Seite 1 von 624 123456789101151101501 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 15583

Thema: Dir en grey

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    4.765
    Nachrichten
    0

    Dir en grey

    [align=center]Dir en Grey[/align]
    [align=center][/align]
    [align=center](c) Free Will - Dir en Grey[/align]

    Line Up
    Gesang: Kyo
    Gitarre: Kaoru
    Gitarre: Die
    Bass: Toshiya
    Drums: Shinya

    Links:

    Dir en Grey - official Site
    Dir en Grey - official MySpace
    Dir en Grey - official Twitter
    Okami Records (europ. Plattenlabel)
    Gan-Shin - official German Site
    Free Will America - official Site

    PROFIL
    Dir en Greysind eine der ersten japanischen Bands, die sich international etabliert haben. Durch ihre zahlreichen Konzerte in Europa und Amerika, die vielen Festivalauftritte (unter anderem bei Rock am Ring/ Rock im Park) und eine gemeinsame Amerikatour mit berühmten US-Bands wie KoRn, haben sie sich außerhalb von Japan eine treue Anhängerschaft erspielt.

    Die Musik der fünf Japaner (Sänger & Verfasser der Texte Kyo, Kaoru und Die, die beiden Gitarristen der Band, Toshiya, der Bassist und Drummer Shinya) ist im Laufe der Jahre immer härter und metallastiger geworden, ihr letztes Album "THE MARROW OF A BONE" unterscheidet sich grundliegend von ihrem ersten Majoralbum "GAUZE". Während Dir en grey damals noch als Visual Kei Act aktiv waren und vor allem durch ihr extravagantes Styling auffielen, hat sich der Schwerpunkt der Band nun verlagert und man kann sagen, dass die Fünf im Laufe ihrer Karriere erwachsen geworden sind.

    Biographie
    Kyo, Shinya, Die, Shio (später ersetzt durch Kaoru) und Kisaki waren 1996 La:Sadie’s, ohne die Dir en grey vermutlich niemals entstanden wären. Als La:Sadies (Mit Liedern wie "Lu:Ciel") hatten sie in der Indieszene Erfolg, Auseinandersetzungen zwischen Kyo, der Major werden wollte und Kisaki, der vorhatte in der Indie-Szene weiterzumachen, führten jedoch zum Ende der Formation und nach Kisakis Ausstieg (Er startete diverse musikalische Projekte; gründete das Label Undercode) fehlte La:Sadies der Bassist. Diese Stelle wurde jedoch schnell mit Toshiya von Go:Sick besetzt, den die vier anderen zuvor auf einem Konzert kennen gelernt und bald darauf überzeugt hatten, sich ihnen anzuschließen.

    Ihre ersten Konzerte in dieser endgültigen Formation gaben die fünf Musiker zuerst unter dem Namen DEATH MASK, bevor sie ihn in Dir en grey änderten.
    Die erste Veröffentlichung kam schließlich mit “"Missa"“ im Juli 1997. Auch mit den nachfolgenden Singles "Jealous" und "I’ll" (landete auf Rang 7 der Oricon Charts) hatten sie Erfolg.

    Genau das schien Yoshiki, den Drummer X Japans, auf die Band aufmerksam gemacht zu haben und so brachten sie mit ihm als Produzenten am 20. Januar 1998 auf einen Schlag ihre ersten drei Majorsingles "Akuro No Oka", "Yurameki" und "Zan" heraus, welche die Plätze 5, 6 und 7 der Oricon Charts belegten.

    Es folgten zwei weitere erfolgreiche Singles, ihre erste Tour und ihre erste VHS (später auch als DVD erhältlich). Danach trennten sie sich von Yoshiki, veröffentlichten "[KR] Cube" und "Taiyou no Ao" und wechselten von East West Japan zu Sony, um dort ihr nächstes Album "Macabre"“ (#4 der Oricon Charts) heraus zu bringen.

    In den Jahren 2001/2002 folgten weitere Veröffentlichungen (darunter "Ain‘t afraid to Die") bis hin zu ihrem 3. Album "Kisou", das es schon auf Platz 3 der Charts schaffte, und dem Mini-Album "Six Ugly".
    2003 gingen Dir en grey abermals auf Tournee, diesmal auch außerhalb ihres Heimatlandes in Korea und China.

    Nach den zwei Single-Vorreitern "Drain Away" (Januar) und "Kasumi" (April) erschien schließlich ihr lang erwartetes Album "Vulgar" am 10. September 2003, was für viele Fans - genau wie "Six Ugly" - eine Art Stilbruch darstellte: Dir en greys Musik war härter, anders geworden. Neue Menschen schlossen sich der Fanbase an, alte Fans gingen.

    "The Final" (März 2004) und "Saku" (Juli) waren der Vorgeschmack auf das siebte Album von Dir en grey, das Anfang 2005 veröffentlicht wurde: "Withering to death".“
    Dir en grey schlugen abermals einen neuen Weg ein und verabschiedeten sich vollends von ihren Visual Kei Wurzeln, was Musik und Styling anging.

    Im Februar des Jahres 2005 war eine lang ersehnte Meldung in aller Munde: Dir en grey würden ihr erstes Konzert außerhalb Asiens geben, in Deutschland.
    Innerhalb weniger Tage war dieses Event - offiziellen Angaben zufolge - restlos ausverkauft und ihr erstes europäisches Konzert fand unter dem Namen TOUR05 It withers and withers am 28. Mai in der Columbiahalle in Berlin statt. Außerdem traten Dir en grey Anfang Juni in Deutschland noch bei Rock Am Ring und Rock Im Park auf, gaben am 24. Juli ein Konzert in Paris und performten zwei Tage später auf dem Octopus Rock Festival in Belgien. Der Stein für eine Karriere außerhalb Asiens war ins Rollen gebracht worden.
    Ende 2005 erschien die Single "Clever Sleazoid", die mit komplett in Englisch gehaltenen Lyrics sowie einem deutlich härteren Klang überraschte.

    2006 zog es die Band abermals nach Europa, weitere Konzerte in Deutschland (Diesmal in Köln und Berlin) und erneute Auftritte bei Rock am Ring und Rock im Park waren jedoch nur der Anfang: Dir en grey wagten 2006 auch den Schritt über den großen Teich und starteten in Amerika durch, im Februar gaben sie Konzerte in Huston, New York und Los Angeles. Im Sommer desselben Jahres waren sie einer der Headliner der Family Values Tour neben Bands wie KoRn oder den Deftones.
    Zwischen den Konzerten in Europa und der Family Values Tour veröffentlichte die Band am 25. Juli ihre Single "Ryojoku no ame", die als Bonus Live-Aufnahmen der Songs "The Final", "Higeki ha Mabuta wo Oroshita Yasashiki Utsu" und "Mr. Newsman" vom Konzert in Berlin am 27. Mai des selben Jahres enthält.
    Die Band spielte zwischen ihren Auslandsaufenthalten weitere Touren in Japan, unter anderem wurde mit dem Tourauftakt zu Inward Scream das neue Programm der Band vorgestellt und den japanischen Fans wurde die Möglichkeit geboten, in die Songs des angekündigten neuen Albums reinzuhören.

    Am 15. November 2006 erschien eine weitere Single mit dem Titel "Agitated Screams of Maggots". Nicht nur der Text, der wie bei der 2005 erschienenen Single "Clever Sleazoid" komplett auf Englisch war, sondern auch das dazugehörige Video schockierte, überraschte und zeigte den neuen Stil, mit dem Dir en grey experimentierten.

    Anfang 2007 holten die Deftones die Jungs von Dir en grey als Support für ihre Tour durch Amerika. Dir en grey spielten 17 Konzerte und brachten im Februar ihr achtes Studioalbum "THE MARROW OF A BONE" auf den Markt. Das Album zeigte, dass sich die Band innerhalb der letzten zwei Jahre deutlich verändert hatte. Sowohl musikalisch als auch gesanglich bot das Album viele Experimente, neue Elemente und Entwicklungen, was nicht alle Fans begeisterte. Egal - Dir en grey zogen ihr Ding durch und auch 2007 sollte der Weg der Band wieder nach Europa führen. Doch dieses Mal kamen nicht nur die deutschen Fans auf ihre Kosten: Dir en grey spielten am 1. und 2. August zwei ausverkaufte Konzerte in London, traten auf Festivals in Finnland und Polen auf und spielten eine Show in Dänemark. In Deutschland traten sie auf dem größten Metalfestival Europas auf: Wacken. Neben den Oneman-Shows in Dresden und München trat die Band außerdem auf dem M’era Luna Festival in Hildesheim auf.

    Bereits wenige Wochen nach der Tour durch Europa wurde das Releasedate der nächsten Single "Dozing Green" bekanntgegeben, die am 23. Oktober erscheinen sollte. Die Single selbst war wieder etwas ruhiger gehalten, und hatte als besonderes Extra eine Neuauflage des Songs "Hydra" (vom Album "MACABRE", die neue Version nannten sie "HYDRA -666-") und eine sehr spezielle Liveversion von "Agitated Screams of Maggots" zu bieten.
    Im Rahmen der gleichnamigen Tour Dozing Green kamen Dir en grey im November 2007 erneut nach Europa, spielten auf einem Festival in London und gaben zwei Konzerte in Paris und in Pratteln in der Schweiz.

    Das Jahr 2007 endete für die Band mit dem Release der zwei "Decade"-Alben ("DECADE 1998-2002" und "DECADE 2003-2007"), auf denen man Singles wie "embryo" und "ain’t afraid to die", aber auch neuere Lieder wie "Repition of Hatred" finden konnte.

    2008 tourt die Band durch Japan. Die aktuelle Tour trägt den Namen Death over Blindness. Unter anderem war die Band Anfang Mai beim hide memorial summit neben X Japan und LUNA SEA einer der Headliner. Dir en grey starten bald ihre neue Japantour TOUR08 THE ROSE TRIMS AGAIN. Besagte Tour beginnt am 10. September, außerdem wird am selben Tag ihre langerwartete neue Single "GLASS SKIN" erscheinen.

    Dir en grey haben sich von einer der berühmtesten und beliebtesten Visual Bands zu einer modernen Rockband entwickelt, die sich voll auf ihre Musik und nicht mehr unbedingt aufs Styling konzentriert. Was in Zukunft von ihnen zu erwarten ist, ist schwer zu sagen, da diese Band sich allein innerhalb der letzten 3 Jahre immer wieder neu erfunden hat.
    Autor: Finja + Conny (2008-06-16)
    Quelle






    Wie findet ihr die jap. Rockgruppe Dir en grey, oder kennt sie überhaupt irgendeiner?

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2002
    Beiträge
    210
    Nachrichten
    0
    Das gehört doch wohl eher ins J- Rock forum

    Also ich kenn sie nich sag doch mal nen Song von denen

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2002
    Beiträge
    298
    Nachrichten
    0
    Iiich kenn sie und ich liebe sie

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    4.765
    Nachrichten
    0
    Hach, endlich mal eine, die mich versteht! ^^ Wen magst du am liebsten? Ich Toshiya. ^^

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2002
    Beiträge
    298
    Nachrichten
    0
    Das sind sie: Hier
    und klick
    sind männlich und machen J-rock

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    455
    Nachrichten
    0
    die ham n hakenkruez aufm arm.....ich weiss ja nich. würd mir aber auch n lied anhörn um dass ma zu beurteiln

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    287
    Nachrichten
    0
    Original von Totchi
    @Misha-Chan: Also das Bild wo Die ein Hakenkreuz am Arm hat hätte ich ja net genommen. ^^ Das macht einen schlechten Eindruck auf die, die se noch net kennen. ^________^
    @all: Keine Sorge, dass sind keine Nazis! Viele japanische Gruppen machen das aus Spaß, oder weil sie's schick finden.
    Sehr schick Wo kann man die kaufen *doppel*
    Gehört eh woanders hin :bigeek:
    Mighty-sama

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2003
    Beiträge
    827
    Nachrichten
    0
    Ich bin mir ja nich sicher aber sind wa hier nich schon im J-forum, schließlich geht es hier ja auch um rock und visual kei und des gehört auch rein! Oder is des auch n thread der irgendwoher verschoben wurde?

