szmtag Perry Rhodan - Seite 5
Seite 5 von 36 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 881

Thema: Perry Rhodan

  1. #101
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    688
    Nachrichten
    0
    Und der zweite Eschbach ist ebenfalls ein kleines Meisterwerk im Heftformat geworden. Definitiv eines der besten Rhodan-Hefte überhaupt.

    Perry wird natürlich von Autor zu Autor immer etwas anders dargestellt, aber in letzter Zeit wurde er eigentlich immer ganz gut charakterisiert. Insbesondere bei Eschbach und auch im aktuellen Band 2300.

  2. #102
    Mitglied Avatar von LocoPoco
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    436
    Nachrichten
    0
    Ich habe seit gut 12 Jahren kein Perry Rhodan mehr gelesen, habe auch nur die Silberbände bis #34 oder #35 gelesen, also bis zum Ende der Meister der Insel und dem Beginn von M87. Ich bin jetzt in die Heft ab 2300 eingestiegen und fand die beiden bisher erschienenen Romane recht unterhaltsam und spannende. Meine eigentliche Frage ist aber was Ihr einem Leser mit großem Nachhohlbedarf empfehlen würded. Das Lesen der Sammelbände, trotz der großen Menge an ausgelassenen Romanen , Änderungen und Kürzungen, oder gerade deswegen. Oder das Lesen der Heftromane, gerade diese sind ja bei eBay recht günstig zu erwerben?

  3. #103
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Da gibt es Für und Wieder. Speziell die Kürzungen bei Meister der Insel waren teils sehr erfreulich, teils ärgerlich. Wer dann noch Fan von H.G. Ewers' Unterzyklen ist, kommt bei den Silberbänden übelst zu kurz. Ich persönlich finde die Kürzungen bis Band 650 okay, habe mir aber MdI als Hefte geholt. Teilweise sind nämlich auch die Silberbände noch lang genug, besonders bei den Altmutanten (570-599). Außerdem lassen sich die Silberbände wegen der Kürzungen flüssiger lesen. Ab 650 aber beginnt mein Lieblingszyklus, und ab da habe ich auch die Hefte, da gebe ich mich nicht mit weniger zufrieden. Tja, und alles was nach Band 1000 kommt, lässt dir zur Zeit eh noch nicht die Wahl der Ausgabe.

    Die Hefte bei ebay sind teilweise in erbärmlichem Zustand, da lässt sich kein Preisvergleich zu. Habe ich leidvoll beim Erwerb der Atlan-Serie spüren müssen.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  4. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    nimm die silberbände. sicher mögen die kürzungen manchem ärgerlich erscheinen. nur ehrlich gesagt: es war auch viel rotz dabei, dessen fehlen niemanden stören sollte. und es wurden diverse logikbugs ausgemerzt etc.. die lektüre der kompletten heftserie ist etwas für afficionados. zumal es ja noch zwei nachauflagen gibt. wenn du die mitsammelst, bist du eigentlich lektüretechnisch durchaus ausgelastet.

    allerdings ist es bei PR nicht zwingend nötig, ALLES zu kennen. das ist ja doch eine menge holz.

  5. #105
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Es sind manche seltsame Sachen dabei. Im MdI zum Beispiel: gerade die erste Hälfte strotzt vor Ewers- und Voltz-Doppelbänden, die sich handlungstechnisch unglaublich ähnlich sind. Absturz, Landung auf Planet, Zurechtfinden, Erhalt von Informationen, die die Story stückweise erhellen, Flucht in letzter Minute. Fast alle diese Doppelbände sind unglaublich breit in die Silberbände übernommen worden. Stattdessen fehlen in der zweiten Hälfte Sachen, die mal richtig spannend, abwechslungsreich oder gar serienüberblickend neu waren. Warum zum Beispiel lässt man ganze Maahkbahnhöfe weg, die die eigentliche Sahne des Zyklus waren. Die Rückkehr aus der Vergangenheit und nachfolgende Ereignisse, die eine willkommene Abwechslung zum typischen MdI-Heft boten (Jean-Paul Marat u.a.) werden bis aufs Rohgerüst gekürzt und ganze Hefte auf vielen Seiten hölzern nacherzählt. Das ist halt die Gegenseite zur Beseitigung von Logik-Bugs.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  6. #106
    Mitglied Avatar von LocoPoco
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    436
    Nachrichten
    0
    Ich habe eigentlich auch die Silberbände bevorzugt, allerdings war mir nicht bewusst wieviele Romane ausgelassen wurden. So sind die Hefte 179 bis 199 mit dem Unterzyklus zwischen den Blues und den MdI doch in den Silberbänden nie erschienen. Vielleicht ja zu recht. Die Hefte haben für mich persönlich den Vorteil, das man die so wunderbar in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit lesen kann, Kann man mit nem Buch natürlich auch, aber die Hefte sind schon schön handlich. Doch mit einem Heft pro Woche kommt man ja nicht lange hin. Ich glaube ich werde mal die aktuellen Hefte der 3. und 5. Auflage ausprobieren. Die sind doch gerade an einem guten Einstiegspunkt oder?

  7. #107
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    es gibt eine dreibändige sonderausgabe der hefte 179 - 199 bei bertelsmann.

  8. #108
    Mitglied Avatar von LocoPoco
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    436
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von L.N. Muhr
    es gibt eine dreibändige sonderausgabe der hefte 179 - 199 bei bertelsmann.
    Und aus deiner sicht lohneneswert, oder zurecht ausgelassen.

  9. #109
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    ich besitze sie auch nicht. eine meiner wenigen lücken bei der pr-hauptserie.

    aber ist auch eher im mittelfeld meiner prioritäten.

  10. #110
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.605
    Nachrichten
    0
    Gerade hab ich nach etlichen Jahren den MdI-Zyklus nochmal gelesen, da sind schon etliche Längen drin + das "Planetenhopping" am Anfang ist etwas ermüdend, und von Logikfehlern wimmelt es, da haben sich die Autoren nicht immer abgesprochen ...
    Trotzdem würde ich die Hefte bevorzugen, allein weil da die Handlung komplett drin und nicht mehr oder weniger willkürlich gekürzt ist (interessant wie oft die seinerzeit zur Zigarette gegriffen haben). Außerdem haben Hefte mehr Charme und mehr Titelbilder, die Erstauflage auch noch nette Illustrationen, da ist mir der Zustand relativ Banane.

  11. #111
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Zitat Zitat von LocoPoco
    Und aus deiner sicht lohneneswert, oder zurecht ausgelassen.
    Wie ich oben schon erwähnte, befindet sich in den Heften 179-199 nicht nur der Prolog zu MdI, die Entdeckung Kahalos, sondern auch alles über Nome Tschato, dem Quasi-Vorläufer von Don Redhorse (weil er auch eine, und zwar die erste reglmäßig wiederkehrende Voltz-Figur war), und die "Expedition der Mausbiber", wo einmalig in der PR-Geschichte ein ganzes Rudel Mausbiber zur Rettung PRs aufbricht. Außerdem das Debüt von Last Hope, wo Waringer später mehrfach seine Experimentierfreude austobte, samt den Marschiere-Viels. Überhaupt hat die Odyssee der für tot erklärten Helden Rhodan, Bull u.a. einen unverwechselbaren Charme, der durchaus in die Silberbände gepasst hätte.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  12. #112
    Mitglied Avatar von Ringmeister
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    406
    Nachrichten
    0
    Auch wenns nicht unbedingt zum Titel des Threads passt: Hat schon jemand die ersten beiden oder zumindest den ersten Band der Pan-Thau-Ra-Ausgabe gelesen? Knüpft er qualitätsmäßig an die letztjährigen TaBu-Serien an?

    Gruß Rainer
    Geändert von Ringmeister (25.01.2006 um 21:14 Uhr)

  13. #113
    Moderator DCFanpage Forum; Manager Splashbooks Avatar von comicfreak
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Vorhanden
    Beiträge
    4.148
    Nachrichten
    2
    @Ringmeister
    Band 1
    http://www.splashbooks.de/php/index....&submit=Los%21

    Lass dich nicht von der Kritik stören und bleib am Haken. Band 2 ist sehr, sehr, sehr, viel besser. Erreicht schon fast Lemuria Niveau. Eine Rezi ist in Arbeit, aber erst muss die Prüfungszeit überstanden werden.

  14. #114
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    band 1 ist aber leider wirklich ein totalausfall.

  15. #115
    wie ist es eigentlich mit den geschichten von perry rhodan sind sie alle gut auch die älteren? lohnt es von anfang anzufangen und sich dann bis nummer 2324 vorzu arbeiten?
    geht die geschichte immer weiter oder gibts ihrgend wann ein ende?

  16. #116
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Die Serie ist in Zyklen sortiert, d.h. dass alle 50 bis 100 Hefte eine Story ergeben. Allerdings sind das seit Heft 650 auch nur Teilstories von noch größerem Rahmen gewesen. Heft 1 beschreibt die erste Mondlandung, von daher musst du natürlich selbst entscheiden, ob dir das nicht zu altbacken ist. Meine Lieblingshefte sind 650 bis 1000, die eine große Story ergeben. Wenn du dich für einen sehr modernen Leser hältst, kannst du gut bei Band 1800 einsteigen. Aber wenn du wissen willst, was Perry Rhodan WIRKLICH ist, dann versuche es ruhig mit den älteren Geschichten. Die Silberbände sind auch ok und stellen die Hefte in bearbeiteter Buchform dar. Probier es doch masl mit Band 1 der Silberbücher. Auch schön sind die Bücher 21 bis 32 = Hefte 200 bis 299.

    Meine Meinung (Heftnummern):

    Band 1-50 Grundlage, aber sehr altbacken
    Band 50-499 Gutes Lesefutter mit genialen Stories
    Band 500-649 Beginn des größeren Rahmens
    Band 650-1000 Brilliant! Mehr kann SF bis heute nicht bieten!
    1001-1399 Versuch der Weiterführung des großen Rahmens
    1400-1799 Rückkehr zu abgeschlossenen 100-Hefte-Zyklen
    1800 bis heute: der moderne PR, nichts mehr für mich, habe kurz vor 2000 aufgegeben
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  17. #117
    Moderator DCFanpage Forum; Manager Splashbooks Avatar von comicfreak
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Vorhanden
    Beiträge
    4.148
    Nachrichten
    2
    Momentan ist die Serie wieder halbwegs lesbar, nachdem die Hefte zwischen 2200 und 2300 grauenhaft waren. Aber jetzt, wo die Ereignisse wirklich Schlag auf Schlag gehen, ist die Serie wieder fast gut. Ausnahmen, wie der überlang geratene Block mit Atlan und dem Salkrit bestätigen die Regel!

  18. #118
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    so lang war der salkrit-block doch gar nicht. man hätte ihn nur in zwei hälften teilen sollen, was aber wegen der ereignisse in 2316 nicht ging ...

    ich mag sowas. auch bei voltz waren handlungsebenen mit 5 - 7 heften normal. dieses "schlag auf schlag" ist ja auch keine lösung. perry braucht auch atmo.

    @exphilosoph: 1600 - 1800 war EIN großzyklus. soll ich den rest deiner aussagen auch zerfleddern, oder lassen wir es bei den faktischen fehlern?

  19. #119
    Moderator DCFanpage Forum; Manager Splashbooks Avatar von comicfreak
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Vorhanden
    Beiträge
    4.148
    Nachrichten
    2
    @L.N.
    Voltz habe ich nie mitgekriegt. Meine PR Zeit beginnt mit PR 1986, alles was davor kam habe ich mir nach und nach per I-Net angeeignet. Ich habe ein paar ältere Ausgaben noch nachgekriegt, aber ansonsten bin ich ein Feldhoff Leser, und leide etwas darunter!

  20. #120
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    dann glaub mir einfach. oder lies den aphilie-zyklus.

  21. #121
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Lieber L.N., warum solltest du mich zerfleddern? Ich habe 1600 bis 1799 zu den vorhergehenden Teilen gerechnet, obwohl er 200-teilig ist, weil er besser zu denen passt. Immerhin ist Finalchen ein Neuling und ich wollte ihm eine grobe Übersicht geben. Der Umschwung bei Band 1800 ist mE ein großer Einschnitt, gerade was die Figur des PR angeht. Er wurde jünger, blond usw. Und 100 oder 200 Hefte, der "Großzyklus" ist ähnlich abgeschlossen wie die davor. Ab 1800 versuchte man einen neuen, großen Rahmen aufzubauen. Ansonsten kann ich nichts finden, was zerfleddert werden müsste. Du kannst gerne anderer Meinung sein, oder deine eigene Gliederung aufbauen. Das Ende des Mittelalters wird ja auch großzügig gehandhabt zwischen 1492 und 1778. Ich finde die von mir genannten Eckpunkte naheliegend. Aber da ich andererseits gerne über PR diskutiere, leg los.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  22. #122
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    perry wurde weder jünger noch blond. ausser, man liest nur die cover.

    und rückblickend betrachtet bieten eben wirklich nur die bände 1400 - 1600 eine art atempause durch kurzzyklen, während mit 1600 - 1800 schon wieder volle kurve auf die grossen kosmischen geheimnisse eingeschwenkt wird. immerhin geht es da nicht nur um einen völlig unerwarteten teil des universums, sondern auch um schwärme, mächtige und kosmokraten - also eckpfeiler der rhodan-mythologie. insofern stellen diese bände auch viel eher einen anschluss an den bereich bis 1399 bzw. in meinen augen an den bereich bis 1271 dar.

    ausserdem ist eben schon rein rechnerisch ein zyklus aus 200 heften kein zyklus mit 100 heften.

  23. #123
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Wo du Recht hast, hast du Recht. Ich glaube aber, dass Finalchen mit meiner Einteilung zufrieden sein kann und ihm die Sache dadurch nicht unnötig kompliziert nahegebracht wird. Natürlich könnte jetzt auch jemand kommen und alles über einen Kamm scheren. Da ES in 1500-1599 Ursache der Handlung ist, gehört die, wenn man denn so wollte, auch sehr in die PR-Kosmologie. Von meinem Sinnabschnitt 1400-1799 bliebe dann kaum noch was übrig. Ich finde aber weiter, dass diese Hefte einen sinnvollen Teilabschnitt darstellen. Finde allerdings keinen passenden Oberbegriff.

    Über den blonden PR wurde seinerzeit viel diskutiert und auf der LKS darauf verwiesen, dass diese Aktualisierung durchaus für den Inhalt zu gelten habe. Man sprach wörtlich an, dass man ein zeitgemäßeres Aussehen für angebracht halte. PRs Charakter wurde auch in vielen Details modifiziert. Dazu gehörte zum Beispiel der häufige Hinweis auf seine Nasennarbe, die zwar tatsächlich in ganz frühen Heften erwähnt wird, aber erst jetzt zum Markenzeichen aufgebaut wurde.

    Zu den Mächtigen in 16-1800: Habe ich oben schon mal erläutert. Meiner Ansicht nach sollte die Story um die Möbiusschleife völlig anders verlaufen und Kurt Mahr hatte den Kurs bis 1700 auch schon angedeutet, als er plötzlich verstarb. Ich glaube fest, dass der Verlauf des Abruse-Abschnitts schon aufzeigt, wie man verzweifelt versucht hat, die Story ohne Mahr weiterzuführen, ohne die nötigen Informationen zu haben. Die verdrehten Ennox und mehr noch die verdrehten Terraner, die es auf die "andere Seite" verschlagen hat, konnten jedenfalls nicht mehr befriedigend aufgeklärt werden. Daraus folgte der Nachklapp 1750-99, der allerdings ziemlich gut gelungen war. Ich glaube weiterhin nicht, dass der Mächtige und der Zusammenhang zu den Kosmokraten ursprünglich beabsichtigt gewesen ist. Beweisen kann ich das nicht, aber der Bruch nach 1700 spricht Bände, denn gerade die interessanten Fragen wurden nicht geklärt und es waren gerade solche, die besonders nach Mahr rochen.
    Geändert von Dave Deschain (02.02.2006 um 11:21 Uhr)
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  24. #124
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    aber die narbe z.b. war schon immer präsent. insofern ist das ja keine änderung, nur eine verschiebung der gewichtung der darstellung. und mit seinem charakter hat das ja auch nichts zu tun. davon abgesehen, dass ich einem menschen in 3.000 jahren auch charakterliche veränderung zutraue.

    das mit ES in den 1500ern war ja nicht wirklich kosmisch - der ganze zyklus ist eher so ein aufräum-teil: taurec, tarkan-schockwelle, gesil, eirene, der herr des feuers, nakken, za-dieb ... es wurde einfach mal großreinegemacht, was so von den bänden ab 1100 noch liegengeblieben war. auf die art hatte man dann eine klare, saubere bühne für die dinge ab 1600. (der kram 1600 - 1800 steht ja auch ziemlich für sich in der serie und hat eigentlich keine langzeitauswirkungen gehabt. schon seltsam, rückblickend gesehen ...)

  25. #125
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Siehe mein Edit oben.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

Seite 5 von 36 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.