Seite 4 von 27 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 662

Thema: Kampfsport

  1. #76
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    98
    Nachrichten
    0
    Original von cosmo
    Original von Phoenix
    Original von cosmo
    Original von ~susi~
    Bevor du Karate als lächerlich abstempelst, hätte ich doch gerne eine Begründung.
    ich habe mal ne zeit lang karate gemacht,ich fands stink langweilig!
    net nur,dass man kaum wa sgelernt hat,nein die übungen sind teilweise so,dass man sie im ernstfall net anwenden kann,oder sich bei der übung selbst verletzt!
    und man lernt die übung so langsam,dass man sie bei einem unerwarteten schnellen angriff,kaum ausüben kann!
    zumal man die übungen imemr nur für einen besonderen angriff nutzen kann,greifft der gegner anders an,kann amn die übung vergessen!

    und deswegen find eich karate schon fast lächerlich!
    Karate ist super! (Habe einige Eindrücke aus KARATE KID bekommen)
    Nehmen wir zum Beispiel die Kranichtechnik: damit hat Daniel Larousso (KARATE KID) das Turnier gewonnen!
    ja diese technik lernt man natürlich auch sofort und natürlich beherscht man sie dnana uch so gut,wie im film..
    1. So gut wie im Film vielleicht nicht, aber gut!
    2. Achte mal auf deine RECHTSCHREIBUNG!!!

  2. #77
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Beiträge
    20
    Nachrichten
    0
    Naja, ist dann schon etwas deprimierend, wenn der Trainer meint 'schlag doch mal richtig fest, so feste, wie du kannst' und dann drescht man drauf und der lacht nur und lobt einen...
    Aber die Prüfungen sind meiner Meinung nach nicht schwer oder streng oder so - nur Turniere mag ich nicht >.<

  3. #78
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    38
    Nachrichten
    0
    hab ma judu gemacht,.. bis zum gelben gürtel, hab aber wieder aufgehört.. keine lust mehr, kann jetzt aber auch nix mehr davon..

  4. #79
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2002
    Beiträge
    802
    Nachrichten
    0
    Original von Krad
    Naja, ist dann schon etwas deprimierend, wenn der Trainer meint 'schlag doch mal richtig fest, so feste, wie du kannst' und dann drescht man drauf und der lacht nur und lobt einen...
    Aber die Prüfungen sind meiner Meinung nach nicht schwer oder streng oder so - nur Turniere mag ich nicht >.<
    Hm, aber mit der Zeit wird man auch viel kräftiger... wenn ich an manche Trainingseinheiten denke. o,O
    Prüfungen.. Da kommt es fast immer auf den Prüfer an. Einer lässt noch einen hochstehenden Fußhacken bei der Heian Sandan durch, der andere schmeißt da schon einen Erstprüfling raus. Also, Prüfungen sind oft recht streng und vor Prüfungen wird auch schon 5 Monate vorher trainiert.

    Ich find Wettkämpfe klasse! Da kann man vor allen Dingen in Kumite anwenden was man kann. Beim Training kämpft ja meist gegen Personen, die man kennt und die auch nicht mit dem Ernst wie auf einem Wettkampf kämpfen. Aber Kumite auf einem Wettkampf... har!
    (Auch wenn ich da schon oft recht harte Gegner hatte).

    @die Karatekas:

    Wie findet ihr das Sound-Karate? Müsst ihr das bei Prüfungen machen?
    Also, ich bin froh, dass das bei uns nicht bei Prüfungen eingesetzt wird, ich komme damit überhaupt nicht klar.

  5. #80
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Katzenland (Neuenkirchen)
    Beiträge
    138
    Nachrichten
    0
    Juchu!!! ich bin stol auf mich.... (auch wenn man es eigentlich nicht sein sollte *g*)

    aber auch egal...
    ich hab endlich gewonnen.... ich hab den ersten Platz als Pokal... jetzt schon mein zweiter!!! juchu *feiert*
    aber irgendwie dumm... die gesamtpunktzahl war 20... und ich hatte nur 19 *siff*
    dumm dumm...
    aber auch egal XD (ich mag den Satz)

    @Susi
    du kommst doch nächstes Jahr in die Katokorie Jugend, oder?
    welche Altersklasse ist diese Katogorie?
    ich komme nächstes jahr *denk* *denk* *denK*
    ich komme nächstes Jahr in den Jugend....

    bei usn ist das so:

    6-8 gemischt: Kinder oder gar nichts
    9-11 m/w: Kinder
    12-14 m/w: Jugend
    15-17 m/w: Jugend
    18 m/w: Junioren
    ab 30 m/w: Senioren *irgendwie dumm*

  6. #81
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.171
    Nachrichten
    0
    Original von Sayuri_1992
    Juchu!!! ich bin stolz auf mich.... (auch wenn man es eigentlich nicht sein sollte *g*)

    aber auch egal...
    ich hab endlich gewonnen.... ich hab den ersten Platz als Pokal... jetzt schon mein zweiter!!! juchu *feiert*
    aber irgendwie dumm... die gesamtpunktzahl war 20... und ich hatte nur 19 *siff*
    dumm dumm...
    aber auch egal XD (ich mag den Satz)
    Natürlich kannst du dafür stolz auf dich sein! Bravo!!
    :tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup:

  7. #82
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    163
    Nachrichten
    0
    Original von WingedSweetness
    Ich würde gerne Kickboxen machen, aber ich will das nicht alleine und meine Freundin kommt erst mit, wenn sie den Führerschein hat (was noch dauern kann........)
    Kickboxen, geil aber brutal.
    Hab ich jahrelang gemacht, dann is die Schule pleite gegangen. xD (war der Beste ^^''; sogar im Erwachsenentraining )
    In ne neue wollen mich meine Eltern nich lassen, weil das doch ziemlich hart is. Egal wenn ich 18 bin fang ich wieder an.

    Hab auch ne Zeit lang Judo und (Okinawa-)Karate betrieben aber das is nich so mein Ding. Zu viel zu lernen, Kickboxen is mehr intuitiv.

  8. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    98
    Nachrichten
    0
    @die Karatekas:

    Wie findet ihr das Sound-Karate? Müsst ihr das bei Prüfungen machen?
    Also, ich bin froh, dass das bei uns nicht bei Prüfungen eingesetzt wird, ich komme damit überhaupt nicht klar. [/quote]

    Was ist Sound-Karate?

  9. #84
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    1.372
    Nachrichten
    0
    *sich in den thread schleich*

    Ich hab mal für ca 6 Jahre Karate gemacht und war auch so mehr oder weniger erfolgreich, wobei ich aber auch ein echt hochwertiges Training hatte. Meine Favoriten waren ja immer die Katas, da war ich richtig gut, während ich das Kumite so weit wie möglich gemieden habe.

    Ich hab es dann auch immerhin bis zu meinen 1. Braunen Gürtel ( 3.Kyu) geschafft, aber dann gabs in dem Verein immer mehr Problem und letztendlich sind viele unserer Trainer weggegangen und das war quasi das Todesurteil unseres Vereins. Deshalbt hab ich dann auch bald darauf aufgehört, tja, schade wie ich finde. Ich weiss nicht, ob ich jetzt noch einmal anfangen würde .. :wiry:

  10. #85
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    357
    Nachrichten
    0
    Original von Kathinka
    *sich in den thread schleich*

    Ich hab mal für ca 6 Jahre Karate gemacht und war auch so mehr oder weniger erfolgreich, wobei ich aber auch ein echt hochwertiges Training hatte. Meine Favoriten waren ja immer die Katas, da war ich richtig gut, während ich das Kumite so weit wie möglich gemieden habe.

    Ich hab es dann auch immerhin bis zu meinen 1. Braunen Gürtel ( 3.Kyu) geschafft, aber dann gabs in dem Verein immer mehr Problem und letztendlich sind viele unserer Trainer weggegangen und das war quasi das Todesurteil unseres Vereins. Deshalbt hab ich dann auch bald darauf aufgehört, tja, schade wie ich finde. Ich weiss nicht, ob ich jetzt noch einmal anfangen würde .. :wiry:
    Mensch, dass ist doch super. Ich wünschte ich hätte solange durchgehalten. ich habe grade mal ein jahr Karate gemacht, dann gabs einen riesenzoff mit meiner besten freundin (die mit mir da war), der uns echt beide entzweit hat und dann wollte ich nicht mehr dahin.

    Nun ja das ist nun schon sechs Jahre her. Ich würde gerne nochmal was machen, aber ich will nicht alleine.

  11. #86
    Mangasamurai
    Gast
    Ich habe früher 4 Jahre Judo gemacht. das war auch okay, nur mit der Zeit wurden die techniken immer schwieriger (jaja wer hätte das gedacht ) und da meine Partnerin sehr unsicher war hab ich langsam Fallangst bekommen und habe dann nach den vier Jahren und dem gelb-orangen Gürtel vor der Prüfung zu orange aufgehört. Ist doch wahr, wenn man 10 Minuten kopfüber in der Luft in einer total verwinkelten Stellung hängt ist das nicht gerade angenehm!

    Dann habe ich zwei Jahre nichts gemacht, bis in meiner Nähe Kickboxen angefangen hat. Unser Trainer ist ehemaliger deutscher Meister und es macht irre viel Spass. Zwar sind wir mädchen etwas in der Unterzahl (6 Mädels, 25 Jungs XDDD ) hat aber auch einen Vorteil- als Mädel muss man sich nicht ganz so sehr verausgaben, man wird mehr geschont als die Jungs *Ätsch Bätsch*

    Judo hat im Sinne von selbstverteidigung nicht viel gebracht da man die Würfe nur mit großer Kraftanstrengung durchführen konnte- ungeeignet für den Alltaf. Kickboxen dagegen... wir lernen uns zu wehren und zwar richtig. Wir lernen jm schnell und präzise fertig zu machen, dürfen das aber nur im Notfall anwenden, sonst fliegt man aus der Gruppe.

    Um einen Sport wie Kickboxen (auch Yoshukai-Karate genannt) zu machen muss man fit sein und darf keine angst haben einen anderen im Notfal ernsthaft zu verletzen. Wir lernen sogar Techniken die einem anderen das Genick brechen könne, aber die sind natürlich tabu.
    Im Training sind wir geschützt, da passiert selten etwas, außerdem schlagen wir untereinander nicht fest zu. Etwas anderes ist es wenn man mit Ralph, unserem Trainer machen muss. Der fordert einen auf so hart wie möglich zu schlagen und das strengt an- danach ist man einfach nur noch platt.

  12. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    378
    Nachrichten
    0
    Ich mach auch Kickboxen(modern Karate). Bei uns könnte man auch noch Karate( Kyokoshinkai oder Shotokan), Judo und Boxen machen . Ich mach aber Kickboxen da es mir am besten gefällt. Am liebsten wpürde ich ja Jissen Kubodo machen aber das kann man hier nicht.

  13. #88
    Mangasamurai
    Gast
    Original von DarkNaruto
    Ich mach auch Kickboxen(modern Karate). Bei uns könnte man auch noch Karate( Kyokoshinkai oder Shotokan), Judo und Boxen machen . Ich mach aber Kickboxen da es mir am besten gefällt. Am liebsten wpürde ich ja Jissen Kubodo machen aber das kann man hier nicht.
    Jissen Kubodo? Was ist denn das?

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    1.372
    Nachrichten
    0
    Original von A.nn.A
    Mensch, dass ist doch super. Ich wünschte ich hätte solange durchgehalten. ich habe grade mal ein jahr Karate gemacht, dann gabs einen riesenzoff mit meiner besten freundin (die mit mir da war), der uns echt beide entzweit hat und dann wollte ich nicht mehr dahin.

    Nun ja das ist nun schon sechs Jahre her. Ich würde gerne nochmal was machen, aber ich will nicht alleine.
    Ja, das kenn ich, bin auch durch eine Freundin hingekommen und das hat sich dann entzweit, aber Hauptgrund halt die Trainer.

    Mein größtes Problem bei einem Neuanfang wäre .. ich galub ich müßte echt alles noch mal von vorn machen, für einen Braunen Gürtel würde ich mich jetzt ziemlich dämlich anstellen :bigeek:

  15. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    378
    Nachrichten
    0
    Jissen Kubodo? Was ist denn das?


    JISSEN = echter wirklicher Kampf oder Schlacht
    KOBUDO = Kriegskunst
    Jissen Kobudo ist eine Kunst, welche von Männern und Frauen jeglichen Alters angewendet werden kann. Die Techniken wurden von Leuten entwickelt, die sich im alltäglichen Leben behaupten mussten ohne sich in sportlicher Hinsicht gross darauf vorbereiten zu können. Viele Übungen sind deshalb in den Tagesablauf eingebaut, um so den Körper an die speziellen Bewegungsformen zu gewöhnen und dadurch jederzeit bereit und fähig zu sein, das Gelernte anzuwenden. Das Studium des Jissen Kobudo beeinflusst auch die Körperhaltung und den Bewegungsablauf. Die Bewegungen werden natürlicher und die Sinne geschärft.

    Im Jissen Kobudo bedient man sich der Kraft und Energie des gesamten Körpers, um zum Beispiel einen Schlag oder eine Hebeltechnik optimal auszuführen. Im Training steht auch nicht die Geschwindigkeit der Technik im Vordergrund. Vielmehr geht es darum, den richtigen Zeitpunkt abzuwarten, um - unter Beachtung einer bestimmten Strategie und Taktik - die optimale Wirkung einer Technik zu erzielen. So beginnen Techniken im Jissen Kobudo schon vor der eigentlichen Kampfhandlung. Man lernt sein Gegenüber gezielt mit Worten und Gesten zu beeinflussen. Durch Provokation oder durch vorgetäuschte Schwächen wird versucht, den Gegner zu Fehlern zu verleiten.

    Das Erlangen von Kenntnissen über die japanische Kultur und Geschichte, sowie über die verschiedenen Waffenkünste, runden das Training ab. Jissen Kobudo beinhaltet nebst den eigentlichen Techniken (Taijutsu) Philosophien, Strategien und Lebenseinstellungen. Je länger man sich damit auseinandersetzt, je mehr bekommt man das Gefühl, auf dem "Weg des Kriegers" einen Schritt weiter gekommen zu sein. Grundsätzlich wird Jissen Kobudo zu einem Teil des Schülers und nicht der Schüler zu einem Teil des Jissen Kobudo. Die Persönlichkeit des Ausübenden bleibt daher erhalten.

    Im Herbst 1996 wurde das Jissen Kobudo Jinenkan vom Meisterlehrer Unsui Manaka, Sensei, gegründet, um allen Schülern die Möglichkeit zu geben, direkt bei ihm Kobudo zu erler-nen. Jissen kann man - wie eingangs erwähnt - mit eigentlichem, tatsächlichem Kampf oder Schlacht übersetzen, Kobudo bedeutet Kriegskunst und Jinenkan ist der Name der Organisation und bedeutet Natur.

    Das Jissen Kobudo beinhaltet 6 traditionelle Ryu (Stile): Koto-Ryu, Gyokko-Ryu, Shinden Fudo-Ryu, Takagi Yoshin-Ryu, Kukishin-Ryu und Togakure-Ryu.

  16. #91
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    1.220
    Nachrichten
    0
    Ich würde sehr gerne einen Kampfsport machen aber in meiner Umgebung gibt es keine Kurse nur ein Selbstverteidigungskurs für Frauen da war ich bis jetzt einmal.

  17. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    357
    Nachrichten
    0
    Original von Kathinka
    Original von A.nn.A
    Mensch, dass ist doch super. Ich wünschte ich hätte solange durchgehalten. ich habe grade mal ein jahr Karate gemacht, dann gabs einen riesenzoff mit meiner besten freundin (die mit mir da war), der uns echt beide entzweit hat und dann wollte ich nicht mehr dahin.

    Nun ja das ist nun schon sechs Jahre her. Ich würde gerne nochmal was machen, aber ich will nicht alleine.
    Ja, das kenn ich, bin auch durch eine Freundin hingekommen und das hat sich dann entzweit, aber Hauptgrund halt die Trainer.

    Mein größtes Problem bei einem Neuanfang wäre .. ich galub ich müßte echt alles noch mal von vorn machen, für einen Braunen Gürtel würde ich mich jetzt ziemlich dämlich anstellen :bigeek:
    Ach, etwas ist garantiert hängen geblieben, natürlich spielt es auch ne Rolle wie alt du warst und wie konzentriert du das gemacht hast. Aber ich denke du würdest da schnell wieder reinkommen.

    Wenn ich an die Uni gehe, ham die da im Hochschulsport Kendo und noch was ohne waffen, ich glaub karate, judo und noch was, vielleicht mach ich das ja einfach mal.^^
    *nichtwirklichglaub*

  18. #93
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    345
    Nachrichten
    0
    Der intressanteste Kampfsport ist imo der Schwertkampf!
    Mach ich schon seit drei Jahren, aber nur auf Larps... Vereine gibts bei uns in der Gegend leider nicht, wenn, dann wär ich sofort dabei!

    Denk schon, dass ich ein paar gute Tricks drauf hab, kann sie aber leider nicht oft anwenden

    Schwerter hab ich allerdings drei. Zwei Weichpömpfen zum üben und einen schnieken Stahlschlägel, ist aber nur gegossen und nicht geschmieden... hängt also nur an der Wand und wird bewundert ^^

    Wenn ich mal wieder zu Geld komme muss unbedingt nen geschmiedetes Schmuckstück her, ist einfach lustig nachts mit nem Schwert rumzulaufen... :mua:

  19. #94
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    66
    Nachrichten
    0
    Ich war mal ein Jahr im Shotokan Karate, der Grund dass ich so kurz geblieben war ist verständlich.Das Karate Training haben wir immer in der Turnhalle einer Sekundarschule(dreckige und kleine Turnhalle) gemacht und das motiviert nicht viel und ist langweilig. Die Lehrer waren Okay, aber Sie haben die Schüler nicht hart genug rangenommen und die Kosten waren für so ein luschiges Training zu Hoch. Als mit Karate angefangen habe war ich gerade 7.
    Ich überlege wo ich jetzt hingehen soll, vielleicht zu Shoraido-Kempo oder Jiu-Jutsu.

  20. #95
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    1.372
    Nachrichten
    0
    Original von A.nn.A
    Ach, etwas ist garantiert hängen geblieben, natürlich spielt es auch ne Rolle wie alt du warst und wie konzentriert du das gemacht hast. Aber ich denke du würdest da schnell wieder reinkommen.

    Wenn ich an die Uni gehe, ham die da im Hochschulsport Kendo und noch was ohne waffen, ich glaub karate, judo und noch was, vielleicht mach ich das ja einfach mal.^^
    *nichtwirklichglaub*
    das red ich mir auch immer ein ^^ ..

    Ich glaube mittlerweile würde ich sogar an der einfachsten Kata scheitern ..
    Ich frage mich auch ständig ob es mir im Notfall wirklich helfen würde .. :wiry: .. bin mir da nicht so sicher ..

    Ich meine, die Art und Weise wie ich trete oder meine Fäuste balle ist schon hängen geblieben .. merks immer wieder im Sportunterricht ^^ ..

  21. #96
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    487
    Nachrichten
    0
    ich hab mal judo gemacht und hatte den gelb-weissen gürtel, als ich mir den arm gebrochen hab, konnte ich 1jahr lang nich kommen und dann wars aus...
    kickboxen und taekwondo hab ich mir schon überlegt, aber taek... gibts bei uns in der nähe nich und zu dem kickboxen:

    einer aus meiner klasse, is im kickboxen und lavert mich damit jede pause zu, und zeigt mir (angebliche!) tolle schläge, wobei her solche geräusche wie "hnsta, hnsta" und "hnnnggg, hnnnnggg" macht, das sah mir dann zu behindert aus und ich habs gelassen...

    ich kann mich eigentlich auch so ganz gut wehren, wenn ich mal müsste, ich weiß wo die KO-Punkte sind (selber schon schmerzliche erfahrung damit gemacht hat) und wos ziemlich wehtut, aber bisher musste ich mich noch nie ernsthaft wehren und richtig ugeschlagen hab ich auch erst einmal, da hat der eine dann so rumgeflennt, dass seine hand gebrochen wäre (ich hab auf den oberarm geschlagen!), dass ich seitem niemanden mehr richtig schlage, dafür hab ich nämlich ein schwaches gewissen...und zuviel mitleid...

  22. #97
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    1.030
    Nachrichten
    0
    Ich mache Kung-Fu.

  23. #98
    Mangasamurai
    Gast
    Original von Yuffy

    einer aus meiner klasse, is im kickboxen und lavert mich damit jede pause zu, und zeigt mir (angebliche!) tolle schläge, wobei her solche geräusche wie "hnsta, hnsta" und "hnnnggg, hnnnnggg" macht, das sah mir dann zu behindert aus und ich habs gelassen...

    ich kann mich eigentlich auch so ganz gut wehren, wenn ich mal müsste, ich weiß wo die KO-Punkte sind (selber schon schmerzliche erfahrung damit gemacht hat) und wos ziemlich wehtut, aber bisher musste ich mich noch nie ernsthaft wehren und richtig ugeschlagen hab ich auch erst einmal, da hat der eine dann so rumgeflennt, dass seine hand gebrochen wäre (ich hab auf den oberarm geschlagen!), dass ich seitem niemanden mehr richtig schlage, dafür hab ich nämlich ein schwaches gewissen...und zuviel mitleid...

    "hnnnggg, hnnnnggg" :wiry: Was ist denn das für eine art? Bei uns ist das so wie z.B. die auf Eurosport übertragenen Kämpfe... aber doch kein "gagga gagga"
    Das ist genz schweigsam, bis auf das Keuchen wenn man sich anstrengen muss XDD

    zuviel mitleid... wärst du etwa lieber hein herzloser Klops? Ne ist doch gut wenn man sich nicht dauernd schlägt... ^^

  24. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    2.160
    Nachrichten
    0
    Gibt es eigentlich auch asiatische Kampfsportarten, bei denen man sich nicht mit Philosophie etc. herumschlagen muss?

  25. #100
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    951
    Nachrichten
    0
    Original von Henne
    Gibt es eigentlich auch asiatische Kampfsportarten, bei denen man sich nicht mit Philosophie etc. herumschlagen muss?
    Da wäre z.B. Kendo. Also bei meinem Dojo muss man nicht nur die Grundlagen kennen, sondern auch den Kodex der Samurai und ihren Weg (Bushido). Es gibt auch noch andere Kampfspotarten, bei denen man die Buddistische Lehre erlehrenen muss, aber im Westen ist das nicht so verbreitet!

Seite 4 von 27 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.