal geliked hatte, bekomm ich öfter mal Bilder zu sehen und denk dann "Ah, es gibt sie noch!".^^
    Always keep the faith~

    *JunsuYoochunJaejoongChangminYunho*



  15. #790
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.864
    Nachrichten
    0
    @ Apri:
    Da bist du! Lass dich drücken! Ich lass dich nicht wieder gehen! Du denkst dir jetzt wahrscheinlich WTF, doch ich bin ich schon am durchdrehen, was die Selbstgespräche angehen. Nicht wieder weggehen!

    Oh, bei M4M kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen, da ich das Video nicht einmal ganz ansah, aber die Mitglieder heißen Alen (Fang Yilun), Bin (Bin Yubin), Jimmy (Zhu Zhaofeng) und Vinson (Lou Yusheng). Vielleicht hilft das ein wenig, bis dein Internet wieder vollkommen geht? Von Bildern her sieht Alen knuffig aus. Hatte mal gelesen, dass Karam in einem japanischen Film mitwirkt, wusste aber nicht das es sich dabei um " Ai wo Utau Yori Ore ni Oborero!" handelte und das Takuya da ebenfalls mitspielt. Keke. Die Welt unserer K-Popler ist klein. Fand es ebenfalls schade das J.G. die Gruppe verließ, hatte mich bisher mit Seyoung auch nicht wirklich auseinandergesetzt. Sie machen sich aber nicht schlecht bei den bisherigen Oricon Daily Rankings mit "Shooting Star": Erster Tag: Platz 12. Zweiter Tag: Platz 22. Dritter Tag Platz 18. Vierter Tag: Platz 39. Fünfter Tag (heute): Platz 31. Vielleicht schaffen sie es am Ende in die Top 20 einzusteigen. Von koreanischen Gruppen hatten sie sonst Konkurrenz seitens SHINee (kommen wohl in die Top 5) und SHU-I (Ende der Top 10, eventuell eine Platzierung zwischen Rang elf und fünfzehn). Finde das gesamte Konzept bei VIXX's derzeitiger Single grässlich, doch bei den koreanischen Fans kommt es an: Ihr erstes Single Album "Super Hero" belegte Platz 18 der Album Charts und verkaufte knapp 3.000+ Exemplare. Ihr zweites Mini Album "Rock Ur Body" belegte Platz 9 der Album Charts und verkaufte um die 5.000+ Exemplare. Der dritte Streich "On and On" belegte Platz 4 der Album Charts, heilt sich mehrere Wochen in den Top und konnte bisher knapp 18.000+ Exemplare an die Interessenten bringen. Die Koreaner lieben diesen Stil wohl. :/ Ich hoffe nur, dass sie dennoch wieder zu ihren 'Wurzeln' zurück kommen und vielleicht die verschiedenen Stile mixen oder ähnliches. Aber mal sehen was die Zukunft für VIXX bringt.


    @ 걸스데이 (Girl's Day) - "기대해 (Gidaehae - Expectation)" MV:
    Weiterentwicklung Deluxe. Win, würd' ich mal sagen. Die vier Damen machen optisch einen bleibenden Eindruck, selten so feurig gesehen. Die Farbtöne der jeweiligen Frisuren jeder einzelner passt perfekt und die Outfits könnten heißer nicht sein, für den bisherigen Stand von Girl's Day. Auditiv kann der Song ebenfalls vollsten Punkten: Reifeprozess, gleich bleibenden 'catchyness', ebenso eine enorme Stimmgewalt wie -vielfalt. Mir kann keiner sagen, dass Idol Groups keine grandiosen Stimmen besäßen. Hier wird einem das erneut demonstriert. Die Choreographie ist gewagt, sehr anziehend und besitzt deutlich mehr Sexappeal als jede vorherigen der Gruppe. Das Video könnte aufgrund dieser gebannt werden, mal sehen was da noch so im Inland passiert. Allen voran überzeugte mich besonders Yura. Minah sieht in ihren schwarzen Haaren zwar auch fantastisch aus, doch Yura brachte das Wasser zum überlaufen. Ob nun optisch oder mit ihren Rapparts, sie wusste zu überzeugen. Als Hauptcharakter des Plots gefiel sie ebenfalls. Einziger Kritikpunkt wäre die dann doch zu weiß gehaltene Kulisse in den Tanzszenen. Machte den Eindruck, als müsse man Kosten sparen. Empfinde ich aber immer wieder so, wenn ein weißer Hintergrund genutzt wird, wobei die umliegenden Accessoires ebenso einen wichtigen Faktor bei der vorliegenden Projektion spielt. Alles in Allem habe ich aber das was ich wollte und hoffe sehr, dass sie mit diesem Comeback mehr Interessenten locken können.


    @ 지나 (G.NA) feat. 정일훈 (Jung Il Hoon) of 비투비 (BTOB) - "Oops!" MV:
    Wesentlich besser als ich zu Beginn via MV Teaser annahm. Das Feature mit Il Hoon gibt dem Ganzen eine wunderbare Note. Beide Stimmfarben harmonieren prächtig miteinander. Habe nach dem Teaser wirklich nicht erwartet, dass da doch noch ein richtig netter Pop-Song veröffentlicht wird, der mit guten Rapparts aufgepeppt wurde. Die variierenden Aussprachen des 'oops!' im Background waren weniger berauschend. Aber naja, man kann nicht alles haben und ich bin heilfroh darüber, dass diese nervigen Laute nicht als, sagen wir mal, 'Haupt-Oops' genutzt wird. Vor allem dank des Videos kann der Song punkten: die Choreographie ist ein Traum und G.NA sieht zu Beginn, ebenso am Ende auf der Party richtig schön natürlich aus. Farbenfroh ist das gute Stück dennoch, doch gefiel es mir besonders, sie mal wieder in einer weniger knalligen 'Welt' zu sehen. Das sie die Katze des jungen richtig gutaussehenden, wer ist das ist? Manns ist, war abzusehen, hatte man gleich gewusst, als die Katze dessen Wohnung verließ und G.NA in ihrer 'erwachte'. Kein Meisterwerk, aber tausendmal besser als "2HOT", daher ein kleines Gottes Geschenk des K-Pop wie ich mal sagen darf. Wünsche mir dennoch, dass sie mal wieder 'back to the roots' geht und mit Urban weiter macht. Ihr Debüt war ein Genuss schlecht hin, danach kam sie nicht mal ansatzweise mehr an dieses heran. /edit. Gleich das Mini Album "Beautiful Kisses" hinter her gehört. Hinterlässt wie sein Vorgänger "BLOOM" leider keinen bleibenden Eindruck. Drei ("Oops!", "First Kiss" und "밉다 싫다 (Mibda Shilta - Hate It, Can't Stand It)") der fünf Titel kann man gerne öfters hören, müssen aber nicht wirklich mehrmals gehört werden. "First Kiss" hinterließ von allen Songs am ehesten einen Eindruck, da mir hier besonders das Arrangement gefiel und der Sound des Songs grandios ist. Zum Huh Gak Feature sag' ich mal lieber nichts. Nicht schlecht für die Szene, doch ist auch bei diesem Streich wieder mal keine Entwicklung vorhanden, nicht einmal mehr ein einzelner Titel der in die Richtung von R'n'B und Urban geht, wie es bei "BLOOM" erfreulicherweise noch "Green Light" tat. Schade. Werd' mir wohl eine Comeback Stage ansehen und damit das Comeback auch wieder liegen lassen. /edit. Oh oh oh. Hab' mir eine Comeback Stage angesehen und habe mich nicht wieder eingekriegt. Klasse! so viel besser als das Video. Il Hoon und G.NA harmonieren auch hier hervorragend und die Präsenz beider auf der Bühne ist um Längen besser als im Video. Da werd' ich mir wohl die restlichen Auftritte auch noch reinziehen.


    Kurz angeschnitten:
    Auch 이블 (EvoL) feiern ihr Comeback und kommen mit ihrem zweiten Mini Album "Second Evolution" um die Ecke. Der erste Teaser zum Title Track "Get Up" gefällt, optisch wie auditiv. Was ich bisher nur nicht verstehe ist, dass auf dem kommenden Mini Album noch einmal die beiden Titel "I'm Sorry" und "Magnet" drauf sind? Hm. Muss man wohl nicht verstehen, da die Titel schon promotet wurden sieht das hier eher danach aus, als wolle man ein paar mehr Käufer zum Kauf selbst 'überzeugen'. Mal sehen wie restlichen Songs des Minis sind und was das Video so her macht. Bescheidene Nachrichten überhäufen sich in letzter Zeit. 비오엠 (BoM) ist die nächste Gruppe, die es nicht mehr geben wird. Traurigerweise sogar deswegen, weil die Plattenfirma schließen musste. Hoffentlich finden die vier Mitglieder einen neuen Platz in der koreanischen Medienwelt um einen weiterhin begeistern zu können. Wäre jedenfalls schön auch weiterhin etwas von Maeng Se Chang zu sehen, ob als Darsteller wie damals oder eben auch als Sänger. Schön ist es jedenfalls, dass der CEO in einer ergreifenden (und authentischen) letzten Nachricht alles Revue passieren lässt und sich noch einmal bei der Band, den Fans wie all den Mitarbeitern der Plattenfirma bedankt. Das Debüt von 미스터리 포뮬러 (Mystery Formula - M4M) mit "Sadness" ist in Ordnung. Nicht schlecht, haut mich aber auch nicht um. Stimmlich gut und einfangend ist der Song auch, doch erinnerte mich der Titel an einigen Stellen zu sehr an B2ST's "Fiction" um ehrlich zu sein. Nur minimal von seiner Art, doch der Gedanke war da. Kann vielleicht daran liegen, dass ich derzeit weniger Interesse an chinesischer Musik habe und der Gruppe daher irgendwie nichts abgewinne. Wünsche ihnen jedenfalls viel Glück, mal sehen, vielleicht können sie in Südkorea ja ganz gut vermarkten.
    부디 나를 잊지 말아요.

  16. #791
    Mitglied Avatar von Noire
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.040
    Nachrichten
    0
    Ich klinke mich auch mal in das Gespräch ein. :3

    Ich habe gerade nicht so viel Zeit mich ausführlicher mit den neuesten Releases auseinanderzusetzen (obwohl ich gerade in Südkorea bin), da die Vorlesungen hier sehr zeitintensiv sind.
    Aber es wird hier gerade ein Riesenaufriss wegen dem Comeback von 2am gemacht.
    Und natürlich wegen der Super Show 5 am Wochenende in Seoul. Überall hängen Plakate herum und in den Geschäften läuft Musik von Super Junior.
    Eine Freundin von mir geht hin, an beiden Tagen. Ich bin gespannt, was sie berichten wird.
    Mangawünsche: Atashi wa Bambi, Star Blacks, Stepping on Roses (Hadashi de Bara wo Fume), Zombie Loan

  17. #792
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.864
    Nachrichten
    0
    @ Noire:
    Schön dich auch hier zu sehen, Noire! Hört sich interessant an, hatte mehrere Berichte über "Super Show 5" gelesen und allein die Updates der Mitglieder via Twitter waren zu köstlich mit den Backstage Aufnahmen bzw. den Bildern. Welche Künstler hörst du denn derzeit am Liebsten? Wäre schön, dich hier öfters zu sehen.


    @ コミ (GUMMY) - "信じてる... (Shinjiteru... - Believe...) [FATE(s) Version]" PV:
    Viel zu kurz war ihre Präsenz auf dem koreanischen Markt mit ihrer letzten Digital Hit Single, doch nun ist es soweit, dass auch die japanischen Fans wieder etwas zu hören bekommen. Das zweite Mini Album "FATE(s)" kommt in einem rein japanischen Gewand daher (heißt, keine Remake-Versionen wie zuvor auf "LOVELESS") und kann auch gleich mit dessen Audio Previews der offiziellen japanischen Homepage gefallen. Song gefällt, Video ebenfalls, doch kommt das Lied einfach zu kurz in dessen längeren 'FATE(s) Version'. Man achtet fast nur noch auf die Handlung und der Song dümpelt im Hintergrund vor sich hin. Er erhält erst wieder im Höhepunkt des Videos gehör und kann dort immerhin vollkommen überzeugen. Da ist die 'GUMMY Version' des Videos schon besser; lediglich 1:50 Minuten Spielzeit, doch punktet der Titel hier richtig und man bekommt Gummy zu Gesicht. Nett, zwei verschiedene Versionen präsentiert zu bekommen. Bin auf das komplette Werk gespannt und hoffe das es wesentlich mehr Käufer erreichen kann, als es zuvor "LOVELESS" tat.


    @ 다비치 (Davichi) - "둘이서 한잔해 (Duriseo Hanjanhae - Take A Drink Together)" MV:
    Leider empfinde ich bei diesem Titel selbiges was ich schon an "모르시나요 (Moreusinayo - Don't You Know)" nicht mochte: Die emotionale Tragweite wird nicht wirklich auf den Zuhörer projiziert. Mir fehlt einfach das 'Gefühl' beim Singen. Auch hier hört sich das Lied an sich bittersüß wie traurig an, doch kommt gerade dies bei mir nicht an. Tolle Ballade, ohne Frage, einwandfrei eingesungen, wie immer, doch fehlt einem der Reiz an der Sache. "거북이 (Geobugi - Turtle)" war da der bessere Song, der immerhin durch sein Pre-Release glänzen konnte. Das Video hingegen finde ich ganz adrett. Beide Akteure gefielen (wie gerne hätte ich bei den beiden 'großen' Mündern eine Kuss-Szene gehabt, aber nein, die wurde einem verwehrt), die Location klasse gewählt und auch Lichteinfall, Editing und die Kamera wussten zu überzeugen. Zur Mitte hin wurde es etwas langatmig, doch konnten die letzteren Szenen wieder alles Retten. Kein Meilenstein, aber nett zum Ansehen. Vor allem die Szene, in der die Frau den Reiswein über das 'Be with You' schüttet, gefiel mir. Mal sehen wie das kommende Album dann ist. Die Erwartungshaltung ist hoch./edit. Das Album ist die reinste Enttäuschung. Hätte ich nicht erwartet, dass "Mystic Ballad (Part.2)" so schlecht ausfallen würde. Einzig "거북이 (Geobugi - Turtle)" ist ein Lichtblick auf der Scheibe und der Einzige, welcher von Duble Sidekick produziert wie geschrieben wurde. Kein Wunder, die beiden Herren schufen Songs wie "E.R" und "Safety Zone" von DMTN, "Crash" und "Stop It" von B.A.P, "Tried to Walk" von B1A4, "If You Love Me" von NS Yoon-G feat. Jay Park, "Loving U" von SISTAR, "Good Boy" von Baek Ji Young feat. Jun Hyung (B2ST), "Run", "It's War" und "Scribble" von MBLAQ, "Be With You" von The SEEYA feat. Taewon (SPEED), "Sad Promise" von SPEED feat. Davichi und "Tears" von Leessang feat. Eugene (The SEEYA) um mal einige zu nennen. Alles Titel, die ich ununterbrochen hörte. Schade, dass sie nicht mehr auf dem neuen Album machten, vielleicht wäre es dann nicht so bedeutungslos langweilig geworden, wie es nun einmal ist. Sie zeigen hier nicht mehr das, was sie sie damals ausmachte: Stimmgewaltige Titel, die nicht im kalten 'Emotionssuff' untergehen, sondern einen wirklich packten und nicht wieder losließen. Titel, die Jahre überdauerten. Jetzt hört man das neue Album ein einziges Mal an und kann sich nicht mal mehr daran erinnern, wann welcher Song lief, da sich fast alle gleich anhören und zum Einschlafen anregen. Wirklich schade. Vielleicht hört man auch einfach nur das raus, was man sich im Vorfeld dachte: Desinteresse. Da sie die Plattenfirma verlassen wollten und dann ganz plötzlich doch blieben. Warum auch immer. Das Album ist jedenfalls ungenießbar und keinesfalls mit dem Vorgänger zu vergleichen. Ob nun mit dem letzten Album oder Mini Album, beide vorherigen Publikationen boten kleine Meisterwerke und konnten durch den roten Faden so sehr überzeugen. Hier erhält man Davichi im Wischiwaschi-Spühlgang. Nichts für mich als Gesamtwerk, ich bleib' bei "거북이 (Geobugi - Turtle)".

    @ 이블 (EvoL) - "Get Up" MV:
    Damn! That's my jam right there. Wer hätte gedacht, dass sie es schaffen würden ihr einwandfreies Debüt mit "Magnet" überhaupt toppen zu können? Woah. Wenn das darauffolgende Comeback noch besser wird, dann ist die Gruppe für mich unantastbar was die Wiederbelebung des richtig geilen und so was von vermisstem Old-Skool Rap im Hip-Hop angeht. All der Old-Skool-Flair in einem neumodischen Gewand, aber Hey man hört die Fragmente des damaligen Sounds bzw. die Beeinflussung des Stils von früher den Damen erneut an. Und das gefällt. Vom Video bin ich eher etwas enttäuscht, war ich zu Beginn auch beim vorherigen Title Track "우린 좀 달라 (Urin Jom Dalla - We Are a Bit Different)", doch die Message kommt rüber und die Ladies mal wieder zu sehen macht Freude. Bin gespannt auf die ersten Comeback Stages. Das wird klasse. Hat der Song eigentlich ein Sample inne? Kommt mir jedenfalls verdammt bekannt vor. Vielleicht sind es auch einfach nur die Elemente vom 90's R'n'B und Hip-Hop die ich so sehr schätze und hier wieder finde. Hätte nicht damit gerechnet, dass mich der Song dermaßen flashen würde. Neuer Lieblingstitel würd' ich mal sagen. Mal sehen was das Album zu bieten hat. /edit. Zweites Mini Album angehört. Schade das man nur 2,5 neue Titel erhält, dennoch vervollständigen "Magnet" und "I'm Sorry" das jute Stück, auch wenn diese schon im Vorfeld auf dem Debüt zu finden waren. Wäre das ihre Debüt Scheibe gewesen, dann wäre ich ganz sicherlich über Monate nicht mehr von der Platte weggekommen. "LOVE" ist 'ne überzeugende Pop-Nummer samt fein gespickter Rapeinlagen. Besonders der Refrain kann durch seine catchy-igen Zeilen gefallen erzeugen. Nicht unbedingt das Highlight überhaupt, aber dennoch ein gutes Stück, dass man immer wieder hören kann. Der 'White Dress Remix' zu "Get Up" gibt der Platte dank des neu dazu gekommenen Electronic-Fluss eine wunderbare Genrevielfalt. Das Album ist von Beginn an ein netter Mix aus Rap, R'n'B, Hip-Hop und Electro-Pop. Ist nicht so prägnant wie sein Original, sagt dennoch zu.


    @ 이하이 (Lee Hi) - "Rose" MV / 1st Album "First Love":
    All jenes, was mir beim Video zu "It's Over" fehlte, erhält man bei "Rose" in einem umwerfenden Gewand. Gelungene Kameraperspektiven, tolles Editing, gut ausgestattete Kulissen, zu ihr passendes wie detailliertes Make-Up und 'ne schöne Garderobe ist an Lee Hi zu sehen. Einzig der Song will mir nicht gefallen, leider. Ist ganz nett produziert, doch passt meiner Meinung nach der Beat nicht zum Text und einige der englischen Passagen hören sich einfach unschön an. Man kann nicht alles haben. Dennoch, schön anzusehn ist sie im Video und auch endlich wieder in einem reiferen Stil. Nachdem schon der Title Track zum kompletten Album nicht gefällt, muss ich leider sagen, dass mir auch die vier neuen Titel nicht zusagen. Ihr digitales Mini Album war umwerfend und wird immer noch wie wild gehört, doch bei keinem der neuen Songs kam auch nur eine Spur von Interesse oder eben Gefallen auf. Schade. Naja, immerhin gefallen mir einige Songs von ihr, was ich zu ihren "K POP STAR"-Zeiten nicht hatte. Mal sehen wie die Single ankommt und wie viel das Album verkauft.


    @ 인피니트 (Infinite) - "남자가 사랑할때 (Namjaga Saranghalttae - Man In Love)" MV:
    Und da sind auch unsere Jungs von Infinite wieder als komplette Truppe unterwegs samt überzeugendem Comeback. Dank dem Video wird einem sofort ein liebevolles wie frühlingshaftes Bild vermittelt. Da freut man sich selbst als Liebhaber eines eisig kalten Winters auf die kommende Jahreszeit. Besonders die Solo Settings gefielen mir, wo hin gegen die Gruppenperformance erneut in einer Boy gedreht wurde. Ist zwar leider mehr als gängig, doch gefällt mir das weiterhin nicht, bei ihnen wie anderen Gruppen. Aber nun jut. Lichteffekte, Editing, Kameraperspektiven und die gewählten 'Handlungsstränge' wussten zu überzeugen, doch das Highlight ist die Choreographie. Was Hoya und Dongwoo zu Beginn dieser zeigen ist genial. Ebenfalls sagte mir die optische Komponente der Herren zu: vor allem Woo Hyun und Sung Kyu haben tolle Schnitte bei ihren Frisuren erhalten. Auch die Outfits sahen jut aus, hier und da konnte man sich was nettes abgucken. Das Video ist zwar kein Meilenstein und mit dem Vorgänger aka Kunststück "추격자 (Chugyeogja - The Chaser)" nicht zu vergleichen, doch versprüht das Sehen dessen gute Laune und man fühlt sich befreiter, besser. Musikalisch blieben sie sich treu, was den Synthie Pop angeht, doch auch hier konnte man mehrere neue Komponente integrieren wie ihre stimmlichen Leistungen hervorstehen lassen. Sie singen in diesem Titel wesentlich sanfter, wie zu Beginn ihrer Karriere und haben doch den neuen, seit einiger Zeit für sich als Gruppe passenden Sound eingefangen. Schöner Effekt, ihren Anfängen gleich zu kommen und dennoch Entwicklung zu zeigen. Der Title Track ist jedenfalls 'catchy' und gehört für mich zum Frühling 2013. Ein Song, bei dem man lächeln mag, sobald man ihn auf der Straße hört. Bin gespannt wie das vierte Mini Album. "NEW CHALLENGE", der Gruppe ist. /edit. Nun auch die Live Stages angesehen. Besonders schön war es, wie sich alel Freuten, als sie bei "M! Countdown" (Sendung von 21.03.2013) mit "그리움이 닿는 곳에 (Geuriumi Dahneun Gose - Still I Miss You)" (finde den Song nicht so prickelnd) und "남자가 사랑할때 (Namjaga Saranghalttae - Man In Love)" aufgetreten sind.




    @ 인피니트 (Infinite) - 4th Mini Album "NEW CHALLENGE":
    Anders als erwartet, jedoch wurde man ein wenig später positiv überrascht. 'new challenge' trifft es haargenau, besser hätte man das neue Werk nicht betiteln können. Die Platte ist ganz schön schmalzig ausgefallen, was einerseits zum kommenden Frühling (mit all seinen Liebeleien) passt wie eine andere Seite an ihnen zeigt, andererseits aber auch recht eintönig wirkt. Immerhin bleiben sie ihrem 80's Stil treu sowie den Elementen des Synthie Pops. "불편한 진실 (Bulpyeonhan Jinsil - An Inconvenient Truth)" könnte, so wie der Titel sich anhört, aus den 80er Jahren stammen. Gefällt mir (und erinnert an den 80's Flair von "Cover Girl") und ist ein extremer Ohrwurm. Ich glaub' der Song ist mein kleiner heimlicher Favorit der CD, kann nicht aufhören diesen zu hören. Der Songtext wird derzeit großspurig diskutiert und als sexistisch dargestellt, wobei ich den Text eher als 'Sichtweise' einer einzelnen Person und nicht als 'zielsetzend' für eine komplettes Geschlecht oder die gesamte Band empfand. Aber gut, jedem seine eigene Interpretation. Das Mini Album sagt als Gesamtwerk zu, nicht jeder Song ist eine Wucht ("그리움이 닿는 곳에 (Geuriumi Dahneun Gose - Still I Miss You)" gefällt mir weiterhin nicht, als einziger Titel vom Album), doch besitzt das jute Stück einen enorme Anziehungskraft. Gut produziert, extrem 'catchy' und stimmlich gefallen mir die Herren weiterhin. Erfreulich ist auch, dass Woo Hyun hier an einem Song ("Beautiful") mitwirkte. Der Title Track ist wesentlich schwächer als der zum Vorgänger, doch ist die Scheibe insgesamt um einiges interessanter und wirkt massentauglicher. Mal sehen ob sie die 140.000+ Verkäufe von "INFINITIZE" toppen können. Wünschen würde ich es ihnen. Hier wird versucht etwas neues 'altes' zu schaffen, warum sollte das nicht auch belohnt werden? Mir gefällt es, auch wenn ich zu Beginn eher skeptisch eingestellt war. Das Album kommt auf jeden Fall in meine Sammlung, ich warte nur noch ab, ob nicht vielleicht eine Repackage Edition veröffentlicht wird, will das Stück nicht zwei Mal besitzen.


    Kurz angeschnitten:
    Der MV Teaser zu 윤하 (Younha)'s Comeback Track "아니야 (Aniya - It's Not Like That)" wusste auf Anhieb zu gefallen. Wunderbar melancholisch wie ländlich-rustikal wirkend kommt das Ganze daher. Sah jedenfalls klasse aus und macht so einiges her. Bin gespannt auf die emotionsvolle Ballade. Das erste Album von 걸스데이 (Girl's Day), "기대 (Gidae - Expectation)", war dann doch nicht so toll, wie angenommen: 'hatte dann doch ein wenig mehr erwartet, als man dann bekam. Das Album ist nicht wirklich schlecht, bietet jedoch neben den älteren Hits nur drei Highlights und einen grässlichen Remix. Zwei der neuen Titel sind ebenso schlimm wie der Remix zu "너, 한눈 팔지마! (Neo, Hannun Paljima! - You, Don't Look Elsewhere!)", doch machen das "White Day", "I Don't Mind" und er Title Track wieder wett. Besonsders "I Don't Mind" konnte gefallen. Wunderbarer Song samt toller R'n'B-Einflüsse. Wie gesagt, dass Album ist nicht schlecht, kommt ihrer Debüt EP jedoch nicht Ansatzweise gleich. Das Debüt der Sub-Unit 제아파이브 (Chilren of Empire FIVE - ZE:A FIVE) hatte ich mir besser vorgestellt. Nachdem ihr japanisches Debüt mit "The Classic" in Ordnung war, erwartete ich ähnliches für "Voulez-vous", wurde aber leider enttäuscht. Ich glaube nachdem mir das Mini Album schon nicht zusagte, brauche ich mir auch gar nicht erst das Video zum Title Track ansehen. Naja... hoffe wir hören bald mal wieder etwas von der gesamten Gruppe. Ihr letztes Album gefiel mir sehr. /edit. Hab' dann doch kurz reingesehen; nette Farbwahl, schöne Pastelltöne. Tolles Setting und ganz hübsche Aufnahmen der Jungs. Mehr aber auch nicht. Gefällt mir weiterhin nicht. Eine Enttäuschung war zudem das zweite Album von 大国男児 (Daikoku-Danji - The Boss) Einzig drei Songs von den vorherigen Single-Veröffentlichungen gefielen weiterhin und ein einziger neuer Song; "イエロー (Yellow)" wusste seit dem ersten Abspielen zu überzeugen. Kein Wunder warum das Album in Japan floppte und mit 7.624 verkaufter Einheiten lediglich Platz 16 der Charts einnahm. Da kann man nur noch hoffen, dass die kommende Single wieder mehr Käufer anlockt und ihrer 'Love'-Series gleich kommt. Alle Singles dieser Ära waren besser, als die darauffolgenden.

    팬텀 (Phantom)'s neue Single "몸만와 (Mommanwa - Come As You Are)" ist auch nicht meins. Irgendwie kriegen mich die talentierten Herren nicht um den Finger gewickelt, obwohl ich es gerne würde. Konnte mit ihren letzten Veröffentlichungen nichts anfangen und hier ist es ebenfalls der Fall. 버벌진트 (Verbal Jint)'s Mitwirken an dem Ganzen hilft da leider auch nicht viel. Naja, vielleicht beim nächsten Mal. Das Comeback von 엠티플 (M-tiful) gefiel mir ebenfalls nicht. War nicht schlecht oder gleiches, doch sprang der Funke einfach nicht über. Das Video zu "고마워 (Gomawo - Thank U)", 세븐 (SE7EN)'s letzter Single vor seinem Eintritt in die Armee, war mehr als nur sehr schön anzusehen. Das Stück, bestehend aus einem aktuellen Live-Auftrtt, sowie Aufnahmen aus dem Backstagebereich, von Proben, Autogrammevents etc. gefiel mir. Sehr schön zusammenschnitt, der einen nicht nur melancholisch zurück lässt, sondern einem wie mir eine 'neue' Seite des Sängers zeigt: Seine Jugend. Da ich ihn erst seit seinem Comeback mit "Digital Bounce" höre, fand ich es interessant mal ältere Aufnahmen von ihm zu sehen. Der Song ist traurig und berührend, jedoch etwas zu langatmig für meinen Geschmack. Bleibt zu hoffen, dass die knappen 2 Jahre schnell vorüber gehen. Sehr schön, endlich mal wieder etwas von 원웨이 (Oneway) zu hören. Auch wenn Chance bei diesem Song nicht mitwirkt, so kann der grandiose R'N'B mich vollkommen einfangen. Das Video gefiel ebenfalls (vor allem der Blumenstrauß sah fantastisch aus). Bitte mehr davon samt Chance und einem kompletten Album! Falls sich wer das Video ansehen mag
    부디 나를 잊지 말아요.

  18. #793
    Mitglied Avatar von Noire
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.040
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von erri Beitrag anzeigen
    @ Noire:
    Schön dich auch hier zu sehen, Noire! Hört sich interessant an, hatte mehrere Berichte über "Super Show 5" gelesen und allein die Updates der Mitglieder via Twitter waren zu köstlich mit den Backstage Aufnahmen bzw. den Bildern. Welche Künstler hörst du denn derzeit am Liebsten? Wäre schön, dich hier öfters zu sehen.

    Danke für die nette Begrüßung, erri. :3

    Meine Lieblingsband ist Big Bang. Und die höre ich auch immer gern.
    Die Solosingles von Taeyang mag auch sehr.
    Hab bis vor einem halben Jahr auch noch gerne Super Junior gehört. Aber irgendwie finde ich Männer, die mit fast 30 Jahren noch auf der Bühne rumtanzen etwas lächerlich.
    Vor allem "Sexy, free & single" ist megabescheuert.
    CN Blue finde ich auch gut. Mir gefällt auch, dass sie die Instrumente selbst spielen.
    Bei den anderen Boygoups ist es eher so, dass ich immer mal wieder einen Song mag. Die Band an sich spielt da für mich keine allzu große Rolle.
    Mit den Girlgroups kann ich nicht viel anfangen. Aber das war schon immer so. Ich war immer ein Backstreet Boys und Blue Fan. Spice Girls mochte ich nicht.
    Aber das ein oder andere Lied von 2ne1 finde ich gut.

    Zur Super Show 5:
    Die war hier in Seoul in einer Halle. Entweder man ist unten im Zuschauerraum gestanden oder auf einer der Tribünen oben gesessen.
    Da meine Freundin beides machen wollte, hat sie sich eben für beide Tage ein Ticket gekauft. XD
    Beim esten Tag saß sie oben auf der Tribüne und hat sich das Konzert in Ruhe angesehen. Am nächsten Tag stand sie in der Menge und hat darauf gehofft, ein Goodie abzustauben. Hat leider nicht geklappt. Super Junior haben wohl was in die Menge geworfen aber nicht in ihre Richtung.
    Am ersten Tag hat das Konzert um 17 Uhr angefangen. Sie stand schon um 10 Uhr in der Schlange, um Merchandise zu kaufen, u.a. den Original-Leuchtstab. Das war ganz wichtig, dass es das Original war. XD Und natürlich hat sie noch allerhand anderes Zeugs gekauft.
    Sie hat erzählt, dass es ganz toll war. Sie fand es natürlich nur schade, dass Heechul und Leeteuk nicht dabei waren. Und Yesung war wohl ziemlich traurig, da er bald zur Armee geht.

    Haha, bei einer anderen Freundin in der Vorlesung ist ein Sänger von JYJ, Jaejoong. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich den wahrscheinlich gar nicht erkannt hätte.
    Aber die Songs von JYJ finde ich auch nicht so toll, deshalb kenne ich nur relativ wenige Videos.

    Ich werde mir demnächst mal die Song von B1A4 anhören. Die Band macht hier Werbung für Puma und hat mich neugierig gemacht.
    Mangawünsche: Atashi wa Bambi, Star Blacks, Stepping on Roses (Hadashi de Bara wo Fume), Zombie Loan

  19. #794
    Mitglied Avatar von ApricotE
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Cassiopeia
    Beiträge
    5.726
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von erri Beitrag anzeigen
    @ Apri:
    Da bist du! Lass dich drücken! Ich lass dich nicht wieder gehen! Du denkst dir jetzt wahrscheinlich WTF, doch ich bin ich schon am durchdrehen, was die Selbstgespräche angehen. Nicht wieder weggehen!
    Och, du Armer! Bedenke, du bist nicht allein, ich les die posts, aber hab grade jetzt wegen Praktikum selber keine Zeit (und zurzeit immer noch nur begrenzt Internet). Du hast so viel geschrieben, ich schaff das nie im Leben mir die ganzen neuen Sachen reinzuziehen. *sigh*
    Aber ich werd spätestens morgen (zum Glück hab ich an den Feiertagen frei) wieder was geschrieben haben! ♥




    Zitat Zitat von Noire Beitrag anzeigen
    Haha, bei einer anderen Freundin in der Vorlesung ist ein Sänger von JYJ, Jaejoong. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich den wahrscheinlich gar nicht erkannt hätte.
    Aber die Songs von JYJ finde ich auch nicht so toll, deshalb kenne ich nur relativ wenige Videos.
    Ok, mein Herz hat grad einen Sprung gemacht. Jaejoong sitzt in der Vorlesung deiner Freundin?! *gasp* Ganz ruhig Apri, normal atmen bitte...! Was studiert denn deine Freundin? Hab da was im Hinterkopf, was JJ studiert, bin mir aber nicht sicher bzw. ich wusste eh nicht, dass er noch Zeit hat mal VL zu besuchen.
    Always keep the faith~

    *JunsuYoochunJaejoongChangminYunho*



  20. #795
    Mitglied Avatar von ApricotE
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Cassiopeia
    Beiträge
    5.726
    Nachrichten
    0
    M-Tiful "How Can I Smile"
    Hehe, dachte schon es kommt wieder "ttutturu" in ihrem neuen Song vor (lol), aber diesmal nicht.^^ Also ich find den Song ganz gut, keiner, den ich auf Dauerschleife hören könnte, aber das würde sich gut in einem dramatischen MV oder OST machen.

    AA "Come Back" (Minialbum)
    Hoho, ich bin wohl vor allem wegen Aoora (formerly gn.E) so auf diese Gruppe gespannt. XD Aber ihren Debut-Song "Because I’m Crazy" mochte ich ja schon bevor ich wusste, dass er jetzt in dieser Gruppe drin ist (nachdem ich es wusste, war ich ja total aus dem Häuschen). Jetzt haben sie ihr comeback und ich konnte mir jetzt die Songs anhören. "Rolling Rolling" ist ganz gut, hab die lyrics jetzt nicht nachgeschlagen, aber der Song ist jedenfalls gebannt (pahaha, der Bann-Stempel schlug wieder zu). Bei dem Song "Come Back" (ist mir lieber als Rolling Rolling) mag ich vor allem den Anfang (Aooras Stimme, danke, dass du nicht in der Versenkung verschwunden bist und mit AA zurück gekommen bist!), Refrain kommt da nicht ran, der ist aber trotzdem ziemlich catchy und ohrwurm-like. Werd's mir sicher noch sehr oft anhören. Eine live perf hab ich mir auch schon reingezogen, irgendwie wirken die Jungs außer Aoora noch bisschen schüchtern?^^
    Kurze Bemerkung zum MV: Aooras Regenbogenhaare sind... eher lustig, ob ich mich dran gewöhnen könnte? Find ihn auch im MV echt strange geschminkt, aber egal, seine Stimme zählt ja am meisten.
    "Ageha dance" ist ok, wäre sicher ein Gute Laune Song auf einer Party (man, ich hab schon das Bedürfnis mal auf so eine Asia Party zu gehen, aber ich hab keinen, der mich begleiten würde bzw. Lust auf die eute dort... zurzeit gibt's zu viel strange/nervige/kindische KPop-fans im dt. Raum). Außerdem sind noch "Because I’m Crazy" und "Call" dabei, die ja schon auf ihrer Debutplatte waren.
    Nachdem ich mir die Songs angehört hatte, musste ich mir unbedingt mal wieder "Because I’m Crazy" anhören/anschauen und hab's wieder in meine playlist reingepackt. XD
    Find's übrigens echt gut, dass Aoora an allen Songs mitgewirkt hat. So talentiert~ ♥

    IU "Beautiful Dancer"
    Argh, ich hab nicht mal ihr erstes jap. Album gehört und bisher auch nicht die neuen jap. Songs, außer Beautiful Dancer und das gefällt mir sogar.^^

    ALi "Eraser" (Minialbum)
    Davon gefiel mir nur "The Tears Gone", aber der track ist echt gut. Die Frau hat einfach eine tolle Stimme, schade, dass die anderen Songs nicht wirklich was für mich waren.

    Lee Hwa Hee/Fwany "Monroe's Heel"

    Groß als SNSDs Seohyuns beste Freundin angekündigt. Der Song (versteh immer "vamos heel", lol) ist ziemlich catchy, gute Stimme hat sie auch. Hoffe sie schafft's dann auch mal populär zu werden ohne Seohyuns Namen bei sich zu tragen.

    Sistar19 "Gone Not Around Any Longer" (Minialbum)

    Hätte ich nicht gedacht, aber ich mochte davon fast alle Songs (inklusive prelude). "Ma Boy" wurde ja schon vorher rausgebracht und das ist voll der Ohrwurm. "Gone not around any longer" klingt gut, aber diese Choreo und das MV mag ich nicht. Weiß nicht, ich mag Hyorin irgendwie nicht, weswegen ich mich nur schwer mit der Gruppe anfreunden kann. "Alone" fand ich super, hör den Song sehr gern und war auch der erste Sistar Song, der mir wirklich gefiel. Die Gruppe macht mir zu extrem auf sexy/erotisch und besonders Hyorin geht mir damit auf die Nerven. Ihre Stimme ist wirklich gut, bloß das drumherum ist nicht mein Fall. Ich glaub ich muss dann mehr hören und mir weniger von Sistar ansehen, sonst könnte ich womöglich gute Songs nicht erkennen, weil meine Antipathie zu stark ist. Ansonsten mag ich "A girl in love" auch, erfrischender girl group Song (mir fällt bei meinen playlists oft auf, dass ich viel mehr männliche Interpreten drin hab, was ich dringend ändern muss... *hust*).

    Oneway "Would You Be"

    Mag die tracks von ihrer comeback single "Would You Be" und "She'll Never Know", schöne leichte R&B Songs. "Rainy days" (unplugged English version) schlagen diese nicht, aber es freut mich, mal was von ihnen zu hören.

    Ra.D "Small Story" (Minialbum)

    Kenn so paar Songs von ihm, wo er als featured artist mitwirkt, deshalb war ich neugierig auf dieses Minialbum. "Trip for Me" ist ok, aber besonders mag ich "Thank You, Thank You".
    Seine Stimme find ich sehr angenehm, hoff in Zukunft noch öfter von ihm zu hören.^^

    Zion.T "Two Melodies" (feat. Crush)
    Mir auch als featured artist bekannt. Nach der preview des Liedes war ich auf die full version gespannt. Auch wieder leichter R&B für Zwischendurch.

    Phantom
    - Come As You Are (feat. Verbal Jint) (Single)
    Gefällt mir auch wieder. Die Gruppe trifft sehr oft meinen Geschmack. :3

    - Phantom Theorie (Minialbum)
    Bisher noch nicht genau gehört, aber ich mag "The Things I Can Do", "Like Cho Yong Pil", "Dutch Play", Fingernail.

    - Beautiful Day (G.NA & Sanchez)
    Wohl der einzige Song bisher, den ich von G.NA mag. |D Ich würd mir auch gern mal Zeit nehmen und G.NA näher inspizieren, da findet sich doch noch was, ihre Stimme ist ja eigentlich gut.

    Infinite/Infinite H

    Ich find nicht so den Einstieg in die Gruppe. Hab mir jetzt Man In Love reingezogen, und es klingt sehr Infinite-typisch, aber genau dieses Typische will mich nicht so recht ansprechen. Infinite H find ich ganz gut, da gefielen mir paar Songs (Special Girl, Without You). Und nach gezwungenem mehrmaligen Hören fand ich auch "41th" von dem einen member ganz gut (nachgeguckt: Kim Sung Kyu heißt er). Aber hier waren die Songs anders.

    The Chaser hab ich mir dann voll oft angehört, weil das so krass gelobt wurde und jetzt hör ich mir das auch öfter mal an. Doch diese Refrains sind für mich mehr "Zusammenschreien". Kann das nicht so recht beschreiben. Mir fehlt irgendwie die Harmonie der Stimmen, wenn jeder seinen Teil beiträgt und keiner sich übertönen will, wie die Stimmen miteinander verschmelzen. Bei der Gruppe klingt es mir mehr nach... argh, ich find dafür keine Worte. Aber ich muss mir eh mal die ganzen Debutsongs reinziehen, das hatte ich damals verpasst. Vielleicht find ich dann mal in den Strom rein.

    Speed "Pain The Love of Heart"

    Der Titel ist total strange, aber ich hatte durch Zufall das MV dazu gesehen und es ging gut ins Ohr.

    Boom "예쁘긴 했지 (Beautiful)" (feat. Genius Tiger)

    Wollte ich auch noch erwähnen. Er kann halt nicht nur comedian sein, sondern auch sowas. Mir gefällt der Song. Kannte bisher nicht viel von ihm (nur diesen Spaßsong, wo er glaube immer "nugyu nugyu" singt - crazy sh*t, lol).

    Standing Egg "Due To A Different Time" (Single)

    Die Singles davor wollten mir nicht so wirklich gefallen (Von dem Minialbum "Ballad With Windy" gefiel mir höchstens "Heartburn", "A perfect day" ist ok, aber auf die Dauer nix für mich). Dieses Lied kann ich mir sicher auch ncht ständig anhören, aber er gefällt mir. Typisch sanft und melodisch.

    Clazziquai "Blessed" (Album)

    Argh, ich mag die Gruppe voll, aber wirklich zum Hören ihres comeback Album komm ich nicht. Nur "Blessed" und "Can't Go On My Own" (vor Album release rausgebracht) hab ich mir bisher anhören können und mir gefallen die tracks auch.
    Übrigens noch herzlichen Glückwunsch an die schöne Braut Horan! :3

    2LSON "Begging You"

    Kenn die gemischte Gruppe gar nicht. Song ist ganz gut, nichts weltbewegendes, aber es hat auf jedenfall meine Aufmerksamkeit (bzw. die meiner Ohren) erregt.^^ Mag aber nur die korean. Version, diese andere englische ist nix für mich (Aussprache nicht so angenehm).

    Davichi "Turtles"
    Mag die Mädels und Turtle find ich ganz gut. Leider bisher keine Zeit gehabt mir ihre anderen Songs vom Album anzuhören... aaaargh!


    @ erri:

    Ja, ich mein Alen... gutaussehender Mann.*-* Danke für die links! ♥ Hätte nach der Zeit schon wieder vergessen selbst zu recherchieren. XD (Apropos, die heißen "Mystery Formula"?! *looooool*)

    Jap, der Film ist aber nicht so Bombe (aber ich war schon misstrauisch, dass diese eine Schauspielerin da die Hauptrolle spielt (kannte sie bisher nur aus High School Debut und da fand ich sie grässlich, in diesem Film nicht soso sehr , aber sie schauspielert mir zu steif), aber Karams Aussehen flashed mich da sehr oft (wirklich wie eine sehr junge, noch weiblichere Version von JJ) und man sieht ihn da auch mal... mit Kleidchen im gothic lolita style und diversen anderen cosplays. XD Und Takuya ist der Dorftrottel, der blonde Dorftrottel, lol (Steht ihm nicht so, wie ich find).
    Ich drück CROSS GENE auf jedenfall die Daumen, die sollen mir bloß nicht untergehen!!

    Hm, mir gefällt dieses derzeitige Konzept von VIXX auch nicht. Aber zumindest gefällt's anscheinend anderen (aber Vampire sind anscheinend überall noch voll "In"). Von mir aus sollen sie damit eine solide fanbase aufbauen, dann muss ich weniger um ihre Zukunft fürchten. Aber dann bitte wieder was ordentliches rausbringen...!
    Rock you Body kann ich immer noch oft und Super Hero in Dauerschleife hören.
    Always keep the faith~

    *JunsuYoochunJaejoongChangminYunho*



  21. #796
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.864
    Nachrichten
    0
    @ Noire:
    Immer wieder gerne. Da triffst du genau meinen Geschmack, Big Bang ist ebenfalls meine favorisierte Gruppe im K-Pop. Taeyang's Soli gehören ebenfalls zu meinen Lieblingen unter den bandinternen Alleingängen. :3 Ich schätze besonders die Vielfalt an Big Bang's bisheriger Diskographie, ebenso, dass sie seit Beginn ihrer Karriere im Urban ihren Fuß fassten. Ich mag nicht jeden Song oder möchte jedes Comeback der Gruppe (G-Dragon's letztes Solo mit gefiel mir gar nicht), doch respektiere ich, dass sie immer wieder etwas neues als Künstler schufen und wirklich hinter dem stehen, was sie da singen. Kann deiner Meinung bezüglich Super Junior nur zustimmen. Ich hatte 2009 meinen Einstieg in den K-Pop mit ihnen und mochte das dritte Album "SORRY SORRY" dermaßen (gehört weiterhin zu meinen Favoriten). Lieder kam meiner Meinung nach seit dem nichts neues mehr von ihnen, was auch nur ansatzweise anders oder eben 'neu' klang. Und genau deine Aussage samt ihrem Alter und dem Stil, den sie von Platte zu Platte weiterhin promoten, sehe ich ebenso. Ich kaufe ihnen diese Konzeption nicht ab, zudem schreiben und produzieren sie (leider) nichts selbst, woran man sie als Künstler 'messen' könnte. Immer derselbe Sound, immer dieselben Videos und immer wieder der unnötige Autotune. Ich find' es einfach schade, da sie mir als Gruppe mal sehr gefallen hatten. Andererseits bin ich auch in der Hinsicht vielleicht etwas zu streng, da ich seit Anfang an eine enorm hohe Erwartungshaltung an sie legte und all die anderen Gruppen die ich nun mag, an ihnen vorbeirauschten was das Schätzen wie mein Interesse anbelangt. Das komplette Album "Sexy, Free & Single" war für mich ein Desaster. Witzigerweise war es bei mir damals genau andersrum. Ich mochte immer schon Girl Groups und erst seit dem K-Pop bin ich den Herren so sehr zugetan. Dabei höre ich eigentlich viel lieber 'Frauenstimmen', wenn es um 'Musik' allgemein geht. Fand ich für mich persönlich ganz nett, hier mal eine Entwicklung zu sehen, dass ich 'offener' wurde. Bei koreanischen Girl Groups mag ich vor allem SISTAR und die Brown Eyed Girls. 2NE1's 'catchyness' kann ich nicht entkommen, auch wenn ich ihren Stil bzw. die schleppende Entwicklung der Gruppe immer wieder kritisierte. Von CNBLUE höre ich besonders gerne die älteren Mini Alben "Bluetory" und "BLUELOVE". Mit ihren japanischen Veröffentlichungen liebäugle ich auch immer wieder.

    Hört sich aber schön an und freut mich sehr für deine Freundin, dass sie ihren Spaß an beiden Konzert Tagen in Seoul hatte. :3 Das nenne ich mal Fan, find' ich jut, dass sie von beiden Perspektiven das Konzert miterleben wollte. Hätte ich sicherlich nicht anders gemacht, wenn man schon einmal in Seoul selbst die Chance dazu hat. Weißt du eventuell wie viel die Karten gekostet hatten? Bei dem Merchandise, Light Stick und Konzert Karten ging das sicherlich ganz schön ins Portemonnaie. Andererseits, muss man sich auch mal etwas gönnen.

    Bei JYJ sagen mir auch nicht sonderlich viele Titel zu, ich glaube es waren drei Stück ("I.D.S (I Deal Scenario)", "GET OUT", "IN HEAVEN"), jedoch hörte ich diese drei sehr oft. Habe dieses Problem aber allgemein bei DBSK / JYJ. Stimmlich finde ich alle fünf sehr ansprechend und auch in ihren jetzigen Gruppierungen gefallen sie mir stimmlich, doch mag ich kaum einen Song beider Gruppen, ebenso bei den Soli. Ob nun jetzt, wo ich ihre Karrieren verfolge, oder eben ältere Songs. Hab' da nicht so den Draht zu ihnen aufbauen können. Wäre mir sicherlich auch nicht aufgefallen, dass es sich um Jaejoong handelte, da ich ungern Leuten ins Gesicht schaue bzw. eher selten um mich 'rum sehe. Ist aber sicherlich 'ne nette Erfahrung gewesen für sie. Keke. Die variierenden Member Spots zur Puma-Werbung fand ich zu köstlich. Besonders wie pflegsam sie mit den Schuhen umgehen, das hätte locker ich sein können. x3 Der gemeinsame Trailer im netten Urban-Gewand sagte ebenfalls zu. Ohne jetzt zu voreingenommen zu sein, aber B1A4 kann ich dir wärmstens Empfehlen. Ihr Debüt Mini Album "Let's Fly" gehört für mich mit zu den besten Debüts der letzten Jahre, zudem finde ich es klasse, dass die Jungs ihre Songs mitschreiben, produzieren etc. Von einzelnen Titeln könnte ich dir "걸어 본다 (Georeo Bonda - Tried to Walk)", "If... (너만 있으면) / If... (Neoman Isseumyeon) / If... (I Had You)", "O.K", "Only One", "THIS TIME IS OVER" <- mitunter einer meiner Lieblingstitel, "잘자요 굿나잇 (Jaljayo, Goodnight - Sleep Well, Goodnight)" <- mitunter einer meiner Lieblingstitel, "Baby I'm Sorry", "웃어봐 (Useobwa - Smile)", "Wonderful Tonight [Unplugged Remix]", "My Love", "Fooool" und Baro's Solo mit miss A's Min "둘만 있으면 (Dulman Isseumyeon - Just The Two Of Us)", empfehlen. Die juten Herren gehören seit ihrem Debüt zu meinen Favoriten der Szene. Von den Mitgliedern könnte ich Baro ununterbrochen wegschnuffeln.


    @ Apri:
    Im allgemeinen sind die meisten Namen der Rookies schrecklich. Auch wenn diese oft plausible Bedeutungen haben, so ist es mir dann doch irgendwie unangenehm manch einem davon auszusprechen, ohne das jemand um mich herum ins Lachen gerät. Ja, Alen sieht klasse aus, der Mann ist wirklich was fürs Auge. Herrlich! Das mit dem Cosplay-Outfits wusste ich nicht und hatte es gleich mal er-google-t. Mensch Karam, oh Mann. Das stand ihm wirklich gut und erinnert wirklich an einen jüngeren Jaejoong. Das Blond steht Takuya wirklich nicht, der Farbton ist unpassend gewählt, wirkt zu unnatürlich für ein gefärbtes Blond. "Shooting Star" erreichten in der ersten Woche Platz 19 der Oricon Weekly Charts mit 6.257 verkaufter Exemplare. Leider chartete das gute Stück auch nur für diese erste Debütwoche und verschwand danach aus den Top 200 der Single Charts. Sehe es mit VIXX ebenfalls so; solange sie eine ordentliche Fanbase aufbauen können, sollen sie diesen Konzept derzeit gerne nutzen, und danach wieder zeigen, was in ihnen steckt. Wäre schön als nächstes vielleicht ein Mini Album von ihnen zu bekommen. Mehr Auswahl an Titeln, bei welchem sie zeigen könnten, was so alles in ihnen steckt. Vielleicht haben wir ja Glück und erhalten demnächst eines. Die beiden genannten Title Tracks könnte ich auch ununterbrochen hören. *-* Derzeit hoffe ich sehr, dass wir bald mal wieder etwas von A-JAX zu hören bekommen. Irgendwie verlief ihre Karriere bisher weniger erfolgversprechend, daher hoffe ich sehr stark, dass sie in Zukunft mit einem bahnbrechendem Konzept um die Ecke kommen und endlich die Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdient haben.

    Wenn du Zeit hast, höre dir unbedingt "Blessed" komplett an. Für mich ist es derzeit das Beste Album 2013. Jeder einzelne Titel hat mich dermaßen eingefangen und nicht wieder losgelassen und besonders die letzteren Songs auf der Scheibe wussten mir zu gefallen. Grandioser Genre-Mix, den wir ja von der Gruppe gewöhnt sind. Auf den Bildern die ich von Horan sah, sah sie traumhaft schön aus. Wünsche ihr und ihrem Ehegatten alles Gute. :3 Haha, ich weiß genau was du meinst mit ihren Refrains, kann es auch nicht wirklich in Worte fassen, aber 'zusammenschreien' passt schon ganz gut. An variierenden Stimmfarben waren ihre Debüttitel besser, muss ich auch gestehen. U.a. singen sie bei "She's Back" (falls du dir auch die japanische Version ansehen magst, in der sie aber wieder 'heller' singen) und "다시 돌아와 (Dashi Dolawa - Come Back Again)" weniger 'quietschig' bzw. minimal dunkler als z.B. in "PARADISE", "Nothing's Over", "내꺼하자 (Naekkeohaja - Be Mine)", "추격자 (Chugyeogja - The Chaser)", "남자가 사랑할때 (Namjaga Saranghalttae - Man In Love)" etc. Da L, Sung Kyu, Sung Jong und auch Hoya (Rapper, der recht hell singt sobald er mal 'singt', beim rappen nutzt er einen dunkleren Ton) eher helle Stimmfarben haben bzw. sehr 'quietschig' singen, könntest du dieses Problem öfters bei der Band haben. Sung Kyu's Solo gefiel mir als Gesamtwerk leider nicht ganz so gut, obwohl er mein Liebling der Gruppe ist, "41일 (41 Il - 41 Days)" fand ich jedoch auch recht gelungen, da er hier verschiedene Stimmfarben zeigt, was er bei Infinite sehr selten tat. Von 투엘슨 (2LSON) kannte ich bisher nur einen Song, den sie 2012 veröffentlichten. Ich glaub' der hieß "Lady". Bei Zeit höre ich mal in das neue Album von ihnen rein.


    @ 다비치 (Davichi) feat. 버벌진트 (Verbal Jint) - "녹는 중 (Nogneun Jung - Be Warmed)" MV:
    Joah, da machen die Damen ein Comeback, veröffentlichten schon eine Pre-Single, singen derzeit den Title Track in allen Musiksendungen und kommen knapp 1,5 Wochen später mit einem neuen Song daher. Alles recht fragwürdig, was die Promotion angeht, aber nur her damit, da der Song besser ist als 95% des letzten Albums. Die Strophen gefallen, die Bridge ist das beste am Lied und das Feature mit Verbal Jint passt perfekt. Schade ist nur, dass sie im Refrain schwächeln und dieser eher unbedeutsam vor sich hin dümpelt. Alles andere überzeugte. Das Video sagte ebenfalls zu, besonders die Szenen samt Setting in dem Davichi zusammen mit Verbal Jint waren. Die schwarz-weiß gedrehten Szenen der Luxusgüter, Briefe etc. hätten nicht sein müssen, sollten wohl aber einen 'gut gemeinten' Kontrast darstellen. Alles in Allen doch besser als der derzeitige Title Track samt Album. Überraschend fand ich dies dennoch, jetzt noch eine Digital Single rauszuhauen, während man mittendrin bei der Album Promotion ist.


    Kurz angeschnitten:
    Woho~ Auch von den 일렉트로보이즈 (Electroboyz) gibt es wieder was neues. Sehr erfreulich. Der Title Track zum kommenden ersten Album "In Love" wird "Ma Boy 3" sein, bei welchem 나나 (Nana) von 애프터스쿨 (After School) samt der drei Herren stimmlich zu hören sein wird. Bin gespannt wie sich diese Collaboration anhören mag, da man im bisherigen Teaser nichts von Nana hörte. Der MV Teaser gefällt zudem schon einmal. 원카인 (1Kyne) macht eine blendende Figur darin und ich freue mich auf mehr. Falls sich wer den Teaser ansehen mag. Auch der, für die Band eher, knallbunte Teaser zu 루나플라이 (LUNAFLY)'s Comeback sagt zu. Die Herren sidn seit ihrem Debüt ein Spitzentrio, jedoch konnten sie mich bisher immer wieder nur mit ihren ruhigen Nummern ("맑은 날 흐린 날 (Malgeun Nal Heurin Nal - Clear Day, Cloudy Day)" und "One More Step") begeistern, vielleicht kommt es ja jetzt mal ganz anders. Wäre wünschenswert, ihnen auch im poppigen Stil etwas abgewinnen zu können. "Fly To Love" hört sich jedenfalls jut an und der Teaser ist wunderbar unterhaltsam. Das farbenfrohe Konzept steht ihnen, hoffe sehr, dass sie mit diesem mehr Fans erhalten. Klasse finde ich jedenfalls, dass ihr Debüt Album eine Doppel-CD ist und alle zuvor publizierten Digital Singles enthalten sind, in ihren koreanischen wie englischen Fassungen. Bin gespannt und freue mich drauf. Hier entlang für den Teaser.

    Das erste Mini Album von 라디 (Ra.D), "작은 이야기 (Jageun Iyagi - A Short Story)", wurde sehnlichst erwartet und konnte Anteilig diese Erwartungen auch halten. Als Gesamtwerk ist mir das jute Stück leider zu ruhig geraten, was wiederum eine Stärke des Künstlers in seinen Songs wie Features ist, jedoch zu eintönig wirkt, wenn es komplettes Mini Album unter diesem Licht steht. Neben dem heißgeliebten Pre-Release "오랜만이죠 (Oraenmanijyo - It's Been A While)" samt 신지수 (Shin Ji Soo) konnten mich noch "날 위한 여행 (Nal Wihan Yeohaeng - Trip For Me)" und "I Cry When You Cry" völlig begeistern. Der Title Track war dann leider nicht nach meinem Geschmack, was dankt der drei genannten Songs kein Problem ist. Genügend zum Anhören hab' ich ja. Hoffe jedenfalls, dass er weiterhin Platten raushaut und seine Qualitäten nicht nur alle Jubeljahre mal zeigt. Ansonsten bin ich auf die Comebacks von 케이윌 (K.Will) (wie ich seinen ersten Teaser zum Comeback liebe, der zweite mit L und Dasom war ebenfalls gut), mit Part.2 seines dritten Albums, sowie auch 피프틴앤드 (15&) gespannt, bei denen ich hoffe, dass es nicht wieder nur eine Digital Single wird.


    Hoffe ihr hattet schöne Osterfeiertage gehabt. Ich geh' jetzt noch ein bisschen was vernaschen.
    Geändert von Hynek (01.04.2013 um 18:08 Uhr)
    부디 나를 잊지 말아요.

  22. #797
    Mitglied Avatar von Hynek
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    8.864
    Nachrichten
    0
    @ 일렉트로보이즈 (Electroboyz) feat. 나나 (Nana) of 애프터스쿨 (After School) - "Ma Boy 3" MV / 1st Album "In Love":
    Holy Moly, so sollte Nana immer und ich meine wirlich immer singen, sobald sie eine Strophe aka neuerdings Rappart in einem After School Song hat. Wow! Schön, dass sie hier auch endlich mal ihr Können zeigt und dieses in ihrer eigenen Gruppe ununterbrochen untergraben wird. Schade, dass sie nicht im Video vertreten ist, wäre optisch ein wunderbares I-Tüpfelchen gewesen. Naja, dann sehe ich mir halt die heißen Kerle an, ist für mich auch kein Problem. 1Kyne sieht richtig gut im Video aus, ebenso wirkt seine Darstellung wunderbar authentisch. Bei Maboos und Chakun sagen mir die jeweiligen Haarfarben nicht wirklich zu, aber was soll man großartig machen? Immerhin passen die Schnitte noch zu ihnen, dass ist schon einmal etwas. Allgemein hatte ich mir mehr vom video erhofft. Die Szenen im Bett, sowie der Beginn im Auto gefielen, aber einige der Club-Szenen waren mir zu langatmig. Der Song selbst weiß zu gefallen; finde besonders den Refrain ansprechend. Find' ich jut. Dennoch wundere ich mich, dass man gerade Nana als Gesangspartnerin nutzte. NS Yoon-G und Hyorin haben da einen Urban-lastigen Hintergrund in der Musikszene, weswegen die Features von Beginn an perfekt passten. Naja, vielleicht wollte man was neues Ausprobieren und / oder sie mit der Pop-Welt noch ein Stückchen mehr vertraut machen, durch unseren Medienliebling Nana. Egal warum dies auch immer so ist, die Collaboration passt stimmlich und zeigt die Vorzüge von Nana. Klasse.

    Leider reißt mich das Album dafür nicht so vom Hocker, wie ich es mir erhofft hatte. Die erste Features des Stücks erreichten mich kein wenig. Dachte dann, dass mir vielleicht die tanzbaren Songs mehr zusagen würden, aber Fehlanzeige: "Hot" hört sich an wie ein typischer U-KISS Song von 2009. Das war das einzige was mir durch den Kopf ging. Da hört man wieder raus, dass es Brave Brothers produzierte. Entweder der Mann schafft geniale Stücke, oder sich immer wieder gleichende Replikate. Mag den Song leider kein wenig, besonders wegen des extremen Autotunes. "Ma Girl 2 [Remix]" ist okay, jedoch kein Vergleich zum Original. Dennoch der zweitbeste Track der Scheibe nach "Ma Boy 3". Naja... Alles eine Enttäuschung. Ich hatte mir geniale Raps von Maboos und 1Kyne vorgestellt und bekomme nur diese lauwarme Ware? Die Herren können so viel mehr, was sie schon so oft zeigten. Und Chakun zeigt nicht, was er mit seiner Stimme anstellen kann. Ich hoffe nur, dass sie jetzt nicht auf Softies machen, um mehr Platten zu verkaufen. Das wäre die Hölle. Vielleicht ist eine zukünftige Veröffentlichung wieder etwas für mich.


    @ 피프틴앤드 (15&) - "Somebody" Comeback Stage live on SBS' "K-POP STAR 2" - 07.04.2013:
    Woho~ Sie haben mich voll und ganz. Der Song ist dermaßen 'catchy' was ich via den vorherigen Teasern erst nicht gedacht hätte. Beide Stimmfarben harmonieren hier wunderbar miteinander, was sie schon bei "I Dream" zeigten, konnten sie hier perfektionieren. Ihre Outfits passten zum 60's Retro-Flair des Songs, das Bühnenbild sah fantastisch aus, ebenso gefiel mir die Choreographie sehr, die man besonders an den Tänzern schätzen konnte. Die Comeback Stage war klasse. Beide zeigten vollen Einsatz und besonders Yerin überzeugte. Was sie da leistet ist unfassbar. Sie haut Ji-Min ununterbrochen an die Wand, was die Präsenz, stimmlichen Leistungen und der geniale Diven-Flair angeht. Sie geht in diesem Genre wunderbar auf, obwohl sie als 'ballad genius' in Korea gerne in einem andere Genre gehört wird, zeigt sie hier was sie ausmacht: Jazz, Soul, Blues (Rock) und R'n'B. Alles in Allem ein wirklich gelungener Auftritt der authentisch war und ihnen hoffentlich einen größeren Namen macht wie höhere Chartplatzierungen. Bin gespannt auf das Video, nachdem diese Stage top war und die MV Teaser mich dank der Cameos von Lee Seung Hoon, Park Je-Hyung und Yoon Hyun Sang (drei meiner Favoriten aus der ersten Staffel von K-POP STAR) vom Stuhl hauten. Hoffentlich spielen sie auch im Video mit!

    Ah, und es ist 'ne Digital Single. Ich hatte mir erhofft etwas mehr und besonders mal was facettenreiches von ihnen hören zu können, um ihren Stil besser 'kennenzulernen'. macht den Eindruck als müsse man auf Nummer sicher gehen und bloß kein Album produzieren, da sie ja floppen könnten. (Ihre erste Digital Single "I Dream" erreichte 'lediglich' Platz 6 der Charts). Lee Hi 'stiehlt ihnen die Show' was Verkäufe, Fans etc. angeht und JYP Entertainment scheint nichts dagegen zu machen. Wenn die Plattenfirma so weiter macht, haben sie wirklich nur noch 2PM als Zugpferd. Wonder Girls floppten zuletzt, 2AM verkaufen sich zwar Digital weiterhin ganz gut, aber die Alben werden zu Ladenhütern, JJ Project's Debüt war rein von Verkäufen weniger berauschend und JOO hat man einige Zeit nicht mehr gesehen noch gehört. Selbst die Künstler der Sub-Labels verkaufen sich nicht gut genug, wie miss A und Baek Ah Yeon. Schade, dass JYP selbst nicht weit aus mehr hinter den Künstlern steht die er bereits unter Vertrag hat und versucht all diese zu puschen, als in einer Castingshow fragwürdige Entscheidungen zu treffen und ein kleines Kind, das kaum Talent hat, in den höchsten Tönen zu loben. Wenn Bang Ye-Dam bei JYP unter Vertrag kommt, erhalten die anderen kaum noch Beachtung.


    @ 케이윌 (K.Will) - "러브블러썸 (Love Blossom)" MV:
    Joah, das war mal ein recht süßes Video, zeitweise etwas arg kitschig, aber dennoch überzeugend-süß. L und Dasom gefielen jedenfalls in ihren Rollen, ebenso war es schön mal wieder K.Will in einem seiner eigenen Videos zu sehen und dann noch in einem grandiosen Cameo. Die Ausführung von L's Job war etwas zu dramatisierend gestaltet, konnte jedoch dank seines Charms gefallen erzeugen. Der Title Track selbst ist nicht schlecht, haut mich aber auch nicht um. Müsste ich kein zweites Mal hören um ehrlich zu sein. Das Album konnte leider auch nicht punkten. Kein Song der Platte sagte zu, leider. Kann man nichts machen. Mal sehen wie sein Comeback in Korea ankommt, ich hoffe jedenfalls auf ein zukünftiges Comeback ,bei welchem er mich wieder voll und ganz einfangen kann.


    Kurz angeschnitten:
    Die erste Collaboration Digital Single von 알리 (ALi) und 씨클라운 (C-CLOWN) sagte auf Anhieb zu. Hatte mir den Song leider angehört, als ich etwas schläfrig von der Arbeit kam, konnte diesem jedoch nach und nach mehr abgewinnen. Die Stimmfarben der Gruppe harmonieren wunderbar mit jener von ALi, zudem gefällt mir der leichte Old-Skool-Flair des Titels. Richtig schöner R'n'B. Hoffe, dass die Single beiden Seiten weiteren Erfolg bringt. Gott, was habe ich mich innerlich totgelacht, als ich 써니힐 (SunnyHill)'s und 데이브레이크 (Daybreak)'s Video zum Beitrag mit "들었다 놨다 (Deul-eossda Nwassda - Love Actually)" zur 'Re;code Episode xxx' Collection sah. Nunmehr Re;code Episode III, und göttlich verzerrt dieses Mal. Das Video ist genauso schrecklich überdramatisiert wie die meisten Dramen aus dem asiatischen Raum und herrlich in Szene gesetzt dank Kim Sung Won. Der Mann nimmt sich hier wunderbar auf den Arm, was man von ihm auch erwartet hatte. Ebenso sind die Cameos von Defconn und Kwanghee nicht zu unterschätzen. Besonders letzterer reiht sich in die Riege von Kim Sung Won's Charakter wunderbar ein. Hatte mich wirklich köstlich amüsiert. Beide Gruppen sowie die Musiker und Comedians haben einen toll Job gemacht. Der Song selbst kann sich auch einreihen, zu den beiden vorherigen Singles dieses Projekts, bei denen ich auch meine Schwierigkeiten hatte. Schade, dass mir der Song nicht wirklich zusagt, aber das Video machte das alle Mal wieder wett. Haha.

    Joah, 루나플라이 (LUNAFLY)'s Video zu "Fly To Love" war dann doch ganz nett. Gefiel mir besser als ihre älteren schnelleren Pop-Rock Nummern, doch sind sie für mich weiterhin kleine Königen ruhiger Balladen. Das Konzept steht ihnen jedoch super und dieses Gefühl verkaufen sie sehr authentisch. Der Song selbst ist an einigen Stellen etwas eintönig und der Autotune Anteil hätte nicht sein müssen, jedoch ist er auch 'catchy as hell'. Hoffentlich kaufen die Koreaner den Song, damit sie schön weit oben in den Charts mit "Fly To Love" stehen. Auf 가인 (Ga-In)'s neues Mini Album "Romantic Spring", samt Duett Konzept, bin ich sehr gespannt. Bisher konnte die Dame immer wieder in ihren Duetten glänzen. Besonders anziehend fand ich den MV Teaser zu "Brunch"; Gott wie gerne hätte ich danach etwas gegessen. Ihren Duettparnter 조형우 (Jo Hyungwoo) kenne ich bisher nicht, hört sich stimmlich jedoch gut an. Hoffe sehr, dass er auch der charismatische Herr aus dem Video Teaser sein wird. Freue mich drauf, soll ja schon morgen so weit sein. Na, mal sehen wann der erste MV Teaser zu 비투비 (BTOB)'s Comeback Digital Single "두 번째 고백 (Du Beonjjae Gobaek - Second Confession)" erscheint. Von den ersten Bildern her sah man schon, dass ihre Konzeption erheblich 'süß' sein wird. Hatte gehofft gehabt, sie weiterhin im 'badass'-Stil zu sehen, aber nun gut. Vielleicht können sie auch so überzeugen.

    Und Glückwunsch, dass am Ende doch 악동뮤지션 (Akdong Musician) die zweite Staffel von "SBS' K-POP STAR" gewonnen haben. Nachdem Woche für Woche meine Favoriten, 라쿤보이즈 (Raccoon Boys) als fünftplatzierte, 이천원 (Icheonwon) als viertplatzierte und 앤드류 최 (Andrew Choi) als drittplatzierter, aus dem Contest ausschieden, war es schön doch noch einen würdigen Gewinner zu sehen. Und meinen Respekt an 방예담 (Bang Ye-Dam) (obwohl ich ihn seit der Top 10 Show als ersten Finalisten gehen sehen wollte), der als 12-jähriger zweitplatzierter dieses Ausscheiden sehr würdevoll und reif annahm. Hut ab. Bin gespannt für welche Plattenfirma sich Akdong Musician entscheiden und ob mehrere der anderen Finalisten auch unter Vertrag genommen werden, ich hoffe es jedenfalls bei meinen Favoriten.
    부디 나를 잊지 말아요.

  23. #798
    Mitglied Avatar von Noire
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.040
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von ApricotE Beitrag anzeigen
    Ok, mein Herz hat grad einen Sprung gemacht. Jaejoong sitzt in der Vorlesung deiner Freundin?! *gasp* Ganz ruhig Apri, normal atmen bitte...! Was studiert denn deine Freundin? Hab da was im Hinterkopf, was JJ studiert, bin mir aber nicht sicher bzw. ich wusste eh nicht, dass er noch Zeit hat mal VL zu besuchen.
    Meine Freundin studiert BWL. Hier in Korea wird das Business Administration genannt.
    Welches Fach das jetzt ist, wo der drin sitzt, keine Ahnung.


    @ erri:
    Ist ja witzig, dass wir bei Big Bang den gleichen Geschmack haben. Die Solosingles von G-Dragon mag ich nicht so, die von TOP finde ich besonders schlimm. Was ich irgendwie total tragisch finde, da er mein Favorit ist. XD
    Die Musik von Daesong liegt mir auch nicht. Dafür finde ich die meisten Singles von Seungri auch ganz gut.

    Hm, ich höre schon immer lieber Männer singen. Wenn ich da so in meinen Musikordner auf dem PC schaue ... Robbie Williams, Backstreet Boys, Blue, Bon Jovi, T.I., Akon, Jay Sean, Ich&Ich ... okay, es sind auch Shania Twain, Amy McDonald und Anastacia dabei. Aber hauptsächlich sind es doch männliche Sänger und Bands.
    Da reihen sich die koreanischen Boybands gut ein.

    Ich muss sagen, dass ich mir von JYJ gar nicht so viele Songs angehört habe, da mir die, die ich als erstes gehört habe, nicht gefallen haben. Da muss schon ein Kracher kommen, damit ich mich mit der Band mehr beschäftige.
    Ein Ticket hat 100 000 Won gekostet. Je nach Wechselkurs sind das 70 bis 80 Euro. Haha, ja, sie hat Unmengen an Geld für das Merchandise ausgegeben. Aber ich würde das bei Big Bang auch machen.
    Ich werd mir von meiner Freundin demnächst alle CDs, die sie von B1A4 hier in Korea gekauft hat, mal ausleihen. Dann hör ich sie mir alle an. *__*
    Hab in letzter Zeit leider nicht so viel Zeit. Die Uni hier ist so viel stressiger als in Deutschland. Und ich hab zu viele Dramaserien gekauft. Die machen wirklich süchtig. Ich kann mich gar nicht richtig aufs Lernen konzentrieren. -.-
    Mangawünsche: Atashi wa Bambi, Star Blacks, Stepping on Roses (Hadashi de Bara wo Fume), Zombie Loan

  24. #799
    Mitglied Avatar von witzlos
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bizarre Eigenwelt..
    Beiträge
    8.052
    Nachrichten
    0
    Psy hat nun nach seinem Mega-Erfolg "Gangnam Style", eine neue Single am Start. Diese heißt "Gentleman" und ist auch stark elektronisch...



    Ist nicht ganz so ein Kracher wie seine vorrige Single. Aber das war zu erwarten das er da nicht mehr rankommt, sowas gelingt nur einmal. Aber ganz witzig ist das neue Stück schon!
    R.I.P. liebes CIL-Forum


  25. #800
    Mitglied Avatar von Noire
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.040
    Nachrichten
    0
    Hab mir das Video auch angeschaut.
    Ich finde das Video besser, als das zu Gangnam Style. Es ist lustig. Aber ich finde, Gangnam Style geht mehr ins Ohr.
    Ich hoffe, dass die neue Single auch außerhalb von Ostasien gut ankommt.
    Wäre schade, wenn er im Rest der Welt als One-Hit-Wonder gehandelt würde.
    Mangawünsche: Atashi wa Bambi, Star Blacks, Stepping on Roses (Hadashi de Bara wo Fume), Zombie Loan

Seite 32 von 34 ErsteErste ... 22232425262728293031323334 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •