Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 130

Thema: Zoos

  1. #76
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Edit: Außerdem geht es um Moral und net ums Gesetz!
    gesetze beruhen auf moral? oder was denkst du?

  2. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    130
    Nachrichten
    0
    Original von Schwarze Katze
    Es ist also okay, wenn man Tiere aussterben lässt nur weil der Mensch sie nicht braucht? Na dann mal weg mit all den Insekten und Spinnentieren. Die brauche ich nämlich auch nicht.
    Ma kann sie auch anders retten - ich hab ja nur gesagt, dass ma sie lieber aussterben lassen sollte, als sie einzusperren. Desweiteren finde ich es auch net so schlimm, aber so wie du einen Schluss zu ziehen, dass ma dann auch gleich alle Tierarten ausrottet, die ma net braucht, weil ma sie net braucht - so weit würd ich net ma denken.

  3. #78
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.171
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Original von WingedSweetness
    Was ist so schlimm daran, Tiere einzusperren und gut zu behandeln? Jaja, sie sind nicht frei, schon klar. Das beschneidet ja ihre Menschenrechte (oops, sie sind ja gar keine Menschen... Mein Fehler )
    Und davon abgesehen?
    Natürlich haben sie keine Menschenrechte, aber wieso sollten Tiere net die gleichen Rechte wie Menschen haben?! Außerdem is Freiheit halt en wichtiger Aspekt für mich, is halt meine Meinung, und keine dumme.
    Tja, und jetzt kommt Freuds Freiheits-Theorie *ggg*
    Warum haben Tiere nicht dieselben Rechte wie Menschen. Nun, die Bibel sagt "macht euch das Tier untertan" und so erfunden diese evtl ist, das hat der Mensch getan. Sicher hat er es sehr übertrieben, aber er hat, wie jedes Tier, nach möglichst guten Lebensumständen gestrebt und ist dabei ziemlich gut weggekommen. Seine Intelligenz stellt ihn über das Tier. Und ich glaube nicht, dass man Tieren die Menschenrechte geben sollte - schon allein, weil sie sie nicht einhalten können. Das hieße ja, dass ein Wolf vor Gericht kommt, wenn er ein Rudelmitglied angreift (Rangkämpfe, etc). Und sollte der schwächere Wolf dabei sterben, müsste der Sieger sogar ins Gefängnis. Sogar ziemlich lange, weils niedere Beweggründe sind. *g*
    Mit den Rechten bekam der Mensch auch Pflichten. Mit der Freiheit (=das Recht, nicht eingesperrt werden zu dürfen), wurde seine Freiheit beschnitten, da er sich an Gesetze halten muss um unter ihrem Schutz zu stehen. Aber sobald du einem Tier das klar machst und es sozusagen "zivilisierst", sprech ich ihm gern das Recht auf uneingeschränkte Freiheit zu.

  4. #79
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.244
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Original von Schwarze Katze
    Es ist also okay, wenn man Tiere aussterben lässt nur weil der Mensch sie nicht braucht? Na dann mal weg mit all den Insekten und Spinnentieren. Die brauche ich nämlich auch nicht.
    Ma kann sie auch anders retten - ich hab ja nur gesagt, dass ma sie lieber aussterben lassen sollte, als sie einzusperren.
    Wie denn? Und warum macht man's nicht? Ich geb di rschonmal 'nen Tipp: Vielleicht weil gezielte Nachzucht der einzig sichere Weg ist, die Erhaltung der Art langfristig zu sichern. Sonst sieht's nachher so aus wie bei den Geparden.

  5. #80
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Ma kann sie auch anders retten - ich hab ja nur gesagt, dass ma sie lieber aussterben lassen sollte, als sie einzusperren. Desweiteren finde ich es auch net so schlimm, aber so wie du einen Schluss zu ziehen, dass ma dann auch gleich alle Tierarten ausrottet, die ma net braucht, weil ma sie net braucht - so weit würd ich net ma denken.
    1. "mal", nicht"ma". oder was hat deine mutter hier zu suchen? ist es so schwer, wenn du hochdeutsch schreibst? ist auch eine frage des respekts.

    2. wie weit würdest du denn denken? wo ist die grenze, welche und wie viele tierarten darf man ausrotten oder sterben lassen?

  6. #81
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    130
    Nachrichten
    0
    Original von L.N. Muhr
    gesetze beruhen auf moral? oder was denkst du?
    1. Beruhen Gesetze natürlich auf Moral
    2. Hat jeder ne andere Moral
    3. Sind Gesetze oft net moralisch vertretbar (allgemeine Moral)

  7. #82
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.171
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Original von L.N. Muhr
    gesetze beruhen auf moral? oder was denkst du?
    1. Beruhen Gesetze natürlich auf Moral
    2. Hat jeder ne andere Moral
    3. Sind Gesetze oft net moralisch vertretbar (allgemeine Moral)
    Diese drei Punkte widersprechen sich doch 100%ig. Was willst du uns damit sagen?

  8. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    1. Beruhen Gesetze natürlich auf Moral
    2. Hat jeder ne andere Moral
    3. Sind Gesetze oft net moralisch vertretbar (allgemeine Moral)
    2. die erwähnte allgemeine moral ist auch die, die den gesetzen im allgemeien zugrunde liegt. oder hältst du mord, diebstahl, lügen für moralisch und somit juristsich vertretbar?

    3. welche gesetze denn?

  9. #84
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    130
    Nachrichten
    0
    Original von WingedSweetness
    Tja, und jetzt kommt Freuds Freiheits-Theorie *ggg*
    Warum haben Tiere nicht dieselben Rechte wie Menschen. Nun, die Bibel sagt "macht euch das Tier untertan" und so erfunden diese evtl ist, das hat der Mensch getan. Sicher hat er es sehr übertrieben, aber er hat, wie jedes Tier, nach möglichst guten Lebensumständen gestrebt und ist dabei ziemlich gut weggekommen. Seine Intelligenz stellt ihn über das Tier. Und ich glaube nicht, dass man Tieren die Menschenrechte geben sollte - schon allein, weil sie sie nicht einhalten können. Das hieße ja, dass ein Wolf vor Gericht kommt, wenn er ein Rudelmitglied angreift (Rangkämpfe, etc). Und sollte der schwächere Wolf dabei sterben, müsste der Sieger sogar ins Gefängnis. Sogar ziemlich lange, weils niedere Beweggründe sind. *g*
    Mit den Rechten bekam der Mensch auch Pflichten. Mit der Freiheit (=das Recht, nicht eingesperrt werden zu dürfen), wurde seine Freiheit beschnitten, da er sich an Gesetze halten muss um unter ihrem Schutz zu stehen. Aber sobald du einem Tier das klar machst und es sozusagen "zivilisierst", sprech ich ihm gern das Recht auf uneingeschränkte Freiheit zu.
    Wer hat denn davon geredet, den Tieren die derzeitigen Menschenrechte zu verpassen?! Ma kann den Menschen auch weniger geben. Außerdem war das eine Frage, die eher zum moralischen Nachdenken verpflichtet.

  10. #85
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    130
    Nachrichten
    0
    Original von Schwarze Katze
    Wie denn? Und warum macht man's nicht? Ich geb di rschonmal 'nen Tipp: Vielleicht weil gezielte Nachzucht der einzig sichere Weg ist, die Erhaltung der Art langfristig zu sichern. Sonst sieht's nachher so aus wie bei den Geparden.
    Indem ma den Menschen hindert, weiter Tiere auszurotten.

  11. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.171
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Original von WingedSweetness
    Tja, und jetzt kommt Freuds Freiheits-Theorie *ggg*
    Warum haben Tiere nicht dieselben Rechte wie Menschen. Nun, die Bibel sagt "macht euch das Tier untertan" und so erfunden diese evtl ist, das hat der Mensch getan. Sicher hat er es sehr übertrieben, aber er hat, wie jedes Tier, nach möglichst guten Lebensumständen gestrebt und ist dabei ziemlich gut weggekommen. Seine Intelligenz stellt ihn über das Tier. Und ich glaube nicht, dass man Tieren die Menschenrechte geben sollte - schon allein, weil sie sie nicht einhalten können. Das hieße ja, dass ein Wolf vor Gericht kommt, wenn er ein Rudelmitglied angreift (Rangkämpfe, etc). Und sollte der schwächere Wolf dabei sterben, müsste der Sieger sogar ins Gefängnis. Sogar ziemlich lange, weils niedere Beweggründe sind. *g*
    Mit den Rechten bekam der Mensch auch Pflichten. Mit der Freiheit (=das Recht, nicht eingesperrt werden zu dürfen), wurde seine Freiheit beschnitten, da er sich an Gesetze halten muss um unter ihrem Schutz zu stehen. Aber sobald du einem Tier das klar machst und es sozusagen "zivilisierst", sprech ich ihm gern das Recht auf uneingeschränkte Freiheit zu.
    Wer hat den davon geredet, den Tieren die derzeitigen Menschenrechte zu verpassen?! Ma kann den Menschen auch weniger geben. Außerdem war das eine Frage, die eher zum moralischen Nachdenken verpflichtet.
    Du wolltest uneingeschränkte Freiheit für Tiere. Sorry, dass ich das einfach mit Menschenrechten assoziiere.
    Und das waren meine moralischen Gedanken dazu. Tiere sollen gut behandelt werden (zB nicht einfach so ausgerottet werden ), aber dennoch steht der Mensch nun mal über ihnen.

  12. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Wer hat denn davon geredet, den Tieren die derzeitigen Menschenrechte zu verpassen?! Ma kann den Menschen auch weniger geben.
    was kann deine mutter?

    sorry... aber mal ernsthaft: so gesehen war hitler doch für dich ein held, der hat den juden die menschenrechte genommen.

    Außerdem war das eine Frage, die eher zum moralischen Nachdenken verpflichtet.
    keine frage verpflichtet zu irgend etwas. verpflichtungen verpflichten, aber fragen nicht.

  13. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Indem ma den Menschen hindert, weiter Tiere auszurotten.
    ich dachte, die tiere sterben aus. jetzt werden sie doch ausgerottet?

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.244
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Original von Schwarze Katze
    Wie denn? Und warum macht man's nicht? Ich geb di rschonmal 'nen Tipp: Vielleicht weil gezielte Nachzucht der einzig sichere Weg ist, die Erhaltung der Art langfristig zu sichern. Sonst sieht's nachher so aus wie bei den Geparden.
    Indem ma den Menschen hindert, weiter Tiere auszurotten.
    Von vielen Arten existiert aber nur noch ein sehr kleiner Bestand. Da muss man nachzüchten.

  15. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    130
    Nachrichten
    0
    Original von L.N. Muhr
    1. "mal", nicht"ma". oder was hat deine mutter hier zu suchen? ist es so schwer, wenn du hochdeutsch schreibst? ist auch eine frage des respekts.

    2. wie weit würdest du denn denken? wo ist die grenze, welche und wie viele tierarten darf man ausrotten oder sterben lassen?
    1. a) Damit habe ich vor langer Zeit aus Protest gegen die Deutschkenntnisse/-anwendung in Foren wie diesen etc. angefangen
    1. b) Ich finde es respektlos, wenn man seiner Mutter nicht mehr als eine Silbe zugesteht
    2. Ausrotten darf man keine einzige, sterben lassen so viele wie sterben

    P.S. Wo wir gerade bei meinem Protest sind - ich wollte sowieso damit aufhören, weil es nichts bringt, da kann ich ja jetzt damit anfangen.

  16. #91
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    130
    Nachrichten
    0
    Original von L.N. Muhr
    Original von Cauli
    Indem ma den Menschen hindert, weiter Tiere auszurotten.
    ich dachte, die tiere sterben aus. jetzt werden sie doch ausgerottet?
    Die, die ausgerottet werden, sterben aus. Die, die nicht ausgerottet werden, sterben auch irgendwann aus. Wie soll man bitte Menschen daran hindern, Tiere auszurotten, die nicht von Menschen ausgerottet werden, sondern andersweitig aussterben?! Ja, ich weiß, nachzüchten - die würde ich dann aber einfach sterben lassen.

  17. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    130
    Nachrichten
    0
    Original von WingedSweetness
    Diese drei Punkte widersprechen sich doch 100%ig. Was willst du uns damit sagen?
    Wenn du einmal nachdenken würdest, würdest du den Sinnspruch erkennen.

  18. #93
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.244
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Die, die ausgerottet werden, sterben aus. Die, die nicht ausgerottet werden, sterben auch irgendwann aus. Wie soll man bitte Menschen daran hindern, Tiere auszurotten, die nicht von Menschen ausgerottet werden, sondern andersweitig aussterben?!
    Und woher willst du wissen, welches Tier "sowieso" austirbt und zwar nicht aus von Menschen verursachten Gründen?

  19. #94
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    1. a) Damit habe ich vor langer Zeit aus Protest gegen die Deutschkenntnisse/-anwendung in Foren wie diesen etc. angefangen
    und inzwischen - wenn ich mir deine postings so anschaue - hat es durchgefärbt. du bist so schlecht wie der rest. was deutsch angeht. herzlichen glückwunsch.

    2. Ausrotten darf man keine einzige, sterben lassen so viele wie sterben
    und wenn sie sterben, weil der mensch ihnen den lebensraum wegnimmt? das ist kein mord, oder?

  20. #95
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Wenn du einmal nachdenken würdest, würdest du den Sinnspruch erkennen.
    übersetz mal, wir haben den wohl alle nicht kapiert.

  21. #96
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    130
    Nachrichten
    0
    Original von L.N. Muhr
    2. die erwähnte allgemeine moral ist auch die, die den gesetzen im allgemeien zugrunde liegt. oder hältst du mord, diebstahl, lügen für moralisch und somit juristsich vertretbar?

    3. welche gesetze denn?
    Ich habe extra "allgemeine Moral" dazugeschrieben, damit du das nicht darauf beziehen kannst, dass jeder eine andere Moral hat.

    Gesetze aus unserer Geschichte und z.B. Gesetze, die Tiere unmoralisch benachteiligen.

  22. #97
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    130
    Nachrichten
    0
    Original von L.N. Muhr
    und inzwischen - wenn ich mir deine postings so anschaue - hat es durchgefärbt. du bist so schlecht wie der rest. was deutsch angeht. herzlichen glückwunsch.

    und wenn sie sterben, weil der mensch ihnen den lebensraum wegnimmt? das ist kein mord, oder?
    Wenn das mein Deutschlehrer hören würde, würde er dich wahrscheinlich umbringen.

    Natürlich ist das Mord - zwar indirekt, aber Mord.

  23. #98
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.244
    Nachrichten
    0
    Original von Cauli
    Natürlich ist das Mord - zwar indirekt, aber Mord.
    Es gibt keinen indirekten Mord.

  24. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    130
    Nachrichten
    0
    Original von L.N. Muhr
    übersetz mal, wir haben den wohl alle nicht kapiert.
    Die meisten Gesetze beruhen größtenteils auf allgemeiner Moral, was aber nicht heißt, das Gesetz und Moral nicht getrennt werden können, besonders nicht, wenn es darum geht, welche Moral der einzelne hat. Im Endeffekt haben die Gesetze aber sozusagen eine allgemeine "Unmoral", da z.B. Tiere benachteiligt werden.

  25. #100
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    130
    Nachrichten
    0
    Original von Schwarze Katze
    Es gibt keinen indirekten Mord.
    Natürlich, sogar vom Gesetz her.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.