Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789
Ergebnis 201 bis 225 von 225
  1. #201
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Dann müsste Wesker Prada tragen XD
    Warum gerade Prada? ^^"

    Du hast die mit RE 5 nicht näher befasst? Fand es ja sehr verdächtig das Jill dann so eine Art Wesker Gegenstück war, blond, hautenger Anzug, Terminatormäßig unterwegs...
    Nein, ab 4 (und nicht mal das kenne ich so gut, das ich darüber sprechen könnte) nichts mehr. Alle anderen Sony-Konsolen besaß ich ja nie. Aber diesen Anzug kann man dafür im Film sehen. Und wie schon in den Spielen, hat sie mir selbst hier nicht mehr gefallen (der hautenge Anzug schon und was dieser enthüllte, natürlich. Bin schließlich kein Stein *lach*). Verheizt und tot - das wünscht man sich von seinen Lieben

    Ich schätze Jill wird das Geheimnis um ihre mögliche Zuneigung zu wem auch immer mit ins Grab nehmen, sonst sind alle (männlichen) Zocker enttäuscht das sie vergeben ist
    Vergiß nicht die weiblichen Spieler, die sich genauso in sie verschossen haben. Und das will ich mich gar nicht fragen. Unwissenheit ist ein Segen

    Nochmal zur Romantik: Schön erkennen kann man es an diesem Bild: Jills Geist ist in Julia Voth gefahren, seit sie sie gemimt hat, und zeigt uns so ihr romantisches Wesen. Und Julia kokettiert da nicht nur mit Jills Namen. Für mich ein eindeutiges Zeichen dafür, das es stimmen muß. Im tiefsten Herzen war sie‘s wohl schon immer. Nur hatte sie keine Gelegenheit, diese (romantische) Seite zu zeigen. Jill ist ne kleine Teufelin und eine verteufelt gute dazu

    Bei Ada und Leon habe ich immer den Eindruck erstere zieht letzteren gern auf oder spielt mit ihm...mhm.
    Und Claire und Steve, Steve mochte ich zwar (trotz etwas pupertären Charakter und Leonardo-DiCaprio-Frisur) aber ich konnte die plötzliche Zuneigung nicht ganz ernst nehmen.
    Oh, Rebecca und Billy war wirklich schön, schade das Billy nichts mehr von sich hören lässt.
    Einerseits ist es offensichtlich, andererseits will ich mit "Code: Veronica" nichts zu tun haben, von daher blende ich diese Liebelei geflissentlich aus. Claire hat mich im 2. Teil interessiert, danach (leider) nicht mehr. Ich weiß auch nicht, sie ist gefühlsmäßig total weit weg, wenn ich sie sehe, dann eher eine Fremde als eine, die zur (RE-)Familie gehört. Vermutlich kommt das daher, weil Elza unterbewußt hängen geblieben ist. Und ich aus dem trauern nicht mehr rauskomme.

    Wow, jetzt stellst du schwierige Fragen, also böse ist denke klar, da ist Wesker mein Favorit, egal welcher Teil - Birkin, UBCS, Bürgermeister, Ashford etc. waren nice aber reichen nicht an den Teufel persönlich ran ;-) bei den guten (w) 1. Jill, 2. Rebecca, 3.Claire und (m) 1. Billy, 2. Chris, 3. Steve/Leon. Und die zweite Frage, noch schwerer, aber ich schätze: 1. Spiele-Jill (Inezh), 2 Kinofilm-Jill (Sienna Guillory) 3. Motion Capture-Jill (Julia Voth). Warum? Die erste ich einfach Kult, wann hat man schon einen kleinen Realintrotrailerfilm in einem Spiel? Das war einfach die erste Jill daher gebührt ihr der erste Platz, bei Platz 2/3 war ich etwas unschlüssig aber Sienna ist mir vertrauter und sie hat im Film Jill wirklich taff rüber gebracht, hat mir gut gefallen - dafür hat Julia eindeutig Schnuckelchen-Qualitäten ^^
    Kannst Du Dich eigentlich noch an die Werbespots von George A. Romero zu „Resident Evil 2“ erinnern? Ist mir gestern wieder eingefallen. Sind real, sind Trailer ^^

    Da war man wohl noch etwas traumatisiert von der Indizierung von RE2 das man auf Nummer sicher gehen wollte, hast du GC-Version gespielt? Da konnte man die Farbe auswählen, grün fand ich doch sehr merkwürdig
    Gespielt nicht, besitze ich aber. Und das mit den Farben hat mich ebenso verwundert wie Dich.

    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Hehe, sehr schön das wäre doch mal was wenn man seinen Avatar anziehen könnte XD
    Das muß ich doch mal nachhaken: Wie meinst Du das? Ich soll Wesker über mich drüberstülpen, oder wie? ^^

  2. #202
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Das war nur ein Schlag mit dem Zaunpfahl in Bezug auf das Buch/Film "Der Teufel trägt Prada".

    Der Anzug von Jill ist definitiv heiss, aber natürlich ist er eher dafür gedacht perfekt agieren zu können im Kampf. Als Mädel bewundere ich die durchsetzungsfähige Jill, aber verschossen bin ich nicht in sie, aber klar, die Mädels gibt es bestimmt auch.

    Code Veronica hat dir nicht zugesagt, wegen den Ashfords? XD

    Japp, die Trailer zu RE 2 waren auch schön, schade das man die hierzulande nicht geniessen durfte, wobei ich mich dunkel erinnere, das ganz am Anfang Werbung im Fernsehen zum Spiel lief, aber das ist so tief vergraben in den Gehirnwendungen das ich das nicht mehr auf ein Bild festmachen kann.

    Ich habe die GC Version von RE 3 gekauft weil mehr "Möglichkeiten" waren als bei der PSOne Version, aber das du es dann so gar nicht gespielt hast...aber ein wenig verstehen kann ich es schon.

    Ne, du hast doch einen sehr schönen Avatar ;-) dachte mehr daran die gleich bearbeiten zu können, z.B. zu Anlässen: Weihnachten mit Mütze, Bart, zum Geburtstag mit Kuchen, oder um Stimmungen des Users anzuzeigen blau für deprimiert oder so, nicht ernst nehmen das Ganze XD


  3. #203
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Das war nur ein Schlag mit dem Zaunpfahl in Bezug auf das Buch/Film "Der Teufel trägt Prada".
    Da stand ich wohl auf dem Schlauch *peinlich* Als Du das erwähnt hast, schien es mir, als hätte das Label....
    .... eine „Schwarze-Kollektion“ kreiert, wo Wesker seine Klamotten und Sonnenbrillen herbekommt *ha ha ha*

    Wie gesagt: Wenn schon abkratzen, dann mit Stil.


    Als Mädel bewundere ich die durchsetzungsfähige Jill, aber verschossen bin ich nicht in sie, aber klar, die Mädels gibt es bestimmt auch.
    Das will ich doch schwer hoffen

    Code Veronica hat dir nicht zugesagt, wegen den Ashfords? XD
    Das kann Dir mein vorbereiteter Text erklären:

    Bei den beiden (Claire und Steve) war es – wie gesagt – offensichtlich und dennoch hat es mich nicht tangiert. Ungewöhnlich für mich. Das liegt daran, das ich (normalerweise) ne Verbindung zu den Figuren aufbaue, entwickelt sich wider erwarten keine, dann ist das gar nicht gut. So war es bei Claire und „Code: Veronica“. Jetzt ist alles raus, hoffentlich kann man mich nun besser verstehen. Mich freut es deshalb sehr, das Billy ziemlich weit oben in Deiner Gunst steht. Rebecca hat in ihrem Abenteuer jede Menge Erfahrung mit Umbrella sowie mit dem Virus machen können, außerdem konnte sie dank der Action Kampferfahrung sammeln, aber nicht nur das, auch mit dem männlichen Geschlecht konnte Rebbi – ganz nebenbei – ihre Erfahrungen machen. 2in1. Praktisch das ultimative Komplettpaket

    Ich habe die GC Version von RE 3 gekauft weil mehr "Möglichkeiten" waren als bei der PSOne Version, aber das du es dann so gar nicht gespielt hast...aber ein wenig verstehen kann ich es schon.
    Mit der PSX hatte ich die schönste Zeit meines Lebens, darum konnte und wollte ich meine Erfahrungen
    nicht schmälern, in dem ich ne andere Konsole anschmeiße und Hand an dasselbe Spiel lege.

    Ich habe ja auch "RE2" auf dem Dreamcast. Aber nur angespielt, eben weil ich lieber PlayStation spiele.
    Dieser Schnickschnack kann mich dann doch nicht so sehr locken, das ich meine Erinnerungen verrate.

    Konsolen sind Herzensangelegenheiten. Damit "spielt" man nicht ^^

    Ne, du hast doch einen sehr schönen Avatar ;-) dachte mehr daran die gleich bearbeiten zu können, z.B. zu Anlässen: Weihnachten mit Mütze, Bart, zum Geburtstag mit Kuchen, oder um Stimmungen des Users anzuzeigen blau für deprimiert oder so, nicht ernst nehmen das Ganze XD
    Ich nehme alles ernst, was Du sagst. Kriege es aber nicht in den falschen Hals

    Nochmal zu "Zero" und ne Ergänzung zu Deinem Zitat:

    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Ok, also du wolltest lieber sauber abschließen als auf Risiko zu gucken ob du es noch schaffst? Wieso? ^^ Ist das so traumatisch oder eher ärgerlich?
    „Resident Evil“ ist für mich wichtig, da mußte ich immer mehr geben, als bei einem anderen Spiel.
    Denn das andere hätte ich weggelegt und.... doch diese Spielereihe konnte ich net einfach beiseite legen.
    Dazu gehören ärgerliche Dinge zu tun und traumatische Dinge zu erleben - hier wollte ich nicht kneifen.

  4. #204
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Die Claire-Steve-Kombi war als Team ok, schließlich wollten sie nur weg von der Insel, aber die spätere Entwicklung war sehr unüblich für RE und dann noch das Ende wo man sich fragen muss was ist aus dem Jungen geworden - nicht das der auch noch irgendwann blondiert aus der Versenkung als manipulierter Soldat von Wesker auftaucht.
    Ich fand Alexia etwas nervtötend, und das Wesker den Rückzug angetreten hat bei ihr geht mal gar nicht, schließlich war sie am Ende doch ganz schnell weg vom Fenster.
    Die Becca-Billy-Kombi war eindeutig sympathischer ^^
    Also falls es dich tröstet, ich hatte nie eine XBox XD das ging dann gar nicht, ich gebe lieber den Nachfahren der Samurais meine Kohle. Aber im Herzen bin ich ein Playstation Spieler, auch wenn ich gelegentlich gezwungen war fremd zu gehen.
    Trauma-Szenen in RE hatte ich auch ab und an mal: RE Zero der Leech Zombie in der Toilette, RE 1 als ich das erste Mal von einem Hunter erledigt wurde, RE 2 Sherry & die Hunde, RE 3 dieser blöde Wurm im Abwasserkanal, RE 4 der Kettensägentyp, RE Code Veronica: diese Betonplatte die einen... RE 5 ich musste Wesker killen XD

  5. #205
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    (...)Die Becca-Billy-Kombi war eindeutig sympathischer ^^
    Absolut. Sie waren witziger, ich war ja immerzu am schmunzeln. Das hatte ich noch bei keinem "RE".

    Also falls es dich tröstet, ich hatte nie eine XBox XD das ging dann gar nicht, ich gebe lieber den Nachfahren der Samurais meine Kohle. Aber im Herzen bin ich ein Playstation Spieler, auch wenn ich gelegentlich gezwungen war fremd zu gehen.
    Da haben wir wohl wieder was gemeinsam

    Es tröstet mich ungemein, das die Xbox bei Dir nie eine Chance hatte
    Wenn ich "Xbox" höre, sehe ich nur illegales vor meinem geistigen Auge. Bin ein gebranntes Kind ^^"

    Trauma-Szenen in RE hatte ich auch ab und an mal: RE Zero der Leech Zombie in der Toilette, RE 1 als ich das erste Mal von einem Hunter erledigt wurde, RE 2 Sherry & die Hunde, RE 3 dieser blöde Wurm im Abwasserkanal, RE 4 der Kettensägentyp, RE Code Veronica: diese Betonplatte die einen... RE 5 ich musste Wesker killen XD
    Als das allererste Spiel damals rauskam (1996), war ich oft im Karstadt. Es stand ständig eine Traube um das Spiel herum. Dort traf ich jene, die sich dem Spiel verschrieben haben. Wir kannten uns alle. Da gab es aber einen, der sich jedesmal dermaßen erschrocken hat, wenn die Hunde durchs Fenster springen. Dann gab's ein großes Gelächter. Dieses Hunde-Trauma hat er sicher ins Traumland mitgenommen

    Wir reden hier ständig über die verschiedenen Spiele und ich weiß....
    ....noch immer nicht, welches Dein Lieblingsspiel aus dem RE-Universum ist.

    Verrate mir doch Deine „Resident Evil“-Top 10. Es reichen 10, schätze ich

    Hier schon mal meine:

    [01] Resident Evil 1 [02] Director’s Cut [03] Director’s Cut Dual Shock Ver. (neues Hör- und Seherlebnis) [04] Remake [05] Resident Evil 2 [06] Zero [07] Resident Evil 3 [08] Deadly Silence (neues Spielgefühl, neue Kostüme ^_-) [09] Gun Survivor (neues Spielgefühl) [10] Ich komme noch nicht mal auf 10, oje

    Ich möchte Dir an dieser Stelle genauer auf Deine Frage antworten, weshalb „Code: Veronica“ bei mir durchfiel: Das Gefühl auf dem Dreamcast zu spielen, die Spielkontrolle, die Grafik, die Story, Wesker entblößt (Augen), diesen Virus mag ich nicht, den verrückten Bruder genauso wenig, das Chris ab der Hälfte auftaucht, wie die Zombies aussehen, die Monster allgemein, die Kämpfe/Kampfszenen (außer das Wesker Alexia eine mitgibt).... dieses Spiel wirkt auf mich wie ein Fremdkörper. Genug von mir: Was gefällt Dir eigentlich an „Code: Veronica“ (nicht)?

    Etwas zur Kinofilm-Jill (Sienna Guillory): Als ich mir vor langer Zeit die TV-Serie „Terminator: The Sarah Connor Chronicles“ gesehen habe, in der Lena Headey jene Sarah Connor spielt, hatte ich in einer Szene plötzlich ne Vision von RE, Jill und wie toll Lena sie darstellen könnte. So wie sie aussah, agierte oder die Action bestritt – ich war sehr angetan von ihr. Ich schämte mich jedoch etwas und wußte nicht, was ich davon halten sollte, weil ich Sienna in der Rolle sehr mag, sie verehre, da sie Jill alle Ehre gemacht hat, und ich mir niemand anderes als Jill hätte vorstellen wollen oder können. Hattest Du auch mal so eine Erfahrung gemacht? ^^

  6. #206
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Stimmt schon, obwohl es meist eher Richtung Action/Survival geht, gibt es auch immer so kleine Schockelemente in RE, das weiss ich zu schätzen, bin aber dankbar das es nicht so extrem ist wie Silent Hill, das fand ich seinerzeit richtig creepy.
    Rangliste? Schwer...aber ich denke in etwa so:
    1. RE 2 (war mein erstes und ich kenne es in & auswendig)
    2. RE DC
    3. RE Zero
    4. RE Remake
    5. RE 3
    6. RE 4
    7. RE CV
    8. RE Umbrella Chronicles/RE Darkside Chronicles
    9. RE 5
    10. RE Dead Aim/RE Outbreak/RE Revelations/RE The Mercenaries

    RE Code Veronica, mich hat Alexia genervt, es wird ständig von ihr geredet aber am Ende taucht sie nur kurz auf, ist eine ... und geht ziemlich hässlich hopps, dann die Claire-Steve-Liebeskombi, das ging mir zu schnell, Wesker war da aber eindeutig zu wenig, und Alexias Vater zu besiegen, der hat mich genervt.
    Gefallen, war eben seinerzeit das neueste spiel, es gab ein wiedersehen mit alten bekannten und man hatte ein bisschen herrenhaus-Feeling wieder. was mich am Dreamcast am meisten gestört hat war der monstercontroller.
    jetzt nicht speziell auf RE bezogen, aber klar manche schauspieler könnten durchaus das ein oder andere Game/Chara gut besetzen, vielleicht weil da eine Facette gezeigt wird die man vorher so nicht gesehen oder gefehlt hat, aber schämen muss man sich dafür nicht, man weiss ja i.d.r. den aktuellen Schauspieler auch zu schätzen.

  7. #207
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Stimmt schon, obwohl es meist eher Richtung Action/Survival geht, gibt es auch immer so kleine Schockelemente in RE, das weiss ich zu schätzen, bin aber dankbar das es nicht so extrem ist wie Silent Hill, das fand ich seinerzeit richtig creepy.
    Bei "RE" macht es die Verbundenheit aus, würde ich sagen. Erst ab da wird es richtig gruselig. Die meisten spielten es nur aufgrund der Waffen, weil Blut floss und Köpfe platzten (also oberflächlich). Weil es IN war, das Spiel zu zocken - das merkte ich besonders bei "Resident Evil 2". Jeder wollte das Spiel haben, obwohl viele "RE" nicht mal kannten. Und da Zombies vorkamen, wurde das Hirn ausgeschalten. Klar, das da nichts rüberkam. Sie haben die Serie nie richtig erfaßt und die Figuren an sich vorbeiziehen lassen. Darum kamen auch so seltsame Anmerkungen wie "das man jederzeit speichern können sollte" oder "komische Steuerung" <--- jedenfalls ist das meine Wahrnehmung ^^

    Rangliste? Schwer...aber ich denke in etwa so:
    1. RE 2 (war mein erstes und ich kenne es in & auswendig)
    2. RE DC
    3. RE Zero
    4. RE Remake
    5. RE 3
    6. RE 4
    7. RE CV
    8. RE Umbrella Chronicles/RE Darkside Chronicles
    9. RE 5
    10. RE Dead Aim/RE Outbreak/RE Revelations/RE The Mercenaries
    Erst nachdem Du mit "RE2" fertig warst, hast Du Dich dem "DC" gewidmet?

    Muß ja komisch sein, allein schon vom Feeling her. War es die "deutsche Version"? Die hatte ja Memory Card-Aufkleber anbei (es waren sogar unterschiedliche). Hast Du erst den "RE1"-Mode gespielt und dann den "DC", oder gleich volle Pulle? Alle Endings erspielt? Was dachtest Du Dir als allererstes und als Du es schon etwas weiter geschafft hattest? Da wir schon dabei sind alte Erinnerungen hervorzuholen.... kennst Du DAS schon? Ab 29:15 wird's interessanter als interessant

  8. #208
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Ich glaube RE2 hatte auch einen Hype wegen der Indizierung aber klar gab / gibt sicher auch genug die nur den Action-Anteil bevorzugen, allerdings muss ich sagen das ich das Spiel darauf nicht reduzieren würde und man mit Sicherheit bei einem reinen Shooter, wenn man auf Gemetzel steht besser beraten, ist. Wie du schon gesagt hast, ist es eine Mischung aus verschiedenen Sachen die die (zumindest älteren Teile) Serie ausgemacht haben, ausserdem hatte es auch Charme auf einer virtuellen Schreibmaschine zu speichern ^^

    Ja, ich hab tatsächlich mit RE2 angefangen, als ich auf die Reihe aufmerksam wurde, stand RE2 in den Startlöchern und ich dachte seinerzeit, nimmst erst mal das neuere wenn es mir gefällt kann ich noch das vorherige holen. Im Nachhinein ist das natürlich ein bisschen umständlich, man muss zwar nicht viel Wissen aber wie immer ist es nice to have bezüglich vorangegangenes Geschehen, Figuren etc.
    Jupp, war die deutsche, war damals sehr froh das ich meiner Ich-kaufs-gleich-am-ersten-Tag-Natur gefolgt bin, sonst wäre ich wohl nicht mehr so leicht dran gekommen XD
    Ich hab direkt den DC gespielt, am Anfang fand ich es deutlich schwerer als RE2, vor allem mit Chris weil er ja auch weniger Gegenstände tragen kann, aber gab einige schöne Überraschungsmomente (Raum mit der defekte Schrotflinte, Schlange, rollender Felsblock z.B.) und da hat mich dann auch das Fieber gepackt alle Wege durchzuspielen und alles zu sehen. Ich spiele aber nach wie vor lieber mit Jill, sowohl die alte als auch die neue Version. Und ich wollte immer wissen was mit Wesker passiert ist XD. Ich fand es ein bisschen schade das die Endings, wenn man alles gespielt hat nicht komplettiert waren, also das alle die überlebt haben auch im Flieger saßen. Das Ranking am Ende fand ich auch nicht schlecht, hat einen immer motiviert nochmal zu spielen und schneller zu werden.
    Das kannte ich noch nicht, schade das man so Bonussachen nicht auch auf Spiele presst, so wie bei Filmen, fände ich nicht schlecht, Making of oder Trailer usw.

  9. #209
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Ich glaube RE2 hatte auch einen Hype wegen der Indizierung aber klar gab / gibt sicher auch genug die nur den Action-Anteil bevorzugen, allerdings muss ich sagen das ich das Spiel darauf nicht reduzieren würde und man mit Sicherheit bei einem reinen Shooter, wenn man auf Gemetzel steht besser beraten, ist. Wie du schon gesagt hast, ist es eine Mischung aus verschiedenen Sachen die die (zumindest älteren Teile) Serie ausgemacht haben, ausserdem hatte es auch Charme auf einer virtuellen Schreibmaschine zu speichern ^^
    Ich sah den Hype bereits als die US-Version veröffentlicht wurde. Plötzlich war Interesse da, sogar an anderen Dingen, die damit zu tun hatten. Bei Dir ist das selbstverständlich was anderes, denn bei Dir war gleich ne Verbundenheit da. Das merke ich daran, wie Du schreibst.... ^^ Outing: Als ich den (RE2-)Vorspann zum allerersten Mal sah, da mochte ich ihn nicht. Ich rümpfte die Nase und vermisste die echten Schauspieler

    Man brauchte zudem noch das Farbband um speichern zu können (obwohl die zu finden nicht so das Problem waren). Wenn das mal nicht genial ist. Trivial, aber genial

    Ja, ich hab tatsächlich mit RE2 angefangen, als ich auf die Reihe aufmerksam wurde, stand RE2 in den Startlöchern und ich dachte seinerzeit, nimmst erst mal das neuere wenn es mir gefällt kann ich noch das vorherige holen. Im Nachhinein ist das natürlich ein bisschen umständlich, man muss zwar nicht viel Wissen aber wie immer ist es nice to have bezüglich vorangegangenes Geschehen, Figuren etc.
    Hast Du seinerzeit Zeitschriften gelesen und dort "RE2" entdeckt?

    Eben, andere Figuren, anderer Ort - da muß man echt kein Wissen mitbringen.
    Aber ich war ja nicht in dieser Situation, somit kann ich darüber lachen *lach*

    Jupp, war die deutsche, war damals sehr froh das ich meiner Ich-kaufs-gleich-am-ersten-Tag-Natur gefolgt bin, sonst wäre ich wohl nicht mehr so leicht dran gekommen XD
    Ich hab direkt den DC gespielt, am Anfang fand ich es deutlich schwerer als RE2, vor allem mit Chris weil er ja auch weniger Gegenstände tragen kann, aber gab einige schöne Überraschungsmomente (Raum mit der defekte Schrotflinte, Schlange, rollender Felsblock z.B.) und da hat mich dann auch das Fieber gepackt alle Wege durchzuspielen und alles zu sehen. Ich spiele aber nach wie vor lieber mit Jill, sowohl die alte als auch die neue Version. Und ich wollte immer wissen was mit Wesker passiert ist XD. Ich fand es ein bisschen schade das die Endings, wenn man alles gespielt hat nicht komplettiert waren, also das alle die überlebt haben auch im Flieger saßen.
    Ach so, Du meinst, die 4 zusammen zu sehen?

    Na, ich weiß nicht. Je nachdem, was man getan oder nicht getan hat....
    .... änderte sich das Ending. Wann hätte sich dieses Ending zeigen sollen? ^^

    Das kannte ich noch nicht, schade das man so Bonussachen nicht auch auf Spiele presst, so wie bei Filmen, fände ich nicht schlecht, Making of oder Trailer usw.
    Jenes hätte ich mir auch gewünscht.

    Bei den späteren Auskopplungen hätten sie das wirklich machen können, so wie sie es z.B. bei "Biohazard Director’s Cut Dual Shock Ver. getan haben. Anbei war ne Bonus-Disc mit Videos zu "1.5" und Memory Card-Spielständen. Bei "Dino Crisis 1", das hat mich ja verwundert, war ein "Dino Crisis"-Trailer drauf. Was bei Film-DVDs nun gang und gäbe ist, hatte mich damals noch verdutzt. Denn was nützt ein "Dino Crisis"-Trailer auf einer "Dino Crisis"-Disc? Die müßte man - wie schon bei den japanischen Spielen üblich - auf anderen Discs finden. (Ist es doch Werbung) Oder nicht? Überall, nur nicht da. Egal, war trotzdem ein nettes Extra bzw. ein cooler Trailer. Dem normalen "Director's Cut" lag z.B. in der japanischen, US oder englischen Version eine spielbare Demo zu "RE2" bei. Würde ich ebenfalls als Bonusmaterial sehen ^^ Dies ist dafür auf derselben Spiele-Disc zu finden: Der farbige Vorspann. Den hatten nicht mal die Amis bekommen, obwohl der bei ihnen hätte drauf sein sollen. Unsere Memory Card-Aufkleber zähle ich ebenso dazu

  10. #210
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Haha, definitiv fühlte mich fast schon heimisch in Raccoon City XD
    Das dir das Intro nicht gefallen hat kann ich verstehen, bei mir war es so das ich dafür total verdutzt war einen kleinen Minifilm als ein Einleitung zu bekommen, hatte mal was für sich.

    Genau so war es gemeint, war schon beinahe Retro das Abspeichern ^^
    Mhm, da müsste ich lügen, könnte die Screenfun oder Maniac gewesen sein, auf jeden Fall war es über den klassischen Weg, Magazin lesen und was finden das einem gefällt.
    Ich hätte es als komplettiertes Ending gern gesehen, wenn man alle Varianten durchgespielt hat, weil klar ist es das sie überlebt haben und dann müssen sie ja auch da alle im Hubschrauber gesessen haben, aber ich denke das ich meckern auf hohen Niveau.
    Ja, ich hatte in irgendeinem anderen Spiel seinerzeit eine Demo von DMC drin, sowas finde ich nice und kann man ja ruhig beibehalten. Im Filmbereich wird man ja zugeschüttet ohne Ende mit Varianten, weshalb dann hier nicht auch, naja.

  11. #211
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Haha, definitiv fühlte mich fast schon heimisch in Raccoon City XD
    Das merkt man, denn Du hast Raccoon City richtig geschrieben

    Das dir das Intro nicht gefallen hat kann ich verstehen, bei mir war es so das ich dafür total verdutzt war einen kleinen Minifilm als ein Einleitung zu bekommen, hatte mal was für sich.
    Hatte es beim ersten Mal im Videospielladen gesehen. Zu dem Zeitpunkt warteten wir geduldig darauf (US-Version). Da kam einer aus einem anderen Laden und brachte es vorbei. Angeber Alle standen wir rum, gafften, ließen es auf uns wirken und ich war der einzige, der nicht zufrieden war. Was sich aber schnell geändert hat. Nicht so kultig wie der Vorspann des 1. Teils oder vom "Director's Cut" (farbiger und unzensierter Vorspann, wie Du weißt), aber gut. Als ich damals in einem Kaufhaus arbeitete, schmiss ich die Leon und die Claire-Disc ein und ließ sie gleichzeitig ablaufen. War perfekt, da die Fernseher nebeneinander standen. Nur einmal habe ich es geschafft, das sie synchron abgespielt wurden

    Mhm, da müsste ich lügen, könnte die Screenfun oder Maniac gewesen sein, auf jeden Fall war es über den klassischen Weg, Magazin lesen und was finden das einem gefällt.
    Kurz vor dem Release von "Biohazard" las ich in der "Video Games" einen kleinen Artikel. Und das Bild, das ich sah, hat sich bei mir eingebrannt (siehst Du hier | 0:33 keine Standuhr)

    Ich hätte es als komplettiertes Ending gern gesehen, wenn man alle Varianten durchgespielt hat, weil klar ist es das sie überlebt haben und dann müssen sie ja auch da alle im Hubschrauber gesessen haben, aber ich denke das ich meckern auf hohen Niveau.
    Da gebe ich Dir recht. Bleiben wir doch gleich bei diesem Thema

    Seit Monaten lese und sehe ich mir jede Menge „alter“ RE-Sachen an (vor dem Geburtstag schon). Naja, die Serie wurde 20 Jahre, aber kein Stück alt Wußtest Du, das Shinji Mikami die Performance der Jill von Inezh/Una (so heißt sie in echt, an den Namen muß ich mich noch gewöhnen; gucken 1 und gucken 2) überhaupt nicht mochte? Nun, ich auch nicht. Du siehst mich geschockt. Sie soll Highschool-Schülerin gewesen sein. Und das die Darsteller nicht mehr damit in Verbindung gebracht werden wollen (bis auf zwei angeblich)? Ich kann es nicht glauben. Eine heile Welt geht zu Bruch. Vielleicht stimmt es wirklich, das man nicht alles wissen sollte ^^ Ich frage mich jedoch, hätten sie von Anfang an gewußt, das wir sie gottgleich verehren und sie gerne auf Cons gesehen hätten – wie hätten sie sich dann entschieden? Nach wie vor ein spannendes Thema und viele Gerüchte.

  12. #212
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Du hast vermutlich lieber mit Claire gespielt ^^
    Sieht richtig nackt aus ohne die Standuhr, gut das sie sie noch eingebaut haben, das gehört doch zu einem Herrenhaus dazu.
    Japp, manche Sachen muss man definitiv nicht wissen. Naja ich denke mal, dass das für die Darsteller auch ein bisschen ein Fluch war, ähnlich wie für die Darsteller von Filmblockbustern, manche sieht man nie wieder irgendwo und andere können es eben nutzen um sich hochzuarbeiten. Aber ich finde das Intro kultig und wenn ich einer der Darsteller gewesen wäre, wäre ich stolz darauf.
    Ach, ich weiss nicht ob das Intro mit "besseren" Schauspielern vorteilhafter gewesen wäre, er hat einen gewissen Charme so wie er ist.

  13. #213
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Du hast vermutlich lieber mit Claire gespielt ^^
    Sowieso, denn ich kann nicht so gut mit Jungs ^^ Damals war Claire noch einigermaßen cool.

    Sieht richtig nackt aus ohne die Standuhr, gut das sie sie noch eingebaut haben, das gehört doch zu einem Herrenhaus dazu.
    Japp, manche Sachen muss man definitiv nicht wissen. Naja ich denke mal, dass das für die Darsteller auch ein bisschen ein Fluch war, ähnlich wie für die Darsteller von Filmblockbustern, manche sieht man nie wieder irgendwo und andere können es eben nutzen um sich hochzuarbeiten. Aber ich finde das Intro kultig und wenn ich einer der Darsteller gewesen wäre, wäre ich stolz darauf.
    Allerdings habe ich gelesen, das sie auf Facebook stehen hat: "Biohazard 1996". Kann das nicht überprüfen, da ich nicht angemeldet bin.

  14. #214
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Stimmt, in RE2 war Claire noch Chris taffe kleine Schwester, später war sie eher nettes Mädchen das gerettet werden muss.
    Oh, dass kann ich dann auch nicht, halte nichts von FB und bin daher auch nicht angemeldet XD

  15. #215
    ich habe auch immer Claire genommen... damals war sie auch wirklich noch viel besser

  16. #216
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Ich spiele meist mit einem der Mädels, irgendwie finde ich die angenehmer zu steuern und ich kann mich besser mit ihnen identifizieren XD

  17. #217
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Ich spiele meist mit einem der Mädels, irgendwie finde ich die angenehmer zu steuern und ich kann mich besser mit ihnen identifizieren XD
    Geht mir genauso. Bei Jill war sofort ne Verbundenheit da....
    .... die bis heute hält - obwohl sie nicht mehr unter uns weilt ^^

    Keine andere konnte, noch wird man jemals, ihr das Wasser reichen können

  18. #218
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    RESIDENT EVIL VII erscheint am 24. Januar 2017....



    .... 2 Tage vor dem Kinostart von „The Final Chapter“ ^^

  19. #219
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    2.411
    Woah geil. Ein Resident Evil Thread. Da muss ich doch gleich mitmischen.

    Möchte mich dazu kurz vorstellen:

    Ich bin Resident Evil Fan der ersten Stunde. 1996 habe ich bereits den ersten Teil gespielt, und bis heute alle weiteren Teile. Bis auf Teil 7, denn das habe ich mir gerade erst gekauft und werde es mal die nächsten Tage auf PS4 anzocken.

    Für mich ist Resident Evil 1 eines der besten Spiele aller Zeiten und ein unvergesslicher Klassiker.
    Die RE Filmreihe hingegen ist für mich absolut uninteressant und hat den Namen der Spielreihe nicht verdient.

    An Resident Evil stimmte damals einfach alles: eine interessante Horrorgeschichte, die sich nicht aus der Fantasy- und ScienceFiction-Umgebung bediente, sondern die Wissenschaft rund um Genetik und biologischen Waffen zugrunde legte.
    Diese realistische Basis wurde dann benutzt, um ein Horrorerlebnis zu kreieren, das an die alten Zombiefilme aus den späten 70er und 80er erinnerte.
    Das Setting, das aus alten Herrenhäusern, amerikanischen Provinzen und kühlen Laboratorien bestand, war einfach überzeugend und brachte eine dichte, düstere Atmosphäre mit sich.

    Bisher hat es kein anderes Spiel geschafft (auch nicht die nächsten Teile der Spielreihe ab Teil 2), ein packenderes Horrorerlebnis zu bieten. Grund dafür waren zum einen die realistischen Texturen und Grafiken der Korridore und Räume, zum anderen die fixe Kameraführung. Man befand sich in einem Flur, und konnte nie wissen, was hinter der nächsten Ecke lauerte, bis man tatsächlich um die Ecke lief. Die Schockmomente und die Anspannung waren garantiert.
    Außerdem fand ich die eigens komponierte Spielmusik absolut geil.

    Die weitere Entwicklung der Spielreihe hatte dann aber auch mich enttäuscht.
    Aus einem Survival Horror, wurde ein Ballerspiel.
    Das Problem dabei war aber gar nicht mal die Action und das Geballer. Denn es hatte durchaus Spaß gemacht die Gegner platt zu machen.
    Das wirkliche Problem war das Fehlen der beklemmenden Atmosphäre; das Fehlen der Knappheit an Zeit und Munition; das Fehlen von Situationen, bei denen man seinen Grips gebrauchen musste.
    Hätte man die Action mit den alten Werten der Spielreihe kombiniert, dann wären die Teile ab Teil 4 nicht so enttäuschend gewesen.
    Bei Teil 4 hatten die Macher es noch ein wenig auf die Reihe gekriegt.

    Aber ab Teil 5 war die Luft raus. Teil 5 war für mich der schlechteste RE Teil, den es bis dahin gab. Ich bin ein langsamer Spieler, der jedes Detail genießen will und und nur ein, oder zwei Stündchen am Abend spielt. Aber Teil 5 hatte ich in knapp 4 1/2 Stunden durch gespielt. Eine einprägsame Story gab es dort nicht.

    Teil 6 war da schon ein wenig befriedigender, was die Spielzeit betrifft. Auch die Action hatte dort Spaß bereitet. Aber die alte, beklemmende Atmosphäre war nicht mehr vorhanden.

    Jetzt bin ich gespannt auf Teil 7.
    Hab mir einige Videos dazu angesehen und ich befürchte, dass das Spiel zwar irgendwie ganz nett ist, aber auch nicht hält, was ich mir von einem siebten Teil verspreche. Mal schauen.

  20. #220
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    2.411
    Habe jetzt RE7 auf PS4 durch und bin mit meiner Bewertung nicht so freundlich. Immerhin kosten diese Spiele ein Schweinegeld, und dafür will ich auch eine lang anhaltende, spannende Unterhaltung geboten bekommen.

    Wäre RE7 vor einigen Jahren unter einem anderen Namen, oder als Zwischenteil der Reihe erschienen (für wenig Geld), dann hätte ich gesagt, dass es ein ganz nettes Spiel wäre.

    Als aktueller, vollwertiger Teil der Reihe ist es für mich aber unbefriedigend gewesen.

    Zu den Gründen:

    Anstatt sich Mühe zu geben, ein neuartiges, ausschweifendes Spielerlebnis zu kreieren, haben die Macher ganz stumpf alte Spiel- und Filmkonzepte zu einer Pampe zusammengerührt und uns zum Fraß vorgeworfen. Diese Pampe schmeckt nicht schlecht, ist aber nur teuer bezahltes Fast Food.

    Man hat hier das Spielprinzip von RE1 Eins zu Eins übernommen. Damals, vor 20 Jahren, war dieses Spielprinzip ja auch ganz cool. Aber spätestens bei RE Remastered von 2002 hatte es nur genervt, immer wieder durch die gleichen Räume laufen zu müssen, um irgendwelche Schlüssel zu besorgen, damit man Türen öffnen kann, an denen man schon hundert Mal vorbeigelaufen ist.
    Und bei Teil 7 wird uns genau das wieder vorgesetzt. Auch durch die Flashbacks und Videos, die man anschaut, muss man immer wieder das Gleiche doppelt und dreifach durchlaufen. Das hat mich gestört.

    Dazu kam eine Prise Haunting Ground. Das war ein PS2 Spiel von 2005, ebenfalls von den RE Machern, in dem man ein Mädchen mit Schäferhund spielen musste, das sich in einem Schloss vor den bösen Bewohnern verstecken musste. Das Game hatte schon damals keinen Spaß gemacht.

    Das alles hat man in das Gewandt ausgelutschter B Movie Horrothriller gesteckt, was meiner Meinung nach ziemlich mädchenhaft rüber kommt. Geisterhafte Erscheinungen von kleinen Mädchen, die vor einem wegrennen, passen meiner Meinung nach nicht zur Idee von Resident Evil.

    Das letzte Drittel des Spiels hingegen erinnerte mich plötzlich sehr stark an RE 4 und 5 und von den Endbossen her auch an RE6. Ziemlich einfache Endbosse wohlgemerkt, die man auf die gleiche Weise zu erledigen hatte, wie in über zehn Jahre alten Spielen.

    Die Variation an sonstigen Gegnern war mager, aber der eng beschnittenen, kleinen Spielwelt angemessen.

    Bis auf ein, oder zwei brutalen Sequenzen und einem einzigen Schockmoment hat mich das Spiel Null gegruselt. Da hätte mit etwas mehr Mühe sicherlich viel mehr geschehen können.

    Diese kleinen Psychospielchen, wie die klingelnden Telefone, Oma im Rollstuhl, oder die Machenschaften des irren Sohnes (der plötzlich einfach verschwunden war), hat man in Spielen wie Silent Hill, oder in Filmen wie SAW schon zur Genüge gesehen. Diese Elemente lassen RE7 zwangsläufig ein wenig albern erscheinen.

    Besonders albern aber war das Ende des Spiels, das ebenfalls fast 1 zu 1 aus RE1 kopiert wurde, nur diesmal mit Smartphone(damit man ja auch merkt, dass wir nicht mehr in 1996 leben)

    Ich bin kein großer Technikfreak, daher stören mich technische Unebenheiten nicht so sehr, aber das will ich auch noch anmerken:
    Die Grafik in den Räumlichkeiten war gut. Die Pflanzen und Büsche aber wirkten ziemlich billig und statisch.
    In einigen Situationen ertönt immer die gleiche Soundausgabe, was schon etwas billig wirkt. So z.B. das Stöhnen von Mia, wenn sie eine Leiter hinaufklettert.

    Der größte Kritikpunkt war die Spieldauer, obwohl ich froh war, dass ich das Spiel schnell durch hatte. Ich habe rund 12 Stunden benötigt und habe extrem langsam gespielt. Das ist mir eindeutig zu wenig für so einen wichtigen Teil der Spielreihe und für das Geld, was die von uns einsacken.

    Positive Kritik:

    Das Spiel ist für ein kurzes Intermezzo ganz nett. Hätte es Resident Evil Pipapo geheißen und hätte es nur 25 Euro neu gekostet (so als Überbrückung bis Teil 7), dann hätte ich gesagt: Daumen hoch.

    Meine Empfehlung: Kauft euch das Spiel irgendwann mal gebraucht, wenn es billig ist.

  21. #221
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    ___________Erscheinungstermin des Blockbusters

    ____________________25. Januar 2019


    Blockbuster deshalb, weil „Resident Evil 1“ wie ein kultiger B-Movie war, den ich lieber schaute als jenen Blockbuster. Er hatte zwar sensationelle Zwischensequenzen und eine opulente Story, welche aber zu opulent war für meinen Geschmack - daher bevorzuge ich noch immer „Resident Evil 1.5“. Es war aber ein „Resident Evil“. Mein Motto lautete: Sobald das Remake von „RE 2“ erscheint, kaufe ich eine PS4. Nun bin ich etwas ratlos: Die Trailer sehen gut und schlecht zugleich aus. Man erkennt nur wenig bekanntes, zuviel neues springt einem ins Gesicht (gleicht noch mehr einem Blockbuster), bei der Steuerung und wie man die Figuren sieht vergeht mir ehrlich gesagt alles, zudem die schreckliche PC-Grafik. Und wieder brauche ich Internet, um die volle Experience, den vollen Spielspaß zu bekommen. Wenn man etwas zu sehr poliert, verliert es an Glanz. Und das ist hier der Fall.

    Da bleibe ich lieber bei der 1998er-Version, denn, wie man sieht, gab ich dafür gerne Geld aus:

    Resident Evil 2
    PSX: 3 x Jap | 1 x Jap Dual Shock | 1x US | 1x US Dual Shock | 1 x deutsch normal | 1 x deutsch Special Editon Box
    DC: 2x Jap
    GC: 1x Jap
    N64:
    1x US
    PC:
    1x US
    OST: 1 x Jap | 1x Jap Complete Track | 1 x Jap Drama | 1 x US |
    DVDs: 1 x Jap | 1x US | 1 x deutsch Extended (FSK 18) | 1 x deutsch Kinofassung (FSK 18) | 1 x deutsch geschnitten (FSK 16)

    Gedanken

    Edit:
    Die Schreibmaschine samt Farbband scheint noch drin zu sein, also nicht alles wurde verPCt (Knopf drücken und es wird gespeichert) ^^ Doch die Kamera ist ständig bzw. man ist ständig hinter der Figur, was nicht gut ist. Schließlich machten unter anderem die Kameraplatzierungen "Resident Evil" aus. Das Movie-Gefühl ist in der Hinsicht weg.

    Edit 2.5: Als ich mir die Bilder des Remakes ansah, hatte ich das Gefühl, das RE 1.5 darin verarbeitet worden ist (gewisse Dinge, Details, aber immerhin): In blau-schwarz getauchte Büros, mehr Büros zu sehen, man wird dort auch attackiert – somit eine coole Büro-Atmosphäre; hoffentlich kann man die Tische bzw. die Sachen durch- und untersuchen. Dann, vor ein paar Tagen, sind mir Bilder von einer Handgranate und einer Weste aufgefallen. Zudem kann man für Claire die Motorradkluft von Elza downloaden. Dies ist schon mal überaus positiv, ich möchte das neue RE2 einerseits unbedingt spielen, bin sozusagen angefixt, andererseits schreckt mich so einiges ab – besonders die Kamera und die Steuerung.

    Edit 3: Man hat das Gesicht des reifen Leon S. Kennedy genommen und stopfte es in das Remakes – weil es so toll ist, wenn‘s nicht zusammenpaßt, hä? Es ist immerhin 21 Jahre her, damals sah er noch anders aus, wie ein Rookie eben, nun aber nicht mehr. Dieses Gesicht, welches man ihm nach RE2 verpaßte, um seine Erfahrung sowie sein Agentendasein zu unterstreichen, paßt nicht in dieses Szenario. Er war jünger, ein Anfänger ohne Erfahrung. Wenn ich ihn aber auf den unzähligen Bildern sehe, dann sehe ich jemand erfahrenes, der was drauf hat. Bei den Downloads ist es ähnlich verwirrend: Seinerzeit konnte man sämtliche Extras einfach freischalten und ebenso wenig wußte man vorher, was man bekommt.

    Der Spaß wird durch Downloads geschmälert – jedenfalls sehe ich das so. Wie ist das eigentlich mit den Downloads, muß man die bezahlen? Weil wenn nicht, frage ich mich, warum man die nicht gleich auf die Disc gepackt hat. Wollen die mir die Zeit stehlen, die ich fürs Spielen hätte aufwenden können? Und wenn doch, dann finde ich das eine Frechheit. Auf die Musik bin ich echt gespannt, ganz besonders auf das Abspannlied. Wird es cooler sein als jenes vor 21 Jahren? Kaum vorstellbar. „Resident Evil“ war schon immer schmutzig, dieses RE aber ist auf Hochglanz poliert, sogar die Figuren glänzen unnatürlich und künstlich. Wie soll man sie so durchs Abenteuer begleiten und mit ihnen mitfühlen (Claire und Sherry-Szenen z.B.)?

    Edit 4: In letzter Zeit denke ich oft an „RE2“ zurück und wie es 1998 war. Ich kann mich noch erinnern, das mich der Vorspann ziemlich enttäuscht hat, als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Wo waren die echten Schauspieler? *lach* Wie man sehen kann, gab es auch damals etwas, womit ich nicht zufrieden war ^^ Aus dem 1998er-RE2 hat man das, was „RE 1.5“ ausgemacht hat, entfernt. Heute, beim Remake, da ist es umgekehrt: Diesmal packte man wieder rein, was seinerzeit entfernt wurde. Niemals vergessen, woher man kommt ^-^

    Edit 5: Größer + schöner = besser? Gibt es keine Schreibmaschine bzw. kein Farbband, damit man seinen Fortschritt speichern kann, dann ist es kein RE2 Remake, ich würde sagen, nicht mal ein RE. Denn das machte RE aus – Beispiel: Man hat ein Farbband, findet die Schreibmaschine aber nicht, plötzlich stellt sich einem eine Horde Zombies in den Weg. Immer und immer mehr. Die Aufgabe, zur Schreibmaschine zu kommen, droht zu scheitern. DAS ist Survival Horror (und Taktik). Eine zusätzliche Schwierigkeit braucht das Spiel und das hat das Speichersystem übernommen. Genauso gut könnte man alle Zombies aus dem Spiel entfernen und wir schlendern mit Leon und Claire einfach durch die Areale. Kein richtiges speichern = kein Abenteuer = kein RE. Steuerung vereinheitlicht, Grafik vereinheitlicht und vielleicht sogar das Speichersystem. Alles einheitlich, nichts Eigenständiges mehr. Wie traurig. Und wie Ada jetzt aussieht. Eher lächerlich als cool. Wie ein Modepüppchen, mit Trenchcoat und großer Sonnenbrille. Geht man so auf eine Mission? Damals hatte sie zu wenig an und nun zu viel.

    Edit 6: Auf den Vorspann freue ich mich schon gewaltig, und sowieso auf die Zwischensequenzen – dafür paßt die Optik. Immer nur Bilder anzuschauen nervt langsam. Ob der Abspann genauso einnehmend ist wie dazumal (ich sage nur Gitarre)? Es kann gut sein, das das Remake im Grunde RE 1.5 ist, nur aufgebohrt und mit Claire. Ich muß Gewissheit haben.

    Wie man sehen kann, ringe ich mit mir selbst *lach*

    Edit 7: Heute wird die Demo zu RE 2 Remake veröffentlicht. Das war damals auch viel besser. Was soll das 2 Wochen vor Erscheinen des Spiels für einen Sinn machen? Seinerzeit lag die RE 2-Demo dem „Director's Cut“ in Form einer CD bei – und das Monate zuvor. In der „Deutschen Version“ natürlich nicht, aber dafür gab's ja Memory Card-Aufkleber ^^

    Am Rande: In der US-Version des Spiels „Dino Crisis“ war eine RE 3-Demo drin.
    Geändert von Filmfreak (11.01.2019 um 10:42 Uhr)

  22. #222
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Ich hab die Demo gestern gespielt, hier gleich der Hinweis man kann sie nur 1x spielen und es gibt ein Zeitlimit, man kommt also nicht sehr weit.
    Schade auch das man nur Leon nehmen kann aber bei der Kürze spielt das wohl keine Rolle.
    Es ist einiges "aufgemotzt" so ist z.B. der Gang der rechts gelegen von der Eingangshalle (mit einem Rolltor gesichert) ist (da wo später der große Unbekannte einen jagt XD) mit umgefallenen Schränken und Sackgasse mit WC deutlich umfangreicher als im Original.
    Hier der erste Punkt den ich kritisch sehe (ja es ist nur eine Demo, ich hoffe ja trotzdem das Beste) der Gang ist dunkel, ok man braucht realistisch gesehen eine Taschenlampe aber ich hoffe sehr das sich solche Einschläge a la Silent Hill in Grenzen halten. RE stand früher mal für Action, Adrenalin, Überleben und nicht Psychospielchen mit der Person am Controller...
    Jedenfalls kommt man schließlich in einem kleinen Büro an mit weiteren Rolltor (übrigens sind beide mit einer deutlichen Warnung versehen weshalb man die öffnen muss erschließt sich wohl nur einem pflichtbewussten Protect & Serve Polizist) bei dem einen schon einen recht explizite - wenn auch zu erwartende - Szene einen Vorgeschmack gibt was den Zocker erwarten wird.
    Dann kommen die erste Untoten und man muss mit der Steuerung zurecht kommen XD (Gott wie vermisse ich die alte simple Steuerung).
    Sobald man sich retten konnte trifft man auf Marvin (der einmal mehr nicht mitkommen möchte - dabei wäre es zu zweit - wenn auch nur vorübergehend - für mich immer noch sinnvoller als einfach stoisch auf den Tod zu warten, nun ja)…
    Es hat sich optisch einiges getan im Remake, Leon ist mir fast sympathisch hier, man scheint sich auch nicht davor zu scheuen explizit darzustellen, wenn ich die Steuerung hinnehme könnte mich tatsächlich ansatzweise ein vernünftiges RE Spiel erwarten.
    Ich werde also den Kauf wagen und hoffe sehr das es keine Enttäuschung im Vergleich zu den zuletzt erschienenen Spielen sein wird.
    Geändert von Shima (12.01.2019 um 19:13 Uhr)

  23. #223
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Ich hab die Demo gestern gespielt, hier gleich der Hinweis man kann sie nur 1x spielen und es gibt ein Zeitlimit, man kommt also nicht sehr weit.
    Schade auch das man nur Leon nehmen kann aber bei der Kürze spielt das wohl keine Rolle.
    Es ist einiges "aufgemotzt" so ist z.B. der Gang der rechts gelegen von der Eingangshalle (mit einem Rolltor gesichert) ist (da wo später der große Unbekannte einen jagt XD) mit umgefallenen Schränken und Sackgasse mit WC deutlich umfangreicher als im Original.
    Hier der erste Punkt den ich kritisch sehe (ja es ist nur eine Demo, ich hoffe ja trotzdem das Beste) der Gang ist dunkel, ok man braucht realistisch gesehen eine Taschenlampe aber ich hoffe sehr das sich solche Einschläge a la Silent Hill in Grenzen halten. RE stand früher mal für Action, Adrenalin, Überleben und nicht Psychospielchen mit der Person am Controller...
    Jedenfalls kommt man schließlich in einem kleinen Büro an mit weiteren Rolltor (übrigens sind beide mit einer deutlichen Warnung versehen weshalb man die öffnen muss erschließt sich wohl nur einem pflichtbewussten Protect & Serve Polizist) bei dem einen schon einen recht explizite - wenn auch zu erwartende - Szene einen Vorgeschmack gibt was den Zocker erwarten wird.
    Dann kommen die erste Untoten und man muss mit der Steuerung zurecht kommen XD (Gott wie vermisse ich die alte simple Steuerung).
    Sobald man sich retten konnte trifft man auf Marvin (der einmal mehr nicht mitkommen möchte - dabei wäre es zu zweit - wenn auch nur vorübergehend - für mich immer noch sinnvoller als einfach stoisch auf den Tod zu warten, nun ja)…
    Es hat sich optisch einiges getan im Remake, Leon ist mir fast sympathisch hier, man scheint sich auch nicht davor zu scheuen explizit darzustellen, wenn ich die Steuerung hinnehme könnte mich tatsächlich ansatzweise ein vernünftiges RE Spiel erwarten.
    Ich werde also den Kauf wagen und hoffe sehr das es keine Enttäuschung im Vergleich zu den zuletzt erschienenen Spielen sein wird.
    Frage 1: Wo fängt denn die Demo an und wo muß man da hin?
    Frage 2: Gab’s da schon die Handgranaten?

    Ich möchte vor allem wissen, ob man vieles oder alles aus "RE 1.5" eingebaut hat.
    Kannst Du das für mich tun, wenn Du das Spiel endlich hast?

    ------------------------------------------------------------------------------

    Zuletzt überlegte ich mir für den Retrokonsolen-Thread, wie viele „Resident Evil: Director’s Cut“ ich besitze. Leider habe ich in meiner Hochphase keine Listen geführt, wäre jetzt einfacher. Und ich könnte mich ständig daran ergötzen ^^ An besinnlichen Tagen wie diesen dachte ich weiter und zwar an das erste „Resident Evil“, an den ersten Kinofilm – was ich hiervon alles habe, und wichtiger, ob ich genug Herzblut da reingesteckt habe ^-^ Folgendes waren keine Recherchen, sondern nur erste Überlegungen, es könnte also noch mehr sein.

    Resident Evil 1
    PSX: 2 x Jap | 1x US groß | 1 x US klein | 1 x deutsch normal | 1 x deutsch Platinum
    Saturn: 1 x Jap | 1x US | 1 x deutsch
    PC: 1x Jap | 1x US | 1 x deutsch
    NDS: 1x EU
    OST: 1 x Jap | 1x US | 1 x deutsch
    DVDs: 1 x Jap | 1x US normal | 1 x US Superbit | 1 x deutsch Verleih | 1 x deutsch normal | 1 x deutsch Special Edition | 1 x deutsch VHS
    Geändert von Filmfreak (16.01.2019 um 13:21 Uhr)

  24. #224
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.257
    Du startest direkt in der Halle Polizeirevier, ich bin dann einfach mal nach rechts gegangen wie das Rechtshänder so tun XD
    Nein, du bist sehr sparsam ausgestattet, Handfeuerwaffe und etwas Munition und das was du einsammelst, keine Handgranaten bisher.

    Wenn alles klappt hole ich es direkt zum Release (man weiss ja was damals beim Original los war), da werde ich dann schnellstmöglich Eindrücke einbringen.

    Die Sammeledition, siehe z.B. hier
    war ja ruckzuck weg, man hat nicht mal mitgekriegt das es sie gibt, erst hinterher als sie schon ausverkauft war.

  25. #225
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.557
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Wenn alles klappt hole ich es direkt zum Release (man weiss ja was damals beim Original los war), da werde ich dann schnellstmöglich Eindrücke einbringen.
    Du bist neben YouTube meine einzige Hoffnung

    Die Sammeledition, siehe z.B. hier
    war ja ruckzuck weg, man hat nicht mal mitgekriegt das es sie gibt, erst hinterher als sie schon ausverkauft war.
    Mich hätte sie eh nicht gereizt.

    Und ebenso schlecht finde ich die Vorbestellboni (hab letztens im Media Markt gefragt), die ja nur aus....
    .... Downloads bestehen. Kein T-Shirt, kein Poster, Comic, Pin oder irgendwas zum anfassen.

    Sehr schwach, deshalb werde ich mir das Spiel erst kaufen, wenn es für 15,- Euro zu haben ist.

Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.