Seite 4 von 19 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 469
  1. #76
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    ich mag leute wo begründen meinung oder wo lesen tun buch statt posten spam.

  2. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    66
    Nachrichten
    0
    und ich mag leute wo posten verständlich oder wo halten zurück sich wenn meinung sein unsachlich statt posten mist.

  3. #78
    Mitglied Avatar von Regenengel
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.580
    Nachrichten
    0
    Und ich mag Leute, die beim Thema eines Threads bleiben und sich nicht sinnlos anzicken. Es sollte hier um konkrete Bücher bzw. Autoren gehen und eher weniger um Genres, dachte ich :wiry:.

    Außerdem mag ich Leute, die ihre Meinung begründen. "Ich mag keine Schnulzenbücher" ist keine Begründung, also bitte.

  4. #79
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    357
    Nachrichten
    0
    Das ist mal ne Frage....also ich lese ungern Bücher die sich um Politik drehen, da ich mich noch nie sonderlich für dieses Thema interressiert habe, wieso weiß ich nicht, war halt noch nie mein Ding.
    Soll ich jetzt noch differenzierter drauf eingehen?

    So konkret kann ich das gar nicht beantworten.....außer Kochbücher, Selbsthilfebücher im Stil von "Wie werde ich in 10 Tagen glücklich" oder so.
    Einfach weil ich nicht gerne koche, und diese Selbsthilfeschmöcker sind meist nur Abzocke.

    Es kommt auf das Thema des Buches an, wenn ich sage ich lese nicht gerne Geschichtliche Bücher stimmt das nicht, aber es kommt drauf an, welche Thematik. Auch lese Ich z.B. nicht gerne wissenschaftliche Bücher über beispielsweise den zweiten Weltkrieg, für mich ist die menschliche Seite wichtiger, weshalb ich z.B. Anne Frank, oder Gedichte von Selma Meerbaum Eisinger lese.

    Entweder ein Buch spricht mich an oder halt nicht.

  5. #80
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2003
    Beiträge
    3.613
    Nachrichten
    0
    Schulzenbucher sind mir zu kitschig und mich spricht soetwas einfach nicht an. Bei den Beziehungsdramen blicke ich meistens kaum durch und find sie auch ziemlich langweilig, weil so etwas für mich nicht wirklich spannend ist, und ich es eh nach dem 1ten oder 2ten Kapitel wieder weglege . Mir fällt nur momentan kein Beispiel ein.

  6. #81
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.041
    Nachrichten
    0
    Ich lese keine Bücher die von:

    - Politik
    - Heimatgeschichten
    - Epen (mehrzahl von Epos XD)
    - Pferden
    - Fussball
    - Handball
    - Volleyball

    handeln.... XD

  7. #82
    Mitglied Avatar von Regenengel
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.580
    Nachrichten
    0
    Ich werd noch wahnsinnig hier...


    UND WARUM??? :director:


    *sich jetzt ein Und-warum-Smilie basteln lässt* *evil*



    PS: Ein Buch, das von Epen handelt? Sekundärliteratur, oder wie? Seit wann hat die Handlung? :wiry:

    PPS: Was ist mit Basketball? *ugly*

  8. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.171
    Nachrichten
    0


    *schenkt Regen nen Smiley*

  9. #84
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    357
    Nachrichten
    0
    Mir fällt noch was ein, ich lese keine Telefonbücher. *hahaha* :rolling: :laugh1:

    *annaheutemalwiederganzwitzigist*

    Nein, ernsthaft was ich auch nicht gerne lese, sind Krimis. Ich weiß nicht wieso, aber diese Agatha Style Krimis als Sherlock Homes sprechen mich einfach nicht an, langweilen mich zu Tode.

  10. #85
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.041
    Nachrichten
    0
    Original von A.nn.A
    Mir fällt noch was ein, ich lese keine Telefonbücher. *hahaha* :rolling: :laugh1:

    *annaheutemalwiederganzwitzigist*

    Nein, ernsthaft was ich auch nicht gerne lese, sind Krimis. Ich weiß nicht wieso, aber diese Agatha Style Krimis als Sherlock Homes sprechen mich einfach nicht an, langweilen mich zu Tode.
    Telefonbücher hab ich früher mal gelesen weils so lustig war was es so alles für Namen hier oben gibt...XD einfach zu krass XD

    Und mit Epen mein ich diese Schnulzenteile wie "vom Winde verweht" *würg*

    Und Krimis... *schauder* ich bin für sowas einfach nicht zu begeistern....*gulp*

    Ui hi Regen! *mal lieb knuffl* brauchst dir keinen basteln...wollte nur mal meinen Senf dazu geben....wobei ich mich verbessern muss:

    -Sport allgemein

    XD

  11. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.171
    Nachrichten
    0
    Vom Winde verweht ist ein sehr schönes Buch und keine Schnulze!!
    Ich könnte kotzen, wenn ich an ne Schnulze gerate, aber VWv ist mein Lieblingsbuch und ich habe es mindestens ein Dutzend mal gelesen!!

    Klar, deine Meinung, aber das konnte ich nicht auf meinem Lieblingsbuch sitzen lassen....

  12. #87
    Mitglied Avatar von Regenengel
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.580
    Nachrichten
    0
    Nur mal so: Ein Epos ist erzählende Versdichtung mit einem gewissen Umfang. Bekannteste Beispiele sind vermutlich Homers Ilias und Odysee oder das Nibelungenlied.

    "Vom Winde verweht" ist definitiv kein Epos ^^""


    Ich hätte trotzdem gerne eine Begründung, warum was nicht gemocht wird. Ist das so schwer zu verstehen?



    @Sweety: Dankeschön *grins*

  13. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.171
    Nachrichten
    0
    Original von Regenengel
    @Sweety: Dankeschön *grins*

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.041
    Nachrichten
    0
    Original von WingedSweetness
    Vom Winde verweht ist ein sehr schönes Buch und keine Schnulze!!
    Ich könnte kotzen, wenn ich an ne Schnulze gerate, aber VWv ist mein Lieblingsbuch und ich habe es mindestens ein Dutzend mal gelesen!!

    Klar, deine Meinung, aber das konnte ich nicht auf meinem Lieblingsbuch sitzen lassen....
    JA is schon klar das du es verteidigst...ich könnte immer an die decke gehen wenn jemand die Bücher von Michael Ende oder Astrid Lindgren runtermacht...mit denen bin ich aufgewachsen und ich hab damals geheult als Michael Ende gestorben ist....bei Lindgren auch... ^^°

    Oder Bücher von Wolfgang Hohlbein...oder Tad Williams.... oder Ralf Isau...aber das steht ja jetzt nich zur Debatte....

    Welche Geschichte mir auch total verhasst ist, ist die Judenbuche...ich hatte es im Deutsch-LK als Prüfungsbuch.... ...ich konnts zum Schluss auswendig...

  15. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.041
    Nachrichten
    0
    Original von Regenengel
    Nur mal so: Ein Epos ist erzählende Versdichtung mit einem gewissen Umfang. Bekannteste Beispiele sind vermutlich Homers Ilias und Odysee oder das Nibelungenlied.

    "Vom Winde verweht" ist definitiv kein Epos ^^""


    Ich hätte trotzdem gerne eine Begründung, warum was nicht gemocht wird. Ist das so schwer zu verstehen?



    @Sweety: Dankeschön *grins*
    nya...ich meinte mir Epos halt sowas wie VWv.... das Nibelungenlied ist gut..nur leider hab ich es nie zuende gelesen weil ich es noch nicht wieder zu fassen bekommen habe..... *hmpf*

  16. #91
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von A.nn.A
    Nein, ernsthaft was ich auch nicht gerne lese, sind Krimis. Ich weiß nicht wieso, aber diese Agatha Style Krimis als Sherlock Homes sprechen mich einfach nicht an, langweilen mich zu Tode.
    nun, dann lies halt mal ein paar hard-boiled-krimis oder die sehr fein psychologisch aufgebuten werke von george-simenon oder andrea camilleri.

    der klassische britische style a la christie & doyle ist ja nur ein gleis, auf dem die krimiautoren fahren und beileibe nicht beispielgebend für das gesamte genre.

  17. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    2.160
    Nachrichten
    0
    1. Herr der Ringe bzw. alle anderen Bücher von J.R.R. Tolkien. Begründung: Der ganze Rummel, der seit dem Kinostart von "Die Gefährten" durch das Land zieht, nervt mich so unglaublich. Ausserdem mag ich diese Art von Fantasy nicht... ich will keine Elfen/Elben, die aussehen wie Ballettänzer, ich will keine kleinen grummligen Zwerge und keine schimmernden Helden...

    2. Jegliche Art von Jugendbuch. Begründung: Hat mich nie interessiert. Ich bin von den Lustigen Taschenbüchern umgestiegen auf die berüchtigten "Der Landser"-Hefte, dann mit etwa 9 Jahren habe ich Karl May gelesen, und direkt danach kamen Sachen wie Alexander Kent, Tom Clancy und Wilbur Smith...

  18. #93
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    1.161
    Nachrichten
    0
    Ich werde nie wieder ein Buch von Christiane Nöstlinger oder Peter Härtling anrühren.Wir mussten von der Grundschule bis zur 8 Klasse einige Bücher von den beiden lesen.Das sind meiner Meinung nach Kinderbuchautoren,die von Erwachsenen für ihre Winke mit dem moralischen Zaunpfahl ( oder dem ganzen Zaun) ausgezeichnet wurden.
    Ich kenn kein eiziges Kind ,das sich freiwillig eins von den Büchern dieser Autoren angetan hätte.Der Schreibstil von beiden ist trocken wie Sägemehl.
    Meiner Meinung nach ist nichts weniger geeignet Grundschülern von Vornherein die Lust aufs lesen zu verderben.Wenns denn was mit toller Botschaft sein soll,könnte man in dem Alter wenigstens was von Astrid Lindgren oder Michael Ende machen,das ist wenigstens noch ein bisschen
    farbig.

    Und Bücher über die NS Zeit kann ich auch nicht mehr sehn,wir haben so viele davon in der Schule gelesen.Im Moment "Jugend ohne Gott " von Ödön von Horvarth.An sich nicht soooo schlecht, obwohl ichs freiwillig auch nicht angefasst hätte, aber das Thema kommt mir zu den Ohren wieder raus.

  19. #94
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.171
    Nachrichten
    0
    Original von J.B
    Ich werde nie wieder ein Buch von Christiane Nöstlinger oder Peter Härtling anrühren.
    Christine Nöstlinger war meine Lieblingsautorin, als ich noch rund 10 Jahre jünger war.

  20. #95
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    87
    Nachrichten
    0
    Also was Leute gegen "Herr der Ringe" haben können, versteh ich nicht *g*
    Ich finde die Bücher einfach genial (auch die Filme), vorallem finde ich es beeindruckend, wie man etwas traurig und dramatisch schreiben kann, ohne, dass es zu einer Schnulze wird. Das liegt vermutlich auch daran, dass diese Dramatik im Buch sehr versteckt ist und man zwischen den Zeilen lesen muss. Aber genau das mag ich.
    Abgesehen davon wollte ich nur mal sagen, dass J.R.R. Tolkien mein großes Vorbild ist und ich sozusagen von seinen Werken zum eigenen Schreiben "inspiriert" wurde... Klingt lächerlich, aber so ist es halt

    Back to Topic
    Was ich nicht mag? E.T.A. Hoffmann - Das Fräulein von Scuderi. War bei uns Klassenlektüre und WENN ich etwas zäh und trocken nenne (Eigentlich mag ich LEICHT veraltete Schriften, wie bspweise in HdR), dann diesen Schreibstil. Ich hab die letzten 30 Seiten, die eigentlich zu Hause hätten fertig gelesen werden sollen einfach ausgelassen, weils mir einfach zu langweilig wurde.
    Dann mag ich keine Beziehungsdramen, warum? Weils immer wieder der selbe Blödsinn ist, der noch dazu total vorraussehbar ist.

    Zur Christine Nöstlinger - Ich hab sie mal gemocht, nur ich hab sie dann in ner Sendung bei nem Interview mit ihr gesehen und ich muss zugeben - Ich war wirklich enttäuscht.
    Auf die Frage, ob sie denn für ihre Kinder geschrieben hätte, kam nur ein kaltes: Nein, eigentlich nicht, ich war halt Hausfrau mit Kindern und hab das Geld gebraucht...

  21. #96
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.171
    Nachrichten
    0
    Original von Aikiko
    Zur Christine Nöstlinger - Ich hab sie mal gemocht, nur ich hab sie dann in ner Sendung bei nem Interview mit ihr gesehen und ich muss zugeben - Ich war wirklich enttäuscht.
    Auf die Frage, ob sie denn für ihre Kinder geschrieben hätte, kam nur ein kaltes: Nein, eigentlich nicht, ich war halt Hausfrau mit Kindern und hab das Geld gebraucht...
    Ich hab nie ein Interview mit ihr gesehen oder gelesen (ich war einfach zu jung, als ich ihr Fan war, denke ich), aber dass sie nicht für ihre Kinder sondern nur fürs Geld geschrieben hat, stört mich nicht.

  22. #97
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    557
    Nachrichten
    0
    was ihr niemals lesen solltet ist Herman Hermen Hesses Unterm Rad und Kafka, der typ isch schrecklich langweillllligg!!!!!!!!

  23. #98
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Original von xShizukax
    was ihr niemals lesen solltet ist Herman Hermen Hesses Unterm Rad und Kafka, der typ isch schrecklich langweillllligg!!!!!!!!
    lass das mal jeden selbst entscheiden.

    ausserdem heisst der thread nicht "welche bücher sollt ihr nicht lesen".

  24. #99
    Mitglied Avatar von Ellie
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Offenburg
    Beiträge
    447
    Nachrichten
    0
    Also ich würde auch nie im Leben es schaffen HDR in die Hand zu bekommen mir wurd langweilig durch die ganze Beschreibungen (entweder ich bin blöd oder ich kann mir tolkins fantasy nicht vorstellen)

    was ich so an der "Art" von Büchern nicht lesen würde sind so total kitschige bücher wie man am besten flirtet also speziell für mädchen oder sowas nee danke -.-
    und so komplizerte politische bücher würd ich jetzt au ned lese.

  25. #100
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    250
    Nachrichten
    0
    Ich mag keine Pferdebücher,die sin schrecklich langweilig und diese pferde ham immer so bescheuerte namen.

    ich les auch keine bücher die musikproduzenten,musiker und schauspieler geschrieben ham.keine ahnung warum,sowas interressiert mich nicht.

Seite 4 von 19 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.