    Also ich kenne diru vom namen her und hab scho n paar songs im radio gehört aber toll find ich se nich *hinterm stuhl versteck*
    Und modisch find ich des auch nich hakenkreuz zu tragen! Aber hab schon davon gehört das des in japan n tick is. Meiner meinung nach finde ich des total geschmacklos! Aber jedem das seine und denen es gefällt sollen des meinetwegen machen ja sogar von der brücke sprigen *liebt es zu übertreiben*

  9. #9
    Mitglied Avatar von Yama
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Luzern (CH)
    Beiträge
    682
    Nachrichten
    0
    @tina: ich denke, der thread wurde hierhin verschoben^^

    @thread: Ich kenne Diru und mag ihre Musik eigentlich sehr gerne^^ Ein Lieblingslied hab ich aber nicht... oder vielleicht I'll, das war das erste Lied das mir von ihnen gefallen hat (vorher mochte ich sie nicht), aber eigentlich find ich ziemlich alle Lieder die ich kenne gut^^
    Lieblingsmember: Shinya (aber nix gegen die andern )

    Hakenkreuz: Ich denke mal, man sollte sich da nicht so drüber aufregen, anscheinend haben die Japaner einen andern Bezug dazu, und meistens verwenden sie es ja nicht um Nazi-Sympathien zu zeigen >.> (jedenfalls bezweifle ich stark, dass Diru das wollten^^)

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2002
    Beiträge
    438
    Nachrichten
    0
    diru is gut. aber nich für jeden geeignet, weil ihre musik echt gewöhnungsbedürftig is.*g* mir gefallen gut: waza, Ash, 24th cylinder, kigan, ugly usw.^^ eigentlich alles außer drain away. ihr neustes lied geht noch, aba is auch net der bringer... die alten lieder sin die besten!

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    4.765
    Nachrichten
    0
    @nagi: Stimmt, die alten Lieder sind besser und die Musik ist net gerade für jemanden geeignet, der nur leichte Musik bzw Pop hört.
    @tina: In welchem Radio?

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2003
    Beiträge
    827
    Nachrichten
    0
    @totchi: im internet radio.

    Des mit dem hakenkreuz: Ich habe gehört das das Hakenkreuz in den Asiatischen ländern n Glücksbringer wahr. Übrigens wurde es auch im ersten weltkrieg als glücksbringer verwendet nur als hitler kam hat er dieses zeichen mißbraucht. Deswegen hat yama recht das die japaner damit keine nazisymphatien zeigen wollen!

  13. #13
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    17
    Nachrichten
    0
    ne ne, ist schon richtig, auch das Hakenkreuz, das die Nazis verwenden, ist ein Glücksbringer. es hat eine etwas andere Bedeutung, aber es ist immer noch ein positives Zeichen. es werden auch beide Varianten benutzt.

    wobei ich jedoch schon behaupten will, dass das, was Die da am Arm trägt, ganz klar in Verbindung mit dem Nazi-Hakenkreuz zu sehen sein soll. Trotzdem sollte man es nicht als mehr als ein Kostüm sehen. es sagt ja auch sonst keiner was, wenn ein Kind sich als Räuber verkleidet, obwohl stehlen ja eigentlich ein Verbrechen ist, oder?!

    ganz nebenbei, ich bin ein grosser Deg-Fan, und will eigentlich behaupten, dass ich all ihre Songs mag. anfangs mochte ich 'Drain Away' zwar auch nicht, aber nachdem ich es ein par Mal gehört habe, find ich's wirklich gut.
    ein wirkliches Lieblingslied hab ich auch nicht, das hängt dann immer von der Stimmung ab, aber ich mag den Remix von Filth sehr gern, oder auch den 'embryo' Remix(ich wüsste übrigens immer noch gern, was das für ein Instrument ist)
    von den BandMitgliedern mag ich ganz klar Die am liebsten - und Kyo-Chan ist lustig *g*

    wer an mehr Informationen zu Dir en grey interessiert ist, sollte es mal bei Crysanias Tattered Clothes probieren. da gibt es viele SongText-Übersetzungen und gute Bilder, die man nicht überall findet.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    4.765
    Nachrichten
    0
    Naja, die Remixe find ich net gerade so toll.
    Aber Drain away fand ich schon von Anfang an genial! ^^

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2002
    Beiträge
    438
    Nachrichten
    0
    die remixe gefallen mir auch nicht... darin away un kasumi sin nich so der bringer.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    4.765
    Nachrichten
    0
    Mir gefallen ja auch net die neuen Lieder so, aber was soll man machen? Ich hoffe die finden wieder ihren alten Stil!

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    380
    Nachrichten
    0
    Also die Sache mit dem Hakenkreuz...
    Die Japaner stehen ziemlich auf diese deutsche Geschichte, es gibt nicht nur von Dir en Grey Videos über Krieg usw. (Ich erinnere an Nps Ngs von Malice Mizer).
    Ich weiß zwar nicht, was die daran so toll finden, aber ich mag diese Videos. Sie sind von vielen Deutschen allerdings verhaßt, habe ich festgestellt...

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    4.765
    Nachrichten
    0
    Es gibt ja auch ne Indies Band, die sich Auschwitz nennt, nur falsch geschrieben.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2003
    Beiträge
    827
    Nachrichten
    0
    Original von Nemontemi
    Also die Sache mit dem Hakenkreuz...
    Die Japaner stehen ziemlich auf diese deutsche Geschichte, es gibt nicht nur von Dir en Grey Videos über Krieg usw. (Ich erinnere an Nps Ngs von Malice Mizer).
    Ich weiß zwar nicht, was die daran so toll finden, aber ich mag diese Videos. Sie sind von vielen Deutschen allerdings verhaßt, habe ich festgestellt...
    Naja also ich bin zwar keine richtige deutschen aber ich finds nich gut wenn man sich aus dem leid anderer nen spaß macht. menschen die solche videos hassen haben ganz betimmt einen sehr guten grund. Eigentlich kann ich es nich nachvollziehen warum manche japanischen rock gruppen daraus so nen kult machen, ich mein japan wahr ja nich weniger vom weltkrieg betroffen als andere länder (denke da an die atombomben)

    Gehört zwar nich zum thema aber pierrot haben ja auch lieder wie: Adolf oder Hakenkreuz.
    Aus prizip lasse ich die figer von solchen liedern!

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    162
    Nachrichten
    0
    Pierrot hat nen Lied namens Hakenkreuz geschrieben? Bööööööse und das mit Adolf is ja noch halbwegs akzeptabel aber...naja ich mag die Band trotzdem (muss mir die besagten Lieder ja nich anhören). Ich wette, in deutschland währen sie längst verhaftet worden oder für nationalsozialistisch gehalten worden, ne? Zu dem Tattered Clothes Link, ich habe die Seite auch vor ner Weile entdeckt, aber die Texte lassen sich leider kaum ins deutsche übersetzen *heul* aber komisch find ich den Text von Cage, in der japanischen Version steht dauernd "MOTHER", in der Romaji-Version "mama" und in der englischen Übersetzung wieder "Mother" dabei heißt "mama" soweit ich weiß nicht mutter, oder? Ich kenne in dem Zusammenhang nur "haha mama" und des würde Stiefmutter heißn....

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    4.765
    Nachrichten
    0
    Das böse an dem Lied Hakenkreuz ist, dass ich's auch noch total genial find. Also das Lied gefällt mir, nur der Titel stört.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    380
    Nachrichten
    0
    Wenn mir die Lieder gefallen, dann hör ich sie auch, egal welchen Text sie haben (meistens). Nps Ngs von Malice Mizer ist einer meiner Favoriten, genauso wie Maks von Dir en Grey. Ausserdem ist das nicht unbedingt Verherrlichung, was die Japaner da an Texten schreiben (soweit ich weiß, ich versteh's ja nicht), sondern einfach nur INTERESSE.

    Die hatten vielleicht nicht so viel mit'm Krieg zu tun, waren aber die Verbündeten Deutschlands, deswegen wahrscheinlich dieses Interesse an Hitler usw. Ich denke aber, einige sehen ihn dort auch noch als Held an...
    Ich schätze die Japsen kriegen die deutsche Geschichte von Anfang an nicht ganz richtig aufgeschwatzt, wenn die das wirklich gut finden sollten...

  23. #23
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2003
    Beiträge
    2
    Nachrichten
    0
    *mir mal alles durchles*
    also erstmal: toooshiiiyaaa ist der beste *anhimmel*
    obwohl kyo auch nicht zu verachten ist..

    pierrot hat wirklich ein lied das hakenkreuz heißt? hoii.. *mal wieder was gelernt hab*
    mir ist das mit hitler und japan bei bronze - im unzensierten orginal japanischen band 7 oder so aufgefallen - da rennt koji ja auch mit hakenkreuzen an seinem bühnenoutfit rum und er hat nen ring an auf dem SS steht.. hnn.. jaaa.. jetzt hab ich auch was dazu gesagt *lol*
    *rückwärts wieder raushüpf*

  24. #24
    Mitglied Avatar von Ayu-chan
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    Tokyo
    Beiträge
    290
    Nachrichten
    0
    Original von Nemontemi

    Die hatten vielleicht nicht so viel mit'm Krieg zu tun, waren aber die Verbündeten Deutschlands, deswegen wahrscheinlich dieses Interesse an Hitler usw. Ich denke aber, einige sehen ihn dort auch noch als Held an...
    Und ob sie viel mit dem Krieg zu tun hatten... Hauptsächlich in Asien (China, Korea) waren die Japaner wie die Deutschen in Europa, zwar ohne KZs, aber trotzdem Massenmorde an Zivilisten (der Nanking Vorfall in China als Bsp.), Massenvergewaltigungen wehrloser Frauen und Mädchen und dergleichen mehr, basierend auf Japans Imperealismus und Vormachtsstreben.
    Etwas berühmter (aber im Vergleich zu den Geschehenissen in China und Korea schon fast harmlos XD) dürfte dann noch ein gewisser Pearl Harbor Vorfall in Amerika sein ...



    Ich schätze die Japsen kriegen die deutsche Geschichte von Anfang an nicht ganz richtig aufgeschwatzt, wenn die das wirklich gut finden sollten...
    *lol* Die meisten bekommen doch noch nicht mal die eigene Geschichte richtig vermittelt. Wenn ich da an die ganzen Schulbuchreformen (Geschichtsbücher) in Japan denke, die vor wenigen Jahren durchgeführt wurden (u.a. Beschönigung des 2ten Weltkriegs, gewisse Kriegsverbrechen anderen Völkern gegenüber werden dabei ganz zufällig außer Acht gelassen. Den meisten Japanern fehlt einfach eine kritische Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Vergangenheit...), könnt ich so einigen Verantwortlichen wirklich ins Gesicht schlagen...

    Auf die Hakenkreuze bezogen. Ich bin da ähnlicher Meinung wie tina, gerade WEIL ich keine Deutsche bin, finde ich sowas nicht in Ordnung, auch wenn solche Hakenkreuze, egal wo sie bei den jap. Künstlern auftauchen, eher Gag/Provokation sind als eine politische Richtung vermitteln.
    Auf Diru bezogen... Falls sie sich in ihren Liedern kritisch damit auseinandersetzen (was ich um ehrlich zu sein nicht glaube -.-) würde ich es in Ordnung finden, falls aber die Hakenkreuze nur da sind, um Aufsehen damit zu erregen, so ist es meiner Meinung nach ziemlich geschmacklos.

    Nyo, aber um als Abschluss zu sagen, alles oben geschriebene ist meine persönliche Meinung zu dem Ganzen. Niemand sollte sich von mir provoziert fühlen, wenn er eine andere Meinung haben sollte. *PEACE*

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2002
    Beiträge
    438
    Nachrichten
    0
    hat den schon jemand die neue dvd von diru?

Seite 1 von 624 123456789101151101501 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •