Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 27

Thema: Manga-Lexikon

  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2002
    Beiträge
    1
    Nachrichten
    0

    Manga-Lexikon

    Kennt jemand von euch ein Manga-Lexikon auf deutsch oder englisch?

  2. #2
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    *Ai: japanisch Liebe. Vor allem in Mangas für Mädchen (Shojo-Mangas) geht es oft um dieses Thema (z.b. Sailor Moon, Wedding Peach). Aber auch gleichgeschlechtliche Liebe (Shojo-ai und Shonen- ai) werden in Mangas /Anime behandelt, wobei Shonen- ai Mangas bekannter sind (z.b. Zetusai) als Shojo- ai Mangas /Anime (z.b. Chirality).

    *Anime: Anime ist vom englischen Begriff "Animation" abgeleitet und bedeutet wortwörtlich "bewegte Bilder". Während in Japan alle Zeichentrickfilme / -serien als Anime bezeichnet werden, hat es sich in der westlichen Welt eingebürgert nur Zeichentrickfilme / -serien japanischer Herkunft oder Machart als Anime zu bezeichnen, da der Zeichenstil sich deutlich von westlichen Comics unterscheidet. Bekannteste Merkmale sind dabei übergroße Augen mit kleinem Mund und Nase, manchmal auch sehr ungewöhnliche Frisuren (z.B. Dragonball). Animes sind oft sehr realistisch gezeichnet, Hintergründe und technische Details sehr detailgetreu, während Emotionale Gefühlsregungen der Charas durch die besonderen Gesichtsmerkmale sehr gut dargestellt und ausgearbeitet sind. Animes sind nicht nur wie hier oft angenommen für Kinder sondern es gibt ebenso Animes für Erwachsene. Die Palette der Anime - Generes reicht wie bei den realistischen Filmen von Comedy über Fantasy, Science Fiction und Krimi bis hin zur Erotik, wobei der Trend zum Mischen der Generes übergeht (z.B. Fantasy Elfen kämpfen gegen Kampfroboter).

    *Anime - Comics: Comics, meist Bücher, die aus den Bildern des jeweiligen Animes und Sprechblasen bestehen

    *Artbooks: Artbooks sind spezielle Bücher mit Zeichnungen und Bildern zu Anime - bzw. Mangaserien, Kinofilmen oder nur einer speziellen Anime - / Manga - Folge. Häufig sind diese Artbooks vollständig farbig, einige haben nur einen geringen Anteil an Farbe. In einigen Artbooks gibt es auch Entwürfe, Storieboards, Cels, Interviews und Hindergrundinformationen von den Zeichnern bzw. Erfindern zu den Charas oder der Geschichte.

    *Androgynität: graziler feminer Jüngling mit langen Haaren, gilt als männliches Schönheitideal in Japan, meist kommen sie in Shojo - Mangas vor.

    *Backgroundanimation: (Background = eng. Hintergrund) meist werden nur die einfach gezeichneten Cels animiert, manchmal werden aber unter großem Aufwand in sehr aufwendigen Produktionen sogar Backgrounds animiert.

    *BGM / B.G.M.: Backgroundmusic eng. Hintergrundmusik, in Japan gleichbedeutend mit den Soundtracks von Animes

    *Bi - : japanisch "schön / hübsch"

    *Bishojo: japanisch schönes / hübsches Mädchen z.b. Originaltitel von Sailor Moon à "Bishojo Senshi Sailor Moon" àwortwörtlich übersetzt: Schönes Mädchen Kriegerin Sailor Moon

    *Bishonen: japanisch schöner / hübscher Junge, kommen meist in Shojo - Mangas vor (z.B. Weiß)

    *Bunko: japanisch Taschenbuch

    *Cel: Kurzform von Celluloid, Gemalte Bilder auf durchsichtigen Folien , die dann auf den Background gelegt werden, um dann abfotografiert zu werden. Jeder Cel unterscheidet sich minimal von der nächsten und stellt somit einen "eingefrorenen Zeitpunkt" dar. Durch diese Arbeitsweise müssen die Zeichner nicht jedes Bild den Inhalt komplett neu zeichnen z.b. Kann so ein Kopf mehrfach verwendet werden während nur der Mund und / oder die Augen geändert werden oder mehrere Personen die sich treffen können so einfach gezeichnet werden. Oft werden Cels für Wiederholungssequenzen eingesetzt (z.B. Charakter lacht sehr oft, Verwandlungen z.B. Sailor Moon, DB). Im Allgemeinen werden 3 - 4 Cels übereinander benutzt. Die Physikalische Grenze liegt bei 7 - 8 Cels, ab dann nimmt die optische Trübung durch die Folien zu stark zu. Da bei Animeproduktionen sehr oft Cels eingesetzt werden, fallen nach Ende der Produktion eine Menge Cels an, die nicht mehr gebraucht werden. Diese können von den Fans ersteigert werden.

    *Chan: japanisches Suffix für "baby , Schatz" bzw. der Ausdruck für niedlich. Findet Verwendung bei kleinen Tieren und Kindern oder in romantischer Situation, als Anhang an den Namen z.B. Ami - chan

    *Chara / Character: Bezeichnung für die handelnden Figuren in Animes, einige können so kompliziert sein wie Menschen im richtigen Leben(meist Hauptcharakter), andere werden nur oberflächlich beschrieben das ist ganz von den Erfindern abhängig.

    *Chibi: japanisch "klein" Aussprache von CB (Child bodied) Ausdruck für niedliche, kindliche Charaktere z.B. Chibi - Moon, Chibi - Chibi

    *Conventions: Conventions sind Veranstaltungen wo Händler und Verlag ihre Stände aufbauen Manga - und Animefans treffen, Neuigkeit auf dem Markt vorgestellt werden und unterschiedlichste Wettbewerbe stattfinden (Zeichnen, Karaoke, Costplay...)

    *Costplay: Abkürzung Costüme Play (Kostümspiele) Fans verkleiden sich hierbei einfach als ihre Lieblingsfigur und nehmen oft sogar ihr Verhalten an. Costplay wird oft auf Treffen mit Gleichgesinnten ausgelebt.

    *DB: abk. für Dragon Ball den Kult Anime von Akira Toriyama

    *Densetsu: japanisch "legendär, Legende" wird in vielen Titeln benutzt z.B. Zorro no Densetsu - Legende von Zorro

    *Dojinshi: japanische Bezeichnung für Fanzine, von Fans gezeichnet und selbst verlegte Mangas. In Dojinshi kann alles vorkommen, seien es eigene Entwürfe oder neue Abenteuer von bereits exestierenden Charas oder allgemein zum Thema Manga / Anime. Manchmal sind diese besser als die Orginale.

    *Dub: englisch von Dubbled für "synchronisiert" Von den Fans werden häufig aber Untertitel bevorzugt, da die Synchronisation recht fehlerhaft ist und die Sprecher oft nicht zu den Charas passen.

    *Ecchi / Etchi: Anfangsbuchstabe (H) des japanischen Wortes Hentai. Wobei Ecchi /Etchi die abgeschächste Form von Hentai sein soll (aber es wird drum gestritten)

    *Fanfics / Fanfiction: Von Fans geschriebene Geschichten zu bereits exestierenden Charas

    *Fanpics / Fanart: Von Fans gezeichnete Bilder zu bereits exestierenden Charas

    *Fansub: Von Fans selbst übersetzt und untertitelte Animes (sind größtenteils eigentlich Raubkopien)

    *Fanzine: siehe Dojinshi

    *Gakuen: japanisch Schule, taucht in einigen Animes im Schulnamen auf

    *Gakuen Mono Manga: Mangas für Schüler, beinhalten Themen wie erste Liebe und Schulprobleme

    *Hentai: japanisch "Pervers" Verwendung findet dieses Wort im Adult Bereich (also ab 18) und steht für alles was mit Erotik oder Sex zutun hat. Hentai kann sich dabei auf Mangas, Animes oder einfach nur auf Bildmaterial beziehen. Der Bereich von Hentai ist dabei groß, er reicht von leicht bekleideten Mädchen, normalen Geschlechtsverkehr bis hin zu Vergewaltigungen, perversen S/M - Spielen, Sex mit Monstern und Sex bei dem die Teilnehmer getötet werden. Da alles nur gezeichnet ist, wird der Fantasie freien Lauf gelassen z.B. sind 20 cm große Elfen mit Zuckerstangen vergewaltigt oder dem Charas beim Tantacle - Raping die Bauchdecke aufgerissen aus diesem Grund dürfen Hentaimangas bzw. - Animes nur an über 18 jährige verkauft werden. Eine besondere Sache ist die Entstehung 2des Geschlechtsakt von einem Monster (meist mit Tentakeln oder ähnlichem ausgerüstet) mit einem Chara. Da in Japan die Abbildung von männlichen Geschlechtsteilen und Schamhaaren verboten war, ist man häufig dazu übergegangen die männlichen Rolle durch ein Monster zu besetzen, was als fiktive Figur nicht verboten war. Positiv zu erwähnen bei Hentaimangas bzw. - Animes ist das im Gegensatz zu westlichen Pornos, das ganze in eine Geschichte eingebettet werden muss.

    *Jidaigeki: Mangas die sich mit der japanischen Geschichte beschäftigt, z.B. mit Samurais oder der japanischen Religion

    *Kaijin: japanisch " Monster"

    *Kawaii: japanisch "niedlich" meist Bezeichnung für weibliche / kindliche Charas

    *Komikusu: japanisch abgeleiteter Begriff für "Comics"

  3. #3
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    *Manga: japanisch für ... Dieser Begriff steht in Japan für alle Comics allgemein, egal ob einheimische oder Comics von Disney ,Marvel ... . In der westlichen Welt dagegen werden alle Comics japanischer Herkunft oder Machart als Manga bezeichnet da diese sich doch deutlich von der Machart westlicher Comics unterscheidet.
    1. Mangas sind in der Regel schwarz - weiß gezeichnet das hängt oft damit zusammen das in Japan Mangas ca. 400 - xxx Seiten haben, wo Farbliche Mangas sehr teuer währen. Es gibt wenige Exemplare die komplett farbig sind meist sind nur die ersten Seiten mit den Charas und die Covers farbig.
    2. Manga sind in der Normalfall länger als Comics
    3. Während man oft in Comics nur ein Bild für eine Szene brauch, werden in Mangas häufig mehrere Bilder aneinander gereiht um somit eine Szene auszudrücken. Die Technik ist wie in Filmen wodurch ein besonderes Gefühl des zusammenhängenden Ablaufs entsteht
    4. Zeichenstil der Figuren, oft haben Mangafiguren übergroße Augen und im Verhältnis dazu einen sehr kleinen Mund und Nase so erscheinen die Figuren meist sehr Kawaii. Viele Mangafiguren besitzen eine sehr ungewöhnliche Frisur z.B. DB aber ansonsten sind sie meistens sehr realistisch gezeichnet. Die Inhalte von Mangas sind sehr vielfältig so gibt es _Mangas die extra nur für Mädchen geschrieben wurden (Shojo - Mangas), für Jungs (Shonen - Mangas) oder nur für Erwachsene (z.B. Hentai - Mangas). Sie können wie im richtigen Filmen als Science Fiction, Liebesdramas, Fantasy, Horror ... geschrieben /gezeichnet sein. Der Trend ging in den 90zigern dazu über die einzelnen Generes zu vermischen, z.B. zaubernde Zwerge die halbe Androiden sind im tiefsten Mittelalter. In Deutschland gibt es 2 verschiedene Arten von Mangas. Zum einen die Mangas die wie im Orginal von hinten nach vorn gelesen werden, wo nur der Text übersetzt wurde und die in "westlicher Leseform" von vorn nach hinten. Der Nachteil der Mangas in westlicher Leseform ist, das die Orginale gespiegelt werden müssen und sich danach Panells verschieben bzw. sich eine Störung im Lesefluß einstellt, da man eine Textstelle suchen muss die zum Bild passt. Ein weiterer Nachteil ist das Mangas in "westlicher Leseform" oft aus amerika oder Frankreich importiert wurden und somit aus der Originalsprache ins englische /französiche und erst dann ins deutsche übersetzt werden, wodurch sich oft ganz andere Texte als im Original ergeben (viele Köche verderben den Brei ). Zum Glück geht der Trend in die Richtung das die Originale nur übersetzt werden (hat was mit Vermarktungsrechten zutun). Wer sich mehr für die Geschichte der Entstehung von Mangas interessiert sollte hier schauen: coming soon

    *Mangaka: japanische Bezeichnung für einen Mangazeichner /-in der / die es geschafft haben, sich aus der Masse hervorzuheben und eine gewisse Berühmtheit erlangt haben, darum auch das - ka am Ende was Gott bedeutet.

    *Mecha: vom englischen Mechanical (mechanisch), steht für sämtliche technischen Geräte, die in Animes Verwendung finden, wird meist für Roboter und Mobile Suits verwendet aber damit können auch autos, Waffen oder PCs gemeint sein. In der Regel sind Mechas sehr detail verliebt ausgearbeitet.

    *Mobile Suit: Automatisierte Kampfanzüge (keine Roboter). In Japan sind sie sehr beliebt und so entstanden viele Mangas / Anime wo Mobile Suit eine wichtige Rolle spielen z.B. Neon Evangelion Genesis, Bubble Gum Chrisis, die Gundam Reihe ...

    *NTSC: eine Videoform die in den USA und Japan verwendet wird. Europäische Geräte können diese nur abspielen, wenn sie auch eine NTSC - Funktion haben (haben neuere Geräte meistens, trotzdem beim Verkauf darauf achten ).

    *OP/ED : Opening / Ending Song

    *OST: Abkürzung für "Original Soundtrack" steht meist auf CDs mit der original Musik aus Anime, auf ihnen sind meist Titelsongs und Hintergrundmelodien zu einem Anime, wobei es keine Seltenheit ist das es mehrere Soundtracks zu ein und derselben Serie gibt. Eine weitere Variante sind "Image - Soundtracks". Diese beinhalten Musik, die nicht zum Anime selbst gehören, sondern nur zur Stimmung passen sollen. Oft sind OST - CDs teurer als normale da sie extra importiert werden müssen.

    *Otaku: In Japan eine Form der Anrede bzw. ein Ausdruck für fanatische, besessene Fans einer Sache (z.B. Anime, Hobbys, weine, Figuren, bestimmte Hefte....), die teilweise ihr Hobby über alles andere stellen (wozu essen kaufen,brauch das Geld für den Manga J ) und es sogar soweit führt das diese Fans sich ihre eigene Welt aufbauen und drin leben (ich bin Sailor Moon juhu). Darum ist Otaku in Japan nicht gerade ein Kompliment, eher ein abwertenter Begriff, wird sogar als eine art Schimpfwort benutzt. Hier zu lande wird der Begriff für Manga/Anime Game freak s benutzt und ist nicht unbedingt eine Beleidigung. In der westlichen Welt ist der Begriff positiv zu sehen er wird häufig benutzt für Fans von Mangas / Animes ("juhu ich hab mir ein DB - Buch gekauft, ich bin ein Otaku" - ne nicht ganz, bissel Ahnung von der Sache sollte man schon haben J ).

    *OVA / OAV: Abkürzung für "Original Video Animation" bzw. "Original Animated Video" Eine bei uns nicht sehr bekannte Form der Veröffentlichung, während in der westlichen Welt Filme meist erst im Kino veröffentlicht werden, dann als Video/ DVD zu bekommen sind und erst viel später im Fernsehen landen, werden Animes in Japan oft erst als Video /DVD /CD herausgebracht und nur zu den beliebtesten werden, dann eine teure, aufwendige Kinoversion angefertigt (z.B. Pokemon). Was nicht bedeuten soll das die OVA schlecht gemacht sind, sondern im Gegenteil da sie sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen müssen, um weiter fort gesetzt zu werden, sind sie in der Regel besser als die Fernsehversion aber schlechter als die Kinoversion (logisch die kosten auch mehr). Die Veröffentlichung als OVA bietet die Möglichkeit einen Film kürzer als die üblichen 90 min zu machen oder eine Fortsetzungsgeschichte zu erzählen, die sich über mehrere Stunden erstreckt.

    *Pal: Ein Betriebssystem für Fernseher und Videorekorder, das in Deutschland und anderen europäischen Ländern benutzt wird. Ausnahme sind dabei die Franzosen, die SECAM benutzen (obwohl SECAM älter und somit einmal alle Geräte damit liefen hat PAL sich größtenteils durchgesetzt). Videos die nun mit SECAM aufgenommen wurden, können von einem Videorekorder der unter Pal läuft, nicht abgespielt werden (andersrum genauso). Die meisten modernen Fernseher/ Videorekorder können heutzutage aber beide Systeme abspielen.

    *SD: Kurzform von "Super Deformed" . Wird häufig für humoristische Parodien oder Einlagen verwendet, bei dem die Charas oder sogar der Zeichner plötzlich ein kleines, verniedlichtes und kindliches Aussehen annehmen. Dabei sind die Köpfe meist fast so groß, wie der restliche Körper z.B. oft bei Sailor Moon.

    *Seiyuu: japanisch für "Synchrosprecher / in", werden häufig genauso verehrt wie die Charas, die sie sprechen.

    *Sensei: japanische Anredeform die neben - ka die höchste Bewunderung ausdrückt, bedeutet "Lehrer / Meister" (Lehrer haben einen hohen Stellenwert in Japan, anders als in der westlichen Welt J ). Sensei kann einzeln stehen oder als Namensanhängsel z.B. Propper - sensei

    *Senshi: japanisch für Krieger bzw. Kriegerin z.B. Originaltitel von Sailor Moon à Bishojo Senshi Sailor Moon

    *Sentai: japanisch Helden - Team oder Angriffseinheit, oft mit Tai abgekürzt

    *Settai: schwarz / weiß - Skizzen, die in der Produktionsphase eines Animes angefertigt werden. Sie beinhalten die genauen Studien eines Charas, sowie Kostüme, Sets, Farben und Details. Nach diesen Skizzen wird gearbeitet, damit der Anime einheitlich wird und nicht jeder was anderes macht.

    *Shojo: japanisch Mädchen

    *Shojo - Manga: Mangas die speziell für Mädchen geschrieben sind. In diesen Mangas geht es hauptsächlich um Gefühle, wie die erste Liebe, Liebe allgemein oder Liebeskummer also Lovestories oder Freundschaften, dramatische Stories oder Geschichten mit schönen Jungs (Bishonen, (Kawaii)), die man anhimmeln kann (mich nicht ? L). Bekannte Beispiele sind Sailor Moon, Wedding Peach, Weiß.... .

    *Shonen: japanische Junge (n)

    *Shonen - Manga: Mangas die speziell für Jungs geschrieben sind. In Shonen - Mangas herrscht meist viel Action, viele Kämpfe auch Freundschaften und erste Liebe bzw. Liebe allgemein kommen vor, werden aber weniger gefühlvoll beschrieben wie in Shojo - Mangas, natürlich auch Geschichten mit hübschen Girls (Bishojo, nein kein Hentai ;oP ) z.B. DB, DNA²,...

    *SM: hat im Anime / Manga Bereich 2 Bedeutungen
    - Abkürzung für Sailor Moon
    - Steht für eine Firma mit dem Kürzel SM, die Raubkopien von OST herstellt und teuer an Geschäfte verkauft. (Hinweis: Raubkopien sind verboten)
    - S/M= Sado / Maso -auch wenn nun einige schreien "Das weiß ich doch" erkläre ich es für die , die es nicht wissen. Masochistisch = man empfindet sexuelle Befriedigung beim erleiden von Schmerzen oder der Unterwerfung und Demütigung seiner selbst / Sadistisch = man empfindet sexuelle Befriedigung beim zufügen von Schmerzen anderer oder der Herrschaft und Demütigung anderer. Was das mit Anime/ Mangas zutun hat ? S/M wird im Bereich der Adult anime oder Hentai/ Ecchi (ab 18) verwendet. Die sadistischen und masochistischen sexuellen Spiele gehen vom fesseln und auspeitschen bis zu den perversen Spielen bei den die Charas umkommen (im echten Leben nicht) siehe auch Hentai / ecchi.

    *Spocon: Sport Mangas z.B. Milla der Superstar (Attack Nr.1), Captain Tsubasa Sub: vom englischen "Subtitles" - untertitelt, die Originalstimme bleibt erhalten, die Übersetzung in Untertiteln am unteren Filmrand zum mitlesen.

    Yoma: Böse Dämonen oder Wesen der Unterwelt, Diener des Bösens

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2002
    Beiträge
    297
    Nachrichten
    0
    http://www.mangadb.de/

    http://animexx.4players.de/aidb/mang...ml?modus=liste

    dass heißt, falls du sowas meinst .....
    ich dachte hald ... tierlexikon ist ein buch in dem tiere drin sind und nicht ein buch in den drin steht was paarhufer sind.
    :(

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    127
    Nachrichten
    0
    @ masterfly: ich habe auf einer anderen Seite gelesen, dass beim Wort Mangaka das ka nicht von Gott kommt, sondern einfach von Profi, Spezialist und mit dem Kanji von Haus (was auch für Profi, Spezialist steht)dargestellt wird. Könntest Du dich nochmal dazu äußern, das würde mich sehr interessieren.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    puuh das Lexikon ist schon ne Weile alt, ich kann dir leider nicht mehr sagen, aus welchen Manga und von welchen Seiten ich die ganzen Infos habe.
    Zu den Zeichen, so können die mehrere Bedeutungen haben, so habe ich z.B. für Ka auch das Wort Zeichner gefunden. Die meiste Übersetzung war aber Gott, was verständlich ist, da meistens nur die berühmtesten Zeichner dieser Ehre zuteil werden (von Japan ausgehend), angefangen mit Osamu Tezuka der in Japan als ‚Gott des Manga‘ (manga no kamisama) verehrt wird (Manga -ka).

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    793
    Nachrichten
    0

    Aniki

    Hier wird eins aufgebaut:
    http://www.aniki.info

    Es ist ein Wiki, d.h. jeder ist eingeladen, mitzumachen und seine eigenen Beiträge einzubringen.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    hm ich weis nicht. Schon allein bei dem Begriff Manga hab ich edliche Dinge gefunden die so nicht ganz stimmen z.B.

    "In den USA und bei uns bedeutet es japanische Comics, die meist auch die Vorlagen für Anime sind."
    Es gibt auch edliche Mangas die auf einer Animevorlage, einer Gamevorlage oder Romanvorlage basieren.

    "Manga werden in Japan grundsätzlich zuerst in Zeitschriften veröffentlicht, die dick, billig und von niedriger Druckqualität sind und deswegen auch oft als Telefonbuch-Manga bezeichnet werden."
    Grundsätzlich würde ich nicht behaupten, da einige direkt als TB kommen bzw als Animemanga

    "Die folgenden Verständnisse des Begriffes Manga gibt es: Ein Manga ist dann ein Manga, wenn er...

    ...sich des Stils (Zeichnungen, Panelanordnung, Erzählweise, etc.) anerkannter Mangas bedient.
    ...zusätzlich noch japanische Kulturelemente enthält.
    ...von einem Japaner erstellt wurde.
    ...in Japan veröffentlicht wurde. "
    Was ist mit Batman Child of Dreams von Kia Asamiya ? oder Monster von Naoki Urasawa ?


    "Ein weiterer Streitpunkt ist der Plural von Manga. Für die einen Fans ist es Manga, weil das auch der der Plural im Japanischen ist, für die Anderen ist es Mangas, weil Manga als eingedeutschtes Wort einen entsprechenden Plural hat. Der Duden schreibt Mangas."
    Dabei gibt es im japanischen gar kein der die das das ist bei denen wie im englischen. :rolleyes2:

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    793
    Nachrichten
    0
    Original von Masterfly
    hm ich weis nicht. Schon allein bei dem Begriff Manga hab ich edliche Dinge gefunden die so nicht ganz stimmen z.B.

    "In den USA und bei uns bedeutet es japanische Comics, die meist auch die Vorlagen für Anime sind."
    Es gibt auch edliche Mangas die auf einer Animevorlage, einer Gamevorlage oder Romanvorlage basieren.
    'Meist' != 'Alle'

    "Die folgenden Verständnisse des Begriffes Manga gibt es: Ein Manga ist dann ein Manga, wenn er...

    ...sich des Stils (Zeichnungen, Panelanordnung, Erzählweise, etc.) anerkannter Mangas bedient.
    ...zusätzlich noch japanische Kulturelemente enthält.
    ...von einem Japaner erstellt wurde.
    ...in Japan veröffentlicht wurde. "
    Was ist mit Batman Child of Dreams von Kia Asamiya ? oder Monster von Naoki Urasawa ?
    Schwierige Diskussion. Ist es eine Und- oder eine Oder-Auflistung?

    "Ein weiterer Streitpunkt ist der Plural von Manga. Für die einen Fans ist es Manga, weil das auch der der Plural im Japanischen ist, für die Anderen ist es Mangas, weil Manga als eingedeutschtes Wort einen entsprechenden Plural hat. Der Duden schreibt Mangas."
    Dabei gibt es im japanischen gar kein der die das das ist bei denen wie im englischen. :rolleyes2:
    Wir reden von Deutschland. Laut Duden heißt es Mangas.

    Abgesehen davon ist ja gerade der Vorteil eines Wikis, daß jeder, auch Meisterfliegen, jederzeit Fehler korrigieren, bzw. auch weitere Kommentare liefern können.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    Ich bin keine Fliegeeeeeeee !!!!!!!!!! :O

    Das wichtigste Merkmal die Lese und Zeichnungsrichtung fehlt da sowieso

    und he ich hab schon deren Mangaliste mal komplettiert

  11. #11
    Mitglied Avatar von Luc
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    In FuLdA
    Beiträge
    1.890
    Nachrichten
    0
    Hier ein nicht so großes, aber in einigen Punkten Masterflys Lexikon egänzendes Lex:
    Anime
    Kommt von " Animation" und ist die Bezeichnung für japanische Zeichentrickfilme

    Artbook
    Bücher mit Bildern zu Mangas / Animes, oft mit Hintergrundinformationen des Künstlers, Storyboards, Entwürfen,...meist schwer zu bekommen und häufig schweineteuer.

    BGM
    "Background Music" - Hintergrundmusik in den Animes

    Bishounen
    Damit sind besonders hübsche Jungs um die 13-18 Jahre gemeint

    Bishoujo
    Hübsche Mädchen

    Biseinen
    Sind besonders hübsche Männer

    Cel
    Originalzeichnung eines Animes, sehr begehrtes Sammlerstück

    Chibi
    Kinder oder kleine, schnuckelige Dinge

    Doujinshi
    Kurz "DJ". Doujinshis sind eigene, inoffizielle Geschichten, die von Fans oder in Fangemeinschaften gezeichnet werden und von Charakteren aus offiziellen Mangas, Animes oder Videospielen handeln.

    Doujinshika
    Zeichner(in) von Doujinshis. Kurz auch "Djka" genannt.

    DUB
    Synchronisierter Anime

    Ecchi
    Kurz für Hentai

    Fanart
    Von Fans gezeichnete Bilder von Charakteren aus bestehenden Mangas, Animes oder Videospielen

    Fanfic
    Von Fans geschriebene Geschichten über und mit den Charakteren aus bestehenden Mangas, Animes oder Videospielen

    Fansub
    Ein von Fans übersetzter, untertitelter Anime, meistens über Tauschhandel im Internet zu bekommen. Sind eigentlich Raubkopien, werden aber meist solange von den Firmen geduldet, bis eine offizielle Version im Handel erhältlich ist.

    Hentai
    Bedeutet soviel wie "pervers"

    June
    Yaoi Manga mit Original-Charakteren (im Gegensatz zu Doujinshis, die von existierenden Charakteren handeln)

    Lemon
    Fanfictions mit detailreichem, sexuellem Inhalt

    Lime
    Fanfictions mit angedeutetem Sex

    Manga
    So nennt man japanische Comics

    Mangaka
    Mangazeichner(in)

    Otaku
    Ist man, wenn man völlig verrückt nach Mangas und Animes ist. Der totale Fan!

    OST
    Original Soundtrack

    OVA
    Original Animation Video

    PWP
    Kurz für "Plot? What plot?" bzw. "porn without plot", Sexszene ohne besonderen Hintergrund oder "sinnlose" Story

    SD (Super deformed)
    Neben ihrer normalen zeichnerische Darstellung besitzen viele Figuren im Manga ein karikaturistisches, verzerrtes Erscheinungsbild, das als "super deformed" (Abk.: SD) bezeichnet wird. Außerordentliche Gefühlsbewegungen wie z.B. Angst, das Durchleben einer peinlichen oder unangenehmen Situation, Glück, Wut, Erstaunen etc. rufen nicht nur in ausgesprochen komisch angelegten Geschichten, sondern vielfach auch in realistischen Erzählungen das Auftreten des SD-Erscheinungsbilds hervor.

    Seme
    Der aktive, dominierende Teil in einer Yaoi-Beziehung

    Seiyuu
    Synchronsprecher bei Animes

    Shoujo
    "Mädchen". Shojo-Mangas sind speziell für die weibliche Zielgruppe ausgelegt. Hauptsächlich romantische und verträumte Geschichten.

    Shounen
    "Jungs". Shojo-Mangas sind speziell für die männliche Zielgruppe ausgelegt. Hauptsächlich Action Geschichten mit viel Gewalt.

    Shounen Ai
    Bedeutet "Knabenliebe" und ist die Bezeichnung für Mangas und Animes in denen es um Jungs x Jungs Beziehungen geht. Die romantische Seite steht im Vordergrund.

    Shota con
    Ist die Kurzform von "Shotaru complex" (Shotaru oder Shota ist ein gebräuchlicher Name für kleine Jungs). Yaoi Geschichten, in denen wesentlich(!) jüngere Knaben geliebt werden.

    SUB
    Untertitelter Anime

    Uke
    Der passivere Teil in einer Yaoi-Beziehung, der "Empfänger"

    Yaoi
    Mangas und Anime mit homoerotischem Inhalt. Das Thema Sex steht mehr im Vordergrund als bei Shounen Ai. Kommt von "YAma nashi, Ochi nashi, Imi nashi" und bedeutet soviel wie "kein literarischer Höhepunkt, keine Meinung, keine Bedeutung" also nicht viel Handlung, aber Hauptsache Sex.

    Yuri
    Das Wort "Yuri" bedeutet im Japanischen "Lilie." Bedeutet "Mädchenliebe" und ist die Bezeichnung für Mangas und Animes in denen es um lesbische Beziehungen geht. Die romantische Seite steht im Vordergrund.


    Hab ich von der Seite:
    www.kono-ai-ga-kienai.de


    EDIT#1:

    Ich habe noch ein Manga-Lexikon gefunden. Da es ziemlich unübersichtlich werden würde, verlinke ich es lieber...

    Manga-Lexikon III

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2005
    Beiträge
    312
    Nachrichten
    0

    huch?

    ich glaube das was du nun schon so an informationen weisst kann ich nichts mehr zu beisteuern..
    und ich dacht ich könnt hier mal trumpfen...>___<
    naja falsch gedacht...u___u''
    roooar~
    *lach*
    :O :O :O :O :O :O :O

  13. #13
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Klopfer
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.639
    Nachrichten
    0
    Original von Masterfly
    *Mangaka: japanische Bezeichnung für einen Mangazeichner /-in der / die es geschafft haben, sich aus der Masse hervorzuheben und eine gewisse Berühmtheit erlangt haben, darum auch das - ka am Ende was Gott bedeutet.
    Damit das nicht weiter falsch verbreitet wird: Mangaka ist einfach nur die Bezeichnung für Mangazeichner und hat NICHTS mit Berühmtheit, Können oder Gott zu tun. Das -ka kommt nicht von Kami (Gott; das Zeichen kann gar nicht als -ka gelesen werden), sondern von Heim, Haus und wird auch für Judoka und andere Menschen benutzt.
    Animestreet - Informationen, Mangadatenbank und mehr
    Klopfers Web - Viele finden's lustig
    Klopfers Webservice - Textkorrekturen und Internetprogrammierung

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    252
    Nachrichten
    0
    wie ist der fachbegriff für schwulen mangas??

    /edit: is scho oay, habs gefunden
    sry wg dem unötigen posten^^

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    430
    Nachrichten
    0
    Original von Masterfly ...sich des Stils (Zeichnungen, Panelanordnung, Erzählweise, etc.) anerkannter Mangas bedient.
    ...zusätzlich noch japanische Kulturelemente enthält.
    ...von einem Japaner erstellt wurde.
    ...in Japan veröffentlicht wurde. "
    Was ist mit Batman Child of Dreams von Kia Asamiya ? oder Monster von Naoki Urasawa ?
    ...Wenn ich nur vom Einsatz chineastischer Techniken im Comic als prägendes Merkmal ausgehe, dann fällt "Capricorne" von Andreas ebenfalls in diese Kategorie, die Erzeugnisse amerikanischer Mainstream und europäischer Comiczeichner (ok, die neuen Spirou&Fantasio experimentieren heftigst mit chineastischen Methoden) aber nicht, da sie andere stilistische Konventionen entwickelt haben. Aber ultimativ ist der Seitenaufbau/die Panelorganisation eine Entscheidung die von einem Comiczeichner bewusst und mir Rücksicht auf den gewünschten Effekt gewählt werden sollte.

    ...Wenn man die Kulturelemente herinnimmt, dann müssen auch einige amerikanische und europäische Comics, die sich mit jap. Hauptcharakteren und zerhackstückelten Referenzen an Japan schmücken darin landen.

    ...dann muss Haena Jungs "Same difference/Ganz gleich" (inzwischen glücklicherweise in Deutschland erschienen) zu den Mahnwa gerechnet werden da er ethnisch Koreaner ist.

    ..dann muss "Bloody Circus" ebenfalls zu den Manga gerechnet werden.

    Insofern, da Tenma sehr dadurch definiert wird, dass er nicht "ein Japaner" sein kann/will sollte die Frage sich erübrigen. Wenn du dir darüber wirklich den Kopf zerbrechen willst, lies mal "Pluto" vom ihm - ein deutscher Roboter ist die Hauptfigur und die Geschichte ist im Stile von Tezuka gehalten, aka sehr wenig bis gar kein feststellbares "Ware wa Nihonjin".


    Verbindende übergreifende und spezifisch japanische Momente sind,

    -dass viele davon von Japanern gemacht werden,
    -dass sie in einer gewissen Altersklassen/Genres bestimmte Konventionen in Sachen Handlungsaufbau/Fanservice/Charakterisierung einhalten müssen,
    -dass Plaginarisierung, bzw "Inspiration von einer erfolgreichen Serie holen und deren Konzept unter Einhaltung der Stereotypen für ein anderes Publikum adaptieren" verbreitet ist und
    -dass ihnen zu 95% der Veröffentlichungsrythmus zwischen 15-30 Seiten monatlich
    - +eine spezifische Ideologie, welche den Künstlern von Verlagsseite mehr den Status eines bockigen Esels als den eines Künstlers zugestanden wird gemein ist.


    wie ist der fachbegriff für schwulen mangas??
    Es gibt keinen, da die ganzen Shounen Ai für Frauen von Frauen gemacht werden, die gerne eine romantische Geschichte mit viel Sex ohne die gewöhnlichen Beziehungsprobleme und gesellschaftlichen Zwänge lesen möchten, die Shoujo prägen.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Regenengel
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.580
    Nachrichten
    0
    Yaoi
    Mangas und Anime mit homoerotischem Inhalt.
    Wieso wird "homosexuell" (in diesem Fall hier "homoerotisch", kommt aufs Gleiche raus) nur so oft als Synonym für "schwul" verwendet?

    (Rein rethorische Frage, mögliche Antworten kenne ich selbst.)

    Nach dieser Definition müssten Mangas/Animes, die Sex zwischen Frauen beinhalten, auch unter "Yaoi" fallen, was definitiv nicht der Fall ist.

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    10.727
    Nachrichten
    0
    Also Homosexuell steht für beides, für Liebe zwischen Männern genauso wie zwischen Frauen.

    Oder was meinst du genau ? :rolling:

    MfG

    713

  18. #18
    Mitglied Avatar von Regenengel
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.580
    Nachrichten
    0
    Original von 713
    Also Homosexuell steht für beides, für Liebe zwischen Männern genauso wie zwischen Frauen.
    Und genau deswegen ist "Yaoi" eben nicht gleichzusetzen mit "homoerotischem Inhalt". "Homoerotisch" steht nämlich genau wie "homosexuell" eben auch für beides.

  19. #19
    Natalie Wormsbecher Avatar von Menolly
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.907
    Nachrichten
    0
    Weil "homoerotisch" besser und höflicher klingt als "schwul", was eher einen abwertenden Klang hat. °__^

  20. #20
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0
    *hust1* auf das Datum schaut, wann ich das mal geschrieben habe -.- ich wollt es eigentlich längst mal überarbeiten -.-

    *hust2* es war gedacht als eine kleine Begriffserklärungen um absoluten Neulingen eine kleine Einsicht zu geben in die Begriffswelt der deutschen "Otakus". Ich hab nie einen Anspruch darauf erhoben das es eine wissenschaftliche Ausarbeitung ist. Warum ich auch z.b. die ganzen Eigenschaften die einen Manga definieren, verallgemeinert habe, da es auf dieser großen weiten Welt immer ein Gegenbeispiel gibt, was diese "allein in Japan - allein nur beim Manga" Spezifikation aufhebt.

    *hust3* dieser Thread ist offen, es kann hier jeder die Begriffe besser und genaurer definieren, nur meckern kann jeder - warum soll ich mir immer die Arbeit aufhalsen ; )P

  21. #21
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2005
    Beiträge
    1
    Nachrichten
    0
    wo is hier das richtige forum?

  22. #22
    Mitglied Avatar von Masterfly
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Everymore Lost Eden
    Beiträge
    8.483
    Nachrichten
    0

  23. #23
    Mitglied Avatar von kirschblüte1992
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    neuss
    Beiträge
    30
    Nachrichten
    0
    danke für das lexikon sowas kann man immer mal gebrauchen
    z.b um vor freunden anzugeben :rolleyes2: :rolling:

    lg lotusblüte1992

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2006
    Beiträge
    75
    Nachrichten
    0
    JJJaaaaa..ich kenne eines...auf alle Fälle gibt`s eines, nur wies heißt weiß ich momantan nich!!^^"

  25. #25
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    10
    Nachrichten
    0
    wow sind ja einige Begriffe dabei die ich noch nicht kenne. Super. Bisher kenne ich nur welche von Pummeldex.de.
    Da hab ich mir auch noch was aneignen können

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •